Jetzt haben sies geschafft: Wordpiss killt den schönen alten Classic Editor und ersetzt ihn durch diesen BeepBoop-Mist! – UPDATE: Problem gelöst / ausgetrickst!

Nachtrag 3. Oktober: Einen grossen Dank an Teutoburgswälder, die einen sehr versteckten Trick herausgefunden hat, wie man doch noch in den schönen alten Classic Editor reinkommt. Sie war so nett, zwei Printscreens anzufertigen in Ihrem Artikel „Wie man den klassischen Editor einstellen kann„.

Allerdings muss man das jedes Mal wieder aufs Neue einstellen, und hat man ein Lesezeichen für direkten Zugriff auf einen bestehenden Artikel / Seite, oder will via Dashboard -> Beiträge/Seiten einen bestehenden Artikel bearbeiten, kommt automatisch immer wieder der neue BeepBoop-Mist.

Das lässt sich allerdings auf zwei Arten austrickens.

  1. Bearbeiten per Lesezeichen: Beim bestehenden Lesezeichen, z.B. dudeweblog.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=16858&action=edit muss man hinten einfach &classic-editor ergänzen. -> dudeweblog.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=16858&action=edit&classic-editor
  2. Bearbeiten per Dashboard: Entweder direkt anklicken und den Link in der URL wie unter Punkt 1 ergänzen oder unterhalb des Beitrags/Seitentitels auf Klassischer Editor klicken, und bestätigen.

Bleibt zu wünschen, dass dieser Trick nicht auch demnächst verumöglicht wird. Das untenstehende hat sich damit erledigt. Ich sage schon seit dem Release dieses BeepBoop-Kindergartens anno 2014, dass ich weiter hier publizieren werden, solange der schöne alte Editor und das schöne alte Dashboard bestehen bleiben..

Das wird mein erster und letzter Artikel mit diesem neuen Terror-Editor sein. Man fühlt sich wie im Kindergarten.

Damit wars das mit meiner Publikationstätigkeit bei Wordpiss. Es wird auch keine Änderungen an bestehenden Artikeln und Seiten mehr geben, denn dieser Bullshit ist schlicht nicht praktikabel, auch wenn Wordfuck haufenweise blabla rausposaunt -> https://wordpress.com/support/wordpress-com-classic-editor-deprecation-faqs/#why-have-you-changed-the-editor.

So lange das schöne alte WP-Admin-Dashboard bestehen bleibt, werde ich die Seite auf administrativer Ebene weiterbetreiben. Mehr geht – abgesehen von oben schon Erwähntem auch nicht, wenn einem mitten im Artikel der Browser abkackt, dank dieser super tollen BeepBoopBullshit-Zwängelei seitens WordFuck.

Wie es die anderen DWB-Autoren handhaben, bleibt ihnen überlassen.

Ab sofort wird zuoberst unter Aktuell auf den Postkasten für das Wichtigste zum aktuellen Zeitgeschehen verwiesen. Zumindest falls das mit diesem Wordpiss-Terror geht. Ansonsten mach ich den Kommentarstrang auf.

Mehr zum Thema -> https://dudeweblog.wordpress.com/tag/wordpiss/

 

15 Kommentare

Eingeordnet unter Bilder, Bildung, Freiheit, Manipulation, Medien, Menschen, Recht, Sinn, Technik

15 Antworten zu “Jetzt haben sies geschafft: Wordpiss killt den schönen alten Classic Editor und ersetzt ihn durch diesen BeepBoop-Mist! – UPDATE: Problem gelöst / ausgetrickst!

  1. Also ich nehme immer den klassischen Editor. Das geht auch und ich hoffe, das bleibt so. Man muß nur ein paar Dinge beachten.

    Liken

  2. Gestern ging das noch. Seit heute nicht mehr! Sonst sag mir wie ich in den alten wp-admin-Editor reinkomme und nicht den Block-Bullshit wie im Printscreen oben.

    Nachtrag:
    So sollte das aussehen. Lässt sich aber nicht mehr so einstellen.

    Liken

  3. Url:
    https://xxx/wp-admin/index.php
    bei den 3 x den blognamen eingeben.
    Beiträge => erstellen, auf den blauen Pfeil rechts neben dem Wort „erstellen“ klicken, dann „klassischer Editor“ wählen.
    Sonst kommt der blog editor.

    Liken

  4. Welcher blaue Pfeil???

    Ps.
    „We know it can be frustrating to get used to an online tool only to see it change or go away. Retiring an entire editor — the place where you publish posts and pages on WordPress.com — is not something we would ever do on a whim. What inspired us to take this decision is blablablabeepboop.“
    https://wordpress.com/support/replacing-the-older-wordpress-com-editor-with-the-wordpress-block-editor/

    Liken

  5. der blaue Pfeil neben dem Wort erstellen.

    Liken

  6. Wo siehst Du denn auf dem Printscreen einen blauen Pfeil neben Erstellen???

    Bei mir wird Erstellen blau, wenn ich mit der Maus drüber fahre, und rechts und links davon ist schwarz. Einen Pfeil seh ich da nirgends.

    Liken

  7. ganz oben steht „Beiträge“ und daneben steht „erstellen“.

    Gefällt 1 Person

  8. Ja, ich weiss. Trotzdem kein blauer Pfeil (auch im popup-menu von Beiträge nicht). Mach doch einfach nen Printscreen mit Markierung.

    Liken

  9. in deinem Bildschirmscreen ist auch der blaue Pfeil zu sehen! Schau doch einfach oben.
    wie man hier fotos anhängen kann, weiß ich nicht. Ich habe 2 gemacht.

