Die Ehre der Paten – Russlands Mafia

Passend zu den zwei hier vorangehend bereits empfohlenen Dokumentationen ‚Im Dienst der Wirtschaftsmafia – Ein Geheimagent packt aus‚ (CIA-Mafia) & ‚Die Akte Berlusconi‚ (Italienische Mafia), wie bereits angekündigt, hier im folgenden noch der dritte Streich:


Die Russenmafia!

Es ist kaum zu glauben, wie arrogant und selbstverliebt diese drei bösartigen und psychopathischen Charaktere in diesem Film, ganz offen und unverblümt, aus dem Nähkästchen plaudern – erschreckend! Der Film zeigt auch, in glanzvoller Manier, den Aufstieg der neuen russischen Oligarchen auf.

Ergänzend dazu die ARD in ihrer Programmankündigung für ‚Einsfestival‘. Da ich erst aufgrund des Erstellens dieses Artikels überhaupt davon erfahren habe, ist es einfach ein köstlicher Zu-Fall, dass genau diese Doku gerade heute Samstag, den 20. April 2013 Mittag von 12:15-13:45 gesendet wird! (Die Youtube-Fassung scheint also scheinbar zensiert gekürzt zu sein, oder dann baut Einsfestival haufenweise Werbung ein):

Drei in der russischen Mafia-Struktur hierarchisch hoch angesiedelte Männer sprechen verblüffend offen über ihre Verbindungen zum organisierten Verbrechen. Die drei machen deutlich, auf welche Weise und in welchem Umfang sie und ihre mafiöse Organisation Einfluss auf die Wirtschaft und die Politik des Landes nehmen.

Leonid Bilunov hat insgesamt 18 Jahre im Gefängnis verbracht, Vitalij Djomotschka zwölf Jahre, Alimzhan Tochtachunov fünf Jahre. Die drei sind durch illegale und halblegale Geschäfte reich gewordene Verbrecherbosse, die seit Jahren in Russland als angesehene Geschäftsleute und Politiker agieren, sogenannte „Diebe im Gesetz“.

Längst agiert die russische Mafia weltweit. Seit Ende der 1990er Jahre hat sich auch die Art ihres Vorgehens geändert: Kriminelle und legale Geschäfte sind zum Teil eng miteinander verwoben. Die Beweisführung, dass verbrecherische Aktionen durchgeführt werden, ist sehr schwierig. Die „Diebe im Gesetz“ sind in die respektierte Oberschicht der russischen Gesellschaft aufgestiegen.
[…]

Ps. Sollte Youtube die Doku verschwinden lassen, bitte um kurze Info per Kommentar, danke.


Nachtrag vom 6.12.2013, 02:30

Youtube hat obige Doku erstaundlicherweise bis jetzt nicht verschwinden lassen, allerdings habe ich jetzt eine komplette Version gefunden, und deshalb den Link geändert. Einsfestival hat also wie es aussieht eine unzensierte Fassung gesendet.

Bei Vimeo gibt es leider noch keinen Ersatz, daher musste ich hier erneut auf Youtube zurückgreifen.

Im Zusammenhang mit der oligarchen Herrschaftsschicht in Russland ist auch folgende Dokumentation von Andrej Karaulow höchst empfehlenswert, zumal sie der gewohnten Berichterstattung der westlichen Medien ein anderes, wesentlich realitischeres Bild gegenüberstellt, und Hintergründe beleuchtet, die ansonsten kaum hinterfragt werden.

Sie zeigt insbesondere auf, wie Putin, entgegen der Pläne der Eliten des angelsächsischen Kapitalimperiums, das – durch die Auflösung der Sowjetunion und dem darauffolgenden Ausverkauf Russlands an die aufsteigende Oligarchenschicht – ausgebeutete und heruntergewirtscharftete Land, nach der Regentschaft des Taugenichts und Säufers Boris Jelzin, wieder zu einer aufstrebenden Nation gemacht hat, in welcher – im Gegensatz zum Westen – Souveränität gross geschrieben wird.

