Leserumfrage zur Neugestaltung von DWB

Wie unsere Stammleserschaft bestimmt schon mitbekommen hat, gab es über die letzten beiden Tage eine umfassende Neugestaltung von DWB.

Das Haupt-Menu oben wurde vollständig neu strukturiert und auf eine Zeile reduziert.


Impressum und Kontakt wurden entfernt, und stattdessen zuunterst in die Seitenleiste verschoben.

Zudem wurde die Seitenleiste massiv schlanker gestaltet.

Wegen inzwischen zu langer Nichtbeteiligung seitens Leserschaft ist zudem der Kommentarstrang für wichtige Infos ab sofort geschlossen. Die Seite wurde unter anderem Link neu publiziert, wo redaktionsseitig auf die wichtigsten aktuellen Infos verwiesen wird.

Für den Stammtisch gilt selbiges. Stattdessen wird da auf die wichtigsten, zeitlosen (nicht an die Aktualität gebundenen) DWB-Publikationen hingewiesen (noch in Arbeit).

Eine Minderheit der DWB-Redaktion meint, dass sowohl Menu als auch Seitenleiste immer noch zu üppig seien. Die Mehrheit der Redaktion und der Admin teilen diese Ansicht nicht, und finden die aktuelle Gestaltung perfekt.

Gerne möchten wir daher Eure Meinungen dazu erfahren, weshalb hier zwei Umfragen folgen, auch wenn es uns am liebsten ist, Eure Sichtweise, sowie Hinweise und Anregungen dazu als Leserbrief im Kommentarstrang zu erhalten.

21 Kommentare

Eingeordnet unter Medien, Schönes, Sinn, Technik

21 Antworten zu “Leserumfrage zur Neugestaltung von DWB

  1. Tom Hofmann

    um was gehts hier auf dem Blog?
    Killerbee war gut, Killerbee selber ein Depp. Charakterlich verkommen.
    Ich versteh halt nicht um was es hier geht?

    Liken

  2. Hawey

    Hey Dude, wie ich sehe gibt es Dich noch, ich dachte bist verschollen in den tiefen des Südamerikanischen Dschungels Alles klar bei Dir biste noch nicht unter den Corona-Wahn gelandet. LG Hawey
    ____

    Anm. Admin: Kommentar musste leider aus dem Spam gefischt werden (k.a. wieso). Schön Dich hier wieder zurück begrüssen zu dürfen lieber Hawey! Nunja, manchmal läuft nicht alles nach Plan. Bin bis auf weiteres wo anders gestrandet… https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/18/corona-extra-mit-schaumkroenchen-die-lage-in-griechenland-fakten-eigener-kurzbericht/
    Und was den Corona-Wahn angeht… HA, ich mach mir mehr sorgen um den E.coli-Ausbruch!
    https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/22/eilmeldung-covid19-pandemie-war-gestern-weltweiter-e-coli-ausbruch-scheisst-die-ganze-welt-zu/
    😉

    Liken

  3. Herzlichen Dank für die Arbeit. Gefällt mir sehr gut.

    Liken

  4. Ich finde das sieht doch sehr hübsch aus.

    Liken

  5. MissKopfschüttel

    Ich sehe, du hast dir meine Aussagen sehr zu Herzen genommen.
    Gut gemacht, der Blog ist um einiges übersichtlicher jetzt.

    Allerdings sind Dudewebblog und Über uns immer noch ein Menüpunkt und eigentlich zusammenzufassen und da so gut wie niemand irgendwelche Profile hat, sind die Avatarbereiche für Autoren und Leser völlig überflüssig.

    Ansonsten bitte nur noch das lästige oben Anpinnen der Beiträge abstellen – die Leser sind alt genug den Beiträge zu finden, die älter und interessant sind… und bei der neuen Übersicht klappt das auch 🙂

    Liebe Grüße aus Italien
    Miss K.

