Postkasten

Dieser Kommentarstrang dient…

  1. zur Einreichung von Gastartikel-Vorschlägen
  2. zur Einreichung von Empfehlungen für Aktuell (Netzfundstücke)
  3. als Stammtisch
  4. für Hinweise aller Art ans DWB-Team

Anm. 02.04.2023: Angesichts des uralten WP-Bugs (siehe unten) wird der Kommentarstrang hier unsererseits nicht mehr fortgeführt und auf Telegram ausgelagert ->

https://t.me/DWB_Chat

Es kann aber weiter kommentiert werden hier, solltet ihr kein Telegram haben.

Um auf die letzte Kommentarseite zu kommen (Stichwort: uralter WP-Bug) schafft dieser Link Abhilfe -> https://dudeweblog.wordpress.com/postkasten/

669 Antworten zu “Postkasten

  1. Tachyonbaby

    Grün kaputt

    Zwar schon 10 Jahre alt, aber aktueller denn je:

    Like

  2. Anna Tolien

    @Tachyonbaby

    Danke.
    Und es wurde und wird weiterhin noch doller. Vom Bau gesundheitsschädigender Tierschredder (Windräder) in gigantischen unterirdischen Betonklötzen noch abgesehen. Logisch gehts nur um Geld abgreifen. Mir ist kein Windrad bekannt, das sich per Windkraft dreht, sondern mit Strom.
    Oskar Lafontaine, 2013
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/gastbeitrag-wie-windraeder-die-umwelt-zerstoeren-12706786.html?printPagedArticle=true

    Unsere altruistischen, subventionierten Bauern.
    Wo Aas ist, sammeln sich Geier und Würmer.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/betrug-in-der-windindustrie-windige-geschaefte-12637999.html

    https://efahrer.chip.de/news/gesundheitsschaeden-durch-windkraftanlagen-wie-krank-macht-infraschall_105929

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Bundesbauministerin-Geywitz-Klar-ist-es-wird-zu-wenig-gebaut,wohnungsbau536.html

    https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/zu-wenig-wohnraum-in-deutschland-fehlen-mindestens-700-000-wohnungen/ar-AA16eLt9

    Weitere heiß ersehnte Flüchtlingsmassen für das Paradies der Aachener Karlspreisträger. Pan Jewrope. Auch die wollen wohnen. Wo landen eigentlich die seit ca. 5 Jahrzehnten „gespendeten“ Milliarden an „Entwicklungshilfen“?
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/ukrainekrieg-afrika/
    https://kreidfeuer.wordpress.com/2013/10/03/coudenhove-kalergi-adel/
    Meister Habeck von der Abrisstruppe: Es darf kein Brennholz mehr genutzt werden.

    Habecks HeizungsGesetz, damit die Handelsmen nicht darben müssen:

    Am besten eine Mauer um dieses DEUTSCHLAND bauen, Deckel drauf mit Öffnung, und die Bude mit Scheiße füllen. Ruhe vor den gefährlichen dummDEUTSCH, die seit über 70 Jahren die Agenten und Henker der (illegalen) Fremdherrschaft an WahlUrnen ermächtigen: „Richtig wählen!“ Richtiger: автомат калашникова. Damit würde das Dummheitsproblem auch gelöst.

    Zum Geld bzw. bedruckte Schuldscheine und Tauschringe.
    Aus praktischen Gründen als Nachbarschaftshilfe deklariert?

    Klicke, um auf Marktzeitung.pdf zuzugreifen

    Konsum aller Art massiv einschränken, wäre schon mal 1e Maßnahme. Bis die „gesetzliche Pflicht“ kommt, pro Woche z. B. 500 gr Gummibärchen zu kaufen … `O´
    Wer den Cassirern Geld entzieht, foltert sie grausam. Das dürfte die wahre Bedeutung der Schrift des Katzenellenbogenmanns Karl Heinrich Marx sein. Ist schon lange her; was hat sich geändert? Mehr und noch mehr kaufen …

    „Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz.

    Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher.

    Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.

    Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen, realen Judentum wäre die Selbstemanzipation unsrer Zeit.

    Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht.“
    http://www.mlwerke.de/me/me01/me01_347.htm
    https://synonyme.woxikon.de/synonyme/schachern.php

    Prof. Hörmann

    Ziemlich neu, höre ich mir jetzt auch erstmalig an:

    Gefällt 1 Person

  3. Anna Tolien

    „Völkischer Anspruch und völkische Wirklichkeit im Jahre 2013
    Die politische und wirtschaftliche Organisation des Gebietes, das Europa oder Eurasien genannt wird, unterlag im uns einigermaßen gesicherten Verlauf der Geschichte extremen Veränderungen. Auch die Pax Romana währte nur eine bestimmte Zeit lang, und jene Ordnung des „Heiligen Römischen Reiches“, später des „Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation“ unterlagen dem Gesetz, das die Römer selbst formulierten als Sic transit gloria mundi.
    Anders als im Frankenreich Frankreich hat es im Siedlungsgebiet Mitteleuropas niemals einen starken Zentralstaat gegeben oder ein zentrales Reich, was lange Zeit Bestand gehabt hätte. Die Betonung liegt auch auf Zentralmacht.

    Nur einige der größten Geschichtslügen
    • die Schaffung des Menschengeschlechtes aus einem einzigen Mann, nämlich Adam – und der Schaffung des Geschlechtes der Frauen aus seiner Rippe über Eva – und quasi durch Inzucht dann die gesamte Menschheit.
    • der Exodus der Juden aus Ägypten
    • die Vertreibung aus Palästina aus der Zeit nach dem
    „Kreuzestod von Jesum von NAZIretine“ (AT)
    • die Konstantinische Schenkung, mit der der
    Romkirchenpapst angeblich „ermächtigt“ wurde, die Macht
    zu übernehmen
    • die Gründung des VatiKHANstaates als angebliche Kirche
    des Christentums
    • die Geschichtsschreibung bis etwa um das Jahr 1.000
    • die Existenz eines „Deutschlands“, welches aus dem Begriff Teutsch hervorgegangen sei. Hierfür fehlen sämtliche Beweise, und ein teutsches Bewußtsein gab es zu dieser Zeit nicht

    Mit gigantischem Aufwand wurde das Projekt Deutschland mit gefälschten Fakten, Mythen und Legenden aufgezogen. Das alles läßt sich sogar in wissenschaftlichen Werken nachlesen, bei Johannes Fried zum Beispiel. Heute emeritierter Professor für Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
    http://www.deutschlandradiokultur.de/johannes-fried-die-anfaenge-der-deutschen-auf-der-suche.1270.de.html?dram:article_id=344297
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/johannes-fried-canossa-kein-bussgang-sondern-friedensfest-11793076.html
    http://www.zeit.de/2015/44/deutsche-abstammung-migration-geschichte-mittelalter-johannes-fried
    http://ichkeria.at/?p=8353&lang=de

    Jiddisch ist eine deutsche Sprache, die deutsche Sprache selbst somit eine degenerierte Judensprache, um die Stämme und Völker in Mitteleuropa einer MIND CONTROL (siehe auch MK ULTRA) auszusetzen.
    Durch die deutsche Sprache, der Fiktion einer deutschen Nation oder der „Deutschen“ wurde es möglich, die starken Stämme der Germanen zu kastrieren und zu nützlichen Idioten umzufunktionieren.
    Das Jiddische der „AshkeNazi“-Juden wird zwar als deutsche Sprache „mit jüdischen“ Wurzeln verkauft, doch wie erklärt es sich, daß dieses Yiddisch noch „vor der großen Auswanderungswelle aus Osteuropa“ im hintersten Teil der Sowjetunion an der Grenze zur Volksrepublik China gesprochen wird?“
    https://bar.wikipedia.org/wiki/Jiddisch
    http://www.neuesdeutschlandblog.wordpress.com/2013/07/21/voelkischer-anspruch-voelkische-wirklichkeit-2013/
    https://www.achgut.com/artikel/deutsch_ist_eine_juedische_sprache

