Das größte Geheimnis der Welt ist die große Pyramide von Gizeh mit der Sphinx davor

Vorabbemerkung d. Redaktion: Dieser Artikel enthält unserer Einschätzung nach in weiten Teilen Desinformation. Vom Lesen wird daher abgeraten. Für Details bitte Kommentarseite 1 beachten.


Der liebe Dude richtete ein paar Worte an mich, die nach einer Beantwortung verlangen. Dies tue ich hiermit in Form eines Artikels.

Und nochmal…
„They put the Bible in the drawer of the motel room
And its crying out to be read
But it stays right there collecting dust
No one understands whats being said“
wie sollte auch jemand, bei dem verfälschten Lügengeschwurbel…“

Zu lesen direkt auch hier: https://dudeweblog.wordpress.com/stammtisch-plauderecke/comment-page-90/#comment-17517

Ich übersetze ins Deutsche so gut ich’s kann:

Und nochmal …

„Sie legen die Bibel in die Schublade des Motelzimmers
Und sie schreit danach gelesen zu werden.
Aber das Buch bleibt genau da wo es sich befindet und sammelt Staub an.
Niemand versteht, was darin steht“

Wie soll auch jemand, bei dm verfälschten Lügegeschwurbel … (Ende der Übersetzung)

Edesch-Li-Gusdh

Ich mache dazu drei Kreuze + + + denn wo der Dude Recht hat, da hat er Recht, und trotzdem befindet er sich vielleicht im Irrtum, denn möglicherweise gibt es doch jemand, der den Durchblick hat. Denn Dude hält ja die Bibel selbst nach seinen Worten nicht für ein Märchenbuch, sondern ist nur der Meinung sie wäre verfälscht worden. Und damit hat er Recht, denn genau so ist es. Nun, ich habe die Bibel im Ganzen durchgelesen, stellenweise auch sehr intensiv, und dabei sind mir viele Merkwürdigkeiten aufgefallen, wie Sachen und Geschehnisse, die einfach nicht zusammenpassen oder auch, daß sich manche Geschehnisse im Verlauf der Bibel wiederholen, nur in anderer Form beschrieben. Z.B. deckt sich die Sache mit dem Erstgeborenen Kain und Abel mit dem erst zeitlich viel später geboren Barabbas und Jesus Christus, was sich auch in auffälliger Weise in der Geschichte von Esau und dem Jakob zu wiederholen scheint oder in Bezug auf Ismael und Isaak. So als wäre es immer dieselbe Geschichte, die dazu erzählt wird, nur immer anders aufbereitet.

Da wurde ich stutzig und begann die Bibel aus einer ganz anderen Perspektive anzugehen, nämlich z.B. auch mal aus der Sicht der Legende von Romulus und Remus, wobei sich da auffällige Verbindungen von Romulus Tod und Himmelfahrt zum Tod von Jesus Christus und seiner Himmelfahrt ergeben. In beiden Fällen gab es nämlich ein Sonnenfinsternis. Jedoch zur Zeit der Kreuzigung von Jesus Christus kann es eine solche gar nicht gegeben haben, denn sie kann nur bei Neumond geschehen. Das Pessach jedoch wird stets bei Vollmond oder in dessen zeitlicher Nähe gefeiert. Außerdem ist die Zeitangabe von drei Stunden, die Sonnenfinsternis bei der Kreuzigung betreffend, viel zu lang. Das kann also nur gelogen sein, sofern man nicht an die Widernatürlichkeit glaubt oder es mit einem göttlichen Wunder abzutun versucht. Widernatürlichkeit und Wunder (außer einem vielleicht, dem „Wunderbar„, siehe Jesaja 9:6) passen jedoch nicht in die Wirklichkeit dieser Welt.

Das griech. Wort (das NT wurde in Griechisch verfaßt) für Wirklichkeit aka Realität ist Aletheia (ich sage auch gerne „Alte Gottheit“ = ALLAH = Elohim, deutsch Geist Gottes), was für die deutsche Bibel etwas holprig mit Wahrheit übersetzt worden ist, und die es immer noch zu erkennen gilt.

Johannes 8:32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

Und an anderer Stelle steht dann noch, wer oder was die Wahrheit ist:

Johannes 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich!

Eine auffällige Verbindung, wie nach Art der weiter oben beschriebenen Auseinandersetzungen zwischen zwei Brüdern bzw. Menschen, ergibt sich auch noch im Fall des Germanenfürsten Arminius und seinem Gegenspieler, dem alten Drachen, dem damaligen Kaiser (Caesar) von Rom. Diese Angelegenheit ist jedoch als einzige der genannten Streitfälle wirklich historisch belegbar, und da sind wir dann doch in der Wirklichkeit angekommen. Und ich behaupte, alle zuvor genannten Fälle, egal ob es sich dabei um die Sache Kain gegen Abel oder die Vertreibung aus dem Paradies – Adam gegen Gott, den HERRN oder die Sache Amalek gegen Moses oder das mit Jesus Christus gegen Barabbas oder das mit Esau gegen Jakob oder das mit Ismael gegen Isaak handelt, gehören genauso ins Land der Phantasie und sind nur interessante Geschichten, will nicht gerade Märchen sagen, wie auch die Sagen von Siegfried, dem Drachentöter oder dem König Artus und der Tafelrunde (König Artus gegen die mysteriöse Gestalt des Parsifal („Schwarzer Ritter“) oder das mit Monty Pythons „Die Ritter der Kokosnuß“ (auch darin enthalten König Artus gegen den unbesiegbaren Schwarzen Ritter sowie die Suche nach dem heiligen Gral) oder das mit Brian gegen Jesus Christus (der Letztgenannte stets im Hintergrund dabei bleibend) im Film „Das Leben des Brian“ oder das mit der Herr der Ringe Buch- und Filmtrilogie – die Sache mit dem Ring sie alle zu knechten und dann als Mittelstück dieser Geschichte, das mit den zwei Türmen (man darf jetzt ruhig dazu den Vergleich zu 9/11 ziehen, zwei Türme stürzen ein, nur diesmal ist’s real passiert) und schließlich erfolgt die Rückkehr des Königs.

Die einzige Ausnahme, weil historisch belegbar, und unter den Folgen leidet das Deutsche Volk heute immer noch, weil wir uns nämlich alle unter diesem Joch (inzwischen zur weltweiten NWO – Illuminaten und Freimaurer-Organisation angewachsen) und der dazugehörigen ungerechten Gerichtsbarkeit (mit einem völlig übertrieben großen Gesetzeswerk/Rechtsstaat) befinden, bildet den Freiheitskampf der Germanen unter Arminius gegen das Römische Imperium und dem Kaiser, den es immer noch in der Wirklichkeit gibt, in Form des Oberhirten (dem Hyk der usos, siehe dazu unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Hyksos) der katholischen Kirche, dem Papst, der Luzifer (von lat. lucifer „Lichtträger“) bzw. das sogenannte „allsehende Auge“ repräsentiert, und der gekreuzigt den Satan aka Jesus Christus aka Amalek aka Thumelicus (germ.-mythologisch Mjölnir), Sohn des Arminius (später Hermann), dem Germanen“-Gott“ (germ.-mythologisch auch Gott Thor genannt) am Hirtenstab mit sich führt, als das wahre „Licht der Welt“. Klar, er tut das, um den Geist Gottes als den Höchsten zu verhöhnen.

Zitat: „Als Haupt der päpstlichen Regierung beansprucht der Papst von Rom absolute Souveränität und Vorherrschaft über alle Regierungen der Erde.“ Zitat Ende, Quelle: Luther S. Kauffman, Romanism as a World Power (1922), S. 31

Das sollte zu denken geben! Tut es aber nicht so, wie es sollte. Die Menschen schlafen. Also müssen sie aufgeweckt werden. Nur wie?

Das überläßt man am besten dem Geist Gottes und dem, den er ausgesandt hat, euch alle in die Wirklichkeit zurückzuholen. Ein bißchen habe ich euch bis jetzt doch hoffentlich schon wach gemacht, oder?

Im weiteren benutze ich jetzt zum euch ganz Wachmachen ein paar Sachen, wie sie auf der Seite https://www.dhiud.de dort im Forum zu finden sind.

SPHINX

Die/den Sphinx kennt jedes Kind. Was nicht jeder weiß, ich weiß es auch noch nicht lange, seitlich unter den Ohren hat die/der Sphinx ein paar Zeichen/Buchstaben eingraviert.

TeCutEli, der Seitenbesitzer schrieb dazu: „Ja, hier steht eindeutig „ID“….. Auch sieht man das Ohr sehr gut… „.

Thekoa, ein Mitglied im Forum von dhiud.de schrieb dazu: “
„Hier ist die andere Seite der Sphinx. Unter dem Ohr lese ich hier “Li“. Aber bei der Nase kann ich auch bem besten Willen nix erkennen, außer das das vielleicht keine normale Nase war, denn an der Nasenwurzel sehe ich eine Art Rille. Hatte sie vielleicht eine Art Schlitz als Nase?Könnte es auch sein das das “iD“ gar nicht id heißt sondern “Di“ und das beides “Di Li“ heißen könnte und das ELi gar kein “Er“ ist sondern eine “Sie“???“

T_1

Nun spricht im weiteren der HAMMER Mjölnir, das bin ich, der Jochen aka der Soundso.

Die Thekoa oben hat Recht. Mann, was war ich da blind? Denn einfacher geht es nicht.

