Kosmologische Komplexität gegen die FlacheErde der verflachten Geister!

Ich schreibe diesen Text mit Widerwillen, weil ich hiermit gegen einen Albtraum, einen soziologischen Supergau, den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Untergang durch allgemeine Verdummung ankämpfen muss.
.
Ich hege nicht die Hoffnung, dass Menschen überzeugt werden können, die bereits über die Schwelle verblödet sind und Ideologien wie FlacheErde, HohleErde, WabenErdeConvexErde oder ähnlichem anhängen.

.
INHALT
.

  1. Einführung
  2. Dimensionen und keine
  3. Paradoxie von Sein und Nicht-Sein
  4. Scharlatane und Plagiatoren
  5. Relativität der Bewegung
  6. Vom kalten Staub zur heißen Sonne
  7. Wahrnehmung, 2D, 3D
  8. Magnetismus
  9. Tropfen
  10. Fragen, die kein FlachErdist beantworten kann
  11. Einfach drüber fliegen
  12. Schiffe und Sterne beobachten
  13. Klärende Antworten
  14. Quellen

.
.
.

1. Einführung
.
Ich schreibe diesen Text mit Widerwillen, weil ich hiermit gegen einen Albtraum, einen soziologischen Supergau, den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Untergang durch allgemeine Verdummung ankämpfen muss. Die Katastrophe ist vor allem deshalb so schrecklich, weil die Betreiber der Verdummung und ihre Opfer belesen und vermeintlich gebildet sind und die Verdummung pseudowissenschaftlich verbreitet wird.
.
Ich hege nicht die Hoffnung, dass Menschen überzeugt werden können, die bereits über die Schwelle verblödet sind und Ideologien wie FlacheErde, HohleErde, WabenErde, ConvexErde oder ähnlichem anhängen. Diese Leute sind so weit geschädigt, dass da Hopfen und Malz verloren sind. In diese Leute will ich nicht investieren und werde nicht mit ihnen kommunizieren. Sobald diese Leute mit Kommentaren zum Vertrieb ihres Wahnsinns kommen, werde ich ihre Kommentare löschen und sie sperren, soweit es in meiner Macht steht. Ich habe nicht vor, meine Zeit, Energie und Nerven zu vergeuden. Dort wo ich mit anderen Plattformbetreibern mich abstimmen muss, werden die Kommentare nach den gegebenen Regeln behandelt.
.
Solange ein Kommentar nicht OffTopic ist, wird er veröffentlicht. Spam und Trollerei sind nicht erwünscht und werden eliminiert!
.
Dieser Artikel richtet sich lediglich an Menschen, die Wissenslücken schließen wollen, um nicht zum Opfer der Verblödung zu werden. Bitte fragt, falls weitere Erläuterungen erforderlich sind. Der Artikel wird dementsprechend weiterentwickelt, bzw. werden diese Fragen direkt im Kommentarbereich beantwortet.
.
.
2. Dimensionen und keine
.
Der Kosmos kennt keine Dimensionen und keine Maßeinheiten, aber wir benötigen die Definition von beiden, um uns den Kosmos vorstellen und uns darin orientieren zu können.
.
Wir Menschen kennen die räumlichen Dimensionen der Höhe, Breite und Länge, wofür wir Maßeinheiten wie Meter, Kilometer, usw. verwenden.
.
Zusätzlich haben wir uns die Maßeinheiten der Zeit ausgedacht, um die kosmischen Momentaufnahmen mit Zeitstempeln zu versehen und Veränderungen darzustellen, um zukünftige Entwicklung möglichst gut abschätzen zu können. Unsere Taktgeber sind sich unentwegt wiederholende Prozesse unserer Umgebung, wie die Erdumdrehung, die Umkreisung der Sonne und die Mondphasen. Diese Rhythmen sind bis in unsere Zellen einprogrammiert, denn von ihnen hängt unser Leben ab.
.
Chronobiologie
https://de.wikipedia.org/wiki/Chronobiologie

Die Chronobiologie (gr. χρόνος chrónos „Zeit“; Biologie = Lehre von der belebten Natur) untersucht die zeitliche Organisation physiologischer Prozesse und wiederholter Verhaltensmuster von Organismen. Für diese Organisation spielen Rhythmen eine große Rolle. Die biologischen Rhythmen sind empirisch nachgewiesene Phänomene (und nicht mit der esoterischen Biorhythmuslehre zu verwechseln). Sie treten mit verschiedener Periodendauer auf und können als regelmäßige Anpassungen innerer Zustände an äußere Umstände verstanden werden.
.
Ein biologischer Rhythmus wird häufig endogen von einem schwingenden Teilsystem des Organismus erzeugt, der sogenannten inneren Uhr. Durch exogene (äußere) Einflüsse, die sogenannten biologischen Zeitgeber, wird seine Taktlänge an Veränderungen in der Umgebung angepasst, zum Beispiel an den zeitlich schwankenden Tag-Nacht-Zyklus. Licht und Temperatur sind wichtige Zeitgeber. Unter konstanten Laborbedingungen – wenn die Synchronisation der inneren Uhr durch Zeitgeber fehlt – schwingen viele natürliche Rhythmen in unveränderter Stärke (ungedämpft) weiter. Die Periodenlänge (τ) entspricht dann allerdings nur ungefähr der unter natürlichen Bedingungen.

Wohlgemerkt, die Maßeinheiten selbst sind nicht die Dimensionen! Auch wenn zur Vereinfachung Zeit als Dimension bezeichnet und der irrsinnige Begriff „Raumzeit“ geprägt wurde.
.
Raeumliche_Dimensionen
.
.
3. Paradoxie von Sein und Nicht-Sein
.
Wenn wir uns als den äußeren Rand unseres Sonnensystems die Oortsche Wolke vorstellen, und somit das Volumen des Sonnensystems definieren und die gesamte Masse der Materie im Sonnensystem mit diesem vergleichen würden, dann wäre das Volumen der Materie ein Hauch von Nichts.
.

Kuiper-Belt-and-Oort-Cloud-of-the-Sun

Source: onlinephys.haplosciences.com/Kuiper-Belt-and-Oort-Cloud-of-the-Sun.jpg

.
Space Facts – Oort-Clouds
https://space-facts.com/oort-cloud/
.

