Angst als Herrschaftsmethode

Angst, als Gegenteil der Liebe, ist wohl das mächtigste Machtmittel überhaupt, denn Angst, im Gegensatz zu Liebe die befreit, bindet.  Sie ist die Grundlage von gezielt geschaffenen Abhängigkeiten, mittels denen man Herrschaft aufbauen und erweitern kann.

Wo Menschen gebunden werden können, Menschen sich binden lassen, kann man sie auch beherrschen.

Zudem wird die durch Angst freigesetzte Energie von ‚gewissen Wesenheiten‘ sehr geschätzt, denn sie ist quasi ihre Nahrung.

Darum gilt es vor nichts und niemandem Angst zu haben – niemals!

Gesunder Respekt und eine gewisse Portion Vorsicht und Aufmerksamkeit sind jedoch wichtig, dürfen aber nie in Angst gründen, sondern sollten immer Liebe und Verständnis zur Grundlage haben, denn gründen sie in Angst, wird man übervorsichtig und man macht sich dadurch – meist ungewollt und unbewusst – zum Spielball derer, welche die Angst gesät, um zu herrschen.

In Angst gibt man sich Selbst auf und spaltet sich Selbst von der Ganzheit ab.

In Liebe jedoch, wird man sich Selbst mit der Ganzheit des Seins wiederverbinden, und ist dadurch gesegnet durch das göttliche Licht des Seins an sich.

Diese Liebe sollte aber keinesfalls mit falscher Sentimentalität und Gefühlsduselei verwechselt, sondern als Empathie zur Ganzheit und zu sich Selbst verstanden werden.

Teil II: Tacheles aus liebelichtvoller Aufrichtigkeit oder schöngefärbte Scheinheiligkeit aus egozentrischer Boshaftigkeit?

30 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Kriegstreiber, LiebeLicht, Menschen, NWO, Philosophie, Weisheit

30 Antworten zu “Angst als Herrschaftsmethode

  1. henryblues

    „Das goldene Mittelmass“

    okidoki !!!

    Liken

  2. mahnred

    @ Dude
    Meinen *Voll-Bewußten* Gruß zurück !
    😀
    @ henryblues
    Schön, von Dir hier zu lesen und Danke für Deine „Stolper-Steine“ … 😉 !
    – Mir fiel gerade „Worte-nur Worte“ von Milva dazu ein…auch „Du hast es gut“ …
    Seltsam, mich beschäftigen diese „Nur-Worte“ auch wieder mehr in der letzten Zeit…
    Laß uns doch mal gemeinsam überlegen, zusammen-tragen 😉 , was man TUN kann.
    Also, ICH habe vor längerem beschlossen, MICH (wieder) zu verändern.
    Wieder einer sen, der „DES WEGS ist“.
    Dazu gehört auch, dem anderen eine Frage-Bahn zu ebnen und mit Interesse auf SEINE Sicht einzugehen.- Auch und besonders, wenn es (noch ?) nicht meine ist.
    Was aber noch lange nicht heißt, daß ich ein Wende-Hals sei. 😀 .
    Aber vielleicht hab ich ja auch so einigen (noch) nicht gesehen oder berück-SICHT-igt.
    Konkret:
    Mir ist es nicht egal, wenn einer auf der Straße sitzt und betteln muß.
    Mir ist es nicht egal, wenn ich UN-Grechtigkeit sehe.
    Ich sehe nicht weg, sondern suche den Kontkt.
    Wenigstens ein Lächeln, ein Wert-Schatz-Gefühl will ich weitergeben.
    🙂
    Was habe ICH nicht alles geschenkt bekommen und bekomme es immer noch !!!
    „Umsonst hab ihr´s bekommen, UMSONST sollt ihr´s weitergeben.“
    Jesus*

    -Also : ICH bin gespannt auf DEINE An-Regungen und danke Dir hier schon mal !
    *Glück-Auf !*

    PS: Von dem „Goldenen Mittel-Maß“ halte ich ÜBERHAUPT NICHTS :
    Es gibt nur *HEISS* oder*KALT*:
    „WEIL IHR ABER *LAU* SEID ,
    WILL ICH EUCH AUSSPUCKEN AUS MEINEM MUND.“

    Liken

  3. @mahnred

    Danke Dir für den Hinweis. Du sprichst wahrhaftig: Der goldene MittelWEG wäre der richtige Begriff gewesen. 🙂

    Liken

  4. henryblues

    @mahnred, Dude
    „MittelMass“…..“MittelWEG“
    ehrlich, ich tu mich schwer in Worte zu fassen, um so mehr mehr, diese in eine Maschine zu tippsen…..
    kann man doch so schön aneinander vorbei „wörteln“,
    na ja lieber würde ich das Lächeln sehen……..

    nur noch: WIR ALLE haben ANGST……….

    „Darum gilt es vor nichts und niemandem Angst zu haben – niemals!“

    Wenn der Nazi-Scherge vor dir steht, dich in den Wagon Richtung:

    „Jedem das seine“

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Buchenwald_Schild_Jedem_das_Seine.jpg

    treibt…………????

    Ich habe Buchenwald von innen gesehen, geführt von einem ehemaligen Häftling……….ich bekenne: ich hätte vor Angst geschlottert, die Hose vollgepisst……………
    nur wer sich seiner Angst bewusst ist, wer ihr direkt ins Auge sieht, kann sich befreien…………leicht gesagt/geschrieben

    schönen Abend !!

    Liken

  5. Pingback: Die Zukunft ist jetzt! – Brisantes Interview mit Deborah Tavares | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  6. Pingback: Die Befreiung von der Angst | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  7. thomram

    Kurz und träf.
    Genau so ist es.

    Liken

  8. Pingback: Timothy Jennings über Liebe im Gegensatz zur Abhängigkeit | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  9. Pingback: Selbstzensur oder Mut: Die Schicksalsfrage | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  10. Pingback: Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  11. Amselina

    @ Dude:
    „In Angst gibt man sich Selbst auf und spaltet sich Selbst von der Ganzheit ab.

    In Liebe jedoch, wird man sich Selbst mit der Ganzheit des Seins wiederverbinden, und ist dadurch gesegnet durch das göttliche Licht des Seins an sich.

    Diese Liebe sollte aber keinesfalls mit falscher Sentimentalität und Gefühlsduselei verwechselt, sondern als Empathie zur Ganzheit und zu sich Selbst verstanden werden.“

    *Herz-Schlag-DANKE* !!!
    Mit Feuer und Geist.
    *JaH!*

    Liken

  12. Pingback: Kalbtanz | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  13. Pingback: Wie Geisterhände über Medien Abgestumpftheit und Ignoranz impfen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  14. Pingback: Weshalb Angst vor Anarchie? Hinterfragt Eure Aversion vor Anarchie! | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  15. Pingback: Eilmeldung Investment spezial: Anheuser-Busch wegen pandemischer Panik-Hysterie kurz vor der Insolvenz | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s