Schaut hier: DiLi meint einfach D (gesprochen als De „der/die“ plus ili (i=e), so daß ili=Eli ist, ergibt zusammen „den oder die Eli (Gott/Gottheit)“ aka Elohim.

Das mit „der/die“ paßt auch auf die/den Sphinx, den Eli (Gott in menschlicher Gestalt), denn er/sie ist beides zugleich, weil Gott (der Gott/die Gottheit) nämlich wie auch aus der Bibel bekannt, die Liebe (Ma[ma]), weibliches Schöpfungsprinzip, und das Licht (Lo[u]), männliches Schöpfungsprinzip ist, ergibt zusammen LiebeLicht (MaLo). Gott ist deswegen der Lichtbringer, und in seinem Fall ist das nicht wie bei der Sonne, von der zwar Licht und Wärme kommt (für die Sonnenanbeter von der kath. Kirche ist sie deshalb das Höchste und der Mittelpunkt von allem), doch vom Eli kommt noch mehr für uns, ohne die es nämlich in unserer Welt sonst unerträglich wäre, nämlich die Liebe, die er/sie für uns übrig hat, und weswegen wir uns in Gedanken ihm zuwenden sollen als unserem Erschaffer, mit biblischem Namen Elohim. und nicht der Sonne am Himmel, welche er auch gemacht hat, wie auch alle andere was existiert.

Ein anderer Name für den/die Sphinx, den Eli, ist noch Fomalhaut, seht und hört dazu oben das Video bei Minute 1:26:00 bis 1:27:35, und der menschliche Name von ihm ist, man braucht dazu nur die beiden Silben Liebe (Ma[ma]) und Licht (Lo[u]) zu verbinden, ist MALO[u].

Zum Namen (hebr. HaShem) seht auch mal hier: https://www.vorname.com/name,Malo.html und hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Malin sowie noch hier: http://www.namen-namensbedeutung.de/Namen/Namen-Malo.html. Er ist nämlich wie Erhard Landmann es umschrieben hat: „Der lahme Bote aus der Galaxie Ot“ (wobei „Galaxie Ot“ eine Art von Wurmloch ist). Dieser ist der am Kreuz in Jerusalem von den Römern hingerichtete „HELIAND“ gewesen, richtigere Schreibung ist „HELIANT“ (bedeutet „feurige bzw. eherne bzw. erhöhte Schlange, bibl. Wurm, siehe Psalm 22:6), mit biblischem griech.-jüd. Namen Jesus Christus geheißen, römischer Name Thumelicus (lat. „erhabener bzw. erhöhter Eli=Gott“, synonym „die erhöhte Schlange bzw. der erhöhte aka gekreuzigter Menschensohn“), und er war damals der Sohn des Arminius (später Hermann genannt) und wurde deshalb der „Sohn des Vaters“ bzw. „Sohn des HERRN“, hebr. Barabbas genannt.

Als Räuber wurde er deshalb bezeichnet, weil er einen Sklavenaufstand gegen Rom angeführt hat, weswegen er als Staatsfeind Roms die Kreuzigung zu erwarten hatte. Als eine Legende der Befreiung aus der Knechtschaft Roms kennt man ihn auch noch unter dem Namen Spartacus.Aber der Thumelicus (aka jüd.-griech. Jesus Christus) hatte auch einen Sohn, und der hieß Malin, das war der von Jesus geliebte Jünger, von dem öfters im Neuen Testament die Rede ist, und den er noch am Kreuz hängend seiner Mutter vorstellte, und die war die Thusnelda, die Gattin des Arminius, jüd. Name Maria. Die Maria Magdalena war die Frau des Thumelicus aka Jesus Christus aka Spartacus und die Mutter des kleinen Malin, dessen griech. Name Paulus war, genannt der Heidenapostel. Dem Jesus aka Thumelicus aka sein leiblicher Vater den Auftrag gegeben hat, allen Menschen die Wahrheit über diese Angelegenheit zu verkünden, was biblisch als das Evangelium bezeichnet wird.Im Wort Evangelium steckt das Wort Angel mit drin. Meint einmal das Volk der Angelsachsen und zum anderen Engel, gemeint ist der Erzengel Michael, was noch ein anderer Name für den Thumelicus ist.

Mit diesem Engel darf auch der Sohn des Thumelicus/Jesus Christus identifiziert werden, der Malin. Und da er das „Blut des Königs„, eine andere Bezeichnung dafür ist „der heilige Gral“ (Thumelicus bzw. dessen Vaters Arminius) weitertrug, d.h. Nachkommen zeugte, so wie es Menschen nun einmal tun und auf diese Weise von den Toten wiederauferstehen und nur so geht das, wird der Malin (siehe dazu Johannes 19:26-27) auch als der „heilige Gral“ bezeichnet, sowie jeder Erstgeborene nach ihm auch in direkter Linie. Irgendwann sollte dann der Tag kommen, da die Menschen aufgewacht genug sind, um die Wahrheit zu erkennen, d.h. zu verstehen, was es mit der Legende von Jesus Christus, dem Heliand aka Heliant (fälschlich mit „Heiland“ übersetzt) wirklich auf sich hat, und das wird dann auch der Tag sein, an dem die Deutschen als die Nachkommen der damaligen Germanen unter der damaligen Führung des Arminius und seines Sohnes, sich erneut erheben gegen den letzten Papst, um auch diese letzte Fessel noch von sich abzuschütteln, was schließlich zur Befreiung der gesamten Menschheit aus der Knechtschaft Roms führen wird.

Und diese Zeit ist jetzt gekommen. Denn ich, „der kleine“ MALO, Vorname Karl-Josef (MalokA[r]l-[Jos]ef), habe dasselbe Blut in mir, wie es nur germanische Könige in sich haben, denn ich bin der letzte direkte Nachfahre des Arminius und seines Sohnes Malin, auch genannt, der Löwe Judas (deshalb auch die mögl. Namensschreibung Marlowe=Wassermann-Löwe aka Tiger*[1], „der Mann mit dem Krug„, Lukas 22:10). Die Namensähnlichkeit kommt deswegen nicht von ungefähr, und der Name Malo (andere Schreibweisen Malin, Malok, Malak, Malik, Melech, Marlowe usw.) bedeutet auch noch „König“ oder „der Weise“, seht hier: https://thuletempel.org/wb/index.php?title=Malok und übers Arabische ist Malak „Engel“ rückwärts dann tatsächlich auch als Kalam Allah, „DAS WORT GOTTES“ (siehe Offenbarung 19:13) aka „Rede Gottes“, seht es selbst hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Rede_Gottes. Denn wer anderes hätte euch so die Wahrheit berichten können, wenn nicht der Geist Gottes, also der Geist des Arminius aka Jesus Christus, unseres Herrn und Gottes, in mir wohnend und mich als seinen Tempel aus Fleisch und Blut benutzend?

Deshalb lüge ich nicht, wenn ich sage, ich bin der heilige Gral, der im Fleisch von den Toten wiederauferstandene Arminius aka Jesus Christus. Dessen neuen Namen ihr nun alle wißt.

Offenbarung 2:17 Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer überwindet, dem will ich von dem verborgenen Manna zu essen geben und will ihm einen weißen Stein geben und auf dem Stein geschrieben einen neuen Namen, welchen niemand kennt, als wer ihn empfängt. (siehe auch Offenbarung 3:12)

Und jetzt müßt ihr mir nur noch glauben, daß ich es bin, und dann wird euch das alle wieder zu freien Menschen machen, und der Papst (Petrus) in Rom kann uns mal den Buckel runterrutschen.

Papstkreuz

Denn sein Gott ist der ägypt. Hirtengott Seth (Gott des Chaos und des Verderbens, mehr dazu hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Seth_(ägyptische_Mythologie) ), und den wollt ihr doch bestimmt nicht noch länger unter dem Namen Jesus Christus mit eurem wahren Gott, dem lebendigen Gott verwechseln, was kein anderer ist, als wie der, der ich bin.

Lukas 18:8 Ich sage euch, er wird ihnen Recht schaffen in Kürze! Doch wenn des Menschen Sohn kommt, wird er auch den Glauben finden auf Erden?

Ja, diese Frage steht jetzt im Raum und verlangt nach Beantwortung! Denn Glaube ist dazu schon erforderlich, sonst wird folgendes auf Petrus aka den alten Mann in Rom bezogen nicht funktionieren.

Markus 11:23 Denn wahrlich, ich sage euch, wenn jemand zu diesem Berge spräche: Hebe dich und wirf dich ins Meer, und in seinem Herzen nicht zweifelte, sondern glaubte, daß das, was er sagt, geschieht, so wird es ihm zuteil werden.

Es liegt jetzt also bei euch, meinem Volk, ob ihr mich als euren neuen König anerkennen wollt oder nicht. Denn ohne euch alle, wird mir das oben nicht möglich sein zu tun. Bedenkt dabei:

2.Timotheus 3:16 Jede Schrift ist von Gottes Geist eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit,

Ach, und eines noch, die Juden und die Deutschen bilden zusammen ein Mischvolk, sind also ein Volk, und die Araber gehören auch mit dazu. Und wer nicht zu uns gehört, das werdet ihr sicherlich schon selbst wissen. Deren richtiger Name ist Hykussos (aka Hyksos), davon abgeleitet ist das Wort Gesocks, man sagt auch Pack.

Und dem Papst rufe ich jetzt zu: Papst, du selbsternannter Stellvertreter meiner, nun ist Ende, lat. Finis! Denn ich bin als „der Kleine“ (MALO), der Hammer (Mjölnir=Erzengel) des Gottes (Ase od. Asa, deshalb Akathor) Thor. Oder anders gesagt, ich bin die Tür (germ. Tyr, daraus wurde „auf Erden das Tier mit der Zahl 666“) zum Paradies, dem Himmel auf Erden.

