Schlagwort-Archive: Wahrnehmungsfähigkeit

Kultur als Einwilligung: Wider eine verkürzende Herrschaftskritik

Erschreckende Vorgänge in Alten- und Pflegeheimen häufen sich.

Die Frage, wie es zu einem derart offenkundigen Zivilisationsbruch kommen kann, beantwortet sich – und dies sei hier die These – in letzter Instanz allein mit Einwilligung. Mit Einwilligung, welche auf gemeinsamen Vorstellungen von dem beruht, was das denn sein soll, ein Mensch.

Herrschaftskritik, die dies letztere ausblendet, macht es sich zu einfach. Die Herrschenden die bösen Täter, die Beherrschten die armen Opfer?
Ja. Aber auch Nein.

Weiterlesen

18 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, NWO, Philosophie, Sinn

Zur Kultivierung der Wahrnehmungsfähigkeit eines Blinden

Um wirklich sehend zu werden, musst Du lernen, zu schauen, wie ein Blinder!

Die Kultivierung dieser Fähigkeit schärft sowohl alle Sinne, als auch die Einprägungskraft, nicht zuletzt ebenso das Gedächtnis und den kombinatorischen Verstand – logisch, als auch abstrahierend -, genauso wie auch die im Herzen gründende, sensorische Feinfühligkeit; kurzum, es gibt der Wahrnehmung – und dem eigenen, zielorientierten Wirken in der Aktion im Quantencomputer – eine neue Dimension, und ein erhobenes (oder erhabenes) Bewusstsein.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bewusstsein, Bildung, Gleichnisse, Menschen, Quantencomputer, Schönes, Sinn, Weisheit