Corona unsre

Nach weiteren knapp fünf Jahren pausenclownscher Stille, und weil die hiesige Satyrserie viel zu selten beachtet wird von Seiten Leserschaft, inspiriert durch ganze Bataillone von Volltrotteln, die sich ‚alternative Aufklärung‘ schimpfen, folgt hier nun doch noch ein zehn elfter, und vielleicht doch nicht endgültig letzter Teil.

Heiliges Krönchen unsres
Das Du rumspinnst in verqueren, gewaschenen Hirnen
Geheiligt sei Deine Desinfo
Deine PsyOp wirke
Wie in Berlin
So auch in New York
Unser täglich Geschwurbel gib uns täglich turmhoch
Und vergib uns unseren Unglauben
Wie auch wir vergeben Deine Propaganda
Und führe uns nicht in die Realität
Sondern erlöse uns von der Wahrheit
Denn Dein ist der Great Reset
Und das globale gentechnische Feldexperiment am Menschen
In bösester Absicht
Spritz


Leseempfehlung:

11 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Korruption, Lustiges, Manipulation, Medien, Medizin, Menschen, Religion, Schönes, Sinn, Weisheit, Wissenschaft

11 Antworten zu “Corona unsre

  1. No_NWO

    Ei, was haben wir denn hier ==>

    Hier haben wir den Link zu einem Vid des österreichischen Privatsenders ServusTV, der Fragen aufwirft ==>

    https://app.getresponse.com/click.html?x=a62b&lc=SwjfPj&mc=It&s=qzl625&u=GgwxN&z=EIr4QOf&

    FRAGE 1) Es sind mittlerweile nanotechnisch hergestellte Viren, sog. Biosimilars, in der Debatte; so z.B. wären mRNA-Impfstoffe ein Biosimilar.

    Biosimilars lassen sich im Luftraum versprühen und wären dann sogenannter „Smart dust“.

    Angesichts des Fehlens eines Samples irgendeines Virusses überhaupt (siehe Dr. Lanka), ist die Hypothese des Physikers Prof. Dr. Roland Wiesendanger eines per Gain of Function erzeugten biologischen Laborvirus‘ wenig plausibel.

    Aus Dr. Wiesendangers Vita ersichtlich, kennt dieser sich mit „Biological Nanostructures“ aus; Zitation:

    «Mitglied des International Advisory Boards des Workshops
    „Microspectroscopy of Quantum, Magnetic and Biological Nanostructures“ (Osaka, Japan 2003)»

    Zitatquelle ist S. 6 von ==> http://www.nanoscience.de/HTML/PDF/CV_Wiesendanger_deutsch.pdf

    Dr. Wiesendanger könnte mehr wissen, als er sagt. Der Wuhan-Laborunfall könnte eine Deckgeschichte sein, welche das Versprühen von nanotechnisch hergestellten Covid-Biosimilars aus der Debatte heraushalten will.

    FRAGE 2) Dr. Hadditsch filmt in einem Biolabor in Graz. Angeblich solle dort die antivirale Wirkung des Medikaments Ivermectin bestimmt worden sein. Dazu wird Ivermectin auf Zellkulturen gegeben, die angeblich mit Sars-Cov2-Viren infiziert sind. Nach Ablauf einer gewissen Zeit wird dann geprüft, ob sich die Virusvermehrung verringert hat.

    Wie aber will man denn die Viren zählen oder sonstwie quantifizieren, wenn Viren nur unter einem Rasterelektronenmikroskop sichtbar gemacht werden können. Was im übrigen auch noch nie gelungen ist. (Es gibt zwar solche Fotos, aber niemand weiß, was auf ihnen wirklich zu sehen ist!)

    WIE also will man dann die Anzahl der Viren bestimmt haben???

    •••••••

    Ansonsten — Das Vid spricht sich klar für die Existenz natürlicher Viren aus und stellt das Impfen als sinnvolle Maßnahme dar. BEWERTUNG ==> Exzellent gemachtes Desinfo- bzw. Propaganda-Vid der GreatReset-Agenda.

    Gefällt 1 Person

  2. „Der Wuhan-Laborunfall könnte eine Deckgeschichte sein, welche das Versprühen von nanotechnisch hergestellten Covid-Biosimilars aus der Debatte heraushalten will.“

    Durchaus denkbar und sogar ziemlich wahrscheinlich. Eine Deckgeschichte ist es auf jeden Fall.

