Wichtiges zum aktuellen Zeitgeschehen

WIRD HIER NICHT FORTGEFÜHRT.

HIER GEHT ES WEITER:

https://dudeweblog.wordpress.com/aktuell/

1.966 Antworten zu “Wichtiges zum aktuellen Zeitgeschehen

  1. […]
    Frankreich hat laut einem Reuters-Bericht schwere neue Beschränkungen auf Cash-Transaktionen ins Leben gerufen. Ab September 2015 können Frankreichs Bürger nur noch mit Cash von bis zu 1000 Euro bar bezahlen. Aktuell liegt die Grenze bei 3000 Euro. Wer Euros in eine andere Währung umtauschen möchte, muss dann ab 1000 Euro seinen Ausweis vorlegen, aktuell liegt die Grenze bei 8000 Euro.
    […]
    oseph Salerno, Akademischer Leiter des Mises Institute, bezeichnete diesen Vorstoß als “Krieg gegen das Bargeld” und schrieb treffend: “Es war nur eine Frage der Zeit, dass die westlichen Regierungen den Krieg gegen den Terror als Vorwand nutzen würden, um die Verwendung von Bargeld und die Privatsphäre drastisch einzuschränken und einen realen Krieg gegen die eigenen Bürger zu beginnen.”
    […]

    …weiter bei Gegenfrage… (Kommentare beachten)

    Gefällt mir

  2. Bank des Südens steht vor Eröffnung

    Die Bank des Südens kann in Kürze ihre Arbeit aufnehmen. Um Details zu besprechen, trafen sich Boliviens Präsident Evo Morales, Außenminister David Choquehuanca und Wirtschaftsminister Luis Arce mit dem Außenminister Ecuadors, Ricardo Patiño, am Freitag in Cochabamba.

    Gegenüber Medienvertretern erklärte Patiño, die Vorbereitungen seien nahezu abgeschlossen, nun gehe es darum, einen Termin zu finden, am dem die Präsidenten der beteiligten Länder die Bank offiziell eröffnen.

    Die Mitgliedsländer der Bank des Südens sind derzeit Argentinien, Brasilien, Bolivien, Ecuador, Paraguay, Uruguay und Venezuela. Ihr Hauptsitz ist in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, Filialen soll es in La Paz und Buenos Aires geben.

    Die Institution war auf Initiative der damaligen Präsidenten Venezuelas und Argentiniens, Hugo Chávez und Néstor Kirchner, geschaffen worden, um die finanzielle Unabhängigkeit der Länder der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur) voranzubringen. Damit entsteht eine Alternative zu den traditionellen multilateralen Kreditinstituten wie Internationaler Währungsfonds (IWF) und Weltbank, deren Kredite mit Auflagen im Sinne neoliberaler Politik verbunden sind. Die Bank des Südens soll vor allem dazu dienen, Projekte der Infrastruktur und der Produktion in der Region zu finanzieren.
    […]

    …weiter bei Amerika21…

    Wikileaks veröffentlicht „Kapitel über Investitionen“ von TPP
    TPP bei Wikileaks
    Investitionskapitel (PDF – Wikileaks)
    Weiterer Artikel zum Thema bei EpochTimes: „Geheime Sondergerichte: Konzerne wollen Staaten verklagen – WikiLeaks veröffentlicht das „Investment Chapter““

    Julian Assange:

    “TPP hat im Geheimen einen supranationalen Gerichtshof für multinationale Konzerne entwickelt, damit diese Unternehmen andere Staaten verklagen können. Dieses System ist ein Angriff auf die parlamentarische und gerichtliche Souveränität der Mitgliedstaaten. Ähnliche Gerichtshöfe, die bereits existieren, haben bewiesen, dass sie die Einführung von vernünftigen Umweltschutzmaßnamen, öffentlicher Gesundheitsfürsorge und Projekte des öffentlichen Transports verhindern.”

    Gefällt mir

  3. 30.03.2015 Kolumbien / Schweiz / Menschenrechte
    Nestlé, die Streitkräfte und Kolumbien
    Der Schweizer Lebensmittel-Multi Nestlé spionierte NGO´s nicht nur aus, sondern entwickelte mit Unterstützung ehemaliger Militärs regelrechte Kampagnen, um seine Kritiker zu isolieren
    […]
    Für Nestlé und ihre Freunde Rafael Pagan, John Hedley, The Atlantic Council und die US-Armee ist der Feind die organisierte und politisch aktive Zivilgesellschaft, die sie folglich bekämpfen – sowohl in der Schweiz wie auch in Lateinamerika. Unsere Aufgabe ist es, diese Machenschaften zu enttarnen.

