Zur Unfähigkeit klarer Unterscheidung von Begrifflichkeiten

Nur wenigen Menschen ist dieser irren Tage noch bewusst, dass zwischen Geist und Intelligenz ein genauso himmelweiter Unterschied besteht, wie zwischen Intelligenz und Verstand oder zwischen Verstand und Vernunft; wenngleich auch Letztgenannte in Erstgenanntem gründet, liegen dennoch Welten dazwischen.

© by Dude

Leseempfehlung:

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bewusstsein, Bildung, Menschen, Philosophie, Sprachwissenschaft, Weisheit

2 Antworten zu “Zur Unfähigkeit klarer Unterscheidung von Begrifflichkeiten

  1. Eva

    Ergänzung: Zwischen Verstand und Anstand.

    Gefällt 1 Person

  2. Amselina

    Eva:
    Danke ! 😉
    Sehr spannende Nach-Denk-Frage 😉 :
    „Ver“-Stand im Gegen-Satz (?) zu „An“-Stand.
    Was bitte, „steht“ an ?
    Liegt er/es nicht schon längst flach ?!?
    Möge er wieder auf-er-stehn
    und sehr be-wußt in´s Be-Wußt-Sein gehn !
    – ohne „grrrr…“ und „brrr…“ –
    *Jah!*

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s