Virtueller Stammtisch – Plauderecke

Der Kommentarstrang dieser Rubrik ist gedacht als virtueller Stammtisch, wo jedermann, jederzeit, freien Herzens über allerlei Dinge – ohne explizit und konkret bereits in hiesigen Artikeln diskutierten Themenbezug (Geisteblitze, ‚Offtopic‘, Unterhaltung, ‚Small-Talk‘, Nebensächliches, Unerhebliches, Grüsse, Widmungen, Wünsche, Heiteres, Schönes, Gastbeitragvorschläge, etc.pp.) -, egal welche das auch immer sein mögen, diskutieren kann, wie er oder sie gerade Lust hat, da ich hier auf dieser Seite grundsätzlich nur in äussersten, unumgänglichen Notfällen zensieren werde, zumal ich Zensur in höchstem Masse verabscheue.

Also fühlt Euch frei – freudebringendes, schönes, glückverheissendes, friedliches, …, wie auch strenges, hartes, derbes, heftiges, …, Kommentieren wünschen wir, die sich bestimmt auch daran beteiligen werden, Euch allen! 🙂

Ein RSS-Feed der Kommentare ist übrigens in der Navigationsleiste auf der rechten Seite zu finden.

1.461 Antworten zu “Virtueller Stammtisch – Plauderecke

  1. Ähnlich, Skep, ähnlich….

    Bloss, ich habe, brauche und will kein Zombiephon.
    Bin ja schliesslich kein Bio-Zombie. 😀

    Reicht mir schon, dass ich heute nach jahrelanger Weigerung in den sauren Apfel gebissen habe, und meine Steinzeit Feuerfux 21.0, bei dem man diese Kack-Tableiste noch elimnieren konnte, begraben habe, weil schlicht fast nix mehr ging damit inzwischen…

    Nach einigen Stunden Arbeit hab ich den 53.0 jetzt so hinbekommen, dass er halbwegs tragbar ist, und den 21.0er mehr aus nostalgischen Gründen noch via Utilu installiert…

    Nachtrag: Ja wie geil ist das denn? Heureka! Mit dem Addon Hide Tabbar kann man diesen Tab-Müll eliminieren! 🙂

    Liken

  2. Skeptiker

    @Dude

    Also ich bin ja selber nicht 24 Stunden am Tag im Internet.

    Als ich heute mein PC eingeschaltet habe und auf der mir doch so bekannten Seite war, musste ich auch erst mal das hier lesen.

    Also unter den letzten Kommentaren auf der linken Seite der Lupo Seite.

    Das Ist ja Bettina.
    18/02/2018 um 13:43
    https://lupocattivoblog.com/2018/02/18/die-britisch-franzoesische-entente-cordiale/#comment-512323

    Das ist mir fast egal, ich habe Bettina trotzdem gerne.

    Aber was interessiert Dich das?

    Keine Ahnung, ich glaube ich brauch Aufmerksamkeit, weil ich wohl so alleine bin.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  3. 1mG0ne



    alfred-c-kinsey-report
    Staatspropaganda oder nicht, das ist die noBillag Frage…

    Hier ein lesenswerter Kommentar des Herrn „Guido Bächi“:

