Trumpomanie? Trumpophilie?

Über nichts wird zur Zeit so heiß debattiert und spekuliert wie über die wahren Vorhaben und Hintergründe des frischgewählten VSA-Präsidenten.

Daher nachfolgend einige grundlegende Orientierungspunkte.
Luckyhans, 20.02.2017


Offensichtlich ist, daß in den Machtzentren der VSA mindestens zwei Gruppen miteinander kämpfen.
Was daran nur Show für die Massen ist oder ob da etwas wirklich grundlegendes dahintersteckt, scheint schwer zu bestimmen.
Sehen wir uns mal die „streitenden Seiten“ an.

Da haben wir auf der einen Seite einen frischgewählten Präsidenten, der eine sehr bemerkenswerte Antrittsrede gehalten hat. Auch wenn ich nicht alle Einschätzungen dazu teile, so wurde dazu einiges wichtiges gesagt.

Seine Wahl zeigt, daß es mächtige Interessengruppen gibt, die hinter ihm stehen und dafür gesorgt haben, daß seine Wahlkampfstrategie – der jetzigen Wahl-Gesetzeslage entsprechend – erfolgreich war.
Nachgewiesen ist nachträglich ebenfalls, daß die Gegenseite millionenfachen Wahlbetrug organisiert hat, nach deren Abzug die Anzahl der Wähler, die für Trump gestimmt haben, deutlich über 50% der regulär abgegebenen Stimmen liegt.

Hinter Trump stehen das FBI (siehe die letzten Tage vor der Wahl), große Teile des Pentagons (die aber eher gegen die gesetzlose und chaotische Clinton-Busch-Mafia eingestellt sind), weiter die komplette VSA-Industrie mit Ausnahme des Militär-Industrie-Komplexes (MIK), und hinter ihm stehen wohl auch jene Teile der Finanzwelt, die mit der Realwirtschaft verbunden sind (ja, sowas gibt es noch!).
Was die Bevölkerung betrifft, so haben die Nach-Wahlanalysen deutlich genug gezeigt, welche Bevölkerungsanteile (angeblich) für Trump gestimmt haben – dies braucht also hier nicht wiedergekaut zu werden.

Beachtenswert und von vielen als Vorteil angesehen ist, daß Trump wahrscheinlich der erste VSA-Präsi ist, der niemals vorher in einer Verwaltungsfunktion tätig gewesen ist.
Dies bringt ihm Sympathien ein bei allen, denen diese VSA-Administration schon mal „auf die Füße getreten ist“ (ca. 30% der VSA-Bürger sind vorbestraft und daher zeitweilig oder vollständig nicht wahlberechtigt) oder denen diese einfach „über“ ist.

Als Nachteil ist zu werten, daß diese Unerfahrenheit im Umgang mit dem aufgeblähten VSA-Verwaltungsapparat dazu führt, daß viele Intrigen und Hinterhalte nicht wahrgenommen werden – dies kann bis zur vollständigen Blockade und Konterkarierung sämtlicher Maßnahmen gehen, die Trump einleitet.
Dies stellt dauerhaft ein hohes Risiko dar.

Was sind die politischen Ziele Trumps, die man aus den vielfältigen und teilweise auch widersprüchlichen Meinungsäußerungen von ihm und seinem Team herausfiltern kann?

1. „America first.“ – „Make America great again.“ – das ist eindeutig; die VSA sollen wieder gestärkt werden – es darf nicht so bleiben, daß nur noch 13% des VSA-BIP eine realwirtschaftliche Grundlage haben und der Rest ist von diesen 13% abhängig – oder gar nur „heiße Finanz-Luft“ (Computerzahlen).

Dazu gehört die Reindustrialisierung, d.h. die Rückholung von Arbeitsplätzen aus China und Asien in die VSA – wie er das machen will, ist noch sein Geheimnis – ich vermute mal, daß er mit Steuervorteilen für realwirtschaftliche Investitionen u.ä. arbeiten wird.
Dazu gehört auch die Wiederherstellung der maroden Infrastrukturen in den VSA.