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Miss K:
    „Anpinnen der Beiträge“

    Vielen Lesern/Besuchern scheint es aber schon zu viel zu sein, auch mal gezielt oder bloß stöbernd ins Archiv zu schauen, Kategorien tiefer zu erforschen, Tags zu bedienen und was nicht alles miteinander verbunden ist, daher sind solche Hervorhebungen (hervorragender Artikel!) an dieser oder anderer Stelle oftmals erforderlich, wenn man möchte, daß sie nochmal gelesen werden könnten oder überhaupt mal gelesen werden, zumal wenn sie schon vor Jahren den aktuellen Zusammenhang behandelten.
    Damit ist die obere Ebene der Startseite zwar von den hervorragenden Artikuln bedeckt, geht es aber darum, vor allem auf die allerneusten Artikel hinzuweisen, so wären sie am besten ganz oben in der rechten Leistenseite anzubringen.
    So jedenfalls meine bescheidene Erfahrung
    LG

    Gefällt 1 Person

  7. „so wären sie am besten ganz oben in der rechten Leistenseite anzubringen.“

    Gut, habs noch etwas hochgeschoben. Hoffe passt so.

    Liken

  8. „Ich sehe, du hast dir meine Aussagen sehr zu Herzen genommen.“

    „meine Aussagen“ *grins* – Zunächst mal ein herzliches Dankeschön an Dich, werte Miss K., für den heftigen Arschtritt. Es war wirklich mal höchste Zeit für nen grösseren Frühlingsputz hier. 🙂

    „Allerdings sind Dudewebblog und Über uns immer noch ein Menüpunkt“

    Bleibt vorerst wie es ist, aber mal sehen, vielleicht fällt mir da mal was hübsches ein als Ersatz im Menu.
    Und was „Dudewebblog“ betrifft: Schon vor Jahren gab ichs eigentlich auf, darauf hinzuweisen, halte es aber hier für geboten, nochmal deutlich zu erwähnen, dass es eben nicht webblog heisst, weil DWB eben kein Blog im herkömmlichen Sinne ist, weshalb ich auch noch nie von einem Blog sprach, sondern den Begriff Publikationsportal bevorzuge. Blog ist eine Sprachverhunzung der altehrwürdigen englischen Hochsprache. Abgeleitet ursprünglich von Web-Log, was wörtlich, (Spinnen)-Netz-Tagebuch/Protokoll heisst. Aber da DWB von Beginn weg als Teamprojekt angedacht war, gibt dudeweblog eben auch ein herrliches Wortspiel bzw. eine Doppelbedeutung.
    1. Dude, WE blog
    2. Dude(s) WebLog

    Kleines Anekdötchen noch anbei: Glücklicherweise sind die Algorhytmen von der Krake schlau genug, auch Suchen nach dudewebblog / dude webblog dergestalt richtig zu erkennen, dass sie direkt hierher verweisen, auch wenn da ein b zuviel ist. 🙂
    Ein weiteres kleines Anekdötchen noch dazu: Es ist erschreckend wie vermeitlich alternative Suchmaschinen (Bsp. duckduck-agogo-to-hell) DWB radikal zensieren, während gerade Google – trotz, oder vielleicht auch wegen?, des vielen heftigsten Gepolters wider Datenkraken und Netzzensur – DWB in letzter Zeit überraschend gut listet. Deshalb hatte ich vor kurzem auch alle Links unter „alternative Suchmaschinen“ hier ( https://dudeweblog.wordpress.com/links/ ) wegzensiert, zumal ich die Krake da ja käumlichst anzumerken brauche, da sie wahrscheinlich hinlänglich bekannt sein dürfte…

    „und da so gut wie niemand irgendwelche Profile hat, sind die Avatarbereiche für Autoren und Leser völlig überflüssig.“

    Freut mich, dass ich immerhin NUR so gut wie niemand bin. 🙂

    „Ansonsten bitte nur noch das lästige oben Anpinnen der Beiträge abstellen“

    Nope.