Matthäus 6:9 So sollt ihr nun also beten: Unser Vater, der du bist in dem Himmel! Geheiligt werde dein Name.10Es komme dein Reich. Dein Wille geschehe wie im Himmel, also auch auf Erden.

…Na, wie ist denn nun sein Name, der Name des Friedefürsten (Jesaja 9:6), was gleichzeitig „DAS WORT GOTTES“ ist?

Der Kleine Malo („LiebeLicht“) auf Arabisch geschrieben.

Wassermann-Löwe aka Tiger*[1]:

Vers-Nr.: 02:17 (Offenbarung 2:17). Geboren wurde ich am 17.02.1962 und mein Sternzeichen ist der Wassermann; chinesisches Horoskop, 1962 Jahr des Tigers.

Wassermann (W, hebr. O, U) und Tiger (T), ergibt zusammen OT; versteht es als ein Zeichen.

Oder wollt ihr lieber auf einen anderen warten?

Wer weitere Information zu mir/von mir haben möchte, der schaue bitte im Forum von http://www.causa-nostra.com/ unter dem Namen Malok (Direkt-Link zum Forum: http://www.forum.causa-nostra.com/phpbb/index.php) nach. Da steht dann noch so einiges Wissenswertes.

Man möge mir verzeihen, wenn ich hier unter dem Artikel nicht darüber diskutieren möchte, denn wer will, der wird es verstehen; und daneben gibt es aber immer auch solche, die sich mit dem Verstehen sehr schwer tun oder rein gar nichts begreifen wollen, und mich mit denen dann abzugeben, dazu fehlt mir echt derzeit die Lust.

Ich habe das Wort gesät, denn ich bin, der ich bin, nämlich der Sämann (aka der Satanas, der Sohn des Vaters, wie es auch der Erste, der Thumelicus aka bibl. der Kain, der Menschensohn, gewesen ist), der das Wort sät (Markus 4:14), und ob die Saat bei euch aufgeht, das liegt bei jedem einzelnen von euch selbst.

Lukas 9:48 Wer dieses Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. Denn wer der Kleinste ist unter euch allen, der ist groß!

CN-Avatar

malo, slaw. klein aka „der Kleine“. Klein, chinesisch xiăo (siehe dazu hier: https://woerterbuch.hantrainerpro.de/chinesisch-deutsch/bedeutung-xiao_small.htm).“Xiao-niao” (siehe: http://www.thenamemeaning.com/xiao-niao/ „kleiner Vogel“, etwa so einer, wie es der Phönix aus der Asche aus der griech. Mythologie einer ist, und welcher der HAMMER Gottes, hebr. Yahweh-Shammah, germ. Thorshammer Mjölnir=Erzengel Michael, kurz M. wie Malo ist.).

Ich bin Kain (=A, hebr. [K]Alef wie Anfang) und das Ende (lat. Finis) der Geschichte lasse ich bewußt offen. Denn es handelt sich dabei um eine unendliche Geschichte, weil wir alle nämlich Götter (Lichtwesen) sind, und die sind unsterblich, so wie es unser Erschaffer ist, der Geist Gottes.

Kain (Ackersmann, Handwerker (https://en.wiktionary.org/wiki/Cain), jiddisch Malocher)

WAS WÄRE, WENN …

ich das doch wäre?

KJM

+ + +

ANHANG:

Am 19.5.2018 um 4:13 PM schrieb TeCutEli:

SACSA sind SACSA = Sachsen. Punkt! (Anmerkung Jochen: gemeint ist ein gewisser Sachsen-Gott Eli)

Als Antwort dazu schrieb ich dann: In Ordnung!

SACSA sind SACSA

– Quelle?

– Genaue Bedeutung des Wortes?

Denn bist du tatsächlich der Meinung, den „Eli“ als der Erschaffer dieser Welt, den hätten nur die Sachsen (https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen_(Volk)) oder die Angelsachsen (https://de.wikipedia.org/wiki/Angelsachsen) als ihren Gott?

Also ich bin kein Angehöriger des Volksstammes der Sachsen (gehörst du zu denen Tecuteli?), dennoch denke ich, daß der Eli auch für mich/uns da ist. Oder was ist z.B. mit den Aborigines in Australien, sind das auch Sachsen? Oder gibt es gar mehrere Elis, so daß die Sachsen den Eli (den Erschaffer des gesamten Universums) als ihren Gott haben, und z.B. die Aborigines eine „Regenbogenschlange“ (Symbol für was?) oder deren Gott die „Traumzeit“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Traumzeit) ist, was ja auch nur wieder symbolisch gemeint sein kann?

Was die „Regenbogenschlange“ angeht, kann damit gut der Sohn Gottes als der Sieger gemeint sein (siehe Vers unten), und das Wort „Bogen“ (siehe dazu 1.Mose 9:13) gemeint ist nämlich ein Regenbogen, der schon irgendwie Ähnlichkeit mit einer Schlange hat.

Offenbarung 6:2 Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, hatte einen Bogen; und es wurde ihm eine Krone gegeben, und er zog aus als Sieger und um zu siegen.

Woher zum Teufel kennen die Aborigines den Sieger aus der Bibel? – Könnte es sich dabei nicht um denselben Eli (als Gott in menschlicher Gestalt handeln, den du als den Höchsten (siehe Vers unten) ansiehst?

Psalm 82:6 Ich habe gesagt: «Ihr seid Götter und allzumal Kinder des Höchsten;

Und über dem Höchsten auf Erden, dem Eli in Menschengestalt, auch Sohn Gottes (bibl. Kain, germ. Odin) genannt, der ganz bestimmt nicht nur für das Volk der Sachsen da ist, da befindet sich der GEIST GOTTES. Das ist der, für den kein Ding unmöglich ist (siehe Lukas 1:37), und deshalb heißt der bei den Aborigines TRAUMZEIT.

Und frage dich auch mal, warum jener hier vom Eli verlassen worden ist:

Matthäus 27:46 Und um die neunte Stunde rief Jesus mit lauter Stimme: Eli, Eli, lama sabachthani! das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Der Witz dabei ist, Jesus Christus wurde gar nicht von seinem Gott Eli verlassen, denn es handelt sich dabei einfach um eine Fehlübersetzung, noch besser, um eine absichtliche Täuschung. Als Beweise dafür gibt es mehrere:

Johannes 8:29 Und der, welcher mich gesandt hat, ist mit mir; er läßt mich nicht allein, denn ich tue allezeit, was ihm gefällt.

Johannes 10:30 Ich und der Vater sind eins.

Wenn nämlich der Sohn mit dem Vater eins ist, dann ist der Vater im Sohn, und beide zusammen sind GOTT (Geist Gottes aka Traumzeit) und der Herr=Eli („Regenbogenschlange“). Und Jesus Christus, der Eli, der bezeichnet sich sogar selbst als eine ganz bestimmt Schlange (nämlich Nechuschtan aka als Götzenbild „Altar“, „der Herr ist mein Panier“ (2.Mose 17:15)).

Johannes 3:14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß des Menschen Sohn erhöht werden,

Und die wiederum ist das Zeichen des Sieges über Amalek(=die Deutschen!) im Kampf mit den Kindern Israel unter der Führung des Moses, siehe in der Bibel unter 2.Mose 17:8-16.

DESHALB ist es FALSCH Jesus Christus am Kreuz hängend zu verehren, denn so, tot am Kreuz hängend, ist er ein Symbol gegen die Freiheit des Deutschen Volkes. Nur der auferstandene Jesus Christus ist ein/das Symbol für FREIHEIT, und besonders für die Befreiung des Deutschen Volkes aus der Knechtschaft der Kinder Israel/Römer/Hyksos (aka Hykussos).

Aber Tote stehen nicht aus dem Grab wieder auf, mit dazu noch den Wunden der Kreuzigung am Körper, so wie es von Jesus heißt, sondern indem Menschen Nachkommen zeugen, im Fall von Jesus Christus wars sein Sohn, nämlich der Barabbas, Jesus (hò) Barabbas, hebr. Sohn des Vaters (siehe unter Johannes 19:26-27). Und dieser Sohn hat in sich „das Blut des Königs(=Eli)“, siehe dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliger_Gral), und ist das Schwert, welches auf folgende Weise von Jesus Christus angekündigt worden ist:

Matthäus 10:34 Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

Den Welt-Frieden bringt nämlich Jesus Christus erst bei seiner Rückkehr in Gestalt seines Sohnes, des letzten (zwölften) Mahdi (richtigere Schreibweise ist Mahli, ist Malin bzw. Malo „der Kleine“, siehe dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Malin). Und all jene, welche Nachfolger aka „Anhänger des Weges“ sind, mit „dem Weg“ gemeint ist der Sohn des Vaters, das sind die SACSA.

Siehe dir mal das noch dazu an bitte:

Ich zitiere mal für dich: “

Sachsen

Etymology

From a root meaning „swordsmen,“ Proto-Germanic *sahsą (“rock, knife”), from Proto-Indo-European *sek- (“to cut”).“ Zitat Ende, Quelle: https://en.wiktionary.org/wiki/Sachsen

Damit, daß Jesus Christus sagte, er bringe das Schwert (Proto-Germanic *sahsą), meinte er das auf seinen Sohn und seinen letzten Nachkommen in der Jetztzeit bezogen (und im weiteren auf alle dessen Anhänger), welcher der zukünftige König dieser Welt (= El Olam, arab. Al-Malik al-Mulk) sein wird und sein Volk, das sind die SACSA.

