NAME – Person – Mensch – inkarniertes Wesen

Nachfolgend ein Video-Interview mit Alexander Wagandt – vielen bekannt durch seine „Tagesenergien“ bei bewusst.tv.
Diesmal geht es um die verschiedenen Ebenen der „modernen Menschwerdung“.

Zuerst ist der Artikel bei Bumi Bahagia erschienen – hier die Einführungsworte des dortigen „Blockwarts“:

„Die Spitze der Aufklärer beschäftigen sich mehr und mehr mit der Frage:
Was hat es mit “Person” auf sich? Spielt es eine Rolle, ob ich mich als “Mensch” oder als “Person” betrachte? Was für eine Rolle spielt es, unter welcher Bezeichnung ich registriert bin? Gibt es eine wahrere Ebene als die des “Menschen”? Ja, es gibt sie. Der, der ICH bin, der lebt sich hier durch den Menschen.

Unsere Rechte werden derzeit in sich beschleunigendem Tempo eingeschränkt. Unverschämtheiten passieren täglich und werden als Selbstverständlichkeiten verkauft. Beispiel das EU Parlament. Wer will das? Wer hat das gewählt? Wer? Die Bürger der EU Länder? Natürlich nicht. Der Hosenanzug und seine Freunde schenkt Israel ein U Boot. Wer wollte das? Vielleicht 1% der Bürger? Kaum mehr.  Wie ist so etwas überhaupt möglich?

Es ist möglich, weil die Menschheit über Jahrtausende eingeredet bekommen hat, wer und was sie seien. Wir haben heute die sehr sehr spannende Situation, dass ein sehr grosser Teil der Menschheit irre gründlich hirngewaschen dahinrobotert, indes gleichzeitig eine schnell anwachsende Anzahl von Menschen sich eben gerade ihrer eigenen Robot-Hirngewaschenheit bewusst werden.

Alexander dröselt diese Welten der Illusion wunderschön auf, legt am Schluss Monologe hin, die sich  gewaschen haben und die ich zu hören empfehle.“

Hier der Video-Link:

[Anm. Dude 15.3.2015: Falls Zensurtube zuschlägt, kann man den Clip direkt bei BewusstTV ansehen oder gleich runterladen.]

Als Appetitanreger und Gedächtnisstütze hier einige Zitate und die Schlußbemerkungen zum Nachlesen:

Mensch – Person – Alexander Wagandt + Jo Conrad

+ globales Thema – großes Bild verstehen!   Wer bin ich?
+ jeder sich selbst als Person definiert: Vorstellungen, Eltern, Umfeld, Erlebnisse etc.

+ natürliche Person: (wiki) “Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt = Träger von Rechten und Pflichten” – „Sklaven“ = Sachen oder „bürgerlicher Tod“ und der Klostertod

+ Vatikan – heiliger Stuhl – Papst = 3 Rechtspersonen der Kath. Kirche

+ bürgerlicher Tod (nur im Staat Preussen verboten) – bedeutet Entzug bürgerl. Rechte, das Eigentum rauben, “vogelfrei” sein

+ BGB § 1: “Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt.”
+ Österreich: § 16 “Jeder Mensch hat angeborne, schon durch die Vernunft einleuchtende Rechte und ist daher als eine Person zu betrachten.” (ÖBGB älter als in D)

+ Etymologisches Wörterbuch des Deutschen – Grimmsches Wörterbuch:
etymos = der wahre Sinn

Person = “für Mensch als Individuum, als lebendes Wesen, als Träger bestimmter Eigenschaften”; Entlehnung aus dem Lateinischen persona = “Maske des Schauspielers” – der Schauspieler spielt immer nur eine Rolle = ein Aspekt des Ganzen, einen Ausschnitt Person = HANDLUNGSTRÄGER seit dem 5. Jht.

Personal = “Gesamtheit der Beschäftigten, Angestellten, besonders in Dienst-leistungs-betrieben, Belegschaft, Bedienungsmannschaft, auch die Hausangestellten”
Entlehnung aus dem 18. Jht. personale = zusammengehörige Personen gleicher Stellung

+ Einführungsgesetz BGB Art. 5:
“Wird auf das Recht des Staates verwiesen, dem eine Person angehört, und gehört sie mehreren Staaten an, so ist das Recht desjenigen dieser Staaten anzuwenden, mit dem die Person am engsten verbunden ist, insbesondere durch ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder durch den Verlauf ihres Lebens.”
“Ist die Person auch Deutscher, so geht diese Rechtsstellung vor.”
Art. 7:
“Die Rechtsfähigkeit und die Geschäftsfähigkeit einer Person unterliegen dem Recht des Staates, dem die Person angehört. Dies gilt auch, soweit die Geschäftsfähigkeit durch Eheschließung erweitert wird.” – = Der Staat gibt die Regeln vor!

