Schlagwort-Archive: Kaputtupdaterei

Fuck Wordpiss die XYlonte – oder: Über den Untergang des Internets Teil II

Ich hatte es im Kommentarstrang bereits erwähnt, dass ich eine Möglichkeit gefunden habe, doch wieder über meinen geliebten Feuerfux einloggen zu können.

lol ich dreh bald ab… eben ne möglichkeit gefunden – so ganz zufällig weil ich mich mal wieder masslos gerärget habe über denn beepboopdummfug-terror der zombiearschlöcher von wp https://en.forums.wordpress.com/topic/impossible-to-manage-comments – wieder mit meinem standardbrowser einzuloggen..

Die Begründung fehlte, weil ich Wordpiss nicht auf den Trichter bringen wollte. ***Anm. 02022018/0330 – Der hier stehende Satz (die Begründung bzw. den Trick für den Zugriff) wurde von der Redaktion nachträglich zensiert, damit sie möglichst lange weiterhin ihren geliebten alten Feuerfux benutzen können, um auf diese Seite zuzugreiffen (bitte in diesem Zusammenhang auch die Nachträge und den Kommentarstrang beachten)***

Jetzt haben sie eine neue Masche….

Weiterlesen

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Sinn, Technik

Fuck WordPiss die Xte – oder: Über den Untergang des Internets

***Habe mich nun – trotz

FUCK WORDPISS DIE LETZTE – SEITENBETRIEB VON DWB PER SOFORT EINGESTELLT,

und trotz des zombiephonkonformen Sargnagels – entschieden, noch alle unveröffentlichten und unvollständigen Entwürfe unbearbeitet zu veröffentlichen, bevor der endgültige Abschlussartikel kommt.***


Mitte 2014 begann die Zerstörung eines einstmals grandiosen Publikationsportals namens Wordpress (WP) im Zuge des Beep-Beep-Boop-Updates. Details und Hintergründe dazu finden sich hier: ‘Beep Beep Boop’-Update verunstaltet WordPress zum Kindergarten!

Seither hat sich WP kontinuierlich kaputtgeupdateted – genauso wie grosse Teile des restlichen ehemals freien Internets, das sich zu einem konzern-beherrschten, mainstreamgerecht zensierenden und den physischen Detailhandelsgeschäften den endgültigen Todesstoss versetzenden Müllhaufen entwickelte und weiter entwickelt -, und mir war schon länger bewusst, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein würde, bis ich dazu genötigt werde, mich aus diesem Kabaleninstrument (dafür war es nebenbei schon bei Lancierung Ende der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts geplant) weitgehend zu verabschieden.

Das Internet ging aus dem im Jahr 1969 entstandenen Arpanet hervor, einem Projekt der Advanced Research Project Agency (ARPA) des US-Verteidigungsministeriums.
Quelle: Fikipedia

Aufgrund des Bewusstseins um diesen exponentiell fortschreitenden Niedergang war schon jahrelang klar, dass es nur noch ein Frage der Zeit sein würde, bis dieses globale Spinnennetz (sonst hiesse es kaum ‚World Wide WEB‚, sondern ‚World Wide NET‚, aber WWN ergäbe dummerweise nicht den Zahlencode 666) nicht mehr zu gebrauchen sein wird, weshalb ich auch schon seit Jahren intensiv dabei bin, möglichst viele relevanten Daten auf externen HDD’s zu sichern, um, wenn die Beerdigung des Internets dann ansteht, weiterhin unbeschränkten Zugriff auf Daten zu haben, welche den der Kabale hörigen Netz-Steuerungsorgangen stinken, und somit gerne auf Blacklists aufgeführt, oder anderweitig wegzensiert werden.

Weiterlesen

15 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Sinn, Technik

FUCK WORDPISS DIE LETZTE – SEITENBETRIEB VON DWB PER SOFORT EINGESTELLT

Wegen eines toten Autorenteams, Null Gastartikel-Einreichungen, Null bezahlter Aufträge für gehaltvolle Abhandlungen, aber v.a. weil mir die Wordpiss-Spastennazis mit ihrer Kaputtupdaterei jetzt endgültig verunmöglichen mit meinem Standard-Browser hier einzuloggen, wird der weitere Betrieb von DWB durch die Administration per sofort eingestellt.

Kommentare von Seiten Stammkommentatoren können weiterhin eingereicht werden, werden jedoch nicht mehr aus dem Spam gefischt, sollten sie versehentlich wegen dem Akismet-Depp da gelandet sein, und erscheinen auch nicht, sollten sie mehr als einen Link enthalten.

Ein allerletzter Artikel „Dankeschön III“ wird in den nächsten Wochen bei Gelegenheit noch veröffentlicht, und dann ist nach knapp fünf Jahren und knapp 600’000 Zugriffen Feierabend hier.

15 Kommentare

Eingeordnet unter Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, NWO, Technik