Schlagwort-Archive: Zwang

Renato Kaiser – Poetry-Slam Schweizermeisterschaft 2014

Der allhöchst geschätzte Renato hat erst kürzlich ein neuerliches Bravourstück des intellektuell-poetischen Klamauks – in Bezug zu dem Pendlerei-Irrsinn in der ach so schönen Schweiz und dem lustigen Treiben St.Gallerischer „Selbsthilfegruppen“ – fabriziert, das es allein schon satirisch betrachtet mehr als in sich hat, vergisst ob allen humoristischen Verrenkungen und Verlackmeierungen aber auch nicht, sinnbezogen noch viel tiefer zu dringen, als (zumindest für die Oberflächlichen) jenem, was bloss auf der Spiegelung des literarischen Sees zu erkennen scheint.

Eine Verhohnpiepelung des täglichen Wahnsinns vom Feinsten (dessen ich mich übrigens schon lange weigere, an ihm teilzuhaben) – mit Sahnehäubchen obendrauf! 🙂

Weiterlesen

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dialekt, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gleichnisse, Kurzclips, Menschen, Philosophie, Schönes, Schuldgeld, Schweiz, Sinn, Sprachwissenschaft, Weisheit

‚Beep Beep Boop‘-Update verunstaltet Wordpress zum Kindergarten!

Als wäre die Langeweile ein regelhaft prägendes Attribut der aktuellen Zeit, und als gäbe es nichts sinnvolleres, womit sich – ernsthaft – zu beschäftigen lohnte, fortwährend akut, überaus bedrohlich erscheinend mit Blick in zukünftige Zeiten, verunstaltet WordPress (nachfolgend: WP) mit dem neusten Update das – bis anhin mehr oder weniger glänzend bis blitzblank funzende – gesamte Interface.

Was bis anhin wundervoll funktionierte, wurde seit gestern (Mittwoch, 13.8.2014) komplett zersaut, verhunzt, verhackstückelt.

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2014/08/beep-beep-boop.png?w=411&h=307

Weiterlesen

37 Kommentare

Eingeordnet unter Bilder, Dialekt, Freiheit, Manipulation, Medien, Menschen, Sinn, Technik

Demokratie ist Vergangenheit

Demokratie ist Vergangenheit – und gemeinsam mit ihr die in der AEM verbrieften Menschenrechte; gleich einem unleserlichen Krakel auf einem Blatte vergilbten, zerbröselten Papiers auf den Müllbergen des Wachstumsgrössenwahns einer sich zur zentralisierten, totalitären Terrorherrschaft subtilster Art entwickelt habender, vor (durch Schattengestalten einprogrammierter) Boshaftigkeit blindwütig gewordener, bürokrattischer Maschine, bedient durch völlig wahnsinnig gewordene, doch hörige ‚Operatoren‚ mit allzu weitreichenden Machtbefugnissen & -mitteln, und mit (noch immer) allzu vielen ihr Spalier stehenden, tumben Dämeln, die dem Rad, in welchem sie getanzt werden weiter ihre unterwürfigen Lobpreisungen zukommen lassen, ohne auch nur eine Sekunde auf den Gedanken zu kommen, dass das zerbröselte Blatt kurz vor seiner endgültigen Auflösung steht, der Maschine in scheinbarem Zwang also noch immer weitere Energie zuführen, welche sie dessen statt liebelichtvoll für neues, aufbauendes, freies und in Vielfältigkeit vereinendes einsetzen könnten… …wenn sie nur wollten.

Wenn sie nur wirklich wollten.

Weiterlesen

14 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Gleichnisse, Kriegstreiber, Medien, Menschen, Musik, NWO, Philosophie, Recht, Weisheit, Zitate

Jasinna klärt über den Terror des Google-Konzerns gegenüber Youtube-Nutzern auf

In einem kurzen Clip beschreibt Jasinna, weshalb ihr Meisterwerk „Hypnotisierte Massen – Manipulierte Menschen“ plötzlich von ihrem Kanal verschwunden ist, wieso sie schon länger kein neues Video mehr veröffentlicht hat, und darüberhinaus klärt sie auch in fabelhafter Art und Weise über die hinterfotzigen Machenschaften des Google-Konzerns auf.

