Lauschangriffe im täglichen Maskenball-Wahnsinn – Der Rest ist Schweigen

Der Zeiten Spott und Geißel:
Des Mächtigen Druck, des Stolzen Mißhandlung
– – – Des Rechtes Aufschub
Der Ämter Übermuth, und die Schmach,
die Unwerth Schweigendem Verdienst erweist
{Shakespeare; Hamlet}


Lauschangriffe:

Im Discounter: junge Mutter versucht ihrem Kleinkind im Buggywagen eine Stoffmaske in Kindergröße aufzuziehen, ringt mit dem sich wehrenden Kleinen, Wimmern, Zischeln der Mutter; älterer Mann: „Na, na, pscht, die Mami meints doch nur gut“; jüngerer Mann: „Hören Sie doch auf Ihr Kind so zu quälen“; älterer Mann: „Was geht Sie denn das an, halten Sie doch den Mund“; junge Mutter hastig raus aus dem Laden

In der Tram: vor der Rollstuhlrampe wartet eine verwelkte Person mit grau eingefallenem Gesicht darauf von der Begleitperson hochgeschoben zu werden. Die Maske sitzt schief und wirkt riesig im Gesicht, das eigentlich nur aus den tief in den Höhlen liegenden Augen und dieser Maske besteht. Die Atmung ist sehr flach – oder hat vielleicht vor längerer Zeit schon aufgehört..

Im Zeitungsladen: vor einer Auslage steht ein schwer atmender Mann, zieht die Maske runter, wischt sich kalten Schweiß aus den Augenwinkeln. Ein kleiner Junge zu seinem Vater: „Muß der jetzt Strafe zahlen?“; Vater: „250 Euro“; Verkäuferin: „Sie da, Maske wieder übers Gesicht“

Auf Arbeit: Kollege 1:“Der Sowieso sagt, er hätt sich viermal kurz hinterernander testen lassen; zweimal positiv, zweimal negativ“; Kollege 2:“Der hats gut, quarantänefrei und g’sund“

In der Bahn: Einer ohne Mundschutz; schräges Bankgegenüber: „Sie, da herin ist Maskenpflicht, gell“. „Bin befreit, weil Epileptiker“; schräges Bankgegenüber: „Sie wollen uns wohl alle umbringen“; rückwärtiger Sitznachbar dreht sich zurück: „Maske auf, oder Du fangst Dir eine“

In der Einkaufsstraße: mittelaltes Paar; Sie: „Zieh Deine Maske auf“; Er: „Wieso, hier ist keine Maskenpflicht“; Sie: „Doch, dort vorn ist ein Schild“; Er: „Gilt aber nicht für hier“; Passantin: „Schämen Sie sich, meine 6-jährige kommt mit der Maske klar, und Sie schaffen das nicht?“; Er: „Geht Sie nix an“; Sie: „Mit Dir muß man sich nur schämen, kann mit Dir nirgends hin“; Er: „Ihr seid ja alle hysterisch“; Sie: „War das letzte Mal, daß ich mit Dir noch mal irgendwo hingehe“

In der Wohnung: ältliche Dame; nimmt Einkaufzettel, schaut was ist dringend, dies und jenes; heute nimmer – seit zwei Wochen keinen Schritt mehr raus, denkt: „kann das Maskending nicht mehr tragen, krieg nicht gescheit Luft“, gießt sich Teebeutel auf – ohne Milch

In der Klasse: Lehrerin: „J.., hör auf immer an der Maske zu nesteln, die sitzt schon gut“; die meisten Schüler schauen schon nicht mehr hin, kennen das schon, macht die dauernd.
J.: „ich hab Entzündung am Mundwinkel, das tut weh“; Schüler: „Is ja eklig, gut daß man’s nicht seh’n muß“; Feixen der Anderen; Lehrerin: „Schluß jetzt! Ich kann nicht die ganze Zeit mit Euch vertun. Weiter jetzt ..“
Die Tage darauf: J. sitzt ganz hinten in der Ecke, doppelte Abstandsregel – ohne Maske – mit Attest befreit, kriegt hinten nichts mehr mit; weint nach der Schule; trägt jetzt freiwillig wieder die Maske, um wieder zwischen Anderen sitzen zu dürfen; Unter der Maske breitet sich Ausschlag über die Lippen aus; spricht kaum mehr; mehr Ruhe in der Klasse seit Maskenpflicht

