Gary über mittels Propaganda durchs Weltdorf getriebene Säue und das alte, bei den Standardpöppeln nachwievor bestens funzende divide-et-impera-Spielchen

*Übersetzung des nachfolgenden Auszugs oder des ganzen Artikels kann gerne als Auftragsarbeit ausgeführt werden. Offerten bitte an admin(at)dudeweblog(punkt)ch.


The Power of Propaganda: State Control of the Press and Media Will Be the Death Knell of Freedom

„[…]
We are living in madness; we are living in total absurdity. There is no other way to explain our current situation. So why does the bulk of society, not just in this country, but around the world, still cling to every word coming from the state and its minions in the press and media? Why do people believe whatever they are told to believe, without the benefit of any facts or logic; even to the point of voluntarily destroying their own life’s work, their families and loved ones, their communities, and their very souls? Can this ever be legitimately explained?

All this boils down to the sad truth that the people at large desire a master/slave relationship in order to function, without putting forth the effort necessary to live as free men. This is of course pathetic, but it is a fact of life in modern times. Because of this dependent nature, humanity is facing hell on earth…
[…]
Instead of relying on one’s own abilities, one’s own moral compass; most rely on government to tell them how to act, how to think, what to believe and not believe, and what to condemn or accept.
[…]
Those siding with Russia, especially in the alternative media, due to U.S. aggression against them for decades, falsely assume that Putin is some sort of innocent patriot who is only prosecuting a war that he said he would never do, just because he was pushed to the limit by the U.S. and NATO, and had to protect ‘his’ country. This is total nonsense. The complete idiocy of both sides is beyond astounding. The proletariat hordes are doing exactly as they were coached to do by their state masters, while the mainstream and much of the alternative media take sides in a no-win contest of ignorance and planned chaos.
[…]
To take sides with any of the ruling class is not only a terrible and possible fatal mistake, but one that guarantees siding with malevolent monsters whose own ambitions always run completely counter to the best interests of the people.
[…]
So long as the people continue to blindly obey and believe the propaganda, there will always be another threat, another emergency, another plot, or another scam meant to subdue and control them.
[…]“


Siehe auch…

Hypnotisierte Massen Teil 2 – Propaganda

Des Teufels Manifest: DIVIDE ET IMPERA

http://web.archive.org/web/20140328114102/http://new.euro-med.dk/20140320-ist-putin-immer-noch-freimaurer.php

11 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Fremdartikel, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Schuldgeld, Sinn, Zitate

11 Antworten zu “Gary über mittels Propaganda durchs Weltdorf getriebene Säue und das alte, bei den Standardpöppeln nachwievor bestens funzende divide-et-impera-Spielchen

  1. No_NWO

    Ja, volle Zustimmung zum sachlichen Inhalt. Allerdings aus einer nicht etwa Putin, sondern seine faktische Machtlosigkeit verstehenden Position. Putin könnte nicht anders, auch wenn er anders wollte. Müßig also, über seinen vermutlichen Willen oder über seine persönlichen politischen Sentimalitäten oder moralischen Motive zu spekulieren. Putin ist Schachfigur, nicht Schachspieler. ALLE Beteiligten sind Schachfiguren im Sinne von Nietzsches „Die moderne Form von Herrschaft ist eine von Sklaven über Sklaven“.

    Ja, Gary hat recht mit seinem hier ganz unten übersetzten Textteil. Er kann aber nicht erklären, wovon allein politisch-ökonomisch Kundige wissen: Daß es einen simplen Grund gibt für die Medien- und Politikergläubigkeit der großen Zahl: Sie haben verstanden, sie haben die Dimension des historisch nun eröffneten Dramas verstanden! Instinktiv zwar nur, aber verstanden. Und sind vor der Wucht jenes Dramas zurückgeschreckt — sie haben das Handtuch geworfen und innerlich aufgegeben. Völlig normale Reaktion.

    Völlig normale Reaktion für in politischer Ökonomie Unkundige, denen die Begriffe fehlen, um sich jenes Drama bzw. den es konstituierenden einen großen Umstand klar vor Augen zu führen. In Rede hier die Lohnarbeit bzw. die in der industriellen Produktion allübliche Entlohnung nach Maßgabe des Quotienten Stückzahl pro Zeiteinheit.

    Jetzt einmal ganz tief Luft holen, bitte. Denn was für eine Riesenscheiße: Der Kollaps der alten kapitalistischen Ordnung ist eben und genau und überhaupt in dem begründet, was auch jene kapitalistische Ordnung eben und genau und überhaupt begründet — nämlich die Lohnarbeit. Und nicht nur das: An ihr festgehalten werden kann nur und allein, wenn eine Weltdiktatur errichtet wird, eine «Neue Weltordnung», der große Traum vom lieben Onkel Klaus Schwab.

