Fuck Wordpiss die XYlonte – oder: Über den Untergang des Internets Teil II

Ich hatte es im Kommentarstrang bereits erwähnt, dass ich eine Möglichkeit gefunden habe, doch wieder über meinen geliebten Feuerfux einloggen zu können.

lol ich dreh bald ab… eben ne möglichkeit gefunden – so ganz zufällig weil ich mich mal wieder masslos gerärget habe über denn beepboopdummfug-terror der zombiearschlöcher von wp https://en.forums.wordpress.com/topic/impossible-to-manage-comments – wieder mit meinem standardbrowser einzuloggen..

Die Begründung fehlte, weil ich Wordpiss nicht auf den Trichter bringen wollte. ***Anm. 02022018/0330 – Der hier stehende Satz (die Begründung bzw. den Trick für den Zugriff) wurde von der Redaktion nachträglich zensiert, damit sie möglichst lange weiterhin ihren geliebten alten Feuerfux benutzen können, um auf diese Seite zuzugreiffen (bitte in diesem Zusammenhang auch die Nachträge und den Kommentarstrang beachten)***

Jetzt haben sie eine neue Masche….

Und selbstverständlich wurde auch mein Support-Thread, wie vorausgeahnt und angesagt….

vermutlich wird der link zum support-forum wieder wegzensiert, daher hier als copypaste…

Since u disabled the option to just edit comments with an older browser, it’s not possible anymore to edit or delete anything old stuff in the comment section of a xy.wp.com-blog.

prove:

it took me 20 mins to upload that screenshot….
prove:

Ps. it was always a pleasure to work with wp, until the beep-beep-boop-terror began, and it has got even worser and worser, until now, not anymore useable.. sad story…
Pps. U should be aware that some ppl have very bad internet-speed and dont want to wait 30 mins because of tons of useless scripts….

…, einfach wegzensiert..

Stats:

WP-Admin/Dashboard

Whoops, kann man laut sagen, denn inzwischen – was ich z.B. bei Admin.ch schon seit langem in ähnlicher Weise erleben darf – haben sie es geschafft, mir sogar den Zugriff zu blockieren wenn ich nur lesen möchte als nicht eingeloggter User!

Und nur dass ich nicht nissverstanden werde: Habe meinem Noscript bei allen obigen Printscreens den Zugriff erlaubt bzw. erlauben müssen, weil mit aktivem Script-Kiddie-Schutz schon seit langem gar nix mehr ging bei diesen Drecksfotzen von Wordpiss-Arschlöchern!

Es ist mir inzwischen zu blöd, hiezu überhaupt noch etwas zu sagen. Wer noch ein bisschen Resthirn im Schädel hat, und in Kenntnis der Informationen in den hier eingebetteten Links ist, wird es selber leicht nachvollziehen können.

FUCK WORDPISS!

Ps. Und soeben stelle ich fest, dass sie mit ihrer Kaputtupdaterei auch den Weiterlesen-Tag zerschossen haben (eingeloggt mit Notfallfeuerfux auf neustem Stand!)… musste den per code manuell einbauen…
Pps. Es ist übrigens davon auszugehen dass demnächst auch der WP-Admin/Dashboard endgültig gekillt wird. Dann bin ich hier weg…


Nachtrag 20 Mins nach Publikation:

Ich werd noch irre… jetzt geht es wieder. Cookies und Cashe zu leeren hatte nichts gebracht (obwohl mein CCleaner da sehr saubere Arbeit leistet), und jetzt wie aus dem nichts komm ich wieder komplett rein… es dürfen gerne Wetten abgeschlossen wie lang… ich biete zehn Stutz dass spätestens in nem Monat der nächste WP-Terror kommt. 1-1. Wer hält dagegen?


Nachtrag nochmal 20 Mins später:

Jetzt ist alles wieder wie im ursprünglichen Artikel beschrieben… ein Teil des letzten Nachtrags erübrigt sich also…


Nachtrag neuerliche 20 Mins später:

Zur Info, um was es sich bei einem Error 400 handelt, ein Zitat von Giga:

HTTP 400 ist eine Meldung die nicht in unserem Browser entsteht, sondern vom angesteuerten Server ausgeht. Die Serversoftware ist in diesem Fall der Auffassung, dass sich der Besucher nicht auf korrekte Weise an das HTTP-Protokoll hält und verweigert ihm sozusagen die Daten. Bad Request bedeutet in dieser Situation also quasi, dass eine fehlerhafte oder schlechte (schädliche) Anforderung gestellt wurde.

Sagt alles.. wers nicht begreift, hier nochmal… https://dudeweblog.wordpress.com/2018/01/12/fuck-wordpiss-die-xte-oder-ueber-den-untergang-des-internets/


Nachtrag noch mal fünf Minuten später.

Die WP-Scriptkiddieblödiane haben wohl den Kopf schon derart mit Scheisse gefüllt, dass sie ihnen schon zu allen Löchern im Kopf rauslaufen muss.

Jetzt läuft es wieder wie im vorletzten Nachtrag vermerkt….

