Schlagwort-Archive: Bedürfnisse

Gustave le Bon – Psychologie der Massen (komplettes Hörbuch)

Der mentale Urschleim bietet – nebst einer Reihe weiterer, höchst empfehlenswerter Kult(ur)-Klassiker aus der Literatur-Geschichte – auch die vollständige Fassung von Gustave le Bons Standardwerk „Psychologie der Massen“ als Hörbuch mit sehr angenehmer Lesestimme an.

Aufgrund der Wichtigkeit dieses Werks, da das Thema Manipulation bei DWB schon lange eins der Kerngebiete ist, aber vor allem weil die Massenhypnose einem dieser Tage mehr oder weniger Nonstop entgegenschwappt (insbesondere von Leuten, die sich für Aufgewachte halten!), hiermit also diese dringende Empfehlung, die sich vermutlich kein einziger dieser vermeintlich aufgewachten, in konsumistischer Manier agierenden, auf brauchbare Quellenbelege scheissenden Newshetzer-Arschlöcher auch in Gänze anhören wird, geschweige denn das Buch zu lesen, ungeachtet der Tatsache, dass der Inhalt dieses Werks ein Muss ist (man kann ja schliesslich nicht einfach in 30 Sekunden drüberfliegen wie beim ganzen anderen durch den Hackfressenbuch-Guru, Schafsmedienfütterer oder sog. alternativen News-Kanal kolportierten, vielfach absolut unbrauchbaren FakeNews-Bullshit bar jedwedes brauchbaren Quellbelegs, um alles ne Minute später wieder vergessen zu haben, sondern setzt solch ein Werk – im Gegensatz zum Millionsten nutzlosen und unbrauchbaren Pamphlet zum pöösen Gatesbilly – aktiven Willen zum ernsthaften Studium voraus; wobei dafür sowieso die meisten schon viel zu verblödet und degeneriert sind – die Gründe für diese Verblödung und geistige Degeneration erfährt man übrigens im nachstehendem Standardwerk und in den weiterführenden Empfehlungen unterhalb ebenfalls 😉 ):

Weiterlesen

15 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dokus und Vorträge, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, Philosophie, Recht, Religion, Wissenschaft, Zitate

Anarchie als Lösung und Ziel: Für eine wirkliche Ordnung

Auf unsere vorangegangene Publikation „Weshalb Angst vor Anarchie? Hinterfragt Eure Aversion gegen Anarchie! – Aufruf zur breit getragenen, anarchistischen Revolte nach dem Vorbild, das die Chilenen aktuell liefern“ hat geschätzter Leser Walze einen ausführlichen Kommentar eingereicht, der als Fortsetzung des letzten Artikels hier als (von der DWB-Redaktion minimal redigierter) Gastbeitrag erscheint.

Darin beschreibt er – nebst einem kurzen Blick in die Geschichte der Anarchie – noch ausführlicher und präziser, wieso die Anarchie die Lösung für eine wirkliche Ordnung – weltweit! – darstellt, und erklärt kurz und knackig den Aufbau einer anarchistischen Ordnung, damit diese als Ziel zum besten Wohle der Menschen dienen kann.


Die Anarchie ist genau das Gegenteil von dem, was man landläufig darunter versteht und was uns über die Propagandamaschine der Herrschenden andauernd eingetrichtert wird.

Sie ist nicht Chaos, sondern wirkliche Ordnung.

Sie ist Ordnung, die sich von unten nach oben, vom Einfachen zum Zusammengesetzten, wie ein lebender Organismus aufbaut und immer den Umständen und Bedürfnissen gemäß umformt. Von daher ist sie die Gesellschaftsordnung, die am meisten mit den Prinzipien der organischen Natur im Einklang steht.

Sie ist auch das genaue Gegenteil von dem von den internationalen Eliten angestrebten System, das oft als „Neue Weltordnung“ bezeichnet wird und welches die totale Zentralisierung und Kontrolle von allem und jedem sein wird.

Weiterlesen

14 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schönes, Schuldgeld, Sinn, Weisheit

Und die Welt werde Google – Googles digitaler Angriff und die Folgen Teil III

Vorabbemerkung der DWB-Redaktion:

Es freut uns sehr, dass wir euch hiermit eines der wertvollsten und wichtigsten Meisterwerke in Sachen Aufklärung, Bildung und Information der letzten Jahre, ursprünglich anonym in der anarchistischen Bibliothek publiziert, anbieten dürfen.

