WMO im Zugzwang: Aktueller Cloud-Atlas veraltet – Neue Wolkenart entdeckt

Hobby-Wolkenforscher identifiziert schon wieder unbekannte Wolkenspezies

Es hagelt in den letzten Monaten geradezu Neuentdeckungen unbekannter Wolkenspezies. Nicht nur die Farben von Wolken verändern sich dank der Klimaverwandelung von Tag zu Tag, auch die Strukturen werden immer vielfältiger. Vielfalt, wo immer man nur hinsieht. Danke NWO!

Wie gewohnt, übernehme ich die Namensgebung für die WMO, die World Meteorological Organisation. Gerne kann die WMO für die längst überfällige Aktualisierung ihres Wolkenatlas meinen Namen übernehmen, wenn ihr nichts Besseres einfällt.

Ihr Name: Cirrocumulus multifragmentatus stratiformis undulatus translucidus homogenitatus sanus, harmloses Kreuz-und-Quer-Wolkenfeld, harmless criss-cross-cloud (HCCC)

P1670819(2)

Die neu beschriebene Wolken-Art gehört zum großen Familienclan der harmlosen Wolkenfelder und harmlosen Schleierwolken. Sie zeichnet sich aus durch eine quicklebendige Oberflächenstruktur, die sich sichtbar schnell verändert und erneuert. Sie ist in Größe und Struktur äußerst – und sehr schnell – wandelbar.

Die lebendigen Strukturen erinnern dabei an die Oberfläche von Wasser, in welches man zwei Steine mit einigen Metern Abstand voneinander geworfen hat. Aus den sich ausbreitenden und überschneidenden Wellen ergibt sich dieselbe Struktur wie die dieser harmlosen Wolke.

Unwillkürlich stellt sich die Frage, ob diese Wolke lebt oder belebt worden ist.

Ist die Belebung von Wolken das reziproke himmlische Pendant zum Transhumanismus, der Entseelung von uns Menschen? Eine Art Beseelung der Wolken?

Mein „guter Riecher“ täuscht mich selten, zumal er auf Wissen basiert: Diese Wolken sind rein technischer Natur. Kein natürliches physikalisches Phänomen ist imstande, diese höchst lebendigen Schattenspender hervor zu rufen.

Vielleicht möchte ja die WMO in der Neuauflage ihres mittlerweile unbrauchbar gewordenen Cloud-Atlas die physikalischen Ursachen dieses Phänomens auch mal erwähnen.

L1070879(2)

Während die Menschen auf Erden immer lethargischer werden, tanzen die Wolken am Himmel Breakdance.

Wie weit kann die Wetter-, Wolken- und Klimaindustrie gehen, damit der abgestumpfte und unbewusste Ottonormalbürger mal merkt, dass über ihm die Wolken nicht mehr schweben, sondern tanzen und zucken, sich verstecken und auf einmal wieder da sind?

Wird es eines Tages in naher Zukunft normal sein, dass die Tageszeitung mit Chemtrails geschrieben, bei wechselnder Himmelsfarbe am Firmament lesbar sein wird, ohne dass diese Praxis hinterfragt wird? Wird unser Himmel langfristig zum Mega-Fernseher umgebaut und keiner merkts? Wird es bald Coca-Cola-Wolken oder Penny-Cirren geben? Werden dann alle bei Penny nur noch Cola kaufen und dabei nicht wissen, warum??

So weit ist das nicht hergeholt, denn holografische und elektromagnetische Effekte sind in einer künstlichen Atmosphäre technisch möglich und einiges deutet darauf hin, dass uns, physisch und psychisch über den Äther und am optisch Himmel,  noch richtig große Überraschungen zugemutet werden. Es lebe 5G!

Durch Cloud Engineering, SRM und ähnliche Späße wird unsere Atmosphäre nicht nur leitfähig und damit technisch manipulierbar gemacht, sondern sie erhält auch deutlich andere optische Eigenschaften. Die Lichtbrechung und Reflektion wird verändert und damit auch alle bekannten atmosphärischen und visuellen Phänomene. Der damit einhergehende Rattenschwanz von Folgen atmosphärischer Beeinflussung ist lang und die mannigfaltigen Auswirkungen sind unüberschaubar. Selbst diesbezüglich gibt es jetzt endlich die erzwungene globale Vielfalt. Danke NWO!

Eines ist schon sicher: es wird schaden. Uns. Allem.

Soweit für den Moment von der Klimaverwandelung. Ich bleibe für Sie am Ball.

P.S.: @WMO: Wie wäre es damit, die Pyrocumulonimbus (kurz pyroCb) im nächsten Cloud-Atlas als erste fleischfressende Wolke zu klassifizieren?

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Geopolitik, Klimakontrolle, Korruption, Lustiges, Manipulation, NWO, Technik

6 Antworten zu “WMO im Zugzwang: Aktueller Cloud-Atlas veraltet – Neue Wolkenart entdeckt

  1. Also da ich davon Ausgehe das sehr viele Milliarden Menschen und Tiere getötet werden.Chaimtraills.Arktis ,Amazonas Australien,
    Durch Haarp und strahlen Waffen .Wird Geoneering dafür benutzt um Hologramme von Engeln, u.s.w.an den Himmel zu Projektieren
    Damit der gutgläubige Mensch,an das kommen Jesu Glauben soll.
    Nix anderes wie Manipulation der massen ,damit der groesstgeplanteste Genunzid aller Zeiten,Weltweit Stadt finden kann.lasst euch nicht teuschen Die 4 und die 5 G strahlen Waffen alle Waffen auch Drohnen müssen Zerstört werden.Flachbildschirme Handys die Antennen auf den Dächern Zerstören durch ihre Frequenzen euer Denken und steuern euch wie unter Hypnose .Die Elite NWO braucht keine Menschen und Tiereehr sondern nur noch Sklaven Roboter.Ihre künstlichen Städte sind fasst fertig gebaut in den Arabischen Emiraten.Wollt ihr leben ,dann Zerstört die Technik sonst Zerstört Sie uns.
    .

