Aktuelles von der Neuen Weltwetterordnung

Neue Normalität im Fake-Pandemie-Zeitalter: Halos statt Hallo

Früher Ausnahme, jetzt Regel

Azurblauer, also „echter“,  blauer Himmel ist, ob der schon seit Jahrzehnten praktizierten atmosphärischen Ausbringung toxischer Feinst-Stäube als Wolkenkeime, ein seltener Anblick geworden. Der Transport von Wasser über große Entfernungen in großen Höhen durch harmlose Schleierwolken und Wolkenfelder beschert uns, nach der mehrwöchigen „Corona-Verschnauf-Pause“, wieder täglich einen milchigen weiß- bis hellblauen Himmel mit sehr hohen Schichten aus Zirren, die reichlich Wasser in sich gebunden haben und damit Sonnenlicht nach physikalischen Gesetzen brechen.

Bei geeignetem Sonnenstand und aus dem nötigen Betrachterwinkel entstehen in den Zirren Lichtbrechungseffekte in den Spektralfarben des Sonnenlichts und andere Phänomene gespiegelten und gebrochenen Sonnenlichts, z. B. die Halos und weitere Phänomene, wie Circumstellarbogen, Nebensonne(n) oder Doppelsonne(n), Sonnenbogen, Parrybogen, Zirkumzenitalbogen und viele andere, die wissentschaftlich beschrieben sind.

L1040905(2)

Echter Supralateralbogen in künstlichen Zirren. Die Sonne steht unterhalb des Ausschnittes Oktober 2018

L1040935(2)

„Fake-Nebensonne“ in künstlicher Zirre. Die Sonne befindet sich links bom Bild. Juni 2019

P1680210(2)

Zwei unterschiedliche Nebensonneneffekte . Mitte ein chemisch-optisches Phänomen, rechts der oberen Bildmitte ein echter Regenbogeneffekt. Die Sonne steht links vom Bild. März 2019

L1040853(2)

Chemtrail-basierte Nebensonne nach einer Chemtrail-Attacke. Januar 2020

Unsere Verschnaufpause seit dem Beginn des Lockdowns durch die Grippe Corona die Fake-Pandemie Covid 19, als wir nach Monaten versifften Himmels von einem Tag auf den anderen wieder einen strahlend blauen Himmel genießen durften, gehört leider der Vergangenheit an, denn die Wetterterroristen der NWO, UN, WHO und anderer mitwirkender Gruppierungen sind wieder am Werke, mit anderer Taktik, anderen Mitteln und anderen Akteuren. Nur HAARP ist offenbar immer aktiv.

Während sich einige Piloten der zuvor involvierten Fluggesellschaften zu Ernte- oder Migrationshelfern umschulen lassen können oder in die Arbeitslosigkeit entlassen werden, wenn der Pleitentsunami von Fluggesellschaften und vieler weiterer Wirtschaftsbereiche ins Rollen kommt, erleben ein paar wenige Airlines afrikanischer und arabischer Staaten einen nicht gekannten, fragwürdigen Aufschwung.

Besonders tun sich Ethiopian Airlines, PIA (Pakistan International Airlines) und Saudia hervor, die momentan unseren europäischen Himmel wieder weiß sprühen und die bis vor Kurzem noch keine Rolle spielten. Über den Live-Radar von z.B. Radarbox sind die offiziellen Flugbewegungen am Himmel sehr genau zu beobachten, inclusive Abflugsort und Zielflughafen, Reiseflughohe und Geschwindigkeit (in Knoten). Nur das, was sie auf ihrem langen Weg in unsere Atemluft versprühen, wird offiziell nicht bekannt gegeben.

Es fällt auf, dass Maschinen der Ethiopian Airlines, häufig vom Typ Boeing 777, die über uns den Himmel zukleistern, auch aus dem Sudan zu uns starten, weshalb man sich die Frage stellt, was es aus dem Sudan heraus nach Belgien zu transportieren gibt, wofür man dieses schnellste aller Transportmittel benötigt. Verbringen Sudanesen ihren Urlaub in Belgien? Fliegen Belgier zu Besuch in ihr Heimatland? Wen ja-wie sieht es mit Quaratäne aus? Sind diese Menschen getestet? Gibt es so viele „flugnarrische“ Sudanesen und Ethiopier, dass Belgien mehrmals täglich angeflogen werden muss?- Und dabei oder deshalb quer über Europa gesprüht werden muss?