2. DT ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er kann große Organisationen führen und hat auch Verbindung zum Show-Business. Er ist es gewohnt, für seine Ziele auch die Ellenbogen einzusetzen und andere zu unterdrücken.
Und sicherlich wird auch er seine Präsidentschaft mit einem satten Plus auf seinen Bankkonten abschließen, wie alle Vorgänger auch. Obwohl ihn DIES wohl am wenigsten interessiert, da dieser Zuwachs wohl bei ihm eher im normalen Rauschen untergehen wird.
Ansonsten steht er für „gesetzestreue“ Geschäftsführung und Ordnung, wie der Flynn-Rücktritt zeigt.

3. Außenpolitisch ist eine Gratwanderung angesagt. Einerseits will er die VSA wieder in eine Führungsposition in der Welt bringen, aber dies nicht „mit allen Mitteln“.
Klar, „Frieden durch Macht“ weist nicht gerade auf ein sonderlich klug durchdachtes Konzept der Gestaltung der internationalen Beziehungen hin, aber was will man von einem Geschäftsmann erwarten…
So hat man ihm wohl inzwischen die wahre Rolle der Nato als erweitertes Kanonenfutter der VSA-Streitkräfte klarmachen können, denn in Florida bekannte er sich gestern bereits als „Nato-Fan“.
Allerdings muß er irgendwo bei den Ausgaben sparen, und das geht am einfachsten beim größten Ausgabenposten – den Militär-Ausgaben. So könnte er die Zahl der Stützpunkte von weltweit fast 1000 deutlich herunterfahren, was sich sofort bei den Ausgaben bemerkbar machen würde.

Daher wird er wohl weiter darauf drängen, daß alle anderen Nato-Partner ihre Kriegbudgets auf die vereinbarten 2% vom BIP erhöhen. 2016 waren das nur die VSA mit 3,61% vom BIP, Griechenland mit 2,38%, Großbritannien mit 2,21%, Estland mit 2,16% und Polen mit 2%.

Andererseits ist sein Verständnis von einer „gesetzestreuen Geschäftstätigkeit“ den Handlungen der vorangegangenen VSA-Administrationen, welche die Welt nicht beherrschen, sondern nur ins Chaos stürzen konnten, diametral entgegengesetzt.
Ob es den Hintergrundkräften der anderen Seite gelingen wird, ihn zur Weiterführung der verdeckten Kriegsführung gegen die Völker der Welt „umzudrehen“, wird interessant sein zu beobachten.

Zusammengefaßt könnte man sagen, Trump steht für eine geordnete Welt unter Führung der VSA, und zwar – wie Reagan damals angestrebt hatte – der VSA als Weltmacht Nr. 1.
Also ein Nationalist mit Weltbeherrschungsanspruch – auch eine Neue Welt-Ordnung, klar.
Inwieweit das heutzutage realistisch ist, mag jeder selbst überlegen – Geschichte wiederholt sich nicht, und ein „zurück zu …“ gibt es darin auch nicht: die 2020er Jahre sind nicht die 1980er.

Betrachten wir nun die Gegenseite.

Dort finden wir hinter den Marionetten der Busch- und Clinton-Familien als wichtigste Kräfte die Wall Street (die angebliche „geheime“ Weltregierung), die anderen 16 Geheimdienste unter Führung von NSA und CIA, die Massenmedien der VSA und der ganzen Welt (wie bekannt, sind die zu 95% in den Händen von nur 5 – 6 Familien, deren Meinung sie uns 7/24 infiltrieren) und der MIK der VSA.