    „Nach Ablauf einer gewissen Zeit wird dann geprüft, ob sich die Virusvermehrung verringert hat.

    Wie aber will man denn die Viren zählen oder sonstwie quantifizieren, wenn Viren nur unter einem Rasterelektronenmikroskop sichtbar gemacht werden können.“

    M.E. falsche Fragestellung. Wie soll die Vermehrung von etwas überprüft werden, wenn es dieses etwas gar nicht gibt (es gibt bis heute KEINEN EINZIGEN streng wissenschaftlichen Virusbeweis), ausser als Annahme in verdrehten Köpfen? Was nicht ist, kann sich auch nicht vermehren – oder verringern.
    M.E. handelt es sich bei diesen Publikationen zu Invermedizin, Hydrochloroxin (oder wie die Pharmapräparate heissen) und das andere, dessen Name mir grad entfallen ist, um Werbung/Product Placement für eben diese Pharmaprodukte!

    „Exzellent gemachtes Desinfo- bzw. Propaganda-Vid der GreatReset-Agenda.“

    Ja, Hadditsch ist mir schon vor einem Jahr entsprechend aufgefallen. Nicht ernstzunehmende gesteuerte Opposition.

    Gefällt mir

  3. nick.mott

    @NO_NWO

    „Wie aber will man denn die Viren zählen oder sonstwie quantifizieren, wenn Viren nur unter einem Rasterelektronenmikroskop sichtbar gemacht werden können.“

    Na, das ist doch nicht schwierig:
    Wie bei Aschenbrödel – nur sind es hier Nano-Tauben!? 😉

    ‚Smart Dust‘? – Aus smart dust wurdest du geschaffen und zu smart dust sollst du wieder werden…Pustekuchen.
    Wenn sie den schon hätten, bräuchten sie ja kein Impfgedöns:
    Smart Dust versprühen, inhalieren lassen.
    Smart Dust konfiguriert sich zu einem Einmalcode in Verbindung mit einem einmaligen Genabschnitt zur subjektiven Identifikation.
    Kann über 5G-Wellenspektrum/-felder ‚ausgelesen‘ werden.
    2.Welle ausbringen mit anderen Spezifikationen.
    Nach dem Kopplungs-/Erweiterungsprinzip von Raumstation IS(I)S docken die neuen Teilchen an und erweitern das Aktionsspektrum nach Bedarf.
    Über die enorme Bandbreite von 5G können Individuen selektiert angesteuert werden und nach Wunsch können programmierte Effekte der Subraumstation ISIS (Intrazelluläre Stimulanzien-Injektions-Station) direkt ausgelöst werden: ‚Stirb‘ – ‚Lauf Amok‘ – ‚Halluziniere‘ – ‚Produziere Infektionsträger‘ etc…

    Nachdem die aber gerade mal ein paar hundert Drohnen synchronisieren können, wird das evtl. noch ein Weilchen dauern 🙂

    Wer allzu schwarz sieht, sollte sich vor Augen führen wo die überall schon versagt haben!
    Monsanto.
    HIV.
    Hubble-Teleskop.
    ‚Stealth‘-Bomber.
    Wer heutzutage noch Panzer baut, hat den Krieg nicht verstanden.
    Wasserwirtschaft der USA.
    HAARP.
    Seit bald 50 Jahren kein Marine mehr im Mare Tranquillitatis
    Armbanduhren in ‚Ben Hur‘
    Pentium II-Fließkommafehler.
    …etc.

    Die haben sich ein gigantisches Gefängnis aus Pfadabhängigkeiten erschaffen – den Gordischen Knoten durchschlägt kein Alexander und auch kein noch so Chuzpe-gewitzter Rabbiner.

    Affen mit Railhuns sind eine Katastrophe – aber die bringen sich zuverlässig selbst um.
    Man muss nur solange in Deckung bleiben und abwarten können, bis entweder die Munition alle ist oder kein dummer Affe mit dem totsteifen Zeigefinger mehr zuckt.

