«Rulers of Evil» (Herrscher über die Bösen)

*letztes Update: 22.11.2021


Neueste Katastrophenmeldung: Geimpfte Menschen im Alter von 30-50 Jahren verlieren ihr Immunsystem.

Ja, mag sein. Aber wer wüßte schon, ob das alles auch stimmt. Uns dummen Dummerchen werden die schlauen Schlauchen nichts verraten. Sollte das mit dem Verlust der Immunabwehr zutreffen, wäre dies aus Betroffenensicht zwar eine Katastrophe. Aus Sicht der Menschheitsverbesserer aber nur ein Dat, eines von vielen Ergebnissen eines gentechnischen Großversuchs mit der Menschheit. Nun, es müßten dann jetzt also Verbesserungen an jenem nebenwirkungsreichen Biosimilar vorgenommen werden, welches den blöden Untertanen als „Impfstoff“ verkauft wird. (Das Impfstoff-Biosimilar übrigens eine abgeschwächte Version des Virus-Biosimilars.) Denn man will ja nicht töten, sondern verbessern — nämlich die Bösen, die Gesetzlosen, die Ungehorsamen, die Sünder. Man will deren Antrieb zur Bosheit ausmerzen, zum Ungehorsam. Genetisch tun will man das. Höherer Auftrag: Schaffung einer Schönen Neuen Welt. Einer guten Welt, in welcher das Böse gentechnisch beherrscht wird. Der Zweck heiligt die Mittel.

[Vorsicht, Ironie, aber auch doch nicht Ironie nun ==>] Und ja — ist Blödheit, so sie denn auf der Willensentscheidung beruhen sollte, etwas nicht wissen oder verstehen zu WOLLEN, was sich ohne weiteres und leicht wissen und verstehen lassen könnte, denn nicht auch Bosheit!? Nämlich die Bosheit des Scheißegal, die Bosheit des „Soll ich der Hüter meines Bruders sein!?“ Weil mir das doch nur gesellschaftliche Nachteile einbringt — weil ich dann der Oberblödmann bin, der „zuviel“ wußte! Also lieber normal blöde und gehorsam sein. Und wählen gehen zum Beispiel. Und auch sonst Befehle befolgen. Tun, was gesellschaftliche Autoritäten sagen. Und vor allem: Nicht selbst denken! Selbst denken ist böse. Ist AUFRÜHRERISCH. Da sei meine heilige Blödheit vor! Meine Normalität. [Ende der Ironie aber auch doch nicht Ironie]

Tja, wer wollte schon einen Pfifferling auf die körperliche Unversehrtheit solch blöde-bösen bzw. normal bösen bzw. normal blöden Menschenmaterials legen, nicht!? Nein, ethisch-moralische Hinderungsgründe für ihr Menschheitsverbesserungstun wird die heilige Kirche der frommen Impfapostel nicht entdecken können. Jede Art von Kollateralschäden sind vom Auftrag gedeckt. Und selbst, wenn es die Gerechtesten der Gerechten treffen würde!

Diesen blöden Gehorsamen bzw. blöden Guten bzw. blöden Untertanen wird derzeit drastisch Lektion erteilt. Von den impfenden Menschheitsverbesserern. Nun ist dies sicherlich eine prächtige Ironie. Aber besser nicht zu früh gefreut, bitte, wir sind noch nicht fertig hier.

Wir merken bereits, da stimmt etwas nicht. Die Logik der Menschheitsverbesserer ist zwar stringent durchgeführt. Sie beruht jedoch auf einer offenkundig seltsamen Grundannahme: Gesetz sticht Wahrheit. Nietzsche fällt mir ein: „Herrschende sind dumm.“

Ja, der hatte gut reden, der Nietzsche. Wo kämen wir hin, wenn alle schlau sein wollten! Mit selbstdenkenden Schlauen läßt sich kein Staat machen. Vor allem keine Armee. Jede feindliche Räuberbande könnte dann das Land überfallen, nach Belieben frei schalten, walten und die braven Bürger terrorisieren. So wie schon die Hyksos das Alte Ägypten terrorisiert haben. Und vor den alten Ägyptern noch, hatten auch die Sumerer, Assyrer und Babylonier Probleme mit gewissen Bergstämmen.

Wir sehen schon: Dummheit ist garnicht so dumm. Wenn man Staat/Armee machen will, Zivilisation, Entwicklung. Kann denn Fortschritt Sünde sein? Nur weil er so schnöde ist, so – igitt – materiell? Nur Katharer, Linksgrüne und andere extremistische Geist-Materie-Dualisten würden hier entschlossen mit Ja antworten.