Vielleicht kann uns der frühere Chef der marxistischen Terrororganisation Äthiopische Befreiungsfront und amtierende Boss der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, eine Antwort daruf geben, warum dies so ist und warum ausgerechnet diese Fluggesellschft seines Heimatlandes über den Europäern Chemikalien und toxische Substanzen versprüht, die innerhalb kürzester Zeit das Wetter verändern.

Die Staatsbesuche von Merkel in Äthiopien, der Friedensnobelpreis für den aktuellen äthiopischen Staatschef Abiy Ahmed Ali und die Verpachtung großer Teile äthiopischen Agrarbodens an China werden doch wohl auf gar keinen Fall damit zu tun haben. Oder doch?

Aus der jüngeren Geschichte der Nobelpreise geht eine große Gemeinsamkeit der Träger hervor: Wenn jemand mit der Verleihung eines (Friedens-)Nobelpreises in Berührung oder Verbindung kommt, muss erfahrungsgemäß der*ie*as Preisträger*in selbst oder das, wofür er*sie*es steht, zum Himmel stinken. Hier sollte sehr genau hingesehen werden. Ich erinnere an die Nominierung von Greta Thunberg, die installierte autiszitöse CO²-Propaganda-Marionetten-Schauspielerin („how dare You!?“) des Deep State und an den aalglatten Psychopathen,Vollblender und Frieden(?)snobelreisträger Barack Obama, der wie kein anderer Präsident der VSA jeden Tag seiner Präsidentschaft das eigene Land und seine Bürger weltweit in Kriege verwickelt und mit zerstörerischer Wirtschafts- und Einwanderungs- und Gesundheitspolitik maßgeblich zum desaströsen status Quo der Vereinigten Staaten beigetragen hat. Er war und ist ein Idol von Merkel. Merkt(e) man.

Ein elitärer Globalist vor dem Herrn, dem der Tiefe Staat, im Gewande einer wichtigen royalen Akademie, kurz nach seiner Wahl zum 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten, diesen weltbekannten Camouflage-Preis verliehen hat, um so abermals und weiterhin die Menschheit zu blenden. Ein Preis hinter dem er, Zeit seiner Regierung, unerkannt blieb.

Dieser absurde Inszenierungstrick mit den berühmten Preisen zieht immer noch, seien es Oskar Bambi, Karls- oder Nobelpreis und außnahmslos alle anderen. Der billige und abgedroschene Trick wird, so einfach er auch gestrickt ist, von der Gesellschaft immer noch nicht durchschaut. Aber die Fassade der inszenierten Scheinheiligkeit bröckelt mittlerweile an allen Fronten und in allen Ebenen. Die Masse erkennt, dass sich hinter der zur Schau gestellten Selbstbeweihräucherung unvorstellbare Abgründe menschlichen Seins verstecken.

Bezugnehmend auf die Fragen rund um Ethiopian Airines ( im Weiteren EthA), könnten wir vielleicht eine Antwort von unserem ALL-wissenden Volksaufklärer Harry, alias Harald Lesch bekommen, der durch seine mit unseren Steuermitteln vergütete Mitgliedschaft bei der Münchner Sicherheitkonferenz (Anm.: Auf der 2017 unser Covid-19-Top-Spezialist und Impf-Fan Bill „the gate“ Gates einen Vortrag zu „erwarteten“ Pandemien durch Biowaffen, aus den Händen von Terroristen, hielt) über brisante Informationen, die über sein unterird außerirdisches Wissen hinausgehen, verfügen könnte.

Aber lassen wir den Lesch heute mal da raus, denn es bringt nichts, sich essentielle Antworten auf wichtige Fragen von ihm zu erhoffen.

