mRNA-giftgespritzte Genmanipulierte als tickende Zeitbombe im Strassenverkehr?

Letztes Update: 22.11.2021


Zur mRNA-Giftspritze zwecks gentechnischem Umbau biologischer Lebewesen im transhumanistischen Sinne, genauso wie zu herkömmlichen Impfungen im Allgemeinen braucht hier kein Wort mehr verloren zu werden.

Die Fakten dazu liegen für alle an der Wahrheit Interessierten auf dem Tisch (seiteninterne Suchfunktion oben rechts benutzen – oder direkt hier zur 40-seitigen Abhandlung dazu).

Der Titel dieses Artikels ist absichtlich mit Fragezeichen versehen, zumal zur Stunde noch keine harten Daten und Fakten hinsichtlich Verkehrsunfällen seit Einführung der, und erpresserischer Zwängelei zur Giftspritze verfügbar sind. Es wird aber definitiv interessant werden, die amtlichen Unfallstatistiken im Verkehr von 2019, 2020, 2021 und 2022 zu vergleichen.

Nachfolgendes basiert also bisher bloss auf kontinierlichen Beobachtungen von einem, der mit scharfem Auge und klarem Geist viel auf den Strassen unterwegs ist.

Hinlänglich bekannt ist ja, dass die Hirngrill-Pandemie in erheblichem Masse zu Unaufmerksamkeit und Abgelenktheit im Strassenverkehr führt.

Nichtsdestotrotz ist der Autor auch in der Zeit, seit die Hirngrills den Grossteil der Menschen süchtig gemacht haben, bei total annähernd hundertausend unfallfrei gefahrenen Kilometern (davon fast 20’000km in Asien und Südamerika) trotz der Ablenkung vieler Fahrender durch Telephonate, SMS, asoziale Medien, die keiffende Frau oder den hysterischen Mann auf dem Beifahrersitz oder die kreischenden und spielenden Kinderchen auf der Rückbank, etc. in der ganzen Zeit nur an einen einzigen Unfall herangefahren. Das war vermutlich Glück, oder Zu-Fall, oder „Schutz von Oben“, oder (bitte selber ergänzen).

Wieviele zusätzliche Verkehrsunfälle wahrscheinlich durch die Strahlung der Antennen verursacht wurden, kann man bei Hansueli Stettler, der das akribisch aufgearbeitet hat, bis ins Detail nachlesen, sowie die zahlreichen Graphiken und Bilder studieren.

Eine Wissenslücke, die es zu schliessen gilt: Elektrosmog im Verkehr – eine stark unterschätzte Unfallursache

Aber zurück zur Giftspritze. Per Stand 1. Oktober liegt die offizielle Giftspritzrate der Schweiz mit wenigstens einer Dosis des Schleims in der Schweiz bei knapp zwei Dritteln.

Kennt man die gesamten schwerwiegenden Nebenwirkungen dieser Giftspritzen,…

…muss man davon ausgehen, dass 2/3 der per Individualverkehr reisenden Schweizer potentielle Zeitbomben auf unseren Strassen sind. Denn sowas geschieht ja teils mit Leuten nicht nur direkt nach dem „Shot„, sondern zuweilen auch zeitverzögert…

Wem das obige Veranschaulichungs-Video nicht reicht, kann gern mal die seiteninterne Suchfunktion von Uncut-News bemühen, um Berge an entsprechenden Informationen zu bekommen.

Ich schreibe diesen Artikel, weil ich in den letzten Monaten in extrem gehäuftem Ausmass:

  1. an Verkehrsunfällen vorbei kam, oder
  2. mehrfach selber beinahe Opfer eines Verkehrsunfalls wurde.

Gerade heute auf der Rückfahrt von einem Ausflug auf dem Zweirad, waren auf der Autobahn plötzlich reihenweise Bremslichter und Pannenblinker von weitem auszumachen. Dies bei mittelmässigem, sehr flüssigem und übersichtlichem Verkehrsaufkommen, besten Sichtverhältnissen, mehr oder weniger gerader Strecke mit leichten Kurven bei Tempolimit 120km/h (könnte mit entsprechenden Fahrkenntnissen und Fahruntersatz bei kaum Verkehr, sowie guten Strassen- & Sichtverhältnissen auch locker mit 200 gefahren werden 😉 ).

