Was Corona, CO2 und Weltdiktatur mit dem Nationalstaat zu tun haben

Die mit Corona gegebene forcierte Schwächung der Nationalstaaten ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg hin zu einer Weltdiktatur.

Doch nichts wäre absurder, als den Nationalstaat nostalgisch zu verklären. Denn es war der Nationalstaat, der seine „Bürger“ so dermaßen veruntertänigt bzw. verdummt hat, daß eine Weltdiktatur in die Nähe des Denkbaren und Möglichen hat rücken können. Der Begriff „Bürger“ im vorhergehenden Satz schließt die sogenannte politische Klasse mit ein.

Je einfacher eine Wahrheit, um so gefürchteter ist sie.

Im Angesicht einer von der allgemeinen technologischen Entwicklung hervorgerufenen und zuletzt chronisch gewordenen Krise von Kapital und Profit ist der Nationalstaat nicht mehr funktionell. Ist dieser doch zu dem alleinigen Zweck errichtet worden, eben jene sozialtechnischen Institutionen zu entwickeln, welche den Untertanen ideologisch so dressieren und formieren, daß er sich die Forderungen von Kapital und Profit zueigen macht und sich deren Zwängen willfährig unterwirft — siehe hier insbesondere auch die nationalstaatlichen Politiker-Kasten aus ja nicht etwa Eliten, sondern aus demokr-artigen Untertanen. Was letzteres eine auf Kapital und Profit gegründete Machtentfaltung von tatsächlichen Eliten überhaupt erst ermöglicht hat. Letztere Möglichkeit endet nun mit der chronisch gewordenen Krise von Kapital und Profit. Die tatsächlichen Eliten aber willigen nicht in ihren Untergang ein und marschieren logisch folgerichtig in eine Weltdiktatur. Der leicht täusch- und manipulierbare nationalstaatlich formierte Untertan marschiert brav und demokr-artig mit.

Die globalen Eliten sind nichts weniger als GEZWUNGEN, ihre Macht auf eine neue ökonomische und sozialtechnische Basis zu stellen, nämlich auf eine in KZ-ähnlichen Formen betriebene Zwangsarbeit (eben dazu die „5G-Smart Cities“!). Letzteres der harte Kern einer Weltdiktatur, in welcher Künstliche Intelligenz das Überwachen und Strafen der Zwangsarbeiter mit technischen Mitteln exekutieren soll: Chipping; Tracking ID; 5G-Smart City; ein Sozialpunkte-System, das um einen mittels Blockchain bilanzierten CO2-Fußabdruck kreist, als Grundlage von Belohnung und Bestrafung; Bestrafen bzw. Zufügen von Schmerzen oder Tötungen mittels von satellitengestützten Remote-Techniken auf der Basis von Explosivstoffen (Mini-Drohnen), gerichteter Energie, Schall, Nanobots.

Dieser Weltstaat wird unmittelbar als horrible Dystopie sichtbar. Doch dies ist der (noch bestehende) Nationalstaat ebenso. Nur, daß die Dystopie namens Nationalstaat eine bekannte ist, die deswegen weniger übel als der Weltstaat erscheint.

Kurzer EXKURS zum ökonomischen Hintergrund der Krise von Kapital und Profit ==> Profit ziehen kann das Kapital allein aus der in WARENPRODUKTIONEN eingesetzten leiblich-händischen Arbeit. Aufgrund der technologischen Entwicklungen der vergangenen 120 Jahre, insbesondere aber der vergangenen 50 Jahre, ist das Volumen jener Arbeit beschleunigt geschrumpft. Ebenfalls infolge von fortlaufenden technologischen Effizienzsteigerungen ist ein sogenannter „Investitionsnotstand“ eingetreten: Das Volumen des Kapitalbedarfs von Warenproduktionen und so zugleich die zahlungsfähige Nachfrage sinken, was allein durch stetig wachsende Investitionen in Warenproduktionen ausgeglichen werden könnte. Eben dies blind und mit allen Mitteln und wiederum technologisch effizienzsteigernd anzustreben, hat die Krise von Kapital und Profit jedoch nur noch beschleunigen müssen. [Ende Exkurs]

All dies ist kein ökonomisches Geheimwissen. Auch wenn solches Wissen an den zur Heranbildung von politischen und Funktionseliten ausgerichteten Universitäten selbstverständlich nicht gelehrt wird, so ist es in den Denkfabriken der Eliten bekannt. Spätestens ab etwa 1960 machten die Welt-Topeliten sich energisch daran, diejenigen Technologien zu entwickeln, mittels derer die Abkehr von Kapital und Profit durch einen zukünftigen schnellen Wechsel hin zu einem auf nackter Sklaverei beruhenden Weltstaat vollzogen werden kann. Der Fahrplan dieses Wechsels folgt den allbekannten Agenden 2010 und folgende.

