Schlagwort-Archive: Einschüchterung

Kurz klargestellt: Sodomisten, Päderasten und boshaft-aggressive Huldiger der Corona-Relgion

Sodomisten, die Tiere ficken, Päderasten, die kleine Buben ficken, und eifrige Huldiger der Corona-Relgion, welche ihnen völlig unbekannte, alte Leute auf der Strasse oder am See einschüchternd anficken, wie alt sie seien, was sie auf der Strasse, am See oder im Park verloren hätten, was ihnen eigentlich einfiele, sich aus dem Haus zu trauen, sie hätten ihnen sofort Rechenschaft abzulegen…

Zum Glück hab ich das – und solche Fälle kommen zur Zeit öfter vor als vor der bzw. ohne Corona-Religion; Heil Propaganda! – noch nicht selber miterlebt, denn wenn ich sowas mitbekäme, würde ich solche Typen den Umständen angepasst dermassen in die Mangel nehmen, dass ich ne Strafanzeige wegen (evtl. sogar schwerer) Körperverletzung am Hals hätte, egal ob ich mich dabei auf den StGB-Artikel 15.3 berufen tät…

Rechtfertigende Notwehr

Wird jemand ohne Recht angegriffen oder unmittelbar mit einem Angriff bedroht, so ist der Angegriffene und jeder andere berechtigt, den Angriff in einer den Umständen angemessenen Weise abzuwehren.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Freiheit, Gedankenkontrolle, Menschen, Recht, Schweiz

Imperialismus – Made in USA

Nachfolgend ein hervorragendes Meisterwerk von Artikel aus der Feder von Robert Dubil hier als Volltext-Übernahme erneut hervorgehoben. Mit freundlicher Erlaubnis von Robert Dubil alias Zigorio.


Leben wir heute in einer Demokratie? Oberflächlich/national betrachtet schon. Wenn man aber das weltpolitische Geschehen anschaut, offenbaren sich Strukturen eines Imperialismus. Die propagierte Demokratie und Freiheit jedes Erdenbürgers verkommt immer mehr zur Farce.

Laut Wikipedia kommt der Begriff Imperialismus aus dem lateinischen imperare “herrschen” und imperium “Weltreich”. Man betitelt (oder sie tun es selber) die Staaten, welche das Bestreben eines Staatswesens oder dessen Anführers, seinen Einfluss auf andere Länder oder Völker auszudehnen, bis hin zu deren Unterwerfung und Eingliederung in das eigene Umfeld. Dazu gehört eine ungleiche wirtschaftliche, kulturelle oder territoriale Beziehung aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Seit Jahrzehnten sprechen die USA von Demokratie, besser noch – sie bezeichnen sich als das demokratische Land auf der Erde. Wie gesagt, sie sprechen davon. Handeln tun sie nicht danach. Im Gegenteil, es wird alles gemacht, damit der imperialistische Einfluss auf der Welt wächst. Wie haben die Amerikaner das geschafft?

Weiterlesen

35 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dokus und Vorträge, Dreckskapitalismus, Freiheit, Fremdartikel, Geopolitik, Kriegstreiber, Kurzreportagen, Manipulation, Medien, NWO, Recht, Schuldgeld, Sinn, Technik