    Gefällt 1 Person

  4. nick.mott

    @Dude:

    Yo, die Rolle die/mit der die Gen-Gollums spielen ist zuende, wenn der Arsch ab ist, weil der Ereignistrichter von deren Projekt-Exkrementen so zugeschissen wurde, dass es nun zum tödlichen Ileus kommt 🙂
    Mit den geistigen Dünnbrettbohrern der Kabale kriegt man diesen historischen Darmverschluss dann nicht mehr flott.
    Wer zuviel Macht frisst, erliegt der eigenen Flatulenz-Turbulenz 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Himmelarschundzwirn! Jetzt fällt mir eben auf, dass das ja der ELFTE Teil der Serie ist! Korrektur im Artikel eingebaut.

    Und verwunderlich scheint der Umstand, dass niemand auf einen vermeintlichen Tipfehler im Titel hinwies. Aber gut so, denn da könnte man gleich ne sprachwissenschaftliche Abhandlung drüber verfassen… 😉
    Wie auch immer – unserer Stamm-Kommentatorenschaft ist es wohl bekannt, dass Krone feminin ist. 🙂

    Gefällt mir

  6. No_NWO

    Interessante Sicht.

    Gefällt mir

  7. No_NWO

    Danke für deine Aufklärung!😁 Meinerseits zu nun deiner Aufklärung, bin ich zum Glück nicht ganz blöd. Meine Frage, wie man denn die Viren zählen könne, war rhetorischer Art.

    Haddits Grazer Laborspezi gab frech an, die Viruslast sei durch Ivermectin um den Faktor 1000 reduziert worden. Ich wette, in Wahrheit war die Zahl 1001, weil — Märchen aus 1001 Nacht. Die verarschen uns ganz dreist und frech.

    Nun mal ganz direkt gefragt, bitte, und mit Blick auf Wiesendanger, den Prof. der Nano-Physik, der Spezialist ist im Bauen biologischer Nano-Maschinen, sogenannter Biosimilare — ist es da nicht auffällig, daß dieser Biosimilar-Fachmann von „Verantwortung des Wissenschaftlers“ erzählt! Und dann hingeht und versucht, von der Existenz von Biosimilaren bzw. von der Existenz von künstlichen „Viren“ abzulenken! Indem er die Story vom Modifizieren bzw. Anschärfen angeblich real existierender natürlicher Viren auftischt — die Story vom Gain of Function (GoF).

    Das GoF hat sicherlich einmal die Aufgabe, den Glauben an die Existenz natürlicher Viren zu stärken. Und wäre dann eine Propaganda-Lüge. ALLERDINGS könnte das Verfahren GoF auch eine geeignete Versuchsanordnung bieten, um festzustellen, inwieweit ein BIOSIMILAR über die Atemluft von einem Versuchstier auf ein anderes übertragbar ist.

    Je nach Einsatzaufgabe eines Biosimilars, könnte Übertragbarkeit oder Nichtübertragbarkeit gewünscht sein. Ist das Biosimilar hoch lethal und soll es in einem ausgesuchten Sprühgebiet möglichst viele der dortigen Bewohner tödlich erkranken lassen, aber niemanden anderen (zum Beispiel bei Pipelineverlegungen oder Schürfvorhaben), wäre es selbstverständlich vonnöten, jenes Biosimilar NICHT übertragbar zu machen. Ob ein solches Biosimilar die an es gestellte Forderung erfüllt, wäre mittels von GoF nachprüfbar. Soll hingegen ein Biosimilar hergestellt werden, welches ganz so wie offensichtlich Sars-Cov2 lediglich gering lethal, aber hoch übertragbar sein soll, würden die Entwicklungsingenieure ihre Produkte gleichfalls technisch optimieren müssen und dazu eine Versuchsanordnung nach Art des GoF benötigen.

    Ich gehöre keiner Kirche an. Weder der Kirche der Virusgläubigen. Noch der Kirche der Virus-Ungläubigen. Ich halte aufgrund logisch-rationaler Überlegung lediglich die These von der Existenz natürlicher Viren für UNBEWIESEN. Was aber ganz und gar nicht ausschließt, daß technische Geräte konstruierbar sind, welche in Zellen eindringen und deren Tätigkeiten manipulieren. So wie dies den unbewiesen als existent behaupteten natürlichen Viren ja nachgesagt wird. Dasselbe können aber auch technisch hergestellte „biologische Nano-Maschinen“ tun, die sogenannten Biosimilare. Die mRNA Impfstoffe legen davon Zeugnis ab. (Falls es sie denn wirklich gibt, ließe sich nun einwerfen.😁😁😁)