Wundert es Sie, dass auch Harald, so wie Bill „the bull“ Clinton schon einen Nobelpreis bekam? Und den deutschen Titti Infotainment-Preis!? Einen Bambi hätte er schon auch noch verdient, den Karlspreis, alias Coudenhove-Kalergi-Preis, gleich noch dazu, für seine Verdienste gegen für das deutsche Volk. Harald hat, bei genauer Betrachtung, mit vielen anderen hohen Preisträgern, neben seinem Preis, noch eine andere Gemeinsamkeit. Hier lohnen intensive Recherchen. Wer dann 1 und 1 zusammenzählt, weiß, in welchem Kreise und für welche Kreise unser Harry, der sich und seine Rolle selbst als „die Mutter aller Verschwörungen“ bezeichnet, die wichtigste Rolle seines Lebens spielt. Denn er darf ganz weit oben mitspielen. So wie Merkel das durfte, bevor ihr Despotismus durch ihre außenpolitische Isolierung und eigene, ideologisch motivierte, Isolation auf der Politbühne in den Vordergrund trat. Jetzt, außen vor, will sie nur noch den größten Schaden anrichten.

Sie schafft das!

Es ist wie bei kleinen Kindern: Die Kleinen wollen mitspielen, bei den ganz Großen. Dafür tun sie Alles. Klein sein und sich fühlen und doch ganz groß tun dürfen.

Doch zurück zu den neuen Flugbewegungen: Aus der Analyse von offiziellen Informationen der ungewöhnlichen Flugbewegungen geht nicht hervor, welche Zielflughäfen diese Flieger ansteuern, welche sich, bei genauer Beobachtung,  meist auf belgischem Staatsgebiet befinden. Genau dort, wo auch der oben genannte und von keinem Volk legitimierte Weltgesundheitschef mit fragwürdiger Vergangenheit in seinen Chefsessel furzt und von dort aus, als amtierender Weltgesundheitsjesus, über das Leben und das erzwungene Verhalten von fast 8 Milliarden Erdenürgern bestimmt.

Weshalb werden von den o. g. Fliegern keine Zielort-Informationen geliefert? Hofft man darauf, dass niemand genug Geduld aufbringt, die Flüge bis dorthin live zu verfolgen?

Was oder wen mag der neue afrikanische Stern EthA am internationalen Flugzeughimmel transportieren, wenn er im Sudan startet, nach Belgien düst und nach einem kurzen Aufenthalt von dort aus nach China abhebt? Ist das nicht irgendwie auch die Achse, der wir diesen frechen Weltputsch im Gewand eines Virus zu verdanken haben könnten?

Auffallend oft werden die belgischen Flughafen Liege und Maastricht von Saudia und EthA angeflogen. Man muss sich an dieser Stelle fragen, was hinter Flügen steckt, die trotz des shut- und lockdowns unentwegt fortgeführt wurden. Was wird hier transportiert und weshalb fliegen die Maschinen aus Saudi-Arabien, dem Sudan und Äthiopien täglich nach Belgien und sprühen auf dem Weg dorthin (nicht nur) am bundesdeutschen Himmel? Ein Schelm, wer Böses denkt.

Wieso sind die Dreckschleudern von Qatar und Emirates im Moment nur selten sichtbar, wo sie noch vor wenigen Wochen die Hauptakteure am verseuchten Himmel waren?

P1730734 (2)

Ethiopian „Cargo“, gestartet im Bombay, ohne Ziel, gelandet in Liege, Belgien, sprüht quer über Europa.

Anderer Sprit-andere Streifen?

Eine weitere Auffälligkeit der beobachtbaren Flugbewegungen in Verbindung mit sichtbarer Freisetzung von Aerosolen beruht auf der Tatsache, dass momentan überwiegend mit dem Flugzeugtyp Boeing 777 „gearbeitet“ wird, statt der vielen anderen, noch vor wenigen Wochen beobachtbaren Flugzeugmodelle und Typen, Boeing 747, 787, Airbus A380 u.v.w..

Auch in der Zusammensetzung des verwendeten freigesetzten reaktiven Feinstaubs scheint man eine neue Strategie zu fahren, denn die Chemtrails sind seit der Taktikänderung rein weiß, nicht mehr blau, gelblich, rosa oder andersfarbig. Man hat also ziemlich offensichtlich die Anwendung und Zusammensetzung der ausgeprachten Nanostäube, geändert. Diese neuerdings angewendeten Aerosole sind äußerst reaktiv und verbleiben sehr lange in hohen Luftschichten. Oft verbreitern sich die Chemtrails auf mehrere Kilometer und bleiben über mehrere Stunden sichtbar.

