Kalbtanz

Die meisten Leute heute tanzen doch einfach immer nur weiter ums goldene Kalb, ohne irgend was vernünftiges zu schaffen, abgesehen von Konsum, Konsum und noch mehr Konsum, auf allen verschiedenen Ebenen (was Artikelkonsum im Internet miteinschliesst); sprich, gehen irgendwelchen sinnlosen Beschäftigungen nach, die ihnen auf Papier bedruckte Zahlen bescheren, damit sie dieses Papier dann für Dinge, die die Welt nicht braucht, ja, sie stattdessen sogar weiter ausblutet, einsetzen können, damit sie sich an Fussball und anderen Circenses auf ihren Grossbildschirmen ergötzen, oder sich irgendwelche Drogen in die Köpfe hauen und an irgendwelchen Parties aus der Realität rausdeliriumisieren können, damit sie wenigstens schön abgelenkt sind, und sich nicht gross darum zu scheren brauchen, dass nebenbei die ganze Welt vor die Hunde geht.

Oder wer lebt schon tatsächlich radikal subversiven Widerstand und zivilen Ungehorsam?

Wer fickt schon tatsächlich das bösartige System und unternimmt aktiv etwas dagegen?

Nunja, einige ganz wenige Ausnahmen bestätigen die Regel, aber von einer kritischen Masse sind wir noch immer weit entfernt. Ist es ja auch leichter sich von der diesigen Hirnwäsche der Schafsmedien und des alternativen Mainstreams berieseln, und von sogenannten Aus- & Weiterbildungen verbilden zu lassen, als standhaft der gegenwärtigen globalen Bedrohung entgegenzutreten.

Und für die, die es nicht aushalten, weil ihr Gewissen sie peinigt, gibt es ja Wellness-Weekends, Städtereisen, Kino, DVD, Shopping, Sportschau, Katzenbilder, Managementtraining, Esoterikseminare, Pornofilme, Psychopharmaka und co.

So manch ein Freiheitskämpfer, den ich mal kannte (oder noch immer kenne), hat längst aufgegeben, resigniert, und sich ein zukunftsträchtiges Leben für sich Selbst aufgebaut; oder seltener, sich sogar ans bösartige System angepasst. Und ein paar wenige haben für ihren Freiheitskampf für die Menschheit sogar ihr Leben gegeben bzw. wurden von den Schergen der Kabale entsorgt, oder anderweitig kaputt gemacht!

Glaubt ihr denn wirklich, eine grundlegende Änderung des Systems ist möglich, solange Leute massenweise Visa/Mastercards, Iphone/Ipads, Facebook und co. benützen, solange Menschen weiterhin Bankkonten und Hypotheken haben und sich in Knebelverträgen mit Verbrechersyndikaten freiwillig zum Sklaven machen, solange Menschen – wenn sie nicht gerade dabei sind, sich im Hamsterrad zu drehen – weiterhin 10vor10 und Tagesthemen schauen, sowie 20Min, Bild, Zeit, SZ, Tagi und NZZ lesen, oder einfach PS3, X-Box und Computerspiele gamen oder im Internet Artikel konsumieren?

Ich erinnere hierzu erneut ans Gärtchen-Gleichnis:

Weil ich nicht daran glaube, dass dieses bösartige System, nach dessen Pfeiffe fast alle tanzen nachwievor, von selber kollabiert. Nein, stattdessen wird es nur Tag für Tag verreckter. Und ich beobachte diese Entwicklung nunmehr schon seit etwa 15 Jahren sehr genau.

Solange die Menschen weiterhin Geschäfte mit Banken machen (da reicht allein schon ein Konto), Produkte von global agierenden Multis kaufen, Steuern und Versicherungen bezahlen, Schafsmedien konsumieren, Fussball schauen oder an grosse, teure und konsumistische Festivals und Parties gehen, Iphones, Ipads und Ipods (nicht dass der Androidmüll besser wäre 😉 ) benützen, sich in Schulen und Ausbildungen hirnwaschen lassen, damit sie irgendwelche Fackel vorweisen können, sich mit Drogen und Pharmadreck die Hirne und den kümmerlichen Rest gesunden Menschenverstands wegätzen, sich von Religionen und New-Age-Eso-Bullshit weichspülen lassen, oder der atheistisch-materialistischen Wissenschaft huldigen, usw. wird das nix, mit einer Änderung bzw. einem Kollaps dieses kaputten Systems im Sinne der Menschheit; Änderung höchstens hin zu einem noch grösseren Desaster als es aktuell schon herrscht.