    „Wer diesen Bericht gesehen hat, der weiss, was auf ihn, vor allem aber auf seine Kinder, zukommt. Eltern: lasst euch doch einfach das Unterrichtsmaterial zukommen und urteilt selbst. „Sexualpädagogik“. Perfide Wortwahl. Soll dem Ganzen einen seriösen, wissenschaftlichen Anstrich verpassen. Das täuscht! Ich vergass. Das soll obligatorisch werden, in der vorliegenden Form. Zum Vergleich: SRF-Format, Youngbulanz – Dr. Bock. Im Gegensatz zum Lehrauftrag der sogenannten „Sexualpädagogen“, ist diese Sendung als „harmlos“ einzustufen. Nicht vergessen: das wird Pflichtfach. Schlimmer noch, es findet keine Kontrolle des Unterrichts von Aussen statt. Das Ganze läuft hinter verschlossenen Türen ab.Der Lehrkörper darf, unkontrolliert und unter Ausschluss der Öffentlichkeit, damit sind sie, die Eltern gemeint – schalten und walten, wie es ihm beliebt. Aufgrund langjähriger Erfahrung (nicht ich, die Gesellschaft), ist, gerade das Lehramt, ein Magnet für Pädophilie. Bilden sie sich ihre eigene Meinung. Wie auch immer, die SRG steht voll dahinter. Obwohl ich sicher bin, dass die Entscheidungsträger, beim Schweizer Fernsehen, sich nicht dem Diktat einer Schulbehörde unterordnen werden. Die eigene Nachkommenschaft, schickt man, falls nötig, einfach auf eine teure Privatschule. Es ist wie im Krieg: Die Reichen schicken ihre Brut zum studieren ins Ausland, und die Kinder der Besitzlosen werden zum Wehrdienst verpflichtet und an der Front verheizt, um den Besitz eben Dieser, sogenannten Eliten, zu erhalten und zu mehren. Was für eine Ironie! Richtiger wäre, Perversion. Auch das ist nur ein Beispiel von Vielen, die durch unsere Radio-und Fernsehgebühren (BILLAG) finanziert werden. Dazu die verlogene Berichterstattung. Klimawandel! Wie lange wollt ihr uns noch die „armen“ gefaketen Eisbären zeigen? Tatsache ist, dass sich die Bestände erholt haben. Vor Einführung des Abschussverbots: Bestand 5000. Heute: 25000. Zur Erinnerung: Den Eisbären gibt es seit 600’000 Jahren. In diesem Zeitraum gab es lang anhaltende Wärmeperioden (viel wärmer als heute) und dem Eisbären hat es nicht geschadet. Und was war mit dem Verschwinden der Polkappen, dem Rückzug der Gletscher? Erhöhung des Meeresspiegels! Schlagzeile: Inseln versinken im Meer!!!!! Ja , das wird möglicherweise passieren. Allerdings nicht wegen steigendem Meeresspiegel. Grund: Plattentektonik. Noch was: SRF verbreitet bis heute die Lüge, dass die Mehrheit aller „namhaften“ Wissenschaftler, den, durch den Menschen verursachten, „KLIMAWANDEL“ bestätigen würden. Wahr ist: kein nahmhafter Wissenschaftler vertritt diese Lüge. Für wie blöd hält und die SRG? Der Anteil von CO2 in der Atmosphäre beträgt 0,04 Prozent. Unser Beitrag: 3-4% von den 0.04%. Effekt Null . Zum Mitschreiben: 1. Keine Korrelation zwischen Anteil CO2 und Temperatur. Wer also sind die Lügenverbreiter? Cui bono! Wem nützt’s. Hier: Folge dem Geld. Was glaubt ihr eigentlich, wieviele versteckten Steuern, basierend auf dieser Lüge, ihr bereits seit 1986 bezahlt? Klimalüge SRG: Ja zu „NO B I L L A G „. Letzter Punkt: Kriegstreiberei, permanentes verbreiten von Lügen, Manipulator der übelsten Sorte, unterdrückung der Wahrheit, etc.- etc,…………………………………………….. Langer Rede kurzer Sinn: Ja!!!!!! zur „No B I L L A G“ Initiative.“

    Auch in der Schweiz geht es bald so richtig rund und bund ….sozusagen in allen Regenbogenfarben her.
    rundumschlag-gegen-radio-und-fernsehen-srf-bundesratin-doris-leuthard-und-gegen-die-ombudsstelle

    Liken

  4. fini09

    Homeless Sean Hross Giureh-Chatzefratz eats from Garbage Can because of the Pirates of Switzerland….

    ;-(

    Liken

  5. fini09

    Free To Use/Copy/Upload my Videos:
    Sean Hross: „His gift to Humanity for a World without Wars“.
    ‚Sein Geschenk an die Menschheit fuer eine Welt ohne Krieg‘.

