Anti-Geoengineering/Globalismus Partei (AGP): Wir brauchen 2 Millionen Wähler!

INHALT

  1. Gründet Eure AGP!
  2. Aufbau von unten!
  3. Freiheit, Gesundheit, Umweltschutz und Sicherheit statt Angst!
  4. Geoengineering als Straftat!
  5. Die Ausgeschlossenen!
  6. Schutz des Natürlichen!
  7. Die AGP ist keine Protestbewegung!
  8. Der Staat braucht keine Ideologie!

.

1. Gründet Eure AGP!

Um die ultimativ böswilligste politische Agenda der Menschheitsgeschichte aufzuhalten, braucht es einer neuen Partei, die sich genau dagegen stellt.

Die Geoengineering-Lobby betreibt nach eigenen Worten eine globale gesellschaftliche „Transformation“ und beschäftigt selbsternannte Transformationswissenschaftler, welche aus der Sicht der Opfer nichts anderes als selbst internierte Kapos und Mengeles eines Internierungssystems sind. Was wir leisten müssen, ist eine Gegen-Transformation in die Freiheit!

Liebe Mitbürger, wenn Ihr politisch aktiv sein wollt, dann gründet zunächst nur auf Orts- und Gemeindeebene die Anti-Geoengineering Partei (AGP). Es dürfen auch ruhig mehrere Orts-AGPs sein. Wenn Ihr keine Vereins- und Partei-Meier sein wollt, dann klärt wenigstens Euch und andere gegen Geoengineering auf. Seit geistig aktiv und lebt bewusst.

Die AGP soll die Politik von den Zwängen und der Gehirnwäsche des Geoengineering befreien, weitere Schäden durch Geoengineering verhindern und alle Geoengineering-Täter für globalen Massenmord und die Massenschäden zur Rechenschaft ziehen.

Momentan werden alle Aspekte der Innen- und Außenpolitik den Erfordernissen des Geoengineering unterworfen. Es gibt faktisch gar keine etablierte Partei, die sich bewusst und konsequent dagegenstellen kann. Alle Parteien sind nur noch Blockflöten einer kommunistisch, faschistisch, schein-wissenschaftlichen, schein-ökologischen und schein-moralischen Einheitspartei, die von den Grünen angeführt wird. Sowohl die Linke und die SPD, als auch die CDU und CSU wetteifern darum, noch öko-kommo-faschistischer aufzutreten, als die Grünen. Eine schwache Zurückhaltung übt die FDP aus und einen belanglosen Widerstand die AFD.

Die Rolle der AFD als Kondensationskeim eines Schein-Feindbildes, um den Unzufriedenen und rassistischen Gruppen einen Auffangbecken zu bieten, bedarf einer separaten Betrachtung. Hier sei nur kurz gesagt, dass die AfD keine Alternative bietet, sondern tatsächlich mit Rassisten, Nationalisten und ansonsten völlig Ahnungslosen und diffus Unzufriedenen besetzt ist, die letztlich der neoliberalen, global-imperialistischen und korporatistischen Agenda folgen, ob bewusst oder unbewusst. Bezüglich der Verhinderung der wirklich rassistischen Parteien (NPD, Republikaner etc.) ist die AfD ein Erfolgsprojekt. Sonst hat sie keine positive Wirkung.

Bitte lasst Euch nicht in diese künstliche Rechts-Links-Dualität hineinzwängen und definiert Euch nur als Gegner des Geoengineering. Damit seid Ihr automatisch wirklich gute Menschen und für Freiheit, Umwelt, Gesundheit und gegen Ausbeutung, ohne Heuchelei und iditotisches Gutmenschentum!

Die Gründung der AGP wird das allgemeine Bewusstsein gegen Geoengineering wecken und bei den anderen Parteien als Hebel für die Gegen-Transformation wirken.

.

2. Aufbau von unten!

Nun mögen  die professionellen Lügner und sonstigen Handlanger und Profiteure des Geoengineering aufschrecken und herumtelefonieren, um zu ermitteln, ob die AGP bereits existiert.  Vermutlich werden sie durch den Einsatz ihrer Agenten selbst eine Bundes-AGP gründen, damit sie potentielle Entwicklung von Anfang an im Griff halten können. Sie wissen wie dünn die Haut ihrer Lügenblase ist und fürchten jede politische Gegenbewegung.