Auch ein Großteil der VSA-Bürokratie und -Justiz ist von den genannten Kräften abhängig, da erpreßbar, weil sie sich in den vergangenen Jahren haben korrumpieren lassen.
Überhaupt sind diese Kräfte derart mit dem organisierten Verbrechen verfilzt, daß dort praktisch jeder irgendwo „Dreck am Stecken“ hat:
– die Geheimdienste sind voll im internationalen Drogengeschäft führend engagiert (auch ein Teil der Militärs, deren Soldaten die Mohnfelder in Afghanistan bewachen),
– die Wall Street lebt schon seit Jahrzehnten nur noch vom unbegrenzten Drucken/ Generieren von „Geld“ = „Schulden“, sie kann nur per „Weltleitwährung“ über das System der sog. Zentralbanken ihre Kosten exportieren und die Gewinne absahnen,
– die Massenmedien haben ihre Mitarbeiter inzwischen soweit an das hemmungslose Lügen und Manipulieren gewöhnt, daß diese gar nicht mehr anders können,
– der MIK ist auf die riesigen Rüstungsbudgets „angewiesen“, die zur ungeheuren Bereicherung der wenigen Nutznießer auf Kosten der VSA-Allgemeinheit „benötigt“ werden.

Alle diese Kräfte waren tief und nutznießend einbezogen in die bisherige VSA-Politik der Ausbeutung anderer Länder, der Regime-Changes in „unbotmäßigen“ Ländern (Jugoslawien, Ägypten, Irak), des Menschenhandels und der Gesetzlosigkeit (CIA-Gefängnisse außerhalb jeglichen Rechts nicht nur in Guantanamo, sondern versteckt auch in der EU und anderswo), des „organisierten Chaos“ (Irak, Libyen, Syrien) und der verdeckten Aggressionen (Ukraine, Syrien), kurz: auf dem Weg in die Neue Welt-Unordnung.

Und das ist auch der gravierende Unterschied zu DT und seinen Hinterleuten.

Soweit sollte Einmütigkeit bestehen, denn die Fakten sind halt so, das kann jeder aus allen Nachrichten bestätigend herauslesen.

Nun kommt natürlich wieder die Diskussion, ob das denn alles nur Schauspielerei ist oder ob das tatsächlich ein Machtkampf stattfindet.
Das wird sich wahrscheinlich sehr bald daran ablesen lassen, wie der weitere „Kampf“ geführt wird – mit welchen Einsätzen, d.h. was alles öffentlich aufs Spiel gesetzt wird (wie zum Beispiel das Ansehen der Funktion „President of the U.S.“), und mit welchen Risiken (Kriegsspiele usw.) – es bleibt also „spannend“. Und es wird sich gewiß „etwas tun“.

Ich sag mal so: wir werden es gewahr werden.
Oder: Kommt Zeit, kommt Rad, wie der Radelfan sagen würde…

Versuchen wir also, die Dinge, die wir eh nicht ändern können, gelassen hinzunehmen, und packen wir dafür überall dort fest an, wo wir etwas ändern können.
Und das ist vor allem unser eigenes Leben, für das wir voll verantwortlich sind – ein jeder für seins.

Wäre doch fatal, wenn wir hinterher sagen müßten: „Mensch, hätt ich doch damals trotzdem angefangen, mich und mein Handeln zu verändern…“


P.S. das Thema EU ist hier mit Bedacht ausgespart – momentan hängt die gesamte EU (als CIA-Projekt) natürlich an der NWU-Seite, daher sind hier keinerlei wesentliche Veränderungen zu erwarten. Und solange wir da fast alle mitmachen und weiterhin brav Schafherde spielen und uns „scheren“ lassen, kann sich da auch nichts ändern…


Leseempfehlungen der Chefredaktion:

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Ergänzung Luckyhans 22.2.17:

Eine ganz wichtige Kraft, die Trump stützt, habe ich noch vergessen zu erwähnen – sie ist aber enorm wichtig: das ist die Israel-Lobby der VSA, mit der er familiär engstens verbunden ist.
Somit ist also auch zu vermnuten, daß ein Teil der Finanzoligarchie ein Doppelspiel betreibt.