+ Wikipedia:
“Beginn der Rechtsfähigkeit – Mit der Vollendung seiner Geburt wird ein Mensch rechtsfähig und durch die Erstellung der Geburtsurkunde entsteht seine natürliche Person.
Unter gewissen Umständen wird die Rechtsfähigkeit auch fingiert.” ???
fingiert = eine nicht bestehende Rechtsfähigkeit wird angenommen!
“So kann auch ein ungeborener Mensch zum Erben werden. – Dann ist das Bestehen von Rechten und auch Pflichten gesetzlich anerkannt.”

Diese Strukturen sind uralt, aber neuerdings perfektioniert.

+ VSA: birth certificate = Inhaberschein – Rechte über die Person an den Staat übergeben
marriage licence = Hochzeits-Lizenz (Kommerzialisierung, Eigentumsverhältnisse)
“the products of this belongs to the state.” – Kinder gehören dem Staat!

+ im Geburtenbuch: Geburt des Menschen angezeigt (Knabe, Mädchen)

moderne Illusion, die über alte Gesetze gelegt wird!

+ Art. 10 Einfg BGB:
“Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem diese Person angehört.”
d.h. der Staat hat das Recht an diesem Namen
“Ehegatten können bei oder nach der Eheschließung gegenüber dem Standesamt ihren künftigen zu führenden Namen wählen.”  – aussuchen, aber kein Recht an dem Namen

+ Einfluß nehmen:
“Der Inhaber der Sorge kann gegenüber dem Standesamt bestimmen, daß ein Kind den Namen (Familiennamen) nach unterschiedlichen Kriterien erhalten soll: nach dem Recht eines Staates, dem ein Elternteil angehört, oder nach deutschem Recht, wenn ein Elternteil seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat, oder nach dem Recht des Staates, dem ein den Namen Erteilender angehört.”
“Nach der Beurkundung der Geburt abgegebene Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden.”
damit akzeptiere ich, Person zu werden in einem bestimmten Recht

+ Person: hat Rechte und Pflichten – beides wird “automatisch” zugeteilt!

Alle “Rechte”, die übertragen werden, stellen meist nur Definitionen dar, welche die Einschränkung von Rechten beinhalten, die ein Mensch sowieso (von Natur aus) hat.
z.B. “Meinungsfreiheit”

+ England: birth certificate “…is subject of her Majesty” = “… ist Eigentum seiner Majestät”

+ ÖBGB: “Sklaverei oder Leibeigenschaft und die Ausübung einer darauf sich beziehenden Macht wird in diesen Ländern nicht getstattet.” – anderwo schon!

Man ist immer dann ein Sklave, wenn man nicht zwei Drittel seiner Zeit für sich zur freien Verfügung hat.   – laufend weitere Beschränkungen… Beispiel GEZ
–> als Person große Einschränkungen in unseren Rechten: BGB lesen!
schon seit langem! – und es wird laufend weiter daran gearbeitet, die Rechte der Person zu kastrieren  –> Privatisierung, Verdinglichung der WeltPerson wird immer mehr zur Sache!

+ auch kanonisches Recht der Kirche hat eine Bedeutung = Ausdruck der Verhöhnung
Auch wenn wir in der Theorie und nach Gültigkeit Rechte hätten, können wir sie nach geltendem Recht nicht durchsetzen.

+ gültiges Recht vs. geltendes Recht – dabei: geltendes Recht = das was momentan gilt, auch wenn es nicht gültig ist

+ Verdinglichung uralt: Gilde – hohe Rechte und Verpflichtungen – da entsteht die Person!