Nein, noch existiert die AGP nicht, aber dieser Artikel soll alle Gegner des Geoengineering dazu animieren, aktiv über die Gründung nachzudenken. In Deutschland braucht die AGP nur die kritische Masse von 2 Millionen Wählern.

Da die Klimatisten bereits „Klimaleugnungals Straftatbestand etablieren wollen und somit jede Partei gegen das Geoengineering am besten sofort verbieten lassen würden, wäre eine zentrale Bundespartei ein leichtes Opfer der Spionage und Sabotage. Die Stasis, Gestapos, KGBs und CIAs aller imperialen Vasallen fänden darin ein gefundenes Fressen, das sie infiltrieren, mit allerlei faschistischem und kriminellem Dreck beschmieren und entern würden. Deshalb empfehle ich, die lokalen AGPs rechtlich völlig unabhängig voneinander zu gründen.

Die Aufbau der AGP von unten sollte bald begonnen werden. Die Reifung zu Landesparteien und einer gemeinsamen Bundespartei wird in Etappen folgen, wenn das Bewusstsein gewachsen und die Macher die notwendige Anerkennung erlangt haben. Auf diesem Weg werden die meisten Agenten und Saboteure entweder abgeschüttelt sein oder sich so weit angepasst haben, dass sie die Struktur der AGP nicht mehr gefährden können.

Die AGP entsteht im Bewusstsein jedes einzelnen, sobald er erkennt, dass er Geoengineering nicht zustimmen will.

.

3. Freiheit, Gesundheit, Umweltschutz und Sicherheit statt Angst!

Aufgrund ihrer geographischen Lage könnten die mitteleuropäischen Staaten ein wesentlicher Stopper sein, wenn die AGP das Climate Geoengineering über Mittel-Europa aufhalten könnte. Dann wären viele geschürten Ängste vor dem Klimawandel und realen Gefahren der Klimakontrolle sofort erledigt. Ohne Geoengineering hätten wir ….

Würden z.B. die Australier und andere Staaten mit reichem Meeresleben eine AGP gründen und das Climate Geoengineering stoppen, dann gäbe es …

Die vorhandenen feststehenden und beweglichen Geoengineering-Anlagen auf dem Boden, in der Luft und im Orbit müssen ausgeschaltet, bzw. deren Betrieb auf eigenem Staatsgebiet verhindert werden.

.

4. Geoengineering als Straftat!

Es bedarf gar nicht eines Verbots des Climate Geoengineering, da es ohnehin keine Erlaubnis dazu gibt. Jegliche Form von Climate Geoengineering ist ungesetzlich und nur lohnend, solange die Täter trotz der Massenmorde und Massenschäden straffrei davonkommen. Jede Form von Climate Geoengineering stellt einen Strafttatbestand dar und berechtigt zur strafrechtlicher Verfolgung und zu zivilrechtlichen Entschädigungsforderungen!

Bisher werden die Geoengineering-Schäden über die Versicherungen sozialisiert!

In diesem Artikel werden nur die Grundzüge der Satzung dieser vielen AGPs vordefiniert. Wer sich daran nicht hält, begeht einen Namensklau und Missbrauch.

Die AGP stellt sich gegen die ungesetzliche Implementation von allen Formen des Geoengineering.

Die AGP stellt sich gegen die Legalisierung aller Arten von Geoengineering.

Die AGP macht alle Betreiber, Nutznießer, Schmarotzer. Opportunisten und Trittbrettfahrer des Geoengineering für alle Schäden an Leib und Vermögen aller Menschen, Tiere und Pflanzen haftbar.

Folglich ist die AGP gegen …

  1. Underground Geoengineering
  2. Ground Geoengineering
  3. Onsurface Geoengineering
  4. Tropospheric Geoengineering
  5. Stratospheric Geoengineering
  6. Ionospheric Geoengineering
  7. Social Geoengineering

Was ist Geoengineering?
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/was-ist-geoengineering.html

.