Der Weltstaat, die Weltdiktatur, die Neue Weltordnung (NWO) sind in der öffentlichen Debatte böse Schreckgespenster.

Es wird so getan, als sei der Nationalstaat hingegen ein Hort der Freiheit, Zivilisation, Rechtlichkeit, Demokratie und menschlichen Entfaltung gewesen. Dies war er nie, diese Auffassung ist Propaganda.

Keine bisherige Form von Gesellschaft und Herrschaft hat den Menschen mehr degradiert und deformiert als jener vielgepriesene moderne Nationalstaat. Der nationalstaatlich geprägte Mensch ist im Höchstmaße paranoid sowie feinselig gegen sich und andere; im Höchstmaße denkunfähig und konsumistisch; im Höchstmaße untertänig und manipulierbar. Er fürchtet Wahrheit und Freiheit wie der Teufel das Weihwasser und giert geradezu nach Obrigkeiten und nach ihm von den Denkfabriken der Topeliten medial bereitgestellten virtuellen Realitäten.

Wohlgemerkt bestehen jene sichtbaren nationalstaatlichen „Obrigkeiten“ nicht aus wirklichen Machteliten; es sind Funktionseliten im Sinne von „Obertanen“, die sich in ihrem Fühlen, Denken und Wollen in nichts von den ihnen unterstellten Untertanen unterscheiden. Ein Diktum Nietzsches beschreibt diese Sachlage nüchtern:

„Die moderne Form von Herrschaft ist eine von Sklaven über Sklaven.“

Nichts wäre absurder, als den Untergang des Nationalstaats mit nostalgischer Sehnsucht zu beklagen. Geht mit dem Untergang des Nationalstaats doch vor allem auch sein zentrales Instrument der Veruntertänigung des Menschen unter, die STAATSSCHULE. Und so auch ist die Aussicht auf den Weltstaat zwar vollauf erschreckend, doch ist die Furcht vor diesem Weltstaat womöglich das einzige taugliche Mittel, den Untertanen aus seinem emotional, intellektuell und politisch zutiefst degradierten Zustand ins wirkliche Leben zurückzuholen. Läßt sich doch unmißverständlich wissen, daß der anstehende Wechsel hin zum Weltstaat bis zu 14 von 15 Erdbewohnern das Leben kosten wird. Und so auch 14 von 15 Untertanen! So will es die innere Herrschaftslogik des Weltstaats.

Sprechen wir es aus: Weltstaat heißt offene Sklaverei und globaler Genozid. Davor retten kann allein die Abkehr vom Untertanentum, die Rückeroberung der eigenen Kräfte, das Zusammenleben mit anderen gedeihlich zu gestalten.

Vollauf nachvollziehbarbar wird die hier vertretene Kritik des Nationalstaats mit einer von Anne Querrien vorgelegten Recherche zur Entstehungsgeschichte der Staatsschule bis zurück ins 17. Jahrhundert und früher.

Wenn der Satz «Wahrheit heilt» überhaupt irgendeine Bedeutung haben sollte, dann mit dieser Arbeit von Anne Querrien, die aufdeckt, wer und was der nationalstaatliche „Bürger“ tatsächlich ist bzw. was die Eliten mithilfe der Staatsschule aus ihm gemacht haben.

Die staatliche Grundschule ist das zentrale sozialtechnische Instrument zur Formung des nationalstaatlichen Untertanen. Jenes Untertanen, unter dessen Augen – und teils sogar mit dessen Mitwirkung! – all der mörderische politische Horror der vergangenen 120 Jahre geschehen konnte.

In Rede steht jener Untertan, der von der Staatsschule allen Vermögens zu eigenständigem Fühlen, Denken und Wollen so sehr beraubt wurde, daß er nun der Propaganda vom bösen Klimakiller CO2 oder der Mär von der Corona-Pandemie aufsitzt. Oder der gläubig an den Mündern von unzulänglich gebildeten Professoren hängt, die nun den Imperialismus oder die Schafsherde zu erklären versuchen; ein eitel Unterfangen, denn in politischer Ökonomie des Kapitals sind die Herren Ganser und Mausfeld ebenso unwissend wie ihre Fangemeinde. Der sie zudem nicht einmal die halbe Wahrheit erzählen, wenn nur an kommerziell und militärisch eingesetztes Engineering des Wetters/Klimas und des geologischen Untergrunds gedacht wird.