.
Würden wir uns nun bis zum Rand eines Atoms bewegen und an den äußersten Elektronen das Volumen des Atoms definieren, dann würden wir uns wundern, dass zwischen den Elektronen und dem Atomkern, eine Leere und das gesamte Volumen aller Elektronen und des Kerns ein weiterer Hauch im Nichts des Gesamtvolumens des Atoms sind.
.
Uns in dieser Weise fortbewegend würden wir feststellen, dass auch der Atomkern aus Neutronen und Protonen besteht und diese wiederum aus subnuklearen Hadronen etc. bis zu dem Punkt, wo wir feststellen, dass letztlich alles eine Welle von etwas ist. Die Photonen sind Wellen, die sich konzentriert von ihrem Ursprung fortentwickeln und alle anderen „Teilchen“ sind konzentrierte Verwirbelungen, also in sich verdrehte Wellen, von etwas, was wir nicht als Nichts bezeichnen können, aber auch nicht genau definieren können, was es ist. Es ist das Nicht-Nichts!
.
Letztendlich ist es egal, ob und wie wir das Gegebene bezeichnen oder beschreiben, entscheidend ist, dass wir dessen Wirkung kennen. Wir kennen Materie und Energie und bestehen selbst aus beiden. Es ist uns nicht möglich, deren Existenz anzuzweifeln.
.
.
4. Scharlatane und Plagiatoren
.
Wo die Wissenschaft klerikal geworden ist, also Hierarchien, Einkommen, Titel, Ränge und Auszeichnungen dominieren, sind die Wissenschaften durch die so bestochenen Wissenschaftler dem Untergang geweiht. Geld und Macht verkehren alle Werte. Vor diesem Missbrauch ist leider kein Wissenschaftszweig geschützt.
.
Schon der Universalgelehrte seiner Zeit, Abu Rayhan al-Biruni fühlte sich gezwungen, im 11. Jahrhundert die Wissenschaften vor dem religiösen Fanatismus, der „Dummheit“ und den „Dummköpfen“ in Schutz nehmen zu müssen. 
.
AL-BĪRŪNĪ: A HIGH POINT IN THE DEVELOPMENT OF ISLAMIC ASTRONOMYhttps://www.qdl.qa/en/al-b%C4%ABr%C5%ABn%C4%AB-high-point-development-islamic-astronomy
.
Al-Biruni-2-In den Gärten der Wissenschaft
https://www.scribd.com/document/45634102/Al-Biruni-2-In-den-Garten-der-Wissenschaft
.
Der Perser al-Biruni (1000 n. Chr.)
http://www.skarlakidis.gr/de/thema/14–1000-.html

Al-Biruni (973-1048) ist zwar in der westlichen Welt kaum bekannt, doch war er einer der größten Universalgelehrten aller Epochen. Er war Astronom, Philosoph, Mathematiker, Physiker, Historiker, Geograph, Pharmazeut, Geodät, Reisender, Geologe, Kartograph, Anthropologe u.a., und schätzungsweise besteht sein wissenschaftliches Werk aus mehr als 150 Schriften, in denen fast jede Wissenschaft aufgegriffen wird.“

Juli 2010 Vor 1000 Jahren lebte Abu Arrayhan AL-BIRUNI (973 – 1048)
https://www.spektrum.de/fm/976/710319.4361912.pdf

Aus der Kenntnis der Berghöhe h bestimmt al-BIRUNI den Erdradius R: Vom Berggipfel aus misst er den Neigungswinkel zwischen dem „astronomischen Horizont“ (Senkrechte zum Lot zum Erdmittelpunkt) und dem „wahren Horizont“ (Tangente an die Erdkugel); dann berechnet er schrittweise die Strecken in der abgebildeten Figur und erhält als Erdradius einen Wert von 6340 km (tatsächlich: 6378 km).
.
Der Universalgelehrte führt Messungen zu Licht- und Schallgeschwindigkeit durch, bestimmt die Dichte von verschiedenen Stoffen mithilfe eines von ihm erfundenen Pyknometers und erstellt ein Verzeichnis der Wirkung von 720 Heilpflanzen (einschließlich der Bezeichnungen in Arabisch, Griechisch, Persisch, Syrisch und einer indischen Sprache), die noch Jahrhunderte lang Verwendung finden.

Al-Biruni war vorsichtig genug, festzustellen, dass seine Methode und die Messung Fehler enthalten könnten und weitere Forschung erforderlich ist.
.
Himmelsgesetze der Bewegung/ Vermessung der Erde und des Abstandes zum Mond
Die Vermessung der Erde nach Al-bīrūnī
https://de.wikibooks.org/wiki/Himmelsgesetze_der_Bewegung/_Vermessung_der_Erde_und_des_Abstandes_zum_Mond
W020170419360587853978
.
In unserer Zeit ist die Wissenschaft selbst zu einer rückständigen und völlig absurden Religion geworden. Ein Haufen von klerikalen Scharlatanen beherrscht die Szene und verbreitet den Willen der Herrschenden als „Herrschende Lehre„.
.
The Age of Transition and Scientism Fraud
https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/23/the-age-of-transition-and-scientism-fraud/
.
Nicht wissenschaftlichen Ergebnisse mit Beweisführung werden präsentiert,  sondern Postulate aus „Konsens“ von selektiven Umfragen.
.
Die schlimmste aller Auswüchse dieser missbräuchlichen Methodik können wir nun in der globalen Durchsetzung sogenannter Klimaabkommen gegen den angeblich nur durch menschliches CO2 verursachten Klimawandel (durch Klimakontrolle) beobachten.
.
Fake_Konsens
.
Obgleich nachweislich statistische Daten verfälscht werden, reichen als Kriterien der Korrektheit eines vermeintlich wissenschaftlichen Papiers die Einhaltung einer Schriftform, die Publikation in Magazinen der Herrschaft und die Bestätigung durch einen zweiten Betrüger, was dann als „peer reviewed“ bezeichnet wird.
.
Wenn ein ehrlicher Wissenschaftler unter Einhaltung der „Regeln“ ein fundiertes Werk abliefert, dann wird es entweder gleich abgelehnt oder nachträglich zurückgezogen (retracted). Wissenschaftler in Schlüsselpositionen werden gefeuert und verfolgt.
.
Climate change critic Murry Salby loses case against university
The Australian12:00AM March 9, 2016, KYLAR LOUSSIKIAN
https://www.theaustralian.com.au/higher-education/climate-change-critic-murry-salby-loses-case-against-university/news-story/31cc4d13e601e32acbf383cd6996eb6b

Climate change critic and atmospheric scientist Murry Salby has lost his long-running court battle against Macquarie University, which he had accused of a raft of workplace contraventions and political ­interference.