Im Heim: Pflegerin: „Fr. L. Sie müssen fei schon auch wollen“; kann kaum vom Bett aufstehen; fast das Laufen verlernt; vom Bett zum Waschbecken geführt; Essen wieder im Bett; Windel voll; Pflegedienstleitung: „Anweisung: Gemeinschaftsspeiseraum zu, Essen aufs Zimmer, nicht auf Gang raus, Besuchsperre“; Pfleger, rüstet auf bevor er reingeht: Handschuh, FFP2-Maske, Schutzanzug, Schutzbrille; Bewohner schreit; kann das Wesen das reinkommt nicht erkennen; nachher alles wieder vergessen; mag nicht mehr ..
„Aber Fr. L. Sie müssen halt auch wollen und sich dranhalten“

Im Chat: weiblich, anonym: „ich kann nicht mehr, überall Maske“; Antwort: „Sperr Dich doch nicht so dagegen, ist eine Frage der Einstellung dazu“; weiblich, anonym: „ich wurde mißbraucht, und dabei wurde mir der Mund verbunden, die Täter hatten Tücher vor; ich lebe in einem Albtraum“

Forenbeiträge im Netz: was man alles mit ‚Maskenverweigerern’ anstellen sollte:
Gesundheitskarte einziehen, anzeigen, Kinder wegnehmen, psychiatrisieren, einsperren, internieren, enteignen, zwangssterilisieren, verprügeln, den Hals umdrehen, mit perverser Phantasie totfoltern, zerstückeln, verbrennen

*

„ .. Der Rest ist Schweigen ..“ {Hamlet; Schluß}


Autor: PegasusImJoche

Empfehlung: Englischer TV-Moderator demonstriert wie man am sinnvollsten mit Maulkörben verfährt und spricht dazu das Wesentlichste kurz und knackig in weniger als 30 Sekunden deutlich aus

8 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Menschen, Religion, Sinn, Zitate

8 Antworten zu “Lauschangriffe im täglichen Maskenball-Wahnsinn – Der Rest ist Schweigen

  1. Manfred von Rheden

    Ich denke es mir mal anders herum: Montag morgen, Merkel steht auf, nanu, Licht geht nicht an, Heizung kalt, Busse fahren nicht, draussen alles dunkel? Keiner geht mehr zur Arbeit, keine Geschäfte offen, keine Steuern mehr für die Politikverbrecher……Ende des Corona- und Politikerdramas.
    Ära Merkel wird aus den Geschichtsbüchern getilgt.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Die wichtigsten Meldungen vom 6. Dezember 2020 | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  3. No_NWO

    Merkel dann am Ende so, wie am Ende der Führer!?

    Gefällt mir

  4. Gibt auch andere, mutige Menschen. So eben gesehen, Dauer ca 5 Minuten: https://t.me/GlobalesErwachen/677
    Ein Polizist geigt seinen systemtreuen Kollegen die Meinung. Es muss und es wird Konsequenzen für Merkels Schergen geben. Dieses Unrecht wird nicht vergessen werden.

    Gefällt mir

  5. xyz

    Was ein universeller Artikel!
    Lässt sich jeweils in eine andere Sprache übersetzt jeden Tach neu als Tagesbeobachtung aus dem angeblich jeweiligen Land bringen/verkaufen.
    Pulitzer verdächtig 😉 !
    Uiiih, aber in Spanien regt sich der ‚Faschismus‘ schon wieder-pöhse Offiziere und sogar Generäle, latürnich ALLE Franco-Fans!-drohen gar, den gesamten roten sektiererischen Mob endlich erschießen zu wollen…
    Aus der Lügenschleuder „Deutsch“ RT:
    „Laut einem Bericht von Ralf Streck auf telepolis soll der pensionierte General Francisco Beca sich sogar einen Massenmord, der die Shoa noch in den Schatten stellen würde, wünschen. In der WhatsApp-Gruppe soll Beca geschrieben haben:

    „Es bleibt keine andere Möglichkeit, als damit zu beginnen, 26 Millionen Hurensöhne zu erschießen.“

