In Deutschland wird der Untergrund seit 1961 „unkonventionell“ mit Atombomben gefrackt! Teil1: Dreckiges „Geheimnis“ des Fracking!

INHALT

  1. Das dreckige Geheimnis des Fracking ist die Atombombe
  2. Radioaktiver Zerfall durch Atomsprengungen
  3. Kritische Zitierung eines Artikels der Wirtschaftswoche
  4. Kritische Zitierung eines Artikels der GFZ
  5. Evidenz von Krebs durch Fracking
  6. Evidenz von Radioaktivität durch Fracking
  7. Untertage-Vergasung und Verflüssigung von Kohle
  8. Der geschlossene Kohlenstoffkreislauf
  9. Weitere Quellen zur Recherche

.

1. Das dreckige Geheimnis des Fracking ist die Atombombe

Es lohnt sich, die Lagerstätten und Methoden des Fracking genauer anzuschauen.

Wer die allgemein verfügbaren Publikationen kritisch liest und Bilddokumente anschaut, wird verstehen, warum die Klimatisten verlangen, dass die „Kohle im Boden bleiben“ soll. Nicht damit es bis in alle Ewigkeit dort verrottet, sondern der darin liegende Kraftstoff mit atomarem Fracking viel effizienter gewonnen werden kann!

Wir erfahren, dass

  • Schiefergas,
  • Kohleflözgas,
  • Tight-Gas

unkonventionelle Ressourcen sind und deshalb mit unkonventionellen Methoden gewonnen werden müssen. Wir erfahren auch, dass in Deutschland seit über 50 Jahren unkonventionelles Erdgas gefrackt wird!

Mir ist klar, dass für das Fracking Adjektive wie „konventionell“, „unkonventionell“, „modern“, „revolutionär“, „mit Risiken verbunden“ u.ä. irritierend verwendet und damit unterschiedliche Assoziationen hervorrufen werden. Ablenkung und Irritation gehört zum Geschäft der Vermarktung des Unannehmbaren.

Ich erläutere den Begriff „unkonventionelles Fracking“ so wie es geboren wurde! Es geht darum, sich an den Fakten zu orientieren und nachzuweisen, dass damit Nukleares Fracking verhüllt wird. So wagt Euch bitte mit mir stückweise an das Thema heran.

Welche sind konventionelle und welche die unkonventionellen Methoden?

Die Unterscheidung liegt in der Wahl des Sprengmaterials.

  • Konventionell wird mit Nitroglycerin und
  • unkonventionell mit Atombomben gesprengt!

Zum Verständnis bitte ich die Leser, zuerst folgenden Dokumentarfilm anzuschauen.

Atom_Underground_Nuclear_Fracking_DE from Enkidu Gilgamesh on Vimeo.

Film Abschrift: DER ATOMARE UNTERGRUND | NUKLEARES FRACKING VON ERDGAS | ATOM-ENERGIE
https://dudeweblog.wordpress.com/2018/05/14/film-abschrift-the-atom-underground-nuclear-fracking-of-natural-gas-atomic-energy/

Die Begriffsschöpfung „Hydraulic Fracturing„, also wassergetriebene Zerbrechung suggeriert, dass der Fels nur mit unter Hochdruck verpresstem Wasser seine mikroskopischen Tröpfchen an Erdöl und Erdgas freigibt. Die Werbefilme der Fracking-Industrie zeigen genau diesen Prozess, aber sie lassen aus, wie der Fels  vorbereitet wurde. Im Dokumentarfilm wird nicht nur der Einsatz von Atombomben genauestens erläutert, sondern die rein wassergetriebene Zerbrechung klar verneint!

Zur korrekten Beschreibung der Abfolge, müsste der Vorgang „Nuclear Fracturing & Hydraulic Pressing“ heißen.

Die dazugehörige Filmabschrift liegt hier:

langde-1024px-28non29_conventional_deposits-svg

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiefergas

Zur Recherche der historischen Hintergründe, insbesondere den Inhalt des Abkommens über „Peaceful Nuclear Explosions“ (PNE) zwischen den USA und der UDSSR, möchte ich folgenden Artikel empfehlen:

WTC 911 – Fracking – Radioaktivität – Erdbeben – Tsunamis | Atomarer Abriss | Energie(Un)Sicherheit
https://dudeweblog.wordpress.com/2018/07/20/wtc-911-fracking-radioaktivitaet-erdbeben-tsunamis-atomarer-abriss-energieunsicherheit/

Obgleich hier auf das Fracking in Deutschland aufmerksam gemacht wird, sollten die Leser bitte die globale Perspektive nicht außer Acht lassen. Alle offshore und onshore Anlagen müssen mit reinem Wasser versorgt werden, damit Erdöl und Erdgas aus unterirdischen Tiefen heraufgepresst werden können, nachdem die Felsformationen zerbombt worden sind.