    „Richard Wagner schreibt am 24. Oktober 1872 an Friedrich Nietzsche: „ Ueber das „was ist deutsch?“ denke ich immer mehr nach und gerathe endlich, an der Hand einiger neuerer Studien in eine sonderbare Skepsis, die mir das „Deutschsein“ als ein reines Metaphysicum übrig läßt, als solches mir dieses aber grenzenlos interessant, und jedenfalls ganz einzig in der Weltgeschichte erscheinen läßt, vielleicht mit dem einzigen Pendant des Judenthums zur Seite…“
    https://www.rowohlt.de/buch/dieter-borchmeyer-was-ist-deutsch-9783644100145

    https://www.hagalil.com/2021/01/1700-jahre/
    https://www.welt.de/geschichte/article161864828/Dieses-juedische-Imperium-reichte-weit-nach-Europa.html
    https://www.glaronia.com/2014/03/09/koestler-der-dreizehnte-stamm-khasaren/

    https://www.weltbild.de/artikel/buch/how-i-stopped-being-a-jew_38195188-1?awc=22466_1682458229_9ed731efc9f56474495ba46562e91e58

    https://www.welt.de/wissenschaft/article1398825/Nur-wenige-Deutsche-sind-echte-Germanen.html
    https://www.20min.ch/story/jeder-zweite-schweizer-hat-die-pharao-dna-271899094405
    https://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/fast-jeder-zweite-deutsche-stammt-von-tutanchamun-ab-koenigliche-gene_id_2215236.html
    https://www.n-tv.de/wissen/fundsache/Tutanchamun-war-ein-Inzest-Kind-article732108.html

    Like

  4. Danke für den höchst interessanten 20min-Link, der für das Schundportal doch überrascht.
    Die Aussagen passen bestens zu Chatzefratz ‚ Pharao Show und das hier https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ verlinkte, hochauflösende Organigram zum BAAL-Tempel.

    Like

  5. No_NWO

    @Anna Tolien — Steile These, den alten Germanen sei das Sprechen von Juden beigebracht worden. Könnte auch umgekehrt gewesen sein. Und die bereits frühe Anwesenheit von Juden im Grenzgebiet Rußland/China beweist was? Daß auch Juden laufen können.

    Zu deinem Kommentar bezüglich des Klima-Märchens möchte ich folgendes Allgemeine anfügen. Habeck und Bugbear (engl. für Popanz) Baerbock sind bloß Freakshow fürs Volk, Theater, Ablenkung, damit Bankergenosse Scholz ganz in Ruhe seine ganz ganz großen Schweinereien durchziehen kann: Bargeld ersetzen durch digitales Zentralbankgeld, CO2-Kontingente festlegen, strafbewehrtes digitales Sozialpunktekonto einrichten, digitale ID, digitales Tracking, digitale Zugangskontrolle. Dann haben die sozialdemokraschistischen Herrenmenschen uns alle fest im Sack.
    •••••••••••••••••••••

    Ich kann deinen Deutschlandhaß verstehen, hat dieses Land sich doch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Vor 20 Jahren noch blickte ich ebenfalls mit tiefer innerer Abscheu auf Germany. Weil das Bewußtsein der allermeisten Deutschmenschen so extremistisch untertänig und gar abstoßend sklavisch ist. Damals regierte die SPD, die Sklavenpartei Deutschlands, zusammen mit den Grünen, und zum ersten Mal nach Hitler hatte Deutschland wieder eine unverkennbar faschistische Regierung, eine demokratisch gewählte. Und ist seitdem ein faschistisch wählendes Land geblieben. Ich bezweifele aber, daß dies ein allein deutsches Problem ist, es ist eines der abendländischen Kultur insgesamt. Nietzsche stellte zutreffend fest, das (machtlich institutionalisierte) Christentum sei „Sklavenreligion par excellence“; in der Moderne komme das Christentum zu seiner höchsten Blüte. Die Moderne aber hat nicht nur in Deutschland Einzug gehalten. Der gesamte Westen ist nicht nur faschistisch. Schlimmer noch, ist er sozialdemokraschistisch. Immer auf Deutschland herumzuhacken, ist auch Ablenkung. Von der faschistischen Natur des gesamten Westens, von der sozialdemokratistischen. Nietzsche: „Die moderne Form von Herrschaft ist eine von Sklaven über Sklaven.“

    Gefällt 1 Person

  6. Putenversteher

    Ohne Nietzsche hätte die Welt keine nietzschenden Scharniere mehr.