Autor: No_NWO

13 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Geopolitik, Klimakontrolle, Korruption, Manipulation, Menschen, NWO, Philosophie, Recht, Zitate

13 Antworten zu “Was Corona, CO2 und Weltdiktatur mit dem Nationalstaat zu tun haben

  1. abendgluehen

    Hm, erst einmal fände ich es positiv, sich auf die eigenen Wurzeln zu besinnen. Und dann ist es doch gar nicht so, daß niemand mit niemandem was zu tun haben möchte. Die derzeitige weltweite Bewegung WWG1WGA! zeigt das doch überdeutlich. Wir sind und wir fühlen uns vernetzt, alle friedlichen, hellen Kräfte. Wir brauchen einander. Und dennoch hat auch dem letzten Deppen die gegenwärtige Krise gezeigt, daß wir wieder verstärkt regional produzieren müssen. Das verstehe ich auch unter Stärkung des Nationalen, Bewußtwerdung und dadurch Stärkung der eigenen Scholle.
    Und spielen Sie dicho nicht die Leute gegeneinander aus: Wir brauchen beides. Wir müssen raus aus dem Dualismus, dem Gegeneinander! Aber hin zur Polarität. Dem Zustand, in welchem beide Seiten einander brauchen und bedingen… und sich dessen bewußt sind.
    Ganser spricht „nur“ einen, aber einen sehr wichtigen Aspekt an.
    Mausfeld hat gute Basisaufklärung gemacht, sich auf seine Vorläufer berufend. Aber dann biegt er mir zu radikal nach links ab. Da fehlt etwas.
    Wir sind viele. Ich erwarte nicht von einem Erlöser aus dem Außen die Lösung für alle. Das Wissen davon schlummert in einem jeden von uns.

    Liken

  2. s.m.h.g.

    Leider wieder ne Fahrkarte, keine Zehn 😦 .
    Dazu auch noch teils recht anmaßend-mit belehrendem Exkurs…
    Da helfen auch noch so richtige Aufzählungen der technischen Aspekte und Agendanamen mit der entsprechenden Verlinkung auf in der jeweiligen Sache gute Artikel dieses Blogs drüber hinweg-wenn die analytische Basis auf dem Kopf steht-und als Quintessenzen vollkommen unsauber hergeleitete Behauptungen aufgestellt werden.

    Was dabei rauskommt, ist das zersetzerische Element-welches mittels dieser 68er Sozialtante (verlinkt aus der stinkezeitung die mit den 3 satanischen Möntschenfroinden) transportiert wird-„Kritik des Nationalstaates“…, wem das EINZIG nützt und bei dem jetzigen „Bildungs“-und Bewusstseinszustand der Masse zusätzlich in die Hände spielt, sind DIEJENIGEN, die das planmäßig herbeigeführt haben!

    Die „Substanz“ und getarnte Ideologie des Autors selbst zeigt sich in der Reaktion auf meinen Kommentar:
    https***://dudeweblog.wordpress.com/2020/05/07/von-dem-verhaeltnisse-herr-und-knecht/comment-page-3/#comment-24766
    Es wird sich Dank Entlarvung in hochtrabendes „Beleidigtsein“ und „Respekt“ geflüchtet (obwohl auf diesem Blog Klartext herrscht! Dachte ich zumindest?)-da man in der Sache KEINE Argumente hat-um dann abschließend-vorbeugend 😉 den echten Marxisten rauszulassen:
    „Alle weiteren WordPress-Benachrichtigungen über deine Kommentare werden ungelesen dorthin verschoben werden, wo ihr Platz ist, in den Papierkorb. Ja, richtig bemerkt, ich bin nicht Mutter Theresa, sondern ein veritabler Untertanenfeind. Haben wir verstanden, werter smhg?“

    JA, ich habe verstanden und erkannt, WER und WAS du bist-sogar schon-bevor dir das selbst klar war!
    Einen „herzlichen“ Glückwunsch an Dude und das Redaktions-und Autorenkollektiv, zu dieser Bereicherung an Vielfalt…
    Lassen wir zum Abschluss Rakowski das höchstleuchtende Wort (Auszug aus dem Protokoll, das der neue Autor wwohl scheuen wird, wie der Teufel das Weihwasser *LOL*):

