Virtueller Stammtisch – Plauderecke

Der Kommentarstrang dieser Rubrik ist gedacht als virtueller Stammtisch, wo jedermann, jederzeit, freien Herzens über allerlei Dinge – ohne explizit und konkret bereits in hiesigen Artikeln diskutierten Themenbezug (Geisteblitze, ‚Offtopic‘, Unterhaltung, ‚Small-Talk‘, Nebensächliches, Unerhebliches, Grüsse, Widmungen, Wünsche, Heiteres, Schönes, Gastbeitragvorschläge, etc.pp.) -, egal welche das auch immer sein mögen, diskutieren kann, wie er oder sie gerade Lust hat, da ich hier auf dieser Seite grundsätzlich nur in äussersten, unumgänglichen Notfällen zensieren werde, zumal ich Zensur in höchstem Masse verabscheue.

Also fühlt Euch frei – freudebringendes, schönes, glückverheissendes, friedliches, …, wie auch strenges, hartes, derbes, heftiges, …, Kommentieren wünschen wir, die sich bestimmt auch daran beteiligen werden, Euch allen! 🙂

Ein RSS-Feed der Kommentare ist übrigens in der Navigationsleiste auf der rechten Seite zu finden.

Advertisements

1.204 Antworten zu “Virtueller Stammtisch – Plauderecke

  1. Amselina

    *Kulissen-Riß*
    zu Ehren
    01.02.05

    Hinter den Kulissen
    tobt ein ganz anderer Kampf,
    als so einfach von außen zu sehen,
    nur sichtbar denen,
    die direkt *in* ihm stehen.

    Manchmal be-wirkt er
    an ihrem Saum
    einen Krampf
    und sie zuckt und muckt,
    wenn einer ihrer Fäden
    nicht mehr ergebungs-voll still
    tut
    was das Dahinter so von ihm will

    Aber
    meehr als ein „Riß“
    ist und war
    lange schon da
    und zeigt,
    was *wird* und was *war*.

    (=>„WAR“ ?)
    („WAR-RI-OR“( for what ?) ???)
    „Wa(H)r-Heit-Such-En-de“ ?
    -.-
    „Gäns-Blümchen: *PUNKT* !“
    „Es sprüht, daß es funkt.“
    😉

    Aber nur die,
    die im Riß der Kulisse auf-stehn,
    können das Feuer dahinter auch sehn.
    -.-
    Stille breitet sich aus
    und führt die GeH-Fangenen
    sicher nach Haus.

    Heim ans *LICHT*
    befreit und bereit
    für ein Neu-Es GeH-Richt.

    Und
    es schwingt und es singt
    in uns ein *Wieder-Werde-Licht*,
    das von der *Neu-W-Erdung* spricht.

    Seine Da-Seins-Kreise
    ziehen heimlich und leise
    ~ auf ganz eigene Weise ~
    . 😉
    umschwungen und begleitet
    von einem Wunder-vollen Werde-Klang
    am Rande des Da-Seins entlang
    und ändern jede An-Regung
    zu einer Neuen Be-Weg-V-ng.

    Laßt uns die Neu-Klänge-Gesänge
    mit Freude an-schauen
    und auf ihrem Rücken
    Neu-Werde-Brücken
    dann wieder auf-bauen !
    … ~ *^* ~ …
    . 😉 .
    * JaH !*
    Danke !
    * JaH !*
    -.-

    Gefällt 2 Personen

  2. Amselina

    Gerade *Zugeflogenes* mit *Herz*-Gruß an Fini, Dude, Lucky und ALL:
    *Frieden* ist …

    Gefällt 2 Personen

  3. Gravitant

    Am anderen Ende einer langen Insel stand eine herrliche Vision,
    umgeben von einer feierlichen,
    blauweißen Sternenreihe mit Amethyst –
    Wellen -das Signet des Schildes Michael,
    das Zeichen der Einheit,
    das den Weg für die Legionen bereitet,
    um für die Freiheit der spirituellen
    Entwicklung zu kämpfen.
    Es besteht der Große Weiße Thron
    des Alten der Tage.
    Da ist nichts in der Gegenwart dieses
    LICHTS,außer der höchsten Liebe.
    Durch uns,in uns,unter uns und über uns flutend-weiß,
    dieses Reich wird niemals enden!
    Hallelu-Jah!