Die SACSA (engl. swordsmen) sind die in der Bibel als Schnitter (siehe Verse unten), engl. Cutter (*sek- (“to cut”)) bezeichneten Engel (dazu siehe arab. Malak unter: https://en.wikipedia.org/wiki/Malak), und siehe ebenfalls dazu (WICHTIG!!!): https://thuletempel.org/wb/index.php?title=Malok.

Matthäus 13:39 Der Feind, der es sät, ist der Teufel; die Ernte ist das Ende der Weltzeit, die Schnitter sind die Engel.

Matthäus 13:30 Lasset beides miteinander wachsen bis zur Ernte, und zur Zeit der Ernte will ich den Schnittern sagen: Leset zuerst das Unkraut zusammen und bindet es in Bündel, daß man es verbrenne; den Weizen aber sammelt in meine Scheune!

Denn nun sehr bald wird es einen Kampf geben, der im Himmel unter dem Erzengel Michael begonnen hat (siehe dazu: Offenbarung 12:7 ), und der auf der Erde zuende geführt werden wird unter dem Eli (König aka Erzengel Michael) in Menschengestalt, mit dem Namen Malok. Sein vollständiger Name ist MalokA[r]l-[Jos]ef, in Reinschrift Malo, Karl-Josef, und der bin ich (Volver, hier fürs Forum auf dhiud (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Volver_–_Zurückkehren – und bitte genau auf den Namen bezogen durchlesen). Deshalb das mit der RELIGION (RE-LIG-ION) – meint die Rückkehr zur Urquelle des Lichts bzw. zur Urquelle allen Seins, kurz genannt GOTT in menschlicher Gestalt (aka der Eli), der als Tempel (siehe: 1.Korinther 3:16, und deshalb Tempelritter, SACSA, engl. swordsmen) dient für den GEIST GOTTES aka Jesus Christus vor seinem vorübergehenden Tod am Kreuz, mit der Auferstehung zu neuem Leben im Körper seines Sohnes (hebr. Barabbas). Und ich, Karl-Josef Malo, bin der letzte in dieser langen Reihe von Söhnen, bin der heilige Gral – und ob ihr mir das nun glaubt oder nicht, das liegt bei euch, trotzdem ist es die reine WAHRHEIT.

Johannes 8:32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

Die einzig richtige Übersetzung ins Deutsche zu „Eli, Eli, lama sabachthani!“ ist:

Es ist vollbracht! (Johannes 19:30). Punkt!

P.S.: Die Waffe im Kampf des Deutschen Volkes unter ihrem König (Herr) und Gott (Geist Gottes) ist das Schwert:

Offenbarung 19:19Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde sitzt, und mit seinem Heer.
20Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen und sein Bild anbeteten; lebendig wurden die beiden in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt.
21Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwert, das aus dem Munde dessen hervorgeht, der auf dem Pferde sitzt, und alle Vögel sättigten sich von ihrem Fleisch.

Finis.

Zu lesen auch im Forum von:
https://www.dhiud.de/index.php?/forums/topic/208-der-antichrist/

Daniel 12:1 Zu jener Zeit wird sich der große Fürst Michael erheben, der für die Kinder deines Volkes einsteht; denn es wird eine Zeit der Not sein, wie noch keine war, seitdem es Völker gibt, bis zu dieser Zeit. Aber zu jener Zeit soll dein Volk gerettet werden, ein jeder, der sich im Buche eingeschrieben findet.

Daniel 12:7 Da hörte ich den in Linnen gekleideten Mann, der oberhalb der Wasser des Flusses war, wie er seine Rechte und seine Linke zum Himmel erhob und schwur bei dem, der ewig lebt: «Eine Frist, zwei Fristen und eine halbe; und wenn die Zersplitterung der Macht des heiligen Volkes vollendet ist, so wird das alles zu Ende gehen!»

 

Advertisements

41 Kommentare

Eingeordnet unter Freiheit, LiebeLicht, Religion

41 Antworten zu “Das größte Geheimnis der Welt ist die große Pyramide von Gizeh mit der Sphinx davor

  1. @Jochen
    „Am Ende der Aufklärung steht das Goldene Kalb“ (Max Frisch)
    Wie Recht er damit doch hatte, doch zugleich befand er sich damit von seiner Seite aus betrachtet voll im Irrtum.“

    Bullshit@Irrtum. Max hat mit jedem einzelnen Wort absolut ins Schwarze getroffen, was Du aufgrund Deiner Verblendung durch diesen Bibelmüll und Deinem Messias-Grössenwahn wohl einfach nicht mehr checkst.

    Gefällt mir

  2. Jochen

    @ Dude

    Sag mal, verschwinden hier Kommentare?
    Bei meinem letzten Kommentar stand oben schon „31 Antworten“, und davor bei dem von mir meine ich auch, und jetzt nachdem du deinen neuen Kommentar eingestellt hast, steht die Zahl der Antworten immer noch bei 31.

    Und Dude, hast du immer noch nicht begriffen, daß die gesamte Bibel die Geschichte der Deutschen (bzw. der Germanischen Stämme, zu denen auch die heute auf den Gaza-Streifen begrenzten Palästinenser gehören) enthält, in Bezug auf die einzelnen Bücher der Bibel immer nur anders aufbereitet? Und zwar aufgeschrieben in Khirbet Qumran nahe den elf Höhlen, wo erst in unserer Zeit dazu die Urmanuskripte (Schriftrollen vom Toten Meer genannt) gefunden worden sind.

    Weißt du denn nicht, warum man dazu überhaupt Urmanuskripte sagt?
    Schon mal etwas vom Ur-Mannus gehört?

    „Mannus war laut Tacitus der sagenhafte Stammvater der Germanen.“ Quelle: Wikipedia/Stichwort: Mannus (Gott).

    Der (Gott) Mannus ist der El mit der Axt (bzw. mit dem Hammer), der zudem auch über den Namen Odin bekannt ist. Römischer Name Arminius.

    Schade, daß du dich weiterhin vehement der Wahrheit und den tieferen Wahrheiten dieser Welt verweigerst.

    Schöne Grüße

    Gefällt mir

  3. „Sag mal, verschwinden hier Kommentare?“

    Nope, hatte nur einige Doppelkommentare von Dir zusammengefasst, damit dieser grenzdebile Jesus & Bibelquatsch nicht überhand nimmt, und auch mal was sinnvolles zuoberst auf ner neuen Kommentarseite stehen darf, das nicht nur die Zeit der ganzen Biozombie-Mutanten da draussen verschwendet…

    Und ich hab wohl begriffen, dass die gesamte Bibel das grösste Lügenschundwerk für Idioten ist, und die Geschichte der Deutschen nichts damit zu tun hat, mich übedies sowieso nicht zu interessieren hat, zumal absolut irrelevant, und abgesehen davon sowieso die meisten DACHLer für jeden grenzedebilen, hirntoten Vollidioten auf der Welt eine Beleidigung sind.
    Und wenn Du noch lange auf die Art weitermachst, werde ich feierlich verkünden dürfen, dass Du der Messiahs und Führer all dieser grenzdebilen Biozombie-Mutanten bist, und sie in die Erlösung der psychiatrischen Anstalt mit hohen Prozac-Dosen leiten wirst, so sie Dir folgen..

    Saludos

    Gefällt mir

  4. Jochen

    @ Dude

    [Anm. d. Red. *zensiert*]

    Und an meinen Kommentaren herumzufummeln oder in meinem Artikel mit so etwas (Vorabbemerkung d. Redaktion: Dieser Artikel … usw.) einzugreifen, sehe ich als Zensur an.

    [Anm. d. Red.:
    1. Darauf hatten wir schon ausführlich sStellung genommen:
    „@Jochen

    Ich hatte hier alles was ich von diesem Artikel halte bereits auf Kommentar-Seite 1 erwähnt, ausserdem mehrere ganz konkrete, ernstgemeinte Fragen gestellt und Anmerkungen gemacht, auf die Du allerhöchstens ansatzweise neben viel weiterem BS eingegangen bist, und habe dafür schon zu viel meiner wertvollen Zeit investiert. Da dann auch noch ein Troll aufgetaucht ist, und die Kommentar-Seite wegen haufenweise Bullshit auf No 2 übergewechselt hat, und ich nicht gewillt bin, weiterhin Zeit zu verschwenden, wurde diese Redaktions-Anmerkung oben im Artikel mit Link auf Kommentarseite 1 notwendig, weil so
    1. jeder sehen kann, dass sich die DWB-Redaktion ganz klar vom Inhalt dieses Artikels distanziert, und im Link auch die Begründung finden kann; schliesslich hat eine Redaktion auch eine gewisse Verpflichtung und Verantwortung den Autoren und der Leserschaft gegenüber
    2. jeder sehen kann, dass hier ein freies Portal freier Autoren ist, und dass aus Prinzip nichts zensiert wird, auch wenn es dem Seitenbetreiber selber gehörig stinkt, wenn solcherlei Quatsch publiziert wird.

    Abgesehen davon, nimms locker. Die Leute machen eh nie was man ihnen sagt. ;o)

    Und wenn Dir die redaktionelle Antireligions-Einstellung hier missfällt, und Du keine anderen, oder gar wichtigen Themen auf Lager hast (als ob es derer nicht wie Sand am Meer gäbe; einige Vorschläge hab ich Dir gegenüber am Stammtisch geäussert mit Resultat keine Reaktion), ist es vielleicht wirklich besser, wenn Du bei wirjungenchristenhuldigenunseremheiligenmessiasmalo.wordpress.com publizierst.