.
Georgia Tech Climatologist Judith Curry Resigns over ‚the CRAZINESS in the field of climate science.‘
Ronald Bailey|Jan. 4, 2017 12:05 pm
https://reason.com/blog/2017/01/04/georgia-tech-climatologist-judith-curry

She is a prominent critic of the „consensus“ that man-made climate change is an impending catastrophe

.
List of scientists who disagree with the scientific consensus on global warming
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_scientists_who_disagree_with_the_scientific_consensus_on_global_warming
.
Die feigen Scharlatane verstecken sich hinter einer angemaßten Autorität, um durch autoritäre Einschüchterung und Abschreckung jede Entblößung ihres Lügengeflechts im Keim zu ersticken.
.
Auch wenn es noch viele Menschen gibt, die die Würde der Wissenschaft zu verteidigen versuchen, sie werden unumwunden gefeuert, diskreditiert, degradiert, ignoriert und eingeschüchtert. Sie können ignoriert werden, weil die Herrschenden die wesentlichen Kanäle der Kommunikation des öffentlichen Bewusstseins unter Kontrolle halten.
.
Die Interessen der Herrschenden werden täglich über Zeitungen, Radio, Fernsehen, (a)sozialen Netzwerken konsistent verbreitet, so dass diese Lügen im Bewusstsein der Masse zur „Wahrheit“ werden, nach dem Prinzip: „Wiederhole eine Lüge so oft, dass sie im Geiste der Opfer zur Wahrheit werde!

.
Der Fisch stinkt vom Kopf her. So ist der Ersatzprophet und der größte Plagiator der berühmteste dieser Kaste.
.
Albert Einstein ist derjenige, der nach einem schwachen Studium ohne Aussicht auf eine Karriere als Wissenschaftler, aber dennoch sehr interessiert an der Wissenschaft, die Werke von Hendrik Antoon Lorentz und Henri Poincaré und anderen forschenden Wissenschaftlern gelesen und in Leserbriefen an ein Magazin einfach als seine „eigene Ideen“ präsentiert hatte.
.
Bei den Forschern wie Lorenz und Poincaré ging es nicht nur um eine Hypothese, sondern der Entwicklung von Methoden zum Beweis der Relativität. Einstein hat sich elegant herausgeredet, indem er behauptete, er habe deren letzte Arbeiten nicht gekannt. 
.
Einstein hat lediglich Zusammenfassungen wissenschaftlicher Arbeiten in Form von Leserbriefen erstellt und nicht selbst geforscht. Dass er dabei „mitgedacht“ hat, sollte ihm zugute gehalten werden.
.
Geschichte der speziellen Relativitätstheorie
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_speziellen_Relativit%C3%A4tstheorie#Spezielle_Relativitätstheorie_2

„[…] wobei beachtet werden muss, dass Einstein nach eigener Aussage zwar die 1895-Theorie von Lorentz und „Wissenschaft und Hypothese“ (1902) von Poincaré kannte, jedoch nicht deren Arbeiten von 1904 bis 1905
.
Lorentz‘ Aufsatz von 1904 war im Frühjahr 1905 von Richard Gans im Heft Nr. 4 der vierzehntägig herausgegebenen Fachzeitschrift Beiblätter zu den Annalen der Physik recht ausführlich (mit Nennung derLorentz-Transformation) zusammengefasst worden,[50] zu der auch Albert Einstein um die gleiche Zeit Zusammenfassungen wichtiger internationaler Aufsätze beizusteuern pflegte. Bemerkenswert daran ist, dass Einstein später aussagte, Lorentz‘ Arbeit von 1904 nicht gekannt zu haben, obwohl er selbst 14 Tage später in derselben Fachzeitschrift, im Heft Nr. 5, eine ganze Reihe von Zusammenfassungen publizierte, die mit dem Kürzel „A. E.“ unterzeichnet sind.

Auch aus der Biographie von Einstein geht hervor, dass er nach seinem schlechten Studienabschluss keine Anstellung in der Wissenschaft fand und eine Beschäftigung beim Patentamt annehmen musste, aber weiterhin die wissenschaftlichen Publikationen, insbesondere die Forschung von Poincaré gelesen hat.
.
Warum soll er kurz vor Schluss damit aufgehört haben?
.
Es ist kein Problem, dass der Ex-Akademiker und „theoretischer“ Hobby-Physiker die professionellen Arbeiten verfolgt hat. Der Schaden liegt darin, dass sein Verhalten seitdem zu einer zerstörenden Unkultur, gar zu einem fanatischen Kult geworden ist. Diese Perversion der Wissenschaft wird noch durch die Huldigung an den Mammon unter dem Deckmantel von Auszeichnungen wie dem Nobelpreis verstärkt und fortgesetzt.
.
Wenn jemand mit Geld und Medaillen ausgezeichnet wird, dann mag vordergründig der Ausgezeichnete im Rampenlicht stehen, aber vor allem ist es der Auszeichner, dem gehuldigt wird, weil er eine höhere, autoritäre Rolle einnimmt. Folglich erniedrigt sich jeder Wissenschaftler, der sich von Geldsäcken, Politikern und sonstigen Maden im Speck auszeichnen lässt.
.
Es ist wie mit dem Oskar für die Filmkunst. Die Eigner der großen Film-Korporationen promoten ihre eigenen Produkte, aber die vermeintlichen Künstler und das manipulierte Publikum lässt sich von der inszenierten Auswahl der „besten Werke“ und „Künster“ blenden.
.
Naja, der Albert war noch jung, skrupellos und brauchte das Geld und den Ruhm. Auch Menschen, die sich wissenschaftlich betätigen, sind nicht frei vom Laster der Hoffärtigkeit. Dies trifft nicht nur für Albert Einstein zu. Was ihn getrieben hat, sind vor allem die Umstände der Zeit und die Wirkung der Medien.
.
Dass in diesem Zusammenhang die wissenschaftliche Leistung von Henri Poincaré unterbuttert wurde, mag auch dem deutschen Nationalismus und der damaligen Erzfeindschaft gegenüber Frankreich und allem Französischen geschuldet sein.
.
.
5. Relativität der Bewegungen
.
Im All ruht jedes Objekt in sich. Es gibt keine absolute Bewegung, sondern Bewegungen nur in Bezug und Beziehung zu anderen Objekten.
.
Aus der Perspektive eines Photons, entfernt dieses sich nicht von der Sonne, sondern die Sonne bewegt sich weg. Prinzipiell fliegt überhaupt kein Licht von der Sonne weg, sondern ein Impuls in Form einer Welle wird losgetreten und setzt sich fort. Wir sagen ja auch nicht, wenn wir einen Stein ins Wasser werfen, dass das Wasser aus dem Wellenzentrum ans Ufer geschlagen hat, sondern nur die Welle bis zum Ufer fortgesetzt wurde. 
.
Die Erde dreht sich nicht um die Sonne, sondern befindet sich in einer relativen Fluchtbewegung an der Sonne vorbei, wird aber in der Gravitationssenke der Sonne abgelenkt, so dass sie relativ konstant die Sonne umkreist.
.
Egal wie wir all dies erklären, aus unserer Perspektive ist der Orientierungspunkt die Sonne. Die relativen Bewegungen um sie bestimmen unsere Existenz.
.
Die weiter entfernten galaktischen Rhythmen sind uns nicht auf Anhieb zugänglich, aber die alten Kulturen haben stets angenommen, dass die Konstellationen des Sternenhimmels einen Einfluss auf die Ereignisse auf der Erde haben, so dass sie auch die längeren Zyklen beobachtet und interpretiert haben, u.a. den Wechsel von Epochen kannten, welche mit großen sozialen Umwälzungen und Machtwechseln verknüpft wurden. Das beste Beispiel dafür ist die Entstehung des Christentums nach dem Ende der Epoche des Horus.
.
Jesus und die Ursprünge des Christentums – Die neuen Funde und ihre Konsequenzen
https://books.google.de/books?id=Rd8yDwAAQBA

