Schlagwort-Archive: Rezension

Rezension von Isaac Asimovs „Die gute Erde stirbt“

*Anm. 4. August 2020: Auftrag und Zahlung eingegangen. Der Auftraggeber ist darüber im Bilde, dass die Publikation voraussichtlich erst im September erscheinen wird. Die Arbeit unter Aktuell wird fortgeführt, und in den nächsten Monaten werden auch noch einige Gastartikel erscheinen, die es in sich haben. Einige weitere Spendenanfragen sind auch gekommen. Sobald ich wieder mehr Zeit habe, was voraussichtlich ab Oktober der Fall sein wird, werde ich auch mein Pensum für DWB wieder heraufschrauben, womit die Neupublikationsfrequenz deutlich erhöht werden sollte. Bis dahin schaut doch einfach in unser Archiv, wo sich unzählige zeitlose Arbeiten befinden.


Das sollte eigentlich ein Artikel werden, aber angesichts Eures Desinteresses (drei Dutzend Zugriffe auf die gestrigen Artikel sind lächerlich) für unsere Publikationen, sowie keinerlei Spendeneingängen seit Monaten, wars das. Weiterlesen

13 Kommentare

Eingeordnet unter Sinn

Leo Tolstoi – Krieg und Frieden (Original-Buch & Film von 1956)

Hier könnte eine Rezension stehen…

Angebote können gerne hier im Kommentarstrang oder via Kontaktformular eingereicht werden.

Ps. Und ja, ich habe sowohl die ca. 3000 Buchseiten in deutscher Übersetzung erst kürzlich fertig gelesen, als auch den 3 1/2-Stünder mit Hepburn und Fonda heute Abend gesehen. Allerdings bedeutet diese Rezension eine ganze Menge Arbeit, weshalb es die nicht gratis gibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, Sinn, Weisheit

Illuminati-Symbolik vom Allerfeinsten: Rezension zum Film Enemy von 2013

*Da ich hier umfassende Werke nicht mehr  gratis publiziere hier nur kurz als Schnellschuss, weil mich das Thema selber interessierte…*

Nach Ansehen des Filmes Enemy von 2013 war mir richtiggehend schlecht…

Die Illuminati/Luziferian-Symbolik ist in einem Ausmasse vertreten (nur ein Bsp. ganz am Anfang der Zitat-Einblender „Chaos is Order yet undeciphered“ -> Ordo ab Chao!), dass einem fast schwindlig wird, und der Schluss ist kein richtiger Schluss, weil sie, worum es eigentlich geht, den Profanen natürlich nicht mitteilen…

„»Indirekt, wenn nicht gar tätigerweise ist jeder Profane, der mehr von der esoterischen maurerischen Arbeit erfahren hat, als er sollte, ein Feind“
Der Hochgradfreimaurer Carl H. Claudy in seinem Standardwerk „Introduction to Freemasonry III – Master Mason“, 34. Auflage Washington 1949, S. 147f

Weiterlesen

19 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, Zitate