Corona – die Letzte!

Einen Artikel, den ich allen ans Herz legen möchte – es ist mit Verlaub – der beste Artikel, den ich zum Thema CORONA gefunden habe und darüber hinaus gibt es zu dem Thema wirklich nichts mehr zu sagen.

Der Artikel von Jon Rappoport enthält ALLE notwendigen Gesichtspunkte und wurde mit Hilfe von Deepl und der DWB-Redaktion ins Deutsche übersetzt.


Ein grässlicher alter PR-Profi watschelt in einen Konferenzraum, in dem Elite-Technokraten auf seine Einschätzung der Propagandafragen warten. Er setzt sich hin, schaut sich um und sagt: “Wenn Sie eine falsche Epidemie auslösen wollen, ist der ideale Ort dafür das chinesische Festland. Die Regierung wird dieses Land schneller abriegeln als eine Rakete, die von einer Drohne abgefeuert wird. Und dann wird niemand in der Lage sein, herauszufinden, was vor sich geht. Genau das wollen Sie ja auch.

Man kann sagen, es gibt eine Million Fälle, man kann sagen, Tausende von Menschen fallen tot auf der Straße um, man kann sagen, es ist eine Biowaffe oder ein Fledermausvirus, man kann vor allem sagen, dass die Regierung dort wunderbar reagiert, und wir sollten alle auf das chinesische Beispiel schauen, wie man die Dinge regelt. Denn so wollen Sie doch, dass die Dinge überall so laufen, oder? China ist perfekt für eine Scheinepidemie. Wie werden die Menschen herausfinden, dass es sich um eine Fälschung hinter der Abriegelung handelt? Wohingegen, sagen wir, an einem Ort wie Brasilien noch ein paar Freiheiten und ein wenig Spielraum bestehen und die Menschen Fragen stellen können…”

 

Die Dinge ändern sich schnell. Bis zur Veröffentlichung kann sich die Situation geändert haben.

Im Augenblick sind die Welthandelsmärkte stark betroffen. Die Regierungen blasen den Staub von ihren alten Pandemieplänen weg und füttern die klickhungrigen Presseorgane mit Details. “Wir müssen vielleicht Stadien für Massenquarantänen von Verdachtsfällen von Epidemien nutzen…” “Wir müssen große Veranstaltungen absagen.” Anscheinend hat China hundert Millionen Menschen in irgendeiner Form eingesperrt.

Es besteht kein Zweifel daran, dass dieser Wahnsinn weitergehen kann, unabhängig von den Fakten:

  • Wen kümmert es, ob die Forscher das COV-Virus wirklich entdeckt haben?
  • Wen kümmert es, dass diagnostische Tests wertlos sind, um einen Fall von COV zu definieren?
  • Wen kümmert es, dass die Fallzahlen ohne Beweise aufgebläht werden können?
  • Wen kümmert es, dass Umweltfaktoren in China (tödliche Luftverschmutzung, Einführung der 5G-Technologie) erklären können, warum die Menschen dort krank werden?

Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens und der Regierungen wissen, dass sie SAGEN können, was sie wollen, und damit die Angst und die Lügen noch verstärken. Und auf dieser Grundlage können sie Notfälle und Quarantänen, sowie die Schließung von Unternehmen und die Einstellung des Handels erklären. Sie können Polizei oder Truppen in ein Gebiet bringen, um “Ordnung zu schaffen”.

Und der verrückteste Teil von all dem ist, dass eine große Anzahl von Menschen automatisch glauben wird, dass solche extremen Maßnahmen irgendwie beweisen, dass DAS VIRUS gefährlich ist. Die Wirkung beweist die Ursache.

Dieser Gedanke wurde von Aristoteles im alten Griechenland getadelt und gedrosselt, aber Armeen von zombieartigen Bürgern akzeptieren ihn immer noch.

Also… WAS IST DIE WIRKLICHE BETÄTIGUNG HIER?

Die grundlegende Antwort lautet: Es hat Ebenen. Verschiedene Spieler in unterschiedlichen Positionen erhalten ein Stück vom Kuchen. Zum Beispiel darf die Pharmaindustrie immense Mengen hochgiftiger antiviraler Medikamente verkaufen und einen enorm profitablen toxischen Impfstoff entwickeln und verkaufen.

Die nationalen Militärs lecken sich die Finger ab und erwarten, dass sie in große Städte ziehen und die Ordnung aufrechterhalten. Die Ansammlung von Einheiten, die ich das medizinische Kartell nenne, wird mehr Einfluss auf die Köpfe von Milliarden von Menschen ausüben: Medizinische Diagnose und Behandlung, von der Geburt bis zum Tod, ist absolut unerlässlich für das Überleben des Lebens auf dem Planeten Erde. Das ist eine GROSSE Sache. Verstehen Sie: Wenn die Medikamente und Impfstoffe giftig sind, sind die Bürger geschwächt und damit leichter zu handhaben.

Langfristig gesehen ist das Ärztekartell der mächtigste Flügel der Schönen Neuen Welt, auch bekannt als Globalismus. Auch bekannt als Technokratie.

Technokratie: Mit der Einführung von 5G kommt das so genannte Internet der Dinge richtig in Schwung. Intelligente Autos, intelligente Häuser, intelligente Städte. Eine Billion Geräte sind miteinander verbunden; und das Ergebnis ist, dass eine weltweite Energiebehörde wirklich ihren Platz im Vordergrund einnehmen kann. Was bedeutet das? Die Echtzeit-Überwachung der gesamten Energieproduktion UND des Energieverbrauchs auf dem Planeten kann gemessen werden – und es können Energieverbrauchsquoten für Einzelpersonen und Nationen festgelegt werden, “zum Wohle aller”.

Es heißt KONTROLLE.

China macht aus den Zitronen der “Coronavirus-Krise” Limonade, während wir hier sprechen. Es treibt den Bau vieler intelligenter Städte voran. Und die Regierung hat die Macht, eine große Zahl von Menschen in die Städte zu bringen, wo eine Überwachung von Wand zu Wand an der Tagesordnung sein wird, “um künftige Epidemien vorherzusehen, bevor sie passieren”.

Das Internet der Dinge wird alle Arten von automatischen Quoten für die Bürger ermöglichen. Nahrungsmittel, Energie, Reisen usw. Und dann haben Sie eine automatische Diagnose von Krankheiten und Zwangsbehandlungen – ein weiterer Alptraum.

Das nennt man KONTROLLE.

Globalismus/Technokratie lässt die Muskeln spielen und produziert Schläge auf die nationalen Wirtschaften. Sie testet ihre Fähigkeit, in diesem Bereich Schaden anzurichten. Sie muss die Wirtschaft in vielen Ländern ausgleichen, um sie in größerem Maße zu übernehmen. Erklärte Scheinepidemien sind ein Instrument für diesen Zweck.

Denken Sie in diesem Zusammenhang daran, was bei einem ernsthaften wirtschaftlichen Abschwung oder einer Rezession geschieht. Das würde ich als Operation Close-Out bezeichnen, besser bekannt als Konsolidierung. Wohlhabende Akteure, unterstützt von Banken, ziehen ein, spüren große Unternehmen und Firmen auf, die jetzt am Rande des Scheiterns stehen, und kaufen sie auf. Die Wohlhabenden besitzen mehr, die neuen Armen besitzen weniger.

Mit dem Wissen, dass die Handelsmärkte, die diese Akteure haben, in die Tiefe stürzen, eröffnet sich natürlich eine hervorragende Gelegenheit, Aktien zu leerverkaufen, sie auf dem Weg nach unten zu überwachen und sie am Ende zu verkaufen. Eine weitere Goldgrube. Eine weitere Version der Konsolidierung.

Wie ich schon sagte, hat die eigentliche Operation hier Niveaus. Verschiedene Spieler an verschiedenen Stellen der Machtleiter profitieren davon.

Vergessen Sie nie, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) – zusammen mit den US Centers for Disease Control (CDC) – diese Scheinepidemien auf der medizinischen Seite betreibt. Die WHO ist ein Zweig der globalistischen Festung, die sich die Vereinten Nationen nennt. Die WHO hat ihre schmierigen Hände an den medizinischen Bürokraten in jedem Land der Erde, und sie kann eine Regierung bedrohen, die nicht mit ausreichendem Alarm reagiert, wenn das bevorzugte Scheinbild einer Epidemie für den öffentlichen Konsum getrieben wird.

Die Vereinten Nationen, um es kurz zu machen, wollen einen grenzenlosen, nicht-nationalen, geplanten Planeten. Freundlicher und sanfter. Von oben herab regiert. Von Technokraten.

Einer ihrer feuchten Träume sind gefälschte Pandemien.

Das uralte Thema der Ordnung aus dem Chaos rückt in den Vordergrund.

Aus dem Chaos einer Pandemie heraus werden neue Ebenen der Kontrolle auferlegt – und mit offenen Armen empfangen. Wie viel Ordnung? Das wird immer auf der Grundlage eines Experiments entschieden. Mit einer Übung, einem Test. Das ist es, was diese COV-Operation ist.

Unter den vielen Fragen, die die Showläufer stellen: Wie groß wird der wirtschaftliche Schaden sein, den die Nationen, vor allem China, zu tragen bereit sind; wie viel Rückschlag wird, wenn überhaupt, von den Bürgern kommen; wie eng werden die medizinischen Forscher auf dem schmalen Weg ihrer absurden gefälschten Ergebnisse marschieren, ohne zu rebellieren; wie viel Geld kann unter der Schirmherrschaft der Nothilfe gestohlen, abgeschöpft und in bevorzugte Taschen gesteckt werden; Wie viel Überwachung werden die Bürgerinnen und Bürger während der vorgetäuschten Epidemiekrise und in der Folgezeit bereit sein, zu ertragen; mit welchem Grad der Duldung werden die Menschen das angekündigte Ende der Pandemie akzeptieren; wie stark können wir die nationalen Staatskassen belasten?

