Urquell & Sinn allen Seins und Lebens

Die entscheidenden, philosophischen und spirituellen Fragen, die sich jede und jeder im Leben früher oder später stellt, bzw. sich stellen sollte:

  • Wer bin ich?
  • Woher komme ich?
  • Wohin gehe ich?
  • Wozu das ganze?
  • Wo ist der Sinn?
  • Was ist der Grund?
  • Was will ich vom Leben?
  • Was will ich nicht im Leben?

Den Sinn erhält das Leben erst dadurch, dass man sich als selbstbestimmtes, schöpferisches und bewusstes Individuum diesen Sinn Selbst gibt!


Der Grund, der Kern, die Ursache und die Quelle allen
Seins und Lebens ist ewiges, transzendentes Licht.
(Männlicher Schöpferaspekt)

Der Sinn allen Seins ist reine, vollkommene, bedingungslose Liebe.
(Weiblicher Schöpferaspekt)

Zusammen bilden sie EINS.
EIN Bewusst-SEIN in unendlicher Vielfalt.
Apolar, ungetrennt, vereint, zeitlos und raumlos!

Wir alle sind EWIGE spirituelle Funken dieses urersten EINS,
wenngleich wir doch alle auch GLEICHZEITIG
einzigartig verschiedene Individuen sind.

Die bewusste Nutzung des freien Willens entscheidet
über die Entwicklung der materiellen Schöpfung.

Ist dieser freie Wille des Individuums egozentrisch,
oder auf den Uraspekt des Seins an sich ausgerichtet,
ist die Frage für jeden einzelnen Seelenfunken.

Gründet er in Eigensinn (Spaltung), oder Gemeinsinn (VerEINung),
entscheidet über das zeitlich nachfolgende, individuelle Schicksal.

Darum läuft letztlich alles auf die Liebe hinaus.

Nur die Liebe hält die ungebündelte, grenzenlose und absolute Macht
des Lichts, sich gegenseitig ergänzend, zusammen, vereint, in Balance.

Nur durch sie ist das SEIN SEIN, und nicht NICHTSEIN…
___________________________

Image___________________________

Oder um es noch in Hermann Hesses Worten zu sagen:

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind. Weil der Einzelne das nur unvollkommen vermag, hat man in den Religionen und Philosophien versucht, die Frage tröstend zu beantworten. Diese Antworten laufen alle auf das Gleiche hinaus: den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.

___________________________

Die Quintessenz daraus von Jean-Paul Sartre lautet:

„Um die Menschen zu lieben, muss man
sehr stark hassen, was sie unterdrückt.
Nicht wer sie unterdrückt.
Es geht nicht um persönliche Feindschaften.
Es geht um die Strukturen dieser Welt.

___________________________

Und zum Abschluss noch poetisch mit den Worten Friedrich Schillers:

„Selig durch die Liebe
Götter – durch die Liebe
Menschen Göttern gleich!
Liebe macht den Himmel
Himmlischer – die Erde
Zu dem Himmelreich.“

___________________________

Liebe & Licht
2 in 1


Weitere Hintergrundinformation dazu findest Du hier. Mein ausführlicher Gesamtblick sowohl auf die Schöpfung, den Sinn des Lebens, die Hintergründe dessen, als auch die Schattenmächte, die Geschehnisse auf Erden, die diesbezüglichen Zusammenhänge, sowie vieles weiteres – In Farbe mit Text, bewegten Bildern und Ton. 🙂 (Ich bitte um Geduld beim Laden – Es kann aufgrund von umfangreichem Inhalt zu geringfügigen Verzögerungen kommen, aber es lohnt sich zu warten.)

Zusätzlich empfehle ich diesen Artikel.

100 Antworten zu “Urquell & Sinn allen Seins und Lebens

  1. @Manfred

    Lange nix gehört von Dir.
    Benenne „die vier Bösen“ doch bitte mal namentlich.

    L&L

    Gefällt mir

  2. Manfred

    @Dude

    „“Benenne „die vier Bösen“ doch bitte mal namentlich.““

    In unser beider Interessen nicht. Stichwort: Uwe Barschel, Prinzessin Diana, usw. Wenn ich Namen nenne brennt nicht nur dein Blog. Warte auf das nächste große Update das ich in absehbarer Zeit an alles Leben verteilen werde.

    Ewig rein(st)e Liebe
    Manfred

    Gefällt mir

  3. @Manfred

    *lol* Witz komm raus, wir haben Dich umzingelt!

    Schau mal was ich selber hier schon vor Jahren alles für Namen genannt habe, und DWB brennt noch immer noch nicht: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ (gibt auch noch andere Publikationen mit Namen, z.B. https://dudeweblog.wordpress.com/2015/03/18/zum-brennenden-blutgeldmoloch-zureich-was-die-schafsmedien-verschweigen-und-die-linksautonome-szene-ubersieht/ ).
    Ich frage, weil ich denke, dass Du da nicht die tatsächlichen Namen nennen würdest – das sind eh ein paar mehr als vier.
    Aber ok, wenn Du nicht möchtest, tu ich es einfach als heisse Luft ab. 🙂

    LG

    Gefällt mir

  4. Manfred

    Ok Dude, damit es dir denn noch wärmer wird hier noch mehr heiße Luft von mir:

    https://www.dhiud.de/index.php?/blogs/entry/371-einen-artikel-ueber-den-li/&do=findComment&comment=110

    Und ja, es sind tatsächlich 4. 2 Echte Paare. Aber lies erst mal.
    Das Du es als heiße Luft ab tust liegt am Stockholm Syndrom.
    Als wahr wird es sich dann wohl erst später raus stellen. Nach dem Update?! Wenns allen so langsam dämmert und die Erinnerung einsetzt …
    Aber erst mal sehen wir schweren Zeiten entgegen. Wie Irlmeier sagte: „Die Stadt mit dem eisernen Turm wird brennen (Paris)“.

