Hoch Bypass Mantelstrom-Turbinen verhindern Kondensstreifen unter 10km Höhe!

Gesammeltes Grundwissen zu Mantelstrom-Triebwerken

Dadurch, dass ein Mantelstromtriebwerk möglichst viel Energie in die Umdrehung des großen ummantelten Rotors umsetzt, um damit eine maximale Menge der Umgebungsluft für die Erzeugung des Schubs durch den Mantel zu verpressen, hat das Gesamtgemisch aus ca. 90% reiner Umgebungsluft und nur 10% verbrannten Luft-Abgasgemisch am Auspuff im Vergleich zu vorherigen Turbinentechnologien, wo so gut wie der gesamte Anschub durch die verbrannten Auspuffgase erzeugt werden musste, eine relativ geringe Ausgangstemperatur.

Durch den verringerten Temperaturunterschied zwischen dem ausgestoßenen Luft-Gas-Gemisch und der rein verpressten Umgebugnsluft sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Kondensstreifenbildung dramatisch. Solche Mantelstromtriebwerke werden im militärischen Bereich gezielt eingesetzt, damit das Angriffsflugzeug sich den feindlichen Zielen nähern kann, ohne durch einen dicken Kondensstreifen frühzeitig aufzufallen.

Auf der anderen Seite werden für militärische Zwecke gezielt diverse Feinstäube versprüht, um eine Tarnung durch künstliche Vernebelung gegen die feindliche Luftabwehr zu schaffen. Dieser Effekt ist sehr gut auf Flugschauen zu beobachten.

Bitte nutzt diese und weitere Quellen, um Euch selbst über die Funktion der Mantelstromtriebwerke zu informieren. Die Technik Luftverpressung zur Erzeugung des Schubes ist gar nicht so kompliziert.

Hier ist eine informative Webseite über Flugzeugturbinen.
http://theflyingengineer.com/flightdeck/pw1100g-gtf/

Luftfahrt-Ingenieur beweist, dass mit Mantelstromtriebwerken Kondenstreifen UNMÖGLICH sind! CHEMTRAILS SIND REAL!

Das PurePower Program von Pratt & Whitney – Aktueller Status und zukünftige Pläne: Momentane Bypass-Rate liegt by 12:1 & nächstes Ziel: 15:1
airinsight.com/2014/01/21/the-purepower-program-at-pratt-whitney-current-status-and-future-plans

HIGH BYPASS TURBOFAN JET ENGINES & CONTRAILShttps://www.youtube.com/watch?v=WgL6b7VTxT4

Wie funktioniert ein Mantelstrom-Triebwerk?

Wie funktioniert eine Flugzeug-Turbine 
(Animation eines Mantelstromtriebwerks)

„Lassen Sie sich nicht täuschen. Ob lang oder kurz, falls Sie einen Schweif aus einer Düse kommen sehen, mit wenigen Ausnahmen, ist es vorsätzliches, giftiges, chemisches Aerosol, d.h. CHEMTRAILs. Es wird auch über der Bevölkerung ausgebracht und das ist ein unmenschliche Handlung gegenüber der Bevölkerung und ein Verbrechen gegen die Menschheit. Polizei – bitte aufnehmen

http://www.executivereasoning.com/turbofan/

Einige Beispiele und Erläuterungen zu den Wolken


Ein verdächtiger Sprüher, der einen langen Scweif entwickelt, aber noch keine anhaltende Spur aufweist.


Vom Osten her wird die Chemtrail-Decke aufgebaut, dementsprechend sind die Chemtrail-Bahnen und die daraus entstandenen Chemtrail-Cirrus-Wolken gut in der oberen Schicht erkennbar.


Ein Nicht-Sprüher.


Ein Chemtrail-Sprüher. Der bleibende Schweif ist zu sehen, ebenso der schon am Anfang sehr volle Chemtrail-Schweif.


Hier nochmal zum Vergleich ein Kondestreifen, dessen Kondensspur nur aus Dampf besteht und sich dementsprechend sofort auflöst.


Hier nochmal zwei Nicht-Sprüher.


Und hier ein Chemtrail-Sprüher von links kommend und ein Nicht-Sprüher rechts-unten.


Erneut die Ansicht der Chemtrail-Decke im Osten.


Eine Chemtrail-Cirrus-Wolke aus einer massiven Chemtrail-Bahn entwickelt!


Mit der Sonne werden die Chemtrail-Bahnen gelegt, um die Thermik zu nutzen. Das Solar-Radiation-Management ist nur ein Hebel, die Hauptarbeit macht die Sonne.


Am Nachmittag die typischen flache Bewölkung unter der Chemtrail-Decke, die momentan nicht sichtbar ist.

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Klimakontrolle

4 Antworten zu “Hoch Bypass Mantelstrom-Turbinen verhindern Kondensstreifen unter 10km Höhe!

  1. Pieter

    Es muss doch jetzt endlich der sturste Wahrheitsverweigerer begreifen was da über unseren Köpfen passiert.
    Seit mehr als zwanzig Jahren kämpfe ich nicht nur im engen Nachbarschaftskreis mit Aufklärung und Dokumenten.
    Das frustrierendste ist die achselzuckende Ignoranz gezeigt zu bekommen.
    Dummheit ist eine Seite, aber Dummheit gepaart mit Ignoranz ist unschlagbar.
    Danke für die Erklärungen.

    Gefällt 3 Personen

  2. Das Problem ist nicht, dass die Menschen nicht beobachten, lesen, schreiben und denken könnten, sondern dass sie einfach zu bequem sind, all dies zu tun.
    Glauben ist viel billiger, macht weniger Kopfschmerzen. Die Verantwortung für das Denken wird ausgelagert und die Autorität kann nach Belieben seine Lügengeschichten ändern. So ist die Wissenschaft zu einem Glauben und Lügen-Vermarktungs-Werkzeug verkommen.