Es sei darauf hingewiesen, dass gerade die ältesten ägyptischen ikonographischen Darstellungen Wert darauf legen, daß die stillende Maria in der sitzenden Haltung gemalt wird, wie einst Isis mit Horus, während gleichzeitig die früheren Isis- oder späteren Mariadarstellungen die Mutter ohne Knaben stehend zeigen.
(Seite 53)

Unabhängig von der Richtigkeit der Interpretation der antiken Sternendeuter, hat die Energiezufuhr aus unserer Galaxie und über ihre Grenzen hinaus sicher einen Einfluss auf unser Leben und Wohlbefinden. Wir können die kosmische Strahlung inzwischen faktisch messen und die Energieflüsse beobachten.

  • Galaxieumdrehung unseres Sonnensystems in ca. 240 Millionen Jahren
  • Oszillation unseres Sonnensystems innerhalb des Galaxie-Arms in ca. 30-45 Millionen Jahren

Die Hauptquelle unserer Energie und somit auch des Lebens bleiben aber unsere Sonne und unsere Erde, die eine eigene kleine „innere Sonne“ beherbergt. Es ist also kein Zufall, dass die Temperatur auf der Oberfläche des Erdkerns nahe an der Temperatur der Oberfläche der Sonne ist.
.
Unsere Taktgeber sind folgende rhythmischen Bewegungen: 

  • Erdrotation um die eigene Achse — Sekunden, Minuten, Stunden, Tag/Nacht
  • Schwenk der ErdachseJahreszeiten
  • Erdbahn um die Sonne (Umkreisung)Jahr

Bewegungen_der_Erde
.
.
6. Vom kalten Staub zur heissen Sonne
.
Die Entstehung eines planetaren Objekts kann in 7 Phasen beschreiben werden:
.
6.1.  Abkühlung
.
Dass Materie sich bei Erwärmung ausdehnt und bei Abkühlung zusammenzieht, kann jeder in seinem Alltag beobachten. Beim Wechsel vom flüssigen zum festen Zustand kann bei Molekülen, die eine kristalline Form annehmen, z.B. Wasser, das Volumen sich vergrößern, jedoch wird jeder einsehen, dass die Volumenreduktion von Dampf zum festen Material offensichtlich ist. Die Phasenwechsel auf der Erde bewegen sich innerhalb eines engen Temperaturrahmens.
.
Wie sieht es aber bei extrem niedrigen Temperaturen aus?
.
.
6.2. Verklumpen, Kollabieren
.
Im Weltall herrscht mancherorts die absolute Kälte, also 0°K. Bei dieser Temperatur gefriert jede Materie. Der Schmelzpunkt von Helium liegt bei 0,95 K (−272,2°C), der Siedepunkt bei 4,15°K (−269 °C). Beim Wasserstoff liegt der Schmelzpunkt bei 14,01°K (−259,14°C), der Siedepunkt bei 21,15 K (−252 °C).

Das Abstoßen durch molekulare kinetische Energie existiert also unter 0,95°K nicht mehr und die molekulare Anziehung gewinnt die Oberhand. Dadurch kann sich immer mehr Materie zusammenfügen, so dass eine solch kalte Wolke kollabieren kann.
.
Unterrichtseinheit Struktur und Eigenschaften Molekularer Stoffe
https://www.lernstunde.de/thema/molekularestoffe/grundwissen.htm

Van-der-Waals-Kräfte
1873 von Johannes van der Waals postuliert (niederländischer Physiker) und
1930 von Fritz London erklärt (deutsch-amerikanischer Physiker).
.
Die Antreffwahrscheinlichkeit der Elektronen in einem Molekül oder Atom ist nicht konstant, sondern ändert sich ständig. Dadurch kommt es zu lokalen Schwankungen der Ladungsdichte in der Elektronenhülle. Die Folge ist, dass selbst ungeladene Moleküle und Atome temporäre Dipole sind.

Moleküel, Atome die temporäre Dipole sind

.

Nachbaratome bzw. Nachbarmoleküle sind ebenfalls temporäre Dipole. Wenn diese temporären Dipole nahe beieinander sind, so richten sie sich aufeinander aus, d.h. die positive Teilladung des einen Teilchens befindet sich möglichst nahe an der negativen Teilladung des anderen Teilchens. Dadurch ist die potentielle Energie des Systems am geringsten. Die Folge der Ausrichtung ist eine Anziehungskraft zwischen den Molekülen oder Atomen: Van-der-Waals-Kraft.

