Schlagwort-Archive: Inspiration

Plädoyer für die Freiheit

Der Kampf für die Freiheit war seit Jahrzehntausenden nie leicht – und er war wohl, wenn überhaupt jemals, noch selten so nervenaufreibend und energieraubend wie seit dem Start der globalen C-Hoax-PsyOp vor ungefähr einem Jahr, die uns – dank der tätlichen Mithilfe der Marionetten in den Regierungszentren der Welt und der Obrigkeitshörigkeit und Systemgläubigkeit von noch immer viel zu vielen Individuen weltweit – vor den Latz geknallt wurde als schöne neue Normalität.

Jene die grundlegende Freiheit aufgeben, um vorübergehende Sicherheit zu gewinnen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.
Benjamin Franklin

Weiterlesen

21 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, Kurzreportagen, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schönes, Sinn, Weisheit, Zitate

Weisheiten von Henry Miller – Zitatsammlung Teil VI

Der stets auf Kunst und Freiheit ausgerichtete, unkonventionelle Denker, Autodidakt, Literat, Gesellschaftskritiker und Lebemann Henry Miller (26.12.1891 – 07.06 1980) wird von Kritikern oft und gerne – ganz zu unrecht – plump als Porno-Schriftsteller verschrien und abgestempelt, ohne dass die Kritiker dabei darauf geachtet hätten, welch tiefgehende Weisheiten und scharfsinnige System- & Gesellschaftsanalysen dieser Mann publiziert hat, stets darauf bedacht, möglichst authentisch zu schaffen; dabei in provokativer Manier die prüden, bürgerlichen Konventionalisten und deren scheinheiliges Wertesystem scharf kritisierend, wobei es ihm v.a. darum ging, das hinter diversen Masken verschleierte Leben zu enthüllen.

Weiterlesen

14 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Gottvatermutter, Kriegstreiber, LiebeLicht, Menschen, Natur, Philosophie, Quantencomputer, Recht, Religion, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Sprachwissenschaft, Weisheit, Zitatsammlungen

Blues unser

Der sechste Teil der hiesigen Satyrserie gehört eigentlich als Ode an den Blues – wie schon ‚Revolvermann unser‚ als Ode an den Revolvermann – nicht in diese Serie, obwohl der Stil identisch ist. Es handelt sich hierbei nicht wirklich um Satire und das nachfolgende entstand auch nicht im Pausenclown-Modus, sondern aus tiefster und bewusstester Ernsthaftigkeit heraus.

Weiterlesen

19 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Gottvatermutter, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Musik, Philosophie, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Spielfilme, Weisheit

Vision einer neuen Welt

In einer Welt, in der Hunger, Krieg und Intoleranz noch immer einen festen Platz haben, gibt es immer mehr Menschen, die diese Zustände nicht mehr haben wollen. Sie sind laut oder leise, stets darauf bedacht, hinzuweisen, auf Missstände. Sie möchten nun endlich einmal Taten sehen, wollen diese Laster, diese Fehler der Menschheit korrigieren.

Da wird nun also versucht herauszufinden, woher das alles kommt – und manche denken, sie haben die Schuldigen erkannt. Nun, das mag so sein, doch wie soll es verändert werden? Schon in der Vergangenheit hatten die Menschen Erkenntnisse, die weise und gut zugleich waren. Manche dieser durchaus vernünftigen Ansichten, mündeten jedoch in sehr unvernünftigen Systemen. Die Revolution frass ihre Kinder, und die neuen Herrscher machten im Grunde genommen das Gleiche wie die alten. Weiterlesen

64 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, Geopolitik, LiebeLicht, Menschen, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit

Obsieg der Menschlichkeit

Die Menschlichkeit obsiegt letztlich über die düsteren Wesenheiten der Finsternis (mitsamt aller nicht zur Vernunft zu bringenden Schergen und Lakaien, sowie den ganzen uniformierenden, eiskalt pragmatisch funktionierenden, fahlen Konstrukte und Strukturen dieser Wesensherren),  stetig vorangebracht durch die unbändige Schöpfungskraft des grenzenlos freigeistigen, kreativen Lichts, gezügelt und inspiriert durch die glückselige, reine Liebe, und kontinuierlich in der Welt als Paradies materialisiert durch bewusstes und freies Schaffen.

Die Frage im Hier und Jetzt ist nur, wann die Waage endlich wieder ins rechte Lot gebracht werden kann – zu hoffen bleibt bald; allzu lang währt die Drangsal bereits auf Ex-Eden, und allzu viel steht auf dem Spiel.

5 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Freiheit, Kriegstreiber, LiebeLicht, Menschen