    Gefällt 1 Person

  4. luckyhans

    zu Dude um 01:35
    Wieso? Ist doch nicht verboten zu träumen… 😉
    Auch einige frühere Artikel dieser „Intel-Leck-Tülle“ waren schon recht fraglich.
    Schaut mal da:
    Der neue US-Präsident Trump hat im Pentagon eine Verfügung unterzeichnet, in der er eine erhebliche Verstärkung der US-Streitkräfte ankündigt. (http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP01817_010217.pdf)

    Gefällt 1 Person

  5. Amselina

    Hach *JaH!*
    noa watt Scheunet:
    =>


    zupfgeigenhansel – bürgerlied
    und
    Zupfgeigenhansel – ’s wieder März geworden
    =>


    *JaH!*
    Auf ein Neues!
    *Es blühe wieder auf!*
    *Jah!*
    . 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Amselina

    Nach-Denk-Frage:
    Ob zu einem gelingenden „Außen-Wandel“ nicht unbedingt eine sehr intensive und Grund-ehrlichte *Innen-Hygiene* Not-wendig ist … ?
    Denke dabei an das Keimen der *Apfel-Kerne* und staune gerade über ihre Spiral-Förmige Wurzel-Bildung … wonach richtet die sich bloß aus ?
    Scheint wohl auch „Sorten“-abhängig zu sein …
    Mal sehn, was daraus werden wird … 😉
    => You Make Me Feel Brand New ♪ ♫ ♥ :: Simply Red
    . 😉

    Gefällt mir

  7. Luckyhans

    Was Schönes:

    Gefällt mir

  8. Luckyhans

    Und noch was ganz „typisch Russisches“:

    Gefällt 1 Person

  9. Amselina

    Lucky:
    Wunder-voll ! 😉
    Herz-Danke !
    … ~*^*~…
    Rüdiger Dahlke 2016 Die Sprache der Seele

    und dann gibt es ja auch noch die *Satz/Schrift~Melodie~* zum besseren Verständnis/Hören/Ahnen … erkennen … 😉
    Un-glaublichtes schwingt ~*duftend*~ durch den Raum … 😉

    Gefällt mir

  10. „Un-glaublichtes schwingt ~*duftend*~ durch den Raum …“
    singt die Amselina … 🙂 @.
    Ja, zu solcher Wahrnehmung kommt es wohl erst nach aktiver Umsetzung der von ihr (einen Kommentar vorher) eingeworfenen

    „Nach-Denk-Frage:
    Ob zu einem gelingenden „Außen-Wandel“ nicht unbedingt eine sehr intensive und Grund-ehrlichte *Innen-Hygiene* Not-wendig ist … ?“