Und so weiter und so fort. Alles Standarduntersuchungen, die die Grundlage für vertrauliche Berichte nach der Operation bilden. Natürlich zusammen mit prospektiven Schätzungen dessen, was beim nächsten Mal in einem neuen und verbesserten Experiment erreicht werden kann.

Wie dick können wir das nächste Mal aufschneiden?

 

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Quelle: https://needtoknow.news/2020/03/plunging-stocks-pandemic-fears-quarantines-whats-the-real-operation/

Wer noch etwas tiefer zum Thema Viren allgemein recherchieren möchte, dem lege ich den Blog https://blog.nomorefakenews.com von Jon Rappoport ans Herz.
Allen, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, hilft deepl.com

Liebe Grüße
Miss K.

62 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Gedankenkontrolle, Manipulation, Medien, NWO, Wissenschaft

62 Antworten zu “Corona – die Letzte!

  1. xyz

    Aber gerne doch!
    Ich hab noch Lesestoff:

    Klicke, um auf Berndt%2C%20Alfred%20-%20Gebt%20mir%20vier%20Jahre%20Zeit%20-%20Dokumente%20zum%20Vierjahresplan%20des%20Fuehrers%20%281938%2C%20202%20S.%2C%20Text%29.pdf zuzugreifen


    Es wurden keine hohlen dämonkrötischen Blasen gequatscht-im Gegenteil-man wollte diesen verheerenden ‚Segnungen‘ der Dämonkrötie, dem Verfall ein für alle mal ein wahres Wirtschaftsprinzip ‚Gemeinnutz geht vor Eigennutz‘ entgegensetzen, in dem einmal auch die Partei überflüssig würde, wo die sittlich besten fähigsten Söhne/Töchter des Volkes UNABHÄNGIG ihrer Herkunft (das ist Beseitigung allen ‚Klassenkampfes‘, aller Klassenschranken im positivsten Sinne!) allein in die führenden Stellen gelangen müssen und so dieses Prinzip ewig forttragen. Hätte sich dies weltweit durchgesetzt und wäre es NICHT im deutschen und europäischen Blut erstickt worden, säßen wir jetzt wohl nicht in dieser widerlichen elenden Scheixxe…

    Gefällt 1 Person

  2. MissKopfschüttel

    @xyz
    „Hätte sich dies weltweit durchgesetzt und wäre es NICHT im deutschen und europäischen Blut erstickt worden, säßen wir jetzt wohl nicht in dieser widerlichen elenden Scheixxe…“

    Hätte, hätte, Fahradkette. Die Leute damals waren eben genau so blöd, wie die Leute heute. Du hast es gerade selbst beschrieben.

    Es IST nun mal so.
    Hör endlich auf in der Nazizeit und davor zu schwelgen und konzentrier dich auf das Hier und Jetzt.
    Die Fehler der Vergangenheit wollen die meisten Menschen so oder so nicht wissen, denn das würde bei den meisten wohl zu einem Dauerbrechreiz führen.
    In Zeiten von Gendermüll und Rücksichtsnahme auf Emotiönchen aller Couleur findet sich nun mal kein Weg für die Wahrheit.

    Es wäre schön, wenn du deine Nazigeschichten jetzt nicht weiter unter meinen Artikel setzt, da sie hier absolut nicht zum Thema passen.
    Schreib einen eigenen Gastartikel, dann kannst du dich austoben wie du willst.

    UND es wäre sehr freundlich von dir in Zukunft einen anderen Umgangston anzuwenden.
    Nicht jeder ist so blöd wie du glaubst. Und du bist auch nicht so unfassbar schlau wie du denkst.

    Schönen Nachmittag!

    Liken

  3. @xyz

    Bitte respektiere Miss K.s Wunsch, hier nur noch @Topic zu kommentieren. Für Deine Sachen gibts ja den Postkasten.

    Und übrigens sehe ich das
    „Hör endlich auf in der Nazizeit und davor zu schwelgen und konzentrier dich auf das Hier und Jetzt.“
    gleich wie Miss K.

    Liken

  4. xyz

    Ich kenne Jemanden, der hat hier SELBSTherrlich sein Topic verlassen und konnte scheinbar nicht anders, als wieder mal sinnlos in einem Thema draufzuhauen, in dem er auch nicht annähernd ausreichende Kenntnisse hat!
    Ab da hat es mir einfach gereicht-die Leute, die immer wieder auch gerade von ihren eigenen Nachfahren! durch den Dreck gezogen werden, können sich selbst nicht mehr wehren-so dass der berechtigte Konter kam.
    In ihren unter heutigen Verhältnissen spielenden Italien-Artikel hab und werde ich MissK nicht reinreden-ganz einfach-sie lebt da und steckt im Geschehen, ich nicht.
    Genauso halt ich es, bei den fachlich hervorragenden Artikeln von Capricornus und Enkidu Gilgamesh-sofern sie sich geschichtlich-politische falsche Konnotationen/Herleitungen verkneifen, kein Problem.
    Im Übrigen ist es kein „Schwelgen“ usw.-ihr müßt endlich mal begreifen, das es ohne saubere Geschichts(er)kenntnisse NICHTS wird-denn die Lösung war längst da und es gibt keine andere!
    Alles steht und fällt mit der Brechung der Zinsknechtschaft und dadurch der Entmachtung der Hochfinanz-daran hängt ALLES-Satanismus, Geoengeenering, Kriege, Völkermord, Ausbeutung, Versklavung, totale Entrechtung und Kontrolle.
    Alles wird in den alten Schriften gesagt, beschrieben-selbst reichlich ausländische Autoren bestätigen es-und, unwiderlegbar der 33°HGFM Rakowski unter dieser besonderen Situaution einer NKWD/GPU-Vernehmung bestätigt die Lösung und ihre immanente Gefahr für seine Rassegenossen ‚JENE‘-aber für euch, die ihr alles besser wißt, ‚alte Kamellen‘ unwichtig?
    Im Hier und Jetzt mit irgend ner Wischiwaschi ‚IGE‘ hechelt ihr immer nur-weil ohne Insiderwissen-hinterher. Das Karl Rove-Syndrom:

    „Wir sind jetzt ein Imperium. Und wenn wir handeln, dann erschaffen wir unsere eigene Realität. Und während ihr diese Realität studiert – so akribisch ihr wollt – dann handeln wir erneut und erschaffen eine neue Realität, die ihr auch wieder studieren könnt. Und so funktioniert es. Wir sind die Handelnden der Geschichte…und euch, euch allen, bleibt nur das Studium dessen was wir tun.“

    – Karl Rove, Berater von George W. Bush –
    ———————————————————-
    Wer auf die Art immer den ‚Letzten‘ macht und zum Abschluß IHRER ‚Spielchen‘ tot sein wird ist klar, oder?
    Dabei ist geschichtlich längst alles abgeklärt…wenn man es denn sehen und wissen wollte.
    Schönen Nachmittag zurück!

    Gefällt 1 Person

  5. MissKopfschüttel

    @xyz
    GENUG JETZT!
    Dies ist MEIN Artikel und ich verbitte mir jetzt diese sinnlose Verherrlichung der Nazizeit.
    Mach dein eigenes Blog auf, oder schreib Gastartikel.

    Ich bin es jetzt wirklich leid mir diesen gequirlten Mist zu geben.
    Irgendwann muss mal genug sein.

    @DUDE, es wäre angebracht den Herrn unter Moderation zu nehmen.

    Liken

  6. xyz

    Holla!
    Jetzt schreit ‚Misses‘ nach gar nach diktatorischen Maßnahmen-herrlich-diese Selbstdeklassifikation.
    Das einzige, das du hier glasklar bewiesen hast ist es, mir um Welten in direkter ad hominem Beschimpfung/Unterstellung voraus zu sein.
    Marx, Lenin, Trotzki, Stalin und Mao wären stolz auf dich *LOL*.
    ‚Dein’Artikel, ja? Ich dachte, da steht geschrieben von Jon Rappoport…
    Das Fass hast du Umerziehungsopfer selbst aufgemacht-die Geister die ich rief, die werd ich nun nicht mehr los…-mangels Wissen/Argumenten muß dann diktatorische Maßnahme her 😉 …sehr überzeugend!
    Und weiter:
    Alles gequirlter Mist!-die LÖSUNG ist also gequirlter Mist!-ja was plärrst dann rum, beschwerst dich usw.usf.?
    ES sind heute WIE damals DIESELBEN FAMILIEN+ein paar neu hinzugekommener Satelliten (=neue Milliardäre), die ALLES leiten!
    Na dann-WIE sieht denn DEIN Lösungsvorschlag aus-wenn das nachweislich funktionierende Wirtschaftsprinzip unserer Ahnen NUR gequirlter Mist war, Miss ‚Oberschlau&Allwissend‘?
    Aber wahrscheinlich magst auch weiterhin lieber die ‚IGE‘ begleitend rumjammern, deren Taten beschreiben und dich daran ergötzen, WIE dumm doch ALLE außer dir sind…
    Heil Corona 😉

    Gefällt 1 Person

  7. MissKopfschüttel

    @xyz
    Hast du eigentlich irgendwann schon einmal gesagt bekommen, was du für ein widerlicher, offenkundig frustrierter und arroganter Mensch bist?
    Nein?

    DANN IN ALLER DEUTLICHKEIT:

    Bist du underfucked, arbeitslos, in Frührente, Invalide, kriegst du keinen mehr hoch, oder bist du einfach wirklich so verzweifelt, wie du dich anhörst?

    Du scheinst derart bedürftig und frustriert zu sein, dass wohl dein einziges Ventil darin besteht, dich hier gegen mich völlig unkontrolliert einzuschießen.

    Ich sag dir jetzt mal was: DU HAST DIE KONTROLLE ÜBER DEIN LEBEN VERLOREN!
    Niemand verhält sich so, der noch alle Latten am Zaun hat.