Auf dem Zweirad war es keine Zauberei, an den paar wenigen um die Unfallörtlichkeit stehenden Autos vorbeizukommen.

Das Unfallauto stand leicht schräg auf der Überholspur, ausgerichtet mehrheitlich in die Gegenrichtung und hatte auf der Fahrerseite in der vorderen guten Hälfte Totalschaden. Angesichts der Gesamtumstände kann vermutet werden, dass der Fahrer, ein ca. 75-jähriger Herr mit blutüberströmtem Gesicht, weggetreten, und in die Leitplanke gefahren war, worauf es den Wagen herumschleuderte. Der Verunfallte wurde bereits betreut, die Polizei war schon unterwegs. Sobald ich einen Polizeibericht im Netz finde, werde ich den in den Kommentaren nachtragen.

Nun wissen wir ja, dass gemäss der Agenda der Kabale und deren Lakaien in der nationalen Politik und Gesundheitsämtern aller Herren Länder, die Alten priorisiert für die Giftspritze aufgeboten wurden, also ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass der Verunfallte seine(n) goldenen Schüsse/Schuss bereits bekommen hat.

Selbstredend beweist dieses Beispiel natürlich gar nichts. Jedoch stelle ich seit ungefähr einem halben Jahr – also so etwa seit diese Giftspritze auf die Bevölkerung losgelassen wurde – in derart eklatantem Ausmass Häufungen von prekären Strassenverkehrssituationen fest, dass es langsam aber sicher doch ernste Besorgnis erregt.

Eine kleine Auswahl selber erlebter Beispiele der letzten Monate (und wie bereits zuvor erwähnt, hatte ich bis zum Release dieser Giftspritze so gut wie keine Unfallerlebnisse irgendwelcher Art bei knapp 100’000 gefahrenen Kilometern):

  • Ebenfalls von heute: Schmale Bergstrasse, Tempolimit 60km/h in diversen Passagen nur mit guten Fahrkenntnissen erreich- bzw. überschreitbar. Auto & Töff können kreuzen. Bei Auto & Auto wirds ne Zirkelei. Im Regelfall fahren die Leute anständig am Strassenrand in angemessenem Tempo. Heute kommt ein Lieferwagen mit gehörigem Tempo entgegen. Beinah komplett auf meiner Fahrbahn. Lichthupe und Hupe wurden ignoriert. Kein Wank von meiner Spur. Mit dem Auto wäre das ein Frontaler geworden. Auf dem Zweirad kam ich ganz am Rand, schon halb am Hang, noch knapp vorbei. Und dass mir Leute auf meiner Strassenseite entgegen kommen und kaum einen Wank machen spätestens nachdem sie mich sehen (mit Licht wohl unübersehbar), passiert mir inzwischen erheblich öfter; nicht bloss auf dieser spezifischen Strecke!
  • Ortschaft im Hügelland. Relativ schmale Hauptstrasse mit bei 50km/h-Limit gut einsehbarer ca. 30°-Rechtskurve. Geradeaus weiter durch den Dorfkern. Gegenverkehr. Links Parkplätze (90°-Winkel zur Strasse) von einem Geschäft. PW-Lenkerin (vermutlich auch gespritzt) scheint in einer anderen Dimension, fährt – obwohl von beiden Seiten Verkehr kommt! – einfach rückwärts quer über die ganze Strasse. Bremsen war in dem Fall kein Problem. Sie hat es erst bemerkt, als das beiderseitige Hup-Konzert losging… Und auch dergleichen Fälle habe ich in den letzten sechs Monaten ganze vier Ähnliche erlebt. Die ersten vier in meinem ganzen Leben, zwei davon innert eines Monats.

Diese Vorfälle häufen sich leider derart extrem in meinem Erfahrungsbereich, dass ich es – obschon nur eine Theorie – als geboten erachte, dazu einen Artikel zu publizieren, und es würde mich freuen, wenn möglichst viele Strassenverkehrsteilnehmer ihre eigenen diesbezüglichen Erfahrungen (war schon immer so / die leute sind einfach blöd / du phantasierst / habe exakt die gleichen Erfahrungen / etwas übertrieben, aber ich stelle schon auch eine Häufung fest / … ) in den Kommentaren hinterlassen (gern auch unter Pseudonym mit fake@email.org 🙂 ).