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe den Artikel über die Feinstaub-Materialien noch erweitert, aber noch nicht vollständig ins Deutsche übersetzt. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Forschungen und Studien von Dr. Marvin J. Herndon. Er ist ein unabhängiger Wissenschaftler, der die Verwendung von Flugasche als Grundlage des Chemtrail-Feinstaubs nachgewiesen und dies in gegengeprüften Studien publiziert hat, ohne Rücksicht auf die „Konsens-Kleriker“.

    Die Filteranlagen an Kohlekraftwerken wurden also nicht vornehmlich für den Umweltschutz installiert, sondern um diesen günstigen aber unverzichtbaren Grundstoff optimal einzufangen und nach Nutzungsart zu sortieren. Die Sortierungsmethoden für Flugasche sind seit über 100 Jahren bekannt und sind in den letzten Jahrzehnten weiter optimiert worden. So kann der eisenhaltige Anteil mit Magneten herausgeholt werden. Falls eine weitere Sortierung nach Feinstaub mit Aluminium, Silizium, Uran, Strontium etc. erforderlich ist, dann wird dies mit Zentrifugen erzielt. In der Regel wird aber der ganze Mist unsortiert ausgebracht. So dass es nicht verwunderlich ist, diese Stoffe im Regenwasser wiederzufinden.

    Chemtrails are made with coal ash & other industrial trash, used as desublimation nuclei! Fine dust!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/p/coal-fly-ash-flugasche.html

    Gefällt 2 Personen

  3. Donnerwetter!

    Tja, Wetter und Wolken scheinen sich „unseren“ modernen, schnellebigen Zeiten besser anzupassen, als es manchen Meteorologen noch vor einigen Jahren überhaupt möglich erschien.

    Kreativ, vielfältig, bunt, flexibel, mobil und international. Damit vereint Petru´s einziger Angestellter alle Eigenschaften des modernen Arbeitnehmers. Alle Konzernchefs und sogar Wetteringenieure werden vermutlich vor Neid erblassen… シ

    Aber Spaß beiseite!
    Ich habe in den vergangenen Tagen meine Übersetzung der Unterrichtsreihe „Agenda 21 Course“ wiederveröffentlicht. Beim erneuten Lesen und Formatieren des gesamten Textes der 10 Lektionen ist mir aufgefallen, wie aktuell dessen Inhalt ist, zumal er in der Lage ist, den Lesern viele der Ursachen für Symptome, über die sich einige der populären, alternativen Infotainment Medien so gern die Mäuler zerreißen, begreiflich zu machen.

    Nach wie vor ist mir unklar, wieso sich kaum jemand dafür zu interessieren scheint…

    https://wp.me/pbtLuz-4F

    Beste Grüße und eine erfolgreiche Woche uns allen!

    Gefällt 2 Personen

  4. „Nach wie vor ist mir unklar, wieso sich kaum jemand dafür zu interessieren scheint…“

    Tja, werter Andreas, das ist angesichts des grassierenden Kalbtanzes beim Gros der vermeintlich Aufgewachten, die hauptsächlich Säuen hinterherdeppern, welche die Schafsmedien pushen, damit die Schwurbelportale des alternativen Mainstreams dann im Saustall mitjagen können, und ihre ganzen unterbelichteten Groupies, die sich wie Lämmerherden gebaren, auch zufrieden sind, alles andere als ungewöhnlich, sondern viel mehr die Norm.
    Wen interessieren schon Ursachen und tieferliegende Zusammenhänge?
    Die Kalbtänzer garantiert nicht – da müsste man ja statt Newshetzereigebaren an den Tag zu legen bei welchen Säuen auch immer, dessen statt zig Stunden investieren, zwecks Tiefenstudium von umfassenden Abhandlungen.

    Man gewöhnt sich dran..

    Gefällt 1 Person

  5. Capricornus

    Werter Andreas, wenn die Basis der Ignoranz oder Dummheit erst mal weit genug erodiert ist, werden auch mehr Kalbtänzer in die Tiefe gehen. Es ist (leider), wie es ist. Deinen großartigen Beitrag zur Erosion der Verdummtheit möchte ich an dieser Stelle hervor heben. Wir Alle tragen einen Teil zur Erosion bei. Wenn es aber an die tiefsten Hintergründe und die Essenz der Problematik geht, wird die Luft für die meisten Interessierten und Aufgewachten dünn. Das liegt in der Natur der Dinge. Sobald es um das ganzheitliche Verständnis der Geschehnisse und ihrer Umstände geht, können viele einfach nicht mehr folgen. Danke für Deine Arbeit, die zumindest mir hilft, den Kontext noch besser zu verstehen.

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Weshalb Angst vor Anarchie? Hinterfragt Eure Aversion vor Anarchie! | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s