Archiv der Kategorie: Zitatsammlungen

Themenorientierte und/oder gezielt aufbauend strukturierte Sammlungen verschiedenster Zitate, Aphorismen, Weisheiten, dargelegt in wenigen, jedoch tiefsinnigen und vielsagenden Worten

Betrachtungen und Erfahrungen eines Pensionärs zum Alter und dem Älterwerden

Die Fragen, die sich natürlich diesbezüglich – unter anderem, aber immer wieder – zu stellen sind:

Sind diejenigen, um die es hier in diesem Beitrag geht, jene Älteren, noch einigermaßen gesund?

Kann er/sie sich noch selbst helfen, selbst versorgen usw.? Oder, wenn das nicht zutrifft, hat er/sie Angehörige die als Unterstützung zur Seite stehen?

Oder, sind jene – zumindest von ihrer Meinung her – noch weit davon entfernt sich überhaupt über das älter werden Gedanken zu machen?

Weiterlesen

24 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gastbeiträge, Max Frisch, Menschen, Natur, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit, Zitatsammlungen

Zitatsammlung Teil VII: Leonardo da Vinci – Lehrstunde eines Unbequemen

Leonardo da Vinci (15.04.1452 – 02.05.1519), allseits bekannt als meisterlicher Maler und – Dank seiner scharfen und konzentrierten Beobachtung der natürlichen Abläufe und Gesetzmässigkeiten – Ingenieurs-Genius (im weitesten Sinne), sowie Universalgelehrter, stellt auch als ein Freund der Weisheit bzw. Lebenskunst viele nach ihm kommende Philosophen in trübe Schatten.

Weiterlesen

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dokus und Vorträge, Freiheit, LiebeLicht, Menschen, Natur, Philosophie, Schönes, Sinn, Technik, Weisheit, Zitatsammlungen

Weisheiten von Henry Miller – Zitatsammlung Teil VI

Der stets auf Kunst und Freiheit ausgerichtete, unkonventionelle Denker, Autodidakt, Literat, Gesellschaftskritiker und Lebemann Henry Miller (26.12.1891 – 07.06 1980) wird von Kritikern oft und gerne – ganz zu unrecht – plump als Porno-Schriftsteller verschrien und abgestempelt, ohne dass die Kritiker dabei darauf geachtet hätten, welch tiefgehende Weisheiten und scharfsinnige System- & Gesellschaftsanalysen dieser Mann publiziert hat, stets darauf bedacht, möglichst authentisch zu schaffen; dabei in provokativer Manier die prüden, bürgerlichen Konventionalisten und deren scheinheiliges Wertesystem scharf kritisierend, wobei es ihm v.a. darum ging, das hinter diversen Masken verschleierte Leben zu enthüllen.

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Gottvatermutter, Kriegstreiber, LiebeLicht, Menschen, Natur, Philosophie, Quantencomputer, Recht, Religion, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Sprachwissenschaft, Weisheit, Zitatsammlungen

Zitatsammlung Teil V – Ode an die Dummheit

„Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten.“
Paul-Henri Spaak

Weiterlesen

28 Kommentare

Eingeordnet unter Menschen, Philosophie, Weisheit, Zitatsammlungen

Zur Diktatur in 13 Schritten

Die nachfolgende, gesellschafts- & systemkritische Abhandlung – mit tiefgehendem Fokus auf Ursachen und Wirkungen der Diktatur – ist eine Volltextübernahme von der besten Seite im Internet, der ultimativen Freiheit Online, und entsprang Anno 2010 – also schon beinah im Pleistozän – der Feder des Werkskammertintenmeisters Jermain Foutre le Camp. Die erneute Hervorhebung als Gastbeitrag hier geschieht mit freundlicher Genehmigung des Werkskammertintenmeisters. Bei allfälligem Übernahme-Interesse wendet euch für die Erlaubnis bitte direkt an den Autor.


Destructio unius generatio alterius

(Die Zerstörung des einen ist die Erzeugung des anderen)

Zur Diktatur in 13 Schritten, Schritt 1

Alle Menschen bekennen sich zum Recht auf Revolution; das heißt zu dem Recht, der Regierung die Gefolgschaft zu verweigern und ihr zu widerstehen, wenn ihre Tyrannei oder ihre Untüchtigkeit zu groß und unerträglich wird. Aber fast alle sagen, das sei jetzt nicht der Fall.

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat, H.D. Thoreau 1849

Wer sich in der Welt umschaut, sieht, wenn er will, überall Ungerechtigkeiten und viele Völker, die noch immer von Diktatoren oder nach diktatorischen Prinzipien beherrscht werden. Und was sieht der Mensch, der nach Innen blickt, bevor er sich in so einer Welt umschaut?

Weiterlesen

29 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Sprachwissenschaft, Weisheit, Zitatsammlungen

Zitatsammlung Hölderlin

Nachfolgend sei euch Erhebendes aus der Feder Friedrich Hölderlins (R.I.P.) zum göttlichen Ursprunge und der Stolpersteine innerhalb der materiellen Existenz gereicht. Einer der weisesten Tintenfasszauberer aller Zeiten.


Nur das ist wahrste Wahrheit, in der auch der Irrtum, weil sie ihn im Ganzen ihres Systems in seine Zeit und seine Stelle setzt, zur Wahrheit wird. Sie ist das Licht, das sich selber und auch die Nacht erleuchtet.
__________________

So müssen endlich Aufgeklärte und Unaufgeklärte sich die Hand reichen, die Mythologie muß philosophisch werden, um das Volk vernünftig, und die Philosophie muß mythologisch werden, um die Philosophen sinnlich zu machen.
__________________

Wer nur mit ganzer Seele wirkt, irrt nie. Er bedarf des Klügelns nicht, denn keine Macht ist wider ihn.
__________________

Zur freien Individualität, zur Einheit und Identität in sich selbst gebracht, wird das reine subjektive Leben erst durch die Wahl seines Gegenstandes.
__________________

Das gibt dem Menschen seine ganze Jugend, daß er Fesseln zerreißt.
__________________

Denn der hat viel gewonnen, der das Leben verstehen kann, ohne zu trauern.
__________________

Du mußt wie der Lichtstrahl herab, wie der allerfrischende Regen mußt du nieder ins Land der Sterblichkeit, du mußt erleuchten, wie Apoll, erschüttern, beleben, wie Jupiter, sonst bist du deines Himmels nicht wert.
__________________

Ja! ein göttliches Wesen ist das Kind, solang es nicht in die Chamäleonsfarbe der Menschen getaucht ist.


Friedrich Hölderlin: 20. März 1770 (Lauffen am Neckar) – 7. Juni 1843 (Tübingen)

Klick hier für weitere Zitatsammlungen.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Menschen, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit, Zitatsammlungen

Zitatsammlung – Teil III

Wer „nicht in die Welt paßt“, der ist immer nahe daran, sich selber zu finden.
Hermann Hesse (1877 – 1962)

Die Kraft des Gedankens ist unsichtbar wie der Same, aus dem ein riesiger Baum erwächst; sie ist aber der Ursprung für die sichtbaren Veränderungen im Leben der Menschen.
Leo Tolstoi (1828 – 1910)

Das Ziel des Lebens ist Selbstentfaltung. Seine eigene Natur vollkommen zu verwirklichen – dafür ist jeder von uns da.
Oscar Wilde (1854 – 1900)

Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: Die eine ist die offizielle, erlogene, für den Schulunterricht bestimmte. Die andere ist die geheime, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.
Honoré de Balzac (1799 – 1850)

Weiterlesen

23 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn, Weisheit, Zitatsammlungen