    Liken

  6. fini09

    ‚echt zum Wegkugeln‘ .. Fundstueck.. in „Krypto“-russischer Sprache uebersetzt mit englischen Untertiteln – von kurzer Dauer…nur etwas ueber drei (3) Minuten-Video zum „Schlapp-lachen“ … :-))))

    Liken

  7. fini09

    ..vor 11 Jahren ins ‚Netz‘ gestellt – aktueller denn je zuvor… (imo)
    und das rund um den ‚Globus‘ …

    Liken

  8. fini09

    Willkommen liebe Moerder … Heinz Rudolf Kunze ‚Lied‘ : ‚Mut hat der Mann‘:

    Liken

  9. Jochen

    @ Dude
    März 20, 2018 um 23:04 (unter Wichtiges zum aktuellen Zeitgeschehen)

    „Die bilden als Todeskult wohl eher Elhaz ᛦ. 😉

    Ist aber hier im Strang alles OT, also bitte am Stammtisch weitermachen, danke.“

    Ich dachte, du glaubst nicht alles was in Wikipedia, nach deiner Meinung Lügipedia steht. Warum nimmst du es denen dann einfach so ab, daß Elhaz etwas mit dem Tod zu tun habe?

    Unter der Verlinkung von dir zu Wikipedia steht:
    „die „Lebensrune“ in gestürzter Form (ᛦ)“

    In diesem besonderen Fall führt uns die einfachste Logik (ist es die einfachste Logik, die damit in Verbindung steht?), daß die gestürzte Lebensrune die Todesrune sei, auf einen völlig falschen Weg. Ich will versuchen es zu erklären. Beginnen wir mit der Rune Elhaz oder Algiz (ᛉ).

    Rekonstruiert aus dem Urgermanischen wurde der Name als „Elch“, genaues, und darauf kommt es an, weiß man aber nicht. In den Runengedichten erscheint sie als altnordisch yr, was „Eibe“ bedeutet. Wie kommen die von „Yr“ auf „El(has)“? Ich weiß es, dauert aber zu lange es hier jetzt hinzuschreiben. Wichtig ist aber und Wikipedia schreibt es: „Dieser Name dürfte damit ursprünglich die gleichbedeutende Ihwa-Rune bezeichnet haben, die im nordischen Runengedicht fehlt.“ Zitat Ende.

    Das Stichwort ist GLEICHBEDEUTEND! So als wenn du in einem Artikel von dir von Licht&Liebe, 2 in 1 schreibst und dabei vom männlichen und weiblichen Schöpferaspekt, und auch diese zwei als GLEICHBEDEUTEND erkannt hast.

    Der Name der angeblichen Todesrune ist Ihwa (ᛇ). Rekonstruierter urgermanischer Name ist „Eibe“.

    Die sagen uns also:
    Elhaz = Yr = Eibe.
    Ihwa = Eibe (eine Eibe klar, ist eine Baumart)

    Ich erkläre nun, anstelle von Yr kann man auch Ur schreiben und etwas ferner Urus, german. Ochse (Stier), symbolisch ein Bild für den Mann, aber auch für den Himmel über uns, von woher das Licht ausgehend von der Sonne für unsere Welt, die Erde, kommt. Somit könnte man Yr (=Ur) auch mit „Licht“ gleichsetzen.

    Mit Ihwa als Gegenstück zu Yr (Elhaz) ist nun mitnichten irgendetwas gemeint, was mit dem Tod zu tun hat, sondern vielmehr alles, was mit der Liebe zum Leben zu tun hat. In der german. Mythologie auch als Mutter-Natur bezeichnet. Deshalb könnte man Ihwa (hängt nämlich auch mit dem Namen Eva zusammen) auch einfach mit „Liebe“ gleichsetzen. Und was hat bitteschön die Liebe mit dem Tod zu tun?

