Genetische Ebola-Impfung – Das trojanische Pferd der Impfstoffhersteller

Angesichts der Brisanz, hier nachfolgend ein Fremdartikel von Michael Leitner und Daniel Trappitsch. Mit grossem Dank an die Autoren und deren generelles, umfassendes Engagement wider den Impfwahn! Von Seiten Dudeweblog minimalst lektoriert und darstellerisch etwas aufgemotzt.


Liebe Leser!

Hier finden Sie einen Text zu den Impfstoffen der Zukunft, GENETISCHEN Impfungen. Ebola wird der Startschuss sein, Gentechnik direkt in den Körper zu spritzen. Es ist an der Zeit, dass die Kritik an Impfungen auch die Kreise von Menschen erreicht, die sich kritisch mit Gentechnik und ähnlichen Themen befassen.

Die derzeitge Lage:

Ursache des Sterbens in Westafrika sind Armut, Not und Elend.

Mit total unspezifischen, aber dafür komplizierten Labormethoden, werden die Opfer von Armut und Elend einem – wie immer bei „Pandemien“ – sehr fragwürdigen Virus in die Schuhe geschoben. Es scheint, dass die Ebola-Panik-Kampagne nur dazu dient, die genetischen Impfungen durchzudrücken.

Da die Pharma immer mehr wegen der Wirkungen des bisher verwendeten Impf-Aluminiums unter Druck gerät, dürfte das Prinzip, genetisch veränderte Viren in die DNA einzuschleusen, die dort gentechnisch veränderte DNA freisetzen, die wiederum körperfremde Proteine produziert, DAS Impfstoff-Prinzip der Zukunft sein.

Immer wenn die WHO eine „Pandemie“ ausruft, gibt es von allen Seiten Desinformation.

Was derzeit in vielen „alternativen“ Medien verbreitet wird, ist grossteils beweisfreier Unsinn, der – bewusst oder unbewusst – vom Kernthema ablenkt:
Die Einführung genetischer Impfungen durch ein globales Impfprogramm.

Wir befassen uns jetzt seit 15 Jahren mit Seuchen, die keine sind. Unser Eindruck: Bei Ebola wird das Finale eingeläutet, es geht an den Zellkern. Entweder wir schaffen es, das ganze System jetzt zu stoppen, oder es kommen unschöne Zeiten auf uns zu!

Bitte streuen Sie AKTIV diese Email [Anm. Dudeweblog: bzw. diesen Artikel; Linkangabe genügt für Volltext-Übernahme] an so viele Personen wie möglich und fordern Sie diese auf, sie ebenfalls aktiv weiterzuverbreiten! Wir haben in der PDF viele Quellennachweise zusammengetragen, womit jeder Sachverhalt durch zitierfähige Quellen bewiesen ist.

Mit herzlichen und optimistischen Grüßen
Michael Leitner und Daniel Trappitsch

Ps: In ca. 2 Wochen haben wir auch einen gedruckten Flier zu den genetischen Impfungen. Diesen können Sie schon heute hier herunterladen und verteilen.

NIE und WIN | Wetti 41 | CH-9470 Buchs


Quelle: Epost / Newsletter vom 2. November 2014

Dudeweblog-Kommentar:

Problem, Reaktion, ‚Lösung‚.

Dringende Ansehempfehlungen:

  • Ebola – Gekaufte Lügen in den Medien (Video vom 2.11.2014, Videokünstler: Michael Leitner)

  • Ebola: False-Flag-Operation mit genetischen Impfungen? (Videokünstler: Michael Leitner)

  • Ebola – Gentechnischer Feldversuch des Pentagon (Videokünstler: Michael Leitner)

  • Impf-Zwang: Anfang vom Ende der Menschenrechte! (Michael Leitner im Intverview mit Daniel Trappitsch)

  • Angstmache um Ebola (Interview von Dagmar Neubronner mit Hans Tolzin, Bewusst.tv)

Mehr zum Thema:

Aufklärungsaktivisten:

Dudeweblog zum Thema Impfzwang:

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Fremdartikel, Geopolitik, Kriegstreiber, Kurzclips, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Recht, Schweiz

4 Antworten zu “Genetische Ebola-Impfung – Das trojanische Pferd der Impfstoffhersteller

  1. Die rasenden Reporter

    Wenn dich die ganze zyt mit dem negativer schlagzile be-fassissch fehlt dir die ufmerksamkeit uf die Gegewart. Leb dis Lebe

    Gefällt 1 Person

  2. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Es geht natürlich um sehr viel mehr.

    Aus solchen Pandemie-Gebieten kommt ein Mensch „offiziell“ und „rechtlich“ nicht mehr hinaus und andere „dürfen“ – „zu unserem Schutz natürlich!“ – nicht mehr hinein. Die TOTAL-ENTRECHTUNG des Menschen, seine Behandlung als @bloßes biologisches Affen-Wesen, die „psychologisch“ bereits durch Filme wie „28 Days Later“ (2002) vorbereitet wurde.

    … und dabei ist „Ebola“ genau so heilbar, wie alle anderen bakteriellen oder auf „Viren“ zurückzuführende Erkrankungen.

    Ich sage nur noch: geplant, gut vorbereitet, planmäßig aus- und durchgeführt sowie nahezu perfekt umgesetzt.

    Ich hoffe meine Fettschrift wird hier nicht als „Schreien“ wahrgenommen oder diskreditiert. 😉

    Gefällt 2 Personen

  3. Ludwig der Träumer

    Der hier bringt es auf den Punkt:

    Gefällt mir

  4. @Die rasenden Reporter

    Hast Du das verlinkte PDF gelesen? Die empfohlenen Videos angeschaut?
    Ich vermute nicht, denn sonst wüsstest Du, dass das bitterste Realität ist, und es durchaus sinnvoll ist, sich mit dieser Propaganda und Angstmacherei, sowie der Absicht hinsichtlich Gendreck-Impfungen – jetzt hier in der Gegenwart! – zu befassen, um die Leute darüber aufzuklären!

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s