Schlagwort-Archive: Gleichwertigkeit

Vom Staat als verbindendes Regulativ – RELOADED

Oder: Wer regiert hier eigentlich?

*Viele DWB-Publikationen sind nicht an die Aktualität gebunden. Leider wird seitens Leserschaft viel zu selten in unserem Archiv gestöbert (siehe Seitenleiste: Alle Artikel, Kategorien, Schlagworte) und auch die seiteninterne Suchfunktion zu wenig genutzt, was betrüblich ist, angesichts der Tatsache, dass DWB von allen Suchmaschinen (also auch von sog. Alternativen und nicht nur durch die bekannten Grossen) massiv zensiert wird! Aufgrund der aktuellen Corona-Hysterie und der damit verbundenen Implikationen hinsichtlich schwerwiegender Angriffe auf die Grund- & Menschenrechte weltweit, publiziere ich die ursprünglich am 12. April 2013 veröffentliche Abhandlung neuerlich (unbearbeitet) als Reloaded-Fassung.
Der Kommentarstrang bleibt hier geschlossen. Wer kommentieren möchte, tue dies bitte im Original. Für Statistikfans sei noch gesagt, dass bis jetzt 5’796 Zugriffe auf das Original erfolgten, was meiner bescheidenen Meinung nach noch viel zu wenige sind. 😉 Ausserdem muss noch erwähnt werden, dass ich mich seit Publikation noch viel vertiefter mit Anarchie befasst habe, und deshalb inzwischen eine radikal-anarchistische Grundgesinnung habe, jedoch ein weltweites anarchistisches Modell – angesichts des weitverbreiteten Fehlverständnis der Anarchie – nach wie vor für utopisch halte. Es wird daher zu dem Thema, sobald ich dazu komme, noch weitere Publikationen geben.

Den Reload einleitend vorab aber noch kurz Henry Miller (Anarchist!):

Die Fiktion, dass der Staat zu unserem Schutz existiere, ist tausendmal widerlegt worden. Aber solange es dem Menschen an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein mangelt, wird der Staat gedeihen; seine Existenz gründet sich auf die Angst und Unsicherheit seiner einzelnen Bürger.
Quelle: Weisheiten von Henry Miller – Zitatsammlung Teil VI

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Jean Ziegler, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Max Frisch, Medien, Menschen, NWO, Recht, Schuldgeld, Schweiz, Zitate

Wir sterben, um zu leben!

Wir sterben, um zu leben!
Ich werde frei sein; ich frage nicht, was ich werde. Zu sein, zu leben, das ist genug, das ist die Ehre der Götter; und darum ist sich alles gleich, was nur ein Leben ist, in der göttlichen Welt, und es gibt in ihr nicht Herren und Knechte.

Aus Friedrich Hölderlins Hyperion; oder: der Eremit in Griechenland, zweiter Band, zweites Buch, Abschiedsbrief von Diotima an Hyperion, S. 165

Leseempfehlungen:

4 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Fremdartikel, LiebeLicht, Menschen, Natur, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit, Zitate

Es ist Zeit!

Zeit für den vollständigen Entzug aller Legitimation von staatlichen und überstaatlichen Organen!

Zeit für die Anarchie [Anm. vom März 2016: Das lohnende Video im Link wurde leider mal wieder zensiert – Backup-Link] !

Weiterlesen

160 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Kurzclips, Manipulation, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn, Weisheit

Freyheit

Wer die Freyheit nicht ehrt, ist des existentiellen Lebens nicht wert. Weiterlesen

8 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bildung, Freiheit, Menschen, Natur, Philosophie, Recht, Schönes, Sinn, Sprachwissenschaft, Weisheit, Zitate

Realitätsnahe Lösungswege zum aktuellen Gesellschafts- & Geldsystem-Fiasko – Es ist Zeit zu handeln!