    Nichts muss wirklich nach wissenschaftlichen Methoden bewiesen werden, es reicht wenn eine Form und ein Weg der Publikation eingehalten werden. Damit sind dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet, so dass die Betrüger und Gangster schon seit mindestens 1960 ausgiebigen Gebrauch von diesem Geschenk machen.

    Ich beschuldige nicht die Gangster, Bankster und Betrüger, sondern die Dummschafe, die ihre menschliche Fähigkeit des Denkens nicht gebrauchen!

    Gefällt 3 Personen

  3. christoph

    Hallo enki, ich finde deinen Artikel wieder sehr informativ. Danke. Bei deinen
    ergänzenden Schreiben stimme ich dir im letzten Satz nur bedingt zu. Wir dürfen nicht alle verurteilen, die noch nicht das Wissen haben über diese Dinge. Selbst ich habe erst den gesamten Zusammenhang durch deine Ausführungen zur Klimakontrolle erkannt. und ich beschäftige mich die letzten Jahre sehr intensiv mit den Machenschaften unserer Weltzerstörer.
    Und ich verstehe auch Pieter, der genauso empfindet wie ich natürlich auch.
    Ich kann eben nur immer wieder ermutigen Andere daraufhin anzusprechen. Fragen zu stellen. (ist euch das schon mal aufgefallen, dass… usw.) Meine Erfahrung ist den Schlaumeier etwas verdrängen und den Gegenüber am Besten mit praktischen Beispielen z.B. am Himmel mit einbeziehen. Hatte gestern im Verein eine Frau daraufhin angesprochen und ein paar Fakten hingeballert. Sie kam dann auf mich zu und sagte, erkläre mir das mal. Wenn ich ihr dann die Bilder von gestern Abend zeige wird sie es noch besser verstehen. Mittlerweile finde ich Gefallen an solcher Überzeugungsarbeit bzw. des Daraufhinweisens. Ich höre bei dem Punkt auf wo mein Gesprächspartner überfordert scheint. Dank dir kann ich da nunmehr komplexer ausholen. Und der Hinweis auf das CIA Programm, kann man nachlesen, ist da sehr hilfreich. Absoluter Hammer sind die Bilder von den abgetrennten Eisfeldern und Unwettern in Arabien. Dann kann man schon mal ironisch fragen, sieht das aus wie das abgeschmolzene Eis durch die von uns verursachte Klimaerwärmung und könnte das vielleicht das Wasser sein, welches bei uns einfach nicht mehr abregnen soll.
    Also Weitermachen meine Herrn. Wir werden irgendwann zu uns sagen dürfen, wir haben es versucht und wir haben einiges geschafft, und es war das Sinnvollste in unseren Sein

    Gefällt 2 Personen

  4. Ich stimme Dir voll zu.

    Meine Gespräche mit Menschen laufen stufenweise ab. Ich prüfe, wie viel Wissen das Gegenüber noch vertragen kann und brechen die Unterhaltung ab, sobald ich eine Überladung bemerke.

    Wir haben keine andere Wahl außer der Selbstaufklärung und der Aufklärung unserer Mitmenschen. Ich erläutere auch die physikalischen, chemischen, meteorologischen, biologischen, kosmologischen Hintergründe in dezidierten Artikeln.

    Besonders akut wichtig finde ich die Aufklärung über die niedertroposphärischen thermischen Zentrifugen, die zum Wasserheben und Abtransport erzeugt werden. Der Laie akzeptiert sie als Tornados, Windhosen und Stürme und legt sie unter der Kategorie „natürliches Unwetter“ ab.

    Ich benenne die Dinge mit beschreibenden Begriffen, damit die NLP-Gehirnwäsche korrekt dekodiert wird. Menschen denken in Worten und werden mit Worten programmiert.

    Was mich stört, aber auch immer wieder zu weiteren Erklärungsmustern zwingt, ist die traurige Tatsachen, dass zu wenige diese Artikel lesen. Nach meinem Eindruck sind das Verbrechen und die Manipulation so kolossal, dass dessen Erkennung alleine sehr verletzend ist, so dass die Menschen die Flucht in der Denkverweigerung suchen.

    Hinderlich ist aber auch, dass sowohl bei den MainStreamMedien, als auch den sogenannten „Alternativen“ bewusste oder unbewusste Torwächter platziert sind. Besonders traurig fand ich meine Sperrung aus dem Contra-Magazin, wo ich schon einige meiner Artikel in deutscher Version publiziert und mehrere Tausend Leser erreicht hatte und dabei war auch die englischen Versionen der Artikel dort einzustellen. Wohlgemerkt, alles nach Abstimmung mit dem Betreiber, aber mit seinen Partern hatte ich keinen Kontakt. Ohne jede Nachricht oder Antwort auf meine Fragen wurde ich einfach gesperrt und alle meine Artikel wurden entfernt.

    Journalisten und Möchtegernjournalisten sind meist eingebildet und dumm. Dazu sind sie zu Feige Ihr Unwissen einzugestehen. Sie schreiben nur die gutgemachte Propaganda der IPCC und ihrer Filialen wie PIK ab und behaupten, Wissenschaftsjournalismus zu betreiben. Das ist meine Erfahrung auch mit einigen, die ich versucht habe direkt aufzuklären, weil sie Artikel über „Klimawandel“ verbreiteten.

    Es ist also ein sehr steiniger Weg. Wir haben keine andere Wahl, als diesen zu begehen.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s