    Doch gemach, ein Drama dies alles nur, keine Tragödie! Dramen unterscheiden sich von Tragödien, indem Dramen ein Happy End kennen, Tragödien nicht. Wie immer die Protagonisten einer Tragödie entscheiden würden, würde es einen entsetzlichen Ausgang nehmen — siehe Nietzsches berühmten Essay «Die Geburt der Tragödie».

    Sagen wir es so: Die große Zahl verwechselt ein Drama mit einer Tragödie! Allerdings verlangt jene im Drama mögliche gute Lösung eine Änderung der das eigene Fühlen, Denken und Handeln bestimmenden grundlegenden Auffassungen von der Ordnung von Kosmos und Welt. Kurz: Entweder der 3. Hauptsatz der Thermodynamik, bzw. die Lehre vom Urknall, bzw. die Lehre Darwins. Oder die Lehren von Christus. Der 3. Hauptsatz der Thermodynamik und Christus gehen nicht zusammen.

    Auch die Herrschenden sind Sklaven, indem sie den Logiken der modernen industriellen Produktionsweise auf Gedeih und Verderb zu folgen haben. In Rede zu stellen ist hier etwas, das aus permanenten technologischen Verbesserungen in Fertigung, Betriebsorganisation und in den Infrastrukturen unweigerlich hervorkommt und permanentes Sinken der global durchschnittlichen Kapitalrendite verursacht — welches Sinken auch bekannt ist als der sogenannte tendentielle Fall der Profitrate (aber das muß man nicht wissen). Jedenfalls ein Sinken, bis die Renditen unter jenen kritischen Wert gefallen sind, der entscheidet, ob sich Kapitalinvestitionen in Warenproduktionen überhaupt noch lohnen würden. Ein Sinken unter jenen Wert, der entscheidet, ob die globalen Kapitalmärkte final kollabieren. Was sie übrigens unlängst getan haben. Mit immensem Gelddrucken gelingt es, Kapital und Profit ganz kümmerlich und irgendwie noch zu simulieren ==> [https://youtu.be/xEeQFCah8as]

    Lange-lange-lange zuvor schon begann jenes große, als Imperialismus bezeichnete Hauen und Stechen, das am Ende – welches nun erreicht ist – zwecks Vermeidung eines Stillstands der globalen Warenproduktion nur einen einzigen Ausweg kennt. Achtung, langer Satz: Nämlich die Errichtung einer Weltdiktatur, die eine Plan- und Zwangswirtschaft verwaltet, welche Sklaven kommandiert mithilfe einer den produktiven Einsatz von Mensch und Material befehligenden digitalen Maschinerie, bekannt als Künstliche Intelligenz.
    •••••••••••••

    Nun zuerst in Deutsch ein Auszug von dem, was hier oben von Gary zu lesen ist. Und ganz am Ende dann der Link zu einem von mir auf linkezeitung.de hinterlassenen Kommentar. Wo Gary recht hat, hat er recht. Aber wieso denn, bitte, sollte das Proletariat mehr verstehen als alle anderen. Die gleichfalls nichts von politischer Ökonomie verstehen. Gary ==>

    Da sind – und dies insbesondere in den sozialen Medien – jene, welche sich Rußland an die Seite stellen mit der Begründung, Putin sei infolge der Jahrzehnte andauernden Aggression der USA gegen Rußland gezwungen worden, einen Krieg anzustrengen, von dem Putin immer gesagt hatte, daß er ihn nicht anstrengen würde. Und die nun fälschlich annehmen, Putin sei eine Art unschuldiger Patriot, der von den USA und der NATO bis zum äußersten getrieben worden sei und bloß „sein“ Land beschützen wolle. Was alles totaler Unsinn ist. Die völlige Idiotie dieser Position ist nicht mehr nachvollziehbar. Die Horde des Proletariats folgt brav dem, was ihr von ihren Staatsherren eingegeben worden ist. Während der Mainstream und ein großer Teil der alternativen Medien sich an einem nicht zu gewinnenden Überbietungswettbewerb in Sachen Ignoranz und geplantes Chaos beteiligen.
    •••••••••••••