    Rak.: Nein, nichts von Esoterik. Im Gegenteil ‑ ich werde es Ihnen mit der Klarheit des hellen Mittags zeigen. Der Marxismus, noch ehe er ein philosophisches System, ein System der Wirtschaft oder Politik ist, ist eine Verschwörung für die Revolution. Und da die Revolution für uns die einzige absolute Wirklichkeit ist, so sind Philosophie, Wirtschaft und Politik nur insoweit Wahrheit, als sie zur Revolution führen. Die innere, sagen wir die subjektive Wahrheit in der Philosophie, Wirtschaft, Politik und auch in der Moral besteht überhaupt nicht, sie kann nur Wahrheit oder Irrtum im Sinne wissenschaftlicher Abstraktion sein. Diese aber ist für uns der Dialektik der Revolution untergeordnet ‑ der einzigen Wirklichkeit und darum der einzigen Wahrheit, und darum muß sie es auch für jeden echten Revolutionär, also auch für Marx, sein und sich also auch so auswirken. Erinnern Sie sich jenes Satzes von Lenin, als jemand ihm entgegenhielt, daß seine Absicht der Wirklichkeit entgegenstände?

    „Ich spüre es durch die Wirklichkeit“ sagte er. Glauben Sie, daß Lenin eine Albernheit gesagt hat? Nein, für ihn war jede Wirklichkeit relativ gegenüber der einen und absoluten: der Revolution.

    Marx war genial. Wenn sein Werk nur eine gründliche Kritik des Kapitals wäre, so stellte es schon eine wissenschaftliche Leistung ohnegleichen dar; aber wo es die Kategorie der Meisterwerke erreicht, da wird es zur ironischen Schöpfung: „Der Kommunismus muß triumphieren, weil sein Feind, das Kapital, ihm den Triumph verschafft.“ Das ist die Leitthese von Marx. Gibt es eine größere Ironie? Damit man ihm glaubte, genügte es, den Kapitalismus und den Kommunismus zu entpersönlichen, das menschliche Wesen in ein rationales Wesen zu verwandeln wie ein wunderbarer Taschenspieler. Das war sein geniales Hilfsmittel, um den Kapitalisten, die die Wirklichkeit des Kapitals darstellen, zu sagen, daß der Kommunismus durch ihre angeborene Idiotie triumphieren würde. Denn ohne die dauernde Idiotie des ‚homo oeconomicus‘ kann es in ihm nicht den von Marx proklamierten dauernden inneren Widerspruch geben. Zu erreichen, daß der ‚homo sapiens‘ sich in den ‚homo stultus‘ verwandelt, heißt eine magische Macht zu besitzen, heißt fähig zu sein zu bewirken, daß der Mensch auf der zoologischen Leiter wieder bis zur untersten Stufe herabsteigt, nämlich zur Bestie. Nur weil die Existenz des ‚homo stultus‘ in dieser Epoche der Höhe des Kapitalismus gegeben ist, kann Marx seine axiomatische Gleichung formulieren: Innerer Widerspruch + Zeit = Kommunismus. Glauben Sie mir, wenn wir Eingeweihten ein Bild von Marx sehen, selbst wenn es sich hier über dem Haupteingang der Lubjanka brüstet, können wir einen inneren Lachanfall nicht unterdrücken ‑ wir sehen ihn hinter seinem Bartfußsack über die ganze Menschheit lachen.

    Kuz.: Sind Sie tatsächlich im Stande, sich über den wunderbarsten Gelehrten der Epoche lustig zu machen?

    Rak.: Ich mich lustig machen? Nein ‑ das ist Bewunderung! Damit es Marx glücken konnte, so viele Männer der Wissenschaft zu täuschen, mußte er ihnen allen überlegen sein. Jetzt aber, um Marx in seiner ganzen Größe beurteilen zu können, müssen wir uns den wirklichen Marx anschauen, den Revolutionär, den Marx des kommunistischen Manifestes. Das heißt Marx den Konspirator, denn während seines ganzen Lebens lebte die Revolution ja schon im Zustand der Konspiration. Nicht umsonst dankt ja die Revolution ihre Erfolge und endlichen Siege diesen Männern der konspirativen Arbeit.

