Wieso das Hackfressenbuch konsequent zu boykottieren ist

Mit allerherzlichstem Dank (und schriftlicher Erlaubnis zur Volltextübernahme) an den im schönen Chateau publizierenden Jermain Foutre le Camp hier folgend seine grandiose Info-Sammlung (mit umfassender Ergänzung der DWB-Administration) in unzensierter Fassung, mit akribischer Begründung weshalb Facebook zwingend radikal boykottiert werden muss, wenn man kein vollverblödeter, hirngewichster Volltrottel sein will, welcher der Korpokratie von DatenkrakenMonopolisten in die Hände spielen will, und gleichzeitig all seine eigenen Daten und jene seiner Bekanntschaften der schönen neuen Weltunordnung und dem vorgesehenen gläsernen Bürger im aufkommenden Totalitarismus opfern will.


Einleitung

1. “Facebook (…) ist Stasi auf freiwilliger Basis. Andere verwenden Facebook zur Schaffung eines fiktiven sozialen Umfelds oder Zerstörung des bestehenden realen Umfeldes. Meist steht dahinter die Hoffnung, endlich “wahre” Freunde zu finden. Facebook ist dabei wie ein Gefängnis. Innerhalb der sogenannten “Gefällt mir”-Welt verschwendet man Zeit, schmiert was an Wände und wenn man rauskommt, kann man seine Freunde nicht mitnehmen. Außerdem wird man von Leuten angestupst, die man nicht einmal kennt, was in etwa das digitale Pendant zu den Reaktionen auf das Bücken nach Seife in klassischen Gefängnisanstalten darstellt …” → weiterlesen

Ableitung

Die nachfolgende und fortwährend ergänzte Linksammlung soll mir dazu dienen, eine Vielzahl von Argumenten für meine einstige Behauptung zur Hand zu haben, das Netzwerk facebook sei gegründet worden, um das eigentliche Netzwerk, nämlich das globale und freie Internet, schleichend zu untergraben und zuletzt komplett zu ersetzen. (die globale Käseglocke dürfte alledings eher google darstellen, welches früher oder später auch facebook strukturell übernehmen dürfte) Daher halte ich es für wichtig, hier nun das aufzulisten, was sowohl jeder Facebückling, als auch jeder Nichtfacebückling schon immer über facebook wissen wollte:


Umleitung:

Ich übernehme keinerlei Garantie oder Haftung für die Nutzung hier angebotener Verlinkungen oder der jeweiligen durchs bloße Draufdrücken plötzlich aufploppenden Angebote, Informationen oder Dienstleistungen. Für diese haften die jeweiligen Inhaltsbetreiber unter Umständen selbst. Gleichwohl dürfte es klar sein, daß ich mich von den dort aufgeführten Inhalten & Aussagen selbstverständlich NICHT distanziere, denn das zu behaupten wäre ja verlogen. Warum sonst würde ich sie hier wohl in Form von Empfehlungen überall aufführen? Sicher, hier und da würde ich mich von dem einen oder anderen Inhalt oder Aspekt durchaus distanzieren können, doch von welchem im Einzelnen, wer weiß das schon? Vor allem, wer will schon sowas wissen? Ist doch das Problem derjenigen, die sich darüber Gedanken machen, wovon ich mich distanziere und wovon nicht, also laßt mich mit diesem Rechtfertigungsgehabe im Vorfeld bloß in Ruhe. Falls aber mit dem schlichten Aufzeigen eines oder mehrerer Links gegen irgendwelche Rechte Anderer verstossen werden könnte oder verstossen worden wäre, so verweise ich alle mahnenden bis klagenden Personen auf ihre Pflicht, mich bevor jeder anderen Tätigkeit auf dieses Gefahrenpotential hinzuweisen, am liebsten sogleich im unten geöffneten Kommentarfeld.


 Überleitung:

Suchmaschön die Suchmaschin


Quelle:

http://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/brimborium/was-sie-schon-immer-uber-facebook-wissen-wollten/


Anm. Dude 2.2.2015: Kleines Update & Kommentarstrang deaktiviert. Man kann im Original kommentieren (bis hierhin dürfte man ohnehin nicht gekommen sein, wenn man die Einleitung gelesen und verstanden hat, ausser natürlich das Chateau wäre vorübergehend geschlossen…) –> http://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/brimborium/was-sie-schon-immer-uber-facebook-wissen-wollten/

Anm. Dude 21.9.2015: Kommentarstrang wieder eröffnet. Nicht nur weil das Chateau aktuell wieder geschlossen ist.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Kriegstreiber, Medien, Menschen, NWO, Sinn, Technik, Weisheit

7 Antworten zu “Wieso das Hackfressenbuch konsequent zu boykottieren ist

  1. Adam

    Vergiss die Sammlung, zieh dir diesen Neo-Klassiker rein:

    Gefällt 2 Personen

  2. […]
    Deutschlands Alpha-Tiere sind wütend: Zensur! Warum – verdammt nochmal – spielt dieser Marc Zuckerberg dabei nicht mit! Facebook ist das neue Feindbild, zumindest bei Politikern, Journalisten und Medienwissenschaftlern.
    […]

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/gedankenpolizei-medienprofessor-fordert-den-facebook-blockwart.html

    Muss ich jetzt zum Facebook-Fan mutieren?

    Nö, lass ma… Begründung siehe Linkliste oben. 😉

    Gefällt mir

  3. Pingback: Die Willkür der Polizei: Wie die Polizei einem bedrohten Bürger nicht hilft und versucht, diesen zum Täter zu machen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  4. Pingback: Gegenwind wider weltweite Gedankenkontrolle | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  5. Pingback: Wort-Press-Gebrauch | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  6. Pingback: Resümee in nicht diplomatischer Rhetorik | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  7. Pingback: Soros‘ Wirken | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s