+ Seerecht = admiralty law – Goldkante unten an der Fahne (Flagge = Urkunde)
VSA-Gerichte: Kriegsflagge mit Goldrand! – US Inc. Corp. (Parallelstruktur)
heute: Handelsrecht – UCC

Seerecht: Kapitän eines Schiffes kann Recht sprechen, trauen, scheiden, … – jeder soll sich der Gerichtsbarkeit unterwerfen

+ früher: Staatliche Gerichtsbarkeit, mit bestimmten Rechten für die Staatsangehörigen
jetzt: Freiwillige Gerichtsbarkeit – AGB, Handelsabkommen TTIP, TISA etc.
Abbau all der Rechte als Person – ständig
“Der Mensch kommt auf die Welt, so wie ein Schiff, das zu Wasser gelassen wird.” – Seerecht – Privatrecht

Der Name als Machtinstrument. Die Sprache ist das Instrument der Kastration.
z.B. Staatsangehöriger –> Staatszugehöriger –> Staatsbürger – immer weniger Rechte!

+ VSA: birth certificate mit Nummer = Wertpapiernummer, Beleihung erfolgt durch den Staat…
gockeln: Personenstand, Geschäftsfähigkeit

Illusion: “Wenn ich Mensch bin und nicht mehr Person, dann bin ich frei.”

+ Etymolog. WB:
Mensch = höchst entwickeltes gesellschaftliches Lebewesen mit der Fähigkeit zu arbeiten und zu denken.”
Ableitung: “… aus einer Substantivierung des mensisk, menesch = menschlich, mannhaft (sächsisch: menniksk) entstanden…”
“Mensch sein” taucht etwa im Jahre 1000 als Begrifflichkeit auf!

+ “Mensch” inzwischen auch gekidnapped – “Menschenrechte” (damit auch ungesagte Pflichten) – Definition = Kosett –> neue Person, genannt “Mensch” – Mogelpackung!

+ dictionary of black law: “human” = “unbeseeltes Seeungeheuer” – Seerecht
Taufe dto.

+ England: common law – magna carta 1220: auch hier schon “Person”, da Regularien = Einschränkung

+ “Paßzwang”: staatsamtliche Schrittsperre, behördliche Menschenbeschnüffelei
Staat = Verkehrshindernis

Paß = pass-port = Hafen-Passierschein

Im StGB steht kein einziger Paragraph, der festlegt, was geschieht, wenn Menschenrechte verletzt werden. Sie sind also nicht real durchsetzbar.

Auswege ?

+ “free man of the land” – magna charta – common law – “ich bin ein beseeltes Lebewesen”

“freeman austria” Jo Kreissl (gockeln) – “ich bin ein Sohn von Adam”
Adam = nicht der erste Mensch, sondern der erste Sklave

Dieser Weg:
Verzicht auf alle Rechte als Person – Rückgabe – “ich bin nur noch Mensch, nicht mehr Person”
+ das ist die Suche auf der äußerlichen Ebene – spirituell: auch der “Mensch” ist nur ein Aspekt von dir
“ich bin ein echter freier Mensch” – das ist kein Werkzeug zur Befreiung!

+ Anders:
1. Schritt: Rechte als Person einfordern (in der Illusion)
Sonderstellung D: Staatsangehörigkeiten der Bundesstaaten – Abstammung = Wurzeln, aus denen sich Rechte herleiten – Beispiel: Verein für Zirkuskinder – “alte Rechte” haben noch volle Bedeutung

+ Abstammung – Vater, Großvater = Preussen? – Nachweis Stabü Bundesstaat !
“Deutsche” Stabü = per Verordnung 1934 Bundesstaatsangehörigkeit außer Kraft gesetzt – aber noch gültig

+ “Revolutionen”: z.B. Frankreich – Personenstand wird immer mehr abgebaut

+ Amtliche Stellen werden ersetzt durch Firmenstrukturen, die für den Schutz der Rechte gar nicht mehr zuständig sind.

Beschäftige Dich mit Deinen Wurzeln – das ist ein Weg heraus aus all diesem Chaos.
+ Was haben wir in der brd?
Nicht gültige Wahlgesetze, nicht vorhandene Regierung, die nicht gültige Verordnungen in Bonn erläßt – überall werden Merkwürdigkeiten erkennbar.

+ Für andere Völker: ein anderer Weg muß vorhanden sein.
Etiketten (Person) nicht mehr aufkleben lassen: ich bin volljährig, meine Eltern sind nicht mehr zuständig – ich habe die Sorge um mich und ich entscheide, wie umzugehen ist.
–> so viele Personen wie möglich mit sovielen Rechten wie möglich kreieren
z.B. Preusse, freier Mann – auch Person mit Ausweis – das ist keine Unterwerfung!