    Kuz.: Leugnen Sie also den dialektischen Prozeß der inneren Widersprüche des Kapitalismus im Endtriumph des Kommunismus?

    Rak.: Seien Sie versichert, daß, wenn Marx geglaubt hätte, daß der Sieg des Kommunismus lediglich durch den inneren Widerspruch im Kapitalismus kommen würde, so hätte er den inneren Widerspruch gewiß nicht ein einziges Mal auf den Tausenden von Seiten seines wissenschaftlich‑revolutionären Werkes erwähnt. Das wäre ein kategorischer Imperativ der wirklichen, nämlich revolutionären, nicht der wissenschaftlichen Natur von Marx gewesen. Ein Revolutionär, ein Konspirateur enthüllt doch niemals dem Gegner das Geheimnis seines Sieges. Er gibt ihm doch niemals Information ‑ er gibt ihm „Desinformation“, wie Sie es in der Gegenspionage zu tun pflegen. Nicht war?

    Liken

  3. „transportiert wird-„Kritik des Nationalstaates““

    Exakt diese berechtigte Kritik ist Grundlage für diesen Gastartikel!
    Denn der Nazi-Onal-Staat ist das Gift, das dem Inter-Nazi-Onal-Staat aka NWO überhaupt erst die Pforten öffnete und den Weg ebnete.
    -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

    Was deine Marx-Kritik betrifft – Danke Dir!

    Liken

  4. No_NWO

    Hi Dude, nein, keineswegs Marx-Kritik ist das, sondern Verwechslung! Verwechselt wird Marx mit seinen untertanenbuckligen vulgären Epigonen — Psy-Op at its worst! Diese von der Eliten-Propaganda liebevoll gepflegte und gehegte Verwechslung verhindert die Verbreitung eines politisch-ökonomischen Wissens, das verstehbar macht, was die wirkliche Ursache hinter der NWO-Strategie der globalen Top-Eliten ist. Jenes Wissen ist der Ariadne-Faden, der aus der Falle einer aus kruder Blutlinien-Esoterik gestrickten politischen Phantasiewelt hinausführt. Dem DudeWebLog gern das Angebot eines bisher nicht publizierten 60-seitigen Textes, der den Kerngehalt der 2400 eng bedruckten Seiten der drei Bände von «Das Kapital — Kritik der politischen Ökonomie» vorstellt. Kurz: Wider den Wahn und zurück in die wirkliche Wirklichkeit. Mit den analytischen Flutlichtanlagen der politischen Ökonomie von Marx sowie der von Nietzsche gegebenen Darstellung des grundlegenden ideologischen Axioms der Moderne, des Geist-Materie-Dualismus‘, Tageshelle in die Hexenküche der Dystopie-Produktionen eines jenem Geist-Materie-Dualismus entsprossenen Kapitals bringen.

    Liken

  5. s.m.h.g.

    WAS ist HIER los?
    Pennen HIER ALLE?
    HIER scheint wirklich-auch in der gesamten Redaktion und bei den Mitautoren-ABSOLUTE „Meinungsfreiheit“+schwerster Ecoli-Hirnschissvirus um sich gegriffen zu haben.
    Ich frag mich todernsthaft, WER hier ALLES in Wirklichkeit seine Hausaufgaben NICHT gemacht hat, das IHR hier auf diesen billigen aber gefährlichen marxistischen Trickbetrüger hereinfallt, ihm Gelegenheit bietet, sein widerliches gefährliches Gift auszuspritzen, den ich eigentlich in Gänze im anderen Strang und auch hier komplett entlarvt hatte.
    REICHEN euch ÜBER 100 Millionen Tote weltweit die auf HG-FM 32° und Satanist Karl Marx und all seinen eklen nachfolgenden Jünger (welche ich mir hier erspare, alle aufzuzählen) IMMER noch NICHT, ihr schnell mal „NaZi“-Plärrer?
    UND noch was, die ÜBER 60 Millionen Toten von WKII und Nachfolgejahren gehen ebenfalls eigentlich noch mit auf das Konto-der Grund ist einfach, WENN man seine Hausaufgaben gemacht hat-DENN, der stalinsche Bolschewismus war aktiv an der Kriegstreibung wie ebenso die „Westmächte“ (GB, F, USA) beteiligt, hinter denen immer DIESELBEN Kräfte standen, NICHT Hitler und eure Ahnen WAREN die Kriegsverbrecher!

