ALADDIN – ALL LET_IN or ALL LEAD_OUT?

 

Financial Governance?
Blackrock?
Larry Fink?
Aladdin?

In Wirklichkeit haben wir bereits die KI, die alles steuert.
Der Dschinn in der Lampe ist nicht dazu da, ANDEREN ein Licht aufgehen zu lassen.
Er leuchtet viemehr seinem Besitzer den Weg durch den Wirrwarr finanzieller Allokationen.
Und NUR diesem.

Aladdin muß dem erlauchten Publikum nicht vorgestellt werden.
Falls doch:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Aladdin_(BlackRock)

Er ist ’nur‘ … Berater.
Der ‚Vorteil‘ der Investment-Beratungsleistung besteht in der schier unglaublichen Menge (und Unübersichtlchkeit) von DATEN.
Dagegen allein wäre kaum etwas zu sagen, wäre die KI überwachbar und ersetzbar!

ALADDIN ist aber genau das:
nicht überwachbar und unersetzlich.

Durch den Zeitvorsprung alleine  (z.E.: Goldman_Sachs versetzte seine Computerzentrale schon vor über einem Jahrzehnt 1 Meile NÄHER an das Finanzzentrum der Wall Street für eine gigantische Summe, um den geringfügigen Zeitvorteil 1 Millionstel Sekunde für seine Transaktionen zu nutzen!) macht ALADDIN für Blackrock einen unfassbaren Gewinn.
Er ist buchstäblich allen Spekulanten und Spekulationstechnologien 1 Nanosekunde voraus – und die macht den Unterschied – neben der Fülle der gleichzeitigen Berechnungen (6000 Höchstleistungsrechner parallel geschaltet; Stand 2016)

Ganze Staaten kaufen das exclusive Knowhow zur ‚Beratung‘ ein – auch die EU.
Da ALADDIN eine Unmenge an Daten verarbeiten kann, ‚weiß‘ es natürlich um den Einfluß der Daten auf die Ergebnishaltigkeit seiner Berechnungen.
Und es ‚weiß‘, welche Daten sich wie ändern müß/t/en, damit Gewinne in der Anlegersparte sicher sind.

Da trifft es sich gut, dass ALADDIN Regierungen,Firmen, Konzerne, Banken etc. beraten‘ kann, um so sein prognostiziertes Ergebnis Wirklichkeit werden zu lassen.
Gewinner unterm Strich: Blackrock.

Mit mittlerweile über 20 Billionen Dollar verfügt Blackrock über mehr ‚Haushaltsgeld‘ als die gesamten USA (die streng genommen pleite sind und nur über einen unbegrenzen Kreditrahmen unter der Preisgabe der Staatsanleihen, mithin ihrer über mittlerweile mehrere Generationen verschuldeten Bürger, finanzieren).
Und das sind nur die Geldmengen, die ihm direkt unterstellt sind.
Hinzu kommen die Sekundäreffekte des Investitionsvolumens – z.B. die Pleiten (ob selbst verursacht oder nicht), die man gewinnbringend ver/kaufen kann, sodaß sich das kontrollierte Stück Kuchen zu einem gigantischen Kuchenbüffett auswächst!
Zumal die zweite Riege der unzähligen Datenklauberer sich natürlich an DEM Attraktor orientiert und damit zu dem ‚Kolossus‘-Schwergewicht beitragen!

Ebenso sind Konflikte bis hin zu Kriegen steuerbar, denn alles hängt von Geldmitteln und dem Geldfluß ab!

Ganze Warensegmente werden gefördert oder unrentabel gemacht – all das kann ALADDIN, weil er sämtliche relevanten ‚Datenstützpunkte‘ kennt bzw. selbst festlegt.
Dazu muß er nur die Attraktoren kontrollieren (oder dazu kontrollierbar werden zu lassen) und durch geeignete Umschichtungen in Investitionen beitragen.
Die ‚Investoren‘ selbst tragen dazu nicht mehr bei als die Hände aufzuhalten – entscheiden tun die längst nicht mehr.

So wurden schleichend im Laufe der Dekaden immer mehr Macht an ALADDIN delegiert, bis er schließlich den ‚Markt‘ kontrollierte – oder genauer: der Markt IST.
Daß dabei keineswegs die besten Entscheidungen (im Sinne einer Gesamtentscheidung) getroffen wurden, sondern lediglich die Investoren (fernab jeglicher Ethik und /oder Moral) bedacht wurden (im doppelten Sinne des Wortes) – geschenkt.

Daß also die Welt von einer Art selbstinszenierten Mahlstrom, der nun ein Selbstfahrer ist, in den Datenschlung gerissen wird – selbst schuld.
Wenn die Grundlagen von Entscheidungen der kurzsichtige Profit unter Hintanstellung des globalen Interesses ist, darf man sich als Ergebnis keinen Blumenstrauss für alle vorstellen, sondern einen Riesenhaufen Scheiße mit winzigen Punkten der Profithappiness, wo sich die Profiteure fest eingewickelt in Binden getränkt von Parfüm ins Nirvana delirieren.

Nur gut, daß der Mahlstrom auch die Scheiße mitreißt aufgrund ihres dilettierenden ‚Intellekts‘.
Auf diese Weise wird endlich ‚reiner Tisch‘ gemacht.