 

37e

atmospheric injection vor der Epidemie. Bunte Kondensstreifen? Vor dem Lockdown.

Auffallend ist ebenso die veränderte Wirkungsweise der „neuen“ Chemtrails . Es genügen im Laufe mehrerer Stunden ein paar Wenige, um anschließend, durch Bestrahlung und Energiezufuhr, einen markanten Effekt zu erreichen. Zirren und sehr hohe, dünne  Wolkenschichten entstehen rasch und ohne meteorologisch angezeigten Wetterwechsel. Sie sind die Ursache für die  häufig gewordenen Halos um die Sonne und zeigen gleichzeitig an, dass relativ viel Wasser in Form von Eiskristallen in der Hochatmosphäre gebunden ist, wo sie im „Normalfall“ nicht hingehört und durch manipulative Einflüsse dorthin verbracht wird, wo das gebundene Wasser zum Einsatz kommen soll.

 

P1740761

Chemtrails von Turkish Airlines und SAUDIA am 4. Mai 2020

In der Konsequenz ist auch das optische Erscheinungsbild der gegenwärtigen Wettermanipulation stark abweichend von der bisherigen Praxis. Besonders die Halos sind gerade häufig zu sehen, als kreisrunder oder partieller „Sonnenhof“.

P1700653

Sonnenhalo nach „Angriffen“ durch Ethiopian Airlines. 14.April 2020

L1050425

Halo am 21.April 2020

P1740112(2)

Halo am 28. April 2020

P1730328

Halo am 3. Mai 2020

Wir leben in einem synthetisierten Lebensumfeld, in dem der tiefgreifendste Einfluss auf alle Lebewesen alleine schon durch globalen Wetterterrorismus ausgeübt wird, den die Staatspropaganda kurzerhand in „Klimawandel“ umgetauft hat. Er rüttelt gerade heftig an der physischen Basis unserer Zivilisation. Dieser destabilisierte Untergrund bildet das Fundament, auf welchem gegenwärtig der geistg-ideologische und energetische Krieg gegen die Menschheit, mit allen nur erdenklichen, bekannten und bisher unsichtbaren und unvorstellbaren Waffen, geführt wird, wie Mass Mind Control und Mikrowellen. Jeder physische Aspekt unseres Daseins wird gerade manipuliert.

Vom 10 und 11. Mai 2020 könnte man von der sichtbaren Strahlung in Wolken einen ganzen Bildband aus allen Teilen der Welt ausfüllen. Quelle.

HaarpSPazifik11052020

Strahlungsinduzierte Wolkenfelder Südpazifik, 10. Mai 2020

HaarpAustralien11052020(2)

Strahlungsinduzierte Wolken SW-Australien, 11. Mai 2020

HaarpAtlantik10052020

Strahlungsinduzierte Wolken Atlantik 11. Mai 2020

Es ist geboten, sich das Unvorstellbare vorstellen zu können, um mit Zumutungen der Zukunft umgehen zu können. Was wir heute sehen und erleben, stellt den Wissens- und Technikstand unserer geisteskranken Terror-Technokraten von vor Jahrzehnten dar. Sie haben zweifellos noch einige Asse, die sie beim derzeit rasant wachsenden Widerstand aus dem Ärmel schütteln werden.

Man mag von Trump halten, was man will, ich beglückwünsche ihn zu seiner grandiosen Entscheidung, der Weltverarschungs- und Gesundheitsverhinderungsorganisation WHO den Geldhahn vollkommen zuzudrehen. Selbst wenn dieses politische Manöver der Durchsetzung der politischen NWO-Agenda dient, lenkt es endlich den Fokus doch auf diese moral-diktatorische Terrororganisation und läßt Fragen aufkommen, die ausschließlich contra WHO beantwortbar sind.

Danke, Donald, vielleicht macht sich jetzt das entscheidende Prozent- wohlwollend geschätzt- von Bürgern Gedanken, was da los ist, mit und in dieser korrupten Lobbyisten-Gesundheitsanstalt mit Weltmachtsanspruch.

Wie konnte es so weit kommen, dass ein Typ, wie der frühere Chef marxistischer „Freiheitskämpfer“, diese mächtige Position einnehmen konnte? Wer hat dafür gesorgt und wem nützt das?

