Die wichtigsten zeitlosen DWB-Publikationen in der Übersicht

*Rohfassung


1.470 Antworten zu “Die wichtigsten zeitlosen DWB-Publikationen in der Übersicht

  1. Adam

    Nomen est Omen oder warum Namen so wichtig sind:
    eine kleine persönliche Betrachtung.

    Warum ich nicht mehr alfha bin:
    Estens wegen der Nähe, zu Alf dem Katzenfresser,
    dann wegen der Nähe zu den vermuteten Chemtrailstoffen
    Al-F, dann ist Alfr ein böser Elb ode Elf, die Elfenwelt ist ein Gaukelspiel,
    und Albtraum leidet sich von Elbtraum bzw. Elftraum ab.
    Die neun und die elf sind aber nur in meiner Weltsicht karmisch sehr negative Zahlen, die die 10 flankieren.
    Irgendwann werden alle Zahlen gut sein, in dieser Welt sind sie verhext.

    Daher bevorzug ich die Namen
    adam, hans, saba oder solis.
    besonders aber adam.

    Alle vier Namen
    haben weibliche Pendants
    Adam hat Eva,
    hans hat anna oder ana
    (schaut man bei ana erhält man u. a.:
    „Ana, anderer Name für Ife, ein Volk in Westafrika“
    Ife englisch ausgesprochen ist wieder eve, also eva, eine kleiner
    Bezug.
    Saba könnte Savi haben oder Avi (ave =>eva)
    Ich höre natürlich auch die Gruppe Sunrise Avenue gern,
    ist auch kein Zufall, dass eine Lied LifesAVEr heißt.
    da steckt das Wort Eva auch drin und in anderen Begriffen
    (ave maria).
    Solis ist auch ganz nett, mit dem weiblichen Pendant luna.
    Ich bevorzug aber für mich Adam.
    Und nach der Bibel nannte der historische Adam seine Frau Eva.
    Was in der Bibel falsch ist, dass Adam zuerst da war.
    Gott schuf den Mann und die Frau gleichzeitig nach seinem Bild,
    das sieht man auch an den sekundären Geschlechtsmerkmalen.
    Was kann ein Mann allein in der Welt mit seinem Glied anfangen?

    Aber zurück zum Thema:
    Warum ist Adam zur Zeit mein Favoritun das Pseudonym, unter dem ich schreibe.
    Weil sich der Adam nicht nur aus dem Hebräischen ableiten läßt,
    wo er soviel wie Erdling heißt, sondern auch aus dem Althochdeutschen mit
    Lautverschiebung:
    Odem=Atem=Adam
    Ebenso Eva, hier ist der Bezug zum Wort
    ewah=ewig. Eine zweite althochdeutsche Bedeutung ist so viel wie
    Vertrag oder Bund.
    Zusammengenommen der ewige Bund 🙂 Ehe, ehern, eisern
    Adam könnte im althochdeutschen auch von adamit, eisern kommen.
    Die Matrix hat mir vor kurzer Zeit Eisenmangel bescheinigt 🙂

    Ich las vor einiger Zeit in einem Forum von einer Manuela, dass sie aufgrund ihres Namens gehänselt wird und nicht weiß warum. Man kann sich ja nicht überall anmelden, aber es ist wegen der Silbe an, sie steckt auch in Hans.
    Ein französischer „Freund“ sagte immer Ons und irgendwann war klar:
    Anus=>Arschloch.
    Leider ist das nicht zufällig.
    Leider sind es gerade der Mensch, der beteuert, er würde dich lieben, der dich haßt.
    Die Diskussion könnte man noch weiter führen, aber es sagt doch jeder immer, das interessiert mich nicht.
    Ich jedenfalls verehre keinen Gott an.

    Adam
    Dude, sei gegrüßt, bald wieder in heimischen Gefilden!