5. Die Ausgeschlossenen!

Es sei noch gesagt, wer auf keinen Fall Mitglied der AGP werden darf. Da alle erdenklichen Idiotien in den Vordergrund geschoben werden, um jeden Widerstand gegen Geoengineering zu verwässern, zu schwächen, im Keim zu ersticken und lächerlich zu machen, gehören folgende Personengruppen nicht in die AGP:

  • Orgonisten,
  • FlachErdisten,
  • Anthroposophen,
  • Scientologen,
  • Menschen die an UFOs von Außerirdischen glauben,
  • Veganisten, Vegetarier,
  • Feministen,
  • Genderisten,
  • Faschisten,
  • Rassisten,
  • Kommunisten,
  • Sozialisten,
  • Idenditären,
  • Nationalisten,
  • Zionisten,
  • und alle anderen Ismen,
  • geistig blinde Wissenschaftsgläubige,
  • Atheistische Fanatiker,
  • Evangelikale Fanatiker,
  • sonstige christliche Fanatiker,
  • Islamistische Fanatiker,
  • Jüdische Fanatiker,
  • Hindustische Fanatiker,
  • Buddhisten, da diese besonders hirngewaschen sind,
  • Sikhs und andere religiöse Gruppen und Sekten, die von sich aus verschlossen und klarer Gedanken unfähig sind, weil sie sich ständig im selbstgewählten virtuellen Religions-Gefängnis bewegen.

All diese Leute mögen die AGP wählen, wenn sie den Sinn der Ziele der AGP verstanden haben, aber sie sind für eine effektive Aufklärung ungeeignet. Schließlich decken sich deren Ziele in keinster Weise mit dem Widerstand der AGP gegen das Geoengineering.

Die Erwähung der religiösen Gruppen dient nicht der Ablehnung aller Menschen, die spirituell eingestellt sind. Solange die Menschen trotz Glauben ihren gesunden Menschenverstand bewahrt haben, sind sie willkommen bei der AGP mitzumachen.

Die religiösen Gruppierungen werden mit der Verknüpfung des „Erhalts der Schöpfung“ mit der „Nachhaltigkeit“ und dem „Klimaschutz“ in die Manipulation zur Förderung des Geoengineering eingebunden. Insbesondere bei den großen christlichen Kirchen entsteht der Eindruck, dass sie sich durch die Neuauflage des Ablasshandels bestätigt fühlen und daran mitschmarotzen wollen.

Jede Ideologie bekommt seine Form der Gehirnwäsche angeboten. Zum Beispiel die Sozialisten, Kommunisten und Christen sind für die Klimakontrolle, weil ihnen Glauben gemacht wird, dass damit ein globaler Finanzausgleich zugunsten der Armen ermöglicht werden soll und dies gegen die Interessen des Kapitalismus sei. Dabei sind die großen globalen Kapitalisten, insbesondere die Bankster, die Hauptförderer und Betreiber der Klimakontrolle! 🙂

Den Anhängern von Wilhelm Reich (Orgonisten) und Nicola Tesla wird vorgegaukelt, es gäbe „freie Energie“, wie Freibier für alle, wo doch insbesondere Tesla ein Psychopat war, der die gesamte Erde in einen Stromgenerator umwandeln wollte und mit Maßnahmen des Geoengineering seine Visionen verwirklicht werden. Dazu empfehle ich insbesondere den Film Geostrom anzuschauen.

Solche Filme dienen der Konditionierung. Vieles davon ist bereits verwirklicht, aber die Menschen sind unfähig, auch nicht angesichts des eigenen Todes, die Animationen aus einem Kinofilm mit der Realtiät zu verknüpfen.

Die Stärke, Intensität und Richtung eines Sturms hängt nur von der eingesetzten Technik und der kommerziellen, militärischen und politischen Absicht ab. Zum Verständnis solcher Stürme empfehle ich folgenden Artikel:

Kein UFO!
Wasser-Entsalzung mit nieder-troposphärischen Zentrifugen (Wasserhosen & Tornados)
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/wasserhose.html

Hier ist noch eine öffenltich-rechtliche finanzierte Gehirnwäsche, die aber die Klimakontrolle sehr gut veranschaulicht.

Sorgt der Klimawandel für extremes Wetter? (Ganze Folge) | Quarks

Eine politische Partei und Bewegung ist grundsätzlich intollerant gegenüber allen, die nicht in ihren Rahmen passen und ihre Entwicklung nur behindern und ihr Schaden zufügen können. Folglich wird jeder abgelehnt und nachträglich ausgeschlossen, der die Komplexität des Geoengineering für sich nicht entwirren kann und die Aufklärung in irgendeinerweise verzerrt oder hintertreibt.

Dass die Prinzipenlosigkeit böse endet, erleben wir gerade bei der SPD, die durchfilzt ist mit Neoliberalen, Transatlantiker, Oligarchen, Asozialen und Schmarotzern, aber mit Sozialer Gerechtigkeit, Schutz der Arbeitnehmer und gesellschaftlichen Zusammenhalt überhaupt gar nichts mehr zu tun hat.

