Neues aus der NWO-Wetterküche

Die Neue Wetterordnung der Neuen Weltordnung (NWO) expandiert ins All

Neue Aurora-Art entdeckt

Herzlichen Glückwunsch an die finnischen Forscher zur sensationellen Entdeckung einer neuen Art von Aurora. Offensichtlich ist die Phase von sensationellen Wolkenneuerscheinungen weitgehend abgeschlossen, nachdem in den letzten Jahren alle erforderlichen Mechanismen zur globalen Wetterkontrolle in Betrieb gegangen sind und das Ganze jetzt schon eine Weile läuft. Es dürften die neuen, technischen Smart-Wolken in der aktuellen Fassung des WMO Cloudatlas von 2016 weitgehend beschrieben worden sein, drum wundert es nicht, dass Neuentdeckungen am Himmel nurmehr über dem schon beschriebenen technisch manipulierten Wettergeschehen möglich sind.

Die Spezialisten gaben ihr den Namen Dune Aurora, was sich mit Dünen-Aurora recht einfach übersetzen und merken lässt. Nur Zebra-Aurora wäre noch leichter zugänglich. Die Aurorastreifen, oder auch dunes, wie die Spezialisten sie nennen, erinnern frappierend an das neue Aussehen unserer neuen globalen harmlosen Wolkenfelder.

Auf elektromagnetischen Frequenzen basierende Wellen verleihen offensichtlich nicht nur den Wolken der Neuen Wetterordnung ein Aussehen ähnlich den Rippelmarken von Sandstränden am Wassersaum , sondern auch anderen optischen Phänomenen in über 100 Kilometern Höhe.

dune

Die neue Dune Aurora mit ihren charakteristischen „Dünen“ auf der linken Bildhälfte

WolkenfelderUngarn29122019(2)

Alte Harmlose Wolkenfelder oder neue Dune Clouds?

Als banales Erklärungsmodell müssen in diesem Fall Gravitations- oder Schwerewellen herhalten. Bei den weltweit gleichen harmlosen Wolkenfeldern auch? Das sagen uns die „Spezialisten“ natürlich nicht. Zum besseren Verständnis für den Interessierten zitiere ich aus Scinexx-Artikel zur Entdeckung der neuen Aurora Borealis Art:

Wie aber können in dieser turbulenten Zone die regelmäßigen „Dune“-Wellen entstehen? Eine Erklärung wäre eine sogenannte mesosphärische Brandung (mesospheric bore), wie Palmroth erklärt. Dieses Phänomen tritt auf, wenn sich unterhalb der Mesopause eine schmale Inversionsschicht bildet – eine temperaturbedingte Grenzschicht, die nur bestimmte Schwerewellen durchlässt. Dadurch entsteht eine Art Kanal, in dem sich diese Dichtewellen konzentrieren und über weite Entfernungen nahezu ungestört ausbreiten können.

Am Himmel sichtbar wird dieser mesosphärische Wellenleiter manchmal, wenn hohe Eiswolken in diesen Kanal geraten: Die Schleierwolken bilden dann ein regelmäßiges Wellenmuster…zum Artikel

Dazu ein paar Fragen an die Spezialisten: Könnte es nicht sein, das es sich hier nicht um eine mesosphärische Brandung (mesopheric bore) handelt, sondern um eine automatische ignorosphärische Schoppung (automatical ignorospheric shopping), wenn ich das mal so nennen darf??

Warum wurde in den letzten 100 Jahren eine solche Aurora nicht beschrieben, geschweige denn gesichtet?

Ist diese Erscheinung neu? Frisch?

Kann es sein, dass diese Himmelserscheinung mit elektromagnetischer Einwirkung auf die Ignorosphäre, mit HAARP zu tun hat?

Ist HAARP nicht genau für diese Höhen konzipiert worden, bevor man merkte, dass damit sogar die gesamte Lüftsäule, vom Boden bis in die Ionosphäre, manipulierbar ist?