Vielleicht wollen ja Gatesbilly und Schwabenklaus uns deshalb unsere Fahrzeuge wegnehmen? ;o)


Nachtrag 3.10.2021, 16:00

Ein Polizeibericht ist inzwischen verfügbar. Ich werde die Örtlichkeit jedoch nicht angeben hier, sondern nur Auszüge zitieren.

Horror-Crash in *zensiert*: Geisterfahrer baut Unfall

Ein Geisterfahrer hat am 02.10.2021 in *zensiert* einen heftigen Unfall auf der Autobahn *zensiert* verursacht.

In der Folge kam es zwischen *zensiert* und *zensiert* zu einer Frontalkollision zwischen dem Auto eines 88-jährigen Geisterfahrer[s] und dem Auto einer korrekt entgegenkommenden 37-jährigen Frau. Beide Personen wurden beim Unfall verletzt.
[…]
Für die Unfallaufnahme musste die Autobahn Höhe *zensiert* für rund 3 Stunden gesperrt werden. An den Autos entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.
[…]

Wäre ich also ein oder zwei, drei Minuten früher gefahren, hätte ich meine erste Bekanntschaft mit einem Geisterfahrer auf der Autobahn gehabt… die Unfallursache sei ungeklärt und die KaPo sucht Zeugen. Vielleicht weis ich sie drauf hin, dass die doch mal überprüfen sollen, ob der Geisterfahrer gespritzt war, oder nicht. 😉


Nachtrag 22.11.2021, 16:00

Epidemic of small plane crashes linked to vaccine 2021 (EN)

42 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Kurzclips, Medizin, Menschen, Schweiz

42 Antworten zu “mRNA-giftgespritzte Genmanipulierte als tickende Zeitbombe im Strassenverkehr?

  1. No_NWO

    Die seltsamen Langsamfahrer könnten aus unfallprophylaktischen Gründen so seltsam langsam fahren, weil sie über die seltsamen Menschen erschrocken sind, welche a) seltsam Auto fahren, b) an eine seltsame Pandemie glauben, und c) sich seltsamerweise haben impfen lassen. Ja, ganz schön viele seltsame Seltsamkeiten, und das alles auf einem Haufen und auch noch gleichzeitig.

    Im übrigen ist das Herstellen von seltsamen Lagen eine jesuitische Taktik, lese ich gerade in Rulers of Evil von Tupper Saussy (freie pdf, auch in Deutsch verfügbar): Tue so, als sei Weiß Schwarz. Dann wird die Welt ganz seltsam erscheinen und es läßt sich dann mit Seltsamkeiten durchkommen, die ansonsten wegen ihrer Seltsamkeit entschieden zurückgewiesen oder gar lauthals verlacht worden wären. Mmhhh, ja, ist irgendwie seltsam, eine Pandemie zu haben, ohne eine Pandemie zu haben.

    Gefällt 1 Person

  2. Ricola

    An Gast:
    Vielen Dank für den Hinweis. Tatsächlich steht dort, dass einzig für das Bundesland Bremen von Mai-Jul die Werte geschätzt wurden und der Schätzwert in den Gesamtwert Deutschland miteingerechnet wurde. Deswegen „vorläufiges Ergebnis“, und Bremen als Bundesland ist jetzt auch kein großer Stellwert, mich beruhigt das jedenfalls ein wenig…vorläufig zumindestens.

    Gefällt 1 Person

  3. Sarah

    hallo ,
    ich mache es kurz,
    ich habe das auch bemerkt, dass die leute komisch fahren, sehr langsam fahren und komisch fahren einfach, es ist einfach nichtmehr wie sonst. unfälle sehe ich auch öfter aufeinmal.
    mir ist das jetzt schon seit ca 2 monaten aufgefallen aber ich dachte ich werde verrückt oder bilde mir das ganze ein. dieser beitrag zeigt mir wohl, dass an der sache doch etwas dran ist und ich nicht durchdrehe.

    Gefällt 1 Person

  4. Carol

    Hallo zusammen
    Mir ist das auch aufgefallen dass es im Strassenverkehr seit paar Monaten „seltsam“ zugeht.. ganz langsames Fahren und Schlangenlinien dachte erst der kann morgens doch noch nicht betrunken sein..?
    Mein Vater ist gespritzt und die paar mal wo ich mitgefahren bin fiel mir auf dass er.. bzw. das Auto immer mal wieder auf die linke Seite fährt, so als ob er kurz eingeschlafen wäre.. ? mehr Worte brauchts wohl nicht dazu..