Wie in meiner Publikation „Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II“ zu alternativen Wirtschafts- & Gesellschaftssystemen – insbesondere der Vollgeldreform/Monetative – am Ende des Artikels bereits angekündigt, folgt hier nun ein Gastartikel von Matti12, der uns per Epost erreichte und welcher „Ideen zur Überwindung dieses globalistischen Wahnsinns liefert“, wobei hier der Hauptfokus auf dem von der Wissensmanufaktur ausgearbeiteten ‚Plan B‚, einer Revolutionierung des Bildungssystems, sowie einem Aufruf an die Zivilgesellschaft zu ernsthaftem Engagement liegt.

Weiterlesen

14 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Geopolitik, Kurzclips, LiebeLicht, Medien, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Weisheit, Zitate

Wahrheits-An-Klang

Noch einen kleinen Gruß aus (m)einem Splitter-B(r)uch:

*Der Norm-AAL*
(Ein Er-strebens-Wert?)

Wäre „In-die-wie-Du-Aal-i-Tät“
als „Norm“ auch hier nur EIN-mal angestrebt,
gäbe es endlich wieder Arten-Reich-Tum hier.
Wie „Arten-reich“ wären wir!

Wir trügen wieder Rote, Gelbe, Blaue Kragen
und könnten auch mal „Lila“ wagen,
oder stolz und kühn
Türkis-Grün.

Nur müßten wir zu diesen Farben,
die wir uns erworben haben,
oder die wir gerne an uns sä(h)en,
wirklich dann auch stehen!
Ob wir rote gelbe Kragen, Helme oder Hüte tragen

Indes wird dies heut‘ wie wild bekämpft,
denn es gilt, nur ja nicht aufzufallen
zwischen allen Gleich-genormten Uni-Form-Getarnten
– Bunt-ig-grellen –
die sich als „NORM-AAL“ hinstellen.

Nach-denk-räusper-hust – Oh, ganz genau!
Vielleicht ist „In-die-wie-Du-alle-tät“ ja auch mal GRAU.

So sei denn „In-die-wie-Du-alle-tät“
hier endlich wieder ausgesät,
ehe es dafür zu spät…
weil im Gleichklang jeder Schritt
dröhnend fordert: „Gehorche und komm sofort mit!“

Ich sage Dir, Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, Gleichnisse, Lustiges, Menschen, Musik, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit

Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II

Die drei entscheidensten Faktoren, auf welchen der Hauptfokus der meisten heutigen Erdenbürger liegt, sind Geld, Konsum und Unterhaltung, ohne dass dabei jedoch überhaupt wirklich kapiert wird, wie das globale Geldsystem eigentlich funktioniert; keineswegs zufällig.

Man fragt sich, offenen, ungetrübten Auges in die Gesellschaft blickend – so man des eigenen Denkens, der bewussten Nutzung des freien Geistes also, noch mächtig -, je länger je stärker, inwieweit sich zur Normalität gewordener Irrsinn eigentlich kumulieren kann.

Diese systemkritische, gesamtgesellschaftliche Abhandlung beleuchtet die wesentlichen Prinzipien und Mechanismen, welche hinter diesem zur Normalität gewordenen Irrsinn stehen.

Weiterlesen

67 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Kurzclips, Kurzreportagen, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn, Technik, Videos, Weisheit, Zitate

Lebens-Unter-Haltung

Lebensunterhalt

Ein „Lebe-Wesen“, ein „Ich-Du-Er/Sie/Es-chen“ steht mit hängenden Armen hilf-los geschützt in einer hell-gelben Licht(?)-Kugel, die sich bei näherem Hinsehen als ein aufgeblasener Luft-Ballon erweist, dessen Inneres in einem freundlich licht-erfüllten Hell-Gelb erstrahlt, welches  alles „Innere“ aus- und durch-leuchtet.