Gehört das, was auf diesem NASA-Satellitenbild des Atlantiks vom 9. Februar dieses Jahres, mitten im Orkan Sabine  zu sehen ist, auch zu den Phänomenen, die durch „Schwerewellen“ hervorgerufen werden? Warum gab es vor der Jahrtausendwende dieses Phänomen in unseren Breiten nicht (zumindest nicht sichtbar), jetzt jedoch fast täglich? Sind das Dune Clouds, Dünenwolken? Haben wir Orkan Sabine auch diesen Schwerewellen zu verdanken?

HaarpExtremAtlantik09022020(2)

Dune Clouds auf dem Atlantik?

Nach dieser großartigen Neuentdeckung muss die Atmosphärenforschung ihre Bücher wohl schon wieder umschreiben. In diesen rasanten Zeiten fällt es den jungen Forschern offensichtlich schwer, den Kontakt zu halten mit den Organisatoren des Wetterchaos, denn die könnten ihnen besser erklären, was da oben gemacht wird. „Schwerewellen“ klingt nun wirklich sehr bemüht.

Das Wettergeschehen wird, für jederman beobachtbar, weltweit in einer Vehemenz manipuliert wie noch nie. Die signifikante Häufung von Extremwetterereignissen sind die sichtbaren Folgen. Die deutlichen und charakteristischen Indizien dieser massiven Manilupation kann man täglich am Himmel sehen. Es ist wahrscheinlich, dass diese Maßnahmen durch deutlich mehr Strahlungsquellen  und Stratospheric Aerosol Injektion, Chemtrails, zeitnah verschärft werden. Weltweites Massensterben zu Wasser und zu Land und Plagen durch die bewusste Verschiebung und Vernichtung ökologischer Nischen sind schon jetzt die unübersehbaren Auswirkungen und sollten uns mahnen, zu handeln.

L1070879(2)

Smart Clouds oder Dune Clouds?

Ich erfülle meinen Teil. Machen Sie mit?

Bitte beschäftigen sie sich mit diesem Thema und klären auch Sie auf.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

10 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Klimakontrolle, Kurzclips, Manipulation, NWO

10 Antworten zu “Neues aus der NWO-Wetterküche

  1. Frank Bolhaar

    Zitat vom Wettermann (siehe Link) „Da ist wohl Einiges im Busch“. Recht hat er. 😉 Interessant sind aber auch die gezeigten Grafiken/Animationen.
    Es scheint, als sollen die Zuschauer auf den mittlerweile chronisch sichtbaren Elektro-Magnetismus am Himmel gewöhnt werden.

    Liken

  2. @Autor

    Ich find den Begriff NWO für neue Wetterordnung unpassend, da schon anderweitig belegt:
    NWO = Neue Weltordnung / New World Order
    -> https://dudeweblog.wordpress.com/category/nwo/

    Wie wärs mit KKT = Klima Kriegstreiberei (die’s ja schon in der alten Weltordnung gab)?
    Oder meinetwegen auch GWK… etc…

    Gefällt 1 Person

  3. Capricornus

    @ Dude
    Bin mit allem zufrieden, was drei Buchstaben hat. Mehr können sich viele auch gar nicht merken.
    Für mich ist NWO mit vielem belegt, der Neuen Wasch-, Windel-, Wichser-, und Widerwärtigkeitsordnung. Aus diesem Grund mein lascher Umgang mit diesen drei Buchstaben. Meine Entgleisung. Zum Verständnis des Gelesenen und der richtigen Kategorisierung wird nur die Original NWO auch so genannt.
    Danke, Dude.

    Gefällt 1 Person

  4. Die Verwendung von NWO ist kreative Rhetorik und völlig angebracht. Bitte beibehalten!
    Wir sind hier nicht unter der Zensur einer alternativen Political-Correctness.

    Gefällt 2 Personen

  5. So kann man das schon auch sehen, denn ich mag generell kreative Rhetorik – allerdings ist es so auch verwirrend; und bedenke, dass es hierbei um ne Abkürzung und nicht ne Begrifflichkeit (Neue Wetterordnung find ich super – nur NWO dazu unpassend) geht.