Ich zitiere aus einem Zitat des Beep-Beep-Boop-Kindergarten-Artikels:

Es kann doch nicht sein, dass wir – ohne jede Vorankündigung – zu einem Kindergarten-Editor (buggy, fehlende Funktionen, dafür 45 Sekunden Ladezeit mit einer kindischen „Bleep Bleep Boop“-Animation…) „verurteilt“ oder als billige Beta-Tester missbraucht werden. Ich bin seit über fünf Jahren loyaler WordPress.com-User und muss sagen, so schlimm wie jetzt war’s noch nie.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Sinn, Technik

6 Antworten zu “Fuck Wordpiss die XYlonte – oder: Über den Untergang des Internets Teil II

  1. Warum nicht einfach zu Jimdo wechseln? Warum nicht einen Server plus Domain Namen mieten, Joomla drauf spitzen und alles selber verwalten? Die Ära des kostenlos freien Internets sind seit dem Datendurchsetzungsgesetz vorüber. Alle Firmen werden unter horenten Strafandrohen dazu angehalten, unerwünschte Inhalte binnen Stunden zu entfernen. Das führt dazu, das Youtube, Facebook, Twitter, WordPress und alle anderen, ob gross oder klein gezwungen sind so zu handeln. Willkommen im Rotfaschismus des 21. Jahrhunderts. „Wir sind im Kreis gelaufen“…

    Gefällt mir

  2. „Warum nicht einfach zu Jimdo wechseln? Warum nicht einen Server plus Domain Namen mieten, Joomla drauf spitzen und alles selber verwalten? Die Ära des kostenlos freien Internets sind seit dem Datendurchsetzungsgesetz vorüber.“

    Wären die Leute bereit, für umfassende, sauber recherchierte Werke (wie das hier zw. ca. 2013 – 2015 bedingungsloser Standard war, zumal ich da noch Sinn in ehrenamtlicher, sehr zeitintensiver Arbeit sah), zu bezahlen, könnte man auch gleich eine eigene Domain mit einer eigenen WP.org-Installation machen.
    Aber das sind sie nicht…
    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/
    https://dudeweblog.wordpress.com/2017/02/23/kalbtanz/

    Ps. Und was das Datendurchsetzungsgesetz angeht: Das ist völlig irrelevant, da Automattic Inc. den Sitz in den USA hat, und abgesehen davon ist das DDG sowieso lächerlicher Peanuts im Vergleich zum NDG ( https://dudeweblog.wordpress.com/2016/09/25/aufforderung-zum-genauen-studium/ )!
    ____

    Und übrigens@all
    Zu meiner grossen Überraschung läuft es jetzt wieder… War wohl bloss ein wieder verworfener Betatest für uns Laborratten…

    Gefällt mir

  3. Pingback: Einige eventuell zu Bewegung animierende Einwürfe aus dem Irrsinn des Blutgeldmolochs | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  4. Lieber Dude, die Leute sind sehr wohl bereit alternativen Medien einen Gönnerbeitrag abzugeben. Wir hatten ja vor Jahren ein „dete a dete“ Gespräch über „was man besser machen könnte“ um mehr Menschen zu erreichen. Zum Beispiel eben die von Dir so geschassten sozialen Netzwerke zu nutzen, da wo sich nunmal die Menschen in Massen aufhalten. Wenn man sich nicht in die Masse reinbwegt, bleibt man kaum beachteter Aussenseiter. In der Hinsicht ticken wir beide sogar genau gleich, jeder für sich, das was ihm liegt, mit der Konsequenz, dann alleine, mit dem Unterschied, ich jammere nicht. So kommen nunmal keine Gönner die einem unter die Arme greifen und Unterstützung anbieten. Die letzten paar Monate habe ich erlebt, wie aus dem nichts einfache Menschen grosse Communitys aufbauten und entsprechend mit Spendengeldern überschüttet werden, hauptsächlich weil sie sich vor die Kamera wagten und Tacheles sprachen, eine alternative Wahrheit verkünden, die in vielen Zuhörern dahin vegetiert. Ich beobachtete auch, wie andere Communitys seit Einführung des DGs verschwanden oder wie etliche Kommentare beharrlich blockiert oder entfernt werden. Freie Meinungsäusserung ade. Was jetzt zusätzlich noch kommt, ist eine perfide elektronische Waffe, die man breit gegen „Diletanten“ anwenden wird, die Geräte vor unserer Nase, unsere PCs richten sich gegen uns.

    Beweisen kann es leider nicht, oder uns fehlten einfach die richtigen Leute dazu, die es könnten. Die rennen halt dem Blutmoloch hinterher, solange, bis sie selbst drann kommen und auf die Opferbank geführt werden.

    Gefällt 1 Person

  5. ps. Bei dem Betatest hat man wohl so nebenbei geschaut, wie sich die neuen Tracker und Spione unbemerkt implementieren lassen. Nur so ein Kurzgedanke, ein Pfeil ins Blaue…

    Gefällt mir

  6. Lieber 1mGone

    Die Netzwerke die gemeinhin als sozial bezeichnet werden, bezeichne ich als asozial.
    Und meine Erfahrungen in Sachen Bezahlung für gehaltvolle umfangreiche saubere Arbeiten im Internet mit Aufklärung ist durchs Band ganz klar, dass niemand bereit ist zu bezahlen (biete hier seit ca. 3 Jahren bezahlte Auftragsarbeiten von gehaltenvollen, sauber recherchierten Aufklärungsartikeln an und auch perfekte Englisch-Deutsch-Übersetzungen an – kam noch nie eine Anfrage).
    Das ist ein allgemeines Phänomen und auch ein wesentlichter Grund (neben der Desinfo der wesentlichste) weshalb viele Bezahlprintmedien quasi vorm Konkurs stehen.

    Aber ja, die Möglichkeit mit Fundraising Spendengelder zu kassieren ist mir bekannt… und das Leute schon für sinnloses Blabla das gut tönt und nett und freundlich ist zigtausende bekommen haben auch…. den Rest hast im Epostfach…

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s