.

6. Schutz des Natürlichen!

Zur Abgrenzung des Unnatürlichen am Geoengineering vom natürlichen Wetter und Klima sei hier festgehalten:

  • Die Durchlöcherung und Ausfällung der Ozonschicht, um mehr UVB-Licht für das Climate Geoengineering zu erhalten ist nicht natürlich.
  • Das Massensterben von symbiotischen Algen, die Ausbleichung der Korallen und schließlich das Massensterben in den Ozeanen durch SRM (Solar Radiation Management) ist nicht natürlich.
  • Die dauernde Simulation eines Vulkanausbruchs mit Feinstaub, Verpestung der Luft mit Smog, als Pinatubo-Effekt vermarktet, ist nicht natürlich.
  • Die Abschirmung des Sonnenlichts mit Aerosol-(Smog-)Wolken ist nicht natürlich.
  • Die Begrünung der Wüsten mit maximal-automatisierter industrieller Landwirtschafft ist nicht natürlich.
  • Die allmähliche Verwandlung der gemäßigten Klimazone in Savannen und Wüsten ist nicht natürlich.
  • Die Erzegung von Wasserhosen, Tornados, Stürmen überall auf der Erde, in allen Klimazonen, über Land, über Seen und Meeren  ist nicht natürlich.
  • Die Zerstörung der Lebensräume durch Dürren und Unwetter des Geoengineering ist nicht natürlich.
  • Der Überfall auf Länder, die sich gegen die Geoengineering-Agenda zur Wehr setzen dient nicht dem Schutz der Natur und der Förderung der Demokratie.
  • Die Parlamentarische Demokratie ist keine Naturreligion, die per Mission und Krieg durchgesetzt werden muss.
  • Die Sprengung des Untergrunds mit reihenweisen Atombomben ist nicht natürlich.
  • Die Erzeugung von Erdbeben und Tsunamis durch Sprengung von Atombomben unter dem Meeresboden ist nicht natürlich.
  • Geoengineering dient in keinster Weise dem Umweltschutz, Klimaschutz und Förderung der Gesundheit. Im Gegenteil sind alle Formen des Geoengineering gesundheits-, klima- und umweltschädlich.

.

7. Die AGP ist keine Protestbewegung!

Denn das Hauptziel der AGP ist die Stärkung des Allgemeinwissens und des Bewusstseins. Protest hat was von Bettelei bei der Herrschenden Kaste zu tun. Wir aber betteln nicht, sondern klären auf. Nur eine aufgeklärte Gesellschaft ist gesund und wehrhaft.

Aufklärung wird geleistet, wenn angenommen wird und Unterstützung wird angenommen wenn geleistet wird. Es bedarf keiner Aufdrängung und niemand muss zwanghaft überzeugt und aufgeklärt werden.

Ihr braucht nicht auf die Strasse zu gehen, Flaggen zu wedeln und Plakate hochzutragen. Das einzig Relevante für die AGP ist die Aufklärung durch direkte und virtuelle Dialoge, indem die Mitglieder sich gegenseitig vollständig über Geoengineering aufklären und gestärkt anderen willigen Menschen bei deren Aufklären helfen.

Der AGP geht es also vor allem um die Entschleierung der Gehirnwäsche und Schaffung eines Bewusstseins gegen das Geoengineering.

Die AGP dient nicht als Plattform von Ideologien, die als Auschlußkriterien oben aufgelistet worden sind. Ideologische Konflikte werden bei der AGP nicht ausgetragen. Die Haltung gegen Geoengineering basiert auf sachlicher Bewertung der Nachteile des Geoengineering. Wer andere Ziele als die Aufklärung gegen Geoengineering verfolgt, soll dies bitte woanders versuchen.

Als Hebel für ein allgemeines Aufwachen gegen die Geoengineering-Agenda wird die AGP, die grün-faschistisch-kommunistischen Blockflöten-Parteien herausfordern und für deren Untergang in der Wählergunst sorgen.

So wie sich heute fast alle Parteien als Blockflöten der Grünen benehmen, sollen deren Mitglieder als gute Opportunisten sich der Bekämpfung der Geoengineering-Agenda zuwenden, sobald sie merken, dass die Grüne-Pest sich im Abstieg befindet.