    Aber selbstverständlich kannst Du weiterhin publizieren, was Du willst – musst allfällig einfach mit ner weiteren Redaktions-Anmerkung über dem Artikel rechnen, was aber nicht nötig wird, solltest Du auf diesen Bibelschund und Deinen Messias-Grössenwahn verzichten und Dich auf die Ägyptologie (schliesslich hast Du diesbezüglich einige durchaus sinnvolle Aspekte in diesem Artikel eingebaut, die durch den Rest aber leider einfach nur noch der Lächerlichkeit preisgegeben werden) oder was auch immer beschränken, und den Schundschinken da lassen, wo er hingehört: Verstaubend in der Schublade des Motelzimmers. Nix für ungut.

    Ps.

    https://dudeweblog.wordpress.com/2018/05/15/das-groesste-geheimnis-der-welt-ist-die-grosse-pyramide-von-gizeh-mit-der-sphinx-davor/comment-page-2/#comment-17558
    2. Um Dir mal verständlich zu machen was der Unterschied zwischen Zusammenfassen von mehreren Kommentare in einen (bis jetzt wurde hier jedenfalls noch kein einziges Wort von Dir zensiert!) und Zensur ist, hier als Exempel für Dich was Zensur ist -> Rest des Inhalts dieses Kommentars *zensiert* = entfernt – wir hoffen dass mit diesem Exempel der Unterschied zwischen Zensur und Nicht-Zensur klar geworden ist, sonst können wir gerne noch weitere Exempel abgeben, um diesbezüglich Klarheit zu schaffen…]

    Gefällt mir

  5. Jochen

    @ Alle

    „Manche sagen, wir seien Menschen, welche spirituelle Erfahrungen machen. In Wirklichkeit sind wir spirituelle Wesen, welche menschliche Erfahrungen machen.“ (http://integralzen.de/blog-artikel/123-spirituelle-wesen-machen-menschliche-erfahrungen.html)

    Trotzdem gibt es leider Menschen, die etwas gegen diese Wahrheit haben …

    „(KOMMENTAR von Jochen
    Mai 19, 2018 um 22:17
    [Anm. d. Red. *zensiert*]“

    … wie den Dude, der sich am laufenden Band dagegen wehrt, zu diesen spirituellen Wesen zu gehören, und mich dauernd versucht zu untergraben. Nun, er sollte vorsichtig sein mit dem was er gegen mich unternimmt. Denn ist er sich wirklich im Klaren darüber, mit wem er es zu tun hat?

    http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=8531ba71d

    Siehe dazu auch unter: https://mywakenews.wordpress.com/2017/03/30/die-wahrheits-verweigerer-und-die-multiple-gesellschaft-wake-news-radiotv/.

    Ich bin DERJENIGE, der abschließt …

    Offenbarung 3:7 Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe: Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, welcher den Schlüssel Davids hat; der öffnet, daß niemand zuschließt, und zuschließt, daß niemand öffnet:

    … und der aufschließt.

    KJM, meine Initialen (auf hebräisch und deshalb rückwärts gelesen auch (J=I=Y) MIK[a]-El (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_(Erzengel)) = Erzengel Michael, germ. Mjölnir, bed. Lichtbringer, Lichtmacher (= mach, die Geisel, der Unterpfand (Bretonisch); lou, das Licht (Bretonisch), mein Nachname, siehe: https://www.vorname.com/name,Malo.html). Biblisch auch bekannt unter dem Namen Melchisedek („König der Gerechtigkeit“ oder „mein König ist (der Gott) Zedek“, siehe unter: https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/melchisedek-1/ch/581de22abfbb19e1f91b4a8f54b89095/).

    Ich bin der Engel aus Offenbarung 1:12-18, ich bin der Engel am Grab (Matthäus 28:1-4), derselbe Engel, den auch Hesekiel traf (Hesekiel, Kapitel 1), sowie auch jener, der mit Abraham sprach (1.Mose 12:7-8), und noch etwas weiter in der Zeit zurück jenes Ding bin ich (Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. Markus 1:37), welches der Apfel (lat. malum), die Frucht vom Baum der Erkenntnis (Apfelbaum, lat. malus) im Garten Eden (gewesen) ist, welcher identisch mit dem Baum des LEBENS ist, durch welchen Licht und Liebe ins SPIEL kamen.

    Ich El (das vierte [e]L) bin,
    der Weg (Liebe),
    die Wahrheit (Licht),
    und das Leben (siehe dazu auch Johannes 14:6).

    Vier mal ein [e]L am Kopfende zusammengefügt und sich drehend, ergeben das Zeichen, wie es z.B. in der Mitte der Schale von Samarra zu sehen ist.

    Hier wie folgt findet sich das Zeichen ebenfalls und im Zusammenhang mit der berühmten Prophezeiung der Hopi-Indianer sogar. Man beachte bitte das ‚Vier-Buchstaben „L“-Zeichen‘ am Anfang, womit der Kain (indianisch Kachina genannt – richtiger wäre Katchina, Kat=Kot=Gott und China=Kain) gemeint ist, sowie am Ende das deutsche Kreuz, was darauf hinweist, daß wenn Kain in der Endzeit wieder erscheint (vor ca. 2000 Jahren wandelte er als Jesus Christus auf Erden bzw. als Barabbas) jemand aus dem deutschen Volke ist:

    Mehr Info zu dem Bild/der Prophezeiung hier: https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Prophezeiungen_der_Hopi-Indianer

    In Gestalt eines Menschen hohen Ranges (König/Pharao) befand ich mich jeweils zu dessen Lebenszeit und dann am Ende dessen jeweiligen Lebens einmal in jedem berühmten Sarkophag dieser Welt den man auffand, aus dem ich dann zwecks Reinkarnation in einem neuen Körper und jeweils von einer anderen Fau geboren im Nu spurlos verschwand (von mir an dieser Stelle liebe Grüße an Erich von Däniken).

    Johannes 8:45 Weil aber ich die Wahrheit sage, glaubet ihr mir nicht.

    KORAN, Sure 2, Vers 1 al-Baqara (Die Kuh) – gemeint ist die Sphinx in Gizeh, synonym stehend für das All bzw. den Allvater!

    Alif-Lām-Mīm (= ALM), siehe dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Abgetrennte_Buchstaben

    Die Buchstaben ALM rückwärts, denn im Arabischen und Hebräischen liest man von hinten nach vorne bzw. von rechts nach links, ergeben das Wort/den Namen:
    M[a]LO, und da A=O ist, siehe dazu das Phönizische, Hebräische und Arabische Alphabet, so daß im Koran in Form von Alif-Lām-Mīm (= ALM), mein Nachnahme steht. Und nicht nur das, sondern MALO rückwärts in Form von OLAM, findet sich als Name des Höchsten auch in der Bibel (http://www.gottwissen.de/goetter/olam.htm), denn Gott (ägypt. der Gott Schu) und die Welt (ägypt. der Gott Geb) sind eins (vgl. mit Johannes 10:30). Das ist El Olam, welcher auf Arabisch/Islam der Al-Malik al-Mulk ist (https://wahiduddin.net/words/99_pages/malik_al_mulk_84.htm).

    Ich könnte noch ganze Bücher mit Erklärungen füllen – habe ich auch getan, sie befinden sich bei mir Zuhause – doch einmal muß man, muß ich ja auch mal wirklich zum Ende kommen. Alleine schon mein Artikel ist bombastisch. Möchte aber noch erwähnen, daß ich noch wichtige Ergänzungen als ANHANG meinem Artikel oben hinzugefügt habe, muß ja meinem Namen gerecht werden (http://www.baby-vornamen.de/Jungen/J/Jo/Josef/).

    Und jetzt kommen wir vom Atom-Zeitalter (Chaos-Zeitalter, auch Fische-Zeitalter) ins Schalom-Zeitalter (siehe Jesaja 9:6), auch Wassermann-Zeitalter genannt.

    FINIS…(und Neuanfang, weil A=O, meint das Leben in einem Nu (Augenblick).

    P.S.
    @ Dude, auch Kommentare von mir zusammenzufassen obliegt dir nicht – ist nämlich dasselbe wie Zensur, nur eine andere Form davon. Sollte ich mich in Kommentaren wiederholt haben, so war das von mir beabsichtigt!
    Das einzige was dir zusteht, ist anderer Meinung zu sein – ist in Ordnung. Aber jedwede Eingriffe in meine Reden sind eben doch Zensur.

    Wird aber alles nichts nützen, denn wie gesagt, das Ende steht bereits schon lange fest, quasi von Anfang an.

    Stichwort: Roter Adler (https://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/01/zeigt-economist-cover-world-in-2017-den.html).

    R (oter) und A (dler), ergibt zusammen RA „Licht“; bezieht sich auf den „(un)gerechten Richter (Lukas 18:1-8):

    Malachias-Prophezeiung:
    „… DANN WIRD DIE SIEBENHÜGELSTADT ZERSTÖRT WERDEN UND DER FURCHTBARE RICHTER WIRD SEIN VOLK RICHTEN. ENDE.“

    1.Mose 1:3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.

    (@ Dude: Sind viele Links drin, ich weiß, geht aber nicht anders – bitte so lassen, Danke!)