Würde man die Menschen fragen, ob sie Geschäfte mit der Mafia machen wollen, würden wohl etwa 90-99% sagen, dass dies niemals in Frage käme, ohne dabei zu bedenken, oder überhaupt zu realisieren, dass sie durch die Stützung dieses bösartigen globalen Systems, das aktuell herrscht, mit einer viel schlimmeren Verbrecherbande Geschäfte machen, als es die Mafia je sein könnte; und das Tag für Tag, Jahr für Jahr – im Hamsterrad vor sich hin drehend!

Immerhin herrscht bei der Mafia noch ein gewisses Mass an Anstand und Ehrenhaftigkeit (oder zumindest war es mal so – Good Fellas lässt grüssen…).

Und wer jetzt denkt, ach was für ein Arschloch, dem kann ich nur sagen: Ich weiss – aber immerhin ein aufrechtes, ehrenhaftes, anständiges, authentisches Arschloch und kein enddegenerierter Durchschnittsbiozombie der schönen neuen Welt!

Denkst Du wirklich, die Schafsmedienpropaganda würde enden, solange weiterhin allzu viele diese Schundblätter kaufen und deren Seiten besuchen und ihnen Werbeeinnahmen bescheren, und den dahinterstehenden Verbrechern Geld in den Arsch schieben für dieses Schiissipapier (= Klopapier), oder schlicht in die Röhre gucken?

Glaubst Du wirklich AKW’s würden je heruntergefahren vor dem explodieren, solange allzu viele weiter diesen verschwenderischen Konsumgrössenwahn leben?

Wieso ging denn Occupy bachab? Sagt mir das mal (obwohl ich das schon längst weiss)!

Oder wieso interessiert sich kaum jemand dafür, über die Monetative zu diskutieren? Sie jedem den er kennt mit Fakten und Hintergründen um die Ohren zu hauen?

Mag ja zwar sein, dass Vollgeld aufgrund des Zentralismus darin auch nicht das goldene Ei ist, aber es wäre zumindest um Welten besser wie das Scheingeldsystem heutzutage – und es könnte als Übergang in ein echtes Joytopia von Nutzen sein, sofern die hintergründige Kabale von einer geeinten Zivilgesellschaft vernichtet würde – aber das ist nicht zu erwarten von einem Gros der egozentrischen, vertechnisiert-infizierten Mitläuferbiozombiemasse!

Habt ihr etwa wirklich das Gefühl, dieses bösartige Geldsystem – das Knechtschaftsinstrument der Menschheit par Excellence – könne überwunden werden, solange sich kaum einer für solcherlei interessiert; in Unwissenheit und Ignoranz und ein Leben lang eingebläuter und eingehämmerter Lebensart des heutigen Konsumsystems einfach als extrem oder nicht durchsetzbar erachtet?

Und nein, diese Fragen sind keineswegs rhetorisch gemeint! Ich bin übrigens sowieso der Meinung, dass man diese des öfteren erst recht beantworten soll – und tue dies auch regelmässig seit vielen Jahren…

Was wird denn genau getan?

Es wird viel Blabla salbadert, viele grossspurige Reden gehalten, viel Unsinn getrieben – und v.a. vor den Obertanen und deren Lakaien gekuscht, gekuscht, und noch mehr gekuscht!

Es wird fast überall und von allen bloss gekuscht und sich im Schneckenhäuschen verkrochen, statt standhaft mit Eiern in der Hose und aufrecht mit Rückgrat hinzustehen, und NEIN zu schreien. Und das ist letztlich das Kernproblem, und der Hauptgrund, weshalb eine ernsthafte Änderung schlicht nicht möglich ist.

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: NEIN!
Kurt Tucholsky

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will!
Jean-Jacques Rousseau

Die Kuscherei heutzutage – das kommt eben direkt aus der unsäglichen und schon viel zu lange praktizierten Kuschelpädagogik; die Ähnlichkeit der Begriffe ist schliesslich nicht zufällig – und auch das übersentimentale Schleimergebaren ist keineswegs zufällig, sondern hat System, und wurde den Menschen seit langem über sogenannte Netiquetten in die verirrt-verwirrten Hirne gewaschen.

Kuschende Schafe sind nunmal leichter zu beherrschen, als bewusste, wache, klare und selbständig denkende und handelnde Individuen, die sich niemals von niemandem beherrschen lassen, da sie zweifelsfrei wissen, dass die einzige Abhängigkeit des Individuums diejenige von sich Selbst (als Gott in Gott) und der Natur/Schöpfung (als Gott) ist…

Und v.a. haben kuschende Schafe Angst! Und das ist so gewollt!

