Kommentar zur Suchmaschinen-Zensur und weiterer Schindluderei von Seiten Alphabet Inc. aka Google

Der nachfolgende Kommentar erschien zunächst als Antwort auf Finis Eingabe einer WSWS-Publikation hier. Minimalst überarbeitet für diese Artikelpublikation. Wer eine sauber überarbeitete Abhandlung zum Thema möchte: Angebote für sauber ausgearbeitete Auftragsarbeiten (die im Regelfall ein hohes Pensum an Zeit in Anspruch nehmen) können jederzeit via Kontaktformular eingereicht werden.


Ich hab’s zwar schon zigfach erwähnt, aber ich sags gern nochmal in aller Deutlichkeit.

Die Suchmaschinenzensur ist nichts Neues – sie wurde bloss in eine neue Dimension katapultiert seit einigen Monaten (auch das hat‘ ich schon an mehreren Stellen angemerkt! Z.B. hier).

Ich beobachte schon seit drei oder vier Jahren massive Suchmaschinenzensur von DWB-Publikationen (vermutlich weil die jenseits des Links/Rechts-Schemas, auf das der grösste Teil des alternativen Mainstreams konsequent reinfällt – noch immer!!!! – sind).

Ausserdem ist der grösste Teil der alternativen Mainstream-Portale ohnehin die beste Zielgruppe für Manipulation und Konditionierung vom Feinsten, Pawlowschen Hunden gleich, denn allesamt sind deren Seiten Zombie-Phon-konform gestaltet (DWB hat schon zehn, wenn nicht hundertausende Seitenzugriffe eingebüsst, weil die Redaktion hier schon seit langem darauf bedacht ist, eben keine Zombiephon-Kurzüberflieger-Idioten anzuziehen, sondern für echte und ernsthafte Computer-Leser gemacht ist; schmeisst eure Zombiephons mit der ganzen Verstrahlung doch in den Müll; da gehört der Technoschrott nämlich hin!

Siehe in diesem Zusammenhang auch Konjunktions neue Satire:
Ein ganz gewöhnlicher Tag im Jahre 2024.

Passend dazu möchte ich beispielhaft gerne auch mal erwähnen, wie ich vor einigen Monaten zigfache Copyright-Verletzungen von Google AMP festgestellt hatte, die haufenweise Content von zahlreichen bei der Krake gelisteten Seiten klaut, um sie Zombiephon-konform zurecht zu machen.

Zu meiner grossen Überraschung bekam ich da von einem WP-Happyness-Engineer auch eine brauchbare Reaktion (nach mehrfachem Nachhaken, wohlgemerkt… – aber immerhin).

Wer das nachlesen möchte, siehe hier.

Seit die Administration entsprechende Einstellungs-Anpassungen (ein Wunder, dass WP solche überhaupt noch zur Verfügung stellt!) getätigt hat, gibt es keine ersichtlichen Urheberrechts-Verletzung von DWB-Content durch die Krake mehr; gottlob.

Das gleiche gilt für diese SEO-Spastennazis, die den Seitenbetreibern vorschreiben wollen, wie sie ihre Seiten zu gestalten haben (die hiesige Moderation musste von denen schon hunderte durch Bots automatisch generierte Spamkommentare löschen) – und 99% des alternativen Schwurbel-Streams steht stramm wie vorm Oberstleutnant in den Kriegstreiberinstituten von Zombiewelt; und lässt sich wie gewünscht konditionieren, weil sie bloss nach Klicks, aber weniger nach Gehalt, gieren.

Zum Teufel mit solcherlei Gesoxxe – von mir aus können die alle – mitsamt des ganzen Mainstream- & Schafsmedien-Gesindels per Depopulations-Agenda vom Erdboden getilgt werden.

Die DWB-Redaktion wird sich derlei herbeigedrängelter, schöne-neue-Weltunordnungs-konformer Konditionierungs-Methoden jedenfalls genausowenig anpassen, wie der Autor dieses Artikels sich unter die Sprachverhunzung von Seiten Duden-Clique unterordnen wird. Da müssen sie mich vorher ins Umerziehungslager schicken, aber dann agiere ich nach dem Motto: Tod oder Freiheit!