    Es hat dich niemand gezwungen meine Artikel, noch meine Kommentare zu lesen.
    Wenn dich das persönlich aufregt, oder es dein Ego kränkt: PECH GEHABT! Das Leben ist kein Ponnyhof.

    Solltest du die Hoffnung hegen, dass du mich mit deiner verbalen Scheiße treffen könntest, muss ich dir leider sagen: Fehlanzeige!

    Du bist für mich nur ein armer verzweifelter Wicht, der irgendwie versucht sich Gehör zu verschaffen — doch niemand möchte zuhören.

    Vielleicht gibt es eine Selbsthilfegruppe in deiner Nähe. Versuch es mal da.

    Liken

  8. xyz

    Weiteren Dank, für deine Selbstoffenbarung!
    Jeder kann lesen, WER du wirklich bist.
    Das war den Exkurs schon wert 😉 !

    Liken

  9. So dieser Rumfickerei und gegenseitiger Ansbeingepisserei mach ich jetzt ein Ende.
    Miss K und XYZ sind vorübergehend in manueller Moderation.
    Allerdings hab ich kaum Zeit für DWB bis auf weiteres. Hab auch den neuerlich losgegangenen Kindergarten erst sehr grob überflogen.

    Liken

  10. ariane

    Bekannt wurde, dass die „Gruppe“, die sich heutzutage als „Juden“ bezeichnet, genetisch nichts mit den Israelis und Hebräern aus bibl. Zeiten zu tun hat.

    Hebräer = Hyperboräer (= Nordische)
    Genauso blond wie die damaligen sogenannten Griechen (Hellenen). Und die mit de helle Barten.

    Un nu?

    ____

    Anm. Admin: Sorry für die späte Freischaltung. War seit Freitag nicht mehr am Internetz.

    Gefällt 1 Person

  11. Tachyonbaby

    @misskopfschüttel und @xyz!
    Nun mal gemach, Ihr beiden! Jeder hat doch seine Wissensstärken und Wissenslücken. Wir alle befinden uns auf dem Weg und jeder von uns hat seine „blinden Flecken“.

    Die einen haben auf ihrem Weg alte Bücher und Schriften gelesen und die anderen nicht. Was glaubst Du, lieber @xyz, wieviele von den Jungspunden überhaupt noch Fraktur lesen können? Bereits vor rund 15 Jahren waren meine beiden Töchter die einzigen, die in ihrer jeweiligen Klasse Fraktur und Sütterlin lesen konnten. Heute können viele Schüler ja noch nicht einmal mehr lesen, und wenn sie des Lesens mächtig sind, dann sind sie geistig gar nicht in der Lage zu verstehen, was sie lesen. Die Reeducation zeitigt ihre Resultate und die Überfremdung tut ihr Übriges. Wir haben heute in Deutschland 4% komplette Analphabeten, 14% funktionale Analphabeten, die nur Worte und kurze Sätze lesen können; 25,9% mit schwacher Lesekompetenz, die keine komplexen Texte erfassen können, es fehlen Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse. Das sind insgesamt rund 44% derer mit deutscher Muttersprache (!). In diese Zahlen sind noch nicht einmal die Fremdsprachigen eingerechnet. (Quelle der Zahlen: Bundeszentrale für politische Bildung)
    Das ist ein trauriges, beschämendes Bild für das einstmals berühmte Land der Dichter und Denker! Und es wird sich zur Katastrophe ausweiten. Was wird getan, um diese Misere zu beseitigen? Man stellt jetzt auf offiziellen Internetseiten den Inhalt unter „Leichte Sprache“ in Bildchen mit Sprechblasen und einfachst formulierten Kurzsätzen dar, damit gar kein Anlaß mehr besteht, die Lesekompetenz zu vergrößern. So verdummt und verblödet man eine ganze Nation!

    Frag doch mal, lieber @xyz, wer Bücher von Stieve, Hedin, Oehquist, Adler, Eggers, Aldag, Lüpke, Berndt, Günther, Klüver, Bouhler, Ludendorff, Kern, Matthießen, Hautamäki, Sebottendorf, Rassinier, Stäglich, Gorsleben, Serrano, Graf, Rudolf, Walendy, Schultze-Rhonhof usw. gelesen hat? Ach ja, die meisten Bücher stehen auf dem Index der verbotenen Literatur. Wer macht sich schon auf die gezielte Suche nach dieser indizierten Literatur um herauszufinden, warum diese Bücher nicht gelesen werden sollen? Es sollte doch zu denken geben, daß Literatur den Menschen gezielt vorenthalten wird. Was ficht denn irgendwelche Großkopferten an, darüber entscheiden zu wollen, was das Volk lesen darf und was nicht? Diese Psychopathen wollen die totale Kontrolle über alles Wissen, über die Gedanken, über das gesamte Leben eines jeden Menschen auf diesem Erdenrund und dazu gehört natürlich auch die Kontrolle über das, was die Leutchen lesen dürfen und sollen, damit ihr Denken in ganz bestimmte Bahnen gelenkt wird. Und wie man hier sieht, funktioniert das bei uns allen mehr oder weniger einwandfrei!

    Ich muß Euch beiden, liebe @Miss K. und lieber @Dude, entschieden widersprechen, wenn Ihr der Auffassung seid, nur das Heute sei wichtig. Die Ausführungen von @xyz haben sehr wohl mit dem Thema zu tun. Und wenn selbiger schreibt:
    »Im Übrigen ist es kein „Schwelgen“ usw.-ihr müßt endlich mal begreifen, das es ohne saubere Geschichts(er)kenntnisse NICHTS wird-denn die Lösung war längst da und es gibt keine andere! Alles steht und fällt mit der Brechung der Zinsknechtschaft und dadurch der Entmachtung der Hochfinanz-daran hängt ALLES-Satanismus, Geoengeenering, Kriege, Völkermord, Ausbeutung, Versklavung, totale Entrechtung und Kontrolle. «, dann gehe ich damit völlig d’accord.
    Wenn sich die Menschen mehr der Vergangenheit bewußt wären, dann hätten sie sich nicht derart von diesem Corona-Schmarrn vereinnahmen lassen und der Spuk wäre im Keim erstickt worden. Auch andere mißliche Zustände würden nicht existent sein, wenn wahrhaft ethisches Gedankengut und eine bestimmte geistige Haltung dem Volk zu eigen wären. Aus diesem Grund wird ja auch Themen übergreifendes Wissen vehement unterdrückt, vernunftgemäßes Denken und Moral in den Dreck gezogen. Die Menschheit entwickelt sich mitnichten weiter, sie degeneriert! Und dafür wird auch absichtlich von der NWO-Kabale gesorgt. Man schaue sich doch nur mal den Zustand unserer sogenannten Wissenschaft an, die zur Hure des Kapitalismus verkommen ist.

    Randnotiz: Das Wort „Kapital“ bezeichnet ursprünglich nur die Summe Geldes, die gegen Zins verliehen wird. Also ist Kapitalismus nichts anderes als Zinswirtschaft und die muß zwangsweise – bedingt durch die Sache an sich – alle paar Jahrzehnte den Bach runtergehen! Das Dumme ist ja, daß die meisten Leutchen das Geldsystem überhaupt nicht kapieren und es für völlig normal halten Zins und Steuern zu zahlen. Ich nenne Zins schon lange „das größte Verbrechen an der Menschheit“ und Steuern sind in meinen Augen legalisierter Diebstahl. Vielleicht sollte man sich mal darüber Gedanken machen, wie das System ohne Steuern aussehen würde: Ich leihe mir 100 Taler und bezahle meinen KFZ-Mechaniker. Dieser nimmt seinerseits die 100 Taler und bezahlt seinen Zulieferer. Der Zulieferer bezahlt mit den 100 Talern den Dachdeckermeister und dieser kommt wiederum zu mir und will für die Hochzeit seiner Tochter eine kunstvolle, dreistöckige Torte haben. Nun gebe ich die geliehenen 100 Taler zurück. Jeder konnte seine Bedürfnisse stillen. Jetzt rechnen wir das Ganze nur mal mit 19% MwSt., von den anderen Abgaben und Steuern ganz zu schweigen: Nach der ersten Weitergabe sind nur mehr 100,00-15,97=84,03 Taler übrig. Nach der zweiten Weitergabe =70,61, nach der dritten Weitergabe =59,34, nach der vierten Weitergabe =49,87. Wird jetzt der Fehler im System sichtbar?

    Liebe @Miss K. Heute kann kaum jemand wirklich ermessen, wie dreckig es dem deutschen Volk nach dem I. WK ging. Und nein! Deutschland hatte den Krieg nicht begonnen, genausowenig wie den II. WK. Aber das darf man heute nicht sagen, dann gilt man gleich als „Rechter“, „Nazi“ oder „Ewig-Gestriger“. Dabei sollte doch wohl wahr bleiben, was wahr ist! Aber mit der Wahrheit der Geschichtsschreibung ist das so eine Sache.

    Damit wir uns hier richtig verstehen: Ich mag keine Politik oder Regierungen welcher Couleur auch immer und hirnrissige Ideologien/Religionen schon dreimal nicht. Ich bin ein erwachsener, mündiger Mensch, dem die ständige Gängelung der sogenannten „Mehrheit“ schon lange tierisch nervt und das Seine leistet, diese korrupte, kriminelle Demokratur möglichst schnell zu demontieren. Ich brauche in meinem Leben nur ein Gesetz: Was Du nicht willst, das man dir tu – das füg‘ auch keinem andern zu! Wenn sich jeder daran halten würde, hätten wir das Paradies auf Erden! Niemandes Herrn – niemandes Knecht!