Anziehungskraft zwischen den Molekülen, Atomen

.

Die Van-der-Waals-Kräfte hängen von der Polarisierbarkeit der Teilchen ( = Leichtigkeit mit der Ladungsverschiebungen in einem Teilchen auftreten) ab. Die Polarisierbarkeit ist um so größer, je größer die Teilchenoberfläche ist.

Die molekulare Anziehung kann im Alltag leicht beobachtet werden, wenn z.B. flache Folien oder Scheiben übereinander gelegt werden und anschließend kaum noch zu trennen sind. Ebenso findet es in der Natur seine Verwendung.
.
Van der Waals und der Gecko
https://www.wasistwas.de/archiv-wissenschaft-details/van-der-waals-und-der-gecko.html

Aber die Van-der-Waals-Kräfte werden sowohl in der Natur als auch vom Menschen genutzt. Einige Klebstoffe nutzen sie. Und einige Tiere, die akrobatisch an Wänden und Decken und sogar an Glas hinauf laufen können wie Geckos oder Spinnen, nutzen die Van-der-Waals-Kraft.

.
6.3. Verdichtung, Spinn
.
Falls ausreichend Materie vorhanden ist, also die kollabierende Wolke groß genug ist, können die Klumpen enorme Massen ansammeln. Die vorher völlig abgekühlte Materie harmonisiert sich und schwingt im gleichen Takt, da auch gekühlte Moleküle immer noch eine geringe innere Energie enthalten, somit über kinetische Energie verfügen.
.
Dieser Zustand kann heute beobachtet und technisch genutzt werden. Wenn die Moleküle wieder aus der völligen Kälte erwachen, schwingen sie völlig harmonisch und können gleichgetaktet aus dem Haufen ausbrechen. Technisch werden damit Materie-Laser realisiert.
.
How are temperatures close to absolute zero achieved and measured? (Wie werden Temperaturen nahe dem absoluten Nullpunkt erreicht und gemessen?)
https://www.scientificamerican.com/article/how-are-temperatures-clos/

First, let me introduce the scientific meaning of temperature: it is a measure of the energy content of matter. When air is hot, the molecules move fast and they have high kinetic energy. The colder the molecules are, the smaller their velocities are and, subsequently, their energy. Temperature is simply a way to characterize the energy of a system.

Kühlen mit verflüssigten Gasen
Frank Pobell 11.04.2008
https://www.weltderphysik.de/gebiet/materie/analyse-von-materialien/kuehlung/kuehlen-mit-gas/
.
Kühlen mit Magnetfeldern
Frank Pobell 11.04.2008
https://www.weltderphysik.de/gebiet/materie/analyse-von-materialien/kuehlung/magnetfeldkuehlung/
.
Es ist sogar technisch möglich, die Moleküle unter 0°K abzukühlen.
.
Neuer Kälteweltrekord: Physiker kühlen Objekt unter die „Quantengrenze“
Daniel Mützel Jan. 12 2017, 1:52pm
https://motherboard.vice.com/de/article/jpje53/neuer-klteweltrekord-physiker-khlen-objekt-unter-die-quantengrenze

Eine kleine Trommel hat gerade alle Kälte-Rekorde geknackt. Ihre Temperatur ist so niedrig, dass sich die Atome fast nicht mehr bewegen.

Neuartiger Laser: Ultrakalter Strahl macht Allerkleinstes sichtbar
TOBIAS BECK 23.08.2001 00:00 Uhr
https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gesundheit/neuartiger-laser-ultrakalter-strahl-macht-allerkleinstes-sichtbar/250466.html

Bis zu 98 Prozent des Strahls kann auf diese Weise gelenkt, fokussiert, oder einfach eingefangen werden. Eine Tatsache, die dem Atomlaser den Weg in die Zukunft ebnet. Denn neben der Mikroskopie hat der kalte Strahl noch andere Stärken. Er könnte in kleinen Atomuhren Verwendung finden oder quasi als Tintenstrahldrucker in der Nanowelt fungieren und kleinste, atomare Strukturen zu Papier bringen.

.
6.4. Verschichtung
.
Durch die starke Verdichtung der Masse kommt es zu unterschiedlich hohen Druckzuständen und Temperaturen im gesamten Körper, wobei Druck und Temperatur zum Zentrum hin ansteigen. Die Temperatur steigt proportional zum Grad der Verdichtung der Materie. Dabei bilden sich Schichten mit angenährtem Druck, Temperatur und Materialeigenschaften.
.
.
6.5. Entzündung des Kerns
.
Sobald eine kritische Verdichtung überschritten ist, beginnt im Zentrum eine Kernreaktion, wodurch ein Teil der Materie in Energie umgewandelt und ausgestrahlt wird. Dies erhöht die innere Energie der umgebenden Materie und lässt sie schmelzen. So entsteht die bekannte planetare Schichtung aus einem sehr heißen Kern, umgeben von einer heißen je nach Druckzustand verflüssigten Materie, darüber einem zähflüssigen Mantel und ganz außen einer harte Kruste.
.
.
6.6. Sonne oder Planet
.
Je nach Größe des Objekts verbleibt der heiße Kern entweder versteckt im Zentrum oder die Umwandlung der Materie in Energie ist so massiv, dass der Kern über die Kruste hinaus wächst, also das Volumen des Kerns größer ist als das Volumen des planetaren Objekts.
.
Im ersten Falle wird das Ergebnis als Planet und im zweiten als Sonne bezeichnet.
.
Planet_mit_KernSonne
.
Ein Planet, dessen Mantel durch den heißen Kern weitestgehend geschmolzen und dessen Kruste ausgedünnt wurde, durchbricht irgendwann den ehemals umschließenden Panzer und dehnt sich insgesamt aus. Die tiefen Risse füllen sich mit flüssigen Materialien und werden zu Ozeanen. Die verbliebene äußere Kruste wird zur Landmasse. Die verdampften und freigewordenen leichten Gase formen die Atmosphäre. Was der Planet durch seine Gravitation nicht an sich binden kann, entweicht ins Weltall.