Man kann es aber auch als Hinweis darauf verstehen, daß tatsächlich dieses ganze „Hin und her“ nur reine Show für die Massen ist… (dazu demnächst mehr)
– – – – –

Nachtrag Luckyhans 24.2.17

Nun scheint das FBI kalte Füße bekommen zu haben und reiht sich wieder in die „geschlossene Gesellschaft“ der 17 Geheimdienste der VSA ein.
Es geht voll auf Gegenkurs zu DT: die Führung des FBI hat – unter Hinweis auf „laufende Ermittlungen“ – es rundweg abgelehnt, die ständigen Indiskretionen an die Lügenpresse AUS EBENJENEN „laufenden Ermittlungen“ (was die angeblichen Kontakte der Trump-Mannschaft vor der Wahl zum russischen Geheimdienst betrifft) zu unterbinden oder die Presse darauf hinzuweisen, daß all diese angeblichen Fakten keinerlei tatsächliche Grundlage haben.
Wie es Kreml-Sprecher Peskow auch mehrfach betont hat.
(und wie es auch völlig logisch wäre: welcher Blödmann würde in der heutigen Zeit, wo jeder weiß, daß alles mitgeschnitten und aufgezeichnet wird – und auch nachträglich verändert werden kann – denn ein solches Risiko eingehen)

Die Show für die Massen geht weiter, sie wird so interessant wie möglich gestaltet… Hauptsache die Menschen kommen nicht auf die Idee, sich mit den wichtigen Dingen ihres Lebens zu befassen…

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Schuldgeld

7 Antworten zu “Trumpomanie? Trumpophilie?

  1. Pingback: US – Wahl / Special | mikeondoor-news

  2. Klaus Kurth

    Zur Zeit herrscht doch eine richtige Trump-Hysterie, dabei ist ER doch erst
    ca. 7 Wochen im Amt und dabei seine Wahlversprechen umzusetzen. Dabei
    vergessen die europäischen Politiker, ihre Politik gescheit zu machen.
    Es ist schon eigenartig, dass kein Mensch so über Erdogan aufregt,
    und der ist doch nun wirklich ein Menschen verachtender Diktator, der selbst in Deutschland sein Unwesen treibt. Da wer eine begründete
    Aufregung angebracht, da geht keiner demonstrieren und sogar die Politiker schweigen dazu! „Alles ist Bestimmung, nichts ist Zufall“.

    Gefällt 1 Person

  3. Luckyhans

    zu K.K. um 19:50
    Was besonders ins Auge fällt: alle „regen sich“ nur über solche Dinge „auf“, die sie selbst nicht ändern können.
    Stimmt’s?
    Keiner regt sich darüber auf, daß er selbst nichts ändert, nichts tut, sich nicht ändert, nichtig ist – damit meine ich vor allem die Marionutten der Politiker-Darsteller, aber auch alle fleißigen Hamsterradler… 😉

    Aber mir ging es vor allem darum, ein wenig Klarheit in die wahren Verhältnisse der momentan dort wirkenden Kräfte und deren „Hintergrund“ hineinzubringen – das wird dann auch helfen, zu gegebener Zeit die reine Show vom Wirklichen zu trennen… 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Kalbtanz | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  5. Wahrlich wichtige Ergänzung.

    Und schön gesagt, sowohl im heutigen Nachtrag als auch bereits in der Ergänzung; beinah noch wichtiger als die Ergänzung mit dem AIPAC-, Knesset- & ADL-Zio-Pack:

    „daß tatsächlich dieses ganze „Hin und her“ nur reine Show für die Massen ist… (dazu demnächst mehr)“

    &

    „Die Show für die Massen geht weiter, sie wird so interessant wie möglich gestaltet… Hauptsache die Menschen kommen nicht auf die Idee, sich mit den wichtigen Dingen ihres Lebens zu befassen…“

    Wort! Hauptsache der Kalbtanz https://dudeweblog.wordpress.com/2017/02/23/kalbtanz/ geht schön weiter wie gewünscht von Seiten Kabale…

    Ps. Dachte ich übrigens heute auch wieder bei der neusten Publikation von Michael… https://www.konjunktion.info/2017/02/trump-vs-federal-reserve-lasset-den-kampf-beginnen/

    Pps. Ich mach mal Sticky, denn der Nachtrag soll ruhig gelesen werden…

    Gefällt mir

  6. Pingback: Wüste Osteuropa? | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  7. Pingback: Wasser ist ein Menschenrecht-1 | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s