    Um detailliert verstehen zu können, warum gerade Deutschland immer wieder enormen Anfeindungen seitens seiner Nachbarn ausgesetzt war und immer noch ist, muß man weiter in der Geschichte zurückgehen und auf diversen Ebenen denken, denn dieselben Mächte, die seit Jahrhunderten deutsche Völker versuchen zu vernichten, arbeiten noch heute daran. Die deutschen Völker haben sich den Neid und die Feindschaft einer mächtigen Kabale zugezogen und diese wird nicht eher ruhen, bis sie vornehmlich die Deutschen restlos ausgerottet hat – wobei man das getrost auf alle deutsch Sprechenden ausdehnen kann, wozu auch Südtirol gehört, liebe @Miss K.; „… von der Etsch bis an den Belt…“.

    Wir haben heute fast die gleichen Vorzeichen wie in der Weimarer Republik. Wer sich ein Bild über die damaligen Zustände gemacht hat, kann unzweifelhaft die Parallelen zum Heute erkennen. Nicht nur, daß sich ausländisches Kapital – wie heute – die Sahnestückchen der deutschen Firmen unter den Nagel gerissen hat; auch damals liefen das linke Pack und der Mop mordend und plündernd durch die Städte (wart’s ab, das wird noch richtig in Fahrt kommen); damals gab es „nur“ rund 6 Mio. Arbeitslose – heute haben wir nicht nur die geschönten 3-4 Mio. Arbeitslosen, sondern mindestens 8 Mio. plus der aktuell 7,3 Mio. Kurzarbeiter; auch damals wurde deutsches Volkseigentum verscherbelt – heute nennt sich das Privatisierung; das deutsche Volk lag und liegt mittlerweile wieder ausgeplündert am Boden; in der Weimarer Republik tobte die Mißwirtschaft und die Korruption – wie heute auch; damals begingen die Marxisten den Landesverrat – heute die regierenden Parteien; Materialismus und Egoismus herrschte – wie heute auch; das Volk war verzweifelt und entzweit – wie heute auch! Parallelen gibt es noch viele, belassen wir es dabei.

    Hitler wird immer als Kriegstreiber dargestellt, aber wer weiß denn schon, daß Hitler allen europäischen Nationen die komplette Abrüstung angeboten hat? Wörtlich sagte er am 17. Mai 1933 im Reichstag: „… Deutschland wäre auch ohne weiteres bereit seine gesamte militärische Einrichtung überhaupt aufzulösen und den kleinen Rest der ihm verbliebenen Waffen zu zerstören, wenn die anliegenden Nationen ebenso restlos das Gleiche tun. … Deutschland ist ferner ohne weiteres bereit, auf die Zuteilung von Angriffswaffen dann überhaupt Verzicht zu leisten, wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraumes die Rüstungsnationen ihrerseits diese Angriffswaffen ebenfalls vernichten und durch eine internationale Konvention die weitere Anwendung verboten wird. … Deutschland ist nun jederzeit bereit, auf Angriffswaffen zu verzichten wenn auch die übrige Welt ihrer entsagt. Deutschland ist bereit jedem feierlichen Nichtangriffspakt beizutreten; denn Deutschland denkt nicht an einen Angriff, sondern an seine Sicherheit!“

    In seiner Rede am 21. Mai 1938 führte er aus: „Die deutsche Reichsregierung ist bereit, sich an allen Bestrebungen aktiv zu beteiligen, die zu praktischen Begrenzungen uferloser Rüstungen führen können. Sie sieht den einzig möglichen Weg hierzu in einer Rückkehr zu den Gedankengängen der einstigen Genfer Konvention des Roten Kreuzes. Sie glaubt zunächst nur an die Möglichkeit einer schrittweisen Abschaffung und Verfemung von Kampfmitteln und Kampfmethoden, die ihrem innersten Wesen nach im Widerspruch stehen zur bereits geltenden Genfer Konvention des Roten Kreuzes.
    Sie glaubt dabei, daß, ebenso die Anwendung von Dumdum-Geschossen einst verboten und im großen und ganzen auch praktisch verhindert wurde, auch die Anwendung anderer bestimmter Waffen zu verbieten und damit auch praktisch zu verhindern ist. Sie versteht darunter alle jene Kampfwaffen, die in erster Linie weniger den kämpfenden Soldaten als vielmehr den am Kampfe selbst unbeteiligten Frauen und Kindern Tod und Vernichtung bringen.
    Die deutsche Reichsregierung hält den Gedanken, Flugzeuge abzuschaffen, aber das Bombardement offenzulassen, für irrig und unwirksam. Sie hält es aber für möglich, die Anwendung bestimmter Waffen international als völkerrechtswidrig zu verbannen und die Nationen, die sich solcher Waffen dennoch bedienen wollen, als außerhalb der Menschheit und ihrer Rechte und Gesetze stehend zu verfemen.
    Sie glaubt auch hier daß ein schrittweises Vorgehen am ehesten zum Erfolg führen kann. Also: Verbot des Abwerfens von Gas-, Brand- und Sprengbomben außerhalb einer wirklichen Kampfzone. Diese Beschränkung kann bis zur vollständigen Verfemung des Bombenabwurfs überhaupt festgesetzt werden. Solange aber der Bombenabwurf als solcher freisteht, ist jede Begrenzung der Zahl der Bombenflugzeuge angesichts der Möglichkeit des schnellen Ersatzes fragwürdig.
    Wird der Bombenabwurf aber als solcher als völkerrechtswidrige Barbarei gebrandmarkt, so wird der Bau von Bombenflugzeugen damit bald als überflüssig und zwecklos von selbst sein Ende finden. Wenn es einst gelang, durch die Genfer Rote-Kreuz-Konvention die an sich mögliche Tötung des wehrlos gewordenen Verwundeten oder Gefangenen allmählich zu verhindern, dann muß es genauso möglich sein, durch eine analoge Konvention den Bombenkrieg gegen die ebenfalls wehrlose Zivilbevölkerung zu verbieten und endlich überhaupt zur Einstellung zu bringen.
    Deutschland sieht in einer solchen grundsätzlichen Anfassung dieses Problems eine größere Beruhigung und Sicherheit der Völker als in allen Beistandspakten und Militärkonventionen.
    Die deutsche Reichsregierung ist bereit, jeder Beschränkung zuzustimmen, die zu einer Beseitigung der gerade für den Begriff besonders geeigneten schwersten Waffen führt. Diese Waffen umfassen erstens schwere Artillerie und zweitens schwerste Tanks. angesichts der ungeheuren Befestigungen der französischen Grenze würde eine solche internationale Beseitigung der schwersten Angriffswaffen Frankreich automatisch den Besitz einer geradezu hundertprozentigen Sicherheit geben.
    Deutschland erklärt sich bereit, jeder Begrenzung der Kaliberstärken der Artillerie, der Schlachtschiffe, Kreuzer und Torpedoboote zuzustimmen. Desgleichen ist die deutsche Reichsregierung bereit, jede internationale Begrenzung der Schiffsgrößen zu akzeptieren. Und endlich ist die deutsche Reichsregierung bereit, der Begrenzung des Tonnengehaltes der U Boote oder auch ihrer vollkommenen Beseitigung für den Fall einer internationalen gleichen Regelung zuzustimmen.
    Darüber hinaus aber gibt sie abermals die Versicherung ab, daß sie sich überhaupt jeder internationalen und im gleichen Zeitraum wirksam werdenden Waffenbegrenzung oder Waffenbeseitigung anschließt.“ (Quelle: Dr. Friedrich Stieve „Was die Welt nicht wollte“, S. 3 ff.)

    Auch interessant: Die britische Regierung hat nach zweimaliger Verlängerung die Unterlagen über das Friedensangebot Hitlers bis zum Jahre 2047 gesperrt. Warum wohl?