Wozu Angst? Sie ist lediglich ein dummer eiserner Klotz der einen aufhält zu sein, damit man stattdessen existiert; für die Teufelei dieses kranken, kaputten Systems auf dieser Welt!

Natürlich ist es berechtigt, wenn man einwendet:

Du kannst an den Geschehnissen auf dieser Welt, als einzelner tatsächlich recht wenig ausrichten.

Absolut keine Frage! Die Gründe dafür stehen oberhalb ja bereits bergweis da!

Also schon klar, aber eben genau deshalb tue ich ja was ich tue (nicht mehr ansatzweise in dem Ausmass wie einstmals etwa zehn Jahre lang in Vollpensum, weil ich die Hoffnung angesichts der Degeneration und Verblödung des Gros der Weltbevölkerung längst aufgegeben hab; aber dennoch immer mal wieder), weil ich – oder sonstwer –  eben allein nichts dagegen ausrichten, das bösartige System nicht alleine zerstören und durch etwas neues ersetzen kann.

Nur muss, bevor tatsächlich etwas neue Früchte tragen kann, eben auch erst das alte, faulige und stinkende zerstört werden, sonst wird das nie was, da die Kabale alles daran setzt, die NWO endgültig einzurichten, was jeden Erdbewohner von Geburt an zum willenlosen, gechipten Sklaven macht, wobei natürlich zuvor etwa 80 – 95 % der Weltbevölkerung eugenisch entsorgt werden – kein Problem mit den heutigen Waffensystemen, oder via gezielt inszeniertem Totalkollaps der Finanzströme, was zwingend zum Totalkollaps der Logistiksysteme führen wird…

Der Präsident der USA (egal welcher, solange es keine Marionette ist wie der Amtierende) oder Russland/China könnte durchaus mehr machen als der Durchschnittsdepp von Nebenan, aber dann blühte ihm wohl selbiges Schicksal wie schon Kennedy…

…Allende, Mosadeque, Chavez, Ghadaffi und vielen weiteren ehrenhaften Regenten, die aufgrund ihrer Macht und ihres eisernen Willens, die Kabale zu entmachten, einfach per Mordkommando oder mit anderen perfiden Sauereien entsorgt wurden.

Hast Du die Doku „the economic hitman“ gesehen? Falls nicht, schau sie mal an:

Es nützt im Sinne einer globalen Unwälzung auch nichts im kleinen Umfeld füreinander dazusein, solange man sich nur aufs kleine Umfeld beschränkt (für sich Selbst und diejenigen im kleinen Kreise bringt es natürlich durchaus grossen Nutzen, aber darum geht es hier nicht!), zumal die Kabale nicht schläft!

Es gilt die Waffen zu schärfen und gegen diese anzutreten, und zwar mit der geballten Macht einer erwachten (kritischen) Masse!

Oder wie der grösste Schreiber und Dichter aller Zeiten, Friedrich Schiller, sagte:

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.

Das Schlusswort bekommt Bertolt Brecht:

Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit.


Leseempfehlung:


Ursprüngliche Publikation:

1. Juli 2012 – 31. Juli 2012 in einem Forum (wo dann bei meinem Rausschmiss ungefähr 10000 Posts wegzensiert wurden – da eine ganze Reihe wichtiger und sehr guter Threads betroffen waren, wo diverse Schreiber teilnahmen – davon allein von mir etwa 3000, da die hirngefickte Administration da, auf Bestreben von einigen bezahlten Netz-Trollen, die als Team und teils noch zusätzlich unter Doppel/Mehrfachaccounts kamen, gleich einen Rundumschlag gemacht hat; aber ich hab natürlich alles im Backup 😉 ).

Hier und heute erneut publiziert mit umfassender Überarbeitung.