    Jermain sagt es schon richtig.
    Und die zahlreichen Gründe für Hervorhebungen sind summasummarum definitiv weit triftiger als jene die dagegen sprechen.
    Gerne begründe ich das beispielhaft im Einzelnen.

    1. https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/29/leserumfrage-zur-neugestaltung-von-dwb/
    – sind mir noch zu wenige Stimmen in den Umfragen / Kommentarstrang.
    2. https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/23/kurzportrait-larry-kudlow-trumps-mann-vom-establishment/
    – siehe Kommentar im Artikel.
    3. https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/18/corona-extra-mit-schaumkroenchen-die-lage-in-griechenland-fakten-eigener-kurzbericht/
    – da ich nicht wegen jedem Muggenfurz einen eigenen Artikel publizieren will, und mich hier deshalb (und weil dann die ganze Chronologie in einem Artikel gesammelt ist) für regelmässige Updates entschieden habe, werden die DWB-Abonnenten nicht über die Updates informiert, und es gibt auch keine neuen Fütterer-verweise und/oder gereblubbere.
    4. https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/05/was-fur-quacksalber/
    – erschütterlich grauenhaft lächerliche Zugriffszahlen auf einen der (wenn nicht gar den) besten Artikel von Notepad und auch einen DER Top-Artikel von über 7 Jahren DWB. Zudem passt er perfekt zum aktuellen Top-Thema allüberall: Der weltweiten E.coli-Pandemie. 😉
    5. https://dudeweblog.wordpress.com/2020/02/14/techno-sklaverei-anno-domini-2020/
    – Ok, der Grund ist EGO, aber ich nenne ihn trotzdem. Der beste Artikel im gesamten Internet den ich in den letzten zwei Jahren gelesen habe. Ohne Ego. Auch viel zu geringe Zugriffszahlen. Und generell eins der (wenn nicht DAS) wichtigste(n) Thema, dem wir gegenüberstehen als Menschheit, und das – auch ohne E.coli-Irrsinn – regelhaft auf viel zu wenig Interesse seitens Leserschaft stösst.
    6. https://dudeweblog.wordpress.com/2019/12/29/im-schnellzug-gen-abgrund-die-laufende-totale-versklavung-der-menschheit/
    – siehe 5.; auch wenn es sich hier um ein Video handelt.

    Ps. @All: Werde gleich noch einen Facebook-Button integrieren anstatt des bisherigen Textes. Denn ich gehe davon aus, dass sich dann mehr Leser für unseren Facebook-Auftritt interessieren.
    Wieso?

    Vielleicht verirrt sich ja auch his Majesty Zuck himself hierher, dann hat er bestimmt Freude…

    Nachtrag: *done

    Gefällt 1 Person

  9. MissKopfschüttel

    Lieber Dude, ich gebe zu, es war ein Arschtritt.
    Ein ziemlich notwendiger Arschtritt, denn das hier ist das unübersichtlichste Webblog, Log, whatever, das ich je gesehen habe. Und ich kenne es schon lange.
    In die Menüleiste gehören übrigens die Kategorien, dann kannst du wieder etwas aus der Seitenleiste streichen.

    Auch wenn es dein Ego nicht hören will – du erziehst keine Leser, das wird dir NIEMALS gelingen. Maximal vertreibst du sie mit dem ewigen anpinnen der alten Beiträge.
    Vergleich es doch bitte mit Essen, das du auch nicht den ganzen Tag vor dir stehen haben willst.

    Ich finde es immer noch schade und befremdlich, dass du neue Leser „erziehen“ und nicht führen willst.
    Eine gute Menüstruktur und eine wirklich schlanke Seitenleiste würde führen und nicht „erziehen“ was so oder so Utopie ist.