    Hitler hat nicht nur die Unternehmer in die Pflicht genommen und für den deutschen Arbeiter bessere Arbeitsbedingungen geschaffen, er hat ihm auch einen Mindestlohn beschert, mit dem der Arbeiter seine Familie gut ernähren konnte. Der Mindestlohn heute liegt nach Abzug der Abgaben und der Fahrtkosten unter dem, was ein Hartz IV-Empfänger bekommt. Kein Wunder, daß man mit Sanktionen den Hartz IV-Empfänger dazu zwingen will, für einen Hungerlohn zu arbeiten.
    Damals kostete der Wohnraum max. einen Wochenlohn. Vergleich das mal mit heute.
    Hitler stärkte den Bauernstand, denn dort kommt die Nahrung für das Volk her. Heute werden die kleinen Bauernhöfe zu Hunderttausenden in den Bankrott getrieben, die frei werdenden landwirtschaftlichen Flächen werden von ausländischen Investoren aufgekauft.
    Unter Hitler wurde der kleine Einzelhandel gestärkt, damit möglichst viele wieder eine Existenzgrundlage hatten – heute wird der Mittelstand gezielt ausgerottet und kaum ein Handwerksmeister oder kleiner Laden kommt noch über die Runden.
    Junge Paare bekamen ein Ehestandsdarlehen in Höhe von 100.000 Reichsmark, mit dem sie sich gleich ein Häuschen bauen und auch den Hausstand anschaffen konnten. Nach der Geburt des ersten Kindes wurden 25.000 Reichsmark gestrichen und nach der Geburt des vierten Kindes war das Darlehen komplett getilgt. Damit brachte Hitler nicht nur die Bevölkerungszahlen wieder hoch, sondern kurbelte gleichzeitig die Wirtschaft an. Heute verhält man auf Volkes Kosten geburtenfreudige Fremde.
    Hitler ließ Luxusliner requirieren und schickte arme Familien zum ersten Mal in ihrem Leben auf eine Kreuzfahrt. Diese KdF-Schiffe (KdF = Kraft durch Freude) durften beispielsweise in England nicht anlanden, damit der englische Arbeiter nicht sah, wie gut es dem deutschen Arbeiter unter der Hitler-Regierung ging. Heute verlassen gut ausgebildete Deutsche ihre Heimat, weil sie keine Lust haben, von einer kriminellen Regierung ausgeplündert zu werden und über ein halbes Jahr nur für Steuern und Abgaben zu arbeiten.
    Für Kinder aus Problemfamilien oder auch unterernährte, kränkliche Kinder gab es die Kinderland-Verschickung (die mageren Reste dieser Einrichtung habe ich selber als Kind nach dem Kriege noch erlebt).
    Jedes begabte Kind erhielt Förderung, egal ob die Eltern reich oder arm waren. Heute verkommt der Lehrer-Beruf zum Hausfrauen-Nebenjob. Die Schulen sind zum großen Teil mehr als sanierungsbedürftig und neue Technologie steht so gut wie in keiner Schule zur Verfügung. Von Bildung kann man schon lange nicht mehr reden und die meisten Schüler kommen total lebensuntüchtig aus der Schule.
    Es sollte der Verstädterung entgegen gewirkt werden, weil das Stadtleben geistig krank macht, das Gemüt verarmt und die Menschen naturwidrig ausrichtet. Diesbezüglich gibt es ein interessantes Experiment mit Mäusen/Ratten von dem Ethnologen und Verhaltensforscher John B. Calhoun aus dem Jahre 1962.
    Wenn man sich die Folgen des Experiments vergegenwärtigt, wird einem ganz schnell klar, warum die NWO-Kabale (als ausführendes Organ die grüne Pest) uns alle in Städten in immer kleineren Wohnungen zusammenpferchen will und warum es uns durch die Corona-Zwangsmaßnahmen unmöglich gemacht wird, normale soziale Interaktionen zu unterhalten. Übrigens spielt genau in dieses Szenario auch die bewußte Entzweiung von Mutter und Kind hinein. Früher waren Kinderwagen und –karre so gestaltet, daß sich Mutter und Kind jederzeit ansehen konnten. Heute schaut das Kind wie die Mutter nach vorn und hat keinen Augenkontakt mehr. Man versucht mit allen Mitteln den Kindern Mutter und Vater zu nehmen, sogar eine Kindergartenpflicht ab 3 Jahren wird allen Ernstes angestrebt. So erzeugt man traumatisierte Kinder, denn Kinder brauchen keine Sexspielecken; sie brauchen eine stabile, liebevolle Beziehung zu Mutter und Vater. Kein Wunder, daß wir in einer Zeit der geistig Abgestorbenen, Irren und Wahnsinnigen leben, die nicht mehr ihren Verstand beisammen haben und sich so viele zu egomanischen Soziopathen entwickeln. Von den narzißtischen Prinzen aus 1001 Nacht ganz zu schweigen, die glauben, daß Gewalt gegen Frauen und abstechen derselben ihrer Ehre diene.

    Bezüglich sozialer Projekte schaue man sich mal die Regierung von Gaddafi an. Der Mann wurde ja nicht umsonst hingemordet, wie andere Politiker oder Senatoren auch, die ganz ähnliche oder sogar noch bessere soziale Projekte auf die Beine stellten/stellen wollten als Hitler. Deshalb darf ja unter keinen Umständen auch nur ein gutes Haar an der NS-Zeit hängenbleiben. Alles wird in Bausch und Bogen verdammt, damit sich ja niemand damit beschäftigt und womöglich noch auf dumme Ideen kommt.

    Wer kennt schon das 25-Punkte-Programm der NSDAP, von dem selbst heute einige Programmpunkte unterstützenswert wären? Besonders bemerkenswert finde ich die Einleitung, die wie folgt lautet: „Das Programm der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei ist ein Zeitprogramm. Die Führer lehnen es ab, nach Erreichung der im Programm aufgestellten Ziele neue aufzustellen, nur zu dem Zweck, um durch künstlich gesteigerte Unzufriedenheit der Massen das Fortbestehen der Partei zu ermöglichen.“ Das ist – meiner Meinung nach – doch eine höchst ehrenwerte Einstellung und stünde den heutigen Parteien auch gut zu Gesicht.

    Vor allem sagte das Regime der Hochfinanz den Kampf an: „Brechung der jüdischen Zinsknechtschaft“. Dazu gibt es eine kleine Zeichnung, die sogar unlängst – etwas abgewandelt – gegen Corona zu sehen war.

    Dem, meine liebe @MissKopfschüttel hat das deutsche Volk 1933 zugestimmt. Die waren alles andere als dumm – im Gegensatz zu den vielen heutigen Dummköpfen, denen das selbständige Denken komplett aberzogen wurde und die alles ungeprüft nachplappern, was die Propaganda vorplärrt. Aber auch im trüben Sumpf der heutigen Massen finden sich immer noch genügend Leutchen, die indes ihren Mund halten und auf ihre Chance zum Widerstand warten, denn alleine wird das nun mal nix.

    Es gibt einen sehr interessanten Film „Beiderseits der Rollbahn“ über den russischen Frontverlauf. In der neu aufgelegten Video-Fassung gibt es eine abschließende Beurteilung durch einen Bundeswehr-Strategen. Dieser attestiert Hitler größtes strategisches Geschick und macht klar, daß Hitler keineswegs ein Größenwahnsinniger war, sondern die absolut richtigen Entscheidungen, nach den ihm vorliegenden Informationen, getroffen hat. Was Hitler ahnte und auch mehrfach artikulierte: Er hatte die Verräter in den eigenen Reihen sitzen, die ihm über den Frontverlauf und der Verortung der Bataillone falsche Informationen gaben.

    Vielleicht vermag Deine Sicht der Dinge eine britische Stimme zu erweitern. Hier schreibt David Lloyd Georges 1936 den Artikel „I talked to Hitler“ in der britischen Tageszeitung „Daily Express“: »Ich habe jetzt den berühmten deutschen Führer gesehen und auch etliches von dem großen Wandel, den er herbeigeführt hat.
    Was immer man von seinen Methoden halten mag – es sind bestimmt nicht die eines parlamentarischen Staates –, es besteht kein Zweifel, daß er einen wunderbaren Wandel des Denken der Menschen, ihrer Einstellungen zueinander und ihren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aussichten herbeigeführt hat.
    Zurecht hat er in Nürnberg behauptet, daß seine Bewegung in vier Jahren ein neues Deutschland geschaffen hat.
    Es ist nicht das Deutschland des ersten Jahrzehnts, das dem Krieg folgte – gebrochen, niedergeschlagen und niedergebeugt mit einem Gefühl der Furcht und Ohnmacht. Es ist jetzt voller Hoffnung und Zuversicht und mit einer erneuerten Entschlossenheit erfüllt, das eigene Leben ohne Einmischung von Einflüssen von außerhalb der eigenen Grenzen zu führen.
    Zum ersten Mal nach dem Krieg herrscht ein allgemeines Gefühl der Sicherheit. Die Menschen sind fröhlicher. Über das ganze Land verbreitet sich die Stimmung allgemeiner Freude. Es ist ein glücklicheres Deutschland. Überall habe ich das gesehen, und Engländer, die ich während meiner Reise traf und die Deutschland gut kannten, waren von dem Wandel tief beeindruckt.
    Dieses Wunder hat ein Mann vollbracht. Er ist ein geborener Führer von Menschen. Eine magnetische, dynamische Persönlichkeit mit einer aufrichtigen Absicht, einem entschlossenen Willen und einem unerschrockenen Herzen.
    Er ist nicht nur dem Namen nach, sondern tatsächlich der nationale Führer. Er hat die Deutschen gegen potentielle Feinde, von denen sie umgeben waren, gesichert. Auch schützt er sie gegen die ständige Gefahr des Hungertodes, eine schmerzhafte Erinnerung aus den letzten Kriegs- und Friedensjahren. Über 700.000 starben von bloßem Hunger während dieser dunklen Jahre. Man kann immer noch die körperlichen Nachwirkungen bei denen sehen, die in diese Welt des Umbruches geboren wurden.
    Die Tatsache, daß Hitler sein Land von der Furcht einer Wiederholung jener Zeit der Verzweiflung, der Armut und der Demütigung erlöst hat, hat ihm im heutigen Deutschland unumstrittene Autorität verschafft.
    An seiner Popularität, vor allem unter der deutschen Jugend, besteht keinerlei Zweifel. Die Alten vertrauen ihm, die Jungen vergöttern ihn. Es ist nicht die Bewunderung, die einem populären Führer gezollt wird, es ist die Verehrung eines Nationalhelden, der sein Land aus völliger Hoffnungslosigkeit und Erniedrigung errettet hat.
    Es ist wahr, daß öffentliche Kritik der Regierung in jeder Form verboten ist. Das bedeutet aber nicht, daß es keine Kritik gibt. Ich habe gehört, wie die Reden bedeutender Nazi-Redner frei verurteilt wurden.
    Aber nicht ein Wort der Kritik oder des Mißfallens an Hitler habe ich vernommen.
    Er ist immun gegen Kritik wie ein König in einem monarchistischen Land. Er ist noch mehr: Er ist der George Washington Deutschlands, der Mann, der seinem Land die Unabhängigkeit von allen Unterdrückern gewann.
    Für diejenigen, die nicht wirklich gesehen und gespürt haben, wie Hitler über das Herz und die Seele Deutschlands regiert, mag diese Beschreibung extravagant erscheinen. Nichtsdestotrotz ist es die nackte Wahrheit. Dieses große Volk wird besser arbeiten, mehr opfern und, wenn nötig, mit einer höheren Entschlossenheit kämpfen, wenn Hitler es auffordert, dies zu tun. Diejenigen, die diese zentrale Tatsache nicht begreifen, können die gegenwärtigen Möglichkeiten des modernen Deutschlands nicht beurteilen.
    Auf der anderen Seite können diejenigen, die sich vorstellen, daß Deutschland wieder in seine alte imperialistische Stimmung zurück verfallen ist, den Charakter der Veränderung nicht verstehen. Die Idee eines Deutschlands, das Europa damit bedroht, daß seine unwiderstehliche Armee über die Grenzen hinweg marschieren könnte, bildet keinen Teil der neuen Vision.
    Was Hitler in Nürnberg sagte, ist wahr. Die Deutschen werden sich bis in den Tod jedem Eindringling in ihr eigenes Land widersetzen, aber sie haben nicht länger den Wunsch, irgendein anderes Land zu erobern.
    Die Führer des modernen Deutschlands wissen nur zu gut, daß Europa ein zu gewaltiges Vorhaben ist, um von einer einzelnen Nation, ganz gleich wie mächtig ihre Waffen sein mögen, überrannt und niedergetrampelt zu werden. Sie haben diese Lektion im Krieg gelernt.
    Hitler kämpfte während des Krieges an der Front und weiß aus eigener Erfahrung, was Krieg bedeutet. Er weiß auch zu gut, daß heute die Chancen für einen Angreifer noch schlechter als damals stehen… «

    Liebe @MissK., bezüglich Deiner Ausführung über die „Herrenrasse“ unterliegst Du der alliierten Propaganda. Entgegen weitverbreiteter Meinung spielte dieser Begriff im Hiter-Deutschland überhaupt keine Rolle; es ging nie darum eine sogenannte „Herrenrasse“ zu erschaffen oder sich als solche aufzuschwingen. Dieser Begriff taucht erstmals in den Nürnberger Prozessen auf und zwar in Texten, die aus dem Deutschen ins Englische und dann absichtlich falsch rückübersetzt wurden. Darüber beschwerte sich z.B. Alfred Rosenberg während der Verhandlungen.