    Ewig rein(st)e Liebe
    Manfred

    Gefällt mir

  5. @Manfred

    Zu der Schwurbelei in Deinem Artikel, kann ich nur sagen: Komplett religiös verstört…

    Und hiezu:
    „Das Du es als heiße Luft ab tust liegt am Stockholm Syndrom.“
    auch gleich die offizielle Admin-Verwarnung an Dich. Noch so eine falsche Diffamierung wider mich oder ein Teammitglied und Du bist auf manueller Freischaltung. Details siehe -> https://dudeweblog.wordpress.com/2017/01/23/in-eigener-sache-ii/

    „Aber erst mal sehen wir schweren Zeiten entgegen. “

    Wieso formulierst Du das im Futur? MAch mal die Augen auf im Hier und Jetzt! Back to reality statt Religionsspinnereien – mein gutgemeinter Tip an Dich…

    Ps. Auf noch mehr Wärme kann ich an meinem derzeitigen Standort im übrigen gut verzichten… ich schmelze so schon fast….

    Gefällt 1 Person

  6. fini09

    …ein freier Geist bewegt sich im Einklang mit der Wirklichkeit.
    Seine Hingabe und Achtsamkeit an jedes Ereignis in der Wirklichkeit
    macht ihn furchtlos und optimistisch.
    Quelle: C. G. Jung

    Gefällt 1 Person

  7. Eierdrücker

    Der Gottesbegriff ist eine schlechthin notwendige psychologische Funktion, die mit der Frage nach der Existenz Gottes nichts zu tun hat, denn diese Frage zu stellen wäre die dümmste Frage, die man überhaupt stellen kann.

    C.G. Jung

    Gefällt 1 Person

  8. Wie könnte etwas, das gesamte Existenz erschafft, hervorbringt, dessen absolute Grundlage bildet, in dieser Existenz erscheinen oder Teil von dieser sein?
    Nicht möglich!
    Dude, 22.02.2017

    Ps. https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/07/bewusstsein-und-existenz/

    Gefällt mir

  9. Manfred

    @ Dude

    Dir ist jetzt hoffentlich bewußt, daß Du mir die Gefolgschaft verweigerst. Hoffentlich bist Du dir auch im klaren darüber was das für Konsequenzen hat. Bin gespannt wie Du das wieder aus der Welt schaffen willst.

    Ewig reinste Liebe
    Manfred

    Anm. vom Admin: Ganz leicht. Mit Konsequenzen für Dich. Bist ab sofort in manueller Freischaltung.
    MfG

    Gefällt mir

  10. Eierdrücker

    Damit die Erde eine Seele erhalte und die individuellen Seelen einen Bezug erhalten können.
    Steiner meinte es etwa so: der Tod auf Golgatha war eigentlich kein Tod – es war die Geburt der Seele der Erde.
    Die Entwicklung des Bewußtseins, welches für die Entwicklung eines individuellen Ichs erforderlich ist, braucht eine Seele, damit über die Seele auf das Ich (Geistiges) eingewirkt werde. Diese „Reife“ hatte der Mensch nicht von Anfang an.
    Das mußte ihm gegeben werden in der Art, wie der Mensch sich zu entwickeln hat – vom All-Ich über die volle Kenntnis der Materie des Nicht-Ich zum individuell geformten, bereiteten Ich im All-Ich.
    Der Zeitpunkt war vorgegeben – die volle Kenntnis der Materie – dort mußte ihm etwas gegeben werden, das ihn den Weg zurück ermöglicht.
    Um die eigene Schöpfung (geistiger Hirarchien) in die gewollte Richtung zu leiten, mußte ein geistiges Wesen den gleichen Prozeß durchgehen um dann auch das Element zu geben das dazu nötig war.
    Die Anlagen hat der Mensch, nun hat er seinen Fixpunkt.
    Damit das Ich wachse wurde ihm nicht nur das geistige Rüstzeug durch diesen menschgewordenen Geist gegeben, sondern auch die Möglichkeit (als göttl. Gabe) Böses zu tun. Die Freiheit Böses zu tun hat der Mensch. Das Böse entsteht im Individuum, durch seine Hingabe ans Böse. Seine Freiheit kann auch ermöglichen, sich nicht hinzugeben, sondern sich anderer Mächte zu bedienen, die ihn in seiner Seele stärken und damit sein Ich. Nur – wer Golgatha beweisen möchte derart, daß es genau an dem Ort, genau an dem Tag, stattgefunden habe wird scheitern.
    Genau deshalb wurde ihm diese Idee eingepflanzt.
    Der psychische Prozeß der Vermeidung ist ein machtvoller.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s