Mit der Beendigung des Geoengineering wird die AGP den aktuellen Kriegen in Syrien, Irak, Libyen, Jemen um das Wasser, die Wind-Wasser-Routen, das Fracking von Erdöl und Erdgas und die Pipeline-Routen ein Ende setzen und den im Aufbau befindlichen Konflikt gegen Ägypten verhindern. Über 100 Millionen Ägypter sind auf das Wasser des Nils angewiesen. Ein Wasserkrieg zwischen Ägypten, Sudan und Äthiopien würde auch die Sicherheit Europas gefährden. Die Auswirkungen wären um das vielfache größer, als das, was wir bereits durch die Kriege des sogannannten „Arabischen Frühlings“ miterlitten haben.

Das Stoppen und die Verhinderung des Geoengineering wird sich auf allen Feldern der Innen- und Außenpolitik positiv auswirken.

.

8. Der Staat braucht keine Ideologie!

Da ich oben alle Ideologien als nicht erwünscht und förderlich aufgelistet habe, möchte ich noch einige Punkte zum Staat klarstellen.

Ein Staat wird nicht aus einer Ideologie gegründet, sondern aus einer Notwendigkeit. Den Rahmen eines Staates definiert im wesentlichen die Geographie, die natürliche räumliche Abgrenzbarkeit, die darin befindlichen Ressourcen und die Verteidigungsfähigkeit.

Die Ideologen stülpen die Ideologie drüber und verdrehen die Realität, indem sie vorgaugeln, der Staat sei durch sie gestiftet worden, um für sich eine hervorragende Machtposition zu ergattern. Sie machen sich zum Sprachrohr und Bestimmer eines imagineren Gemeinschaftsbewusstseins und des Sozialwesens. Damit wird Tür und Tor für jede Form von Missbrauch geöffnet.

Gebilde, die tatsächlich nur aus einer Ideologie heraus entstanden sind, aber keine ausreichende materielle Basis haben, sind zum Scheitern verurteilt. Ich gebe hier bewusst keine Beispiele. Es ist nicht schwer, selbst historische und gegenwärtige Fälle zu finden.

Der Staat wird gegründet, um notwendige Aufgaben wie Sicherheit, Rechtswesen, Allgemeinbildung, Transport- und Post-Wesen und die Nutzung der natürlichen Ressourcen gemeinsam organisieren, regulieren und bewerkstelligen zu können.

Der Staat kann durch ein gewähltes Parlament und gewählte Regierung, einen König, einen Diktator, einen Propheten, einen Ältestenrat, eine Militärkomission oder was auch immer repräsentiert sein. Entscheidend ist, dass dieser Apparat oder diese Person die übernommene Aufgabe der Staatsführung erfüllen kann. Die Staatsführung muss den Umständen angepasst werden, um die anliegenden Aufgaben stets zur Zufriedenheit der Stiftergemeinschaft leisten zu können.

Wenn diese Bedürfnisse in dem bekannten Rahmen nicht mehr bewältigt werden können, muss der Staat umgebaut, aufgeteilt, verkleinert oder vergrößert werden, damit wieder ein sinnvoller Rahmen entsteht.

Aus der Perspektive der Betreiber des Geoengineering werden die 2-dimensionalen geographischen Begrenzungen irrelevant, weil eine effektive Klimakontrolle nur unter der globalen Verwaltung des  gesamten 3-dimensionalen Raums möglich ist.

Folglich erfordert das Geoengineering einen globalen Rechstrahmen, eine globale Regierung und ein globales Sicherheits- und Wirtschaftskonzept. Dafür müssen die bisherigen Staaten freiwillig oder mit Zwang aufgelöst werden. Die Ratifizierung des Pariser Klimaabkommens manifestiert rechtlich die Zustimmung zur Aufgabe des eigenen Staates.

Ohne das Geoengineering bekommen die Staaten ihre Bedeutung zurück. So muss jeder für sich darüber nachdenken, ob er das Staatsgebilde, indem er lebt, für sinnvoll hält oder bereit ist, seinen Staat aufzugeben und aufzulösen. Dabei sollte jedem bekannt sein, was er als Ersatz bekommt und was er bereit ist zu erleiden, damit das Geoengineering weiter auf- und ausgebaut werden kann.