    …weiter bei Amerika21… (in Gänze zu empfehlen)

    Gefällt mir

  4. Das Bargeldverbot droht – Weg in die Knechtschaft

    […]
    Wird der Gesetzgeber uns bald den Besitz von Bargeld verbieten? Können wir dann nur noch mit Karte bezahlen? Ganz auszuschließen ist das laut einem aktuellen Kommentar von Holger Schmitz, Vorstand der Schweizer Schmitz & Partner AG nicht. Er könnte damit nicht ganz Unrecht haben. Schließlich gibt es prominente Verfechter dieser Idee. Zum einen den ehemaligen Chef-Volkswirt des Internationalen Währungsfonds Kenneth Rogoff, zum anderen den früheren US-Finanzminister Larry Summers. Die beiden machten bereits im vergangenen Jahr den Vorschlag, Bargeld komplett abzuschaffen.
    […]
    Über Facebook, Smartphone und Google verraten wir gewollt oder ungewollt bereits sehr viel über unsere Vorlieben und unsere Bewegungs- und Tagesabläufe. Ähnlich verhält es sich mittlerweile mit Online-Geschäften. Nicht nur, dass Amazon Ihre Bestellung nutzt um überall auf Sie zugeschnittene Werbung zu schalten, auch der Zahlungsverkehr wäre komplett offengelegt. Egal wem Sie wieviel überweisen, die Bank und unter Umständen auch der Staat weiß es. Das würde ein Bargeldverbot bewirken.
    […]
    Läuft in der Politik oder Finanzwelt alles schief kommt es zu einem sogenannten Bank-Run. Die Menschen entziehen dem System Liquidität in dem sie ihre Geldkonten räumen. Diese Methodik ist mittlerweile deutlich wirksamer als jeder Generalstreik.
    […]
    Die Menschen heben in diesem Fall ihr Geld ab und behalten es in physischer Form unter dem Kopfkissen. Das wird in einem System ohne Bargeld nicht funktionieren – der Bürger wäre gezwungen bei der entsprechenden Bank zu bleiben oder zu einem ähnlichen Konkurrenten zu wechseln.

    Alles in Allem wäre ein Bargeldverbot ein Weg in die Knechtschaft. Es ist Entmündigung und Enteignung zugleich.

    In Gänze lesenswert – siehe NeoPresse…

    Gefällt mir

  5. Und es wird noch besser mit dem avisierten Endziel: Absolute Knechtschaft!

    EU: Bargeld-Verbot ab 2018

    […]
    Das geht aus internen Papieren hervor, die offenbar bereits von Kommissionspräsident Juncker abgesegnet worden sind.

    Demnach soll das Bargeld in drei Jahren komplett abgeschafft werden. Bezahlt werden darf dann nur noch mit Kreditkarten oder sogenannten „Wallets“, wie sie bereits derzeit von einzelnen IT-Unternehmen angeboten werden („E-Cash“). Dies gilt auch für Minibeträge.

    Der Vorstoß kam offenbar von der Bankenlobby.
    […]
    Brüssel verweist außerdem auf gute Erfahrungen mit bargeldlosem Zahlen in Schweden. [!!!]
    […]
    Wer Bares „auf der hohe Kante“ habe oder ein Sparschwein könne sein Geld jederzeit bei einem Finanzinstitut einzahlen. Natürlich müssen Betroffene dabei jedoch nachweisen, woher das Geld stammt. Wer über die Herkunft seiner Barreserven keine Angaben machen kann, dessen Geld wird eingezogen – so steht es im Kommissionsentwurf. [!!!]
    […]
    1.Januar 2018. Danach wird es laut EU keine Möglichkeit mehr geben, bar zu zahlen. Einzelhandel und Dienstleister machen sich ab diesem Zeitpunkt strafbar [!!!], wenn Sie Münzen und Scheine annehmen.
    […]

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/41036-eu-bargeld-verbot-ab-2018

    Die Geschichte der Sklaverei ist wohl so alt wie die Menschheit. Auch heute ist es noch ein Geschäft mit Milliarden-Profiten.
    […]
    Kontrolle, Zwang und Gewalt zum Zweck der Ausbeutung eines Menschen
    […]
    So viele Menschen wie nie in der Geschichte sind davon betroffen.
    […]

    http://www.fr-online.de/arbeit–unsere-religion-/zwangsarbeit-wie-viele-sklaven-fuer-uns-schuften,30242698,30273816.html

    Madrid: Polizei prügelt mit Schlagstöcken auf Demonstranten ein

    Vier Demonstranten der spanischen „Organisierten Anarchistischen Gruppen“(G.A.C.) wurden am Mittwoch während gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei festgenommen. Zuvor hielten die Aktivisten eine Kundgebung für andere, bereits zuvor inhaftierte Gruppenmitglieder der G.A.C im Zentrum von Madrid ab.

    http://www.rtdeutsch.com/15940/unkommentiert/madrid-polizei-pruegelt-mit-schlagstoecken-auf-demonstranten-ein/

    Siehe in diesem Zusammenhang auch den hier kürzlich erschienenen Artikel: „Was die Schafsmedien verschweigen und die linksautonome Szene übersieht

    […]
    Since Thursday, air force units from Kuwait, Sudan, Jordan, Morocco, United Arab Emirates, Bahrain, Qatar and Egypt have taken part in the assault, in addition to Saudi Arabia.