PS:
Die Beschränkung auf die Datenverarbeitung und die massive Manipulation derselben, läßt – ungeachtet der Tatsache, daß trotz der gewaltigen Datenmengen, die verarbeitet werden;dies nur 1 Promill des tatsächlichen Datenflusses (Daten <- lat: datum: das Gegebene) höchst einfältig, um nicht zu sagen: NULLDIMENSIONAL erscheinen.
Und wieviel ‚Profit‘ ALADDIN auch abwirft, es ist ein bestenfalls Nullsummenspiel.
Denn ‚Profite‘ (‚Beraubungen‘) lassen sich nur aufrecht erhalten, wenn es etwas zu berauben gibt.
Am Ende fällt jede noch so ausgeklügelte Berechnung hintüber, wenn man sich der Grundlage seiner Existenz beraubt hat.
Fragt z.B. mal die Spanier wo ihre ‚grandezza‘ geblieben ist, nachdem die Minen aus Potosi sich erschöpft haben und dergleichen mehr.
Es gab mal die ‚Masters of the Universe‚ – heute eine Lachnummer.
Aber bis es soweit ist, vergeht einem das Lachen erstmal angesischts der Zerstörungswut – aber wie bei einem Zyklon oder Tsunami gibt es ein ‚danach‘.

Es bleibt also die Gewissheit, daß ALADDIN sich erfolgreich ins Aus schießt.
Oder besser gesagt: diejenigen die auf dem kalkulierten Mißbrauch der Daten ihren Profit einfahren.
Aber das scheint mir eher ein Zubrot zu sein – entscheidender ist die Funktion des Ganzen als eine Art ’selfulfilling prophet‘ die politischen Geschehnisse zu steuern!
Denn daß Weltgeschichte über Geldströme zu steuern ist, weiß man spätestens seit Crassus (Triumviratsmitglied unter Caesar, von dem witzigerweise genauso wenig kolportiert wird wir über LarryFink).
Und die Entscheidungsträger haben ja nicht das ‚Ganze‘ im Sinn, sondern nur eine Minisparte ihres Profits, was zwangsläufig zur kräftigen Schlagseite beiträgt und von der Krängung bis zum Kentern ist es nur ein Wimpernschlag.
Das heißt: was immer auch die sich erhoffen von ihrem Dschinn – es wird sich als ‚blauer Dunst‘ erweisen.

Bis dahin ist aber noch etwas hin.
Das elektronisch unterentwickeltste Land, möglichst nahe am Äquator, das arm ist und wenig Bevölkerung sowie keine fossile Energie benötigt und mit einer verhältnismäßig stabilen Demokratie aufwartet und wo es sogar ein Menschenrecht auf Wasser gibt (bisher das EINZIGE!), scheint mir am vielversprechendsten…

35 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, NWO, Schuldgeld, Sinn, Technik

35 Antworten zu “ALADDIN – ALL LET_IN or ALL LEAD_OUT?

  1. Bis diese „Blase“ platzt, da ist schon meine Asche zu „nichts“ zerfallen, um das zu erleben würde es einen Sonnensturm brauchen, der selbst die bestgesicherten anlagen noch „grillt“, die Frage ist nur ob ein solcher bzw. wie wenige Menschen dieser hinterlassen würde
    Doch auch danach würden die (Über)Lebenden die Toten beneiden

    Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Wenn (Geld)Gier den Verstand übermannt entsteht Aladdin

    Gefällt 2 Personen

  3. @Topic

    https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/25/satan-inside/

    😉

    @niccdelamott (sorry@all 4 OT)
    Kommen eigentlich meine Ebriefe bei Dir an?

    Gefällt mir

  4. Marc El Punkt

    Danke für den guten Artikel. Und welches Land ist gemeint? „Das elektronisch unterentwickeltste Land, möglichst nahe am Äquator, das arm ist und wenig Bevölkerung sowie keine fossile Energie benötigt und mit einer verhältnismäßig stabilen Demokratie aufwartet und wo es sogar ein Menschenrecht auf Wasser gibt (bisher das EINZIGE!), scheint mir am vielversprechendsten…“

    Gefällt 1 Person

  5. @dude
    die letzte mail ist vom 31. Januar nach Überprüfung.

    Gefällt mir

  6. @Marc El Punkt

    Es gibt grundsätzlich mehrere Länder, die ich ins Visier genommen habe – wobei Abstriche in dem einen oder anderen Punkt vorgenommen werden müssen.
    Die Lage in der EU ist unhaltbar geworden.
    Wenn man eine mittlerweile immer stärker sich abzeichnende ˋ’Auseinandersetzung‘ der großen Blöcke in Betracht zieht (ich weiß, daß die Gemengelage unübersichtlich ist und mehrere Lagen bzw. Vektoren um die Vorherrschaft kämpfen, da die Interessenlage keineswegs so eindeutig ist wie sie zu sein scheint), komme ich auf die genannten Punkte.
    Die Lage hat sich mehrfach geändert in dem letzten Jahrzehnt, aber bei wiederholtem Durchkalkulieren MEINER(!) Bedarfslage komme ich zu dem Schluß, daß Südamerika die klimatische, wirtschaftliche Lage, die Optionen der Autarkie und die kriegszielorientierte Abseitsposition bietet, die ICH(!) wertschätze.
    Es ist keinesfalls das Ergebnis einer Einschätzung für jedermann.
    Die Länder Südamerikas sind größtenteils ’strittig‘ was ihre politische und soziale Stabilität angeht und ihre Abhängigkeit und Erpressbarkeit ist sehr hoch.
    Und im Grunde ist Uruguay das einzige Land, das ich derzeit dort bevorzuge.
    Alternativen wären deutsche Kolonien in Brasilien (aber bereits deutlich schlechtere Alternativen!) und im Notfall Französisch-Guyana als letzte Wahl.
    Alle anderen Länder stehen sich deutlich schlechter dar.
    Selbstverständlich kann auch eines dieser Länder sich empfehlen, wenn man andere Gesichtspunkte zu Rate zieht.
    Aber mir geht es vor allem darum möglichst autark zu sein.