Stein des Anstosses zur Zensur ihres Meisterwerks war offenbar, dass sie die folgende – zum Thema Google-Terror an sich bestens passende – Rede von Roland Düringer mit dem Titel „Wir sind wütend“, die ich jedem dringend ans Herzen lege, in ebendiesem Meisterwerk verwendet hatte, was von Seiten des Terror-Konzerns Google zu Sanktionen gegenüber dieser genialen, freigeistigen Videoproduzentin führte.

Das Zensurgebaren von Seiten Youtube bzw. die Nötigung der Menschen durch den Google-Konzern nimmt allmählich Ausmasse und Formen an, die eigentlich jede/n zum totalen Boykott von allem, was irgendwie mit Google zusammenhängt, bewegen sollte.

Weiterlesen

68 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Kurzclips, Medien, Menschen, NWO, Schuldgeld, Technik

Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II

Die drei entscheidensten Faktoren, auf welchen der Hauptfokus der meisten heutigen Erdenbürger liegt, sind Geld, Konsum und Unterhaltung, ohne dass dabei jedoch überhaupt wirklich kapiert wird, wie das globale Geldsystem eigentlich funktioniert; keineswegs zufällig.

Man fragt sich, offenen, ungetrübten Auges in die Gesellschaft blickend – so man des eigenen Denkens, der bewussten Nutzung des freien Geistes also, noch mächtig -, je länger je stärker, inwieweit sich zur Normalität gewordener Irrsinn eigentlich kumulieren kann.

Diese systemkritische, gesamtgesellschaftliche Abhandlung beleuchtet die wesentlichen Prinzipien und Mechanismen, welche hinter diesem zur Normalität gewordenen Irrsinn stehen.

Weiterlesen

90 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Kurzclips, Kurzreportagen, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn, Technik, Videos, Weisheit, Zitate

Fluss der Lebendigkeit

Wer etwas im Flusse des grenzenlosen Seins weilendes allzu sehr eingrenzt und beschränkt, beschädigt mit diesem entmündigenden Einzwängen den Fluss der Lebendigkeit – je enger die Umzäunung, um desto defekter und gestörter der natürliche Lebensfluss.

15 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Gottvatermutter, Menschen, Natur, Philosophie, Weisheit

Tiefgehende Hintergrundbeleuchtung zur Wehrpflichtabschaffungsinitiative – Volksabstimmung vom 22.09.2013

Nachfolgend eine sehr tiefgehende und ausführliche Abhandlung zum Militär und dessen Geschichte generell, und dem Armeedienst in der Schweiz allgemein, sowie über Sinn und Unsinn der Wehrpflicht im Zeitalter der ‚modernen Kriegssführung‘. Einleitend dazu ein Gastartikel, der uns – hinsichtlich der kommenden Volksabstimmung zur Wehrpflichtabschaffung (Volksinitiative) – von Leser und Kommentator Leuchtherz per Epost zugesandt ward.

Zunächst aber zur Abstimmungsvorlage an sich:

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 8. Mai 2013 beschlossen, die folgenden Vorlagen am 22. September 2013 zur Abstimmung zu bringen:

  • Volksinitiative vom 5. Januar 2012 «Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht» (BBl 2013 2471)

Quelle: Schweizerische Bundeskanzlei (admin.ch)

Der überarbeitete Initiativ/Verfassungstext im Detail
(BV Art. 59, 1-4; Art. 197, 8-4 [neu]):
http://www.admin.ch/opc/de/federal-gazette/2013/2471.pdf

Nun folgend der Gastartikel von Leuchtherz, aus dem langjährige Wehrdienstpflicht-Erfahrung spricht, in sehr sachlichem und komplexem Stile, dabei auch nicht vergessend, die Meta-Ebene miteinzubeziehen.