Es braucht nicht unbedingt Bomben, um die Weltgesellschaft aus der Bahn zu werfen, Wirtschaften in die Knie zu zwingen und ganze Völker stillzulegen. Die Mär um ein unsichtbares und nicht nachweisbares Virchen tut es auch, wenn man es richtig macht. Den erwarteten Einsatz für den Plan 2, den Einsatz von „Bio-Waffen durch Terroristen“, hat Herr Gates schon frühzeitig angekündigt, so dass wir schon genau wissen, was sie als nächstes veranstalten wollen und werden, wenn die Gesellschaft das weiterhin zulässt.

Vielleicht wird bald die gesamte Atmosphäre als Großraumkino für eine holographische Inszenierung herhalten müssen. Mit der Ankündigung des Ketzer-Papstes, dass wir auf der Erde nicht alleine sind, bis hin zur Offenlegung geheimer militärischer Dokumente von Begegnungen mit Außerirdischen, ist der Weg in diese Richtung schon gepflastert. In der Meinungs-und Wahrnehmungsebene, in der leitfähigen Luft und mit bald tausenden Satelliten des geisteskranken und verhaltensgestörten Transhumanoiden Elon „the mask“ Musk und „seinem“ Starlink-Project.

Künstliches Wetter aka Klimawandel ist jetzt globales Druckmittel und derzeit kommt es, nach Wochen relativer Ruhe, auch in Mitteleuropa modifiziert und gehäuft wieder zum Einsatz. Die nächsten Nachtfröste stehen vor der Türe und man kann in dieser synthetisierten Gesamtsituation davon ausgehen, dass sie signifikant ausfallen werden. In einer Zeit des Jahres, wo die Biosphäre am verletzlichsten ist. Das wissen die Wettermodifikatoren, die diesen Wetterkrieg orchestrieren.

Wir leben schon in einer 100%igen Wettersimulation. Es gibt kein echtes Wetter mehr.  Es ist aus optimistischer Sicht wichtig, das himmlische Geschehen, die Aktivitäten und Flugbewegungen zu beobachten, damit wir einmal dokumentiert nachweisen können, was uns in der Zeit des humanitären Alltagsalptraums angetan wurde, wer dafür Rechenschaft zu tragen hat und wer sich schuldig am Hochverrat an der Schöpfung und uns Menschen gemacht hat.

Mein eher ernüchterndes Resumee des gegenwärtigen Geschehens im Kontext der Entwicklung und Wettermodifikations-Aktivitäten:

Die Menschen werden in ihrer Angst vollkommen gesteuert,“ wohin is egal„, so absurd das Ziel auch sein mag. Das Zugpferd sind die „Spezialisten“ der WHO mit den nationalen Entscheidern, bei uns den „Spezialisten“ vom RKI. Ein ausschließlich vom WHO-Klüngel und von Impf-Fanatiker Bill Gates legitimiertes Ausführungsorgan mit krimineller Vergangenheit,  Tedros Adhanom Ghebreyesus, bestimmt mit seinem ideologisch und moralisch aufgezwungenen und witschaftlich, sowie politisch-medial durchgesetzten Meinungsduktus über große Teile der Weltbevölkerung, während das RKI, von der Bill und Melinda-Gates-Stiftung gesponsert, und unsere korrupte Regierung jetzt schon „fest mit einer zweiten Welle der Pandemie rechnen“, dem nächsten Schritt der „notwendigen Transformation“ (Zitat Merkel und Sarkozy).

Auf der untbeobachteten Seite vollzieht sich währenddessen eine radikale und massive Zerstörung der Biosphäre und ein Ausbau von lebensfeindlichen Strahlungsquellen. Die Bestrahlung der Atmosphäre zum Zwecke von SRM war in den vergangenen zwei Wochen massiv. Sichtbare Strahlung konnte an 10 der letzten 14 Tage anhand typischer Wolkenerscheinungen beobachtet werden. Auch solchen, die man nicht kennt, da sie zu abnorm sind:

P1740810

Zwitterzirren in der Strahlensuppe

P1740842

Gewittrige Zelle kurz vor abgeschlossenem Wasserklau durch Strahlung

P1740395

Sichbare Strahlenkeule

P1740225

TTW, Typisches Technisches Wetter: Cumulus, Cumulonimbus mit Pileus, Altostratus und Cirrus. Eine absolut unnatürliche Wetter- und Strahlensuppe.