Was bedeutet Gnosis? Richtig, Glaube. Mehr noch aber Verschlüsselung. Heilige Schriften werden als verschlüsselte Botschaften aufgefaßt, die einen geheimen göttlichen Auftrag enthalten. Den nur lesen kann, wer „eingeweiht“ ist. Sagen wir es so: Unterwegs im Namen des Herrn. Der Deepstate, meine ich, die Menschheitsverbesserer, die Philantropen, Jesuiten, Illuminaten usw. — kurz: die Impfapostel. (Die übrigens auch die Klimaretter sind, wie sich leicht herausfinden läßt.)

Wie Gnostiker ticken, hat F. Tupper Saussy mit seinem «Rulers of Evil» (freie pdf in Engl. und Deutsch) nachvollzogen. Dieser Titel übersetzt sich nicht etwa zu „Herrscher des Bösen“, oder gar zu «Böse Herrscher», sondern zu „Beherrscher des/der Bösen“, oder besser noch zu „Herrscher über Übeltäter“.

Saussy kommt zu nachdenkenswerten Überlegungen. Mit Nietzsche hat er eine Einsicht gemein. Daß es garnicht so einfach ist mit Gut und Böse. Saussy ist am Evangelium von Christus orientiert und sagt dies offen. Auch Nietzsche war in Saussys Sinne Christ, erklärte sich aber nicht als solcher und sprach Christus sogar die Gottessohnschaft ab: nur ein Mensch, kein Gott! Weil — es gibt da ein Problem mit den Aposteln. Nietzsche lieferte eine recht allgemeine Erklärung. Aus ihm untertänig medioker erscheinenden Aposteln – Nietzsche unterstellte ihnen „Sklavenmoral“ bzw. Ressentiment gegen die angenehmen Seiten des Materiellen – leitete Nietzsche offenkundig ab, auch die Gottessohnschaft müsse Erfindung der Apostel gewesen sein (siehe in Nietzsches «Ecce homo»). Saussy gewinnt tieferes Verständnis, indem er die Heiligen Schriften selbst zurate und daraus eigene Schlüsse zieht. Siehe insbesondere seine Ausführungen dazu, wer Kain wirklich war. Liest sich für mich, als sei er eine Art erster Kirchenapostel gewesen.

Im Ergebnis treffen sich Nietzsche und Saussy darin, daß es zweierlei braucht: 1.) Gesetzestreu zu sein wie ein Blöder. 2.) Und dies aber, ohne blöd zu sein. Christus: „Ich sende euch den Geist der Wahrheit. Die Wahrheit wird euch frei machen.“ Rudolf Steiner sinngemäß: Die Wahrheit führt zur Freiheit, und es sind diese beiden die Eintrittspforten zur Liebe. Ohne die es wohl nicht weitergehen kann. Materiell nicht, und spirituell nicht, und überhaupt nicht. Beweis: Einfach Umschau halten. Oder anders, und um das Publikum dieses Portals ein wenig zu ärgern, sei es mit der Marx/Engelschen Kritik der politischen Ökonomie des Kapitals gesagt: Tendentieller Fall der globalmarkträumlich durchschnittlichen Profitrate unter jenen kritischen Mindestwert, der über den Fortbestand kapitalistischer Warenproduktion und „freien“ (sprich: scheißegal-manisch-egozentrischen) Unternehmertums entscheidet. Ganz einfach, das alles. Zehnjährige können das verstehen. Die Marx/Engelsche politische Ökonomie des Kapitals, meine ich.

Und wenn es also stimmen sollte, daß das mit Gut, Böse, Schlau und Blöde nicht so einfach ist, wie es scheint, wird offenbar, daß es auf Versöhnung ankommt. Saussy spricht dies ausführlicher an.

Hoffen wir, daß es nun wirklich „vorbei“ ist mit der „Pandemie“. Und so denn auch mit einem eventuellen Zwangsimpfen. Möge dieser Kelch an uns vorübergehen. An uns allen, an den Guten, Bösen, Schlauen, Blöden sowie an allen Mischformen daraus — an der Menschheit.

Autor: No_NWO


Wozu der Dude bloss deutlich machte:

Wer als mündiger Mensch seinen Consent zu dieser Giftspritze gibt, ist selber dafür verantworltich, wenn er davon abkackt oder transhumanistisch zombiefiziert wird.

Das Problem dabei ist, dass die echten Widerständischen als Ausnahmen der Regel dabei Kollateralschaden sind/werden.


Worauf No_NWO wiederum ergänzte:

Ja, Dude, eben dies betont auch Tupper Saussy. Die «Rulers of Evil» (Herrscher über die Bösen) nehmen ohne Wimpernzucken in Kauf, wenn auch Gesetzesfürchtige umkommen bei ihren Bestrafungs- und Menschheitsverbesserungskampagnen.

Der höhere Zweck heiligt die niedersten Mittel. Wie bei Plandemie und Impfkampagne gut zu sehen, wird auf nichts und niemanden Rücksicht genommen. Selbst eigenes Personal wird nicht geschont. Falls wir mal absehen von den beispielsweise 200.000 Covid-Impfdosen, welche die BRD-Regierung nach eigenem offiziellen Bekunden zum stolzen Preis von 400 Millionen $ eingekauft und eingelagert hat; 2000 $ pro einer einzigen Impfdosis! Für wen die wohl sind??? Grübel-grübel… . Und was die wohl so teuer macht???