Die zuoberst verlinkte Doku „Im Dienst der Wirtschaftsmafia – Ein Geheimagent packt aus“ bzw. das der Doku zugrunde liegende Buch „Confessions of an Economic Hitman“ wird darin übrigens passenderweise auch erwähnt, zumal auch in Russland ebensolche Economic Hitmen zum Einsatz kamen.

Trotz Putins Weigerung dem angelsächsischen Imperialismus zu dienen und seinem Beharren auf der Souveränität von Nationen, sollte man jedoch dennoch kritisch bleiben, zumal die russischen Oligarchen unter Putin (noch?) nicht annähernd verschwunden sind.

Aufgrund der Brisanz des Themenkomplexes, sowie erbärmlich tiefer Leserzahlen für eine der lohnenswertesten Dokus überhaupt, habe ich mir hier erlaubt, das Erstpublikationsdatum vom 20. April 2013 auf heute zu ändern, um dieses wichtige Thema – nun mit wesentlichem Update – erneut ins Bewusstsein zu rufen.


Nachtrag vom 06.04.2014, 22:30

Videolink geändert. Die Youtube-Zensoren haben mal wieder zugeschlagen. Vielen Dank der hilfsbereiten Leserschaft für die nicht gekommene Info per Kommentar; hab’s zufällig entdeckt…

Ps. Die vormals enthaltene, zensierte Version ist übrigens nachwievor bei Youtube abrufbar – wen wundert’s…


Nachtrag vom 22.03.2016

Manchmal frag ich mich schon was für Vollidioten da draussen sind. Woran liegt’s? Seid ihr zu blöd einen Kommentar zu schreiben mit dem Hinweis, dass die Zensur zugeschlagen hat? Oder zu faul? Oder zu degeneriert? Oder allzusehr bereits dem Konsumismus verfallen?

Leckt mich doch am Arsch!

https://www.youtube.com/results?search_query=die+ehre+der+paten

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Fremdartikel, Geopolitik, Kriegstreiber, Medien, Menschen, NWO, Recht, Schuldgeld

9 Antworten zu “Die Ehre der Paten – Russlands Mafia

  1. Eva

    Und vom wem ist denn nun der Artikel? Sollten Fremdartikel nicht mit dem Autor, der diese verfasst hat, betitelt werden?

    Gefällt mir

  2. @Eva

    Der Artikel ist schon von mir, aber da ich die Programmankündigung von der ARD übernommen hatte, ist der auch in Fremdartikel eingeordnet.

    Steht ja auch in der Kategorie-Beschreibung:

    …oder Eigenartikel, die Auszüge fremder Veröffentlichungen enthalten.

    Gefällt mir

  3. Ja, die Situation in Russland ist schon erschreckend. Da lässt sich ja überhaupt nicht mehr zwischen Mafia und Geschäftsmann unterscheiden. Wer ist denn nun wie hochgekommen? Da werden sie alle bejubelt von den MSM und ich denke mir nur, wie haben sie denn die Milliarden gescheffelt?

    Viele Menschen müssen durch Leid, um etwas Geld zum Ueberleben zu verdienen und andere schaffen es, unter Ausschluss von Ethik, Mitleid, Empathie mit Leichtigkeit, Tonnen Geld zu scheffeln.

    Irgendwie ist die Welt auch verrückt, in Mexiko beispielsweise wird die Mafia in Liedern hochgejubelt, sind dann fast Popstars obwohl sie töten in Massen. Das System ist wohl als Ganzes in einem Zustand der in sich selbst zerfallenden Korruption.

    Gefällt mir

  4. @Armin

    Das System ist wohl als Ganzes in einem Zustand der in sich selbst zerfallenden Korruption.

    Trefflich ausgedrückt!

    Das schlimme ist ja, dass es nicht nur in Russland so ist, sondern weitestgehend weltweit. Die Schweiz ist z.B. eines der Rückzugsrefugien für all diese Wirtschaftsmafiosi und Verbrechersyndikate (BIZ, CERN, CS, Glencore, Nestle, Novartis undsoweiter).

