Wüste Osteuropa?

Ob den Protestierenden in Bremen und anderswo wohl aufgefallen ist, daß die seit Anfang Januar bisher entladenen VSA-Panzerwagen, welche angeblich zum Einsatz in Osteuropa vorgesehen sind, alle sandfarben gespritzt sind?

US military equipment arrives in Germany for Atlantic Resolve, Bremerhaven - 06 Jan 2017
Nicht?
Und keine Fragen gestellt, liebe Laien-Künstler und anhängende Tressenträger?
Hat Deutschland keine denkenden Generäle mehr?

Daß „unsere“ alliierten-gelenkten Politiker nur noch Ausführende sind und selbst nichts mehr zu melden haben (von „denken“ ganz zu schweigen), ist ja nun bekannt, aber daß unsere Bundeswehr-Generäle schon derart degeneriert sind, ist doch neu, oder?

Wenn Panzerwagen sandfarben sind, dann heißt das eindeutig, daß sie bestens für einen Einsatz in Wüstenregionen geeignet sind – aber keinesfalls für Osteuropa.

Nun mag man dem VSA-Generalstab nicht unbedingt unterstellen, daß man dort die Geografie Osteuropas nicht hinreichend kennt und Polen, Bulgarien, das Baltikum usw. für Wüstengebiete hält.
Oder will man damit nur den Ereignissen ein wenig vorgreifen?
Etwa so:
„Demnächst wird Osteuropa eine atomare Wüste sein – dort sind dann die gelben Panzerwagen alle sehr gut „am Platze“?“
Oder man meint, die Junta-Ukraine sehr bald soweit zu haben?

Oder wird da ein ganz anderes Zielland unterschwellig angepeilt?
Eines, das tatsächlich zum großen Teil aus Wüste besteht und wo gerade sehr aktiv gekämpft wird?
Und wo gerade die VSA-gesteuerten Terroristen einen großen Mangel an Panzerwagen haben?

Ist ja kein Geheimnis, daß ein Großteil der zurückgelassenen „ISIS„-Waffen, welche bei der Befreiung von Aleppo durch die syrische Armee vorgefunden wurden, aus bulgarischen, rumänischen, litauischen und ähnlichen Beständen stammten… sollen etwa diese „guten Verbindungen“ nun genutzt werden?

Oder sind das getarnte Entsorgungsmaßnahmen?
„Ich schick dir mal paar Panzer, und du erhöhst – wie Trumpi das fordert – dein Rüstungsbudget und bezahlst mir die dann fürstlich?“

Auch wenn darunter eine Menge „alter Kram“ ist, der bei mittlerer Belastung in die Knie geht?

Nur mal unter uns und „streng geheim“:
wenn alle europäischen Nato-Mitglieder ihre Militärausgaben auf die beim letzten Warschauer Nato-„Gipfel“ vereinbarten 2% vom BIP anheben, so bedeutete dies eine Steigerung der Kriegsausgaben der europäischen Nato-Partner um über 40%!!!

Und das wo schon heute die Militärausgaben Rußlands weniger als ein Viertel der summierten Kriegsbudgets aller europäischen Nato-Partner zusammen betragen…
Ach ja, und diese Zahlen sind keine Putin-Propaganda, sondern stammen vom IISS, UK.

Und zu „guter“ Letzt passiert dann auch noch sowas:

Ja, da wurden vor vielen Jahren mal in Osteuropa Panzerstraßen gebaut, für die T-55, T-62, T-72 und T-90, mit Gewichten zwischen 30 und 40 Tonnen, und nun kommt so ein (nicht viel besser geschützter) „Abrams“ daher, der 60 – 70 Tonnen wiegt – da wird ja jede Brücke schwach, und so manche Straße auch…

Diesen ach so bedrohlichen Aufmarsch der Amis sehen die Russen gewiß mit Tränen in den Augen – allerdings wohl eher Lachtränen.
Denn sandfarbene Panzerwagen bieten in der osteuropäischen Landschaft ein besonders gutes Ziel, von der russischen Landschaft ganz zu schweigen, und zwar egal ob es Sommer oder Winter ist: die sieht man IMMER!

