Öffentlicher Pranger für Seiten die professionellen Textklau betreiben

Da es zur Zeit bei DWB (obwohl sowohl im Über uns, als auch im Impressum deutlichst angemerkt ist, dass Volltextübernahmen von DWB-Publikationen nur mit schriftlicher Erlaubnis gestattet sind) – nachdem in den letzten Monaten, nach vehementen Einsprüchen via Abuse-Meldung bei den verschiedensten Registraren diesbezüglich etwas Ruhe eingekehrt war – wieder regelmässig zu Copyrightverletzungen durch irgendwelche dahergelaufenen und anonym auftretenden, verblödeten Ignoranten – die anscheinend selber keinen einzigen korrekten Satz zu Stande brächten, geschweige denn sonst was Vernünftiges und Brauchbares zu schaffen wüssten – kommt, welche derohalber ihre Deppenseiten mit geklauten Inhalten von allüberall her füllen, wird es hier offensichtlich mal zwingend nötig, einen öffentlichen Pranger zu erstellen.

Aus langjähriger Erfahrung und Kommunikation mit anderen Publizisten (siehe z.B. hier) weiss ich mit Sicherheit, dass diesbezüglich auch viele weitere Autoren und Internetz-Seitenbetreiber betroffen sind.

Die meisten dieser enddegenerierten Hirntoten haben dabei dann noch das Gefühl, dass sie mit ihren superprofessionellen Copy-Paste-Fähigkeiten der Menschheit einen Dienst erweisen, obwohl jeder 2-jährige innert Kürze lernen kann, wie ctrl-c, ctrl-v funktioniert…

Auf den Gedanken, dass man auf einer Seite, auf der man einen Artikel findet, der einem gefällt, zunächst mal nachsehen könnte, ob Volltextübernahmen überhaupt gewünscht sind, und falls nicht, evtl. mal nachzufragen, ob man einen Artikel übernehmen dürfe, kommt von diesen respektlosen Zombies natürlich keiner. Hauptsache sie locken damit möglichst viele Zugriffe auf ihre Müllseiten, damit auch ja genug Werbeeinnahmen hereinkommen.

Meist hat dieses – ja, wie sag ich’s nun „vornehm“ – lausige und hinterfotzige Gesoxxe noch nicht mal eine Kontaktmöglichkeit auf deren Schundblubberblogs.

Und da wo vorhanden, werden Hinweise auf die Urheberrechtsverletzung via Epost, Kontaktformular oder in Kommentarsträngen einfach ignoriert und/oder wegzensiert.

Wobei zu alledem explizit erwähnt werden muss, dass es auch einige anständige Seitenbetreiber gibt, die – auf kurzen Hinweis hin – das geklaute Material löschen oder kürzen (die erscheinen hier auch nicht im Pranger, obwohl sie hiermit eindringlich aufgefordert werden, vor einer Übernahme zuerst in den jeweiligen Impressen zu überprüfen, ob Volltextübernahmen überhaupt gewünscht sind!), oder andere höchst lobenswerte und respektvolle Individuen, die prinzipiell niemals Textklau betreiben, und/oder Publikationen nur auf Einreichung hin bei sich einstellen, und damit der Menschheit tatsächlich einen grossen Dienst (meist in Ehrenamt) erweisen, wie in den zwei untenstehenden bravourösen Musterbeispielen deutlich wird.


Hinweis von Luckyhans:
Es scheint auf dieser Welt tatsächlich eine ganze Reihe Leute zu geben, deren übersteigertes Geltungsbedürfnis sie dazu nötigt, unbedingt einen eigenen Block oder Newsseite betreiben zu müssen, die aber ganz offensichtlich nicht in der Lage sind, selbst anständige, gut recherchierte und sachlich richtige Artikel zu schreiben.

Nun – vielleicht haben sie eine bundesdeutsche Schule im Murkelland besucht?

Das wäre zumindest eine Erklärung für derartige redaktionelle Tiefflüge, wenn auch keine Entschuldigung.