    https://archive.org/details/dasschwarzbuchdeskommunismus

    Fragt euch doch mal, WARUM so ein Buch bei AMAZON/(((Bezos))) erst so ab 85,-EUrotz zu haben ist…

    Und auch der KulturMaxismus gehört zum Gift der ZERSETZUNG, die diese kleine anmaßende Marxistenratte hier per dieser „Dame“ A. Querrien eingeschleppt hat. Aber hier scheint ja keiner zu wissen, das die Abräumung der Nationalstaaten (mit allen Mitteln!) GANZ oben auf der JWO-Agenda steht.
    —————————————————————
    So, mein kleiner Froind mit der rotbesternten Bolschewikenkippa, nun noch mal zu dir!
    Du dich ironisch-dreist nennender „NO_NWO“-Spacken meinst also wirklich, du hättest mehr Reputation als ein höchstleuchtender HG-FM 33° und Ebräer/Insider aus dem engsten Umfeld von Leon „Trotzki“(Bronstein=Braunstein=Ebräer!), „Lenin“ (Cedernboom-Uljanow=anteilig ebr.-blütig) und auch „Stalin“(Djugaschwili=Judensohn=ebr.-blütig)???
    Das du bis jetzt hier damit durchgekommen bist, traurigst genug-ich hab die Fäulnis, Blut-und Leichengift wohl gerochen, wie du hier eingeschwebt bist-bevor du MimikryEggsbärte auch nur ahntest, das du mit mir KEINE Diskussion führen darfst!
    The Hidden Hand, Satanic-Gesten usw. usf. und ihre Bedeutung, wenn sie bei gewissen Personen etwas zu oft für „zufällig“ vorkommen kennst du Spast hoffentlich, oder 😉 ?
    https://viefag.wordpress.com/2013/06/14/die-verborgene-hand-die-die-weltgeschichte-pragt/
    Und nun wackel mit deinem 60 Seiten Sondergiftmüll ab, du Giftmischer-sonst leg ich noch ein paar Passagen Rakowski nach-dann sehen alle entweder deine beschnittene Rute oder mindest nen komplett nackten Shabbes-Goy…

    Liken

  6. No_NWO

    Hier nun die einfachste aller möglichen Definitionen von Dummheit — die Unfähigkeit, sich vorzustellen, von einer überlegenen Intelligenz manipuliert worden zu sein.

    Liken

  7. s.m.h.g.

    Oh je…, da du dich ja nur selbst meinen kannst.
    Onkel Rak hat es dir doch oben erklärt…, wie Marx, der mit dem Bartfußsack *LOL* es gemacht hat-ist auch nicht schlimm, das du blöder wie Kuzmin bist-auf den Marxen sind wie erläutert ja noch ganz andere wissenschaftliche Kapazunder wie du hereingefallen 😉 !
    Da ich mir Sorgen mache, das sich dein scheinbar nicht erweiterbarer 486 DX an dem ganzen aufhgehangen hat, wenn du hier mit solcher Selbstkritik öffentlich auftauchst:
    https***://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/wo-finde-ich-hilfe
    Entsternen kannst selbst-noch nicht deine Bolschewistenkippa (die lass mal noch so auf, dann kann eventuell dein geistiges Problem besser lokalisiert werden)-sondern den Link 😉 . Das andere schaffen hoffentlich die Nachfolger von Shlomo Freud, le Bon und Bernay… 😯

    PS.:
    Übrigens ist Mr. Burns im Steven (((Schwarzman)))-Strang heut frisch eingetroffen-auf dem Dokument findest du einen Nachfahren aus der Familie der Auftraggeber/Finanziers von Marxens Machwerken!
    So muß nicht der höchstleuchtende Rakowski alles selber machen…, sondern kann weiter ruhen im ewigen Osten.

    Liken

  8. No_NWO

    In der ewigen Dunkelheit gibt es ein Vorher und ein Nachher: Ein Vor dem einen und einzigen hellen Moment, und ein Danach. Die einen hatten ihren hellen Moment noch nicht und schlummern in seligem Unwissen; die anderen aber, die s.chon m.al h.ell g.ewesen sind, schlagen jeden nur erdenklichen Purzelbaum vor dem Schicksal und betteln zuletzt selbst den Teufel an, ihnen einen zweiten hellen Moment zu schenken. Selbst der aber verweigert sich und sagt: „Selig, die da arm sind im Geiste. Denn um Blitzbirnen schlage selbst ich, der in der Not Fliegen frißt, einen Riesenbogen: zu geschmacklos, einfach nur fad! Erfreut euch dieses Glückes, denn nur wenigen wird es zuteil.“

    Liken

  9. „In der xyz gibt es ein Vorher und ein Nachher: Ein Vor dem einen und einzigen hellen Moment, und ein Danach“

    Schon länger keinen so hanebüchenen Bullshit mehr gelesen!