    Gefällt 1 Person

  6. Ich denke Du hast den kreativen Witz in der Rhetorik von Capricornus bisher nicht erkannt. Capricornus schreibt wie er schreibt und er schreibt sehr gut.

    Gefällt 1 Person

  7. @Enkidu
    Recht so!
    Ich finde es sogar geradezu eine amüsante Vorstellung, daß sich neben dem ohnehin nicht mehr auslöschbaren Begriff NeueWeltOrdnung nunmehr noch der Begriff NeueWetterOrdnung die Wege bahnt, und man beim Lesen des Begriffs NWO manchmal nicht mehr genau wüßte, von was von beidem die Rede ist oder automatisch das eine mit dem andern assoziirt, was eben egal ist, da das eine zum anderen gehört; zumal es auch im englischen Sprachgebrauch funktioniert.

    Gefällt 1 Person

  8. An meiner Bemerkung „Recht so“ schrieb ich kurz vor Erscheinen eurer beiden dem vorangehenden Kommentaren und damit eventuell inmitten der Entstehung eines vermutlich wiedermal aufkeimendem Disputs um Kleinlichkeiten; daher noch an Dude:
    Der Unterscheid zw. Abkürzung und Begrifflichkeit ist zwar bedenkenswert und NWO wäre vielleicht einerseits verwirrend, andererseits aber doch stiftet es eine amüsante Verwirrung, da den Herrschern dieser Welt (als Nachahmer der Schöpfung) bei währender Errichtung ihrer beschissenen neuen Weltordnung das Gefriemel an einer neuen Wetterordnung wohl mit am meisten Spaß machen dürfte, und ihre gottgleichen Bemühungen durch das Hochpreisen beider NWOs im gleichen Atemzuge gebührend belobigt werden. 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Capricornus

    Danke für den Zuspruch und die berechtigte Kritik, liebe Mitstreiter der Wahrheit. Alles, was zum Problem „NWO“ geschrieben wurde, ist aus meiner Betrachtung richtig und berechtigt. Aus eigener Sicht ist die Ad-Absurdum-Führung des NWO Wahnsinns mein spezifisches Mittel, dieses Psychpathenprodukt der Lächerlichkeit preiszugeben. Ich bediene mich des Mittels der Verhöhnung, welches die Herren der NWO für sich gepachtet zu haben meinen und der Bevölkerung ständig um die Ohren hauen. Gerade beim Thema Klima, Wetter und Manipulation könnte die größenwahnsinnige NWO-Inszenierung auch von oben her mit-abgerissen werden, durch die Offenlegung jener absurden Aussagen ihres bezahlten Spezialisten- und Expertenschwarms, die optisch widerlegbar und anzweifelbar sind. Von unten wird das Kostrukt durch Verbreitung von Wissen abbruchreif. Damit wird der Leser automatisch zum Abgleich der Informationen mit der eigenen Wahrnehmung angeregt. Wenn er gleichzeitig durch Überreitzung des Begriffes NWO, auch als Neue Wetter-, Wander- oder Windel-Ordnung, einen gewissen Sättigungsgrad erreicht hat, wird der Groschen vielleicht fallen, dass er diese ganzen Neuen W Ordnungen (NWOs) gar nicht will.
    Auch die Etablierung des Begriffes New Word Order (kurz NWO²?) könnte den geisteskranken Wahnsinnigen größere Probleme bereiten, würde es doch auch unwissenderen Menschen eine Brücke ermöglichen zum Verständnis von dem, was hier vorgeht- uns auf ewig das Maul zu verbieten. Denn darum geht es in der Kosequenz.
    Ich habe die Begrifflichkeit NEW WORD ORDER noch nie gelesen oder gehört, Außer als label eines HipHop-Duos, auf dessen Internet-Auftritt ein Song beworben wird- mit dem Titel „irgendwann ist jetzt“.
    Das lässt tief blicken.

    Bitte verwenden und verbreiten.

    Gefällt 2 Personen

  10. @Jermain

    Nachvollziehbar, jedoch finde ich, dass es so schon zu viel – amüsante als auch weniger amüsante – Verwirrung gibt.

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s