    Like

  7. No_NWO

    @Putenversteher — Scharnier, schönes Bild! Ohne Nietzsche ließe sich das Marx/Engelsche Erz, die wirtschaftswissenschaftliche Untersuchung des Kapitals, nicht von dem einhüllenden tauben Gestein befreien, von einer lähmend plump auf Klassenkampf orientierenden Geschichtstheorie. Auch bliebe ohne Nietzsche unverstanden, daß die seit Ende des röm. Imperiums und Aufstieg des (machtlich institutionalisierten) Christentums realiter stattgefunden habenden Klassenkämpfe Welt, Natur und Mensch immer mehr an den Rand der Vernichtung geführt haben. So weit, daß das Herrentum selbst sich mit Eintritt in die Moderne abstrakten Logiken unterworfen und geistig in Utilitarismus aufgelöst hat — siehe die bürgerliche Revolution, deren von Utilitarismus getragene totale Unterwerfung des Menschen unter die systemisch inhärent auf Zerfall ausgehende Kapitalrendite! Was aller Irrationalität die Tore öffnet und Nährboden wird von „Dekadenz“, laut Nietzsche eine nachgerade zwanghafte Lust an Selbst- und Fremdzerstörung. (Klimax von Irrationalität, Dekadenz und Ressentiment gegen das Leben ist das Märchen vom erderwärmenden CO2: Der Mensch muß weg, damit er leben kann!)

    Allgemeiner: Der abendländische geschichtliche Prozeß folgt spätestens seit Plato einem gut-böse-konnotierten Geist-Materie-Dualismus. Folglich huldigt er leibesverachtenden Abstrakta und bildet so zugleich Ressentiment gegen das Leben aus. Was laut Nietzsche der Kerninhalt von Sklavenmoral sind. Mit der zur totalen Selbstvernichtung von Mensch, Natur und Welt hinstrebenden Moderne habe sich das Verhältnis Herr und Sklave menschheitsgeschichtlich nun vollends ad absurdum geführt.

    Nietzsches Auskunft zufolge, rührt seine Wortschöpfung Übermensch her von Überwindermensch. Das sei der, der die Sklavenmoral, das dem Sklaven eigene Ressentiment gegen das Leben, überwindet, das Ressentiment gegen sich selbst.

    Nietzsche ist Scharnier, eins hin zum Leben. Seine Kritik des Christentums führt zu Rudolf Steiners Lehre von der Leib- und zugleich Geistigkeit des Menschen und zu dessen nach Freiheit hinstrebenden Geschichte.

    Like

  8. Anna Tolien

    „Natürlich ist dieses Buch eine Zusammenfügung von Fakten und Fiktion. Alten Erzählungen zufolge unternahm der Jude Cäsar die Eroberung Germaniens als Teil des De Bello Gallico. Von Cäsar leitet sich KHAN ZAR und KHA ZAR, also Khasar ab. Jeder mit etwas Hirn sollte imstande sein, diese Namensgleichheit zu erkennen.
    Über die Germanen berichtete dieser Cäsar, daß sie als Wilde nackt in den Wäldern lebten. Dies diente zur Herabsetzung der germanischen Kultur gegenüber den Wohltaten des äußerst kultivierten Roms mit Hinrichtungen lebender Menschen in den Amphittheatern, wo zur Belustigung der armen Massen, Schwertkämpfer (Gladiatoren) wilden Löwen zum Fraß vorgesetzt wurden.
    Auch sonst wurde für allerlei „gute Unterhaltung“ gesorgt. In den zahlreichen Puffs kosteten Lusthandlungen so viel wie heute ein Brot beim Discounter, etwa 70 Cent.
    Cäsar hatte nur ein Problem: die Germanen rollten in immer neuen Angriffswellen heran und verhinderten ein Vordringen der Römer nach Osten. So war Rom gezwungen, den ersten Sperrgürtel zu errichten: den Limes. Dieser Limes war allerdings nur ein schwacher Versuch, die Germanen aufzuhalten. Denn über die vielen Kilometer war die Armee der Römer außerstande (wie später die DDR), die Grenze wirklich auf jedem Kilometer hermetisch abzuriegeln. Bekanntlich war die Römische Zivilisation zu schwach, und so verlor sie schließlich an Glanz und ging unter. Das IMPERIUM ROMANUM implodierte.