    Hier zitiere ich aus der „Tornisterschrift des Oberkommandos der Wehrmacht“. Das kleine Büchlein von Bruno Brehm „Deutsche Haltung vor Fremden – Ein Kameradenwort an unsere Soldaten“ (1944), wurde jedem deutschen Soldaten ausgehändigt:
    »Das Wichtigste, was du in der Fremde wissen mußt, ist, daß das Volk und das fremde Land nach anderen Gesetzen gewachsen und von einer anderen Vergangenheit geformt sind als dein Volk und dein Vaterland. Alles, was dir anders und fremd erscheint, das Aussehen der Menschen, die Sprache, der Gang, die Bauart der Häuser und das Essen, sind nicht deshalb anders, um dein Mißfallen zu erregen und um dir Schwierigkeiten zu bereiten, sondern weil in der Fremde eben alles auf ganz anderen Voraussetzungen beruht, auf anderer Rasse, anderer Witterung, anderem Boden, anderer Vergangenheit als bei dir daheim. Wohl sollst du an dich selbst in der Fremde den gleichen Maßstab anlegen, mit dem du daheim gemessen werden willst, du sollst dir in der Fremde nichts herausnehmen, was du dir daheim unter den prüfenden Blicken deiner Volksgenossen, von deren Achtung du abhängst, versagen müßtest. Denn die Fremde ist nicht der Ort, wo du dich, weil man dich dort nicht kennt, gehen lassen kannst, im Gegenteil, nirgends mußt du dich so zusammennehmen wie in einem fremden Land. Denn du lernst ja nicht als ein wesenloser Geist die fremden Städte kennen, da doch mit dir und durch dich ein Stück Heimat, ein Vertreter deines Vaterlandes, in die Fremde kommt. Nicht nur deine Augen sehen und staunen, du wirst ja auch selbst gesehen und bestaunt.
    Nicht nur du urteilst und vergleichst, du wirst ja selbst auch beurteilt und verglichen. Während in einem fremden Lande neben dem von dir abfällig Beurteilten und gering Gewerteten noch immer auch das Bessere stehen kann, eine große Vergangenheit neben einer kleinen Gegenwart, eine fleißige Mutter neben müßigen und geputzten Frauenzimmern, stehst du vor den Fremden allein, und kein Besserer stellt sich vor dich hin, um die Blößen zu verdecken, die du dir und deinem Volke gegeben hast.
    Gehst du daher in Friedenszeiten auf Reisen und benimmst du dich in deinem bürgerlichen Gewande schlecht, brauchst du zu sehr deine Ellbogen, trinkst du maßlos, schreist du, obwohl dies gar nichts hilft, um dich besser verständlich zu machen, laut herum, so werden die Fremden von dir nicht sagen: ein Herr Kunz oder ein Herr Huber, ein Sachse, ein Preuße, ein Bayer, ein Rheinländer oder ein Ostmärker haben sich schlecht benommen, nein, man merkt sich von dir nur, daß du ein Deutscher bist, und die Schlußfolgerung lautet daher auch nicht: dieser Kunz oder dieser Huber, dieser Preuße, Sachse, Bayer, Rheinländer oder Ostmärker ist ein übler Lümmel, oder: unter den Deutschen gibt es einige Trinker, Krakehler und unleidige Besserwisser, sondern man urteilt viel allgemeiner und einfacher: „Alle Deutschen sind unleidige Menschen, Trunkenbolde und Stänkerer.
    Das kann uns niemand ausreden, wir haben es doch selbst mit unseren eigenen Augen gesehen, sie waren doch bei uns, sie haben sich hier mit uns gestritten, wir nehmen sie wohl bei uns auf, weil sie uns ihr Geld hierlassen, aber mehr wollen wir von ihnen nicht wissen.“
    Aber auch wenn du dich der Größe und Würde deines großen Volkes angemessen in der Fremde benimmst, wird es dir in vielen Ländern kaum gelingen, die Liebe des fremden Volkes zu gewinnen, denn allzusehr hat eine jahrzehntelange Hetze das Antlitz unseres Volkes entstellt, und eine gewisse Voreingenommenheit, die du zu überwinden haben wirst, kann dir nirgends erspart werden. Kannst du also auch nicht die Liebe erringen, Achtung kannst du dir immer noch erwerben. Alles, was du aber dir an Achtung gewinnst, kommt nicht nur dir, sondern auch deinem Vaterlande zugute. An dir liegt ja nicht viel. Dich, als einzelnen, merkt man sich nicht. Aber man merkt sich, woher du gekommen bist, und man schließt aus deinen Unsitten auf die schlechten Sitten deines Vaterlandes.«

    Klingt das so, als ob man andere Völker verachten würde? Im Gegenteil: Man wünschte sich die Achtung und Freundschaft anderer Völker! Wäre doch zu wünschen, daß solche Schrift Merkels Goldstücke im Reisegepäck hätten.
    Hier kann man übrigens bestens beobachten, wie sich so langsam aber sicher die bisherige Toleranz in ein unheilschwangeres Schweigen hüllt, bis dann der berühmte Tropfen kommt, der das Faß zum Überlaufen bringt und es eben nicht nur die Kriminellen, Vergewaltiger, Dreisten und Ungehobelten trifft, sondern alle. Der Mensch neigt nun mal zur Verallgemeinerung.

    Ganz davon abgesehen, wie dumm kann man sein, alle Nationen, Kulturen, Völker zu einem Einheitsbrei vermischen zu wollen? Ungleichheit und größtmögliche Vielfalt ist das Prinzip der Natur! Wieso darf nicht jedes Volk seine eigene Kultur, seine eigenen speziellen Fähig- und Fertigkeiten behalten? Wir könnten doch trotzdem alle in Freiheit, Frieden und Fairneß miteinander leben. Aber letztlich geht es nicht um Einheit, sondern um Unvereinbarkeit, Zwietracht und Entzweiung durch Problemschaffung.
    Hier sollte man doch mal genau hinschauen, WEM es nützt, wenn man Ethnien, Religionen, politische Ideologien usw. gegeneinander hetzt und WER dabei beständig seine Finger im Spiel hat und über die Hochfinanz jede Regierung eines jeden Landes im Griff hat. „Teile und herrsche!“ war schon immer ein gutes Mittel, die Leutchen unter der Knute zu halten und zu beschäftigen. Kann man doch hier schon im Kleinen sehen, wie gut das funktioniert. Anstatt Wissen/Informationen auszutauschen, zu prüfen und – wenn’s was taugt – zu integrieren, kloppen wir uns hier gegenseitig die Köpfe ein, weil wir nicht die Fakten betrachten, sondern mit unserer selektiven Wahrnehmung nur das wahrhaben wollen, was unserem eigenen Weltbild entspricht.

    Meint Ihr nicht auch, daß uns ein friedvolles, achtungsvolles Miteinander viel weiterbringen wird?

    Gefällt 1 Person

  12. ariane

    Trotzdem war Hitler ein Industrieller, wenn auch für die Binnenindustrie. Und von der Industrie, wo sich jüdisch und deutsch gar nicht unterscheiden lassen, wurde er bezahlt.

    Die Autobahnen sind für die Industrie und für die Konzerne gebaut. Sie haben das Land zerstückelt, obwohl es vorher schon genügend alte Strassen und Wege gab. Was hat das mit Liebe zum Land zu tun?

    Ein Arbeiter bleibt ein Arbeiter auch wenn ihm der Arsch gepudert wird und sein Frauchen sich Nagellack und Nylons und Pauschalreise leisten kann. Das hat auch der sap-chef verstanden, dass sie dann besser arbeiten und weniger murren. Aber Arbeiter bleibt Arbeiter und „Arbeiter“ gehören zum Sklaventum oder zum Bienenstaat. Kein Saügetier lebt in Staatsform. Ein Arbeiter ist kein freier Mensch!
    Die jüd. Bevölkerung in Deutschland vertrat noch das gute alte Handwerk. Das kann aber mit Industriepreisen nicht mithalten. So erychidnen die jüd. Geschäfte dem bereits verdummten Volk natürlich als teuer. Ausserdem fleissig und der Erfolg erregte Neid und Mißgunst, und die bis dahin schon seit Jabrhunderten studierte Kunst der Propaganda tat ihr Übriges.

    Es bringt nichts zwischen „Juden“ und „Deutschen“ zu unterscheiden. Vor den fremden Fürsten und Vasallen haben wir alle friedlich zusammengelebt.
    Es geht um Menschen und ihre Gesinnungen und nicht im diese „imagined communities“.