Was also wird da gespielt?

Vielleicht klärt das ja die Stationierung einiger Verbände auf: sie befinden sich zum Großteil an der Ostgrenze der BRvD und an der Westgrenze (!) Polens: sollen sie verhindern, daß die deutschen Völker nach Rußland weglaufen?
Oder sollen sie die Polen vor den Deutschen schützen?

Wie man es auch dreht und wendet – es bleibt ein sonderbares Spiel, das viele Varianten hat, aber keine den Versprechungen und lauten Verkündigungen entsprechende Lösung ist darunter.

Werden wohl wieder nur Versprecher gewesen sein, was man uns EUropäern da verkündet hat, als Nato-Beschlüsse…
Zahlen?
Klar, bezahlen werden das natürlich alles wir – hat Trumpi ja gesagt… macht mal schon die Geldbörse auf.

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Dreckskapitalismus, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Medien, NWO, Technik

8 Antworten zu “Wüste Osteuropa?

  1. Runenkrieger11

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Sandro

    In zwei bis drei Stunden ist das ding neu bemahlt und so nebenbei diese Sandfarben ist eine top Grundierung.

    Gefällt mir

  3. Luckyhans

    zu Sandro um 11:32
    Klar, da spricht ein Top-Fachmann für militärische Anstrich-Aufbauten, die so ganz nebenbei auch noch die Silhouette bzw. Signatur in den relevanten Frequenzbereichen verändern…

    Gefällt 1 Person

  4. fini09

    ..aus meinen bookmarks fiel mir gerad dieser Kommentar zu; da meine ‚brain-tabs‘ momentan ziemlich ueberladen sind, wage ich es diesen zum Artikel ‚Wueste Osteuropa‘ einzustellen, man verzeihe mir falls er nicht passt. 😉
    Zitiere Alois Irlmaier: (ohne Gew(a)ehr)
    „Ihr fragt euch, ob ‚protestieren‘ noch was bringt? … Dieses ganz LASCHE protestieren bringt euch absolut gar nichts. Die Politiker machen einfach weiter und lachen sich darueber bei ihren regelmaessigen Treffen einfach nur kaputt….Solange die Welt nicht Gemeinsam und Geschlossen aufsteht und zwar im Ganzen, solange wird sich auch rein gar nichts aendern und so wird es auch leider kommen. Die kritische Masse wird einfach nicht erreicht werden, nicht einmal ansatzweise. Die Menschen werden leider erst dann aufwachen, wenn ihnen die Bomben direkt auf ihren Schaedel fallen, wenn sie das Muendungsfeuer der Pistolen und Gewehre hoeren und ‚das Grollen der Panzer‘ und Fliegerbomben, erst ‚Dann‘ werden sie wach und dann wird es wieder einmal zu spaet sein. So wie es immer war. Das ist einfach die traurige Wahrheit, es war auch nie anders, die Geschichte selbst hat das eindeutig gezeigt und bewiesen. Die menschliche Natur ist einfach so beschaffen. Solange es Menschen gibt, gibt es Kriege, das einfach ein absoluter Fakt. Krieg gehoert einfach zum Dasein des Menschen dazu, etwas anderes zu behaupten ist Selbstbetrug, es ist die Realitaet…Die meisten Menschen Wollen ‚Belogen Werden‘ und sie wollen die Wahrheit gar nicht hoeren. Sie hoeren auf die Leute, die ‚Das‘ sagen, was sie selbst auch hoeren wollen…Damit sie selbst auch gut schlafen koennen. Sie regen sich untereinander ueber die Politiker auf, aber zur Tat schreiten wollen sie nicht…und wenn es darauf ankommt, dann sind sie auf einmal alle still..und genau deswegen wird es auch so kommen, wie es kommen wird und auch muss. Das ist einfach die Wahrheit. Sie klingt nicht schoen, das stimmt..’Aber dennoch sollte man sie aussprechen und nicht verschweigen..Denn darum geht es doch nicht wahr? Wir Menschen wollen doch die Wahrheit..Dann schaut bitte HIN und wendet euch nicht immer ab…Ihr habt jetzt noch die Chance euch in Ruhe vorzubereiten und die Realitaet so anzunehmen wie sie IST.“