    EU – no way.
    Afrika – mittelfristig no way (sieht teilweise vorerst ganz passabel aus, aber die offiziellen Pläne Afrika zu homogenisieren in punkto Bargeld und ID2020 sind dort am fortgeschrittesten! Was also in Tansania, Namibia, Südafrika etc. wenn das eintritt?)
    Asien – complete no way (Dichte der Bevölkerung, Sprachschwierigkeiten, Rohstoffabhängigkeiten sind immens usw,)
    Australien – c’mon: ernsthaft?
    Kanada dito.
    USA: verbietet sich von selbst aus vielerlei Gründen, die aufzuzählen ich mir erspare.
    Und die Berichte aus dem Ural, Sibirien etc. – aus dem Alter, wo man als Trapper sein Überleben findet bin ich raus 😉
    Und im Allgemeinen muß ich sagen, daß für MICH(!) nichts in Frage kommt, wo man friert, starke Probleme hat Nahrung aufzutreiben, eine gänzlich fremde Sprache erst erlernen zu müssen (Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch zählen nicht dazu) und man bei Eintreffen die alte Abhängigkeit nur gegen eine neue eintauscht!
    Wenn ich schon die Zelte abbreche, dann mit dem Vorteil, daß ich weitestgehend autark beginnen kann.
    Damit aber fallen 4/5 der Welt weg.
    Es muss also ein Land sein dessen Sprache ich insoweit beherrsche, als daß ich in kurzer Zeit mich verständigen kann.
    Es darf nicht zu sehr von meiner kulturellen Herkunft abweichen, weil dann über kurz oder lang Diskrepanzen zu erwarten sind.
    Es darf über keine nennenswerten Rohstoffe verfügen, die die Begehrlichkeiten eines Konzerns wecken.
    Es muss aufgrund der Bevölkerungsdichte genügend ‚Raum‘ geben, daß man sich aus dem Weg gehen kann.
    Es muss über genügend Wasser verfügen.
    Es muss seinen Energiebedarf decken können ohne fossile Energien in Anspruch zu nehmen (von wegen feindlicher Übernahme – WMF etc.).
    Es muss warm sein, damit Heizung und die Klamottenfrage nicht zuviel Energie beanspruchen.
    Es muss politisch stabil‘ aufgrund seiner Historie sein und darf nicht Gefahr laufen, daß ‚Revolutionen‘ (wie in Chile, Venezuela, Peru etc.) das Unterste zuoberst kehren.
    Uruguay ist kein ‚Land der Seligen‘, ist mir schon klar – aber MEINE(!) Bedingungen erfüllt es (Ich bin EXTREM genügsam!).
    Ich verabscheue den Gedanken aus der EU zu gehen, aber die politische Entwicklung lässt mir keine Wahl!
    EU hat fertig.
    Ja, ich sage: alles ist mittlerweile besser als die EU.
    Wenn jemand andere Überlegungen zum Thema hat oder Alternativvorschläge – u r welcome!

    Gefällt 4 Personen

  7. @Nick Mott, nicht wirklich habe ich alternative Vorschläge, im Gegenteil, ich würde das so angehen wie Du, mir fehlt halt nur das Geld um hier noch weg zu kommen. Bzw. ehrlich gesagt, habe ich da im zarten Alter von 62 auch keine Lust mehr zu.

    Gefällt 1 Person

  8. Anne Wand

    Also momentan kann man es in den Niederlanden noch gut aushalten, zumindest in den ländlichen Gegenden. Hier sind die Menschen freundlich, alles ist sauber und die Infrastruktur ist um längen besser als in Schland. Die Lebenshaltungskosten sind etwas höher, aber wenn man schlau ist und Angebote kauft kommt man gut über die Runden. Klar, ist ein EU Land und wird auf längere Sicht auch abschmieren, aber bis dahin fließt noch viel Wasser die Maas runter und wer weiß, was noch so alles passiert. Bevor ich hier alle Zelte abbreche, Familie, Arbeit und Freunde zurücklasse, bleibe ich erstmal in NL. Hier ist auch Corinna so gut wie kein Thema mehr und Denunzianten gibt es hier auch nicht.

    Gefällt 1 Person

  9. Marc El Punkt

    @ Nick Mott:
    Herzlichen Dank für deine informative und ausführliche Antwort. Das sind meiner Meinung nach sehr gut begründete Argumente.

    Tja, die Sprachkenntnisse. Da breit aufgestellt zu sein, ist ein echtes Pfund, mit dem man wuchern kann…

    Wenn man irgendwo neu anfängt, muss man natürlich irgendetwas mitnehmen, das eine Grundlage der eigenen Versorgung darstellt. Wenn man nur etwas Sinnloses gelernt hat (Bankkaufman, Online-Marketing, Webdesigner oder was es sonst noch für Bullshit-Jobs da draussen gibt…) und nichts G’scheites mit den Händen oder dem Kopf machen kann, wofür andere bereit wären etwas von Wert im Tausch zu geben, tja, dann sind die Optionen sehr begrenzt.