    Nun ja doch, Putin ist ja wohl ganz offenkundig nach allen Regeln der politischen Kunst in diesen Krieg hineingezwungen worden! General Sun Tzu: „Mit Geduld geneigte Flächen schaffen, und die Felsen auf diesen Flächen werden in die vorbestimmte Richtung rollen.“ Und ja, dies tun diese Felsen ganz unabhängig davon, ob sie nun ihre Heimat liebende Patrioten oder ob sie egomanische Machtfanatiker sind. Sie folgen einfach der Schwerkraft. Oder sollte Putin sich etwa in Luft auflösen!

    https://linkezeitung.de/2022/03/06/wie-russland-die-kriegserklaerung-der-usa-eu-beantworten-wird/#comment-53734

    Zur Sicherheit aber sage ich jetzt noch einmal in einem Satze, was ich eigentlich sagen will. Die ganze Debatte um die Person Putins geht am Problem namens Lohnarbeit total vorbei.

    Gefällt mir

  2. No_NWO

    In aller Regel allerbest informiert. Und George Webb schlägt einen klaren Ton an. Achtung, die Grausamkeit von Krieg erhält Gesicht und Stimme, ein US-amerikanisches Gesicht und eine US-amerikanische Stimme. Das Vid unten ist NICHT für solche, die sich daran gewöhnt haben, sich vor enthemmten Gewalttätern zu verstecken. Nichts also für demoralisierte Westeuropäer.

    Die russischen Speznaz-Einheiten würden nun erstmals neu entwickelte HighTech-Waffen zum Einsatz bringen für den Häuserkampf gegen die Asow-Brigaden, warnt US-Journalist George Webb — Stichwort: „unvolant fire“ (oder so ähnlich). Es werde das Naziblut in Strömen fließen, und NICHT EINER dieser Bastarde würde davonkommen.

    George Webb: „Putin has the right to go in and get the bastards.“

    George and Tommy (3/6/22) https://www.neighborhoodnewsstudio.com/?wix-vod-video-id=be11466024704aca817db6c272673b93&wix-vod-comp-id=comp-kx9xr0bs

    Gefällt mir

  3. „Die russischen Speznaz-Einheiten würden nun erstmals neu entwickelte HighTech-Waffen zum Einsatz bringen für den Häuserkampf gegen die Asow-Brigaden, warnt US-Journalist George Webb“

    Und der Webby ist grad da und hat ungeschnittene/bearbeitete Live-Aufnahmen von den stürmenden Speznaz und den Asowanern?

    Oder doch alles nur Teil des grossen Propaganda-BS-Zirkus den Gary im Artikel aufzeigt?

    Ich tendier klar zu zweiterem..

    Wix-Video wie so gut wie alle… ergo Zeitverschwendung sich überhaupt mit dem Zirkus zu befassen – ausser man fährt selber hin!
    Mach ich sogar, wenn jemand die Reporterreise vollständig vorfinanziert und einen anständigen Camper zur Verfügung stellt. 🙂 Dürfte aber nicht billig werden, zumal allfällig auch Bestechungsgelder (v.a. an Grenzen) anfallen.

    Gefällt mir

  4. No_NWO

    Meine Position hier ist «im Zweifel für den Angeklagten», also für die von George Webb beschuldigten Asow-Brigaden.

    US-Verteidigungsminister Powell hielt ehedem eine Fiole mit einer weißlichen Flüssigkeit mit vorgeblichem «irakischen Anthrax» in die Kameras; eine Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA gab sich als kuwaitische Krankenschwester aus, stellte sich in einem US-Wüstengebiet vor die Kamera einer US-Werbeagentur und beschuldigte irakische Soldaten, kuwaitische Babys aus Brutkästen genommen und auf den Boden geworfen zu haben, wo sie verstorben seien; oder die vom BRD-Verteidigungsminister vorgelogene Geschichte von einem „Hufeisenplan“ der Serben. Und-und-und…

    Es läßt sich nichteinmal mit ausreichender Sicherheit sagen, wie sich die «Asow-Brigade» personell zusammensetzt. Ob es tatsächlich ukrainische Nazis sind oder vielleicht Söldner aus aller Herren Länder, die sich als ukrainische Nazis ausgeben. Wer seine Informationen aus Medien bezieht, weiß es nicht, alles ist möglich.

    Doch auch wenn alles nur eine PsyOp sein sollte, setzt diese Putin vor seinem Volk immens unter Handlungsdruck, und er MUSS also eingreifen.

    Ich enthalte mich der Stimme in der Personalie Putin, weil beides möglich ist. Wer weiß schon, ob Putin Opfer oder Mitwirkender einer Intrige ist, welche der Einrichtung einer diktatorischen Neuen Weltordnung Vorschub leisten soll, indem die Europäer durch die Folgen des Ukraine-Krieges verarmt werden sollen — zuerst mache Reiche arm, dann versklave sie.