    Gefällt mir

  2. Schöne Neue Welt(-Ordnung): Orwell und Huxley brutal real

    […]
    Huxley und Orwell brutal real: Zwangs-Kollektivismus, Vollüberwachung,
    Propaganda, Gedankenverbrechen, Verwirrung und Ablenkungskriege

    … Huxleys gewaltfreie Diktatur durch Zerstreuung sei dabei die Entwicklungsstufe 1, Orwells Tyrannei durch Überwachung, Gewalt und Krieg die Stufe 2. Beiden gemein ist die Freiheits- und Individualitätsberaubung durch Zwangs-Kollektivismus.
    […]
    Faktenfälschung, politisch korrekte Lügen, Geheimdienst-Obstruktion
    Das „Wahrheitsministerium“ (Orwell’scher „Neusprech“) produziert Lügen, permanente Geschichtsfälschung und Propaganda.
    […]
    Gedankenverbrechen, Zensur, einseitige Meinungsgesetze
    In „1984“ werden systemkritische Gedanken als Staatsverbrechen behandelt. Das erklärte Ziel der obersten Elite ist es, durch totale Kontrolle und Bedrohung solche „Gedankenverbrechen“ zu verhindern.
    […]
    Verwirrung, Sex, Drogen, Entertainment, Entwurzelung
    Alle nicht-elitären Schichten sind bei Huxley und Orwell permanent von der eigentlich relevanten Realität abzulenken: Die „Proles“ in „1984“ von ihrer superärmlichen Existenz – und die Beta- bis Epsilon-Kasten in Huxleys „Schöne Neue Welt“ durch prä- und postnatale chemisch-genetische Konditionierung, Kollektiv- und Konsumzwang. … Dauer-TV-Berieselung sowie billigstes Entertainment und Drogen, staatlich geförderte Promiskuität, Gruppensex und gottlose, aber emotionale Pseudo-Gottesdienste dienen darüber hinaus der … Stärkung des Kastenkollektivs.
    […]
    Gesellschaftsaufbau, Weltstaat mit Weltregierung
    Sowohl bei Orwell und vor allem bei Huxley ist der zentralistische planwirtschaftliche Weltstaat realisiert. Die oberste, sehr kleine und doch unangreifbare Nomenklatura in „1984“ ist die Innere Partei. In „Schöne Neue Welt“ gibt es sogar einen Welt-Aufsichtsrat. … Es ist heute offensichtlich, dass auch die heutigen supranationalen Eliten auf einen solchen vollkontrollierten hierarchischen Weltstaat mit ihnen als oberster Kaste hinarbeiten. Wir erleben jeden Tag die (dafür erforderliche) Entmachtung der Nationalstaaten und die individuelle Entrechtung der Menschen,…
    […]
    Dauerhafter Krieg zur Verarmung, Desorientierung und zwecks Entzugs von Auswanderungsalternativen der Bürger dient letztlich der Aufrechterhaltung des gesellschaftlichen Status Quo und damit der Privilegien der obersten Kasten.
    […]
    Macht als totalitäres Motiv, Weltmacht als ultimatives Motiv
    … Hier finden wir die Denke der Welt-Kollektivisten kondensiert: Hybris, Makroklempnerei, Kollektivismus, Wahnsinn, absolute Machtgeilheit, Menschenkonstruktivismus: Und natürlich ist diese Gleichschaltung des Denkens wider die natürliche Individualität des Menschen nur durch Ausschaltung jeder Wahlfreiheit, gewaltsame Indoktrinierung, Gehirnwäsche und letztlich brutale Folter erzwingbar.
    […]

    http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2014/07/11/schoene-neue-welt-ordnung-orwell-und-hux