Wer genau hinschaut, wird feststellen, dass die Erde seit etwa 200 Millionen Jahren sein Volumen ausgedehnt hat. Der Durchmesser hat sich etwa verdoppelt. Durch die innere Hitze aus dem Erdkern, wurde der Erdmantel aufgeweicht und die feste Erdkruste ausgedünnt, so dass sie durch den Innendruck aufgebrochen ist.
.
So sind die großen Gräben entstanden, die sich ausgedehnt haben und zu Ozeanen und Meeren geworden sind. Dieser Prozess setzt sich fort.
.
Expansionsprozess_eines_Planeten
.
Nur wenn diese Prozesse vollständig verstanden ist, wird klar, warum wir die Ozeane und die Risse in der Tiefe der Ozeanböden haben, die sich über den ganzen Planeten ziehen.
.
Damit wird auch die Entstehung der Atmosphäre, die Erwärmung der Erdoberfläche und die Entstehung der Eiskappen im Norden und Süden des Planeten verständlich, wo die Sonnenstrahlung am ungünstigsten auftrifft. So bekommt die Tektonik einen Sinn!
.
Obgleich Wikipedia mehr Gehirnwäsche betreibt, um stets die Meinung der Herrschenden durch „Herrschende Lehren“ zu verbreiten, bitte ich die Leser, erst mal hier anzufangen. Von dort aus kann kritisch weiterrecherchiert werden.
.
Samuel Warren Carey
https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Warren_Carey
.
EXPANSION TECTONICS SAMUEL WARREN CAREY
https://elproyectomatriz.files.wordpress.com/2013/08/earth-expansion-tectonics-samuel-warren-carey-part-22.pdf
.
An Inverview: Professor Sam Carey, geologist
https://www.science.org.au/learning/general-audience/history/interviews-australian-scientists/professor-sam-carey-geologist#8
.
The Expanding Earth, A Symposium
https://eprints.utas.edu.au/11559/1/Expanding_Earth_Symposium_introduction.pdf.
Expanding Earth!
.

.

.

.

.
Die Theorie der wachsenden Erde
http://www.xearththeory.com/growing-earth-theory-2/
.
.
7. Wahrnehmung, 2D, 3D
.
Alles was unseren Geist ausmacht, muss durch die diversen Schichten unserer Wahrnehmung, welche mit den äußeren Sinnesorganen beginnt.
.
Wenn jemand nicht richtig sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen kann, dann sind die Möglichkeiten der realitätsnahen Vorstellung stark eingeschränkt, bzw. ist die Wahrnehmung nur verzerrt möglich.
.
Bei Gehirnschäden oder schleichenden Gehirnerkrankungen helfen gesunde Sinnesorgane wenig. Die geistige Fähigkeit der korrekten Verarbeitung und Einordung der empfangenen Informationen ist dann behindert.
.
Wenn der Körper vollständig gesund ist, aber wesentliche Grundkenntnisse der Naturwissenschaften fehlen, dann kann die Phantasie mit einem durchgehen und die Realität völlig fehlinterpretiert werden.
.
Was auch immer der Grund ist, weswegen Menschen solch dummen Ideologien wie FlacheErde, HohleErde, WabenErde oder ConvexErde verfallen: sie müssen bereits sehr dumm damit konfrontiert worden sein, um in einer systematischen Verdummungsspirale völlig verloren gegangen zu sein.
.
Möglicherweise sind es auch Menschen, die latent an Nervenentzündungen und infolgedessen einer leichten oder offensichtlichen Schizophrenie leiden, nur eingeschränkt denken können und mehr in ihrer Fantasiewelt eingeschlossen sind, als mit ihrer realen Umwelt interagieren zu können, so dass sie nach einem vermeintlichen Halt für ihren verzerrten Zustand greifen.
.
Dass die objektive Wahrnehmung des Kosmos auf der Erde zweidimensional ist, sollte jedem klar sein, denn der Himmel wirkt wie ein riesiger flacher Bildschirm, an dem wir die Bewegung der Planeten, der Sonne und aller Gestirne beobachten können.
.
Erst durch langfristige Beobachtung, unter Verwendung von kleineren und größeren Teleskopen, können wir die Dreidimensionalität objektiv wahrnehmen.
.
Wenn wir eine Person oder eine Landschaft fotografieren, dann ist das Ergebnis flach, also zweidimensional. Deshalb würde aber niemand behaupten, dass das Objekt selbst flach ist. Um die Dreidimensionalität visuell abbilden zu können, haben die meisten Lebewesen mindestens 2 Augen bekommen. Durch die Kombination der etwas verschobenen Perspektiven beider Augen kann unser Gehirn die Dreidimensionalität einigermaßen simulieren.
.
Allerdings ist es wirklich kein großer Aufwand mit einem Zoomobjektiv an einer Kamera den Mond, die Sonne oder einen größeren Planeten über einen längeren Zeitraum zu beobachten und zu fotografieren.
.
Ebenso könnte jeder, der etwas Geld investiert, einen Helium-Ballon mit einer kleinen Kamera in Höhen von über 30km heben und sich einen Überblick verschaffen. Eine Ansicht der Antarktis würde zeigen, dass es dort keine „Eiswand“ gibt. Mit einem Flugzeug kann die gesamte Antarktis um- und überflogen werden.
.
.
8. Magnetismus
.
Ich möchte jedem Menschen, der ein Problem mit dem Verständnis der Erdanziehung und den molekularen Anziehungskräften ein Problem hat, empfehlen, sich mit dem Magnetismus zu beschäftigen.
.
Am Magnetismus kann die Polarität, die Anziehung, die Abstoßung demonstriert und bewiesen werden. Im Magneten sind so viele Moleküle bipolar geordnet, dass die molekularen Anziehungskräfte addiert werden und nach außen stark wirken können. Ein Magnet demonstriert analog die Kräfte, die in atomaren Dimensionen genauso wirken wie in planetaren, solaren und galaktischen Dimensionen.
.
9 Amazing Magnet Gadgets!