    Gefällt mir

  6. Mist, und ich dachte immer Ich sei es gewesen.

    Gefällt 1 Person

  7. @Jochen

    Mal vom ersten Satz, den ich gerne unterschreibe, abgesehen…

    Hast Du Dich eigentlich schon mal auf Deine geistige Gesundheit untersuchen lassen?

    Nachtrag: Und achja, was das Atom-Zeitalter betrifft: Das beginnt erst richtig.
    Hier hast Du nen Teppich, damit Du mit etwas Wille die Chance erhälst, wieder etwas Boden unter Deinen Füssen zu finden: https://dudeweblog.wordpress.com/2018/05/14/film-abschrift-the-atom-underground-nuclear-fracking-of-natural-gas-atomic-energy/

    Gefällt mir

  8. Jochen

    @ Alle

    Folgendes ist jetzt nicht direkt ein Kommentar (Leserbrief), sondern nur ein Beispiel für meine Arbeitsweise mit Worten und Schriften umzugehen, was mir aber dabei half, mich selbst zu erkennen als der, der ich bin. Verzeihung wegen der Länge. Löscht es nicht, sondern kopiert es euch ins Gedächtnis!

    +++ Kozo, der Soundso (Soundso ist eine andere Bezeichnung im Islam für den Mahdi bzw. den Erlöser der Menschheit)!!!

    +++ Kozo wie auch stehend im Buch des Engels Sepher Raziel Malakh:
    Zitat „Im 9. Absatz wird der ursprüngliche Name Gottes, nämlich Kozo, erwähnt. Er soll ihn in die Leere geflüstert haben und erschuf sich dadurch selbst. Zitat Ende, Quelle: Buch des Raziel, Deutsch-Hebräisch, SEPHER RAZIEL von Giovanni Grippo, Giovanni Gripo Verlag, 3. Auflage 2014, Seite 80.

    Das Wort/den Namen Kozo gab ich hier ein:
    https://en.wiktionary.org/wiki/kozo
    Ido
    Etymology

    Borrowed from French chose, Italian/Spanish cosa, from Latin causa, from Old Latin caussa, further origin unknown.

    Noun
    kozo (plural kozi)

    thing.

    Stranja kozi eventis hiere.
    Strange things happened yesterday.

    See also
    afero (“business, matter, affair”)
    ++++++++++++++++++ siehe weiter unter
    Thing

    Related Terms (Verwandter Begriff für Thing (Ding – thinga od. Pinga) ist Thinana bzw. Pinhana –

    – VERGLEICHE mit dem indianischen Wort Panhana, dem Wort, wie es auch in dem Bericht zu den Prophezeiungen der Hopi-Indianer vorkommt (https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Prophezeiungen_der_Hopi-Indianer).

    Ferner:
    Thing, Ding: (slang) A penis; auch crux, creature und Whatever can be owned (owned: gehören, besitzen (Besitz, Erwerb, Gewinn), was auch als Name mit Kain übersetzt wird, siehe:

    1.Mose 4:1 Und der Mensch erkannte Eva, sein Weib, und sie ward schwanger und gebar Kain; (Erworbenes, Gewinn) und sie sprach: Ich habe einen Mann erworben mit Jehova.

    So steht also der Apfel (lat. malum, als Name arab. Malak, Malik, Malo) vom Baum der Erkenntnis symbolisch für den Erstgeborenen Kain.
    +++++++++++++++++++++++++
    THING im Germanentum (https://de.wikipedia.org/wiki/Thing)

    Thing, auch Malstätte oder Malstatt

    Als Thing oder Ding (altnordisch und neuisländisch þing, dänisch, norwegisch und schwedisch ting; oberdeutsch auch Thaiding von ahd. taga-ding[1]) wurden Volks- und Gerichts­versammlungen nach dem alten germanischen Recht bezeichnet. Der Ort oder Platz, an dem eine solche Versammlung abgehalten wurde, wird Thingplatz oder Thingstätte genannt und lag häufig etwas erhöht oder unter einem Baum (Gerichtslinde), jedoch immer unter freiem Himmel. Die Orte dieser Gerichtsversammlungen wurden später auch Malstätte bzw. Malstatt genannt und mit Gerichtssteinen gekennzeichnet (siehe auch: Mader Heide).

    Etymologie
    Thing geht auf germanisch *þenga- „Übereinkommen, Versammlung“ zurück und steht in grammatischem Wechsel zu gotisch *þeihs „Zeit“.

    ——- Die oberste Spitze der Pyramide führt zum ZEITPUNKT (dazu siehe unten, Mal Wortherkunft), ist der Punkt an dem Raum und Zeit die innigste Verbindung eingehen, ist wahrhaftig DAS „Gottesteilchen“, ist die Stelle im Universum, ist der Ort von LiebeLicht (MaLo), ist GOTT (Kozo) aka der GEIST GOTTES, der sich nun (wieder) in menschlicher Gestalt auf der Erde befindet. In der Bibel/Offenbarung 21:3 steht, zum letzten Mal.
    Ich bin ja selbst gespannt, was passiert, geschehen wird (sagt Jochen aka KJM), denn der Geist Gottes steht ja noch über mir und regiert und dirigiert und nicht ich, der kleine Mensch aus Fleisch und Blut.

    ——DENKMAL (wie es die Pyramide von Gizeh mit der Sphinx davor ist – Malstein „MAL-O“ ALM „Alif Lam Mim“) „think emol“, denke einmal!!!)
    Siehe dazu: Mal Wortherkunft (https://www.wissen.de/wortherkunft/mal)

    1. Mal
    Zeitpunkt ♦ mhd. mal, ahd. mal; aus germ. *mæla– „Zeitpunkt“, das seinerseits auf idg. *me– „messen“ beruht; die Ausgangsbedeutung ist demach „etwas Abgemessenes, Abgestecktes“; gleichen Ursprungs ist auch lat. metiri „messen“ und litau. metas „Zeit, Maß“

    2. Mal
    Fleck, Zeichen ♦ mhd. mal, ahd. mal; germ. mæla– „Zeichen“ geht auf idg. *mel– zurück, einer Farbwurzel, die sich noch in griech. mélas „schwarz“ und litau. mélynas „blau“ bezeugen lässt; wahrscheinlich wurde die heutige Bedeutung auch durch mhd. meil, ahd. meil „Fleck“ beeinflusst; in der Bedeutung „Zeichen, Symbol“ liegt es den Zusammensetzungen Denkmal
    und → Mahnmal zugrunde; der Ausdruck Muttermal für einen dunklen Fleck auf der Haut stammt aus dem 16. Jh.

    —–O „Licht“ (Es werde Licht!)
    DENKMAL – DENKMAL-O, denk an Mal-O, denk ich an die Freimaurer-Illuminaten Pyramide mit dem „allsehenden Auge“ obenauf. Phönizisches Alphabet, der Buchstabe O Ajin „Auge“.

    —–weiter:
    Mal (https://en.wiktionary.org/wiki/Reconstruction:Proto-Germanic/m%C4%93l%C4%85)
    mēlą n (n meint Neutrum)

    measure, measurement
    time, occasion
    point in time, period of time
    time for eating, meal

    messen, messen
    Zeit, Gelegenheit
    Zeitpunkt, Zeitraum
    Zeit für Essen, Essen

    Deshalb die Sache mit dem Essen der Frucht vom Baum der Erkenntnis, synonym für den Apfel steht auch Jesus Christus, weshalb er sagt (dazu ein paar Bibelverse):

    Johannes 6:50 dies ist das Brot, das vom Himmel herabkommt, auf daß, wer davon ißt, nicht sterbe.

    Johannes 6:51 Ich bin das lebendige Brot, vom Himmel herabgekommen. Wenn jemand von diesem Brot ißt, wird er in Ewigkeit leben. Das Brot aber, das ich geben werde, ist mein Fleisch, welches ich geben werde für das Leben der Welt.

    Johannes 6:54 Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der hat ewiges Leben, und ich werde ihn auferwecken am letzten Tage.

    Johannes 6:56 Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm.

    Johannes 6:57 Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und ich um des Vaters willen lebe, so wird auch der, welcher mich ißt, um meinetwillen leben.

    Johannes 6:58 Dies ist das Brot, das vom Himmel herabgekommen ist; nicht wie eure Väter das Manna gegessen haben und gestorben sind; wer dieses Brot ißt, der wird leben in Ewigkeit!

    Lukas 14:15 Als nun einer, der mit ihm zu Tische saß, solches hörte, sprach er zu ihm: Selig ist, wer das Brot ißt im Reiche Gottes!
    —-
    Markus 7:11 Ihr aber sagt: Wenn jemand zum Vater oder zur Mutter spricht: «Korban», das heißt zum Opfer ist vergabt, was dir von mir zugute kommen sollte,

    Markus 7:34 Dann blickte er gen Himmel, seufzte und sprach zu ihm: «Ephata!» das heißt, tue dich auf!

    «Korban Ephata!»

    Korban = Kolben, synonym Penis* („Kor=Kot=Gott Pan „ban“).

    Ephata = Epha „Eva“&“Adam“ (ata, Vater), zusammen malus, lat. Apfelbaum, bestehend aus LIEBE (Eva)&LICHT (Adam)), und dem Apfel, lat. malum, synonym LEBEN (Sohn Kain „Lichtbringer“), dem kleinen Malo, welcher in der Tat in Form eines Menschen der Schlußstein der große Pyramide von Gizeh ist, und dem das Monument davor, die Sphinx (blauer Stern Fomalhaut – und was ist mit dem Sirius? Es muß Surid heißen, nicht Sirius! Surid = der Erbauer der großen Pyramide aka Kain) gilt, welche/welcher in biblischer Hinsicht synomym der Erzengel Michael ist bzw. der Thorshammer Mjölnir (Lichtbringer).