    Der Unterschied ist einfach, dass sich diese selbstgefälligen Russenpsychos so in grössenwahnsinniger Selbstgefälligkeit schwelgen, und somit so sicher fühlen, dass sie keine Scheu haben, offen über all ihre Verbrechen zu plaudern. Und genau das (mit dem Hintergrundwissen, dass es an vielen Orten ganz ähnlich läuft) macht diese Doku zu einem Muss.

    Ps. Die grösste Mafia in Mexiko ist wohl die CentralImperialismAgency…

    Gefällt mir

  5. Anderssagen

    Der Kern des Problems liegt aber ganz woanders.
    Alles über die Is-Ra-Eliten oder besser gesagt wegen den Is-Ra-Eliten:

    [Edit Dude: Toter Link]

    Gefällt mir

  6. tanyagadamer

    Die Russenmafia – da kam vor knapp 20 Jahren mal ein (Fach)-Buch auf den Markt welches ich leider verliehen u. nie wieder bekommen habe-
    EXISTIERT nicht! ……….
    Vielmehr handelt es sich hier um Amis, Israelis, Deutsche, u einigen Türken etc.
    Russen betreiben diverse kleinkrimminalität wie in ganz Europa üblich auch!

    Gefällt mir

  7. Pingback: Im Dienst der Wirtschaftsmafia – Ein Geheimagent packt aus | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  8. Eierdrücker

    Ich sehe das so, daß in Ländern mit Demokratie auch die Mafia lebt.
    Demokratie und Kirche (Rom) und Mafia brauchen und bedingen einander, weil alle drei auf Betrug aus sind.
    Entweder Geld oder Seelen – optimal ist beides.- der Mensch als Vieh, aber zumindest wie sie selber – entmenscht.
    Die Verantwortungsbereiche sind dann zuordenbar.
    Die Demokratie als Lieferant vermeintlich materiellen und ethischen Glückes, die Kirchen manipulieren das Geistige und, damit die Schweinereien der beiden Vorgenannten nicht auffallen, bedienen diese sich der „Mafia“. Wen wundert es da wenn die „Russenmafia“ sich breit macht.
    Natürlich wollen wir nicht die vielen anderen „Mafias“ vergessen.
    Überall sind alle tätig – und erstaunlicherweise geht es untereinander gesitteter zu als unter den Demokraten.
    Das ist die Schwäche der Demokratien: die Unverholenheit ihrer Raubzüge.
    Darum auch dieser mediale Bombast der veranstaltet wird.
    Verbrechen und Völkermorde werden in Beziehung zu einer selbstdefinierten Ethik gesetzt und dann hingebogen. Notfalls helfen die Kirchen durch Flankenfeuer, bedienen sie sich doch der gleichen Machenschaften.bei der Verfolgung ihrer Interessen.
    Je lauter also die Demokraten ihre schmutzigen Ziele verfolgen und die Kirchen ihre verschiedenen ……..tage abhalten oder heilige Pforten öffnen, desto diskreter belieben es die „Mafias“ ihre stillen Geschäfte zu erledigen. Zum Frommen der Demokraten und „Frommen“.
    Putin hat nicht die Macht und vermutlich auch nicht den Willen diese Strukturen zu beseitigen. Es gibt in seinem Land wohl einen Status Quo, den auch er beachten muß.
    Zuviele, ich sag mal Talmudisten, sind dort existent und virulent.
    Erst wenn das in die Hirne der manipulierten Masse eingedrungen ist hat es dieses Triumphirat des Verderbens schwerer die perversen Lüste auszuleben.
    Solange bleibt nur die gedankliche Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen um sie wenigstens zu begrenzen, dises von Individuen, die sich ihres klaren Blickes und Verstandes bedienen und sich auch dieses Elendes in ihrem Inneren annehmen.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s