    und ist somit ein Bericht aus der Erfahrung heraus – demnach keine Einbildung oder Wunschvorstellung und Laberei, sondern ein mitgeteiltes Wissen, das glaubwürdig ist und einem Zweifler wie mir nicht weiter zu Denken gibt, sondern zur Einsicht verhilft, daß es sich offenbar genau so verhält und daran nicht zu zweifeln ist.
    Vorausgesetzt also die vorher auf- und eingeworfene ‚Nach-Denk-Frage‘ wurde mit Ja beantwortet, folgt nach aktiver „Grund-ehrlichter *Innen-Hygiene*“ ein schwingender Duft im Raum (der dann auch nach außen bald irgendwann strömt), beziehungsweise kommt es zu diesem Raumduft (erst) nachdem eine solche „Innen-Hygiene“ stattgefunden hat, vielleicht auch schon, oder zunächst nur, währenddessen.
    Dies (der kausale Zusammenhang) ist zwar jedem auf esoterischem Gebiet beflissenen Laber-Heini angeblich längst bekannt, aber hier hätte er den Nachweisbericht einer darob durchaus Wissenden deutlich strahlend vorgelegt bekommen, den er entweder:
    – bestätigt, da es ihm ähnlich widerfahren
    – in Zweifel zieht, da er es selber noch nicht erfahren
    – übergeht, da entweder dies oder das
    – gar nicht bemerkt, da er es gar nicht mitbekommen hat
    – nochmals zusammenführend darauf eingeht, nur falls einer diesen mitgeteilten Wahrheitsbericht nicht mitbekommen hat
    oder
    – nochmals zusammenführend darauf eingeht, da ihm das Mitgeteilte zu Denken gibt und in Zweifel stürzt, allerdings in Selbstzweifel, warum es bei ihm folglich im Raum-Äther schon länger nicht mehr duftet und woraufhin er, der offenbar vernachlässigten oder insgesamt mangelnden Innen-Hygiene gewahr werdend, zunächst fürchterlich erschröckte und sich im Selbstmitleid verkrochte – um aber alsbald oder besser sofort,* eben damit zu beginnen.

    *Nein nicht so fort, also nicht um-gehend, sondern jetzt hineingehend und dann weiter-so-fort.

    Erstmal aber ne Runde Selbstmitleid;
    denn obschon es zwar nicht duftet, so stinkt es immerhin noch nicht, und schon gar nicht so sehr wie die Gegend, durch die „er“ täglich hauptbahnhofsmäßig gehen muß (denn was die Welt betrifft versteht er nur noch Bahnhof) und allwo der Haufen beständig versammelt und vergammelt, wie eben das von Solchen konsumierte Sammel+Gammelfleisch, dessen Konsumenten ihm mittlerweile genauso zuwider und anekelnd vor der Nase krauchen – mit dem einzigen Unterscheid, daß er für das Gammelfleisch Mitgefühl, für die es Verzehrenden nur noch Verachtung verspürt, ja Verachtung – bei allem Verständnis für die Zusammenhänge – tiefste teuflischste Verachtung, und würde man sie ‚abholen‘, es wäre ihm im Augenblick egal, von mir aus auch zur Schlachtung, so tief ist die Verachtung. Egal heißt, übrigens, nicht etwan gleichgültig im Sinne von was kümmert mich das, sondern gleichwertig; womit ich also den Wert oder Restwert den ich beiden vormaligen Lebewesen beimesse, entsprechend zum Ausdruck gebracht habe.
    Doch das alles hängt ihm dermassen heftig in den Nasenflügeln bis schon hinauf in die Stirnhöhlen, daß sie geknickt nicht mehr fliegen und keinen Aufwind dann auch im Geiste mehr spüren, dannenhero den besagten Duft im Raume vermissend sich fragend, ob also dieses gräusliche Außen tatsächlich ein Widerbild seines Innern?!
    Ist’s wahrhaftig derart verkümmert um mich bestellt?

    Gute Nacht, bzw. guten Morgen

    Gefällt 1 Person

  11. Amselina

    Dschär-Mäin:
    . 🙂 *Herz-Danke !* … 🙂
    Du schenktest MiA mea als ein *Guten-Morgen-Lach* … 😀
    …~*^*~…
    …tirriliii…
    und im NU bünn ek wach ! 🙂

    „Ist’s wahrhaftig derart verkümmert um mich bestellt?“
    NAIN !!! Ger-Main !!!
    Ain prickelnder Morgen-Duft,
    der nach WaHr-Nehmung ruft
    um-kitzelt und um-witzelt
    deine und auch meine Nasen-Flügel
    auf dem Er-Kennt-Niks-Hügel
    . 😉
    Noch nicht so ganz auf dem „Berg“
    für so manchen Wahr-Nehmungs-Zwerg
    der sich für den All-Er-Größten hält
    in dieser Jammer-Doch!-Welt
    in diesem grau-dunkelen Jammer-Thal
    dank der Ver-Gammelungs-Qual
    dank der Nebel-Aus-Breitung
    gegen ein Werde-Wi(e)der-Jung

    Auf ein Funken-stiebendes *Neues*!
    Klar und wahr
    wie es den *Kinder-Augen* einst war.