George Webb von NeighborhoodNewsStudio.com verweist auf offizielle Verlautbarungen des Pentagon, dieses verfüge seit Sars/Mers über ein „universelles“ Impfmittel. Wer noch über ausreichende Synapsenverbindungen verfügt, versteht allein aus dieser Angabe, daß es sich bei „Viren“ nur um Produkte aus dem Biowaffenlabor handeln kann. Und versteht auch, worum es sich bei jenen 2000 $ teuren Impfdosen wohl handeln dürfte. (Wer dies nicht versteht, sollte jetzt sehr viel Vitamin C, Calzium, Magnesium und Zink zu sich nehmen.) Wobei wir Genaues nicht wissen, wir dummen Dummerchen, weil die schlauen Schlauchen uns nicht verraten, was sie mit uns vorhaben. Aber immerhin können einige von uns dummen Dummerchen noch eins und eins zusammenzählen. Nein, ergibt nicht drei!

Die Rulers of Evil fahren derzeit DEN großen letzten Angriff auf das Böse. Danach soll die Welt vom Bösen ganz gereinigt sein. Denn sie sollen dank Gentechnik auch nicht mehr nachwachsen oder nachgeboren werden können, die Bösen. Es muß jetzt nur noch das Bosheitsgen identifiziert und dann genetisch modifizierend beseitigt werden.

Spätestens an dieser Stelle nun kann sich wohl niemand mehr der Versuchung des Spotts ganz erwehren. Mag ja gern alles so sein, daß die zivilisatorische bzw. materielle Entwicklung der Menschheit bis eben noch nach einem zeitlich überdauernden Kontrollorgan im Hintergrund verlangt hat — Herrscher kommen und gehen, Institutionen bleiben. Siehe Tupper Saussy, der die Annahme plausibel macht, es habe eine solche Institution BRUCHLOS seit Sumer/Assyr/Babylon bis heute hin gegeben. Und diese Institution werde seit etwa 500 Jahren nun von der Societas Jesu repräsentiert, von den Jesuiten.

Jesuitische Logik mag ja logisch sein. Aber selbst die logischeste Logik bietet keine Garantie, zu wirklichkeitskonsistenten Ergebnissen bzw. Schlußfolgerungen zu gelangen. Denn letzteres hängt vom Axiom ab, von der Grundannahme, welche den logischen Denkabläufen zugrundegelegt wird. Sind Axiome absurd, sind es auch die daraus folgenden Denkschlüsse. Kurz: Anfang Unsinn, Ende Unsinn!

Und das Axiom, das dem Kampf gegen das Böse zugrundeliegt, ist offensichtlich, daß «Mensch» eine allein zeitlich materielle Erscheinung sei, die keine vom materiellen Intellekt unabhängige Form ewiger geistiger Existenz besitzt. [Exkurs:] Der Katholizismus verneint eine solche Instanz. Es gebe allein Körper und Empfindungsseele, wie letztere auch Tieren beigeordnet sei. „Geist“ existiere beim Menschen allein als der Seele beigegebenes Akzidens ohne eigene, vom Materiellen unabhängige Existenz. Erinnert euch an das berühmte „Luja, soag’i“ eines bayrischen Komikers![Ende Exkurs]

Gut, wir verhandeln hier ernste Dinge. Und darum achten wir genau darauf, wenn etwas nicht nur in Unsinn umschlägt, sondern in selbstzerstörerischen Wahnsinn. Was das transhumanistische Projekt der Genveränderung aller Wahrscheinlichkeit nach tut. Wer den Menschen als materielle Gen-Maschine auffaßt, dürfte scheitern. Vielleicht sogar vernichtend geschlagen werden, falls sich seine Annahme als irrig herausstellen sollte. Die Menschheit könnte insgesamt zerstört werden.

Schaunmermal, wie das ausgeht. Falls noch jemand übrigbleiben sollte. Bzw. falls das genetische Experimentieren nicht zur völligen Auslöschung der Menschheit führen sollte.

Nun ja, vielleicht läuft diese Debatte ja bereits den Ereignissen hinterher. Man beendet die Pandemie nun wohl und wird anführen, das Impfen habe sich als erfolgreich erwiesen!!! Also werde man Pharmakologie nun neu definieren, als individualisierte Gentherapie. Womit dann ganz ungeniert und frei am Genom herummanipuliert werden können wird. Alles deutet darauf hin.