    Gefällt 1 Person

  5. Herzlichen Dank für diesen Erfahrungsbericht, Carol!

    Ps. Kommentar wurde von WP zensiert und manuell freigeschaltet (Doppeleinreichung gelöscht). Mehr dazu hier https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/17/wichtige-mitteilung-fuer-kommentatoren-wordpiss-verfrachtet-leider-fast-alle-kommentare-in-den-papierkorb-und-wir-muessen-sie-da-rausfischen/

    Gefällt mir

  6. ponca12

    Hey Dude. Ich weiss, du bist derzeit (gezwungenermassen) nicht in der Luft unterwegs, aber auch dort ist es nicht mehr so „ungezwungen“ wie auch schon: https://corona-transition.org/fliegerarztin-der-us-armee-warnt-piloten-vor-plotzlichem-herztod-nach-einer-gen

    Gefällt 1 Person

  7. Schon wieder!
    https://www.20min.ch/story/betrunkene-lenkerin-69-wendet-auf-a13-und-wird-zur-geisterfahrerin-725906122386
    Steht natürlich nix davon, ob die gespritzt ist oder nicht. Der pööse Alk wars. Da müsste ich schon mindestens 5 Promille drin haben um auf der Autobahn zu wenden…

    Ps. https://brandnewtube.com/watch/vaxxed-delta-pilot-dies-in-flight-emergency-landing-required_JXjNJRMqmBCU8Ir.html

    Gefällt mir

  8. Heute hat weltweit nahezu jeder Verkehrsunfall einen Totalschaden zur Folge. Aber keine Bange, denn die Zahl der Verkehrsteilnehmer, die einen Verkehrsunfall und somit einen Totalschaden verursachen könnten, wird bald auf eine überwachbare Zahl zurückgehen. Eine neue globale Verkehrsordnung wird den Verkehr regeln, damit niemand mehr beim Verkehren verkehrt verkehrt.

    (Verkehrsunfall = Schwangerschaft, Totalschaden = Zombie)

    Gefällt mir

  9. Achwas, die kommen dann aus der Retorte! Und die einzigen die noch selber einen Wagen steuern dürfen im Global Information Grid und Internet of Everything werden auserwählte Alphas sein…

    https://dudeweblog.wordpress.com/2019/11/10/aldous-huxley-zu-ueberbevoelkerung-und-totalitarismus-1957-uncut-de/

    😉

    Gefällt mir

  10. Die neue globale Verkehrsordnung sieht keinen Geschlechtsverkehr mehr vor, sondern nur noch Gegutsverkehr, also Güterverkehr (= wiederverwertbare Schrotthaufen, Cyborgs). Aufgrund ihrer Tauglichkeit und Vielfalt sind diese Schrotthaufen quasi Schweizer Taschenmesser in humanoider Gestalt, vergleichbar mit Inspector Gadget. Die Reproduktion dieser Schrotthaufen wird weise gelenkt, also mittels KI.
    Wie man in Zukunft richtig verkehrt, zeigen die Orientierungstafeln von Georgia.

    So, das war’s.
    Und weg.

    Gefällt 1 Person

  11. „IRRFAHRT AUF A3: Schneise der Zerstörung! Unkontrollierter Lkw fährt über 30 Kilometer auf Autobahn

    Ohne Kontrolle über seinen Sattelzug und in kritischem Gesundheitszustand hat ein Lkw-Fahrer auf der Autobahn 3 eine mehr als 30 Kilometer lange Schneise der Zerstörung hinterlassen. Der 48-Jährige hatte am späten Samstagabend «offenbar aufgrund einer medizinischen Ursache» die Kontrolle über den Lastwagen verloren, wie die Polizei mitteilte. Während der gesamten Fahrt durch Unterfranken kollidierte das Gefährt mehrfach mit der Leitplanke und überfuhr im Bereich einer Baustelle zahlreiche Warnbaken. Fahrbahnabsperrungen wurden derart beschädigt, dass sie teilweise in die Gegenfahrbahn hineinragten. Der Lastwagen prallte auch gegen mehrere Verkehrszeichen.
    […]“

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s