© by Dude, https://dudeweblog.wordpress.com/

Advertisements

27 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Korruption, Kurzclips, Manipulation, Medien, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn, Technik, Weisheit

27 Antworten zu “Kalbtanz

  1. Pingback: Irrungen und Wirrungen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  2. Pingback: Lucky Dube – Puppenspieler und Sklaven | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  3. Pingback: Hordentrieb: Zum grössenwahnsinnigen Konsummodell der heutigen Existenz auf Erden | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  4. Pingback: Im Land der satten Menschen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  5. Pingback: Zitate des Tages – Weisheit | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  6. Eva

    Zitat:
    „Es wird fast überall und von allen bloss gekuscht und sich im Schneckenhäuschen verkrochen, statt standhaft mit Eiern in der Hose und aufrecht mit Rückgrat hinzustehen, und NEIN zu schreien. Und das ist letztlich das Kernproblem, und der Hauptgrund, weshalb eine ernsthafte Änderung schlicht nicht möglich ist.“ – dude

    Das sehe ich auch so. Die Menschen müssten noch viel mutiger sein und könnten so viel bewirken, sie wissen es nur nicht mehr. (Verstand weichgespült durch Schule, Medien, Unterhaltung).

    LG
    Eva

    Gefällt 2 Personen

  7. Pingback: Sprachverkümmerung | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  8. Oberham

    Gestern Nachmittag sinnierte ich über die Sprache……. – über das geschriebene Wort.
    Die Wale singen, der Mensch hat sie fast völlig ausgerottet – hätte er nicht das Öl als Brennstoff entdeckt, gäbe es längst keine Wale mehr.
    Dass unsere Art noch immer existiert ist ein schlichter Zufall, angesichts der galaktischen Ozeane, auf deren Wellen wir hier eine winzige Nussschale beleben, ein Bild, das zum Schmunzeln anregt.
    Ich kam zu dem Schluss, meine Gedanken zu formulieren, sie in Worte zu pressen und gar auf Papier, oder hier in schlichte Impulse zu transformieren, ist schlichte, egozentrische, mikromatische Verpuffung, wie alles, was unsereins so treibt.
    Ich genoss die Sonne, den sachten Windhauch der über meine Wange strich, fand keine Worte, die so anmutig wären, dies je auch nur annähernd vermitteln zu können – tauchen wir ein in das Sein, noch ist es nicht überall ausgerottet, noch singen einige Wale, uns bleibt noch etwas Zeit. Achtsamkeit gebührt unserer Nussschale, sie schenkt uns den Blick auf die Wellen, doch nur, wenn wir uns mit offenen Sinnen an die Reling stellen, atmen wir das Leben, der Tod kommt ohnehin, wir können nicht verhindern, dass unsere Artgenossen, lieber sterben, als zu leben sich besinnen!
    Es ist nicht an mir, einem anderen Wesen Worte zuzuraunen, Worte zu formen, allein dies ist schon eine Art, sich von der Reling zu entfernen, in den Maschinenraum zu kriechen, wo doch keine Nussschale je einen solchen nötig hätte!
    (…. und ja, ich hab schon viel zu viele Worte verbrochen……. – nun rasch zurück an die Reling – tagsüber ist das Meer heute hellblau, doch die Nacht bringt uns wieder klare Sicht!)

    Gefällt 2 Personen

  9. Pingback: Äffische Esel-Empfehlung für glückliche Sklaven | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  10. Aufrichtiger Dude, wir sind soeben auf diesen erstklassigen Beitrag von Dir gestoßen und er hat uns dazu bewogen, Deine Seite direkt in unsere Verweise aufzunehmen. Um Deine Frage „Wer fickt schon tatsächlich das bösartige System und unternimmt aktiv etwas dagegen?“ zu beantworten: WIR! Und zwar draußen, im echten Leben! Wir laden Dich dazu ein, unserer Manifest auf unserer Seite zu genießen – anonyme Kommentare und Verbesserungsvorschläge sind jederzeit erwünscht. Heil und Segen!

    Mit Tatendrang und schwarz-sonnigen Grüßen

    die SELBSTSCHUTZ-Aktivisten von https://logr.org/selbstschutz

    Gefällt 1 Person

  11. @Selbstschutz

    Freut mich zu lesen, dass der Artikel euch gefallen hat – und ihr euch den Arsch aufreisst im Widerstand gegen dieses endkaputte System.

    Sonnige Grüsse retour!

    Ps. Eure Seite läuft bei mir nicht, da aus Selbstschutz Javascript in meinem Browser deaktiviert ist zusammen mit dem ganzen Scriptmüll. 😉

    Gefällt 1 Person

  12. Danke für die persönliche Antwort, Dude! Um unsere Seite zu sehen, ist wohl leider Javascript von Nöten – wir hoffen, Du machst mal eine Ausnahme. 🙂

    Behalte Dein lockeres Mundwerk – es ist ein Segen!

    Die SELBSTSCHUTZ-Aktivisten.

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s