Ein „Zug-Faden“ hält die „Luft“ in dem Ballon und verhindert ihr „Aus-Treten“ und sein sonst zwangsläufiges Zusammenfallen. Noch. Denn der Faden endet zu Füßen des geifernden Hundes mit dem Namen „Lebens-Unter-Halt“, der von außen in das Himmel-Blau-Eingerahmte eindringt. Die Augen des Köters sind blut-unterlaufen vor Gier, der Sabber tropft… Was wird, wenn er zuschnappt und/oder springt?!?

Das kleine „Ich-Du-Er/Sie/Es-chen“ steht vor der Horizont/Entscheidungs-Linie, den Blick ist auf die dargebotene, beinahe menschlich wirkende „Hand“ ge-richtet. „Versprechen“ klimpert unter einer gespaltenen Zunge, die Finger-Spitzig-Krallen sind ROSA.

Ein dürrer, nackter „Menschen-Fuß“ wartet auf „Zu-Tritt“. Die Ober-Schenkel-Muskeln sind angespannt. Derweil ruht der andere links-seitige „Krallen-Fuß“ schwer und behäbig auf ein paar dürren, platten Gestalten. „Betrieb“ ist sein Name. Er trägt noch etwas ganz ANDERES – aber dazu später vielleicht mehr.

Hinter dem „Fuß“ tragen drei „Rosa-Rot-Berockte“ und drei „Rosa-Rot-Beschlipste“ eine riesige „Leucht-Krone“ in Gold-Farbe. Ein sehr kleiner „Noch-Nicht-Uniformierter“ (=> ohne farbigen Rock/Schlips) läuft bettelnd hinterher. Alle schreien „Hurra!“

Links unten in der großen Krone ist ein kleiner „Kronen-Platz“ weiß ausgespart. Für wen oder was wird dieser „Kronen-Platz“ frei-gehalten??? Wer soll/kann denn noch eine – wenn auch sehr viel kleinere –  Krone bekommen?!?

Die „Hurra-Schreier“ scheinen auf einem „Podest“ oder einer „Wolke“ zu wandeln. Um den Hals tragen sie eine gemeinsame Kette, anscheinend ohne diese überhaupt zu bemerken… keinen scheint sie zu bedrängen oder zu kratzen. Über/hinter diesem Podest schwebt eine geöffnete „Krallen-Hand“. Der (Gold-?)-Ketten-Strang der „Hurra-Schreier“ steigt steil nach oben…

Drei große, rosa-rot-grüne „Tropfen“ fallen: Tränen? Saft? Gier?

Ps. Im „Oberen“ Teil-Bild gibt es dazu mehr… falls gewünscht. 🙂

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Gleichnisse, Menschen, NWO, Sinn

Briefe von einem Vater und einer Mutter

Nachdenklich geworden durch das Lesen des „Briefes einer zornigen Mutter“, will ich diese Gedanken hier nun auch weitergeben.

Zunächst einen Gedanken-Brief eines allein erziehenden Vaters (Seine 30 jährige Tochter hatte sich auf Rat einer Freundin in die Ob-Hut eines Psychiaters begeben, da sie depressive Gedanken mit sich herumtrug):

Warum hat sie nicht mit mir über ihre Schwierigkeiten gesprochen, obwohl ich es ihr doch immer wieder angeboten habe?!?

Warum will sie plötzlich nichts mehr mit mir zu tun haben?!? Sogar ein Telefon-Gespräch ist ihr heute schon zu viel… es bewirke ja nur einen ’schlechteren Zustand‘ bei ihr…

Warum?!?