Einer der besten Artikel der letzten Jahre – ergo MUST-Read!

Aufgrund der Länge erfolgt die gesamte Publikation bei DWB in fünf Teilen.

Kapitelübersicht


Einführung / Vorwort:

Das Leben wird smart und clean. Alles Wissen und jede Kommunikation steht mir zu jeder Zeit zur Verfügung. Alles wird praktisch und effizient, einfach spielerisch und immer positiv, alles wird Google. Alle können mitmachen, es kostet nix und alles ist freiwillig. Ich kann jederzeit selbst entscheiden und die ganze Welt steht mir offen – ich habe doch nichts zu verbergen.

So scheint es. Das ist das Produkt, die Maschine.

Doch wer über das Smartphone hinweg schaut, sich dem WARUM und dem WIE stellt, dem werden sich unangenehme Fragen und Antworten aufwerfen, die zu Konsequenzen drängen.

Google ist nur eine Firma von vielen, nur ein Teil der neuen Herrschaftsstrukturen, aber ein entscheidender. Die Technologien sind machtvolle Mittel und Werkzeuge, die zur Restrukturierung von Kapitalismus und Herrschaft eingesetzt werden.

Aus Anlass des Kampfes gegen den Google-Campus in Berlin-Kreuzberg soll dieser Megakonzern hier beispielhaft betrachtet werden. Doch keine Analyse bringt etwas, wenn es keine Folgen für das eigene Handeln gibt…

Der allumfassende Angriff

Weiterlesen

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kurzclips, Manipulation, Menschen, NWO, Philosophie, Sinn, Technik, Wissenschaft

„Volksherrschaft“

Aus aktuellem Anlaß – unser kleiner Disput zu den „Wahlen“ – hier ein Beitrag zum Thema – schon fast 2 Jahre alt, aber aktuell wie damals – hat sich ja in dieser Hinsicht auch nix verändert…
Und es geht hier NICHT um die Begriffe, sondern um das Wesentliche…

Luckyhans, 28.1.2017
———————————

Angeregt durch die vielen unterschiedlichen Ansichten zur Begriffsdefinition von „Demokratie“ möchte ich heute auf das Wesentliche, den Inhalt, eingehen.
Viele Menschen verbinden mit dem Begriff der „Demokratie“ automatisch den Begriff „Volksherrschaft“.
Nun: wohl nichts was dem ferner liegen könnte – selbst ursprünglich.

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Landwirtschaft, Natur, Recht, Schuldgeld, Technik, Weisheit, Wissenschaft

Wirklichkeitsnahe Wirtschafts-Wissenschaft – Die künftige Ökonomie

Lieber Leser,

nun hast Du Dich durch fast 60 Seiten ökonomische Darlegungen hindurchgearbeitet, entweder in kleinen oder größeren Häppchen oder am Stück, hast den Links folgend und nachdenkend Dich davon überzeugen können, daß alles tatsächlich so sein könnte wie hier dargelegt.
Du hast gesehen, daß unser jetziges Wirtschaftssystem auf Betrug (z.B. „Werbung“ und Werbung als „Kosten“) und auf völlig falschen „wissenschaftlichen“ Grundlagen (z.B. der „informierte, souverän und rational entscheidende Verbraucher“ – in Wahrheit ist er desinformiert und manipuliert, in Zwängen eingebunden und emotional aufgeladen) beruht.
Daß darin Mechanismen (z.B. „Juristische Person“) eingebaut sind, welche die Wirtschaft unmenschlich machen.
Daß offensichtliche Lügen („private Unternehmen sind besser als staatliche“) gezielt immer wieder propagiert werden.
Daß andere wichtige Zusammenhänge („privare“ lat. = berauben) gar nicht verbreitet werden.