Die Schweizer Armee hat eine lange und traditionsreiche Geschichte. Viele Schweizer identifizierten sich mit ihr, und man war nicht nur hierzulande stolz darauf, seinem Vaterland dienen zu dürfen. Wer schon damals unten durch musste, waren die Schwachen – auch in der Schweizer Armee.  Weiterlesen

30 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Geopolitik, Gleichnisse, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, Recht, Schuldgeld, Schweiz, Sinn, Zitate

Aufruf zum aktiven und gewaltfreien, gemeinsamen Widerstand

Im Folgenden ein Gastbeitrag von Bill, der uns per Epost erreicht hat, und den wir hier unverändert und vollständig als eigenen Artikel wiedergeben.


Die Menschheit steht am Scheideweg. Noch nie in unserer Geschichte waren wir so nah daran, die Welt umfassend zu verändern. Noch nie war die Chance so zum Greifen nah, unser Leben nach unseren Vorstellungen gestalten zu können. Wir sind wach, hellwach. Wir blicken in die Welt mit offenen Augen und hinterfragen je länger je mehr, was uns tagtäglich aufgetischt wird.

Wir wollen uns nicht mehr manipulieren lassen!

Wir haben genug davon, jeden Tag einem Traum hinterherzurennen. Ein Traum von einem schönen Leben ohne Sorgen. Ein Traum, der uns ständig vor Augen gehalten wird. Wir, hier, in der wunderschönen Schweiz. So völlig ohne Sorgen. Mit unserem Geld. Unseren Besitztümern. Unseren Handys und Autos, Internetanschluss und Flachbildschirmen. Uns geht es doch gut. Oder nicht? Wir haben alles was wir brauchen, können uns als das reichste Volk des Planeten betrachten. Zumindest was Geld angeht.

Aber was ist mit all den anderen?

Haben wir kein Problem damit, zuzusehen, wie rundherum alles den Bach runter geht?

Ist es uns egal, auf diesem winzig kleinen Thron zu sitzen, mitten im krisengeschüttelten Europa und jeden Tag zu hören und zu sehen, wie überall alles einstürzt?

Und dabei wissen wir alle im Grunde, dass die Informationen, die wir erhalten, wahrscheinlich gar nicht stimmen. Womöglich ist alles noch viel schlimmer.

Die Uhr steht auf kurz vor zwölf! Weiterlesen

41 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Recht, Schönes, Schuldgeld, Schweiz, Sinn, Technik

Über normale ‚Gesunde‘ und sogenannt ‚Kranke‘

Anzeichen einer UN-Verhältnis-mäßig hohen UN-Sicher-Heit sind mE. auch das so oft ÜBER-schnelle An-Heften einer “Diagnose” (=> Der/Die/Das ist doch NICHT “NORMAL” ! – also “KRANK” :( .)
– – –
*Zwie-Sprache*

Bin ich eigentlich „krank“?
Nein, eigentlich nicht!
Mir fehlt zur Zeit nur etwas Licht
(und ohne Licht auch keine Sicht).

Aber „krank“?
Masern , Mumps , Röteln , Scharlach, Grippe?

Nein, „habe“ ich nicht.
Nur hin und wieder mal ´ne kleine Stippe.
Manchmal befällt mich auch ein Eifer-Fieber.
Aber ehrliches „Grund-Gesund-Sein“ ist mir weitaus lieber!

Also bin ich deshalb „krank“? Weiterlesen

45 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, Gedankenkontrolle, LiebeLicht, Menschen, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit

Der Tsunami und die pluralistische Ignoranz

„Seht ihr den Tsunami denn nicht kommen?“, fragte der Weise das Menschenvolk.

Weiterlesen

30 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Geopolitik, Gleichnisse, Manipulation, Menschen, NWO, Schweiz, Weisheit

Über die Müssigkeit von Spielchen

Nur allzu selten mögen einen die Menschen in diesen – auf den Kopf gestellten – Zeiten, wenn einem in keinster Weise daran liegt, sich an ihren Spielchen zu beteiligen.

Das ist indes jedoch leicht zu verstehen, wenn man weiss, dass, aufgrund inhärenter Systemzwänge und falscher Ideologiekonstrukte, nur die Wenigen einen überhaupt erst verstehen können, und sich vom Zwang des Gruppendrucks befreit haben.