    Das Interessante an der Ankündigung von George Webb ist ja, daß sie überprüfbar sein dürfte. Falls zutreffend, dürfte Rußland sich ja in wohl absehbarer Zeit wieder aus der Ukraine zurückziehen. Nämlich wenn der Speznaz-Job mithilfe der neuartigen Waffentechnologien erfolgreich erledigt sein sollte.

    Ansonsten hier noch einmal der Verweis auf Nietzsches „Die moderne Form von Herrschaft ist eine von Sklaven über Sklaven.“ Das Drehbuch des Weltgeschehens schreiben nicht politische Führer, Staaten, Nationen usw., sondern die vom tendentiellen Fall der global durchschnittlichen Profitrate diktierten Handlungszwänge.

    Gefällt mir

  5. Friedhelm Nitschke

    Ein No_NWO ohne Nietzsche, das wäre ja, das wäre ja, das wäre ja … das wäre ja wie ein Nietzsche ohne Schnurrbart, ein Krokodil ohne Haare, ein Fisch ohne Fahrrad, ein Hase ohne Ostern, ein Lamm ohne Jesus, ein Hund ohne Besitzerchen, ein Heinzelmännchen ohne Mainz, eine Gasse ohne Sack, eine Niete ohne Blech, ein Himmel ohne Zelt, ein Lufthaken ohne Siemens, ein Bergsteiger ohne Fernsehapparat, ein Buch ohne Staben, ein Tiger ohne Papier, ein Erbsenkacker ohne Korinthen, Gesundheit ohne Ärzte, Wissen ohne Schaftler, Weisheit ohne Leerer, Liebe ohne Dienst oder Freiheit ohne Grenzen.
    Unvorstellbar!

    Gefällt mir

  6. „Es läßt sich nichteinmal mit ausreichender Sicherheit sagen, wie sich die «Asow-Brigade» personell zusammensetzt. Ob es tatsächlich ukrainische Nazis sind oder vielleicht Söldner aus aller Herren Länder, die sich als ukrainische Nazis ausgeben.“

    Tja, nach der Umbenamsung von Blackwater auf Academi wurde letzteres dann auch bald zu bekannt, also einfach umlabeln. Bayer Crop Science lässt grüssen.

    „Wer weiß schon, ob Putin Opfer oder Mitwirkender einer Intrige ist, welche der Einrichtung einer diktatorischen Neuen Weltordnung Vorschub leisten soll“

    Ich! Hab ja nicht zum Spass nen entsprechenden Link unter Siehe auch… gesetzt… Es ist absolut klar, dass Putin mit drin ist im Spiel – und das auf gar nicht so niederer Stufe wie z.B. die ganzen austauschbaren Politpuppen Dooflands oder Terrorhelvetiens.

    @Friedhelm

    Etwas OT, aber hab mich köstlich amüsiert ob der Trefflichkeit des Beschriebs, hihi. 😉

    Gefällt mir

  7. No_NWO

    @Nitschke Friedhelm — frei nach Nietzsche: Etwas wird nicht logischer, wenn einer es trotzdem tut.

    Ja, es wäre erfreulich, wenn auch andere einmal mit Nietzsche antreten würden. Ein Referat über Nietzsches Begriff „Dekadenz“ wäre wunderbar. Da geht’s dann zum um so Dinge wie „Schmieden des Nerven“. Wie wäre es denn? Bis Weihnachten. Würde passen☺️.

    Gefällt mir

  8. No_NWO

    Ja, Putins Verbindung zu Gerhard Schröder und zur Krökelkeller-Truppe ist vielsagend. Auch daß Onkel Klausi ihn als einen seiner Global Leaders For Tomorrow benannt hat.

    Wobei das noch nichts über seine heutige Position sagt. Ansonsten verweise ich auf jenes berühmte Nietzsche-Zitat. Wobei sich das auch wie folgt abwandeln ließe: …von Ruchlosen über ruchlos Blöde.