    US officials have confirmed that American forces are playing a direct support role in the operations by providing “logistical and intelligence” aid to the Saudi coalition of Persian Gulf Sunni monarchies.

    While care has been taken to ensure that there is “no overt sign of US partnership,” as the Washington Post has noted, the Saudis and their allies are armed to the teeth with new weaponry and are deploying battle tanks, attack helicopters, and state of the art warplanes for a massive onslaught against targets throughout the country.
    […]
    The threat of a massive new ground war in the Arabian peninsula, with the potential to kill tens or hundreds of thousands of Yemenis, comes amid broader preparations for escalating US military intervention in Syria and growing clamor within sections of the US ruling elite for war against Iran.
    […]
    The response of US imperialism and its proxies to growing disorder is to launch yet another major sub-regional war that has the potential to set off a military conflagration engulfing societies across North Africa and Central Asia.

    http://www.globalresearch.ca/dozens-killed-in-airstrike-on-dairy-factory-in-yemen/5440277

    Gefällt 1 Person

  6. Wissenschaftliche Fachzeitschrift feuert Ex-Monsanto-Redakteur
    F. William Engdahl

    Richard Goodman wurde aus der Redaktion des Journal of Food and Chemical Toxicology gefeuert. Ähnlich unverhofft verlor der frühere Chefredakteur A. Wallace Hayes seinen Arbeitsplatz. Offenbar hat sich der Eigentümer der einst respektierten Fachzeitschrift, die niederländische Elsevier-Gruppe, zu diesem extremen Schritt entschlossen, um die offene wissenschaftliche Korruption bei der Zeitschrift zu beenden, die ihrem Ansehen schweren Schaden zugefügt hat. Hinter der Entlassung steht eine ungemein wichtige Story.
    […]

    Weiter bei Kopp…

    Ps. Das war die Type die Serralinis Rattenstudie blockiert hat…

    Gefällt mir

  7. Schweden lassen sich RFID-Chips in die Hand einpflanzen

    […]
    „… In Wirklichkeit habe die Verschmelzung von Menschen und Maschine doch bereits heute zu vielen Vorteilen geführt.” Sjöbad ist Chef des Mikrochip-Vereins Bionyfiken (Bioneugierig), der sich darum bemüht den neuesten Schrei aus der Welt der Technik den Schweden näher zu bringen.

    RFID-Chips (Chip zur Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen) nennt sich diese Neuerung. Es handelt sich dabei um einen Mikrochip den man sich in Schweden mittlerweile billig im Internet bestellen kann, und dann mittels einer mitglieferten Spritze, sich direkt in die Hand einsetzt. Das schwedische Recht erlaubt den Bürgern, das Einspritzen des Chips unter die Haut daheim im Badezimmer vorzunehmen. “In Schweden haben wir bereits über 300 Mitglieder mit Chip“, sagt Sjöbad von Bionyfiken. 100 weitere Leute hätten den Chips ebenfalls implantiert.

    Die Nachfrage nehme aber deutlich zu. “Gerade hat mich ein kleineres Stockholmer Unternehmen angerufen. Die Angestellten seien hellauf begeistert und fragen nach den Chips.
    […]
    Einen ganzen Bürokomplex im Stockholmer Stadtzentrum habe er bereits mit solchen RFID-Chips ausgestattet.
    […]
    In der Zukunft seien den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt”, so Sjöbad. “Identitäts- und Zugangskontrollen, Tickets für Bus und Flugzeug, Bezahlsysteme – alles ist möglich.”
    […]
    nichts mehr geheim. Aufenthaltsort und Körperdaten, sowie Alltagsverhalten und Konsumvorlieben. In Schweden zumindest, möchte man davon nichts wissen.

    http://www.neopresse.com/gesellschaft/schweden-lassen-sich-rfid-chips-in-die-hand-einpflanzen/

    Behind the 21st Century Shroud of Propaganda in the Western World – The Secret History of Globalization

    […]
    Globalization is a distinct dystopia; a ‘vision’ emanating from Hell, where illusion prevails and truth, like thought, is dead, alongside such concepts as mercy, justice and equality?