    Auch hier berichten die Überlieferungen, daß die reichen Männer Roms ihre Lust an der Machtausübung in Rom verloren und die Stadt verlassen hätten…. Sie gingen auf das Land, erwarben Latifundien und bestellten wieder den Acker….
    In dem verbliebenen Areal der Römer rotteten sich die Machteliten zusammen und gründeten (in satanischer Logik) aus dem IMPERIUM ROMANUM das ROMANUM IMPERIUM. Also durch die Umkehrung der Wortfolge! Daraus wurde später das SACRUM ROMANUM IMPERIUM (SRI), das stets falsch mit HEILIGES RÖMISCHES REICH übersetzt wird. Das „Heilige Römische Reich deutscher Nation“ ist die Umkehrung des Römer-Reiches (IMPERIUM ROMANUM) und wurde zum ROMANUM IMPERIUM, später zum SACRUM ROMANUM IMPERIUM.
    Alles, was im Lateinischen mit SACER und SACRUM bezeichnet wird, hängt zugleich mit dem Amtmann zusammen: dem SACERDOS (Priester, Opferdarbringer). SACRUM wird ebenfalls in Form der ständigen Lügen falsch übersetzt. SACRUM bedeutet: das geschächtete Opfer! Schlachtopfer! Menschenopfer! Tieropfer! Der jüdische Ritualblutopferkult (nicht nur bei Abraham und Isaak, auch bei Kain und Abel, Widder im brennenden Dornbusch, Herrodes und so weiter). In Wahrheit ist das „Heilige Römische Reich“, wie der „Heilige Vater“, eine satanische Logenwelt. Das „Heilige Römische Reich deutscher Nation“ ist die Umkehrung des Römer-Reiches (IMPERIUM ROMANUM) und wurde zum ROMANUM IMPERIUM, später zum SACRUM ROMANUM IMPERIUM.
    Noch später fügten die Habsburger in Wien und Madrid den Zusatz „deutscher Nation“ hinzu. Nur: was hat das SRI, welches sehr viele unterschiedliche Völker umfaßt, mit Deutschen gemeinsam? Sind Italiener, Franzosen, Spanier, Portugiesen, Schweizer, Holländer, Belgier und Briten alle Deutsche?

    Napoleon zwang 1806 den Habsburger zur Niederlegung der Reichskrone und der Reichsinsignien. Das war allerdings bei weitem NICHT DAS ENDE des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation – wie so oft wurde lediglich die oberste Regierungstätigkeit eingestellt.
    Das wiederholte sich zuletzt 1945, als die West-Alliierten Fake45 installierten und ebenfalls die oberste Regierungstätigkeit des Deutschen Reichs eingestellt haben (obwohl sie dazu völkerrechtlich nicht legalisiert waren oder sind!); zudem richteten sie auf unbestimmte Dauer das Verbot auf die Selbstbestimmung des Deutschen Volkes ein (siehe Art 146 GG).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Römische_Priester_und_Priesterschaften#Sacerdos
    https://books.google.de/books?id=NqEoBwAAQBAJ&pg=PA107&lpg=PA107&dq=sacrum+opfer&source=bl&ots=fTBf6ELKaT&sig=ACfU3U1SxZNcIMVCfRxmaa_r7Ac1PgNflQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwi6-5mn5PXtAhUO_RQKHRUqAcUQ6AEwB3oECAcQAg#v=onepage&q=sacrum%20opfer&f=false
    Landkarte der römischen Armee. Die Karte ist weiterhin gültig. https://www.imperiumromanum.edu.pl/en/curiosities/map-showing-growth-of-roman-empire/amp/
    Im gesamten, noch beherrschbaren Römischen Reich unter der Reichskrone der Habsburger, ist Wildcampen verboten, weil freie Menschen weder der WohnHAFT noch anderen Gesetzen unterliegen und nicht beherrschbar sind.“
    http://www.einheit11.wordpress.com/2013/05/page-3-roemisches-reich-deutscher-nation/