Dabei sind „leichte“ und schwere Erdbeben und Tsunamis unvermeidlich!

Ungeachtet der alltäglichen Lügen über den Anstieg des Anteils der „Erneuerbaren Energien“ aus mörderischen Windrotoren & Solarpanels und dem programmierten Ruin insbesondere der deutschen Autoindustrieund der gesamten Industriegesellschaft durch Verblödung, wächst seit Jahrzehnten nur die Fracking-Industrie. Denn Fracking eröffnet den Zugang zu bisher unerreichbaren Ressourcen und vervielfacht damit die Erdöl- und Erdgasreserven ins Unkalkulierbare.

Für den europäischen Energiemarkt sind die Entwicklungen im Mittelmeerraum, in Nord-Afrika und Arabien von besonderer Bedeutung! Bitte schaut Euch die folgende Zusammenstellunge an.

Koordinaten des Wasserraubs!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/koordinaten-des-wasserraubs.html

Betrachtet bitte

in einer organischen Abgängigkeit!

Connect_to_Geoengineering_DE

Wenn es um Wasserlieferung per Klimakontrolle geht, dann ist dies ohne die systematische Vertaubung der Lufträume nicht möglich. Bitte lest dazu die Artikelserie über den „Grausamen Schwindel mit dem Feinstaub“ an.

Liebe Leser, wegen der Kompexität des Themengebiets, werden einzelne Aspekte separat behandelt und miteinander verknüpft. Es ist egal mit welchem Artikel Ihr anfängt, wichitig ist, dass eine Vertiefung der Kenntnisse erstrebt wird. Zur Untermauerung der Aussagen, liefern die Artikel stets Grundkenntnisse und Belege, die durch unabhängige Quellen verifiziert werden können. Falls eine Aussage falsifiziert werden kann, bitte ich um fundierte Kommentare, aber keine Wiedergabe der Propaganda der Klimamafia.

Unabhängig von einer negativen Beurteilung und Darstellung des Fracking meinerseits, ist es erforderlich, dass eine offene und ehrliche Diskussion darüber stattfindet, anstatt der Ablenkung durch lügenhafte und einseitige Propaganda der Fracking-Industrie und einer geopolitisch behinderten Politik. Hinter jeder schönen Werbung gibt es häufig eine bittere Wahrheit. Diese gilt es ins öffentliche Bewusstsein zu bringen.

Die nuklearen Sprengungen für das Fracking werden im Untergrund ausgelöst und je nach Stärke der Erschütterung können daraus auch Tsunamis entstehen, die zwar nicht beabsichtigt, aber als unvermeidliche Kollateralschäden einkalkuliert sind. Die rein militärische Anwendung noch größerer Atombomben mit 200 Megatonnen Sprengkraft zielt auf den küstennahen Ozeanboden, so dass katastrophale Schäden vorprogrammiert sind. Die historische Entwicklung dieser Methode liegt im Kalten Krieg, als die Soviet Union noch nicht über entsprechende ballistische Raketen verfügte, um der Bedrohung durch die USA entgegenwirken zu können und deshalb, insbesondere durch Andrej Sacharov, diese Strategie vorgeschlagen wurde.

Leider ist ein mit deutschen Untertiteln belegtes Interview mit Dr. Igor Ostrezov aus Youtube verschwunden, wo er über den Vorschlag von Andrej Sacharov zur „Versenkung“ des nordamerikanischen Kontinents mit einer Kette von  massiven Atombomben erläutert, begleitet von Erdbeben und Monster-Tsunamis, die die gesamte Küstenregion, weit ins Landesinnere zerstören sollten.

Ich habe dazu nur einige Bildauschnitte gefunden.

Hier ist die Version ohne Untertitel!

Es gibt noch ein Interview mit ihm über Geophysische Kriegsführung, aber ich verstehe Russisch leider nur bruchstückhaft.

Ich kann nur empfehlen, alles von ihm sich anzuhören und anzuschauen, mit Untertiteln zu belegen und allen zur Verfügung zu stellen. Er ist ein sehr wichtiger Zeitzeuge.

Eines der Merkmale des Fracking ist die steigende Radioaktivität im Bereich der Produktionsanlagen und der korrelierende Anstieg der Krebsfälle! Im nächsten Artikel werden einige Grundkenntnisse zur Radioaktivität vermittelt.

