Aktuelles aus der NWO-Wetterküche

Status quo zur globalen Wettersuppe

In Grönland wurden kürzlich die tiefsten Temperaturen seit Jahrzehnten gemessen, während im australischen Hochsommer Schnee fällt und die Snowboardfreaks im sommerlichen Neuseeland ihrer Leidenschaft frönen können.

Die Ägäis bibbert bei eisiger Kälte, während in Deutschland die ersten Frühlingsboten ihre hellgrünen Blattspitzen aus dem Boden boren und im russischen Ulyanovsk schwitzen die Menschen bei Null Grad, wo das Thermometer doch normalerweise um die -20C° anzeigen sollte.

Es kocht die menschengemachte Wettersuppe weltweit auf größter Flamme und die riesige Luftfahrtflotte unserer neuen Wettergötter nutzt gerade eine relative Ruhephase für eine ordentliche Betankung der Erdatmosphäre mit toxischen und leitfähigen Substanzen, um bei einer „günstigen“ Konstellation das nächste chaotische und zerstörerische Klimaszenario einzuleiten. Nur so kann die Angst der Bevölkerung vor dem Klimawandel aufrecht erhalten werden.

Wie wäre es denn mal zur Abwechslung mit einer eiskalten „Russlandpeitsche“ im späteren Frühling für die Kornkammern Europas oder der Russischen Föderation? Die Bauern Amerikas haben die erntefeindlichen Kapriolen des letzten Jahres noch nicht mal verdaut. Damit könnte, dank stark steigender Preise für Weizen, Mais und anderes Getreide, die gewollte und mit aller Macht vorangetriebene Destabilisierung und beabsichtigte Dezimierung der Zivilisation ein gutes Stück vorangebracht werden.

Es ist weltweit ein starker Anstieg der von Chemtrails vernebelten Gebiete beobachtbar, was darauf schließen lässt, dass täglich Tausende Tonnen aerotoxischer Chemikalien über uns vollkommen ungeniert entladen werden und in der Folge einige Millionen Quadratkilometer Wasser- und besiedelter Landfläche einfach mal eben unter zwei bis drei Wolkenschichten verschwinden, welche kaum noch Sonnenlicht bis zum Boden durchsickern lassen. Der starke Anstieg an Vitamin D3-Mangel und seinen krank machenden Folgen in der westlichen Gesellschaft ist diesem weitgehend unbekannten Entzug von Sonnenlicht zu verdanken.

Es wundert daher nicht, dass man in diesem Winter zum ersten Mal mit Fernsehwerbung für ein Vitamin konfrontiert wird, welches wir in früheren Jahren noch in der eigenen Haut – dank Sonnenlicht – selbst herstellen konnten. Woher wissen eigentlich diese raffinierten Pharmakonzerne schon wieder, womit man künftig den großen Reibach machen kann? Wissen die etwa – vielleicht von Whistleblowern der UNO, der NASA oder der WHO mehr über unsere künftigen Mangelerscheinungen und -erkrankungen?

Genügen denn die Millliardengewinne der Pharmakonzerne, die dann vom beteiligten Großkapital abgesaugt werden, aus Massenimpfungen, todbringenden Chemotherapien und Lebensverhütungsmitteln immer noch nicht? Bei weltweitem Lichtmangel ist der Verkauf von Vitamin D3 wahrlich ein Markt, den man einen Dukaten scheißenden Esel nennen kann.

Es wird mittlerweile beinahe unablässig Tag und Nacht gesprüht – 365 Tage im Jahr. Allen voran sind die größten Dreckschleudern die mit Erdölverkauf finanzierten Riesenmaschinen von Qatar Air und Emirates. Welch Zufall, dass mir Katar heute zum zweiten Mal unangenehm aufstößt, lese ich doch gerade, dass der minimal erschlankte Sigmar Gabriel jetzt im Aufsichtsrat der Deutschen Bank sitzt, die zu einem nicht unwesentlichen Teil fest in den vergoldeten Klauen von Katar steckt. Hm, seltsam.

P1040132(2)QatarChemtrailNBeyersdorf

Ist Katar nicht auch das Land, welches mit einer Weltmeisterschaft die Fußballfreunde unter uns beglücken will? Dazu fällt mir ein altes Rezept ein: Zuckerbrot und Peitsche. Panem et circenses.

Ist Katar nicht auch das Land, in dem tausende Fremdarbeiter für ihre Arbeit an den Weltmeisterschaftsstadien ihren Lohn nicht bekamen? Kamen aus Katar nicht auch Gelder für den Terrorismus? Na ja, sei’s drum – wenn sie dann wenigstens eine großartige Weltmeisterschaft ausrichten.