+ Strukturen verstehen und mit ihnen spielen = diejenige Person herausholen, die gerade gebraucht wird: mal bin ich “Presse”, “Privatmann”, “Laienpriester”, “gläubig”, …
– so funktioniert die Welt!

Man kann ihr nicht entfliehen. Wir sind geboren und finden uns in einem totalen Chaos – jeder versucht uns einzufangen – Medien, Parteien, Hungerhilfe, Gutmensch-Ideal, …

+ In Wahrheit ist die Aufgabe, all das loszulassen, nach innen zu blicken, und das endet nicht bei “Mensch” – denn auch der Mensch ist vergänglich – aber du in deiner wahren Natur hast viele Formen und bist weit mehr als das – du nutzt die Maske des Menschen, um die Welt zu erkunden – in Wahrheit bist du das was ist – geschöpft und schöpfend – auch nicht “der Schöpfer” – gäbe es einen Schöpfer, so würde es etwas Geschöpftes geben und etwas Noch-nicht-geschöpftes – tatsächlich aber bist Du alles was ist, und alles was ist, ist immer vollständig vorhanden, und das ist nicht denkbar, nicht erkundbar, nicht sehbar, und deswegen brauchen wir die Illusion des “Menschen”, der genauso Illusion ist wie die “Person”, nur auf einer höheren Ebene.
Und der Weg, den wir jetzt gehen, führt über die Illusion der Person zur Illusion des Menschen zur Befreiung des Selbst.

+ Und das heißt nicht, daß das Selbst befreit werden muß, sondern daß du es nur erkennst und feststellst, daß es etwas gab, was schon immer da war – und das war das Selbst.
Und das war nie von dir getrennt.
Und über dieses Selbst hat niemand irgendeine Gewalt – und es ist im Wandel der Zeiten in vielen Strukturen erlebbar, aber das Selbst wird davon nie berührt.

+ Wir lassen das zurück, was wir nicht sind. Wir nehmen auf diesem Weg aus dem Göttlichen – so als Bild – in Wahrheit sind wir immer nur im Göttlichen, denn es gibt nichts anderes – aber wenn wir aus dieser Illusion heraus das Göttliche verlassen, dann kriegen wir immer Gepäck und immer mehr, was an uns anhaftet. Und wenn wir dann ganz unten ankommen bei dem Bild, dann sind wir voll Müll. Dieser Müll macht uns träge und unbeweglich und ist eine große Belastung. Jetzt kommen soviele Impulse, daß wir das einfach von uns werfen müssen.

+ Etiketten und Erwartungshaltungen, die uns belasten, von allen Seiten… all das löst sich wieder auf.
Die Person muß sterben. Zuerst der aufgedrückte unsinnige EU-Bürger. Dann nacheinander die anderen – Deutscher, Preusse, Mensch – am Ende bleibt: ich bin ein göttliches Wesen, das in einer individuellen Wahrnehmung gefangen ist.

+ In dem Moment, wo du nicht die Rechte anderer beschneidest, ist es niemand anderem gestattet, über dich irgendwelche Verfügungen zu haben, und da ist die Lösung für all das.
Die Lösung liegt dann in der Umsetzung – das ändert sich immer wieder.

+ Die Lösung liegt im Nicht-mehr-mitmachen. – Bild: Pyramide der Macht – es ändert sich nur etwas, wenn die unteren das System nicht mehr stützen, sondern in Frage stellen – ja, Fragen stellen – vor allem selbst die eigene Perspektive wechseln, dabei kein bestimmtes Ergebnis erwarten, sondern einfach betrachten aus einer anderen Perspektive – all die hier genannten Dinge auch nachlesen: es liegt alles offen!

+ Noch ein Hinweis – vielleicht der konkreteste:
achte doch wirklich einmal genau auf die Sprache – auch die Begrifflichkeiten – wie Sprache nicht nur verändert wird, sondern wie die Sprache auch wieder zurückführen kann.
Indem du wieder die richtigen Begriffe verwendest.
Und damit einen wichtigen Beitrag leistest, daß auf einmal auch das was ist, wieder mit der wahren Qualität erkannt werden kann. Und das ist ganz enorm wichtig.

