Polnischer Pastor in Calgary schmeisst Nazi-Gestapo-Bullerei-Bande von seinem Grundstück

Im Zuge der Osterfeierlichkeiten drang eine kanadische Gestapo-Truppe im Heiligtum eines polnischen Pastors ein – ganz ohne Einladung. Das gefiel dem Pastor gar nicht. Also bewies er Rückgrat und Cojones und ging als gutes Musterbeispiel an echtem Widerstandsgeist voran, indem er das Nazi-Pack der Regierungsterroristen vom Grundstück jagte.

Der standhafte Pastor, nachdem er den Nazi-Gestapo-Trupp der kanadischen Regierung, ihnen streng nachblickend, vertrieben hatte

Die Terroristen-Truppe der Regierung hatte sein Heiligtum bereits betreten als sie dem standhaften Herren begegneten. Sie waren schon auf dem Weg in den oberen Stock. Also liess er gleich los.

„Bitte verlassen Sie dieses Grundstück! Raus!“ (in mehrfacher deutlicher Wiederholung – in zunehmend schärferem Tonfall)

Die Krankheitsbeauftragte, die dem Sturmtrupp beiwohnte, interessierte seine Ansage zunächst nicht sonderlich, und sie nuschelte unter ihrem Maulkorb hindurch irgendeinen unverständlichen Satz.

Darauf insistierte der Pastor gleich:

„Ich will kein Wort von Ihnen hören – verschwinden sie von diesem Eigentum! Raus!“ (Wieder mit je länger je schärferen Wiederholungen)

Der Schlägertrupp stand, vom Bodyguard (links im nächsten Bild) abgesehen, zu dem Zeitpunkt im Innenbereich beim Eingang unten.

Die Krankheitsbeauftragte nuschelte weiter unverständliches Zeug unter ihrem Maulkorb und fummelte an ihrem Zombie-Hirngrill herum.

Er liess nicht locker: „RAUS! SOFORT! WEG VON MEINEM GRUNDSTÜCK! JETZT! UND SOLANGE SIE NICHT MIT EINEM RICHTERLICHEN DURCHSUCHUNGSBEFEHL ERSCHEINEN VERSCHWINDEN SIE JETZT AUF DER STELLE UND KOMMEN AUCH NCHT ZURÜCK!“

Das hat die Krankheitsbeauftragte des Terrortrupps noch immer nicht kapiert, also schrie er sie richtiggehend an:

RAUS! RAUS! SOFORT! RAUS!“ (Auch hier wieder wie eine hängengebliebene Schallplatte, einfach mit je länger um desto schärferer Stimme)

Langsam begriff sie, nuschelte nochmal was Unverständliches unter ihrem Maulkorb und drehte sich mit gesenkten Haupt und verstörtem Blick langsam ab, um sich nach unten zum Ausgang zu begeben.

Er rief nach: „SOFORT RAUS – und kommt nicht zurück! Ich will nicht mit Ihnen sprechen, verpissen Sie sich! Kein Wort! Verschwindet von meinem Grundstück!“

Verstörte, unsichere Blicke bei der Gestapo-Truppe.

In der Mitte der Treppe stehend probierte die nuschelnde Hirngrillzombie-Krankheitsbeauftragte neuerlich ihm etwas zu sagen, worauf er ihr sofort ins Wort fiel:

„Es interessiert mich nicht, was Sie zu sagen haben! Ich bin nicht interessiert daran mit euch zu reden. RAUUS!! RAUS! WEG VON DIESEM GRUNDSTÜCK IHR NAZIS! RAUS! RAUUUS!!! Gestapo ist nicht erlaubt hier! Sofort raus!“

Beachte den Blick der Krankheitsbeauftragten vorne rechts im Bild.

Unten angekommen probierte sie es aber weiter unter dem Maulkorb hindurch auf ihn einzunuscheln, also wurde er wieder heftig.

„Verstehen sie englisch? Raus! Verpisst euch! Kommt nicht zurück ohne richterlichen Durchsuchungsbefehl! Raus Nazi! Raus! RAUS! RAUS!

Verstört wechselt die Gestapobande noch ein paar Worte, dann kapiert der Schlägertrupp langsam und dackelt mit gesenkten Häuptern durch die Ausgangstür, wobei er ihnen noch nachruft.

„Habt ihr kapiert? Nazis sind nicht willkommen hier. Raus!“

Er geht ihnen während sie schon davondackeln nach und sagt weiterhin höchstbestimmt, dass sie nicht erwünscht seien.

„Gestapo ist hier nicht willkommen. Kommt nicht zurück ihr Nazi-Psychopathen. Unglaublich kranke, böse Leute, die Menschen in der Kirche während des Osterfests belästigen! Ihr Gestapo-Nazi-Kommunisten-Faschisten! Wagen Sie es nicht, wieder hierher zurück zu kommen!“

Die Terrortruppe des Staates zieht von dannen, und er fasst die Unglaublichkeit nochmal zusammen mit dem Schlusssatz:

„Was läuft falsch mit diesen kranken Psychopathen? Das ist mir zu hoch…“

Aber seht euch das herrliche Video selber an. Lohnt sich auch mehrfach.

Canada: Polish Pastor throws Nazi-Gestapo-Police-Gang out of his property in Style 2021 HD (EN)

Und v.a. lernt von diesem Beispiel an Widerstandsgeist und folgt ihm – scheissegal ob ihr religiös seid oder nicht!

Lasst Euch den Terror von diesen Saubanden nicht länger gefallen.

Wehrt euch – denn ihr habt es schon lange verpasst, den Anfängen zu wehren, weshalb jetzt allerhöchste Zeit dafür ist; ausser ihr seid gern total entrechtete Sklaven, dann lasst euch schnellstmöglich gegen das C-Hirngespinst impfen bitte!

Ps. Ähnliche Aktionen gab es auch schon in den USA über die vergangenen Monate. Siehe z.B. hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/2020/12/01/das-wichtigste-zum-aktuellen-zeitgeschehen-november-2020/

© by DudeWEblog

3 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, Kurzclips, Menschen, NWO, Recht, Schönes, Sinn, Zitate

3 Antworten zu “Polnischer Pastor in Calgary schmeisst Nazi-Gestapo-Bullerei-Bande von seinem Grundstück

  1. Die sind aber verdammt schwerhörig …

    Gefällt mir

  2. Dafür werden sie entsprechend ‚geschult‘ konditioniert.
    Hat den Pastor aber nicht gross gekümmert. Bei dem Tonfall kapierts irgendwann auch noch der hinterletzte pawlowsche Hund… 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Der polnische Pastor sollte sich warm anziehen – die Gestapo-Bande wird bald wieder erscheinen…

    https://truthunmuted.org/police-block-and-barricade-canadian-church-over-covid-19-violations/

    Der Fall ist zwar nicht in Calgary – aber in Alberta…

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s