Weiterlesen

42 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Landwirtschaft, Manipulation, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Technik, Weisheit, Wissenschaft

Wirtschafts-Witze (6)

Auf vielfachen Wunsch hier wenigstens ein paar Links zu echten Witzen über das, was die meisten unter Wirtschaft verstehen. 😉
Dann geht es wieder in das eher trockene Ökonomie-Geflecht, das ich aber auch ganz lustig finde: Teil 1 hier, Teil 2 hier, Teil 3 hier, Teil 4 hier, Teil 5 hier.
Luckyhans, 22. März 2016
—————————————

12. KREDIT – ein Dialog

Weiterlesen

12 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dreckskapitalismus, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, NWO, Recht, Schuldgeld, Wissenschaft

Alter-nativen

So mancher Wissenschafts-Gläubige unterstellt mir einen Haß gegen die dogmatische Wissenschafts-Religion, mit der wir es heutzutage fast überall zu tun haben, oder er beschimpft mich als „Fortschritts-Feind“ – wobei er natürlich seine Vorstellung von „Fortschritt“ zugrunde legt. Meist gipfeln solche Vorwürfe darin, daß ich „zum Höhlenbewohnerdasein zurückkehren wolle”.

Zunächst ist für mich verwunderlich, daß auch eigentlich denkende Menschen sich immer wieder in den Fangseilen der ideologischen Netze der “modern(d)en Zivilisation” verfangen müssen – unsere Denkweisen sind tatsächlich so stark geprägt von solchen Mengen an Vorurteilen, daß einem schlecht werden kann.

Weiterlesen

21 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Natur, Weisheit

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System

Quasi als Einleitung zur demnächst erscheinenden Publikation, hier nachfolgend nun eine ausführliche Definition der Pathokratie – was sie bedeutet, worin sie gründet, wie sie sich ausprägt und was man dagegen unternehmen kann –  aus der Feder eines anonymen Schreibers; basierend auf Andrzej Lobaczewskis Buch: „Political Ponerology: A science on the nature of evil adjusted for political purposes“.

Pathokratie setzt sich zusammen aus dem griechischen Neutrum „páthos“ (Leiden[schaft]) und dem ebenso griechischen Begriff „krateín“ ([be]herrschen) – bedeutet also wörtlich die Herrschaft der Leidenschaft, oder genauer: Die Herrschaft desjenigen, das Leiden schafft!

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2015/08/kunstaktion-verbildungssystem-ph.jpg

Zum klareren Verständnis hilft die Bhagavad-Gita (Kapitel 14 – Die drei Erscheinungsweisen der materiellen Natur) weiter:

14.5 Die materielle Natur besteht aus den drei Erscheinungsweisen Reinheit, Leidenschaft und Unwissenheit.
[…]
14.7 […] die Erscheinungsweise der Leidenschaft wird aus unbegrenzten Wünschen und Verlangen geboren, und deshalb wird man an materielle und fruchtbringende Aktivitäten gebunden.
[…]
14.12 […] wenn die Erscheinungsweise der Leidenschaft zunimmt, entwickeln sich die Symptome von Begierde, großer Anhaftung, unkontrollierbarer Verlangen und großer Anstrengung.
[…]
14.16 […] Arbeiten, die in der Erscheinungsweise der Leidenschaft verrichtet werden, enden in Leid
[…]
14.17 […] aus der Erscheinungsweise der Leidenschaft entwickelt sich Leid […]

Der Artikel wurde ursprünglich vom verstorbenen Lupo Cattivo veröffentlicht und wird hier – in leicht gekürzter Fassung – erneut hervorgehoben. Mit Dank an den anonymen Autor.


 Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System

Warum gibt es, egal wie viel intelligenter und guter Wille in der Welt existiert, so viel Krieg, Leid und Ungerechtigkeit? Es scheint keine Rolle zu spielen, welchen kreativen Plan, welche Ideologie, Religion oder Philosophie sich große Köpfe einfallen lassen, nichts scheint unser Los zu verbessern. Seit Anbruch der Zivilisation wiederholt sich dieses Muster wieder und wieder. Die Antwort lautet, dass die Zivilisation, so wie wir sie kennen, weitgehend das Werk von Psychopathen ist.

Sämtliche Zivilisationen, unsere eigene eingeschlossen, sind auf Sklaverei und Massenmord aufgebaut. Psychopathen haben eine überproportionale Rolle in der Entwicklung der Zivilisation gespielt, weil sie mit Lügen, Töten, Betrügen, Stehlen, Quälen, Manipulieren fest verbunden sind und anderen Menschen im Allgemeinen großes Leid zufügen ohne jegliche Reue zu fühlen. So können sie sich ihr eigenes Gefühl der Sicherheit durch Herrschaft verschaffen.

Weiterlesen

41 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Fremdartikel, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, NWO, Recht, Sprachwissenschaft