    The mechanisms of economic warfare are themselves innocuous sounding; quantitative ease, high frequency trading, credit rating, bail out and bail in, wash trade, free market; the reality is that the methodical application of these economic concepts towards furthering Corporatism as greed has resulted in a greater sufferance on Humanity inflicted than the First and Second World Wars combined?

    For the secret history of Globalization is the history of a disease in which one small minority of ‘men’ would rule the vast majority and treat them as less than animals on a farm, would control and manipulate to the point where there the belief that ‘toxic shit is good for you’ prevails, and where the People express their being controlled and manipulated thru committing horrendous acts against others such as themselves in the racket which military warfare has always been. Globalization is ‘Thanatos’ to the ‘Eros’ which is Democracy and Sovereignty of State, and in the fomented pit which the Western World has come to rest in the 21st Century there are yet more schemes which would be ‘secret’, and portrayed, such the shroud, as beneficial to Humanity? Foremost amongst such schemes the Trans-Pacific Partnership which would draw the shroud tighter on Democracy and Sovereignty of State in further ‘elevating’ Transnational Corporations as ‘Masters of the Universe’?

    There is little of comfort in this small article, other than forewarned is forearmed. The fact is that there is a growing recognition amongst People that Corporations are not to be trusted?

    There is hope also in the maxim articulated by Abraham Lincoln that:

    ‘You can fool all of the people some of the time, and some of the people all of the time, but you can’t fool all of the people all of the time’?

    http://www.counterpunch.org/2015/04/10/the-secret-history-of-globalization/

    Gefällt mir

  8. Weiterer Mord eines unschuldigen Negers von einem pathokratischen US-Psycho-Cop…

    Mehr dazu hier… http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-harth/zu-viele-tote-schwarze-kamerazwang-fuer-us-polizisten-.html

    Man fühlt sich ins 19. Jahrhhundert rückversetzt…
    ___________

    Gefällt mir

  9. Veröffentlicht am 15.04.2015

    SHOW NOTES AND MP3: https://www.corbettreport.com/?p=14341

    As more and more information surfaces on both sides of the Atlantic about the pedophilia rings operating in the highest echelons of political, business and entertainment circles, even the establishment press is being forced to cover the story. But is the very same establishment that covered up these horrors for decades going to break the dam on this sensitive and paradigm-changing information? Of course not. Join us today on The Corbett Report as we explore how the alternative media can help shape the open source investigation into the practice of political pedophilia and expose the real perpetrators.

    Ausserdem ebenso sehr höhrenswert:

    Alex Popp in Höchstform!

    Und wem zum Kotzen zumute ist… …jenen empfehl ich abschliessend noch ein Rabulistik-Bravourstück aus einer aktuellen US-Senatsanhörung im Zusammenhang mit Propaganda…

    Gefällt mir

  10. Die Geopolitik hinter dem Krieg im Jemen (Luftpost, PDF)

    Deutschland in der Krise: Steht ein Bürgerkrieg bevor?
    von Guido Grandt

    Während Politiker und Wirtschaftsforscher ein rosiges Bild von Deutschland zeichnen, sieht es die CIA ganz anders.

    Ich habe Ihnen bereits von einer einst geheimen Studie des amerikanischen Geheimdienstes erzählt, die 2008 durch die renommierte US-Zeitung Washington Post an die Öffentlichkeit kam.
    Schockierende CIA-Studie

    Diese prognostizierte eine “Unregierbarkeit” in vielen europäischen Ballungszentren um das Jahr 2020 herum. Ebenso Bürgerkriege im Herzen Europas. Auch in Deutschland.

    Die EU-Länder, die von diesen Entwicklungen betroffen sein sollen, sind laut CIA: die Niederlande, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien.
    […]

    Hier weiterlesen…

    Mehr zum Thema auch hier –> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/06/26/die-zukunft-ist-jetzt-brisantes-interview-mit-deborah-tavares/

    Gefällt mir

  11. Kleine aber notwendige Auseinandersetzung mit dem Wicht:
    n. um 15:59

    Du kennst doch das T(h)or, also was willst du?
    Irgendjemand hat mich halt heute verpfiffen.

    Eure ganze Organisationsttruktur liegt auf diversen e-Mail Servern.
    Aber mach ruhig.

    (User ausgeschlossen)
    Sollten meine letzten beiden Beiträge über die Neo-Illuminati-Bewegung an B-W- Psychatrien dort gelöscht sein, werden sie nicht nachgeliefert, aber es zeigt eben wieder wo unser Hexenstaat mittlerweile steht.
    Die Wahrheit kann nicht vernichtet werden,

    Gefällt mir