Wir sind also jetzt schon beim nächsten großen Transformationsschritt des Great Reset, nämlich bei COP26. Was rassistischer Genozid ist durch Vorenthalten von Technologie. Bzw. von der Ausschaltung der Erdöl- und Erdgasversorgung. Ganz im Sinne des Scenario-Telling des sog. Lockstep-Dokuments der Rockefeller-Stiftung von 2010. Da ging es eben und genau um die Wirkung von Technologie auf gesellschaftliche Verhältnisse. Lockstep war nur eines von vier Beispielszenarien. Die allesamt höchst gespenstisch waren.

Da bleibt nicht viel. Aber das Wenige, das noch bleibt, ist deswegen nicht unbedingt minderwertig oder schlecht. Christus: „Fürchtet euch nicht!“

Zuallerletzt noch etwas, das ich nur anführen möchte, ohne es zu begründen: Niemandem ist ein moralischer Vorwurf zu machen. Es geht um Einsichten. In die wirkliche Wirklichkeit. Und in die aus dieser Wirklichkeit folgenden Imperative zu Selbstbesinnung und Selbstveränderung. Und die richten sich eben NICHT ausschließlich an die Rulers of Evil. Sondern an einen jeden von uns Menschen. Die Bereitschaft zur Versöhnung zu entwickeln, ist ein erster Schritt solcher Veränderung. Wohlgemerkt: Versöhnung, NICHT Unterwerfung. Denken wir hierbei an Splitter und Balken in Augen.


Dank an No_NWO!

*siehe auch

Do The Rothschilds Rule The World? NO! 2013 HD (EN, Original)

Rothschild: Jesuit Controlled Knights and Bankers of the Papacy 2013 HD (EN,Original, Backup-Mirror)

Rothschilds: Jesuit Bankers of Rome – Vatican NWO 2013 HD (EN, Original, Backup-Mirror)

Info: Adolfo Nicolas is dead (https://www.americamagazine.org/faith/2020/05/20/former-jesuit-superior-general-adolfo-nicolas-has-died-tokyo). The new Black Pope is named Arturo Sosa.
http://gc36.org/gc36-new-father-general/

Ps.

Click aufs Bild für GROSS

Quelle -> http://www.verfassungen.ch/verf48-i.htm


Siehe auch Die neue Weltunordnung historisch aufgeschlüsselt und durchleuchtet


Nachtrag vom 22.11.2021

Das Wiedererwachen der Jesuiten in der Schweiz 2021 HD (DE)

11 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Gleichnisse, Klimakontrolle, Korruption, Kriegstreiber, Kurzclips, Lustiges, Manipulation, Medizin, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Religion, Schuldgeld, Sinn

11 Antworten zu “«Rulers of Evil» (Herrscher über die Bösen)

  1. No_NWO

    Da so wunderschön, hier zu euer aller Vergnügen der englische Untertitel von «Rulers of Evil» ==>

    Useful Knowledge About Governing Bodies

    Gefällt 1 Person

  2. No_NWO

    Zu dem im Beitrag angeführten sog. «Lockstep-Dokument» der Rockefeller-Stiftung von 2010 siehe hier (das Original-Dokument der Rockefeller-Stiftung ist im Beitrag verlinkt) ==>

    https://faszinationmensch.wordpress.com/2020/12/29/was-im-lockstep-dokument-der-rockefeller-stiftung-aus-dem-mai-2010-wirklich-steht-ein-streiflichtartiger-uberblick/

    Gefällt mir

  3. So what? An der Wall-Street hat man ganz offiziell die Epoche der „natürlichen Assets“ ausgerufen, man monetarisiert z.B. die „Sauerstoffproduktion“ eines Waldes, somit gehört dem Besitzer nicht nur das Holz, sondern auch die „Bioleistung“ seines Investment.
    Dort wo Atemluft von seinen anderen Aktivitäten knapp wird, da er sie von seinen Sklaven mit ihren Spielsachen, die sie ihm widerum basteln und abkaufen müssen, vergiftet wird, berechnet er ihnen künftig auch ihren Dreck, berechnet Ihnen letztlich jedem Atemzug.
    Wer nicht zahlt, atmet nicht.

    Nur, das ist längst Usus was Essen und Trinken angeht, jetzt wird es nur noch etwas griffiger und in eine Form gegossen, aus der man Derivate zum Wetten modellieren kann.

    Es braucht keine Theorie der biologischen Massenvernichtung, die regeln das ganz offen, schon seit Jahrtausenden, ohne jedes Versteckspiel auf offener Bühne: Es gibt und gab niemals, „den freien, selbst bestimmten Menschen!“,

    Mich wundert wirklich, warum wir um Corona so einen Hype machen, wobei, auch mit Corona dreht man den alten Menschen quasi die Luft ab – noch bevor diese unbezahlbar wird, für die Nutzmenschenmassen.

    Seien wir froh, wir hatten das Glück ignorant und lässig durch unsere Zeit zu kommen – wir sollten die restliche Zeit einfach nur genießen, das Massensterben der Nutzmenschen hat gerade erst begonnen, vielleicht bleiben uns ja noch ein paar lässige Jahre und wir können da noch zuschauen.