Denn jeder, der seine eigene redaktionelle Arbeit darauf beschränkt, die geistigen Ergüsse anderer Wort für Wort vollständig zu übernehmen, ohne daß dafür ein tatsächlicher Grund und das Einverständnis des Autors vorliegen, der setzt sich automatisch dem Verdacht aus, selbst ohne Hirn herumzulaufen.
Oder ein Roboter (bot) zu sein.

Vor allem aber beweist er damit seine geistige Armut und unerschütterliche Faulheit.


Bevor wir nun zum Pranger kommen abschliessend zunächst noch eine dringende Leseempfehlung:

Stille Post (An alle Kopisten, Pastaten und sonstigen Hersteller von Kopierpasteten)

Pranger

Diese Liste bleibt hier bis auf unbestimmt auf der Startseite hervorgehoben, und wird fortlaufend ergänzt, sobald weitere Textklauseiten bekannt werden. Alle in dieser Liste erscheinenden Seiten, bekamen (und bekommen) die Chance, auf Hinweis hin (so möglich via Epost, Kontaktformular oder Kommentarstrang) ihre Urheberrechtsverletzungen durch Kürzung/Löschung rückgängig zu machen.

Weitere Angaben oder Links von anderem Diebesgesindel im Internet sind hier von allen Seiten herzlichst willkommen, und werden, nach Einreichung (mit Beleg!) via Kommentar im Strang unten oder privat per Kontaktformular in der nachfolgenden Liste sehr gerne hinzugefügt. Vielen Dank vorab für die Mithilfe.

  • brd-schwindel.org (Extremfall: Gehostet um 2011 in den USA als BRD-Schwindel.info, ehemals in Uruguay, und seit neuem in Russland. IP: 95.213.187.34; ISP: OOO Network of data-centers Selectel; keine Kontaktmöglichkeit, kein Impressum & keine Reaktionen auf Abuse-Meldungen beim Registrar! Zugutehalten muss man den Dieben, dass sie immerhin deutlich Quelle und Autorenschaft angeben im geklauten Content.)
  • ddbnews.wordpress.com (NEU 4. April 2019: Automattic Inc./WordPress – Kommentarhinweise werden einfach gelöscht und der geklaute Content bleibt bestehen. Impressum verweist auf DEURU. Kontaktmöglichkeit nicht existent! Vermerk vom 5. April 2019: Inzwischen haben, nach meinem Hinweis über diesen Eintrag, die Betreiber den geklauten Content entfernt. Siehe Kommentarstrang.)
  • transformier.wordpress.com (Automattic Inc./WordPress)
  • removetheveil.net (Automattic Inc./Wordpress; IP: 192.0.78.25)
  • pravda-tv.com (IP: 85.13.129.143; ISP: Neue Medien Muennich GmbH – Aussergewöhnlich perfide Art des Textklaus, die Texte werden z.T. aus mehreren Fremdartikeln zusammengebastelt, eine Quellenangabe gibt es, wenn überhaupt, nur sehr versteckt am Ende unter vielen anderen Hinweisen mit einem vorangestellten „Public Domain“, was klarerweise so gut wie immer gelogen ist)
  • paolohor.blogspot.de (Alphabet Inc. / Google; IP: 216.58.218.129)
  • newstopaktuell.wordpress.com (Automattic Inc./Wordpress; Ganz krasser Extremfall von hinterfotzigster Respektlosigkeit, daher hier mit weiteren Infos: Klarname und Adresse: Mathias Langer, Am Mönjesod 8, 31848 Bad Münder / Pseudonyme: Ken Davis, John Bloggerty, MultiNewMedia (youtube), Steffi234 (gutefrage.net), matti, seawolf, fun-parts, invisible, kevin29 und Razor95321 in diversen Foren, Wolf. M., Vincent Ebert und “Kellnhusen”)
  • daserwachendervalkyrjar.wordpress.com (Automattic Inc./Wordpress – hier wird man sogar noch öffentlich diffamiert, wenn man im Kommentarstrang etwas wider dieses schäbige Verhalten sagt!)
  • derhonigmannsagt.wordpress.com (Automattic Inc./Wordpress – hier wird man sogar noch öffentlich diffamiert, wenn man im Kommentarstrang etwas wider dieses schäbige Verhalten sagt!) [Anm. März 2018: Nachdem der Textdieb – leider nicht wegen Urheberrechtsverletzung, sondern wegen irgendwelchen Meinungszensur-Gesetzen – vor einigen Monaten eingekerkert wurde, ist er nun in der Haft verstorben. Seine ursprüngliche, oben verlinkte Seite wurde schon vor einigen Monaten – vermutlich von WP –  eingestanzt, allerdings treibt es die Textklauergilde in des Verstorbenen Musters im gleichen Stile weiter auf derhonigmannsagt.org. / Hinweis vom Mai 2018: Inzwischen hat das Honigmann-Team den Weiterbetrieb der Seite eingestellt.]
  • deutschelobby.com (Automattic Inc./Wordpress)
  • cdn.ampproject.org (Die IP 216.58.218.193 gehört Alphabet Inc. -> Google; nun beginnen also wie’s scheint auch schon die Konzernmultis mit professionellem Textklau! *Anm. 4.4.2019: Kann man bei WP.com deaktivieren, allerdings ist es standardmässig aktiv. Ein NoGo!)