    EWIG = ZEITLOS
    ergo ein Vorher und Nachher unmöglich!
    Siehe auch https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/07/bewusstsein-und-existenz/
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/04/09/ewiges-leben-und-scheinbare-verganglichkeit-der-tod-als-blosser-ubergang-im-zeitlosen-leben-des-ewigen-bewusstseins/

    Liken

  10. No_NWO

    Wieso, Dude, ist doch ganz einfach: Blitzbirne = einen einzigen hellen Moment im Leben; davor und danach Dunkelheit! In einem hast du unbedingt recht; Bullshit, darüber Witzchen zu machen. Als jemand, der im Laufe von 12 Jahren und davon 7 Jahren in Hochsicherheitsknästen viele viele Schwerstkriminelle kennengelernt hat, rieche ich „Milieu“ meilenweit gegen den Wind. Milieu ist eher selten psychopathisch oder schwerst persönlichkeitsgestört; meist geht es um magelnde Impulskontrolle: Im Grunde ganz liebe Typen, deren Schläfenlappen aber vernarbt oder beschädigt sind, sei es durch Unfall oder Mißhandlung durch prügelnde Erziehungspersonen. Doch sei es, wie es sei — einfach nach Gusto gewähren lassen, geht nicht. Ich habe Respekt und Mitgefühl gegenüber solchen Schicksalen. Aber Mitleiden? Nein, im Gegenteil: Auf das Arschloch mit Gebrüll! Denn Schicksal kennt Gründe. Einer davon heißt Karma: Jedem das Seine.

    Viele hier draußen haben leicht reden von Kinderfickern und -mördern, Vergewaltigern, Frauenmördern, gnadenlosen Betrügern und anderem Hundepack. Ich hab viele Jahre mit solchen Typen im Knast verbracht, ich kenn sie aus dem ff. Da braucht einer dieser Köter nur mal den Mund aufzumachen, und alles klar. Welche Expertise hast du? Erkennst du, wenn jemand aus genau dem Milieu kommt, aus dem Verfassungs- und Staatsschutz ihre freien Mitarbeiter anwerben? Und weißt du überhaupt, wie scharf die Denkkontroll-Behörden auf einen Blog wie diesen hier sind? Solltest du. Unbedingt.

    Liken

  11. weil es ohne Zeit KEIN VORHER oder NACHHER geben kann!

    So einfach ist das!

    Und drum ist so eine Aussage Bullshit.

    „Und weißt du überhaupt, wie scharf die Denkkontroll-Behörden auf einen Blog wie diesen hier sind?“

    Klar doch. Seit Jahren… Das ist auch der Grund (bzw. einer der wesentlichen Gründe; dazu kommt die Verblödungs-Pandemie des alternativen Mainstream) weshalb die Seite nur nen Hunderstel der Zugriffe hat, die sie verdient hätte.
    Ist mir aber inzwischen egal. Ich betrachte es als Erziehungsarbeit für eben diese Kreise. ;o)

    Liken

  12. No_NWO

    Klar liegen die Zugriffe niedrig, wenn es in der Kommentarspalte so richtig krass nach Milieu riecht. Aber den Geruch wirst du nicht loswerden, fürchte ich. Als ich 2013 aus dem Knast kam, wurde mir staatsschutzseitig geraten, mich von politischen Debatten fernzuhalten. Um dem Nachdruck zu verleihen, stand wochenlang – die lieben Nachbarn sollen sich doch beschützt wissen – ein schickes Polizeiauto vor meinem Haus, und nach meinem Umzug erneut. Nein, das war nicht Bestrafung, das war bloß Drohung mit Bestrafung, mit einer, die dann aber körperlich wehtut. Um nicht selbst strafbare Handlungen begehen zu müssen, legen die Demokratieschützer ja so großen Wert auf gute Kontakte ins Milieu: Die Jungs erledigen das gern. Dir könnte man auch schon freundliche Schutzangebote gemacht haben, so nach der Art: „Wenn Sie mal Ärger haben sollten, richtigen, wir können da was für Sie tun.“ Und ich darf einmal phantasieren: Eines Tages taucht das Milieu in den Kommentarspalten des DWL auf, und es riecht da plötzlich nach Hemmungslosigkeit und Gewalt. Am liebsten würde man den netten Herrn rausschmeißen. Aber der Instinkt sagt einem: Achtung, da war doch mal was, so ein seltsames Gespräch… . Und man schmeißt ihn nicht raus. Und schon war’s das mit den Klickzahlen.