Die einzige Lösung für dieses Zensurproblem liegt bei den ganzen grösstenteils bloss konsumierenden Kalbtanz-Horden, die einfach viel zu wenige Links auf gute, oftmals ältere, und weit und  breit in keiner einzigen Suchmaschine gelisteten (bzw. von da schon seit langer Zeit radikal wegzensierten) Abhandlungen querbeet streuen (Ausnahmen bestätigen auch hier bloss die Regel). Auch das hat‘ ich schon deutlich angemerkt, siehe z.B. hier

Ps. Aber ich weiss natürlich, dass ich ein unverbesserlicher, radikal-extremistischer Steinzeitmensch-Terrorist bin, der sich besser seine Höhle suchen sollte, um sich dahin zu verkriechen, statt die ganzen lieben, netten Leute dauernd anzupissen und ihnen auf den Füssen rumzutrampeln…

Pps. Mimimi – Wem mein selten gewordenes Tacheles nicht schmeckt – es gibt andere Portale als dieses, und Kritik – auch heftige – von publizierten Inhalten wird jederzeit zensurfrei entgegengenommen, solange sie sich konkret aufs Thema bezieht und nicht blosses Ad-Hominem-Geseier darstellt – ganz egal ob der Administration, der Redaktion oder einem Autor oder anderen Kommentator diese Kritik nicht schmecken mag; denn…

Zensur ist der Weg in den faschistoiden Totalitarismus!

Und bei dem eingeschlagenen Weg spielt DWB nie mit – da müssen schon die WP-Superadmins dieses Portal aus dem Internetz tilgen.


Nachtrag (ca. 1/2 Stunde nach Publikation)

Die viele jahrelang andauernde und immer schlimmer werdende Zensur von Videos bei Google-Tube hatte ich oben leider noch vergessen, aber die wurde hier ja bereits in aller Ausführlichkeit und anhand zahlreicher konkreter Fälle abgehandelt

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Recht, Sinn, Technik

3 Antworten zu “Kommentar zur Suchmaschinen-Zensur und weiterer Schindluderei von Seiten Alphabet Inc. aka Google

  1. Passend zu obigem Pampleth hat heute einer tief im Leichenkeller der Krake und seiner Chefetage gewühlt, und die ganzen weitreichenden Verstrickungen und Vernetzungen zur Schattenregierung aufgedeckt:
    https://libertyblitzkrieg.com/2017/08/09/google-search-engine-or-arm-of-the-deep-state/

    Natürlich hab ich oben noch eine weitere Lösung vergessen, aber die ist so naheliegend, dass jeder auch selber drauf kommen kann.
    Boykottiert den Saftladen einfach. Es gibt andere Suchmaschinen als die Krake. 😉

    Nachtrag Ps. Falls sich übrigens jemand hier fragen sollte, weshalb ich die Krake immer feminin halte… ganz einfach: Es soll sich klar von dem Kraken bzw. den Kraken unterscheiden, da ich die hübschen Tierchen ja nicht beleidigen möchte. 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Morgentau

    Solange wir Bürger immer noch nicht kampieren, dass wir am längeren Hebel sitzen, in dem wir einfach Dinge, die uns schaden, einfach boykottieren, solange werden wir weiterhin rumheulen wie unmündige Kinder!

    Gefällt 2 Personen

  3. fini09

    Hammer! Mozilla & Soros zusammen gegen „Fake News“ !!
    Sofort den Browser wechseln, obwohl Firefox ein guter Browser ist,..nunmehr Vergangenheit, denn George Soros ist ein perfider Verbrecher!
    What a mess..
    http://www.activistpost.com/2017/08/mozilla-joins-george-soross-efforts-launching-strike-fake-news.html

    Gefällt 2 Personen

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s