    Und wer etwas Materielles hat, was er mitnehmen könnte, der kann ganz schnell als „der reiche Fremde“ in lebensbedrohliche Situationen kommen. Egal, wo man hingeht: wenn das, was du mitbringst mehr Wert hat als das, was die normale Bevölkerung vor Ort besitzt, dann fällst du schnell auf und wirst zur Zielscheibe. Wenn du nichts kannst und/oder nichts hast zum Mitnehmen, dann wird auch schwer dort zu (über)leben…

    Gefällt 2 Personen

  10. ***OT-ALERT***

    @ „@dude
    die letzte mail ist vom 31. Januar nach Überprüfung.“

    Uffa – da waren seither ein paar… offensichtlich blockt Dein Provider meine Mails…

    @Topic
    Ich hätte da übrigens ne Alternative zu Uruguay. Details gibts aber nicht öffentlich.

    Gefällt mir

  11. Anna Tolien

    Ist Plünderland DEUTSCHLAND auch auf dem Papier verschwunden, wird das eventuell noch ein großer Vorteil für Polen ….
    Warum nicht die EU, beruhend auf dem unlesbaren Lissabon-Vertrag (was so auch zugegeben wird, und der u. a. die Todesstrafe enthält) als Agentur mit selbsternannten Kommissaren, die den Menschen Frieden und Freiheit – in DE eher Freizeit made by HARTZ IV – vorgaukeln, loben?

    Polonien – inkl. deutscher Osten, der dank Generalissimus Stalin für immer vom Naziland abgetrennt wurde, und auf Anordnung der Russen (Russ. Förderation) unter polnische VERWALTUNG gestellt – ist aufgrund der großzügigen EU-Subventionen wirtschaftlich auf dem aufsteigenden Ast, während die am besten ausgepressten Zahler im vielbejudelten DE recht extrem im Trüben fischen.
    Vorteilhafterweise haben die Polonier auch ihre eigene Währung, was den Jewro-Verfechtern mehr als nur 1 Dorn im Auge ist.
    „Eine Lappalie ist dies mitnichten, vor allem nicht für Polen, das zwischen 2007 und 2013 dank Subventionen von 67,3 Mrd. € der grösste Nettoprofiteur der EU-Strukturpolitik ist. In Warschau wird geschätzt, dass die EU-Fonds schon über 300 000 Stellen geschaffen haben und pro Jahr durchschnittlich 1,5 Prozentpunkte zum Wirtschaftswachstum beitragen. Kein Wunder, gehört Bienkowska zu den Befürwortern einer möglichst raschen Ablösung des Zloty durch den Euro.“
    https://www.nzz.ch/polen_eu-ld.1273061

    https://www.gtai.de/de/trade/polen/specials/eu-foerderung-in-polen-658378
    https://www.welt.de/politik/ausland/article239685901/Rechtsstaatlichkeit-Dann-zahlen-wir-das-Geld-nicht-Neuer-Streit-zwischen-EU-und-Polen.html

    „Deutschland“ ist ein Begriff aus der SHAEF-Gesetzgebung (SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VII, Buchstabe e). Darin wird „Deutschland“ definiert als „Gebiet des Deutschen Reiches in den Grenzen vom 31.12.1937“.
    Also eine willkürliche Bestimmung der „Hauptsiegermacht USA„.

    Germany made in USA – by CIA:

    Kriegt das Amipack mal auffe Fresse bzw. seine Grenzen gezeigt?
    https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/boersen-profi-robert-halver-der-westen-muss-sich-auf-die-zweiteilung-der-wirtschafts-welt-einstellen_id_108094274.html
    https://www.dw.com/de/brics-immer-noch-ein-alternatives-machtzentrum/a-51272066
    anti-spiegel.ru/2022/sinkende-preise-die-inflation-in-russland-betraegt-aktuell-012/?doing_wp_cron=1656931277.6609759330749511718750

    Ist den dummDEUTSCH@ denn garnichts peinlich? 80% gefährliche Geisteskranke mit Insassenkennung PERSONAL und Personalausweis, StaG Sprache (DEUTSCH), die regelmäßig für ihre Henker die Stimmen in der WahlUrne einäschern. Der Bundes-Wirtschaftskaspar des Duschen-Kabaretts:
    „Habeck: „Wir können Putin eins auswischen“ :))
    https://www.dw.com/de/habeck-wir-können-putin-eins-auswischen/a-62095078?dicbo=v2-c5be3c405c6f0be6dad39ef33ba25179&maca=de-AS-content-outbrain

    https://www.untergrund-blättle.ch/buchrezensionen/sachliteratur/frieder-wagner-todesstaub-made-in-usa-uranmunition-verseucht-die-welt-6879.html
    https://www.heise.de/tp/features/Massenvernichtungswaffe-Uranmunition-4350706.html

    Die wüste Gabi?
    „Am Rande der Wüste Gobi, an einem Ort namens Wuwei, wird China bald eine sichere, kostengünstige Kernenergie testen, die weder Wasser zur Kühlung von Brennstäben noch Uran benötigt.

    Dieser experimentelle Kernreaktor verwendet Thorium als Brennstoff, und Experten glauben, dass China das erste Land sein wird, das die Chance hat, die Technologie zu kommerzialisieren, berichtet die deutsche Website Spektrum.de.

    Der Reaktor ist insofern ungewöhnlich, als in seinem Inneren geschmolzene Salze anstelle von Wasser zirkulieren.
    Er hat das Potenzial, Kernenergie zu erzeugen, die relativ sicher und billig ist, und gleichzeitig eine viel geringere Menge an sehr langlebigen radioaktiven Abfällen zu produzieren als herkömmliche Reaktoren.

    Der vom Shanghai Institute of Applied Physics (SINAP) betriebene Reaktor ist für die Erzeugung von nur zwei Megawatt thermischer Energie ausgelegt – genug, um bis zu 1.000 Haushalte zu versorgen.