    Anstelle von Worten geht das auch mit Zeichen, Buchstaben. Anstelle von Yr machten die Urägypter einen Kreis, meinten damit das Licht (Himmel) und Ihwa schrieben sie als ein T. Warum ein T? Na [Ta]Urus = Stier, bei ihnen wurde aber eine Himmelskuh daraus. Das ergibt OT „Off-Topic“ 😉.
    War ein Witz jetzt, klar. In Wirklichkeit entsteht aus der Verbindung von „O“ Licht, Yr und „T“ Liebe, Ihwa, das LEBEN (☥, Ankh = Elch aka Eibe, der Lebensbaum, in der germ. Mythologie Yggdrasil (Weltesche = Anch, gesprochen Ench = Elch)). Das Leben war im alten Ägypten eine eigene Gottheit, genannt Schu. „Sein Name bedeutet möglicherweise „Leere“ oder „Der Aufsteigt““, schreibt https://de.wikipedia.org/wiki/Schu.

    Warum es zu einer Verdrehung der Urbedeutung der Begriffe (Symbole) im Vergleich der ägypt. Mythologie mit der germanischen kam, weiß ich auch nicht. Aus der weiblichen Himmelskuh wurde der Himmelstier, aus dem „O“ als dem Licht (Himmel), wurde Mutter-Erde „T“. Im Grunde ist es aber egal, was oben und unten ist, denn Himmel und Erde, Yr und Ihwa, O und T sind GLEICHBEDEUTEND, und zusammen ergibt sich aus den Runen (ᛉ) und (ᛦ), wenn man sie übereinanderlegt, so als wenn Mann und Frau, „der Himmel und die Erde“, sich in innigster Weise miteinander verbinden, (neues) Leben, kommend über die (N)Abel(schnur), das Wurmloch, das einzige und echte!

    Und damit sich beide verbinden können, braucht es den Gott Schu „der aufsteigt“. Das Wort Schu meint nämlich eigentlich Schw und daraus entwickelte sich das Wort Schwanz im Deutschen. Der befindet sich dann genau in der Mitte von allem, und das im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich in der Mitte von Raum und Zeit, von allem was es materiell gibt und auch von allem, was nur in geistiger Form vorhanden ist. Diese „Mitte“ zu erreichen ist auch das höchste Ziel beim Tantra.

    Anstelle von (ᛦ) und (ᛉ) sagen andere „die Wurzel und der Sproß“. Liest sich z.B. hier: „… Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids, der glänzende Morgenstern.“ (Offenbarung 22:16).
    Oder auch:
    Offenbarung 22:13 Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende. (Im Hebräischen wärs ein A „Alef“ (=O) und ein T (Taw).

    Jesus (das Wort „Im Anfang war das Wort“, meint einfach nur „Ich bin“) ist nämlich GLEICHBEDEUTEND mit dem alten ägypt. Gott Schu, also dem Schwanz in der Mitte (vgl. mit dem Obelisk in der Mitte des Hofes des Vatikans), und so ein Schwanz hat Ähnlichkeit mit einem Wurm bzw. einer Schlange und daraus wurde dann der Satan[as]=Sämann oder der Luzifer (Lichtbringer), und aus OT (bzw. TO, T „Taw“=Tau oder Teu und O „B(=F)el“ ), der Teufel. Das, weil auf menschlicher Ebene, der Geschlechtsverkehr etwas Schmutziges, etwas Sündiges an sich hat, sofern man nicht verheiratet ist. Deshalb ist biblisch der Penis der Wurm (AT) und im NT muß er als die Sünde (Satan, als das unschuldige Böse „Fleisch“) ans Kreuz geschlagen werden.

    Psalm 22:6 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk.

    Johannes 3:14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß des Menschen Sohn erhöht werden,

    Und genau das ist es, der Schwanz (Wurm) in der Mitte, der im Christentum als DAS Symbol (Pfahl, woraus das Kreuz wurde) für Gott den Erschaffer (Schöpfer) gilt, ist gleichbedeutend mit den zwei anderen Gottheiten, der Liebe und dem Licht. Das ist die wahre Dreifaltigkeit. Und alle „drei“ zusammen bilden dann „EIN Bewusst-SEIN in unendlicher Vielfalt“. 3 = 1. Der vollendete Kreis (Gott, als Zahl eine 1), und deshalb beginnt die Zahl Pi auch mit einer 3 („Vereinigung der Zweiheit der Welt als Rückkehr zur Einheit in Gott; Zahl des Geistes Gottes“, Zahlensymbolik, Wikipedia), weil es 3 „Gottheiten“ sind, die da miteinander verschmelzen. Ägyp. Isis, [H]orus und Amun-Ra als der „Schwanz“ (Sohn Gottes).