 

Teil2

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Geopolitik, Klimakontrolle

7 Antworten zu “In Deutschland wird der Untergrund seit 1961 „unkonventionell“ mit Atombomben gefrackt! Teil1: Dreckiges „Geheimnis“ des Fracking!

  1. Ich bin deinen Hinweisen sehr zugetan und kann mir ohne weiteres vorstellen, dass auch heute thermonukleares Fracking betrieben wird. Diese Typen gehen über Leichen, wenn es um Reichtum und Macht geht.
    Dennoch möchte ich kurz in die Rolle des Teufels Advokaten schlüpfen und dich darauf aufmerksam machen, dass Theorien keine erwiesenen Tatsachen sind und deshalb erst verifiziert werden müssen.
    Die Beweislast liegt beim Ersteller der Theorie.
    Ein beeindruckendes Video aus den 50er Jahren alleine reicht nicht aus, um aus einer Theorie eine für heute gültige Tatsache zu machen, weshalb man auch nicht verlangen kann, dass sie ein Zweifler erst falsifiziert.

    Gefällt mir

  2. Deshalb gehe ich mit den Folgeartikeln dieser Serie detektivisch an den Fall heran. Ich bringe Grundlagenkenntnisse, liste Fälle von Radioaktivität und Krebs auf und verlinke auf die Fällel von Erdbeben im Zusammenhang mit Fracking.
    Der Leser soll selbst den Zusammenhang verstehen.
    Bedenke bitte, dass die Dinge so laufen, wie sie angefangen haben. Dabei werden Begriffe geprägt, deren Sinn nur am Anfang klar ist, aber mit der Zeit für Verwirrung gesorgt wird, weil der ursprünglkiche Propagandaansatz nicht mehr funktioniert.
    Meines Erachtens ist es vor allem wichtig ein Verständnis dafür zu bekommen, wie unangenehme Dinge neuro-linguistisch verhüllt und zum Vergessen gebracht werden können.

    Zentral geht es z.B. um das Adjektiv „unkonventionell“, was am Anfang eine Umschreibung für Atomsprengungen ist. Atomsprengungen erzeugen messabere und hörbare Erdbeben und dafür gibt es das Abkommen über Friedliche Atomsprengungen. Ich sehe ein, dass ich einen weiteren Artikel hier verlinken sollte, der dies noch genauer behandelt.

    Dann haben wir seit einiger Zeit diese Erdbebeben in Explorationsgebieten. Wenn sie offshore sind, werden sie von heftigen Wellen, manchnmal in Tsunami-Format begleitet.

    Für diese Monsterwellen, als Mittel der Kriegsführung gibt es auch einen historischen Hintergrund, quasi vor dem offiziellen Beginn des „Kalten Krieges“.

    Gefällt 1 Person

  3. Leider aus dem Netz verschwunden ist ein Interview mit Dr. Igor Ostrezov, der über den Vorschlag von Andrej Sacharov zur „Versenkung“ des nordamerikanischen Kontinents erläutert, begleitet von Erdbeben und Monster-Tsunamis, die die gesamte Küstenregion, weit ins Landesinnere zerstören sollten.

    Ich habe dazu nur einige Bildauschnitte gefunden.

    Und nun die orginal russische Version ohne Untertitel!

    Es gibt noch ein Interview mit ihm über Geophysische Kriegsführung, aber ich verstehe leider nur bruchstückhaft Russisch.

    Ich kann nur empfehlen, alles von ihm sich anzuhören. Er ist ein sehr wichtiger Zeitzeuge.
    https://www.youtube.com/results?search_query=%D0%98%D0%B3%D0%BE%D1%80%D1%8C+%D0%9E%D1%81%D1%82%D1%80%D0%B5%D1%86%D0%BE%D0%B2

    Gefällt mir

  4. Vergesst bitte nicht, immer wieder nach Arabien zu schauen!
    Es geht um dieses Wasser!

    Gefällt mir

  5. Dazu passt ja auch der verworfene Plan der Sowjets, vor der US-Küste im Meer eine Atombombe zu zünden. Die Auswirkungen des dadurch entstehenden Tsunamis wurden sehr detailliert von den Planern berechnet.

    Gefällt mir

  6. GasGerd

    Bei aller (berechtigter) Skepsis zum Fracking – dieser Artikel is hanebüchener Bullshit.

    Gefällt mir

  7. Bedenke, dass dies nur der Einstieg in eine Artikelserie ist!
    Konkretisiere, welcher Teil des Artikels „Bullschit ist.
    Gib Deine Kenntnisse des Fracking preis.
    Wiederlege die Entstehungsgeschichte des Nuklearen Fracking.
    Beweise, dass die gleiche Leistung zu gleichen Kosten mit anderen Sprengmitteln erzielen ließe.

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s