    Wer lernt heute noch richtiges Handwerk?
    Kennt ihr noch Geigenbauer? War nur ein Beispiel.

    Das gute Wort „schaffen“ kommt von „schöpfen“ und zeigt noch, das freies Tun kreativer Ausdruck ist und nur das der Natur des Menschen entspricht.

    Mit Herrenrasse waren Herrschende gemeint, ob durch Machtmissbrauch oder das freiw. Unterwerfen der Volksverräter, die ihresgleichen verrieten um selber auch mal Herren zu werden. So ist das bei Pyramiden, die sogenannte Elite ist nur die Spitze des Eisbergs, der Volk genannt wird.

    So what. Achte lieber auf Deine Ernährung, Deine Gedanken, Gefühle und Träume …

    Wohl an Renaturierung des Menschen!

    P.S. Jemand der viel gereist ist, am Leben interessiert ist unx seiner eigenen Intuition folgt, kann ein „höheres“ Bildungsniveau aufweisen, als sogar welche die brav irgendwelche Literaturlisten abgearbeitet hat.

    Auch sog. Analphabethen können „intelligenter“ als Schriftgelehrte sein, da die natürliche Bildsprache und Bildschrift viel komplexere Sachverhalte vermitteln können.
    Das ging ja soweit, dass die „Schriftgelehrten“ mit ihrer linearen Informationsverarbeitung, frühe Schriften der Menschheit gar nicht mehr als solche (an-) erkennen konnten/wollten.

    Und an alle Logopäden:
    Lasst drn Kindern ihr Lispeln. Lispeln macht lustig. Lernt es lieber selber! Der Reichtum der Laute der „deutschen“ Sprache umfasste vor dem Sprachvergewaltiger Luther auch diese Laute, heute nich als th im Englischen, im Altdeutschen das d mit gebogenem Strich und Querstrich, und noch ein anderer Buchstabe.
    Vielleicht waren diese Laute zu „schlangenhaft“. Auch Tach.baby lieferte mit seinem Bild wieder Propagandafutter für die Sichtweise Schlange = Symbol für Böses.
    Zischt mal bissel experimentell rum und lispelt mal wieder, da freut sich das innere Kind.
    Und wenn jetzt noch jemand mit dem pöhsen Luzifer oder dem pöhsen Pentagramm kommt, dem geb ich als Hausaufgabentipp, schau mal „Donald im Land der Mathemagie“ an. Und geh mal wieder mehr in die Natur. Gilt natürlich auch für mich. Viel Spass!

    Liken

  13. xyz

    Von meiner Seite gibt es da kein Problem.
    Niemand ist trauriger, betroffener wie ich-wenn immer wieder sinnlose Seitenhiebe kommen-erst recht, da MissK ja zu den schon Wenigen zählt, die intelligent genug wären, komplexe Zusammenhänge lesen und erfassen zu können.
    Leider konnte sie sich ja nicht dazu durchringen, mal zu reflektieren, warum ich ihr in die Parade fuhr-einfach mal auch reinzulesen in Quellen-hat es lieber als ‚Angriff‘ auf sich selbst bezogen und wüst mit Verunglimpfungen reagiert.
    Dasselbe Schema, was ich leider über die Jahre immer und immer wieder erlebt habe-nichts war und wurde es mit einer ‚Weiterentwicklung‘-gesperrt wurde sowieso auch dann immer ich, gegen den man keine Argumente mehr hatte…
    Dieselbe Forderung kam ja im Prinzip hier von ihr auch.
    @Tachy
    Heute nun ist endlich mal der Knoten bei dir geplatzt. Riesenausführlich. Danke-das bedeutet mir sehr viel-mit Tränen in den Augen las ich deinen Beitrag.
    „Warum erst jetzt?“ lautet nur meine Frage.

    Es war doch längst an der Zeit-deshalb stichelte ich dich auch-um der Grunderkenntnis, der Essenz wegen!
    Das ganze tagtägliche Hinterhergehechel OHNE wahres geschichtliches Fundament führt eh zu nichts. Prävention ist und wäre die einzige Abhilfe-dazu muß man aber klar sein und die knallharte Essenz gezogen haben-rumschwurbeln um den heißen Brei bringt nichts!

    https://www.bitchute.com/video/y3pQkVkSExzK/

    Hier das Transkript, die Übersetzung:
    Robert James „Bobby“ Fisher, Interview vom September 2000

    Die USA meinen es definitiv ernst, mich für 10 Jahre ins Gefängnis zu stecken, weil ich Schach gespielt habe. Ich glaube, soweit ich weiß, bin ich die einzige Person, der die USA dieses Gesetz auferlegt haben.
    So weit ich weiß. Vielleicht hat jemand anderes…
    Ich habe nichts davon gehört. Ich glaube, ich bin die einzige Person.

    Denn die Juden kontrollieren die USA vollständig.
    Die US-Regierung ist eine Fassade, es gibt keine US-Regierung, so wie die Leute darüber denken. Sie ist nur eine Marionette in den Händen der Juden. Sie ist ein Spielzeug für die Juden.

    Nun… es war einmal so, dass sich die Juden ein wenig im Hintergrund versteckten. Aber in der gegenwärtigen (Clinton) Regierung haben sie sich in der Öffentlichkeit geoutet.
    Sie haben jetzt alle Spitzenpositionen offen inne.

    Reporter:
    Ist es in den letzten 6 Jahren schlimmer geworden? (unverständlich)

    Ja, ja, richtig… richtig. Es wurde sogar noch schlimmer als Bush, der Bush war schlimm genug. Bush, ich wurde unter der Bush-Regierung inditiert.
    Aber es war schlimm genug, mit Bush, er wurde vollständig von den Juden kontrolliert.

    Reporter:
    Erwarten Sie, dass in den USA bei den Wahlen in diesem Jahr bessere Dinge passieren werden?

    Nein, nein. Absolut nicht, nein. Ich erwarte, dass schlimmere Dinge passieren werden. Der jüdische Griff nach den USA wird von Tag zu Tag enger und enger. Sie machen Millionen und Milliarden mit Hollywood.

    Unzählige Millionen und Milliarden in der Filmindustrie. Unzählige Millionen und Milliarden in der Presse und im Bankwesen. Und jetzt verdienen sie unzählige Millionen und Milliarden mit dieser Internet-Revolution.

    Ihnen gehört also einfach das ganze Land.

    Reporter:
    Und Sie sind Ihr Eigentum…

    Ach ja, meine Sachen, natürlich.

    Reporter:
    Aber sag mir, Bobby. Das erste Mal in der Geschichte des Schachspiels, dass jemand angeklagt oder ins Gefängnis gesteckt wird, weil er Schach gespielt hat, und zwar wegen exzellenten Schachspiels.

    Ja, genau. Ich hätte nichts dagegen, wenn für… Sie wissen, dass sie mich ins Gefängnis stecken wollen, weil ich 1992 gegen Boris Spassky gespielt habe. Ich habe dort großartig Schach gespielt.

    Jetzt würde es mir nichts ausmachen, wenn sie wollen, dass ich wegen schlechten Schachspiels ins Gefängnis komme, ok. Stecken Sie mich ins Gefängnis, weil ich schlechtes Schach gespielt habe, aber nicht, weil ich gutes Schach gespielt habe.

    Reporter:
    Das heißt, Sie werden niemals einen Fuß auf US-Boden setzen…?

    Nun, ich hoffe, dass es dort eine Revolution gibt und dass die Juden, wie Sie wissen, aus der Macht getrieben und ausgelöscht werden. Ich würde gerne sehen, wie viele Spitzenjuden hingerichtet werden.

    Sicherlich sollten die vielen Zehntausende, vielleicht Hunderttausende von Juden in den USA hingerichtet werden und der Rest sollte in eine Art Konzentrationslager zur Umerziehung gehen. Wie lange es auch immer dauern mag.

    Dauer 10 Jahre, 20 Jahre. Lassen Sie sie einfach so lange drin, bis sie etwas über Moral, Anstand, Ehrlichkeit und Arbeit lernen. Die Juden arbeiten nicht gerne.

    Und das ist eines der Dinge, die Juden an Hitlers Konzentrationslagern so sehr hassten. Es gab keine Gaskammern. Das ist alles Quatsch.

    Aber als Sie ins Lager gingen, stand dort ein großes Schild, auf dem „Arbeit macht frei“ stand, was „Arbeit macht frei“ bedeutet.

    Und die Juden glauben nicht daran, sie glauben, dass Sie die ganze „Arbeit“ machen und dass sie den ganzen Nutzen davon haben sollten. Sie hassen die Arbeit. Das ist das Problem mit den Juden. Sie mögen keine Arbeit.

    Sie sind weich, schlaff. Sehen Sie, sogar die jungen israelischen Soldaten sind weich! Sogar als Teenager, Anfang 20. Denn sie sind es einfach nicht gewohnt, zu arbeiten. Juden sind nicht an Handarbeit gewöhnt.

    Sie sind Parasiten. Und sie sind schon seit Tausenden von Jahren Parasiten.

    Reporter:
    Aber Bobby, Hinrichtung ist zu viel… eh?

    Nun. Nein, ich wünschte, es wären mehr… vielleicht habe ich zu wenige gesagt, ein paar Hunderttausende. Vielleicht sollten es Millionen sein, die hingerichtet werden sollten.

    Aber alle anderen, all die anderen Dutzende Millionen sollten in Umerziehungslager gehen. So wie sie es in Rotchina getan haben, bis sie etwas gelernt haben, damit sie Christus und Anstand akzeptieren. Bis sie die Fehler ihres Weges zugeben.

    Reporter:
    Schrecklich…

    Nun, die Welt ist wegen der Juden in einem schrecklichen Zustand. Sie treiben die Welt in die Vernichtung, mit all diesen Atombomben und Raketen und Atomkraftwerken.