.
Der Magnetismus ist ein Realitätsanker!
.
.
9. Tropfen
.
Warum ist ein Tropfen nicht flach?
.
Wann ist ein Objekt überhaupt wirklich flach?
.
Wie dick muss die Schicht sein, um nicht als flach betrachtet zu werden?
.
Warum fällt ein Tropfen vom Himmel auf die Erde, wenn die Erde flach ist?
.
Der Tropfen ist ein Grundmodell für alle Objekte im Kosmos, denn wenn Moleküle sich zusammenfinden und aneinander binden, ist die einzig mögliche und denkbare Form die Kugel, falls es in der Umgebung keine störenden, also anziehenden Kräfte gibt.
.
Ich bitte jeden Menschen, der keine Kenntnisse über die Kosmologie hat, überall nach dieser Form zu suchen, dessen Entstehung zu analysieren und über den Tropfen nachzudenken.
.
In realen Dimensionen wird klar, dass die kosmischen Objekte nichts als unscheinbare Tropfen, in einem riesigen Nichts sind!
.

.
Der Tropfen ist ein Realitätsanker!
.
.
10. Fragen, die kein FlachErdist beantworten kann
.
Die Liste der Fragen wurde von der folgenden Seite entlehnt, aber entspricht ihr nicht vollständig.
.
33 QUESTIONS FE CAN’T ANSWER (or even competently handle)
https://www.theflatearthsociety.org/forum/index.php?topic=64659.0
.
1. Wenn Du durch ein Teleskop irgend einen Planeten lange genug beobachtest, warum kannst Du sehen, dass sie und ihre Monde rund sind und dass sie einen runden Schatten werfen?
.
2. Warum kannst Du sehen, dass ihre Monde sie umkreisen, wenn sie nicht rund sein sollen?
.
3. Wie können die Ringe des Saturn um ihn herum sein, wenn er nicht rund sein soll?
.
4. Wie können ihre Pole ihre Achse dreidimensional in Deine Richtung schwenken, wenn sie nicht rund sein sollen?
.
5. Warum kannst Du die großen Planeten wie Jupiter und Saturn ganz klar rotieren sehen, wenn sie nicht rund sein sollen?
.
6. Warum wandern die Planeten hinter die Sonne, wenn sie die Sonne nicht umkreisen sollen?
.
7. Da Du all die ANDEREN Planeten mit Hilfe eines Teleskops leicht beobachten und als runde und umkreisende Objekte erkennen kannst, warum sollte die Erde nicht genauso ein Planet sein?
.
8. Wenn die Erde flach ist, warum stimmen dann die Entfernungen zwischen zwei Orten nicht mit der Weltkarte der FlachErdisten überein?
.
9. Warum liefert der Parabelflug die kürzeste Strecke, wenn die Erde keine runde Form haben soll?
.
10. Warum müssen GPS-Satelliten die Neigung einkalkulieren, um den genauen Standort zu ermitteln?
.
11. Warum gibt es Sonnenuntergang auf der einen und Sonnenaufgang auf der anderen Hälfte der Erde?
.
12. Falls es eine „Eiswand“ anstatt der Antarktis gibt, wie die FlachErdisten behaupten, wie hoch ist sie, kann man darüber fliegen und landet man dann im Weltraum?
.
13. Wills Du FlachErdist behaupten, dass wir nicht senkrecht hochfliegen, sondern nur gerade über die Eiswand schweben müssen, um den Weltraum zu erreichen?
.
14. Wie weit geht die Eiswand? Kann man darauf wandern?
.
15. Warum gibt es viele Forschungsstationen in der Antarktis?
.
16. Warum kann man die Antarktis mit dem Schiff umrunden, falls es eine Eiswand geben soll?
.
17. Willst Du behaupten, dass alle Fotografien, die wir von der Erde aufnehmen durch die Linsen verfälscht worden sind?
.
19. Wenn Fotografien für Dich nicht als Beweis gelten, welche Beweise gelten für Dich?
.
20. Gibt es Bilder, die die Flachheit der Erde zeigen?
.
22. Wie entstehen Jahreszeiten?
.
23. Wie entstehen die Mondphasen?
.
24. Wie enstehen Ebbe und Flut?
.
25. Warum müssen wir den Orbit berechnen, um Satelliten korrekt zu platzieren?
.
26. Warum können wir umkreisende Satelliten mit einem einfachen Teleskop sehen?
.
27. Warum müssen wir den Orbit einkalkulieren, um die Signale zu optimieren?
.
28. Wenn die Erde nicht rund ist und die Gravitation nicht existiert, was hält die Atmosphäre und die Ozeane an der Erdoberfläche?
.
30. Warum kann die Erde umrundet werden, falls sie nicht rund ist, um zum Ausgangspunkt zurückzukehren?
.
.
11. Einfach drüber fliegen

Flight over Antarctica


.
.
12. Schiffe und Sterne beobachten
.
FlachErdlinge behaupten, dass die Krümmung anhand des Verschwindens eines sich entfernenden Schiffes hinter dem Horizont nicht sichtbar sei. Das ist natürlich eine blanke Lüge. Es gibt sicher Anomalien im Gravitationsfeld und Lichtspiegelungen, die das Auge täuschen können, aber der Effekt ist nicht zu leugnen.
.
Schaut mal bitte hier ab Minute 1:45 und noch mal ab 4:10, um zu erkennen wie insbesondere die Segelboote teilweise hinter der Neigung liegen.
.
Globe Earth – Ships through a telescope 2016

.
Oder hier:
.
Analyzed: How Boats Vanish Over The Horizon

.
Oder hier mit mehr Erläuterung:
.
Proving the Earth is not Flat – Part 1 – The Horizon
.

.
Proving the Earth is not Flat – Part 2 – The Stars
.

.
Ansichten von Sonne und Mond:
.
View of Moon from plane 

.
The Moon on airplane

.
Above the sun – Adventures in a microlight 
.

.
Hier ist noch ein Video von einem FlachErdisten, der sowohl einen Chemtrail-Sprüher, als auch einen mit Smog-Wolken zugedeckten Himmel zeigt! Dass er die Entfernung nicht abschätzen kann, ist sein Problem.
.
See how close the sun is!  No 93.000.000 miles!! (GoPro)
.

.
Oder von der Erde aus.
.
Nikon coolpix P900 83x optical zoom world record – video test on moon
.

.
Japan’s New Satellite Captures an Image of Earth Every 10 Minutes
https://www.nytimes.com/interactive/2015/07/10/science/An-Image-of-Earth-Every-Ten-Minutes.html
.
Oder hier auf der Originalseite:
http://www.jma.go.jp/en/gms/smallc.html?area=6&element=0&time=201804011830
.
Und hier mit Zoom:
https://himawari8.nict.go.jp/
.
Earth From Space 4K – Himawari 8 UHD Images of Earth
.