    Aber anyway … die Leser/Klickzahlen und Absprungraten geben mir ohnehin recht…

    Liebe Grüße aus dem Homeknast in Italien

    Liken

  10. Hail Dude, mein Führer… ja, hört sich nicht schlecht an… 😉
    …aber nö, Faschismus ist nicht wirklich mein Stil, daher bleib ich lieber bei Erziehungsversuchen. 🙂

    Aber wer weiss, vielleicht gründe ich demnächst noch eine Religion und trete als Boddhisatva Bhagavad Dudeosho aufs Podest der Erlauchtesten – dann wird sogar Pharao Bergoglio neidisch… 😀

    Nachtrag – noch ernsthaft:
    Es geht mir bei den meisten Hervorhebungen eigentlich gar nicht wirklich um Erziehung, sondern viel mehr um Wertschätzung derjenigen Autoren und Videoproduzenten, die mit die besten und wichtigsten Werke überhaupt produzieren, und somit auch um die besten und wichtigsten Inhalte, welche hinwiederum viel zu wenig beachtet werden. Ob das den Lesern, weil sie dann vielleicht mal etwas runterscrollen müssen um das neuste zu sehen, weil sie kein Epost-Abo machen wollen, oder Dir passt, oder nicht, ist mir ehrlich gesagt schnuppe.

    Nachtrag2:

    Ich habe jetzt das Aktuelle Beiträge-Widget mit Titel „Frisch publiziert“ noch ein zweites mal integriert. Direkt unterhalb der Abo-Funktion, also fast ganz zuoberst, und nur die letzten drei. „Das Neuste“ mit den letzten 20 Einträgen hab ich entsprechend einiges weiter runtergeschoben zu Archiv / Kategorien / Tags.
    Das gibt natürlich noch eine etwas längere Seitenleiste, aber ich denke damit hab ich Deinem Wunsch Genüge getan.

    Ps. Die Kategorie gehören nicht ins Menu – das wäre da störend. Klickt man im Menu auf alle Artikel, findet man, nebst der Autorenübersicht, auch die Kategorieübersicht auf Anhieb in eigener Seite -> https://dudeweblog.wordpress.com/gesamtubersicht-aller-publizierten-artikel/

    Nachtrag 3:
    Im Übrigen finden gemäss aktuellem Stand in Bezug zum Menu dieses 76.5% perfekt, während 17.5% keinen Plan haben, was ein Menu ist, und nur ein einziger Abstimmender findet, es sei zu üppig gestaltet.
    Betreffs der Seitenleiste ist es auch nur ein einziger, und gerade mal gut 7%, während 71.5% sie perfekt finden und der Rest keine Ahnung hat, wovon mit Seitenleiste die Rede ist.
    Also sehe ich keinen Grund da noch was zu ändern.

    Liken

  11. MissKopfschüttel

    Lieber Erzketzer,
    „Vielen Lesern/Besuchern scheint es aber schon zu viel zu sein, auch mal gezielt oder bloß stöbernd ins Archiv zu schauen, Kategorien tiefer zu erforschen, Tags zu bedienen und was nicht alles miteinander verbunden ist, daher sind solche Hervorhebungen (hervorragender Artikel!) an dieser oder anderer Stelle oftmals erforderlich, wenn man möchte, daß sie nochmal gelesen werden könnten oder überhaupt mal gelesen werden, zumal wenn sie schon vor Jahren den aktuellen Zusammenhang behandelten.
    Damit ist die obere Ebene der Startseite zwar von den hervorragenden Artikuln bedeckt, geht es aber darum, vor allem auf die allerneusten Artikel hinzuweisen, so wären sie am besten ganz oben in der rechten Leistenseite anzubringen.
    So jedenfalls meine bescheidene Erfahrung“

    Leider teile ich deine Meinung nicht, noch tun es die Seitenstatistiken, die du ja selber auch einsehen kannst.
    Ein hervorragender Artikel macht sich super in einer extra geschaffenen Seite mit dem Titel: „hervorragende Artikel“, denn das würde auch Leser anziehen.
    Oben angepinnte Artikel, die einen Monat, ein halbes Jahr oder sogar noch länger die aktuelle Pipeline verstopfen sind einfach nur lästig und vergällen die Lust sich immer wieder durch den selben Scheiß zu scrallen, auch wenn der Artikel vielleicht hervorragend ist.
    Man kann keine Leser erziehen! Das ist FAKT.
    Wenn man auf einem Blog Artikel veröffentlicht, besteht nun einmal immer das Risiko, dass sie nicht gelesen werden, daran ändert auch nichts, wenn man sie á la „und täglich grüßt das Murmeltier“ den Lesern vor die Nase hält.