    Und jetzt sind sie natürlich bei der Gentechnik, die das Leben, wie wir es kennen, einfach völlig auslöschen wird.

    Ich meine, es gibt einfach kein Ende dieser genetischen Technik, sie können anfangen, Fische mit Menschen und allem Möglichen zu vermischen. Das ist der totale Wahnsinn. Und das ist erst der Anfang, und das muss gestoppt werden.
    Ich denke, Prinz Charles von England hat ein paar sehr gute Reden gehalten, in denen er die Gentechnik angegriffen hat. Aber die Presse hat sogar ihn lächerlich gemacht. Sogar Prinz Charles wurde lächerlich gemacht.

    Also müssen sie, die Juden, gestoppt werden, sie müssen aus der Macht getrieben werden. Sie sind kriminelle Leute, sie sind total verrückt. Sie verstümmeln ihre Kinder.

    Da sieht man gleich, dass sie verrückt sind. Sie verstümmeln ihre Kinder, ihre männlichen Babys am 8.Tag. Ich könnte eine Religion gründen. Nennen wir sie „Gogo“.

    Und mein Gott sagt mir, dass ich das Recht habe, meinen kleinen Mädchen die Zähne abzuschneiden, sagen wir mal.
    Das ist meine Religion, ich habe das Recht, es zu tun. Oder jemand anderes hat das Recht, jemandem den Zeh abzuschneiden oder was auch immer, die Zehen der Babys.

    Sie haben absolut kein Recht, dies zu tun. Der einzige Grund, warum die Leute sie damit davonkommen lassen, ist, dass sie es schon so lange machen und dass sie mittels ihrem „Gott“ so verdammt mächtig sind.

    Das ist wirklich wirklich kriminell, und es zeigt, diese eine Sache, die einem direkt vor Augen führt, dass die Juden Bastarde sind. Sie dürfen nicht unterstützt werden, es darf so nicht weitergehen.

    Jetzt haben sie, wie Sie wissen, allen möglichen Unsinn um das Thema geschaffen, dass es vorteilhaft ist.

    Blödsinn, es ist nicht vorteilhaft. Es ist sehr schädlich. Es ist physisch schädlich, es ist psychisch schädlich. Es ist in jeder Hinsicht schädlich. Und wissen Sie, es ist einfach ein schreckliches Verbrechen.

    Und sie sind bösartig. Ich habe mit einem Juden gesprochen, den ich als Junge kannte. Er war ein Freund von mir. Jackie. Er hat mir natürlich erzählt, wann er beschnitten wurde.

    Und er erzählte mir von der Erfahrung, als sein Bruder beschnitten wurde. Er sagte mir: „Bobby, es war schrecklich“. Der Rabbi kam, er hatte schmutzige Hände. Er beschrieb die ganze Sache.
    Er war 15 Jahre später immer noch traumatisiert davon. Man muss also diese Juden aufhalten, man muss sie davon abhalten, ihre eigenen Kinder zu verstümmeln.
    ———————————————————-
    Der Mann hatte einen IQ von über 190, beschäftigte sich irgendwann NICHT nur mehr mit Schach, SONDERN las die alten Schriften und glich es auch mit dem Heute, seinem eigenen Erlebten ab-aber, klar, er wurde als ‚Irrer‘ deklariert, verfolgt, gehetzt-selbst Dude meinte, er wäre wohl etwas irre…
    Nun, WO sind wir denn heute?
    In September 2001 kam es Tatsache noch schlimmer, wie Bobby es richtig antizipierte (mit Millionen von Toten, Leid und Verwerfungen bis heute daraus-OHNE wieder mal JEDE Konsequenz für die IMMER selben Täter/Hintergrundmächte)-und heute haben wir ‚Impfungen‘ in Aussicht mit genverändernden uns ausrottenden vergiftenden Substanzen-so ein ‚Zufall‘, der ‚Irre‘ hatte mal wieder SOWAS von Recht!
    Die Lügen und Verbrechen DERER sind ungezählt-das Elend, die Opfer gehen in hunderte von Millionen an Toten-es GIBT keine UNterscheidung, DENN NIE gab es auch nur annähernd ernsthafte Proteste aus den Reihen derer gegen ihre Anführer, ABER immer jedwede Art von Partizipation und Gewinnsucht an den Taten ihrer Anführer gegen die anderen Völker der Welt!
    LG

    Gefällt 1 Person

  14. Ich freue mich über so ausführliche Kommentare wie der von tachyonbaby und ich würde es gut finden, wenn der Streit hier endlich beendet würde.
    Das hilft keinem weiter.
    Ohne geschichtliche Kenntnisse kommt man bei der Beurteilung von politischen Vorgängen nicht weiter, auch richtig. Aber muß man deshalb den Nationalsozialismus verherrlichen?
    Muß man nicht.

    Es gibt auch andere Wege auf das Grundübel allen Leidens der Menschen weltweit, die Zinsknechtschaft, zu sprechen zu kommen und darüber aufzuklären. Leider wird diese Aufklärung meist mit der Verherrlichung des sogenannten „3. Reiches“ vermischt. Was ich schade finde!
    Die Quellen, die wir haben über diese Zeit sind einfach zu widersprüchlich. Solange es keine eindeutigen Quellen gibt, werde ich diesbezüglich kein Urteil und keine Bewertung abgeben. Ich kenne die revisionistische Literatur, ich kenne aber auch andere Quellen, die anderes aussagen.

    Deutsche brauchen keine Glorifizierung dieser Zeit. Wir sind eine alte Nation, ein altes Volk, bestehend aus vielen Stämmen, einstmals, und wir haben einen alten Glauben, wir brauchen keinen Nationalsozialismus und eine Verherrlichung des sogenannten 3. Reiches brauchen wir auch nicht. Führer würden wir auch nicht brauchen, wenn denn mehr Menschen damit beginnen würden, selbstständig zu denken und zu handeln.
    Wir bräuchten eine breitflächige Aufklärung mit authentischen Quellen. Die wird es aber vorerst nicht geben.
    Ohne diese Aufklärung sehe ich leder schwarz für die Reste unseres Volkes.

    Liken

  15. xyz

    @Teuto
    Glaubst du dir das alles selbst, was du so schreibst?
    Jemand der richtigstellt und auf die damaligen errreichten Ergebnisse aus höchster Not und der Gefahr in den Bolschewismus abzudriften verweist, ‚verherrlicht‘ natürlich immer den NS-das sieht man dann immer in der Auslegung der zum Selbsthass umerzogenen-und es klingt von dir hier mehrfach GENAU wieder so an!
    Das hier:
    „Solange es keine eindeutigen Quellen gibt, werde ich diesbezüglich kein Urteil und keine Bewertung abgeben.“
    ist ja wohl ein Treppenwitz auf dich selbst bezogen!
    Deshalb bist wohl auch immer beim Donnersender auf Kommentarstränge dir mißliebiger Videos und hast gegen den Videoersteller und dessen Befürworter gehetzt, wenn dann Retour kam, sogar mit SYStemanzeigen zurückgedroht.
    Dein Konto IST dort GENAU aus diesem Grund gelöscht worden-nach dem man dein Treiben lange erduldet hatte-aber immer wieder konntest es nicht lassen!
    WO es allerdings klar und eindeutig über einen deutschfeindlichen FM-Bruder, Illuminaten, Satanisten, Mittäter und Mitwisser am Mord an Schiller Beweise gibt, da ist’s der Teuto EGAL-das wird abgewiegelt-alles nicht so wichtig und schlimm…
    Es gibt im übrigen genug Quellen-auch gerade sogar ausländischer Schriftsteller-das Schwere und die Kunst dabei ist, richtig selektieren zu können.
    Andererseits noch auf irgendwelche UNVERFÄLSCHTE Archivöffnungen zu hoffen, wäre infantil-wer wollte konnte an zig Beispielen die dreiste Fälscherfreude der ‚Sieger‘ nachvollziehen.
    Der Kampf gegen die Hochfinanz und die Brechung der Zinsknechtschaft ist untrennbar mit dem NS verbunden-das ist nun mal so-SIE waren die Ersten, die das in aller Klarheit erkannten und auch nach ihren Möglichkeiten umsetzten (siehe Rakowski, besonders wichtig hierbei-selbst gegen die technische Opposition H. Schacht’s).
    Heilung von den dreckigen Megalügen und dem daraus entspringenden blödsinnigen krankhaften Selbsthass brauchen die Deutschen-dafür sind GENUG authentische Quellen da-allerdings müssten SIE mal endlich unvoreingenommen gelesen und AUCH im Kontext der damaligen Zeit verstanden werden!
    Über unbelehrbare induzierte Irre, die immer wieder mit schwachsinnigen Konnotationen wie ‚SAntifa‘, ‚Faschismus‘, ‚faschistoid‘ usw. usf. daherkommen, WÄHREND der Kommunismus/Bolschewismus=JUDAISMUS (Rabbi Stephen Wise u.a.!) mit seinem Wahnsinnsverbrechen außen vor bleibt lacht der letzte Ytzig sich krumm.

    @ariane
    Die ganzen von dir aufgestellten Behauptungen, Verwässerungs-und Relativierungsversuche sind vergebens-alles längst widerlegt-auch und gerade von jüdischen Gelehrten und religiösen/zionistischen Insidern in zig Schriften und prahlerischen Selbstbekenntnissen.

    „Es bringt nichts zwischen „Juden“ und „Deutschen“ zu unterscheiden.“

    Echt ‚witzig und überzeugend‘-ALLEN anderen bringt es nichts (die ADL und ähnliche Ableger wachen sogar darüber)-während die Juden GENAU allen anderen gegenüber UNterscheiden, bin ich jetzt ein Schelm, wenn ich annehme, sie sind Jüdin?

    Auch die Herleitung von Hebräer zu Hyperboräer war wohl ein schlechter Witz-oder kommt da noch was an Quellen?

    Gefällt 1 Person