    Gefällt mir

  3. Adam

    „ein grosses Mass an Scharfsinn“

    ich finde nicht, dass es Scharfsinn bedarf, die Täuschung in der Welt zu erkennen. Es erfordert nur die Anerkennung von offensichtlichen Tatsachen.
    In mehreren aktuellen Fällen ganz konkret die Existenz von Crisis Actors,
    die in Wort und Bild für mich nachgewiesen ist.
    Solange das Thema in Europa ignoriert und in den Bereich von Hirngespinsten verwiesen wird, selbst vom selbsternannten Freeman,
    sind von dieser Seite des Atlantiks keine Beiträge zur Aufklärung von Sachverhalten möglich.
    Im Falle bestimmter Foren habe ich bereits den Verdacht, da seien Bioroboter am Werk, die die Aufgabe hätten, die Weltfestscheibe
    mit Nebelkerzen zuzuspammen.
    Und soviel Ignoranz ist eigentlich unbezahlbar.
    Habe schon mehmals versucht die Band „die Bandbreite“ zu kontaktieren,
    aber vielleicht halten sie mich für lächerlich oder die
    E-Mails kommen nicht an.

    Diese Anna Kirschner von der Friedensdemonstration in Leipzig sollte man ihm Auge behalten. Ich glaube, sie wäre auch eine geniale Autorin an dieser Stelle. Ich werde ab und zu mal schauen, was es von ihr Neues gibt.
    Die Menschen sind hungrig nach einer Gallionsfigur, aber nicht jeder möchte diese Rolle einnehmen.

    Gefällt mir

  4. @Adam

    Der Scharfsinn ist ja auch nicht auf offensichtliches, wie z.B. die offizielle VT der US-Regierung zu 911, bezogen, sondern eben auf die perfekte Desinformationsstrategie, die zu durchschauen durchaus auch Scharfsinn benötigt.

    Ps. So Du einen Kontakt hast, darfst Du Anna K. gerne mal auf Dudeweblog hinweisen. Grundsätzlich sind weitere Autor/innen durchaus willkommen, und in ihrer Mahnwachen-Rede hat sie ja bereits gezeigt, dass sie durchaus auch qualifiziert ist.
    Pps. Wenn die Menschen erstmal wieder erkannt haben, dass sie als Individuen eigentlich Götter in Gott sind, werden jedwede Gallionsfiguren überflüssig. 🙂

    Gefällt mir

  5. Adam

    =>Der Affe stammt vom Mensch ab.
    Frag Lilli.

    Adam

    Gefällt mir

  6. Der hoch geschätzte Autor Jens Blecker, Betreiber von iknews und Initator von NNE spricht mir direkt aus dem Herzen! Es kann auch als ein entscheidender Grund angesehen werden, weshalb aktuell die hiesige Publikationsfrequenz derart gesunken ist.

    Alternative Medien – Die digitale Revolution schafft sich ab

    Der Artikel lohnt sich dringendst in Gänze!
    Wie man Links klickt, wisst ihr ja. 😉

    Einige Auszüge:

    „… die einzelnen Autoren zu vernetzen. Leider war dort das Ego vieler Beteiligter viel zu ausgeprägt als das sich das wirklich umsetzen ließ.“

    „Dann gibt es die Copy&Paste Akrobaten. Irgendein Blog oder eine Nachrichtenseite produziert einen Inhalt und wenn er ins eigene Weltbild passt, wird kopiert bis sich die Balken biegen. Ob die Inhalte korrekt sind oder nicht, wird nichtmal im Ansatz geprüft. Jede Geschichte und ist diese noch so hanebüchen, verbreitet sich schneller im Netz als man in die Hände klatschen kann.“

    „Die letzte Gruppe der ich mich in diesem Artikel widmen möchte sind die Cash-Blogger. Ohne Unterbrechung werden Inhalte auf die Webseite geballert, es geht einzig um Klicks. Je blutiger der Sachverhalt, umso besser für die “Einschaltquoten”. Dabei ist es egal ob man einmal wöchentlich den Crash prophezeit, den Weltuntergang oder auch die quartalsweise angekündigte Währungsreform.“

    „gute Autoren haben die Lust verloren oder sind zu dem geworden was sie selber verachtet haben.