    Was mich- wie so oft gesagt – am meisten freute, die Psychopathen, finden endlich extrem lebensverlängernde Lösungen, dann können sie in ihrer Hölle nicht nur hundert, sondern vielleicht sogar tausend Jahre schmoren – da ich mir sicher bin, so ein Milliardär hat im Grunde ein beschissenes Leben.

    Gefällt 1 Person

  4. No_NWO

    Ja, oberschinken, spannende Sache mit den «natürlichen Assets».

    Paßt übrigens ausgezeichnet zu Tupper Saussy und den Rulers of Evil. Besonders wegen des Untertitels «Useful Knowledge About Governing Bodies». Bodies = Leiber UND Leichen. Sehr passend wäre auch «Useful Knowledge About Governing SLAVES». Guckst du hier:

    https://dudeweblog.wordpress.com/postkasten/comment-page-33/#comment-31417

    Gefällt mir

  5. No_NWO

    Wer sind die Bösen? Über den G20-Gipfel in Rom

    Zitat Dagmar Henn: „US-Präsident Joe Biden erklärte sich enttäuscht vom G20-Gipfel in Rom – und lieferte eine klare Schuldzuweisung: Es gehe darum, „was China nicht macht, was Russland nicht macht und was Saudi-Arabien nicht macht“. Quelle Zitat:
    https://linkezeitung.de/2021/11/02/g20-schlechte-zeiten-fuer-ein-neues-koloniales-konzept/

    Das eine, was einer will, das andere, was einer muß. China und Rußland MÜSSEN mitziehen. Ja, anerkennenswert, daß sie sich sträuben. Und völlig verständlich. Weiß doch jeder nüchtern und klar Denkende, daß die Schöne Neue COzwei-Sauberwelt des globalen Großkapitals in eine horrible Dystopie führen muß, in Genozide unvorstellbaren Ausmaßes.

    Niemand wird die Staatsführer Rußlands und Chinas mit belegbaren Argumenten moralisch anklagen können, wenn sie am Ende doch einlenken werden in Sachen Mörderische Neue COzwei-Sauberwelt. Hat sich die kapitalistische Produktionsweise historisch doch längst schon erledigt, endgültig. Weil der tendentielle Fall der Profitrate ja nicht bloß den global durchschnittlichen Profit der armen Kapitalisten ruiniert hat. Sondern weil ohne ausreichenden Profit die globale Warenproduktion zum Stillstand kommt. Wirkliche Wirklichkeit!

    Moralisch anklagen lassen sich wenn, dann alle Erdenbewohner. Weil sie sich einen Dreck darum scheren, sich in politischer Ökonomie kundig zu machen. Was das ist, der „tendentielle Fall der Profitrate“, und welche desaströsen Wirkungen er hat, kann ein Zehnjähriger geistig erfassen.

    Eine Anklageschrift gegen die Erdenbewohner würde wie folgt enden: „Anstatt euch wie erwachsene Menschen zu verhalten, die ihre Geschicke selbst lenken wollen, habt ihr euch wie unverschämte Pubertierende verhalten. Von euren politischen Führern habt ihr gefordert, euch Eltern zu sein, die euch eure Welt warm und gemütlich halten. Und ihr besaßet die Frechheit, eure politischen Führer übel zu schmähen, wenn sie euch nicht geben konnten, was ihr unverschämt von ihnen verlangtet: euch Eltern zu sein.

    Der innere Tatbestand eures Verbrechens liegt darin, euch geweigert zu haben, einfach, klar und logisch zu denken. Hättet ihr dies getan, wäret ihr auf den tendentiellen Fall der Profitrate gestoßen und hättet euch nach besten Kräften bemüht, in Freiheit und Würde gangbare Alternativen zur kapitalistischen Produktionsweise zu entwickeln.

    Euer Verbrechen ist, euch nicht bemühen zu wollen und es abzulehnen, einfach, logisch und klar zu denken, SELBST. Niemand aber muß euch strafen, tut ihr dies doch selbst: Seht nur den Jammer und das Elend, in dem ihr euch befindet nun.

    „Ich bin dein Herr und dein Gott, und ich lasse meiner nicht spotten!“ So steht es in der Heiligen Schrift. Gott ist ein rächender und strafender Gott, indem er euch die Freiheit läßt, böse zu sein. Niemand braucht euch zu strafen, tut ihr dies doch selbst!

    „So ihr nicht werdet wie die kleinen Kinder, werdet ihr nicht ins Himmelreich gelangen.“ Diese Schriftstelle habt ihr Bösen nicht verstanden. Kleine Kinder sind nicht infantil. Infantil sein, können allein Erwachsene. Ihr seid infantil, weil ihr böse seid. Kleine Kinder aber sind keinesfalls infantil, sie sind wahrheitsliebend.