    Sollten die Experimente jedoch erfolgreich sein, hofft China, bis 2030 einen Reaktor mit einer Kapazität von 373 Megawatt zu bauen, der Hunderttausende von Haushalten mit Strom versorgen könnte.
    Nach Angaben der Regierung der Provinz Gansu sollten die Bauarbeiten bis Anfang September abgeschlossen sein, und ein Probelauf ist noch in diesem Monat geplant.

    Was genau ist Thorium und warum ist es so wichtig?

    Das schwach radioaktive, silbrige Metall, das in der Natur in Gesteinen vorkommt und derzeit kaum industriell genutzt wird, ist ein Nebenprodukt der wachsenden Bergbauindustrie für Seltene Erden in China und stellt daher eine attraktive Alternative zu importiertem Uran dar.

    „Thorium ist viel häufiger vorhanden als Uran, so dass seine Verwendung eine sehr nützliche Technologie für die nächsten 50 oder 100 Jahre wäre, wenn die Uranreserven zur Neige gehen“, sagte Lyndon Edwards, ein Nuklearingenieur bei der Australian Nuclear Science and Technology Organization in Sydney.
    Der Reaktortyp ist eine der „perfekten Technologien“, die China dabei helfen sollen, sein Ziel von null Kohlenstoffemissionen bis etwa 2050 zu erreichen, sagt der Energiemodellierer Jiang Kejun vom Energieforschungsinstitut der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission in Peking.“
    https://asiatimes.com/2021/09/china-set-to-test-a-thorium-reactor-in-gobi-desert/

    „Die parteiübergreifende Online-Konferenz lenkte die Aufmerksamkeit auf die Entwicklungen des afrikanischen Energiemarktes, die Steuerung der Beziehungen auf dem Kontinent für russisch-afrikanische Partnerschaften und die Ankündigung der Gründung des russisch-afrikanischen Energieausschusses, der saubere Energie und einen strategischen Rahmen zur Bewältigung der Energiekrise auf dem Kontinent entwickeln soll.

    Während die Agenda der Partei „Einiges Russland“ darauf abzielt, die russische Präsenz auf dem Kontinent zu verstärken, konnten die Präsidenten und Delegierten aus ganz Afrika die wirtschaftlichen Herausforderungen ihrer Länder und den technologischen Fortschritt ansprechen und einen Aufruf zur Herstellung von Impfstoffen in Afrika und deren Verteilung an die Arbeiter im Gesundheitswesen und im Energiesektor, die auf dem Festland, an Land und in öffentlichen Versorgungsbetrieben arbeiten, verkünden.

    „Wir müssen uns darauf konzentrieren, von Absichtserklärungen mit afrikanischen Unternehmen wegzukommen und Geschäfte abzuschließen. Russland kann eine große Rolle bei der Finanzierung von Energieprojekten und der Gasentwicklung in Mosambik, Senegal, Tansania, Nigeria und anderen Ländern spielen. Russische Unternehmen, die an der Ausbildung und dem Aufbau von Logistikinfrastrukturen arbeiten, können ein Weg zum Aufbau eines starken Rahmens für lokale Inhalte sein, der unseren Energiesektor vorantreibt“, sagte NJ Ayuk, Executive Chairman der African Energy Chamber.

    Russland ist nach wie vor ein mächtiger Akteur auf dem globalen Energiemarkt und warf die Frage auf, wie die Beziehungen zwischen Russland und Afrika starke Beziehungen schaffen können, um ein förderliches Umfeld zu unterstützen, zusammen mit der Rolle Afrikas bei der Umsetzung innovativer intelligenter Energielösungen für eine Welt nach COVID-19 und der Gewährleistung eines nachhaltigen und diversifizierten Energiemixes.
    https://guardian.ng/apo-press-releases/russia-africa-energy-committee-to-drive-investment-and-deal-making-in-the-energy-sector/
    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Gefällt mir

  12. Marc El Punkt

    Zu Uruguay passt diese Info:
    „Pfizer muss binnen 48 Stunden in Uruguay Wirksamkeit und Sicherheit seines Vakzins belegen“
    https://report24.news/paukenschlag-pfizer-muss-binnen-48-stunden-in-uruguay-wirksamkeit-und-sicherheit-seines-vakzins-belegen/

    Gefällt 1 Person

  13. @Anna

    Nadann, Dein Doofland ist ja offenbar ähnlich im Arsch wie Terrorhelvetien und die Schlitzaugen sind voll drauf mit Energie, also was hält Dich noch davon ab, die Sachen zu packen, und ab ins Reich des roten Drachen? Stäbchen ins Hirn schieben wegen

    https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/22/eilmeldung-covid19-pandemie-war-gestern-weltweiter-e-coli-ausbruch-scheisst-die-ganze-welt-zu/

    ??

    Nematoden gibts gratis dazu!

    https://www.bitchute.com/video/vqMGc4tLOoeV/

    https://www.bitchute.com/video/KNCGT2CT5N1u/

    ;-p

    @Marc

    Report 24 ist gesteuerte Opposition!