Habe ich nicht dafür gesorgt, daß sie eine gute Lehr-Stelle bekam?
Hab‘ ich sie nicht immer wieder – ohne Vorwürfe – aufgefangen, wenn mal wieder eine Beziehung in die Hose gegangen war?!?
Hab‘ ich nicht für sie gekocht, für sie gewaschen und, trotz meiner eigenen finanziellen Schwierigkeiten, habe ich ihr nicht immer wieder „Etwas“ zugesteckt, habe ich ihr nicht sogar die Marken-Schuhe gekauft, die sie unbedingt haben wollte, um ‚dazu‘-gehören zu können, obwohl ICH mir diesen Luxus nie geleistet hätte?
Kurze Zeit später lagen sie dann in irgendeiner Ecke…

Ich habe doch, soviel ich nur konnte, für sie getan und muß mir heute, seit dieser PSYCHO-HILFE-In-Anspruch-Nahme, anhören, ICH sei IHR etwas ‚SCHULDIG‘ und sie erwarte eine Wiedergutmachung von mir, da ich sie ja – ihrer Meinung nach –  nicht genügend ‚gemocht‘ hätte… Immer wieder hat sie – trotz meiner dringlichsten Ratschläge – genau das Gegenteil von dem getan, was ICH ihr riet… Alles mußte ‚TOP‘ und ‚IN‘ sein…

Aber alles auf Pump… Weiterlesen

24 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Dreckskapitalismus, Freiheit, LiebeLicht, Menschen, Philosophie, Schuldgeld, Sinn, Weisheit

Wahrheit will Leben

Über den Um-Gang mit Wahrheits-Suche und -Findung.

Das ist zuerst einmal „ETWAS“, was man „SUCHEN“ muß, ehe es sich „FINDEN“, sehen oder erkennen läßt… „ES“ ist kostbar, zerbrechlich und aber auch Glas-KLAR, wenn der Dreck an der Oberfläche be-seitigt ist. „ES“ ist auch nicht statisch oder gar FEST-HALT-bar. – Eß-Bar auch nicht. 😉

Aber „ES“ öffnet sich freiwillig DEM, DER da SUCHT.

Wer einmal angefangen hat zu denken, hört damit so schnell nicht wieder auf.

Mir erging es sehr ähnlich, auch wenn ich vielleicht aus einem ganz anderen “Jahr-Gangs-Um-Feld” komme… Es tut aber sooo gut, gleich-gesinnte Nach-Denker und Nach-Denker-Innen zu finden, Wahrheits-Suchende auf zwei Beinen, AUF-RECHT-GEHER und AUF-RECHT-GEHERINNEN:
“Leute von meinem Stamm”

Sehr schön beschrieben bei:
„Ich suche meinen Stamm“.

Ich grüße Euch ! 🙂


Es wird mir eigentlich dieser ganze Lügen-UN-Sinn immer e-Galle-r
was irgendein „EX-PER-Te“ denkt , schreibt , ver-lauten läßt oder sonst wie
– noch so gekonnt –
um sich schmeißt…äh “gießt”
und die all-gemeine Re-Aktion genießt,
die sich dabei dermaßen um ihn schleimt,
daß “ER/SIE” dann auch noch meint,
ER/SIE stünde,
ohne alle Sünde,
im Glorien-Rampen-Licht
einer “höheren” Schicht –
und brauche deshalb  SELBST-Ver-Änderungen nicht!
Weiterlesen

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, LiebeLicht, Menschen, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit

Ganjaman – Sonne

Jetzt weiss ich wieder, was Sonne ist!
Die Sommersehnsucht hat sich endlich erübrigt!

Passend zu diesem traumhaften Lichtflutenschwalle unseres liebenswerten Vitamin-D-Spenders am Himmelszelt der Erdentage, hier nun – trotz kaum bedienbaren Notbehelf-PC’s – mal wieder ein (überaus exquisites und textuell teuflisch tiefgehendes) akustisches Leckerli – mitsamt Lyrik in Textform obendrauf. 🙂

Nun folgend also das zweite Bravourstück von Ganjaman (zusammen mit Junior Randy auf dem Album ‚Resonanz‚ von 2002). Auf jeden Fall nicht das gleiche alte Lied (wenn auch auf dem gleichen Album). 😉

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, LiebeLicht, Lustiges, Menschen, Musik, Natur, Recht, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Weisheit, Zitate