+ Weil wenn die wahre Qualität erkannt werden kann, dann funktionieren bestimmte Dinge nicht mehr. Es ist nicht unwichtig, daß der Staat aus der Staatsangehörigkeit eine Staatsbürgerschaft macht. Oder eine EU-Bürgerschaft.
Ein Staatsangehöriger gehört nämlich dem Staat an. Und die sog. Beamten sind seine Verwalter. Die haben darauf zu achten, daß diese Rechte durchgesetzt werden, das ist genau das Gegenteil dessen, was wir jetzt erleben.

+ Und diese Vorstellungen und diese Begrifflichkeiten, die so deutlich darauf hinweisen, werden immer mehr, Schritt für Schritt, durch andere Begriffe verändert und abgebaut, und hier beginnt wirklich auch etwas, das weit weit über das hinausgeht, was wir im Einzelfall erkennen können – es geht um eine grundsätzliche Veränderung unserer Werte und unserer Rechte.

+ Und wenn du das erkennst, indem du die Sprache beobachtest – vielleicht weil du Rechte durchsetzen willst – du bekommst ein Schreiben und du merkst auf einmal, daß das, was man dort in Anspruch nimmt, sich gar nicht gültig durchsetzen kann – daß du auf einmal eben da genauer hinhörst.

Aber es geschieht was anderes auch – wenn du anfängst, an dieser Stelle genauer hinzublicken, dann blickst du auch an anderen Stellen tiefer hin – das sind Hinweise, die auf deine wahre Natur hinweisen.
Indem du dann ein grundsätzliches Verständnis bekommst und du bist dann nicht mehr auf diese Art und Weise kontrollierbar. Indem du keinen mehr brauchst, der dir sagt, was richtig ist.

+ Denn all diese Dinge sind Vereinbarungen ohne dein Zutun – sie sind vollkommen ungültig.
Von daher ist es auf einer bestimmten Ebene auch sinnlos, sich mit diesen Gesetzen zu beschäftigen – auf einer anderen ist es wichtig.
Und das ist das, was stellvertretend steht für alles, was du auf der äußeren Welt beobachten kannst – wenn du es durchschaut hast, ist das Dahinterliegende wesentlich.

+ Aber bis dahin ist das der Weg zum Wesentlichen, auch wenn er äußerlich betrachtet so scheint, als wäre er genau das Gegenteil – und ein Vorhang aus Illusionen – aber nur dadurch kannst du durch ihn hindurchblicken und das Wahre dahinter kennenlernen und finden.

Und dann merkst du, daß du keine Person bist, auch kein Mensch, sondern das, was sich hier im Moment durch dich selber zeigt und präsentiert und in deiner wahren Natur du davon völlig unberührt bleibst – das ist die Entwicklung, zu der wir uns aufgemacht haben, und in der wir mittendrin sind.“

Ergänzend für „gute Engländer“ sehr zu empfehlen: die Videos mit Servant King hier oder hier. [Anm. Dude 17. März 2015: Leider nicht mehr frei erhältlich – mehr dazu hier.]


Anm. v. Dude 9. Februar 2015:

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2015/02/upik-duns-eidgenc3b6ssische-bundesverwaltung.png?w=527&h=358

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2015/01/upik-duns-bundesgericht.png?w=537&h=323

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2015/02/upik-duns-bundesverwaltungsgericht.png?w=486&h=308

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2015/02/duns-wikieintrag.png?w=510&h=268

Zum selber nachprüfen hier der Link: https://www.upik.de/


Anm. v. Dude 1. August 2015:

Die Lektion für Fortgeschrittene, in der es um den Ausweg geht:

Hier wird sie in die Zange genommen:

Bravourös bestanden!

Und das Kulturstudio hat auch was gemacht:


Anm. v. Dude 5. August 2015:

22 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Kurzclips, Kurzreportagen, Manipulation, Menschen, NWO, Recht, Schuldgeld, Sinn, Sprachwissenschaft

22 Antworten zu “NAME – Person – Mensch – inkarniertes Wesen

  1. Pingback: Alter-nativen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  2. Pingback: „Deutsches“ Recht | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  3. Pingback: Was ist das Endziel der Kabale? | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  4. Pingback: DWB-Leserschaft berichtet über die Theaterspektakel-Zirkusspiele in den UZSA | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  5. Pingback: Deutschland heute aktuell | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  6. Pingback: Römisches Recht | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  7. Pingback: Der entscheidende Unterschied zwischen Ehre und Ehrenhaftigkeit | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s