    Eure Bosheit liegt darin, keine Verantwortung übernehmen zu wollen. Ihr schert euch einen Dreck darum, Hüter eurer Brüder zu sein. Eben dies euer Verbrechen.“

    Gefällt mir

  6. „daß die Schöne Neue COzwei-Sauberwelt des globalen Großkapitals in eine horrible Dystopie führen muß, in Genozide unvorstellbaren Ausmaßes.“

    Mir kommts eher vor als sind wir da schon…

    „Weil der tendentielle Fall der Profitrate ja nicht bloß den global durchschnittlichen Profit der armen Kapitalisten ruiniert hat.“

    Soso…

    Läuft also alles ganz geschmeidig…

    Abgesehen davon ist das Problem der kapitalistischen Produktionsweise aktuell nachrangig. Und die angebliche Supply-Krise ist orchestriert eingefädelt.

    Das ist aber akut.

    https://dudeweblog.wordpress.com/2021/10/31/max-prosa-der-partisan/

    Gefällt mir

  7. No_NWO

    Geduld ist eine Tugend, die mir schwerfällt. Besonders im Umgang mit DUPEs. DUPE = Don’t Understand Political Economy. Nein, ich bin nicht nett. Aber da offenbar alle Erdenbewohner (außer mir) DUPEs zu sein scheinen, muß ich leider dauernd SEHR nett sein bzw. geduldig.

    Dein Irrtum hier ist übrigens der bei Linken durchgängig anzutreffende. Du wirst doch nicht etwa ein linker Undercover-Agent sein!? Nein, bestimmt nicht. Denn es ist auch der durchgängig anzutreffende Irrtum bei Anarchisten, Liberalen, Konservativen und Rechten. Und bei Katholiken natürlich auch. World of DUPEs! Aber das sagte ich ja schon.

    Nun, wie immer in der politischen Ökonomie ist alles ganz blöd und dumm bzw. logisch: „Global durchschnittliche“ Profitrate ist das eine. Wie sich die global verfügbare Gesamtmasse des Profits aber auf einzelne Marktteilnehmer verteilt, ist etwas völlig anderes.

    Die global größten Unternehmen behaupten Anbietermonopole in Bereichen bedarfswichtiger Waren. Da ohne Wettbewerber, können sie Preise durchsetzen von einer Höhe, welche ihnen eine überdurchschnittliche Profitrate bescheren.

    Was wird dann mit den auf diese Weise Geprellten? Ja, klar, sie müssen mehr bezahlen, was ihre Kosten erhöht. Können sie diese Mehrkosten nicht über Preiserhöhungen einfahren, drückt das ihre Profitrate. Wir lernen: Des einen Freud‘, des anderen Leid.

    Zugabe: Um ihre erhöhten Kosten aufzufangen, werden die Unternehmen verstärkt fertigungstechnisch rationalisieren. Leider ist das dumm. Weil andere dies auch tun. Also hilft das Rationalisieren nichts. Im Gegenteil, wird das global verfügbare Gesamtvolumen an Profit dadurch sogar vermindert. Und schon wieder Pech gehabt. Denn das drückt die Profitrate ALLER Marktteilnehmer. (Wie sich dies im einzelnen verhält, ist auf Martins Blog in «Marx für Dummies» dargestellt.) Kurz: Rationalisieren macht alles nur noch schlimmer. Aber da es alle Wettbewerber auch tun, kann sich niemand entziehen.

    Falls du jetzt den Eindruck gewonnen haben solltest, Kapitalismus sei eine bescheuerte Angelegenheit, ja — dann hast du etwas gelernt. (Nein, ich bin dir nicht böse, nur weil du ein DUPE bist!)

    Gefällt mir

  8. Sorry, hatte „durchschnittlich“ überlesen vorher.

    Dennoch geh ich nicht vollständig d’accord mit Deiner Theorie.

    Was Kapitalismus ist und was dran hängt darüber publiziere ich hier n.v.a. schon seit bald 9 Jahren – und zuvor auch schon anderswo…

    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/12/17/plutokratie-unsre/

    Ps. https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/22/geld-regiert-die-welt-dreckskapitalismus-teil-i/

    Gefällt mir

  9. No_NWO

    Zwei Punkte, bitte, Dude:

    1.) Im ganz frischen aktuellen Vid unterhalten sich ab 45:40 zwei äußerst fitte ältere Herren bis ins einzelne gehend über die genozidalen ökonomischen Auswirkungen von COzwei-Reduzierung (und diskutieren deren konkrete Formen, wie diese nun mit der G20-Konferenz in Rom bzw. mit COP26 sichtbar geworden sind) ==>

    •••••••••••••
    2.) Ja, es gibt einen einfachen Königsweg hin zum Verständnis der politischen Ökonomie des Kapitals und insbesondere des tendentiellen Falls der Profitrate. (Letzterer hat die Büchse der Pandora geöffnet und zwingt die Super- und Megareichen jetzt, die zwei Hebel namens Pandemie und COzwei-Reduzierung anzusetzen, um mit dem Great Reset in die Neue Weltordnung überzugehen — in eine Planwirtschaft bzw. in eine technotronische Sklaverei, die nicht mehr dem Zwang unterliegt, aus in der industriellen Fertigung geleisteter händischer Arbeit Profit zu generieren.)