    Aber ich sehe schon: ihr beide – Dude und Du, seht das sehr verbissen und lasst euch auch nicht von logischen Argumenten davon abhalten auch in Zukunft die Timeline vollzustopfen mit alten Sachen.
    Schade eigentlich. Nennt man „Beratungsresistent“ 🙂

    Liebe Grüße aus dem Süden.

    Liken

  12. MissKopfschüttel

    PS Dude:
    „und da so gut wie niemand irgendwelche Profile hat, sind die Avatarbereiche für Autoren und Leser völlig überflüssig.“

    Freut mich, dass ich immerhin NUR so gut wie niemand bin. 🙂

    Avatarbereiche sind ziemlich ewiggestrig. Uninteressant und einfach überflüssig. Da spielt es auch keine Rolle, dass du ein Profil hast.
    Die bunten Piktogramme braucht wirklich niemand.

    Liken

  13. Liebe Miss K.,
    Beratungsresistent könnte bei mir schon zutreffen, aber zum Glück gehts hier ja gar nicht um mich, sondern um die Gestalt von dudeweblog. 🙂
    Einblicke in die genauere Seitenstatistik habe ich nicht, weiß nur wie es bei mir ausschaut und vergleichbar mit Dudeweblog ist diesbezüglich eben die einfache Sache, daß man ja gleich bei Belandung der Startseite schon den gesamten Text vor Augen hat, ohne auf etwas clicken zu müssen; (wp zählt dann die Startseite als angeclickt, nicht den Artikel); eine ewige besoff-Liste ist auf jeden Fall noch ergiebiger, vorausgesetzt man sieht sie auch sofort, denn ansonsten auf diese immer wieder hinzuweisen ist eigentlich das gleiche klatschplakat in grün.
    Bedenkenswert finde ich Deinen Einwand nämlich dahingehend, daß das Angepinnte aufdringlich wirkt; und gegen Penetranz bin ich absolut auch, davon sind sowieso 94% der blogs befallen, jeder auf seine Weise, zum beispiel wenn einem ständig Spenden-Abo-Banner mitten in die Lektüre geschmissen werden, da weiß ich sofort, mit wem ichs zu tun habe. Daß hervorgehobene Artikel ebenfalls aufdringlich wirken können… ja, das kann schon irgendwie sein, vielleicht sollte man sie häufiger wechseln. Oder eben wie bei mir seit Decaden erfolgreich gehandhabt, nur ganz selten mal was Neues veröffentlichen, denn so steht der aktuellste Artikel manchmal wochenlang zum Einschläfern oben unddie zwischenzeitliche Hervorhebung eines ollen Artikels wirkt dann umso erfrischender 🙂

    LG und danke für die Inspiration

    Liken

  14. MissKopfschüttel

    Hallo lieber Erzketzer,
    „daß man ja gleich bei Belandung der Startseite schon den gesamten Text vor Augen hat, ohne auf etwas clicken zu müssen; (wp zählt dann die Startseite als angeclickt, nicht den Artikel)“

    Genau da liegt das Problem!
    Die Absprungrate liegt im Schnitt bei 1.3 – 1,5 dass heißt im Klartext die Besucher gehen auf die Startseite und springen ab, weil diese einfach
    1. unfassbar unübersichtlich ist
    2. eine gräüßliche Seitenleiste nebenher schleift, die den Anschein erwirkten soll wichtiger als die Artikel zu sein
    3. alte Artikel oben kleben, die man beim letzen Mal schon gesehen hat
    4. noch nicht einmal in der Seitenleiste die Artikel und anschließend die Leserkommentare als erstes stehen, sondern als erstes man mit Abo, Spenden und sonstigem Müll zugetextet wird.