Weitere Leseempfehlungen:

Ps. https://dudeweblog.wordpress.com/2015/01/16/in-eigener-sache/


Nachtrag vom 11.02.2017

Dieser Artikel ist ausnahmsweise von Seiten DWB-Redaktion explizit zur Volltextübernahme (egal wohin) freigegeben, sofern keinerlei Änderungen daran vorgenommen werden, sowie Autorenschaft (Dude & Luckyhans) und Quelle ( https://dudeweblog.wordpress.com/2017/02/08/oeffentlicher-pranger-fuer-seiten-die-professionellen-textklau-betreiben/ ) deutlich sichtbar sind, und ausserdem der Kommentarstrang geschlossen wird.

35 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Medien, Recht, Technik

35 Antworten zu “Öffentlicher Pranger für Seiten die professionellen Textklau betreiben

  1. *lol* Deine Leseschwäche wird ja immer eindrücklicher.
    Du liest offenbar Deine eigenen Quellen nicht.
    „Soweit aber journalistische oder redaktionelle Inhalte angeboten werden, kommt zusätzlich § 55 Rundfunkstaatsvertrag zur Anwendung. Danach müssen Anbieter von „Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten“ Angaben zum Verantwortlichen mit Angabe des Namens und der Anschrift machen. […] Zumindest aus rechtlicher Sicht sollte jeder Blogger mit nennenswerter Anzahl an Veröffentlichungen und entsprechender Bekanntheit über ein Impressum verfügen.

    Notwendig ist, dass dieser Verantwortliche seinen ständigen Aufenthalt im Inland hat, wie es § 55 Rundfunkstaatsvertrag vorschreibt. Hinzu kommen die notwendigen Kontaktdaten wie E-Mail, Fax und Telefon.“
    Bei 3 Mio Hits trifft das auf Dich ohne Frage zu!

    „das Copyright by Nomi hast Du natürlich geschickterweise weggelassen…??????“

    Na, lies doch einfach nochmal den von Dir geklauten ARtikel komplett durch und beachte besonders die letzte Zeile, dann kapierst Du…

    „Und warum schreibst Du 50% wenn Du meinst es waren 85% LOL?“

    Du schlägst jedem Fass den Boden aus!

    Ich sagte 1.: „Indes Du ca. 85% des Inhalts übernommen hast, diese für alle einsehbaren Fakten tunlichst ignorierend!!“
    & 2.: „Und im Impressum steht:
    „Artikel-Übernahmen mit (gern auch grosszügigem; maximal 30% des Inhalts) Auszug sind unter den Voraussetzungen der Autorennennung und ordentlicher Verlinkung generell erlaubt, ausser es handle sich um Gastbeiträge/Fremdartikel oder es seien in den Artikeln spezielle Bedingungen angemerkt.“
    hier https://dudeweblog.wordpress.com/2017/02/08/oeffentlicher-pranger-fuer-seiten-die-professionellen-textklau-betreiben/comment-page-2/#comment-20238

    Btw… DEUTLICHE AUTORENNENNUNG fehlte bei Dir ausserdem auch noch!!!