    WE PROUDLY PRESENT: Klassische politische Ökonomie für Überflieger — oder: Der Königsweg zum Verständnis der politischen Ökonomie des Kapitals ==>

    Das Grundprinzip des Kapitals ist, den aus geistiger und händischer Arbeit komplex zusammengesetzten Arbeitsprozeß sauber in seine zwei Bestandteile aufzuspalten. Geistige Arbeit läßt sich nicht physikalisch messen, in der Warenfertigung unmittelbar angewendete händische Arbeit aber durchaus. Und sogar auf Sekunden genau in dem Quotienten Warenstückzahl pro Zeiteinheit händischer Arbeit. Das Bemühen des Kapitals geht nun dahin, jenen Quotienten zu maximieren bzw. seinen Nenner zu minimieren. Eben dies ist Kapitalismus wie er leibt und lebt.

    Dem geldlichen Wert einer Ware entsprechen Arbeitszeiten. Nämlich die Summe aus der geistigen wie auch der in der Warenfertigung unmittelbar händisch aufgewendete Arbeitszeit. So weit die Theorie. Faktisch bestimmt der Markt den (durchschnittlichen) Wert einer Ware in Form des (durchschnittlichen) Warenverkaufserlöses. Profit ist hier definiert als Warenverkaufserlös minus „Kostpreis“. Kostpreis sind die Kosten händisch geleisteter Arbeitszeiten in der Warenfertigung. Sowohl der unmittelbaren solchen Arbeitszeiten, als auch jener, welche in die Herstellung der im Arbeitsprozeß verbrauchten Produktionsmittel eingegangen sind (und nun in diesen quasi gespeichert vorliegend sind).

    Der Profit entspräche so denn nun dem geldlichen Wert der nicht physikalisch meßbaren geistigen Arbeitszeit-Komponente der Warenproduktion. (Obwohl auch die Kosten für die Reinmachfrau in der Fertigung oder auch im Bürobereich aus dem Profit bezahlt werden; genauso auch die Kosten des Lagers. Aber es fällt dies wertmäßig praktisch nicht ins Gewicht). Aus dem Profit nimmt das Unternehmen 1.) seine Kapitalrendite, und 2.) bestreitet es aus dem Profit ALL die vielen Aufwendungen und Kosten, die nicht bereits im Kostpreis erfaßt sind. (Der Kostpreis ist das, was die eigentliche Kapitalinvestition ist. Achtung: Profit und Kapitalrendite sind zwei völlig unterschiedlich definierte Größen.)

    Interessant ist nun eine Beobachtung. Nämlich daß sich die Profitrate, nämlich das rechnerische Verhältnis von Profit zu Kostpreis bei Unternehmen einer Branche zu einem etwa gleichen Wert ergibt. Zudem unterscheidet sich dieser Wert auch im Vergleich der verschiedenen Branchen praktisch nicht. Ein Naturphänomen, so ließe sich sagen. Tatsächlich aber ergibt sich dies Phänomen aus dem Bemühen aller einzelnen Kapitalinvestoren, einen möglichst hohen Profit zu erzielen. Folglich nun bestimmt sich die marktlich durchschnittliche Profitrate als Quotient aus dem Geldwert der geistigen Arbeit zum Geldwert der Kosten der (exakt meßbaren) händischen Arbeit in der unmittelbaren Warenfertigung.

    Da der Profit etwas demnach fest an den vor Warenverkauf bereits exakt meßbaren Kostpreis Gekoppeltes ist, ist auch das Verhältnis des Werts der geistig verrichteten Arbeitszeit (Profit) zum Wert der händisch verrichteten Arbeitszeit (Kostpreis) ein in allen warenproduzierenden Unternehmen gleiches. Folglich stehen auch Kostpreis (geldliches Volumen der Kapitalinvestition) und geldlicher Profit in einem letztlich marktlich vorgegebenen festen Zahlenverhältnis zueinander. Was letzteres am Ende nun sehr hilfreich wird, um den tendentiellen Fall der Profitrate exakt zu definieren ==> Mit der zahlenmäßigen Zunahme oder Abnahme des im gesamten Markt in Warenfertigungen unmittelbar aufgewandten Volumens an händischer Arbeitszeit ist zugleich die Zu- oder Abnahme des dem gesamten Markt verfügbaren geldlichen Volumens an Profit gegeben. Für den Gesamtmarktraum gilt nun:

    Weniger händische Arbeitszeit = weniger geldlicher Profit. Und wie wir alle wissen, ist die Verringerung der händischen Arbeitszeit der vornehmste Behuf des Kapitals. Fazit: Suizidale Veranstaltung!