    Details u.a. hier:

    https://telegra.ph/Die-Degeneration-Oder-der-tiefe-Fall-von-Report24-04-30

    Ergo: Pfizer muss in UY gar nix – ausser absahnen mit Giftspritzel – mal von einer offenen Antwort hinsichtlich der Kinderlein abgesehen (immerhin)…
    „La resolución de la Justicia surge en respuesta a un pedido de amparo para suspender la administración de la vacuna en niños.“
    Und suspender hat auch nichts zu bedeuten…

    &
    „Muy especialmente, se intimará a Pfizer a que en 48 horas manifieste -con aporte de datos documentales si fuere del caso- si la empresa ha admitido, en cualesquier ámbito, interno o externo a ella y sus socios, la verificación de efectos adversos de las vacunas contra el denominado covid-19. En general, y también con detalle relativo a la población infantil.“

    Aber unterstützt solche Schwurbelportale nur weiter… hauptsache täglich irgendwelcher Müll der nach Info aussieht…

    Gefällt mir

  14. Anna Tolien

    @Dude
    Ins Reich des roten Drachen? Wo fast alles gemetzelt und gefressen wird, was sich auf der Erde bewegt und kein Auto (Fahrrad usw.) ist; was im Wasser schwimmt und kein U-Boot ist, und was in der Luft fliegt und kein Flugzeug ist? Da liegt das Reich jenseits von Oder und Neiße doch näher.

    DE hat ja auch keinen Mangel an genetischen Irrtümern mit Verwandtschaft zu Nematoden: a) Hülle, b) Ovarien, c) Stoffwechselfunktionsmechanismus.
    Andere sagen „Psychopathen“. Wobei das mit „Psyche“ nichts zu tun hat.
    Im Großen wie im Kleinen; wie oben so auch unten. Minimalismus in der Birne macht´s möglich.

    „Merkmale: Lügen, Pseudologie – Betrügerisch-manipulatives Verhalten – Heuchlerisch – Hinterlistig, boshaft – Kein Gewissen, kein Schuldbewußtsein – Keine Empathie – Parasitärer Lebensstil – Pathologische Egozentrik – Mangelhafte Verhaltenskontrolle – Impulsivität – Promiskuität – Fehlende Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen – Viele kurzzeitige Beziehungen – Blender mit oberflächlichem Charme – Kaltherzigkeit – Fehlende Wertschätzung – Hält sich nicht an Versprechen – Unzuverlässig, missachten von Regeln und Verpflichtungen, kein Verantwortungsbewußtein – Kaum wahre Freunde – Ständige Langeweile, Suche nach Kicks

    Für die Psychopathie[14] konnte nachgewiesen werden, dass verschiedene Hirnregionen Struktur- sowie Funktionsdefizite aufweisen. Im Gehirnscan zeigt sich, dass Teile des Gehirns bei Psychopathen unterentwickelt sind. Der Defekt im paralimbischen System umfasst die Amygdala, auch Mandel-kern genannt („Angstregulator“), das Cingulum, die Insula und den orbitofrontalen Cortex (Stirnhirn). Dieses Areal ist zuständig für Ethik und Moralverständnis, Gefühle, Einfühlungsvermögen (Empathie) und impulsgesteuertes Sozialverhalten.
    Ihr Verstand ist hingegen nicht beeinträchtigt, sie wissen genau, was sozial angemessen, was richtig und was falsch ist. Sie wissen um die Folgen und Konsequenzen für die Opfer ihrer Taten.

    Die kaltherzige Ausnutzung von Alten, Einsamen, Schwachen, Hilflosen und Verletzlichen, ist ein weiteres Markenzeichen des Psychopathen. PP bieten auch „Unterstützung“ in Zwangslagen an. Das angelockte Opfer erkennt da die wahren Absichten nicht. Egal, hinter welchem Typ der Psychopath her ist: jeder kann zum Ziel werden.

    Psychopathen begehren nicht nur Besitz, Macht und Kontrolle, sondern haben große Freude daran, sich Eigentum Anderer anzueignen. Was sie stehlen, erschwindeln und erzwingen können, sind ihre süßesten Früchte. Da PP keinen Gedanken an das Leid der Opfer verschwenden, ist ihre Bosheit nicht nur gnadenlos, ihre Reaktion ist ein selbstzufriedenes Machtgefühl, Befriedigung und Schadenfreude.

    PP sind oft gut in die Gesellschaft integriert, planen sorgfältig und gehen ruhig und bedächtig vor. Sein eisiges Wesen versteckt er hinter gespieltem Charme, Freundlichkeit und Geselligkeit, folglich seine wahre Natur nicht durchschaut wird. Nicht täuschen lassen, wenn jemand harmlos, naiv, ‚dumm‘ oder einfältig wirkt. Manipulation ist der Schlüssel zum Ziel, und Lügen sind die Mittel, dies zu erreichen.

    Psychopathen respektieren keine sozialen Normen, erkennen anderen jedes Recht auf Selbstbestimmung ab, agieren äußerst hinterhältig, haben weder Skrupel, noch Unrechtsbewußtsein, noch Angst, noch Schuld- noch Reuegefühle. Nichts ist jemals ihre Schuld.

    Für seine Ziele kann er die eigene Familie opfern, Elend und Not über Freunde, Bekannte, selbst über ganze Völker bringen. Er kann skrupellos unterdrücken, betrügen, berauben, stehlen, und auch morden, ohne die geringste Regung, denn sein Fokus ist ausschließlich auf seine eigenen Interessen ausgerichtet.