Auch heute, den 30. Januar 2020, haben hunderte Maschinen an diesem wolkenlosen Tag den morgendlich tiefblauen Himmel bis zum späten Nachmittag bis zur Unkenntlichkeit verdreckt, so dass gegen 15:30 Uhr Richtung Südwest nur noch eine schemenhafte Riesensonne ohne Strahlkraft zu erkennen war. Ein weiterer Tag gewaltsamen Lichtentzuges neigt sich dem Ende. Ein weiterer lukrativer Tag für „unsere“ Vitamin D3-Produzenten, Qatar Air und Emirates.

P1680855(2)P1680272P1680595

Die schiere Menge an reaktiven und leitfähigen Aerosolen, welche zur Zeit in der Atmosphäre ausgebracht wird, lässt darauf schließen, dass die gewollte Chaotisierung der Ordnung und der Zivilisation gerade richtig an Fahrt aufnimmt, welcher Gestalt auch immer. Rote und rot-violette Blitze und Lichterscheinungen, wie ich sie selbst schon beobachten konnte und welche vor wenigen Tagen in Ohio und Wisconsin zu bestaunen waren, sind Indikatoren, in welche Richtung einer möglichen Entwicklung es tendenziell geht.

Die Manipulation von leitfähiger Luft mit elektromagnetischen Sendern, die Ionisierung der Atmosphäre, könnte in künftigen Schreckensmeldungen eine größere Rolle spielen.

Die Qualität von Gewittern hat sich in den letzten zehn Jahren drastisch verändert. Es sind nicht nur wesentlich häufiger trockene Gewitter zu beobachten, welche kaum bis keinen Niederschlag mit sich bringen und in deren Verlauf unter unablässigem Grollen, trotz stroboskopähnlicher Blitzaktivität, kaum ein Blitz die Erde erreicht. Auch die sehr starken und gefährlichen Positiv-Blitze, welche auch einmal Kilometer außerhalb des Gewitters ihr zerstörerisches Werk verichten können, sind häufiger geworden. Echte Wärmegewitter, als ausgleichender atmosphärischer Entladungsmechanismus zur Abkühlung, gibt es kaum noch.

Es sollte uns nicht wundern, wenn sogar der gebetsmühlenartig herauf beschworene Polsprung damit in Verbindung zu bringen wäre. Auch das Szenario des drohenden Blackouts wäre auf diese manipulative Weise denk- und vermutlich auch machbar.

Weltweit häufen sich Meldungen unerklärlicher Wetterphänomene, die alleine schon durch die Ingredienzen Energie, Temperatur, Luft und Wasser in einem leitfähigen Medium erklärbar sind, so dass man sich fragt, ob heute Infanten in der Wissenschaft tätig sind,  es dafür keine Wissenschaft mehr gibt oder ob es einfach nur verboten ist, sich damit zu beschäftigen. Was nicht weit hergeholt sein dürfte, wenn man doch heute schon „Leugner des Klimawandels durch CO²“ wie Schweine durchs Dorf treibt.

Zur großen Wettersuppe selbst: Wenn nicht bald jemand die Flamme runter dreht, kocht sie gewaltig über. Bei den bekannten Gewürzen wird sie ohnehin den meisten Menschen unangenehmes Aufstoßen bereiten. In unserer Wetterküche arbeiten offensichtlich nur Hilfskräfte.

Wir einiger Wahrscheinlichkeit werden die Biosphäre und wir auch in diesem Jahr mit zahlreichen herausfordernden Überraschungen eingedeckt, sodass irgendwann auch der letzte unentschiedene Zweifler in seiner Verirrung nach einem CO²-Verbot winseln wird. Die ohnehin schon gestressten Pflanzen dieser Welt werden es uns danken.

Deshalb ist es umso wichtiger, die Botschaften solcher Artikel mutig nach außen zu tragen. Die Lüge der ökofaschistoiden Klimatotalitären um den sogenannten Klimawandel wird immer offensichtlicher, doch der Widerstand wird sie durch Wissen zum Einsturz bringen.

Helfen Sie mit.

9 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Klimakontrolle, Kriegstreiber, Kurzclips, Landwirtschaft, Manipulation, Menschen, Natur, NWO

9 Antworten zu “Aktuelles aus der NWO-Wetterküche

  1. Sehr gut, danke.

    Ps. Auch in Terrorhelvetien heute Ende Januar frühlingshafte 18 Grad, tirilierende Vögel (die paar wenigen, die den 5G-Strahlenkrieg bisher noch überlebt haben) und Vollgas gebende Haselpollen – ha-tschi…

    Liken

  2. Wir haben keine „Erwärmung der Erde, da die Energiebilanz des Planeten von seiner Masse und der äußeren Energiezuführung abhängen, Weder ihre Masse, noch ihr Abstand zur Sonne oder die Menge des Sonnenlichts haben sich geändert. Somit bleibt die Energieblanz der Erde gleich.

    Was tatsächlich vorliegt, insbesondere ab dem Jahre 1991, ist eine künstliche vertikale Verschiebung des Temperaturgradienten entlang der gesamten Luftsäule abwärts der Ozonschicht und horizontale Verschiebung der Luftfeuchtigkeit und Temperatur in der unteren Troposphäre.