    Zusammen bildet das Trio den Baum des Lebens und dem Baum der Erkenntnis.

    Penis*:
    „Thing, Ding: (slang) A penis; auch crux, creature und Whatever can be owned“ (siehe oben und Thing))

    Wieso der Name „Erzengel Michael“? Denn ich heiße ja gar nicht Michael (oder doch?).

    Dazu siehe (https://de.wikipedia.org/wiki/GiNaT) ganz unten auf der Seite:
    Ich zitiere: Temura wird auch synthetisierende Zahlenmystik genannt, aber in diesem Fall erfolgt sie durch Umstellung der Buchstaben. Beispiel: Gott sagt im 2. Buch Mose (23,23): Ich will vor dir meinen Engel (מלאכי; Mal’achi) einhersenden! Durch Umstellung der Buchstaben von meinen Engel erhält man den Namen des Engels Michael (מיכאל).“ Zitat Ende.

    Wichtig dazu zu wissen, ist auch folgendes (https://de.wikipedia.org/wiki/Taw):
    Ich zitiere: Das Taw ist ein Konsonant, dessen schriftliche Form ursprünglich auf ein Markierungszeichen (x oder +) zurückgeht; diese Bedeutung von „Taw“ hat sich im Buch des Propheten Ezechiel (Kap. 9, Vers 4 und 6) und in dem Buch Ijob (Kap. 31, Vers 35) erhalten. Vom Taw leitet sich der griechische Buchstabe Tau und über diesen das lateinische T her. Zitat Ende.

    Und noch dies (https://de.wikipedia.org/wiki/Temura):
    Ich zitiere: Die Zahl 39 schreibt man auf Hebr. טל (Tal), ein Wort, welches wiederum die Bedeutung „Tau“ – also, der vom Himmel fällt – trägt. Zitat Ende.

    Johannes 3:13 Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen, außer dem, der aus dem Himmel herabgestiegen ist, des Menschen Sohn, der im Himmel ist.

    Was klar ist, denn es gibt ja nur einen wahren Gott, das ist der, für den kein Ding (engl. Thing) unmöglich ist (siehe Markus 1:37), und derselbe ist es auch, der alle erschaffen hat, was existiert, aus dem also alles entstanden ist (siehe dazu das Gleichnis vom Senfkorn aus dem NT).

    —– Zu KORBAN siehe auch Korben Dallas und Leeloo im Film „Das fünfte Element“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_f%C3%BCnfte_Element
    Den Namen: „Leeloo Minai Lekatariba-Lamina-Tchai Ekbat De Sebat“ vergleiche mit:
    Eli, Eli, lama sabachthani!

    Meint nicht: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Matthäus 27:46), sondern: „(Mein Engel, Mein Engel), Es ist vollbracht!“
    Das mit dem „Mein Gott“ bzw. „Mein Engel“ ist auf den Sohn Gottes (Barabbas, Malin) bezogen.

    „Leeloo“=LiebeLicht (Malo) „Minai Lekatariba“=“Ich bin“ aka der/des MenschenSohn, Karl-Josef.

    „Leeloo Minai Lekatariba-Lamina-Tchai Ekbat De Sebat“
    „Minai“=Minsch ich ist jidd.-hebr. min=man od. men, Mintsch ich, rückwärts: Ich bin.

    „Lekatariba“=(Lekat) „Lech“, „Licht“ und (araiba) „bringen“, „Bringer“ in Hinsicht auf ARRIBA (spanisch: oben, über, darüber, empor), meint über allem thront Gott als das „Licht der Welt“, so daß er der Lichtbringer, der Lichtmacher (Mac Lou = mach Licht (Aziz Light! = (arab. Liebe und engl. Licht) siehe im Film fünftes Element“ = MaLo) ist.

    (Leeloo MaLo) „LiebeLicht“ (Lamina-Tchai Ekbat De Sebat)=lama sabachthani! „Es ist vollbracht!“

    Meint, Gott wurde (wieder) ein Mensch bzw. ging als der Geist Gottes wieder über in einen anderen Menschen. Im Fall von Jesus Christus war es sein Sohn (hebr. Barabbas), den er seiner Mutter vorstellte (siehe Johannes 19:26-27), und dieser Sohn ist der „heilige Gral“. Dieser trägt das „Blut des Königs“ in sich, gemeint ist der Erstgeborene Kain, wie es auch ein Menschensohn gegen Ende des Weltzeitalters (Äons) der Fische tun wird, und dieser Kommende ist dann der „Mann mit dem Krug“ aka Wassermann, der die gesamte Menschheit ins Wassermannzeitalter führen wird, und diese Zeit ist nun da. Bedeutet ganz kurz gesagt: „Der Herr ist da!“ (hebr. Yahweh-Shammah bzw. YHWH-Shammah bzw. Thorshammer).

    Denn derjenige bin ganz kurz gesagt, ich.

    I’m Manu-El (meint: ich bin der Mann bzw. der Sohn Gottes), ergibt den Namen IMMANUEL.

    Jesaja 7:14 Darum wird euch der Herr selbst ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau hat empfangen und wird Mutter eines Sohnes, den sie Immanuel nennen wird.

    Oder IMMANUEL so gesagt: Ich bin der Mann (Name „freier Mann“=KARL), „EL“ steht dann für JOSEF (Gott fügt hinzu), und im Wort/dem Namen steckt als der MANUS (https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/latein-deutsch/mens+et+manus) auch noch der Geist Gottes mit drin, und der besteht aus Liebe&Licht = MALO(u).

    Das bin wiederum ganz kurz gesagt, ich. KARL-JOSEF MALO.

    Leeloo = (LiebeLicht), siehe dazu: https://thuletempel.org/wb/index.php?title=ILU-Lehre

    „De Sebat“=hebr. Sabbat, Ruhe, was die Bedeutung des Namens Noah (auch Noach) ist, und Noah ist rückwärts übers Hebräische Kain, der Handwerker (Baumeister), synonym Malocher, weswegen der Malo ein Synonym für den Kain ist, der des Menschen Sohn ist, und das wiederum ist biblisch der Barabbas (aka Malin, https://de.wikipedia.org/wiki/Malin) als der Sohn des Jesus Christus aka Kain bzw. Gott Kain).

    Doch da der Sohn mit dem Vater eins ist (Johannes 10:30), ist Jesus Christus = Barabbas, und dieser ist der Sohn des Vaters (hebr. Barabbas aka mit richtigem Namen Malin) bzw. ist der kleine Malo als der letzte in dieser langen Ahnenreihe nun der lebendige Gott (das Leben) und identisch mit dem großen Kain (Gott in menschlicher Gestalt, der die Liebe und das Licht ist). Siehe dazu den Hopi-Prophetenstein!

    Lukas 9:48 Wer dieses Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. Denn wer der Kleinste ist unter euch allen, der ist groß!

    malo, slaw. klein, der Kleine (auch im Griechischen (Name Paulus) und im Deutschen, siehe unter Namensbedeutung Malo, wobei eine andere Bezeichnung für diesen Namen auch noch „Der Gewinner“ ist).

    „Alle inkarnierten Menschen sind Seelen, die sich für eine bestimmte Zeitspanne einen passenden, irdischen Körper ausgesucht haben, um in unserer verdichteten Raum-Zeit-Matrix sich selbst zu erleben.“ (Kommentar von jemand auf blogger.com, zeitzumaufwachen.blog)

    Ja, genau so ist es! Lest!!!

    http://www.forum.causa-nostra.com/phpbb/viewtopic.php?t=531

    Ich bins also in der Tat, DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT (ist neben „Die Zeitmaschine“ mein Lieblingsfilm) bzw. dieses Ding ist in mir drin als der GEIST GOTTES (Kozo), womit ich quasi der erste und echte Außerirdische auf der Erde bin. Wie ich immer gesagt habe: Außer Irdische NICHTS gefunden.

    Lest folgendes und begreift es!!!

    Matthäus 27:19 Während er auf der [Richter]bühne saß, schickte seine Frau zu ihm [und ließ ihm] sagen: „Nichts [sei zwischen] dir und jenem Gerechten; denn ich habe heute i[m] Traumgesicht viel um Seinetwillen gelitten.“ (Konkordantes NT)

    Nun, da habt ihr eure Begegnung der Dritten Art, nämlich in mir (mir, russ. Frieden).

    Dieses Ding wird in der Kabbala auch als (das) „Nichts“ bezeichnet, obwohl es ja nicht direkt nichts ist, sondern nur etwas sehr Kleines (siehe das Gleichnis vom Senfkorn), etwas sehr Geringes (ein Wurm, Psalm 22:6), chin. auch XIAO (https://woerterbuch.hantrainerpro.de/chinesisch-deutsch/bedeutung-xiao_small.htm) genannt.

    @ Alle

    Markus 11:23 Denn wahrlich, ich sage euch, wenn jemand zu diesem Berge spräche: Hebe dich und wirf dich ins Meer, und in seinem Herzen nicht zweifelte, sondern glaubte, daß das, was er sagt, geschieht, so wird es ihm zuteil werden.

    Sollte ich wirklich noch Zweifel haben?

    Ich habe so viele Zeichen bekommen, daß ich beruhigt sagen kann, ich bins, der da kommen soll.