    Raubtiere ohne Ketten. PP sind keine „zerbrechlichen“ Individuen, wie Hare schlußfolgert. Was sie denken und tun, entspringt einer felsenfesten Wesensstruktur, die gegen jede externe Beeinflussung resistent ist. Sie betrachten die Welt und alles darin als „ihr Eigentum“. Sie sind Psychopathen, sie waren immer Psychopathen, und sie werden Psychopathen bleiben. Für manche Menschen ist die Vorstellung von Kinder-Psychopathen fast undenkbar. Fakt aber ist, dass PP geboren und nicht gemacht werden.
    Kann man Psychopathen ändern? „Nein, sie wählen es so zu sein, wie sie sind. Die lebenslange Kontinuität des destruktiven Verhaltens von Psychopathen ist erstaunlich.“

    Was bleibt, sind inakzeptable Verhaltensweisen, die sich primär aus sozial befremdlichen und abstoßenden Wesenszügen zusammensetzen. Solange ihr Verhalten hingenommen wird und unbestraft bleibt, gehen Psychopathen ohne große Unannehmlichkeiten durchs Leben. Das einzige „Leiden“ das ein Psychopath kennt, ist, wenn ihm sein „Essen weggenommen wird“, wenn er also nicht das bekommt, was er haben will. Maximal so tief geht sein emotionales Leben.

    PP walzen nicht nur wie Panzer durch das Leben und die Gefühlswelt anderer, sie sind Panzer aus mentalem Stahl und Eisen. Wehe denen, die in ihr Visier geraten und damit gnadenlos unter die Räder kommen. Sie stehen einer Maschine gegenüber, keinem „fühlenden Wesen“. Das Geschäft des Psychopathen ist es, andere Menschen auf Nichts zu reduzieren.

    Psychopathen gibt es in allen Schichten; die Schäden die sie anrichten, sind immens. Menschen in Interaktionen mit PP werden materiell, existenziell ruiniert und zerstört. Viele werden psychisch und physisch krank, depressiv, oder entwickeln BPD. Psychologe Dr. Andrzej Łobaczewski beschreibt viel davon in seinem Buch Politische Ponerologie. Als wir mit unseren Untersuchungen anfingen, hatten wir keine Ahnung, wie verbreitet das Problem ist, und wie viele Opfer es gibt.
    Schützen Sie sich, indem Sie Kontakte zu Psychopathen meiden! Die Identifizierung des Psychopathen, die Abschottung von ihrer Gesellschaft und das Beenden der Rolle als ‚Nahrung‘ für sie, oder als Objekte die ausgebeutet und betrogen werden können, ist der einzige effektive Schutz. https://de.sott.net/article/1024-Der-Psychopath-Teil-1-Die-Maske-der-Vernunft

    Dr. Liane Leedom über Psychopathie und Sadismus Sadism and warped empathy in sociopaths. „Psychopathen genießen es, anderen alle Arten von Schmerz, Leid und Schaden zuzufügen. Dazu gehören finanzielles, emotionales, seelisches und soziales Leid. Das Geschäft der [Psychopathen] ist es, Mitmenschen auf Nichts zu reduzieren, und bei Erfolg glorreiche Selbstbestätigung zu erfahren. Das wird Sadismus genannt.“ „In der Psychologie wurde nach der Dunklen Triade als Begriffsableitung zur weiteren Differenzierung auch der Begriff Dunkle Tetrade eingeführt, der neben dem Narzissmus, Machiavellismus und der Psychopathie auch den Sadismus umfasst, und deren vier Bestandteile hoch miteinander korrelieren und zusammen eine destruktive und ausbeuterische Persönlichkeitsstruktur bilden.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkle_Triade

    Da sind charakterlich Perverse gemeint.
    „Die Haupttriebkraft der Perversen ist der Neid. Neid ist eine Regung von Habgier, von Gehässigkeit beim Anblick von Vorteilen anderer. Es handelt sich um eine auf Anhieb aggressive innere Haltung, die sich auf die Wahrnehmung dessen gründet, was der andere besitzt und was er selbst nicht hat. Diese Wahrnehmung ist subjektiv, sie kann sogar wahnhaft sein. Perverse empfinden die heftigste Mißgunst gegenüber jenen, die Dinge zu besitzen scheinen, die sie nicht haben.

    Der Neid besteht aus zwei Polen: Egozentrik auf der einen Seite, und dem Übelwollen mit dem Trieb die beneidete Person zu schädigen, auf der anderen. Das setzt Minderwertigkeitsgefühle gegenüber der Person voraus, die das besitzt, was er begehrt. Die Güter um die es hier geht, sind Fähigkeiten, die schwer zu entwenden sind: Lebensfreude, Empfindsamkeit, Warmherzigkeit, Intelligenz, Gewandtheit im Gespräch, Kreativität, sonstige Talente…. Den Neider drückt es, daß der andere bspw. im Besitz von geistigen und anderen Werten ist, doch ihm ist es wichtiger, diese zu zerstören, als sie auch zu erwerben. Besäße er sie, wüßte er nichts damit anzufangen, denn dazu fehlen ihm die Mittel.

    Der Perverse braucht die Substanz eines anderen, um sich aufzufüllen. Aber er ist unfähig, sich davon zu nähren, weil er nicht einmal über einen Anfang von Substanz verfügt, die ihm erlaubt, die Substanz des anderen aufzunehmen und zur eigenen zu machen. Diese Substanz wird zu seinem gefährlichen Feind, weil sie ihn sich selbst als leer enthüllt.

    Was die Perversen anderen am meisten neiden, ist das Leben. Die Vitalität anderer zeigt ihnen ihre eigenen Mängel auf. Aus diesem Grund wählen sie ihre Opfer zumeist unter Menschen voller Energie, die Freude am Leben haben, und suchen deren Kraft abzusaugen. Die Unterjochung, die Unterwerfung unter ihre Herrschaft, die Abhängigkeiten und Mängel die sie schaffen, das Quälen sowie die Schäden die sie anrichten, liefern ihnen dann die Beweise der gelungenen Aneignung als logische Folge des Neids.“
    Marie-France Hirigoyen, Ärztin und Autorin „Die Masken der Niedertracht“

    https://lexikon.stangl.eu/2333/psychopathie https://lexikon.stangl.eu/1095/empathie/
    https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/true-crime/psychopathinnen/id_6034862

    Gefällt 2 Personen

  15. Gespenstische Diskussionen.

    Der ‚Virennachweis‘ bewegt sich genau wie Teilchenexperimente in einem Beschleunigerring im Bereich des Glaubens und Interpretierens.