    Aber auf die Klickzahlen allein kommt es nicht an, die sind „nur“ materiell. Wir Menschen sind dies nicht, wir sind auch spirituelle Wesen und auf dem Weg, dies für uns herauszufinden. Also Scheiß drauf, dann stinkt es eben nach Milieu auf dem DWL. Aber wenigstens richtig.

    Ach ja, solltest du einige Zeit nichts von mir hören, dann vielleicht, weil die Demokratieschützer mir nicht helfen konnten. Unsereins lebt gefährlich. Das ist der Preis.😀

    Liken

  13. „Und ich darf einmal phantasieren“

    Klar – hier gilt freie Rede; und die Gabe der kreativen Phantasie wird geschätzt.
    Aber ich kann Dich beruhigen, ein derartiges Angebot kam noch nie.
    Allerdings hatte ich mal mit einem Psychopathen einer Mafiafamilie (Norditalien) und gleichzeit Hells Angel in Südamerika zu tun. Der hat mir auch schon „Angebote“ gemacht. Hat sich dann aber herausgestellt, dass diese Drohungen nur Bluffs waren (genauso übrigens wie jene, die ich hier bei DWB schon von verschiedensten Trollen über die letzten Jahre erhielt).

    Rausschmeissen sollte ich euch eigentlich beidesamt schon längst – aber ich sehe keinen Sinn drin, zumal ihr beidesamt auch einiges Substanzielles bringt. Und nur weil ich nicht mit beidersamt in allem d’Accord gehe, heisst das nicht dass ich euch beide nicht schätze.

    Deine Verknüpfung zu den Clickzahlen halte ich für falsch. Die Gründe sind anders gelagert… die ganzen Idioten vom alt. Mainstream stehen einfach auf weichgespülten Bullshit wie sie ihn bei KenFM, Wisnewski, Popp/Hermann, Rubikon, NAchdenkseiten oder die die sich für ach so Aufgewacht halten auf übelste Desinfoscheisse wie bei epochtimes, janich, watergate, gloria, Q und co, und dann gibts natürlich noch die Rechtsextremen von 3rd Reichs-, die Linksextremen von Zions Gnaden, und die NewAge-Spinner mit ihren jeweils eigenen Seiten… Und für die echten Mainstream-Sheeples ist das hier natürlich alles sowieso viel zu starker Tobak…

    Und da ich gegen alle Seiten schon seit Jahren heftigst Tacheles wetter, haben die mich natürlich auch alle auf dem Kieker in ihren Grüppchen. 😉

    Kurzum sind alle diese Grüppchen ohnehin absolut nicht an echtem Studium interessiert, sondern wollen konsumieren. 99.9% davon mindestens. Bildung liegt ihnen fern – das wäre ja Arbeit… passt gar nicht mit Konsumismus zusammen…

    Dazu kommt das Hackfressbuch, Gootube, Zwitscheri trara und Co-Korpokratie, das hier radikal und konsequent boykottiert wird, genauso wie Hirngrill-konforme Ausgestalltung (ja, die beiden LL sind Absicht). Und natürlich die Suchmaschinenkomplettzensur bzw. das Shadowbanning.

    „Aber auf die Klickzahlen allein kommt es nicht an, die sind „nur“ materiell.“

    Wo Du Recht hast,…. sagt mein Amigo Jermain auch immer. Und wenn der das nicht so sähe, hätte er sein schönes Chateau – das ich nachwievor für die beste Seite im DE-Internetz halte – längst dicht gemacht, wenn man sich die Zahlen da ansieht -> https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2020/04/22/skandal-oder-pr-gag-die-ultimative-freiheit-online-feiert-ihr-10jaehrigen-bestehen-ausgerechnet-im-jahr-der-fuer-dann-auch-sonst-geplanten-beendigung-der-ultimativen-freiheit-online/

    Bleibt mir noch zu wünschen, dass Dich die Demokratur-Schützer nicht verschwinden lassen…

    Saludos

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s