    soweit dieser Kommentar von (vielleicht) einem IRREN ??
    Vamos a ver ..

    LuckyHans: Bitte loeschen im Falle nicht von Zupassung.

    LG

    Anm. v. Admin an die Redaktion:
    Bitte nicht löschen. Passt nämlich bestens für die heutige Kalbtanz-Gesellschaft! Ganz unabhängig davon, was man im Allgemeinen von Irlmaier halten mag…

    Gefällt 1 Person

  5. luckyhans

    zu fini um 22:41
    Der Kom paßt zumindest zu der einen möglichen „Erklärungs“variante… 😉
    Zwei Anmerkungen dazu.

    1. „Solange es Menschen gibt, gibt es Kriege, das einfach ein absoluter Fakt.“ –
    so „traurig“ das ist, aber dieser Satz ist FALSCH.
    Niemand, auch kein „Seher“, ist in der Lage, ihn zu beweisen, weil das nicht möglich ist.
    Also ist er ein reines Postulat, eine GLAUBENsfrage, KEIN Wissen!
    Und glauben darf jeder, was er mag – er darf es nur nicht als „absoluten Fakt“ darstellen… 😉

    2. „und genau deswegen wird es auch so kommen, wie es kommen wird und auch muss.“ –
    auch dieser Satz ist FALSCH.
    Denn wenn er wahr wäre, dann wäre die „einfachste“ Lösung für alle, sich einfach die Kugel zu geben.
    Da wir jedoch WISSEN, daß jeder Mensch mit einer konkreten Aufgabe hier in der Grobstofflichkeit inkarniert ist, und daß eine Selbsttötung KEINE „Lösung“ dieser Aufgabe sein KANN (das widerspräche der Idee einer „Aufgabe“), ist die logische Folgerung, daß der Satz falsch sein MUß.

    Alles weitere, das daraus für die restlichen Aussagen des Herrn I. folgt, kann sich jeder selbst erarbeiten… 😉

    Gefällt 1 Person

  6. @Hans

    Zu 1.)
    D’accord.

    „Denn wenn er wahr wäre, dann wäre die „einfachste“ Lösung für alle, sich einfach die Kugel zu geben.“

    Achwas, wie soll den das gehen? Der heutige Durchschnittskalbtänzerdepp wäre doch nicht mal mehr dazu fähig, sich zielführend in den Kopf zu schiessen, wenn er die Knarre direkt an die Schläfe hält. Dazu bräuchte er mindestens ne App und im Bestfall auch noch ne von der App gesteuerte mechanische technische Hilfe – oder gleich nen Robocop… ;o)

    Gefällt 2 Personen

  7. luckyhans

    zu Dude um 01:49
    😉
    Das mit der Kugel war natürlich bildhaft gemeint – es gibt ja genug Methoden, sich selbst aus der laufenen Inkarnation „herauszunehmen“ – allerdings ist jede, wie oben gesagt, nicht zielführend – man bekommt im nächsten Leben dieselben „Probleme“ und Fragen wieder zum Lösen… 😉

    Gefällt 1 Person

  8. „es gibt ja genug Methoden, sich selbst aus der laufenen Inkarnation „herauszunehmen““

    Stimmt, habens ja etliche der Kalbtänzer-Biozombies geschafft, beim Jagen von Monstern auf ihrem Zombiephon-Screen aus dem Fenster oder über Klippen zu springen. Aber das nenn ich dann einfach Glück… 😉

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s