    https://www.karlspreis.de/de/preistraeger https://paneuropa.org/otto-von-habsburg-sein-auftrag-paneuropa_id89
    Dr. Heribert Illig

    Latein ist eine Kriegssprache. Wo findet sie Anwendung?

    Klicke, um auf Matthiessen%2C%20Wilhelm%20-%20Der%20Schluessel%20zur%20Kirchenmacht%20%281937-2001%2C%2078%20S.%2C%20Scan-Text%2C%20Fraktur%29.pdf zuzugreifen

    Klicke, um auf LudendorffErich-SchndlicheGeheimnisseDerHochgradeMitHalsordenLudendorffsVerlagArchivEdition.pdf zuzugreifen

    https://imperium-romanum.info/wiki/index.php?title=Opfer

    „Solange es Schlachthäuser gibt, so lange wird es auch Schlachten geben.“ – Leo Tolstoi

    Like

  9. No_NWO

    Ein deutscher Kinostreifen von 1979, der es in sich hat und den dennoch niemand kennt…

    Manchmal hilft ein Blick zurück auf längst verflossene Zeiten mit ihren ganz eigenen Diskursen und Debatten. Besonders schön, wenn diese von Narren dokumentiert sind, zumal von welchen, die sich just heute als weit vorausschauend erweisen. Nein, nicht im Sinne von predictive programming, sondern von predective [sic!] exposure. Da kann man schon ins Grübeln kommen: Woher wußten diese Narren das alles vor 44 Jahren schon — welches Genie am Werke?

    Denn genau jetzt geschieht, was ein deftig-derb-schräger deutscher Film im Jahr 1979 prophetisch vorhergesehen hat. Damals noch Klamauk: Die Hamburger Krankheit.

    https://youtu.be/JynYvU2LUjY — Hamburg ist Wuhan. In jenem Film berichtet der Nackte vom Dach, die Toten im Dorf seien kurz zuvor getupft worden von einem mobilen Schlumpfkommando. Mehr noch wird von den Partygästen offen die Krise der Kapitalrendite angesprochen in Form der aus Sicht von Industriellen gegebenen „Überbevölkerung“ (strukturelle Arbeitslosigkeit) — hat kostensenkend wirkende technologische Innovation doch auch Ende der 1970er schon den Bedarf an händischer Arbeitskraft verringert, was Kapitalrendite mindert insbesondere durch steigende Sozialkosten. Das uralte, immerselbe Klagelied der industriellen Renditewirtschaft.

    Damals, in den 1970ern und 80ern, gab es noch eine breite öffentliche Debatte um sog. Rationalisierungsinvestitionen. Im Verlauf der 1990er verstummte diese Debatte schließlich ganz, was die Wende hin zur Despotie der UN-Agenden, sprich: hin zur Regierung Schröder/Fischer und zu den nachfolgenden, überhaupt erst ermöglicht hat. Deren Krönung (Corona = Krone) ist das deutsche WHO-Ermächtigungsgesetz vom 12. Mai 2023.

    Alles klar, Herr UN-Kommissar! Die Linke ist spätestens mit der CO2-Psychose in die äußerste rechte Ecke abgerutscht. Und der alten Rechten gelingt es selbstverständlich nicht, dem mehr als Nationalromantik entgegenzusetzen. Sie pocht auf die große Illusion, Demokratie sei Volksherrschaft. Richtig, alle Macht geht vom Volke aus. Ausgeübt aber wird diese Macht von Parlamentariern und Regierenden, die allein an ihr Gewissen gebunden sind. Siehe den 12. Mai 2023. Kein Happy End unter der Sonne der Kapitalrendite.

    Like

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s