    Ein ruchlos Blöder ist einer, der fest daran glaubt, etwas würde logisch werden, weil er es trotzdem tut.😂🌟😂

    Gefällt mir

  9. Vergiss nicht, dass er auch hoher KGB-Offizier war… den KGB gibts ja weiterhin. Im Gegensatz zur CIA sind die nicht so dämlich…

    Eins muss man dem Onkel Fladimir nämlich lassen: Dumm ist der gar nicht!
    Würde mal gern ner Partie Schach zw. NoNWO und Onkel Fladimir zusehen, hehehehe

    „Ein Referat über Nietzsches Begriff „Dekadenz“ wäre wunderbar. Da geht’s dann zum um so Dinge wie „Schmieden des Nerven“. Wie wäre es denn? Bis Weihnachten. Würde passen☺️.“

    Bring ich dann gern als Gastartikel 2023 – wenn’s dann noch Internetz und wenns dann DWB noch gibt… *lol*

    Gefällt mir

  10. No_NWO

    @Dude — Religion ist Opium fürs Volk. Und wie sich herausfinden läßt, war/ist auch die Vorstellung von verfeindeten Nationalstaaten und Blöcken seit langem bloß Religion, eine Volksdroge. (Spätestens seitdem es den Imperialismus gibt, seit also mindestens 120 Jahren.) Neben der von dir angeführten Verbindung MI6/KGB (siehe prominent den „Doppelagenten“ Kim Philby), gab es zudem eine eisenharte industrielle Ost-West-Komponente in Form der Detroit-Connection. Der Eiserne Vorhang war für US-Kapital durchlässig, oder: Wie Kapitalisten sowjetische Industrie aufbauten ==>

    https://detroit.curbed.com/2019/12/13/21012559/albert-kahn-russia-ussr-detroit-world-war-ii

    https://en.wikipedia.org/wiki/Amtorg_Trading_Corporation

    Adel ist etwas Supranationales. Handelt weltweit mit Opium, aber – Respekt, bitteschön! – bedröhnt sich nicht selbst. Es gibt viel zu entdecken. So zum Beispiel wurden die Saudis erst mithilfe von Kim Philbys Vater zur Hauptmacht auf der arabischen Halbinsel. Die Saudis, Kind von Philby senior bzw. von Britanniens Herrschern, sind später von den USA betreut worden. Blieben sozusagen in der Familie. Herrschaftlich gesehen, hat „Familienbande“ zwei Bedeutungen. Und ist ganz grenzenlos.

    Noch ein Gedanke, bitte. Es gibt den Hochadel, der sich über eine Blutlinie bis weit zurück in große Herrschaftshäuser zurückverfolgen läßt. In Adelskreisen wird Wert auf die Unterscheidung von Hochadel zum sogenannten einfachen Adel gelegt. In modernen Zeiten dürfte anstatt Blutlinie eher strategisches Wissen zählen, insbesondere politisch-ökonomisch strategisches, nämlich wer das kapiert mit dem tendentiellen Fall der Profitrate, und wer dazu zu blöd ist. Adel definiert sich quasi neu.

    Ist übrigens von Nietzsche, dieser Gedanke von der wachsenden Rolle der Intelligenz für das Herrschen. Der spannend ist, weil er nahelegt, daß es in Herrschaftskreisen zu einem Machtkampf kommen dürfte. Da gibt es einmal diejenigen, welche kapieren, daß wegen des tendentiellen Falls der Profitrate eine Weltregierung unumgänglich ist, eine NWO. Welche zudem aber auch kapieren, daß eine NWO ihrer ganzen Natur nach technokratisch sein muß, was also VERZICHT auf persönliche Herrschaft bedeutet; man wird als herrenmenschliche Person unwichtig, da es NWO nur und allein geben kann als Herrschaft von KI-Maschinen und von Technologien (über Sklaven)! Und als zweite Gruppe dann jene, denen sich das alles nicht erschließt. Und denen sich deshalb auch noch nicht erschlossen hat, daß sie sich mit ihrem Bedeutungsverlust werden abfinden müssen. Und die solchen Verlust auch nicht akzeptieren wollen. Solche Altmodischen müssen dann ja wohl von den Kapierern ausgebootet werden. Frage könnte so auch sein, ob Putin zum neuen Hochadel der Herrschaftsintelligenz zählt. Oder ob er gemeiner Adel ist, lediglich Befehle ausführender Erfüllungsgehilfe. Am Ende aber bleibt sich das gleich. Denn was herrschaftlich muß, das muß. Und NWO ist nun einmal das herrschaftliche Muß im Zeitalter der Moderne, im Zeitalter von Lohnarbeit, industrieller Warenproduktion und Profit. Naja, vielleicht hat Putin während seiner Zeit als KGB-Agent ja an einer Schulung in Marx/Engelscher politischer Ökonomie teilnehmen müssen. Und was kapiert. Aber dies letztere zu wissen, wäre für uns Normalodullis nur anekdotisch von Wert.

    Denn die große Frage aller Fragen ist nicht, was die da oben kapieren. Sondern wir hier unten.

    Gefällt mir

  11. Pingback: Das Lügensystem muss ob kurz oder lang zusammenbrechen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s