    Jeder sollte sich sich fragen, warum Arabien nun so kalt ist & es dort schneit, hagelt & flutet, wo doch die „Erde sich erwärmen“ sollte!

    Schaut mal hier, das sind aktuelle Aufnahmen!

    Die Wildtiere erfrieren in der Arabischen Wüste!

    Auch die Bienen sind diese Kälte nicht gewohnt und erfrieren.

    Siedlungen werden überflutet!

    Ihr vermisst den Schnee im Winter? Schaut her, die Araber haben genug davon!
    https://pbs.twimg.com/media/EN6xdnIWoAAlVwF?format=jpg&name=large

    Künstliche Wasserfälle in der Wüste, mit Klimakontrolle erschaffen!

    Warum wird das gemacht?

    Die Klimazellen werden so bearbeitet, dass dass Wasser in Arabien, anstatt in Europa niederfällt!

    Es ist wie die Begradigung eines vorher wilden Flusses, in diesem Falle mit thermischen Methoden.

    Das hat mit Veränderungen im Sonnensystem gar nichts zu tun.

    Schau, in Arabien wird dieses Wasser fürs Fracking von Erdöl und Erdgas und industrielle Landwirtschaft verwendet.

    Koordinaten des Wasserraubs!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/p/koordinaten-des-wasserraubs.html

    Gefällt 1 Person

  3. Noch etwas zu Klimakontrolle und VitaminD!

    Vitamin-D-Mangel & SRM chemtrails! Kinder-Zahnkrankheit MIH!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/vitamin-d-srm.html

    Burka verhindert #VitaminD und zerstört die Gesellschaft!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/burka-verhindert-vitamind.html

    Gefällt 1 Person

  4. Capricornus

    @enkidu: Danke für die wert- und gehaltvollen Ergänzungen!

    Liken

  5. Blue-Beam preparation?
    (The Devil’s Lighthouse)…

    Liken

  6. Man can do whatever he wants but he will never escape his destiny …

    Gefällt 1 Person

  7. Extremschlechtmensch

    @enkidu

    Danke, daß Du das Thema Vitamin D erwähnst!

    Vor Jahren unterhielt ich mich mit einem Allgemeinmediziner darüber. In oberlehrerhaftem Ton wollte mir dieser Naseweis in seiner weißen Weste weismachen, man bekäme auch im Winter genügend Vitamin D – ein kurzer Spaziergang würde genügen. Dann legte ich los. Auf meine Antwort, daß im Winter die Sonne so tief steht, daß allenfalls UV-A-Strahlung die Erde erreicht, die nicht zur Vitamin-D-Bildung taugt und erst ab Mitte März um die Mittagszeit die Sonne so hoch steht, daß der Körper durch ausreichende UV-B-Strahlung genügend Vitamin D bilden kann, sofern man nicht nur sein Gesicht besonnt, wußte er nichts zu erwidern und das Thema war erledigt. Ob ich ihn zum eigenständigen Denken angeregt habe und er sich besonnen hat oder ob er weiter in seiner Dummstudiertheit verharrt? Oder wußte er über alles Bescheid und wollte mich nur für dumm verkaufen? Wer weiß?

    Im Jahr 2018 hatte ich eine Begegnung mit einem von Natur aus sehr dunkelhäutigen Türken in den 50ern. Er erzählte mir seine Leidensgeschichte. Er wurde schon zigmal an mehreren Organen operiert und die Ärzte gaben ihm nur noch ein paar Monate. Er war sehr übergewichtig und nahm täglich 18 Tabletten.
    Da ich mich bereits vor geraumer Zeit mit der Vitamin-D-Thematik näher befaßt hatte, sah ich gewisse Zusammenhänge. Um nicht gleich mit der Türe ins Haus zu fallen, klopfte ich erst mal sachte an. Aber das war schon zuviel, denn bei der Äußerung des Begriffs „Vitamin D“ war er derart aus dem Häuschen, als wäre ich der Leibhaftige, der ihm Böses wolle. Mit dem Totschlagargument
    „Wir haben das beste Gesundheitssystem Europas!“
    rummste er die Konversationstüre wieder zu.

    Dieses Verhalten beobachtete ich immer wieder. Den genormten Menschen mag es noch so dreckig gehen, sie glauben weiterhin felsenfest an ihre Mörder und bedanken sich sogar bei ihnen. Je schlechter die Lebensumstände, desto glaubensfanatischer … und umgekehrt.

    Total widersinnig!

    Ich beabsichtige, über diese Problematik, daß der heutige „zivilisolierte“ Mensch einen absolut widernatürlichen Lebensstil führt und diesen auch noch wie eine Festung verteidigt, einen eigenen Artikel zu verfassen.

    Danke daher für die Anregung!
    🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Pingback: Großangriff der globalistischen Allianz gegen Deutschland | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s