    Diesem Trio (3 in 1) entgegen steht der Tod, denn der Tod ist kein Bestandteil der wahren Dreifaltigkeit. Eigentlich gibt es den Tod gar nicht, er ist nur eine Illusion. Denn das Sterben ist nur eine Übergangsphase von einem Leben in ein anderes (in das nächste Leben).

    Liken

  10. Jochen

    3 in 1 in einfachen deutschen Worten:
    Alles-ist-nichts, abgekürzt Ain, ʿAin ‚Auge‘ siehe dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Ain_(Stern)

    ʕain, Ajin: „Der Buchstabe leitet sich von der stilisierten Darstellung eines Auges her. Lateinische Entsprechung: O“ (Phönizische Schrift, Wikipedia)

    ʕain, gesprochen Chain (im Arabischen „ʿAin (ع) (auch ʿAyn; عين)“ fällt „Ch“ weg, zurück bleibt Ain) aka Kain, wörtliche Übersetzung Sein.

    Und weil Alles nichts ist, was auch die Bauleute („Freimaurer“) erkannten, machten sie das:

    Psalm 118:22 Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden;

    Und ja, dieser Stein nahm dann Gestalt an in der Geschichte des NT als der Mensch oder besser gesagt als die Schlange Jesus Christus, wozu ich ja sicher nichts mehr weiter zu erklären brauche. Damit stellten sie die große Pyramide THEORETISCH auf den Kopf, auf der ganz oben der Schlußstein fehlt und bauten darauf ihr jetziges System des Fischezeitalters auf, nämlich auf nichts, ähm, fast nichts.
    Langsam dämmert es aber den richtigen Göttern (Götterdämmerung), den Menschen, daß sie von einem auf Erden, der in der Mitte auf seinem Thron sitzt und Papst genannt wird, ganz gewaltig an der Nase herumgeführt werden und sie alle zu seinen Knechten gemacht worden sind. Daher wird es nicht mehr lange dauern, bis daß die große Gesellschaftspyramide wieder richtig herum aufgestellt, der Papst entthront und Gott wieder dorthin platziert wird, wohin er gehört – nämlich ganz oben in Form des wahren Schlußsteins, der so klein ist, daß ihn niemand sehen kann, obwohl er trotzdem da ist. Na ja, wenn man ganz genau hinschaut, kann man ihn vielleicht doch sehen, und man hat dabei dann die Wahrheit erkannt.

    Lukas 9:48 Wer dieses Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. Denn wer der Kleinste ist unter euch allen, der ist groß!

    Die Frage stellt sich also dann letztendlich noch, wer denn nun der Kleinste von uns allen ist?

    Mitten im Garten Eden soll ja ein Apfelbäumchen stehen, so eins in der Art wie Martin Luther pflanzen wollte, bevor die Welt untergeht. Damit das Böse wieder mitten unter uns sein kann, auch auf der neuen Erde. 😉

    Das lateinische Wort für Böse ist …
    Im lateinischen Vater unser findet man das Wort übrigens auch, obwohl dieses Gebet von den Lateinern an dieser Stelle aus dem Aramäischen absichtlich falsch übersetzt worden ist, um die Menschen zu täuschen.

    小 ( xiao / xiăo )

    Die Katholiken mögen dieses Zeichen ( 小 ) nicht, denn es hat die Form eines gebrochenen Kreuzes. Zieht man einen Kreis drum herum, ähnelt es dem Peace-Symbol. Aussehen tut es auch wie ein kleiner Vogel (小鸟

    Xiǎo niǎo, ein chinesischer Begriff mit einer ganz speziellen Bedeutung, in der Art von Psalm 22:6).

    So, genug der kleinen Rätsel von mir. Wünsche viel Spaß bei der Auflösung.

    Liken

  11. Jochen

    @ fini09

    Was nützt es, wenn die Gedanken frei sind, die Menschen es jedoch nicht sind?

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s