Kurz, wollt ihr Eure existierenden Staaten für einen globalen Geoengineering-Staat opfern? Wenn nicht, dann seid ihr bei der AGP richtig! Gründet die AGP und stoppt das Geoengineering! Sobald die Klimakontrol-Lobby Euch nicht mehr manipulieren kann, seid Ihr Mitglieder und Wähler der AGP.

PS: Falls manche Feministisch-Hirngewaschene nicht mögen, dass ich die Leser nur in vermeintlich männlicher Form anspreche und nicht auch weiblich, denen sei gesagt, dass diese geschlechtliche Division eine Schwäche der deutschen Sprache ist. Die deutsche Sprache kennt kein klares Neutrum und verwendet für die undifferenzierte Ansprache die männliche Form. Es fehlt also ein klar eingeständiges Maskulinum. Wem das nicht passt, der soll bitte z.B. Quetschua, Türkisch, Finnisch, Ungarisch, Mongolisch oder eine andere Sprache erlernen und als Verkehrssprache in Deutschland durchsetzen. Wer diese Sprachen nutzt ist immun gegen den Sprachmissbrauch durch Genderisten und Feministen.

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Geopolitik, Klimakontrolle

5 Antworten zu “Anti-Geoengineering/Globalismus Partei (AGP): Wir brauchen 2 Millionen Wähler!

  1. Der Artikel hat eine hehre Absicht zu Grunde, welche lobenswert ist, jedoch ist von Parteien – wie der Name schon sagt (PART – > Divide et Impera) – m.E. nichts zu halten, und von Politik noch weniger.
    Lies Dich mal ein wie toll die von viel zu vielen Deutschen ach so hoch gelobte direkte Demokratie funktioniert:
    https://dudeweblog.wordpress.com/tag/volksabstimmung/

    Auch der Abschnitt über den Staat ist Dir super gelungen, jedoch sind alle Staatengebilde längst komplett durchseucht von den wirklich mächtigen Strukturen im Hintergrund.
    Details dazu in Hülle und Fülle siehe
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist mir bewusst, aber ein Fisch muss nun mal im Wasser schwimmen. Es geht auch weniger darum, dass ich von Parteien irgendetwas halte, als vielmehr, dass andere eine politische Heimat suchen. Psychologisch ermöglicht die AGP eine Befreiung von den Blockflöten. Das System muss mit den Mitteln des Systems verändert werden.

    Liken

  3. Angesichts der Gesamt-Formulierung Deines Artikels ging ich natürlich davon aus, dass Dir das bewusst ist – hielt es dennoch für erwähnenswert.

    Da das System eben von okkulten Hintertanenvereinigungen bestimmt und beherrscht wird seit viel zu vielen Jahren bzw. Jahrtausenden, glaub ich schon lange nicht mehr daran, dass dieses System mit den Mitteln ebendieses Systems verändert werden kann.

    Meiner festen Überzeugung nach erfordert dies radikal-konsequenten anarchistischen Widerstand auf Kommunenebene abseits des Systems in gegenseitigem Zusammenhalt und Engagement.
    Siehe dazu z.B. https://dudeweblog.wordpress.com/2015/10/21/es-ist-zeit/

    Gefällt 1 Person

  4. Chaos, Ordnung, Dummheit und Bildung liegen in der Natur des Menschen. Die Gesellschaft neigt in Zeiten der Ruhe zur Verblödung, zumal die Machthaber immer wieder ihren Vorteil in der Verdummung der Massen erkennen. Nur Dumme lassen sich ungestraft ausnehmen. Deshalb sind katastrophale Kulminationen und Vernichtungen ebenfalls unvermeidlich, ebenso die Mühe der Aufklärung.

    Es gibt leider keinen idealen und leichten Weg.

    Gefällt 1 Person

  5. Aber ich gebe Dir Recht Dude, insbesondere die Lage der Schweizer ist zum Mäusemelken.
    Sie beweist aber auch meine These der Verblödung in Ruhezeiten. Bekanntlich hatten die Schweizer eine 600jährige Ruhe und sind dementsprechend abgestumpft.
    Die Schweizer beweisen, dass die Möglichkeit der direkten Demokratie genauso schlecht funktioniert, wie die Oligarchie unter dem Deckmantel des Parlamentarismus.
    Es geht also weniger um die Infrastruktur der Politik, als vielmehr dessen effizente Nutzung. Allein der Gedanke der Gründung einer AGP kann die Gesellschaft verändern, egal wie diese Gesellschaft organisiert ist.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s