    Hat Biosimilar-Spezialist Wiesendanger kalte Füße bekommen, nachdem das GoF nun in der öffentlichen Debatte angekommen ist? Dann wäre sein Auftritt im Hadditsch-Vid von ServusTV das, was das Englische einen „limited hangout“ (siehe Wikipedia) nennt: Man gibt öffentlich zu, was ohnehin schon durchgesickert ist. Tut dies aber so, daß das tatsächliche Geschehen weiterhin vor Entdeckung geschützt bleibt. Im vorliegenden Fall, Wiesendanger, wird die Existenz des Verfahrens GoF zugegeben. Und gleichzeitig wird es genutzt, um den katholischen Glauben an die Existenz natürlicher Viren zu stärken. Was die allerbeste Deckung liefert, die Herstellung und den Einsatz von Biosimilaren zu verdecken. Und ein völkerverbrecherisches Tun fortsetzen zu können. Ist ja für einen höheren Zweck, nämlich zur Erhaltung der Elitepositionen der höher Intelligenten über den Pöbel.😁

    Wiesendanger ist in Lörrach geboren. Ist das nicht auch Terra schwabensis? Klausi-Mausis own country? Sulzer-Land? Alles fest in Nazi-Hand? (Siehe hier auf DWB den Link zu UnlimitedHangout.com bzw. zu Johnny Vedmores Beitrag über die Schwab Family-Values) In der geographischen Ecke kennst du dich besser aus als ich, Dude. Könnte ja sein, daß die Familien Schwab und Wiesendanger eine alte Connection haben.

    Nun noch etwas Lustiges, bitte, als Zugabe für das begeisterte Publikum😁😁😁 ==>

    Medienkompetenz ist ein uraltes Thema! Immer schon log ein Bild besser als 1000 Worte. Das Argument ist so wunderbar eingängig: „Ja dann guck‘ doch, dann siehst du es!“

    Wann, wenn nicht heute, wird verständlich, wie es zu den als „Bilderstürme“ bekannt gewordenen historischen Ereignissen kam. Zuletzt, so glaube ich, gab es zuzeiten der Reformation einen Bildersturm. Da hatten wohl welche die Nase gestrichen voll von den guckschlauen Katholiken.

    Stephen King berichtet, er würde bei Gelegenheit immer wieder allen Ernstes gefragt, wie es dieser oder jener Figur aus seinen Romanen „jetzt“ ergehe. Nun ja, wundert nicht, die Romane Kings sind alle verfilmt worden — kann man alle gucken.

    Tja, da staunt man schon, nicht!? Offenbar haben manche Menschen einen stark erweiterten Wirklichkeitsbegriff. Insbesondere Virologen. Das scheinen die Allergläubigsten unter den frommen Katholiken zu sein.

    Nach katholischen Glaubenskünsten verlangen übrigens auch die von Rasterelektronenmikroskopen geschossenen hübschen bunten Viren-Bildchen. Was da zu sehen ist, kann alles mögliche sein. Denn Achtung: Bis heute gibt es nicht eine einzige Viruskultur! Es gibt lediglich Zellkulturen, von denen man GLAUBT, sie seien von „Viren“ infiziert. (Wie die Wirrologen es anstellen, sich wissenschaftsmethodisch höchst clever selbst zu überlisten, erklärt der Ex-Virologe, Mikrobiologe und Meeresforscher Dr. rer. nat. Stefan Lanka. — Tja, da staunt man dann nur!)

    Es beruhigt so nun jedenfalls der Gedanke, daß Glauben immerhin wohl keine Viruserkrankung sein kann. Auch die Engländer erklären den Glauben ganz ohne Viren ==> Das engl. Wort für Gutgläubigkeit ist Gullibility. Ist das Wort Gulli mit drin. Isser erst im Gulli, dann isser weg! Der Verstand, meine ich.

    Gefällt 2 Personen

  8. „technische Geräte konstruierbar sind, welche in Zellen eindringen und deren Tätigkeiten manipulieren.“ / „technisch hergestellte „biologische Nano-Maschinen““

    Dazu wird zuoberst in der nächsten Aktuell-Publikation noch eine ganze Ladung happigster Infos kommen.