Schade eigentlich…

16 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Menschen, Philosophie, Weisheit

Geld regiert die Welt! – Dreckskapitalismus Teil I

Kleine Anmerkung vorab: Es erscheinen (wie fast überall auf dieser Seite) weiterführende Informationen, wenn man mit der Maus über die Links fährt.


Der einzige Grund, weshalb der Dreckskapitalismus meine Laune ab und zu wenigstens minim anzuheben vermag, ist eine gute Satire über ihn… …ansonsten widert er mich nichts als an…

Die Politik bzw. der Staat ist grösstenteils verkommen zu einer willfährigen Hure des international agierenden Grosskapitals, welches in Wirklichkeit im Hintergrund die Entscheidungen trifft, die Fäden zieht und die Weichen stellt.

Man schaue z.B. nur mal nach Brüssel oder Washington, oder aber auch nach London, Rom, Athen, Madrid, Berlin, Paris, Bern, usw.

Ohne den global real schon viel zu lange praktizierten und alles – die Natur und die Lebewesen, wie auch Mutter Erde Selbst – ausbeutenden und vereinnahmenden Kapitalismus, wäre so eine oligarche Herrschaftsschicht gar nie erst entstanden, ja hätte gar nie entstehen können, zumindest nicht mit dieser massiven, und in ihren Auswüchsen fatalen – von den Völkern der Erde durch Stillschweigen und/oder mitmachen abgesegneten! – Machtfülle.

Der einzelne Bürger hat darin schlicht nichts mehr zu sagen – allerhöchstens zum schönen Scheine, zur Belustigung und zur Volksberuhigung -, wird auch nicht mal ansatzweise ernst genommen von den Oberen und den Hinteren, sondern wird in systemimmanenten Zwängen im Hamsterrad gefangen gehalten, während die Umverteilung von unten nach oben – Zinseszinseffekt, Bail-Out-Programme, Wachstumspakte, et cetera sei Dank – ihren Lauf nimmt, die Schere zwischen Arm und Reich weiter ausneinanderdriftet und Mutter Erde unter der erdrückenden Last der Plünderung aufstöhnt und ächzt!

Ja, unbestreitbar stellt die Schweiz – Direkte Demokratie sei Dank – hierbei noch mehr oder minder eine Ausnahme dar, da die Bürger – dank Volks-Initiativrecht – eben doch noch ein bisschen was zu sagen haben, und alsomit, im Vergleich zum Umland, hierbei klar privilegiert sind, und dennoch regieren auch in Helvetien die uralten Herrschaftsmethoden ‚Divide et Impera‘ (Teile und Herrsche), ‚Panem et Circenses (Gebt ihnen Brot und Spiele), sowie ‚Saccharum et Flagellum‘ (freie Übersetzung für Zuckerbrot und Peitsche – falls jemand eine bessere Übersetzung dafür hat, bitte her damit!), mittels denen die Untertanen bei Stange gehalten werden sollen und (leider noch immer) auch werden.

Dass es allerdings auch anders geht, beweisen sie in mehreren Ländern auf dem südlichen amerikanischen Kontinent.

Hier ein paar eindrückliche Beispiele dazu:
– „Mutter-Erde-Gesetz“ verabschiedet
– „Ende des Kapitalismus“: Coca-Cola und McDonald’s ziehen aus Bolivien ab
Immer weniger Menschen in Bolivien leiden unter extremer Armut!
Bolivien verstaatlicht spanischen Stromkonzern
Ecuadors Präsident bittet Banken zur Kasse

Evo Morales, Rafael Correa und andere haben schon längst BEWIESEN!, dass ein starker Staat jenseits des Kapitalismus durchaus zum besten Nutzen fürs Volk eingesetzt werden kann, und nicht zwingend – wie in den meisten Ländern der Erde – nur dazu dienen muss, die Oberen zu privilegieren, während die Unteren ausgeblutet werden!

Weiterlesen

75 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Fremdartikel, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Jean Ziegler, Kriegstreiber, Kurzclips, Kurzreportagen, Max Frisch, Menschen, Natur, Recht, Schuldgeld, Schweiz, Sinn, Technik, Weisheit, Zitate