    Gefällt 1 Person

  10. Beim bearbeiten kommt man auch in den klassischen Editor. Auch auf „alle Beiträge“ und dann hat man unter dem bereits geschriebenen Artikel ja die Möglichkeit, zwischen dem neuen Editor und dem klassischen zu wählen. Ist zwar umständlich, geht aber übers dashboard.

    Liken

  11. Ja, hab ich ins Update – inkl. Printscreens – mitaufgenommen. Mir gefällt die Lösung mit dem URL-Code aber besser, weil ich dann nicht mehr blöd bestätigen muss jedesmal. 🙂

    Liken

  12. Also den neuen Block-Editor gibts nun aber schon seit mind. 4 Monaten! Der alte, klassische Editor besteht seither weiterhin.
    Das leidige „BeepBoop“ (hier dokumentiert: https://ultimativefrechheitonline.wordpress.com/) ist derweil abgeschafft worden, also die ewige Ladezeit und vor allem der rosa Babywickeltisch. der ja drohte, den klassischen Editor zu verdrängen und bei dem man sich fühlte, als solle man nun Windeln wechseln, anstatt Beiträge zu erarbeiten.
    Der neue Editor ist also nicht mehr beepboop, das muß man dem WorpDress-Team gegenüber fairer Weise zum Ausdruck bringen, bei aller berechtigten sonstigen Kritik.
    Umständlich ist tatsächlich, wieder zum klassischen Editor zu gelangen, wenn man einmal den neuen freigeschaltet hat. Dem neuen Editor wird also der Vorrang eingeräumt, was sehr nervig ist und zuviel Clickerei erfordert. Das muß vonseiten WorpDress noch verbessert werden.
    Übrigens kann man bei Bearbeitung eines Artikels im neuen Editor zusätzlich den alten benutzen – das heißt, es besteht neben den etlichen modernen Scriptblocks auch die zusätzl. Option den classic editor zu aktivieren und innerhalb des Entwurfs-Bogen mit dem klassischen Editor zu arbeiten. Insofern ist es also ein Kompromiss und bislang hält man sich an das Versprechen, daß der klassische Editor nicht enfernt wird.

    Ansonsten stimme ich aber ein: Es wird dem modernen Script-Scheiss gefrönt und WorpDress hat hierdurch seinen alten Charakter verloren, es wird alles zum SEO + AMP Einheitsbrei und Google lenkt das Geschehen. Diesem ist es dann auch geschuldet, daß etliche der alten WorpDress-Themes nicht mehr angeboten werden, zumal die wenigen schönen nicht mehr, also chateau, pillcrow, manifest und andere. Nur wir, die wir dereinst unsere Heimat in eben jenen ollen historischen WorpDress-Hütten gefunden haben, dürfen auch da wohnen bleiben, ich in meinem glorwürdigen Hause Chateau und Du ja in diesem Theme (ist es pillcrow?). Wir sind also lebende Legende. 🙂

    Gefällt 1 Person

  13. Ja, liebe Legende, es ist Pilcrow. 🙂
    Und ja, das muss man WordPiss zugute halten, dass wir hier trotz allem noch wohnen bleiben dürfen (apropos wohnen bekommst du in nächster Zeit mal noch Epost oder Partis-Eintrag).

    Was BeepBoop betrifft, weiss ich schon. Aber seit 2014 Wordfuck mit BeepBoop rauskam, ist alles, was sie seither fabriziert haben, einfach BeepBoop. Perfekte Namensgebung für ihren eigenen Bullshit. 🙂

    Ps. Hatte mich schon gewundert, wo Dein Kommentar hierzu bleibt. 😉
    Pps. Hoffe dem Erzketzer gehts gut. 😀

    Nachtrag:

    Du bist – wie ich auch – natürlich Ehrenmitglied in der WordFuck-Blacklist -> https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/17/wichtige-mitteilung-fuer-kommentatoren-wordpiss-verfrachtet-leider-fast-alle-kommentare-in-den-papierkorb-und-wir-muessen-sie-da-rausfischen/

    Prost 😉

    Ps. Nimm hald meine Admin-Einladung endlich an, dann ist das Problem zumindest hier gelöst. 😉

    Nachtrag 2:

    Eben festgestellt, dass Dir die Mitgliedschaft im erlauchten BlackList-Club offenbar doch verwährt bleibt!
    „vor 5 Stunden – Kommentarstatus wurde geändert zu trash

    vor 5 Stunden – Akismet hat diesen Kommentar als Spam erkannt.“

    Liken

  14. Als Akismetspammer ausgewiesen zu werden ist aber kein schönes Gefühl. Dachte es wär, weil ich das Wort guugel in seiner echten Schreibweise eingesetzt habe und damit aus Versehen gegen Deine vernünftigen Kommentarrichtlinien verstossen hätte.
    Aber umso mehr nochmal Danke für die ewige Einladung als Admin, doch das nur, um sauber kommentieren zu können, finde ich etwas übertrieben und alle anderen ehrenvollen Aufgaben wären mir ja zuviel.

    „bekommst du in nächster Zeit mal noch Epost “ Da freue ich mich (was in letzter Zeit selten vorkommt); aber bitte per Partis, mein Email Anbieter hat sich verabschiedet und jegliche Errichtung irgendeines neuen umständlichen accounts ist mir zuviel.

    Dem Erzketzer gehts nicht so gut, ich glaub, er hat eine Identitätskrise.

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s