    Was Freud wohl dazu sagen würde?

    Gefällt mir

  10. No_NWO

    Was mir so einfällt angesichts des mit jedem neuen Tage immer offenkundiger werdenden Zerfalls des Menschentums bzw. des Zerfalls wachen kritischen Diskurses ==>

    Demokratie und freies Internet — ja doch, bingo: Maos Initiative “Laßt 100 Blumen blühen”. Man möchte doch wissen, wer unter die Guillotine gehört.

    Das allsehende Auge der dunklen Geheimbündler dieser Welt ist nicht von ungefähr körperlos. Es ist nicht an Raum und Zeit gebunden. Mal Heilige Inquisition, mal Societas Jesu, mal Illuminati, mal Amt Gehlen, mal NKWD, mal CIA, mal Stasi, mal BND.

    Es begann gleich schon mit den Kindern von Adam und Eva, mit Kain und Abel. Conditio humana also. F. Tupper Saussy (Rulers of Evil) zufolge, mindestens Conditio civilisationis von Imperien. Wir lernen.

    Mein sicheres historisches Wissen ist, daß die narr~turr~verliebten erdbraunen Agr-Arier und die in jungfrr~räulich COzweirr~einen Luftraum verliebten salatgrünen Planet-Arier von ein und denselben geopolitischen Interessen inszeniert worden sind. Siehe hierzu auch: https://faszinationmensch.wordpress.com/2021/10/21/nur-ich-und-du-und-blos-noch-die-narrturr-schaut-zu/

    Der exzellente politische Ökonom (und leider zum Diktator gewordene) Lenin identifizierte diese letzteren Interessen als „supranationale Finanzoligarchie“. Heute wären das UNO/NATO/WEF. Allemal aber handelt es sich da um ein Konglomerat aus eng miteinander verwobenen Führungspersonalen aus technologisch fortgeschrittensten internationalen Großunternehmen und internationalen Banken — siehe Lenins anschauliches und bestens quellenbelegtes «Der Imperialismus als höchste Stufe des Kapitalismus».

    Die heutige supranationale Finanzoligarchie dürfte so denn, grob, mit dem „digital-finanzialistischen Komplex“ (Ernst Wolff) einhergehen. Interessant übrigens die Frage nach den Verbindungsstellen dieser historisch recht jungen geopolitischen Hintergrundverschwörer mit den älteren geopolitisch einflußreichen solchen Netzwerken der Jesuiten (zu letzterem siehe: F. Tupper Saussy, Rulers of Evil, sowie das hier groß auf der Dudeweblog-Startseite verlinkte exzellente: John Robison, Proofs of A Conspiracy, übrigens in 1798 publiziert!!!).

    Gefällt mir

  11. No_NWO

    Ja, alles kommt in diesen exotischen Plandemie-Zeiten an den Tag, die ganze Wahrheit des ganzen Wahnsinns wird endlich offenkundig. Wieder einmal laufen Nietzsches „letzte Menschen“ Amok. Jene Kirchengläubigen, die mit der Moderne zu „Staatsbürgern“ mutierten, zuletzt gar zu demokratischen Staatsbürgern. Nietzsche sah das alles schon richtig: „Christentum ist Sklavenreligion par excellence,“ und dann noch sein „Mit der Moderne kommt das Christentum zu seiner höchsten Blüte.“ (Was bei Nietzsche „die Moderne“ war, hieß bei Marx/Engels „das Kapital“.)

    Es ist nicht immer drin, was auf dem Etikett draufsteht — seien es links, rechts, und was es da alles so gibt. Lenins Revolution ist zwar fürchterlich mißraten hin zu einem Staatskapitalismus, aber Lenins politische Ökonomie des Imperialismus‘ bzw. seine berühmte Imperialismusschrift ist eine wahre Perle. Insbesondere da, wo er vom Bündnis einer „Arbeiteraristokratie“ mit dem Monopolkapital spricht. Und von einer „gespaltenen Arbeiterklasse“.

    Aus dem von Lenin dargestellten Zusammenhang folgt die Gleichung: Arbeiteraristokratie gleich Sozialdemokratie. Und so verstehen wir endlich, was der zweite Teil des Begriffs Nationalsozialismus tatsächlich bezeichnet hat. Offenbar handelte es sich beim Nationalsozialismus um eine Variante von Sozialdemokratie. Und ja doch, und ganz offenkundig nun, steht hinter den derzeitigen korporatistischen Covid-Regimen und dem historischen Nationalsozialismus das selbe Bündnis aus Staat, Sozialdemokratie und Großkapital. Und also verstehen wir mit Lenin nun endlich, wer Adolf Hitler wirklich war. Es war nicht drin, was draufstand — Adolf Hitler war ein Linker. Exakter: ein Sozialdemokrat.

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s