Der Kampf befindet sich auf allen Ebenen definitiv in einer entscheidenden Phase, in der das Zünglein an der Waage die entscheidende Rolle spielen wird.

Wir alle sind gefordert, nach eigenen Möglichkeiten dazu beizutragen, dass ein Teil II dieser geplanten Volksverhöhnung und -erniedrigung mit all seinen Konsequenzen nicht eintreten kann.

Wenn das größte aller Verbrechen, direkt über unseren Köpfen, öffentlich thematisiert  wird, werden die Menschen erkennen, dass sie alle einen gemeinsamen Feind haben. Erst, wenn der Feind der gesamten Menschheit öffentlich bekannt und eliminiert worden  ist, kann die Lüge der Vergangenheit aufgearbeitet und an einer besseren Zukunft gearbeitet werden.

Es gibt positive Signale in vielen Teilen der Welt: 5G-Masten werden sabotiert, Ärzte sprechen die Wahrheit aus und Geheimpapiere werden geleakt. Alles, was an die Oberfläche kommen kann, findet seinen Weg in der Zeit der Aufdeckung dorthin. Das System der Unterdrückung wird vollkommen enttarnt und das Wissen darüber kann verbreitet werden.

Sie werden es nicht schaffen, diesen Prozess aufzuhalten.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Klimakontrolle, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Technik

2 Antworten zu “Aktuelles von der Neuen Weltwetterordnung

  1. carlos

    Aktuelles Verhalten einiger Kirchenfürsten in BRD
    Einige Bischöfe maulen gegen NWO & deren Agenden, ganz gegenteilig zum Vatikancheff.

    Jeder dieser Würdenträger hat seine Position nicht ohne bedingungslose Zustimmung der Agenda erhalten.
    Dass die Jesuiten größtenteils den Laden regieren ist Fakt.
    Den altbewährten Trick wenn sich etwas nicht verhindern lässt so übernehme dies & unterwandere es um es später übernehmen zu können spielt sich vor unseren Augen ab.
    Vermeintliche Machtkämpfe bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen gehören zum Mittel erster Wahl.

    Der Zweck heiligt die Mittel – ein Motto, das diese Mafiosi eingerahmt überm Bett hängen haben,der Begriff Kadavergehorsam gehört zu deren Erziehungskultur.

    Ergo dient das Maulen dazu das Ruder rum zu reissen & ihren Steuer zahlenden Mitgliedern Sand in die Augen zu streuen.

    Allein die Anzahl dieser Hinterhältigen zu reduzieren entspricht wohl der der DEAGLE Liste.

    Puhh,viel Arbeit – aber Arbeit macht bekanntlich frei.

    Und so wird sich alles letzten Endes gegen sie selbst wenden, ja,der Prozess kann nicht aufgehalten werden.

    Liken

  2. No_NWO

    So löst sich das Rätsel, wie die Saudis es wagen konnten, einen Preiskrieg gegen die US-Fracking-Industrie zu entfachen; schließlich sind sie von dem Wasser abhängig, das der Norden ihnen großzügig über das atmosphärische Förderband fürs Fracken und Desert-Farming zuführt. Offen bleibt nun nur noch die neugierig machende Frage, welche politischen Kräfte denn jetzt die für eine effizientere Wolkenbildung benötigte feine Auffächerung der gesprühten Aerosole per HAARP-Strahlung besorgen. Wäre schön, wenn sich die Standorte der beteiligten Haarp-Sendeanlagen anhand von Lage und Richtung der von Haarp-Strahlung verursachten sichtbaren Struktur von Aerosol-Schleiern ermitteln lassen würden.

    Über uns großtechnisches Durcheinanderwürfeln des Wetters; unter uns großtechnisches Durcheinanderwürfeln des geologischen Untergrunds, und nun, als Krönung von allem, mitten unter uns auch noch großes medientechnisches Durcheinanderwürfeln der mentalen Befindlichkeiten der Bewohner dieses Planeten. Wenn da keine Irren zuwerke sind…

    Gefällt 2 Personen

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s