Kreatives Ingenieurs-Meisterwerk

Südamerikaner erfinden die Wasserversorgung neu. Wassertürme mit Pumpe zur Versorung eines neuen Spitals werden jetzt mitten auf die Strasse gebaut. Von grossem Vorteil für die Krankenwagen, die notfallmässig mit 130 Sachen auf der sehr angenehmen Pflastersteinstrasse anbrausen… 😉

Schön, wie man damit auch noch Steuergelder spart für unnützes Mittelstreiffen-Gemale… 🙂

Und dank des hübschen Weiss-Tons braucht man auch keine Lampen – ganz davon abgesehen, dass man in dem Land sowieso immer mit allen möglichen Lebewesen auf den Strassen zu rechnen hat (besonders nachts).

Ps. Diese Strasse bin ich übrigens schon oft gefahren.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Bilder, Lustiges, Menschen, Schönes, Sinn, Technik

4 Antworten zu “Kreatives Ingenieurs-Meisterwerk

  1. No_NWO

    Müssen Marxisten gewesen sein.

    Gefällt mir

  2. nick.mott

    Die brauchen doch eh keine Straßen mehr, die haben doch Drohnentaxis und Tragschrauber aus Kronkorken gepatcht?
    Außerdem: Inschenör is schwea übabeweatet!

    Gefällt mir

  3. No_NWO

    Also, Nick, da machst du jetzt ein Riesenfaß auf, das der Ursache-Wirkungs-Kette alles Seienden. Und stellst so unweigerlich auch die erste Ursache überhaupt in Rede. Der Rechnung vom Automaten Universum fehlt mit der ersten Ursache die Möglichkeit ausgeführt zu werden — ergo: Es gibt mindestens ein (1.) Agens außerhalb. Mindestens eines am Anfang der Ursache-Wirkung-Kette: Eigenwillen. Das, vor dem keine Ursache mehr liegt. Logik, ja. Bloß Logik. Aber mehr haben wir ja eben nicht, um es zu betrachten. Daneben allein Möglichkeiten, die nicht ins Sein gelangen. Oder allenfalls ephemere Ereignisse sind.

    Sobald Eigenwillen in die Rechnung eintritt, ordnet sich das Bedingungsfeld neu. These: Er ist immer da, will immer die vorvorhandene Festplatte löschen und ein neues Betriebssystem schreiben. Das vorvorhandene Betriebssystem weiß das und hat Tools, dies zu verhindern. Es will Dauer. Jenes Tool kann z.B. Herrschaft heißen.

    Die Dauer von Betriebssystemen und ihren Tools ist begrenzt, z.B. durch Veränderungen der betriebenen Objekte selbst. Diese können zerfallen. Erleben wir derzeit mit den Nationalstaaten. Deren zentrale Grundressource zerfällt, was hier die global durchschnittliche Kapitalrendite wäre.

    Um eine neues Betriebssystem, eine neue Ursache-Wirkungs-Kette zu schreiben, ist mit den vorvorhandenen Massen, Kräften und Energien zu arbeiten. Es ist wer, wenn nicht Eigenwillen der Autor jenes neuen Betriebssystems. Er findet Entfaltungsraum, sobald das vorvorhandene System zerfällt.

    Aber richtig, er kann nicht arbiträr handeln. So Eigenwillen eine neue Anordnung von Ursache-Wirkung für das Vorvorhandene ersinnt, hat diese neue Anordnung jenes Vorvorhandene so in Beziehung zu setzen, daß es vielfältige Formen bilden kann, selbstbewegungsfähige Strukturen, sprich: Lebendiges. Hinzu die Forderung nach Dauer. Also ja, wenn du so willst, unterliegt auch Eigenwillen Gesetzen. Dennoch ist er ein Außen, ein deus ex machina. Einer, der entweder ein deus pro machina wird. Oder nicht Zeugnis seines Seins ablegt.

    Gefällt mir

  4. No_NWO

    Hi Dude, der Antwort-Kommentar hier oben von mir an Nick ist nicht hierher gehörig, sondern dorthin, bitte, nämlich unter den Beitrag ==>

    https://dudeweblog.wordpress.com/2021/04/05/freiheit-ist-eigener-willen-und-freie-gemeinschaften-bestehen-aus-sich-frei-in-resonanzen-verbindenden-eigenwilligen/
    ___

    Anm. Admin: Kann keine Kommentare verschieben -> einfach neu einstellen.

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s