    CERN z.B. behauptet ernsthaft, daß sie BRUCHSTÜCKE aus einer KOLLISION (die unter ’natürlichen‘ Umständen so nie oder äußerst selten stattfinden) mit ‚Teilchen‘ assoziieren.
    Die Interpretation der Spuren dieser Kollision ist – Glaube.
    Wenn genügend ‚Wissenschaftler‘ also an etwas zu glauben beginnen, wird es zur ‚Tatsache‘.

    Ich habe zufällig gerade kein Elektronenrastermikroskop oder einen Teilchenbeschleuniger im Haushalt bzw. keine An(a)laufstelle, die mir – wie der Nachbar mit einem Pfund Zucker zum Backen – aushelfen könnten.
    Mir nicht bekannte Personen postulieren also etwas in einem mir nicht nachvollziehbaren Prozess, dessen ‚Ergebnisse‘ von mir nicht überprüfbar in den Raum gestellt werden und VERLANGEN, daß ich aus Servilität gegenüber mir Unbekanntem und den daraus aufgrund nebulöser Logik gezogenen Schlüssen diesen widerspruchslos gehorche und nichts und niemand in Frage stelle.
    Wo ist der Unterschied zur Religion?

    Absurd.

    In Bereichen, in denen sich forschender Geist nur verlieren kann, weil er auf die Interpretation von Daten aus Daten, die zudem nur bruchstückhaft oder auszugsweise gewonnen werden, angewiesen ist, sich zu bewegen, gleicht dem Stochern mit einem Blindenstock im Nebel.
    Kann man als ‚Beweis‘ sehen – muss man aber nicht.
    Welche Theorie jemand vertritt – das sei seine freie Entscheidung.
    Aber wenn die Theorie und die daraus abgeleiteten Entscheidungen beginnen mich entscheidend zu beeinflussen und dies sogar zu einem verpflichtenden und sehr stark einschränkenden ‚Gesetz‘ erheben wollen – EINSPRUCH!

    Ob die Erde flach ist oder rund oder eine Spiegelung von Fraktalen oder… ich habe so oder so mit den Verhältnissen HIER und JETZT klar zu kommen.
    Da spielt es nur eine marginale Rolle, welcher Natur denn die Form der Erde ist.
    Im gleichen Verhältnis sehe ich das mit den Diskussionen über die Natur der Dinge (CERN) oder eben mit ‚Krankheiten‘.

    Mindestens 3500 Jahre lang galt der Mythos von ‚Meridianen‘ (ich wiederhole mich).
    Aber ungeachtet der Grundlage von Wirksamkeit funktioniert die Akupunktur in einigen Problemfällen erstaunlich gut.
    Aber die Grundlage der Wirksamkeit von Akupunktur kann mir kein ‚Wissenschaftler‘ erklären!
    Warum? – weil 3500 Jahre man einem Dogma blind gefolgt ist und die Theorie über die Wirksamkeit ja so schön ’stimmig‘ war.
    Bis man dann versuchte etwas zu finden, das dem Gedanken der ‚Meridiane‘ entsprach.
    Fehlanzeige – man fand radikal gar nichts!
    Aber wiederum, daß die gar nichts gefunden haben, bedeutet ja nicht, daß da gar nichts ist und wirkt.

    Die Medizin hat durch die TECHNIK scheinbar einen Schritt getan, der den Menschen scheinbar befähigt ALLES zu erkunden.
    Aber der Mensch – so sehr sich das die Transhumanisten auch wünschen – ist nicht REDUZIERBAR auf rein technische Aspekte.
    Es gibt halt immer mehr als eure Schulweisheit sich träumen lässt.

    Ich habe mir gestern erst wieder seit Jahrenden es angetan, mir ein populärwissenschaftliches Machwerk zu kaufen – GEOkompakt: Die Geburt der Maschinen – weil es mich interessierte, wie die Wissenschaft den Stand der Dinge aktuell ausformuliert.
    Fazit: es wird von äußerst fragwürdigen Axiomen ausgegangen (wie bei ALADDIN auch), sie werden von äußerst fragwürdigen Geistern ‚erforscht‘ und es werden äußerst fragwürdige Schlussfolgerungen daraus gezogen, die teilweise als ‚alternativlos‘ bezeichnet werden.
    Aber ‚Alternativlosigkeit‘ ist nur ein Euphemismus für ‚Vorschlagseinseitigkeit‘ – auf gut deutsch: wenn jemandem nichts Besseres oder Weiteres einfällt, dann ist es ‚alternativlos‘.
    Kann sich jeder selbst einen Reim darauf machen.
    ‚Wissenschaftler‘ sitzen in der selbst propagierten Falle der Beweisführung, denn die von ihnen als Verfizierungsprocedere geforderten ‚Logiken‘ haben kräftige Löcher!
    Und ‚Wissenschaftler‘ schließen etwas aus aufgrund ihrer ‚Logik‘, das oftmals nicht auszuschließen ist und ihnen ‚eine Nase dreht‘ und ihnen fällt nichts Besseres ein, als sich angewidert abzuwenden und es zu ignorieren!

    Da verwechseln die meisten ‚Wissenschaft‘ mit ‚Wunschdenken‘.

    Gefällt 2 Personen

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s