    Die Struktur einer Seite entscheidet über die Leser. IMMER!
    Ein Titel und eine Menüstruktur geben klaren Hinweis darauf
    1. um was es überhaupt geht
    – das ist bei „Willkommen beim Dude“ schon mal Fehlanzeige. Daraus ergibt sich rein gar nichts.
    2. Über uns ist ja schön als Menüpunkt nur wird hier unterschieden in Dudeblog und Autoren – das gehört zusammen. Denn der Leser möchte tatsächlich eine Zusammenfassung und sich nicht auch noch eine zweite Seite durchlesen, in der es nur um Kommentarrichtlinien und ähnlichen Müll geht.
    3. Wenn es doch bereits einen Menüpunkt gibt, der die Autoren beschreibt – (in dem meine Wenigkeit, Miss Kopfschüttel, übrigens fehlt!) warum müssen die Autoren dann noch einmal in die Seitenleiste gestopft werden? Das ergibt alles keinen Sinn und wird auch vom Leser als KOPFLOS empfunden

    Wenn der Leser schon beim Überfliegen der Seite das Gefühl von UNSTRUKTURIERT, KOPFLOS, ÜBERFRACHTET und TOO MUCH bekommt, was wird er wohl denken, bevor er auf die Artikel klickt?

    Right, wahrscheinlich denken (und die Absprungrate gibt mir wieder recht) die Meisten, oh je, eine zugemüllte Seite, nur auf Abofang und Spenden aus – da geh ich besser wieder.
    DAS und NUR DAS ist der Grund, warum dieser brilliante Kontent der auf der Seite zu finden ist nicht gelesen wird. Daran ändert auch kein anpinnen etwas.

    Ich finde NIRGENDWO auf der Seite, dass die Artikel dieses Blogs in irgend einer Art und Weise strukturiert nach Themen gebündelt zu finden sind.
    DAS gehört aber in ein Menü.
    Ein Menü besteht aus
    1. worum geht es hier
    2. wer bin ich/ wer sind wir
    3. wo finde ich welchen Content
    4. meinetwegen noch Regeln des Blogs
    BASTA
    In eine Seitenleiste gehören
    1. PRIORITÄT 1 – neueste Artikel
    2. PRIORITÄT 2 – Feedback aka Leserkommentare
    3. erst dann Abo, Links und meinetwegen zum Schluss Spenden.

    Aber schau dir doch die überfrachtete Seitenleiste einmal an!
    Die schaut man sich doch bereits beim ersten Lesen nicht an.
    Du findest die Links im Menü und dann auch noch gefühlte 9 Kilometer RSS Feeds anderer Blogs.
    Anstelle eines kleinen Hinweis für das Abo – 9 Kilometer Text, dass der dumme Leser doch bitte seinen Spamfilter ausschalten soll.
    Dann Herumgesülze für die Spenden. Ja, ist schon klar, dass ein Blogbetreiber viel Arbeit aufwendet um einen Blog täglich aktuell zu halten, aber
    1. sieht kein Mensch auf Anhieb, dass hier irgenetwas aktuelles ist
    2. ist es jedermans Entscheidung einen Blog zu betreiben oder eben nicht.
    3. wenn man die Regeln eines normalen Miteinander nicht als Erziehungsprozess versuchen möchte, sondern EINFACH NUR WERTVOLLEN CONTENT übersichtlich bereitstellen würde, wären die Leserzahlen höher und die Spenden mehr.

    Aber offensichtlich bin ich die einzige die das so sieht… (bis auf die Leser, die sehen das offensichtlich genau so, sagen es aber nicht, denn Statistik spricht eine eigene Sprache)

    Übrigens… auf meinen eigenen Seiten habe ich eine Absprungrate von 4.8… also meine Leser – auch wenn es Business ist, lesen mindestens 4 Seiten, bevor sie wieder gehen…

    Just sayin´

    sonnige Grüße
    Miss K.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s