    „Falls es sie denn wirklich gibt, ließe sich nun einwerfen.“

    *rofl* 😀

    „wird es genutzt, um den katholischen Glauben an die Existenz natürlicher Viren zu stärken. Was die allerbeste Deckung liefert, die Herstellung und den Einsatz von Biosimilaren zu verdecken. Und ein völkerverbrecherisches Tun fortsetzen zu können.“

    Durchaus plausibel!

    Lörrach ist nicht soo weit von Ravensburg (wobei das sein Geburtsort ist – auf die Schnelle hab ich nicht entdeckt, bei welchem Haus man eine kleine Mini-Nuke explodieren lassen soll 😉 )- also durchaus denkbar.

    „wie es dieser oder jener Figur aus seinen Romanen „jetzt“ ergehe.“

    Ist nicht so verwunderlich – schliesslich kommen im Dunkler-Turm-Epos sehr viele Figuren aus früheren Werken vor, wie z.B. Pater Callahan (Salems Lot), Patrick Danville und der scharlachrote König (Insomnia) oder Marten aka Flagg (The Stand), etc.

    „die Romane Kings sind alle verfilmt worden“

    Wirklich alle?? Es sind auf jeden Fall auch zahlreiche Kurzgeschichten verfilmt worden, aber 100% aller Romane? Das müsste man einzeln überprüfen um sicher zu sein. Klar ist dass es garantiert fast alle sind.
    Den hier https://dudeweblog.wordpress.com/2013/12/15/revolvermann-unser/ hat er allerdings von Sergio Leone geklaut – mit Clint Eastwood – ‚The Good‘ – als Vorlage. Genial, weil die perfekte Figur!

    „die von Rasterelektronenmikroskopen geschossenen hübschen bunten Viren-Bildchen. Was da zu sehen ist, kann alles mögliche sein.“

    Dazu hab ich gerade gestern einen kurzen Ausschnitt von Lanka gesehen (glaube das stammt ursprünglich aus seinem 2009-Vortrag -> https://www.youtube.com/watch?v=5umdG1kp3mE ).

    „daß Glauben immerhin wohl keine Viruserkrankung sein kann.“

    Würd ich so nicht sagen, denn schliesslich sind die ganzen verqueren Glaubensystem in verdrehten, getumblerten Hirnen unterm Strich ja SCHLEIMiges GIFT -> https://www.frag-caesar.de/lateinwoerterbuch/virus-uebersetzung.html 😉

    Ist es ein Zufall dass Gullibility fast wie Gatesbilly tönt? 😀

    Gefällt mir

  9. No_NWO

    Hallo Dude und alle! Dies eine höfliche Bitte um eure technische Hilfe. Twitter läßt mich nicht auf @RealGeorgeWebb1 retweeten. Falls einer von Euch so freundlich sein möchte, dies hier unten für mich an George Webb zu tweeten, möge er dies bitte in meinem Namen (Unattended Thinking, Germany, No_NWO) tun. Großes Dankeschön im voraus!!!

    Please, dear citizen journalists, go for Prof. Dr. Roland Wiesendanger, a German specialist in nano-physics and „biological nano-machines“, born in Klaus Schwab’s home region, and having strong ties to California by the side of his emigrated parents Kurt, and Elfriede, she engaged in „Germanic studies“. Could be connected to biosimilars, and nazi.

    Gefällt mir

  10. Gibt es noch jemanden mit Zwitscher-Konten?
    Deals with the devils scheint in Mode…
    Mich wundert nur, dass ich bei dem Sauladen überhaupt noch Zugriff habe ohne Consent-Terror (https://dudeweblog.wordpress.com/2021/05/15/schiebt-euch-eure-c00kie-und-consent-terror-scheisse-in-den-arsch/)…

    Probiers doch einfach per Email.

    Gefällt mir

  11. No_NWO

    Sorry, Dude und alle, das mit dem Geburtsort Lörrach gilt nur für Roland Wiesendangers Papa, für Dr. Kurt Wiesendanger.

    Ich bin leider nicht fündig geworden zu der Frage, ob Rolands Papa Kurt eventuell für die Schwab-nahen und Nazi-nahen Escher-Wyss in Ravensburg oder für Sulzer in Basel (Studienort von Sohnemann Roland) tätig gewesen ist. Papa Kurt und Mama Elfriede haben in den 1950ern schon rübergemacht nach California. ACHTUNG: Über Rolands Papa Dr. Kurt Wiesendanger ist auffallend wenig zu erfahren!!! (Woran läßt uns dies denken???)

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s