.
Russischer Satellit Elektro-L
http://www.russianspaceweb.com/elektro.html
.
Beautiful science by Elektro-L
Vitaliy Egorov • August 8, 2013
http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2013/20130723-beautiful-science-by-elektro-l.html
.
Earth from Space

.
Telescope video Jupiter, Saturn and moon ..

Wie der Jupiter die Asteroiden ablenkt und von uns fernhält!

Auf der Erde funktioniert das nicht, da die Erde eine viel größere Masse und damit ein viel größere Anziehungskraft hat als der Kugelschreiber.
.
Das ist die Relativität der Gravitation, also der Schwere.
.
Hier ist noch der Film zu den umkreisenden Tropfen.

.
Lieber verwirrter Leser,
.
wenn Du immer wieder von der Schwere sprichst und meinst, dass ein Körper schwerer als Luft ist und deshalb vom Berg runterrollt.
.
Wenn Du sagst, dass die Luft nach obenhin dünner wird und untern dicker etc.
.
Wenn Du sogar über „Auftriebskraft“ und „Levitation“ redes, aber Dich auf das Wort „Gravitation“ fixierst und behauptest es sei nur eine Theorie, dann ersetze bitte das Wort Gravitation durch Schwere oder Masse aus, damit Du in Deiner Begriffswelt bleibst, denn Gravitation is lediglich die Wirkung der Masse, so wie die Wirkung eines großen Magneten auf einen kleinen Magneten.
.
Wenn es keine größere Masse gäbe, dann bedurfte es gar keines Auftriebs.
Auftrieb wäre gar nicht möglich, wenn es gar keine dicke Luft durch Druck gäbe.
.
Dort wo die Luft sehr dünn ist, also schon in der Stratosphäre, gibt es keinen Luftwiderstand und somit auch keinen Auftrieb. Das konnte wir z.B. am Stratosphärensprung beobachten. Dabei ist auch einiges von der Erde und vom Weltall sichtbar.
.
GoPro: Red Bull Stratos – The Full Story

.
Dein Argumentation ist entkoppelt, wenn Du die Dir bekannten Fälle der Wirkung der Masse, also ..
.
1. Rollen vom Berg,
2. Auftrieb
3. Magnetismus,
4. Anziehung durch Polarität
5. Luftdruck
.
nicht mit der generellen Existenz einer Massenwirkung verknüpfen kannst.
.
Wärme ist die innere Energie von Materie. Bei verdichteter Materie wird auch die Innere Energie verdichtet, so dass sie nicht nicht mehr in das kleinere Volumen reinpasst. Deshalb entweicht die Energie in Form von Strahlung, meist als Infrarot.
.
Auch bei der Entstehung von Wolken durch Kondensation, Desublimation passiert genau das. Die Materie verdichtet sich aufgrund er veränderten Umgebung und gibt dabei seine Innere Energie als Infrarotstrahlung frei.
.
Ist Dir nun klar lieber Leser, dass Du Dich im Kreise drehst, weil Du Deine unmittelbare Wahrnehmung mit der Wirkung der Masse im allgemeinen, also auch kosmischen Größen nicht verknüpfen kannst?
.
.
14. Quellen
.
Alle inhaltlichen Quellen sind im Artikeltext verlinkt.
.
Hinzuzufügen ist noch , dass einige Bilder von openclipart.org verwendet wurden, um die Graphiken zu erstellen.
.
Danke an Dude von DudeWebBlog.wordpress.com, dass er mir den letzten Anstoß gegeben hat, diesen Artikel zu schreiben. Dude hat auch drüber gelesen und Fehler gefunden, die ich übersehen hatte.
.
Ich fühlte mich bereits dazu gedrängt, etwas mehr gegen die FlacheErde zu schreiben, um Freunde und andere Menschen vor dieser Gehirnwäsche zu bewahren.


Ergänzende Leseempfehlungen der DWB-Redaktion:

 

Advertisements

32 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Gedankenkontrolle, Manipulation, Menschen, Religion, Sinn, Technik, Wissenschaft, Zitate

32 Antworten zu “Kosmologische Komplexität gegen die FlacheErde der verflachten Geister!

  1. Der Drehimpuls ist das Ergebnis der Entstehung des Sonnensystems aus einer kollabierten kalten Staubwolke, wobei im Zentrum die Hauptmasse gebunden wird und in der Wolkenscheibe weitere viel kleinere Verklumpungen der Materie, die dann zu Planeten werden. Aufgrund dieses Impulses dreht sich die Erde sowohl um sich selbst, als auch um die Sonne. Man könnte auch sagen, dass es weiterhin die Staubwolke ist, die nun fast vollständig Planeten und der Sonne verklumpt ist.

    Die Verklumpung durch das Kollabieren der Wolke ist die Folge der nahe absoluten Kälte!

    Die Bindung der Atmosphäre erfolgt genauso wie die Bindung der anderen Materie zueinander, durch die molekulare Anziehung. Je größer das Objekt, desto stärker kann Materie gebunden werden, ob fest, flüssig oder gasförmig. Dieser Umstand wird im Artikel genau beschrieben. Ich verweise noch einmal auf die Polarität und den Magnetismus.

    Letztlich ist jedes dieser Objekte nichts anderes als ein Tropfen, unerheblich in welcher Phase die unterschiedlichen Moleküle sich befinden. Ob die Materie als gasförmig, flüssig oder fest betrachtet werden kann ist eine Frage der Perspektive. Vermeintlich feste Materie verhält sich über längere Zeiträume wie eine Flüssigkeit. Bestes Beispiel bieten über Jahrhunderte sich in Richtung der Erde verdickende Glasscheiben, z.B. in Kirchen oder Berge die über Jahrtausende wie zerfließend abgetragen werden.

    Ob z.B. beim Sprung ins Wasser die Wasseroberfläche sich als weich oder fest verhält, hängt von der Geschwindigkeit des fallenden Objekts ab. Eine einfache Demonstration dieses Effekts kann an mit Wasser vermischtem Maismehl beobachtet werden. Bei schnellem Druck wirkt es fest, bei langsamem Druck wie eine Flüssigkeit.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Ablenkung durch falsche Wissenschaften, falsche Medien, falsche Helden und falsche Lösungen! | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s