    Und zudem „Nö, das waren wie schon gesagt etwa 85% (ich hatte es vor dem ersten Kommentar genau überprüft!)“
    hier https://dudeweblog.wordpress.com/2017/02/08/oeffentlicher-pranger-fuer-seiten-die-professionellen-textklau-betreiben/comment-page-2/#comment-20241

    Und ausserdem, wie Du aus dem von Dir zensierten Comment korrekt wiedergegeben hattest hier im Strang:
    mehr als 50% Deines Beitrages übernommen“

    !!!

    Der Witz, wie Du hier inzwischen schon mehr als einmal überdeutlichst beweist, bist leider Du. Schade ist es mit Dir, so Du tatsächlich die frühere Arsenal Injustitia sein solltest, dermassen bergab gegangen ist. Damals hattest Du noch echt was auf dem Kasten, was auch der Grund für das von mir gegebene Volltextübernahmerecht war.

    Gefällt 1 Person

  2. „Was hält euch davon ab, wenn ihr Beiträge weiter bekannt machen wollt,
    a) entweder um eine Volltexterlaubnis zu bitten oder
    b) schlicht ein kurzes Snippet + Link zu bringen, wenn ihr zu faul seid für ne kurze Anfrage?
    Das würde ich gerne mal erfahren!“

    Genau;
    „wenn es nämlich wirklich darum geht, Artikel von anderen weiterzuverbreiten, weil man erstens meint, sie müssten aufgrund ihrer Hochwertigkeit von möglichst vielen Leuten gelesen werden, so könnte man den jeweiligen Artikel genauso gut einleitend vorstellen und einen Link zum Weiterlesen druntersetzen. Man reisst also schlicht den hochzulobenden Artikel auszugsweise an und schreibt dann drunter, wo derselbe im Original zu finden ist. Zusätzlich wäre es anständig und eine Selbstverständlichkeit, nicht nur sichtbar die Quelle anzugeben, sondern darauf zu achten, den Weiterlesen-Knopf deutlich aufzuzeigen, weil manche sonst nicht kapieren, daß der Text da noch weitergeht. Damit wäre dann alles Erforderliche zum Weiterverbreiten getan; denn man leitet den Leserstrom auf die Seite des ursprünglichen Verfassers“ … usw.
    (leicht gekürzter Auszug aus: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/anweisung-fur-alle-kopisten-pastaten-und-sonstigen-hersteller-von-kopierpasteten/)
    … Nämlich dahin, wo der Text herkommt und der Leser mithilfe eines Text-Auszugs hingeschickt werden müßte, dorthin, wo der Autor sich alle Mühe machte und weitere Texte produzieren täte, jedoch gewiss nicht für die selbsterannnten Weltenaufklärer und Wahrheitsboten mit ihren Schmarotzerseiten und ihrer anhängigen Reblubber-Gemeinde, (die nie die aufzuklärende Allgemeinheit erreichen wird, sondern sich in ihrem Wahrheitslügen-Konsum nur um sich selbst dreht), die das grundsätzliche Prinzip des Teilens nicht achten, weil sie eben viel mehr Ego-gesteuert sind, als die Autoren, die ja für ihre eigenen Artikel letztlich einstehen müssen, während das Kopisten-Ego auf seiner total „privaten“ Internetseite mithilfe bereits veröffentlichter Texte anderer Leute jener sich auf seiner „Privat!seite“ tummelnden Öffentlichkeit! zur allgemeinen Erweckung verhilft, sich dazu sämtlicher Verantwortung entziehend als der bescheidene Weiterverteiler darstellt, aber mithilfe von herbeikopierten Texten zur Bestätigung täglich hunderte von Clicks benötigt, und dazu braucht es regelmäßig neues Textmaterial – ist doch klar, warum auf die obige Eingangsfrage nie geantwortet wird.

    Gefällt 1 Person

  3. Arbeitskleidung Physiotherapie

    Gut geschrieben. Echt toll. Danke.

    Liken

  4. Kasack Langarm

    Super geschrieben.Vielen Dank.

    Liken

  5. Polos

    Interessanter Artikel.

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s