    Warum fühlen sich die Seitenbetreiber derart verpflichtet jeden Tag “Inhalte” zu produzieren? Es ist die Panik davor vielleicht ein paar Klicks und damit an Relevanz einzubüßen. Bei einigen mag es auch dem Umstand geschuldet sein zu allem ihren Senf dazu geben zu müssen. Ich gönne dann mir und meinen Lesern lieber mal eine Pause.“

    „Teilweise bekam ich E-Mails – mal fragend, mal auch als Vorwurf – warum ich zu diesem oder jenem Thema keinen Artikel mache. Die Antwort ist absolut trivial. Manchmal sind die Themen in meinen Augen derart komplex, dass ich mir dort einfach keine Aussage zutraue und bevor ich irgendeinen Müll abschreibe oder erfinde, halte ich einfach mal die Klappe.“

    „Ich hoffe, dass sich die alternative Medienlandschaft irgendwann wieder auf die Wurzeln besinnt und aufhört jeden Trash unter die Leute zu bringen. Die ganze Szene steht an einem Wendepunkt und der Schaden ist gewaltig.“

    Danke Jens!

    Alternative Medien – Die digitale Revolution schafft sich ab

    Gefällt mir

  7. Die ungeheuerlichen Geheimnisse der Mächtigen von Westminster

    […]
    «Mächtige wurden geschützt»

    Nun aber wittern viele Briten Ungemach in einer Institution, die es sich am allerwenigsten leisten kann, weiter in Verruf zu kommen. Und zwar bei ihren gewählten Volksvertretern, beim eigenen Parlament. Immer mehr verdichten sich die Hinweise darauf, dass in vergangenen Jahren auch Abgeordnete und Minister sich an Kindern vergangen haben. Und immer mehr regt sich der Verdacht, dass solche Verbrechen über Jahre vertuscht und verschwiegen wurden.
    […]
    Was die politische Elite dabei aufgeschreckt hat, ist das kursierende Wort vom «Pädophilen-Ring in Westminster». Umfragen zufolge glauben drei Viertel aller Briten an eine Serie unaufgeklärter Verbrechen, begangen durch hohe Politiker.
    […]
    Polizeiakten verschwinden
    […]
    Als der Labour-Abgeordnete und eigensinnige Polit-Detektiv Tom Watson vor zwei Jahren, während der ersten Entrüstung über Jimmy Savile, den notorischen «Ring» wieder zur Sprache brachte, machte er vor allem eine Entdeckung: Dass Informationen zu dieser Frage in einem mysteriösen schwarzen Loch monumentalen Umfangs verschwunden waren. Nicht nur lässt sich das Dickens-Dossier partout nicht mehr finden. Es seien insgesamt 114 «potenziell relevante» Akten verschollen, hat das Innenministerium kleinlaut erklärt.
    […]

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Die-ungeheuerlichen-Geheimnisse-der-Maechtigen-von-Westminster/story/22326593

    Gefällt mir

  8. Adam

    Dude, ich glaube Anna K., so lieb sie ist, ist ein Phantom. Da ich niemand stalke, wird es die Zeit erweisen. Mein Ava-Bild wir demnächst etwas ergrünen.
    Ob es dem Herrn auch genehm ist, wenn ich ab und zu ein Musikvideo in dem formidablen Kommentarstrang von „Harmonische und disharmonische Musik“ einpflege?

    Gefällt mir

  9. Adam

    Deutliche Steigerung jetzt:

    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil 🙂

    Gefällt mir

  10. Selbstverständlich ist das genehm… unabhängig davon, was mir davon gefällt.

    Ps. Und wer weiss: Vielleicht bin ich ja auch nur ein Phantom. 😉
    Pps@Julia: Schau mal hier. 🙂

    Gefällt mir

  11. Adam

    War gerade schon da, 6. April und so
    Eine gute Nacht weiterhin…bevor wir hier einen Chat starten 🙂
    Der neue Artikel ist insgesamt excellent.

    Gefällt mir