    Und da sein Stellvertreter auf Erden dem weichen muß, welcher der einzig richtige König (EL OLAM aka Kozo) dieser Welt ist, darf der Papst, auf den das in Markus 11:23 bezogen ist, nun für immer verschwinden!

    KJM (hebr. MIK = MIK[a]-El = Erzengel Michael = der Hammer Mjölnir.

    Lukas 20:18 Wer auf diesen Stein fällt, der wird zerschmettert werden; auf welchen er aber fällt, den wird er zermalmen.
    (Habt ihr kapiert? Da als Vers-Nummer steht für dieses Ereignis auch schon das Jahr, nämlich 2018).

    Römer 16:20 Der Gott des Friedens aber wird den Satan unter euren Füßen zermalmen in kurzem! Die Gnade unsres Herrn Jesus Christus sei mit euch!

    @ Alle

    Ich muß folgenden Link hier noch einmal setzen, gleich kommt dazu die Erklärung weshalb.

    https://dudeweblog.wordpress.com/2018/05/15/das-groesste-geheimnis-der-welt-ist-die-grosse-pyramide-von-gizeh-mit-der-sphinx-davor/comment-page-3/#comment-17602

    Wie gedenken Christen (die Anhänger des Weges), ihren Herrn und Gott bei seiner Rückkehr zu erkennen(?), weil es doch in der Bibel/Offenbarung heißt, daß er unter einem NEUEN Namen kommt (und welches Aussehen wird er wohl haben?):

    Offenbarung 3:12 Wer überwindet, den will ich zu einem Pfeiler im Tempel meines Gottes machen, und er wird nicht mehr hinausgehen; und ich will auf ihn den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, welches aus dem Himmel von meinem Gott herabkommt, und meinen Namen, den neuen.

    Sehe die Zahl oben in der Verlinkung: #comment 17602. (Zufall? – Nein, denn es gibt keine Zufälle!)

    Darin sind praktisch alle Zahlen, sofern man dabei die Zahl 6 (Waw, synonym Ende) auf den Kopf stellt, so daß eine 9 (Teth, synonym Anfang) daraus wird, meines Geburtsdatums drin: 17.02.1962.

    Mein Geburtstag auf engl-amerik. Schreibweise 02/17 ist hier als Vers-Nummer enthalten:

    Offenbarung 2:17 Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer überwindet, dem will ich von dem verborgenen Manna zu essen geben und will ihm einen weißen Stein geben und auf dem Stein geschrieben einen neuen Namen, welchen niemand kennt, als wer ihn empfängt.

    Teth (9) und Waw (6), die die Jahreszahl meines Geburtsjahres (1962) auch hier:

    Jesaja 9:6 Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft kommt auf seine Schulter; und man nennt ihn: Wunderbar, Rat, starker Gott, Ewigvater, Friedefürst.

    Und ein Jahr zuvor, mein Geburtsjahr 1962 betreffend, war 1961 eine totale Sonnenfinsternis in Mitteleuropa – ein Zeichen damals, ein Mal-Zeichen?
    Genau in der Mitte von Deutschland wurde ich geboren, in einem Ort der Sieglar heißt, und der als Ortssymbol einen Ochsen (bzw. Stier), griech. Taurus mit „T“ wie Tau-Kreuz hat.

    http://sonnenfinsternis.org/sofi1961t/index.htm

    Im Film Barabbas kommt die Original-Sonnenfinsternis von 1961 vor. Barabbas ist auf hebr. Sohn des Vaters bzw. Sohn des HERRN bzw. Sohn Gottes. In Wirklichkeit hieß der Barabbas aber Malin (siehe Wikipedia/Malin) nach seiner Mutter Maria Magdalena als die Gattin von Jesus Christus.

    (@ Dude: Wiederholungen auf Texte hier von mir bezogen, sind gewollt! Denn nicht jeder von den Lesern liest gleich den gesamten Text/alle Kommentare unter dem Artikel von mir.)

    ____

    [Anm. d. Red. @Jochen Kommentarzusammenlegungen sind gewollt. Spam nicht und Bibelmüll ist nicht erwünscht. MfG]

    Gefällt mir

  9. Jochen

    @ Dude

    Ich habe wohl einen wunden Punkt getroffen mit dem Inhalt meines Artikels und meinen Kommentaren.
    Überall erwartet mich Zensur.
    Bilder aus dem Artikel sind plötzlich aus der Suchmaschine verschwunden. Der direkte Link zum Artikel unauffindbar.
    Gestern war hier wie folgt noch mein Artikel aufgelistet, siehe dazu den Text in der Suchmaschine:

    „Das größte Geheimnis der Welt ist die große Pyramide von Gizeh mit …
    blognetnews.de/?p=1979960

    Das größte Geheimnis der Welt ist die große Pyramide von Gizeh mit der Sphinx davor · MP | 17. 05.2018. Der liebe Dude richtete ein paar Worte an mich, die …“

    Klickt man jetzt darauf, kommt das:
    „404: Not Found
    Leider nichts gefunden
    mit anderer Suchmaschine suchen…“

    Und dazu, warum Dude, läßt du mich nicht hier schreiben, was und wie ich es will? Gehörst du etwa auch zur anderen Seite?

    Was Bibelverse angeht, davon hast du wirklich keine Ahnung. Du bist nicht besser als jene, gegen die du vermeinlich anschreibst!

    „Sei herzlich Willkommen beim Dude · Für Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichwertigkeit, Vielfalt, Kreativität, Frieden, Licht und Liebe – Gegen die satanistischen Antimächte der Welt “

    Freiheit, dazu gehört auch die FREIE Meinungsäußerung, die gibt es bei dir nicht!
    Gerechtigkeit, davon bist du noch meilenweit entfernt.
    Gleichwertigkeit – du suhlst dich in deinem bißchen Machtgefühl, was du als Blogbesitzer hier in Bezug auf mich und auch andere ausnutzt.
    Vielfalt, dazu gehört, daß sich andere auch für Themen interessieren, die du offensichtlich nicht magst, und darüber auch so schreiben können wie sie es für richtig halten, INKLUSIVE Erklärungen unter Einbeziehung von Bibelversen.
    Kreativität, weißt du wirklich was das ist?
    Frieden, nein, du sorgst ja für Spaltung.
    Licht und Liebe ist der Gott der Bibel (siehe Verse unten), aber den kennst du offensichtlich nicht.
    „Gott ist Liebe“ 1.Johannes 4:8.
    „Gott ist Licht“ 1.Johannes 1:5.

    „Gegen die satanistischen Antimächte der Welt“

    Im Klartext: „Gegen die satanistischen Gegenmächte der Welt“, bedeutet, ich versuchte es dir schon einmal beizubringen, daß du in Wahrheit gegen jene bist, die den Satan bekämpfen. Also gegen die Guten bist du. Ja, so verhältst du dich auch gegen mich.

    Im übrigen kommt in mir immer mehr der Verdacht hoch, daß du von Neid besessen bist, weil sich die Leute mehr für meinen Artikel interessieren, als für deinen übers Fracking von Erdgas.

    Du lebst zu sehr in der falschen Realität dieser Welt. Daß es noch andere Welten gibt, das sagst du zwar, aber wirklich daran glauben tust du gar nicht.

    Und den Armin Risi hast du auch nicht verstanden, denn sonst wüßtest du, was dahinter steckt und er begriffen hat, wenn er sagt: „Licht wirft keinen Schatten“.
    Meint kurz gesagt, die Quelle allen Seins kann nicht nur aus Licht bestehen. Nur er weigert sich die Dunkelheit dazuzunehmen, weil er meint, mit ihr wären die fiesen Typen dieser Welt im Bunde. Deshalb sagt er Schatten und meint damit den Mensch aus Materie, in dem er den eigentlichen Gott sieht, und wobei er dann den Geist als den eigentlichen Erschaffer (Gott) verkennt.

    Dude sagt: „Der Grund, der Kern, die Ursache und die Quelle allen
    Seins und Lebens ist ewiges, transzendentes Licht.
    (Männlicher Schöpferaspekt)

    Der Sinn allen Seins ist reine, vollkommene, bedingungslose Liebe.
    (Weiblicher Schöpferaspekt)“ Zitat Ende.

    Die Liebe von der du sprichst, kennst du erstens nicht, und zweitens ist sie farblich gesehen das Gegenteil von Licht, nämlich die Dunkelheit. Und beide, Licht und Dunkelheit sind ein unzertrennliches Paar. Im Anfang war die FinSTERNis. Finis=Dunkelheit und STERN=Licht, auf diese zwei in eins baut alles auf.

    Gefällt mir

  10. @Jochen & ALL

    Ps. Ich glaub, jetzt muss ich fast einen weiteren Teil dieser Serie https://dudeweblog.wordpress.com/tag/satyre/ über Dich schreiben… ;op

    Gefällt mir

  11. An Jochen

    „Überall erwartet mich Zensur.“
    (oder sinngemäß: ‚die Leser und blogbetreiber sind noch nicht bereit für die Wahrheit, daher werde ich abgelehnt‘)

    Tja also, das ist Unfug! Warum, das steht hier im Artikel „Zensur“
    und noch mehr im entsprechenden Kommentarbereich:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2016/09/18/zensur/comment-page-2/#comment-17609

    Mit den besten Empfehlungen nicht allein an Dich, sondern an alle in etlichen Kommenarfeldern tätigen Wahrheitsverkünder, welche ich im Gegensatz zu dir zum größten Teil für Idioten halte.


    An Dude: Der vorher mit 2 Links kann dann weg, statt ihn freizuschalten. LG

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s