Schlagwort-Archive: Status

Der Isolant – Ein Leben in der Warteschleife – letzter Teil

„ACHTUNG, … selbst für den Fall, ich langweile Euch, ich muss mich wiederholen, ich will keine Missverständnisses: Wieder ist ALLES nur FIKTION, NICHTS entspricht der WAHRHEIT! Alle Personen und die Handlung sind erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden Personen wären daher rein zufällig!“

letzter Teil

10.

Eine Zeit lang stand immer derselbe Zusteller vor meiner Tür. Ein großer, schlaksiger Mann, eingefallenen Augen, kurzen blonden Haaren, blassem Gesicht und Headset. Irgendwann kam er nicht mehr. Warum, ich weiß es nicht, weil ich nie ein überflüssiges Wort mit ihm wechselte. Irgendwann erlebte ich, zu meiner eigenen Überraschung etwas wie Freude wenn ich ihn sah. Einmal wollte ich ihn fragen, wie es ihm geht. Aber dann war er weg. Kam einfach nicht mehr.

Während alles unverändert immer weiter ging, hangelte ich mich durch die Veränderung der Statusmeldungen. Die einzigen Veränderungen, die mir wichtig waren. Denn sie zeigten den Fluss der Sendungen.

Was aber, wenn dieser Fluss abbricht?

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Gleichnisse, Lustiges, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Philosophie, Technik, Weisheit, Wissenschaft

Zur Überwindung der Spielchen

Inspiriert durch den Artikel zur Müssigkeit von Spielchen, passend auch zu den freien Tänzern im kosmischen Takt, sowie zum mutigen Aufstand des Gewissens, den hypnotisierten Massen und in direktem Bezug zur Selbstverwirklichung und der Freiheit, als auch der Lösung für die schwersten Prüfungen der Menschheit, hat Eva einen Kommentar verfasst, der es auf jeden Fall verdient hat, hier nochmal explizit als seperater Gastbeitrag zu erscheinen. Mit freundlicher Genehmigung der Autorin. Herzlichen Dank, Eva! 🙂


Jaja, die Spielchen! Nicht nur die der Gesellschaft, auch die zwischenmenschlichen. Manche erkennen dies früher, manche später. Und wenn’s soweit ist, fühlt man sich endlich als sich selbst, ist befreit von Zwängen, man steht zu sich selbst. So auch trennt sich der Spreu vom Weizen, was echte Freundschaften betrifft. Ehrlichkeit, echte Zuneigung, Interesse machen Spielchen überflüssig.

Hilfreich ist da auch die Verweigerung von medialer und autoritärer Hirnwäsche, die Erhaltung der eigenen Meinung mit weniger Pseudoinformationsoverdose, aber auch die Entwicklung und schlussendlich Entfaltung der eigenen Persönlichkeit durch die Liebe zur Natur, zum Menschen und zu sich selbst, in der man keine Rolle mehr spielen muss oder einen Status braucht.

Der grössere “Mocken” ist dann der gesellschaftliche. Auf den ersten Blick scheint es einfach. Zwängen kann man sich leicht entziehen, wenn man das System erkannt hat. Aber wie steht’s mit den Regeln, die rechtliche Folgen haben? Wer es hier schafft, sich allen Spielchen zu verweigern, braucht Mut und muss sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen, darf nicht abweichen. Das ist enorm schwierig und benötigt einschneidende private, materielle und berufliche Anpassungen. Es erscheint anfangs ein Verlust zu sein, aber danach…

NUR wenn wir die Spielchen von der oberen Etage nicht mitspielen, haben wir eine Chance. Leider sind diese Drahtzieher so weit oben, dass bereits in den Chefetagen eine Hirnwäsche erfolgt ist und diese [dadurch, scheinbar (Dude)] aus eigener Überzeugung diese Spielchen mitmachen.

Es könnte so viel einfacher sein, wenn wir uns selbst nicht belügen würden, alle auf diesem Planeten.

Die mediale Unter-Haltung darf nicht unterschätzt werden, jedoch ist sie ironischerweise (noch) gleichzeitig unsere Waffe.

In Liebe
Eva


Dieser Beitrag hat es definitiv verdient, noch vertiefend diskutiert zu werden, also ‚Geistfeuer frei‘! 😉 Bravo Eva! 🙂
Ich hoffe die Titelwahl und die Schlagworte sind Dir genehm, ansonsten ändere ich das gerne noch gemäss Deinem Wunsch.

38 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, Recht, Weisheit