    *GeH!*
    ~ ÜBEE ! ~
    *LIEBE !*
    . 😉
    *Jah!*

    Gefällt mir

  12. Amselina

    Gerade-*Lächel*-Fund-Stück:
    ERINNER DICH / Motivation & Inspiration / 4LRecords
    https://www.youtube.com/channel/UC50ml4YhCtrShLOMyQg3c1Q

    Gefällt mir

  13. „Ist’s wahrhaftig derart verkümmert um mich bestellt?“

    Nein, Amigo, um die Welt – um die Welt!!!

    Gefällt mir

  14. luckyhans

    Unter dem Eis des Bajkal-Sees sammelt sich Methan, das man anzapfen und entzünden kann:

    Gefällt mir

  15. Tilly Na-Dann-Da

    Danke Lucky !
    auch für den Harmonisten-Musik-Hinweis ! 😉
    und ;9
    „Die *ERDE* ist rund.
    Ist sie vielleicht ein *Diamant* im Werden ?
    (Dank Co2 ? 😉 …)

    Was „schenkt“ Kraft ?
    07.02.05 (2017)

    Was schenkt Kraft ?
    Kritik ?
    Nein.
    Niemals.
    Nicht einmal dem Kritiker selber, da er sich am Ende auch ihr selber stellen muß.
    Auch bei IHM kommt dann die Frage an:
    Was hast DU getan ?

    Also, WER oder WAS schenkt Lebens-Kraft ?

    Vielleicht ja ein Humor
    sobald er den Boden unter den Füßen verlor
    und mit neuem Gesinge
    als Herr seiner Dinge
    ein Wi(e)der-Lied wieder anstimmt
    und sich immer frei-werdender
    dabei benimmt

    Seine Humor-Liebe erschafft
    eine UN-glaub-Licht-e Kraft
    mit jedem Wi(e)der-Lachen
    kann sie Freuden-Feuer entfachen
    trotz der aller-blödesten Sachen
    trotz aller Fall-Rück-Stände
    auf diesem trüben Un-Denk-Gelände.

    „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“

    Humor bringt auch die Schlacken
    in längst erstarrten Backen
    zum Husten und Prusten
    und macht wieder-jung
    mit jeder Lach-Übung

    Seine weit ge-öffneten Augen
    wollen gerne zu Neuen Ein-Sichten taugen.
    Funkelnd und schön
    ist das Wieder dann anzusehn.
    JaH!

    -.-.-.-

    Gang-Frei !!!
    für Neue Blüten

    Ich hatte wieder zu leben begonnen
    und neue Wege zum Erkennen gewonnen,
    habe wieder zu LEBEN angefangen
    und bin wieder weiter gegangen.

    Doch schon bald machte ich HALT.

    Belogen und betrogen
    wurden meine Wege krumm-gebogen.

    Ich konnte es nicht mehr verstehn
    und wollte die GeH-Rechtigkeit endlich wieder sehn.

    Aber der Nebel am Firmament
    hat mein Erkennen gehemmt.

    So war ich bald
    ohne äußere Gewalt
    auf´s Fühlen angewiesen
    und habe die Dornen der ROSE gepriesen.

    Nach unten gebogen und stark
    machten ihre Spitzen
    den Trieb fast autark
    und in ihrem Innen-Leben
    erfolgte ein „Saft-Weiter-Geben“,
    denn der Wurzel-Stock hatte erkannt:
    Neue Rosen-Blüten braucht das Land !

    Und mit jedem wärmenden Sonnen-Schein
    fällt der Rose ihr Blüten-Wunsch wieder ein.

    Auf !
    Gehe wieder Blüten tragen
    in/mit jedem erneuten
    „Es-Wagen“ !
    . 😉
    *JaH!*

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s