    Das entspricht etwas mehr als der Hälfte der spanischen Bevölkerung. Zudem soll der ehemalige General der Luftwaffe noch hinzugefügt haben: „Ich glaube, dass ich mit den 26 Millionen noch zu kurz gegriffen habe!!!!!!!!“ Franco sei der „Einzigartige“ und die linken Kräfte im Land stellten den Krebs dar. Ein weiterer General im Ruhestand soll geschrieben haben:

    „Bereitet euch auf den Kampf vor! Holen wir uns die Roten!!! Kopf hoch und auf zum Kampf!“

    Beleidigt werden neben linken Politikern und deren Sympathisanten und Wählern unter anderem auch Homosexuelle, Feministinnen und katalanische und baskische Separatisten.“
    ——————————————————————————-
    Man MERKEL: Auf der RT-LügenJxdenJaucheSchleuder darf die Shoa und insgesamt das IMT Nürnberg-Narrativ NIE fehlen-alles latürnich nur purer ‚Zufall‘ 😉 !
    Derweil kriegen nicht alle das Gleiche-unsere armen ewigen als Opfer verkleideten Täter zum Bleistift:

    DIENSTAG, 01. Dezember 2020

    8.50 Uhr
    Israels Impfstoff
    Der Covid-19-Impfstoff des Israelischen Instituts für biologische Forschung in Nes Tziona, benötigt nur eine Dosis, und nicht zwei, wie die Impfungen von Moderna und Pfizer, wie der Generaldirektor des Zentrums am Montag gegenüber der Regierung bekannt gab.

    Professor Shmuel Shapira sprach vor dem Wissenschafts- und Technologieausschuss der Knesset darüber, dass die dritte und letzte Phase der Tests am Menschen voraussichtlich im April beginnen wird und die Verteilung des Impfstoffs bereits im nächsten Sommer erfolgen könnte. Er fügte hinzu, dass bereits drei Millionen Einheiten des Impfstoffs hergestellt wurden und dass Israel die Kapazitäten besitzt, insgesamt 15 Millionen zu produzieren.

    Ein Vorteil des Impfstoffes läge in seiner Sicherheit. Shapira sagte, die Freiwilligen in der Studie hätten «sehr geringe» Nebenwirkungen erlitten. Phase 2 der Studie könnte in einer Woche bis zu 10 Tagen beginnen.

    Ebenfalls habe der israelische Impfstoff «einen wissenschaftlichen Fuß fest auf dem Boden, denn, es ist kein neuer RNA-Impfstoff.» Er bezog sich auf die Tatsache, dass sowohl Pfizer- als auch Modernas Impfstoffe mit der Messenger-RNA arbeiten, eine Methode, die bisher noch nie für die Verwendung in Impfstoffen zugelassen wurde.

    «Andere Unternehmen auf der Welt [die Impfstoffe entwickeln] sind nicht den Weg gegangen, den wir gegangen sind. Niemand sonst hat eine Sicherheitsakte wie unsere mit vier Tiermodellen eingereicht».

    Gefunden hier:
    https://www.tachles.ch/corona
    Der LiveTicker+++ berichtet laufend über Entwicklungen rund um das Coronavirus aus der jüdischen Schweiz und darüber hinaus. Der Serviceteil mit Notfallnummern findet sich am Ende jedes Tageseintrages.
    ——————————————————————————
    …aus der jüdischen Schweiz-herrlich! Und sogar darüber hinaus…, ein Schelm, wer sich alles verjüxelt denkt 😉 !
    Aber gut, für die ewigen gelernten VollPfosten und VollMungos was versöhnliches zum Schluss:
    „No Pasaran!“
    Lasst uns endlich alle Natsies und Faschisten fangen *LOL*.
    Wehret den Anfängen *LÖL*
    Shalömle

    Gefällt mir

  6. xyz

    Sei auch du-in nachfolgendem Sinne wenigstens-ENDLICH NAZI 😉 !!!
    ” N. A. Z. I. = – Nicht – An – Zwangsimpfungen – Interessiert ! – ”
    Hail Corinna!

    Gefällt mir

  7. Pingback: Endzeit-Umschau – Dezember 2020 – Deutsches Herz

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s