LoL

Update vom 23.11.2016, 19:45

Ein Jasinna-Leckerli. Die Chaospolitik des Marionettenzirkus-Theaters auf den Arm genommen…

Ps. Wer kein Fan von hochzynischem, schwarzem Humor ist, hat den Titel vermutlich nicht kapiert. 😉
Pps. Falls jemand nen Gastartikel zum Vid machen will, gern im Kommentarbereich. Ich trage, wenn’s taugt, dann im Artikel nach.


Mehr zum Thema…


Nachtrag vom 23.11.16, 19:40

Oberham meint dazu am 23. November 2016 um 19:15

Sorry, aber Trump ist Establishment – und das Video ist Gejammer pur – das Clinton eine gruselige Figur im Theater des Polithorrors dieser Welt verkörpert, bedarf keiner weiteren Erläuterungen.
„Wer zu spät kommt – den bestraft das Leben“ Ken liegt leider genauso falsch wie die Mainstreampresse.

Ein guter Tag für die Demokratie wäre es gewesen, hätten die Wähler in den USA samt und sonders den Gang an die Wahlurne verweigert.
(… und viele die Sanders gewählt hätten – der leider auch keine wirkliche Option war – da eben der Spruch -Trumps – das Establishment sei die Pest im Blut der Bürger – von der Sache her korrekt ist – nur leider – Trump ist Teil dieser Pest! Man hat den Bock zum Gärtner gemacht, allerdings in einem Garten, in dem ohnehin immer nur Böcke ihre Bäuche voll geschlagen haben.)

Hierzulande bleibt es genauso beim ewigen Prinzip – überall auf diesem Globus – die Masse lässt sich ausbeuten, entweder vom Ausbeuterclan A oder vom Clan B.

Ich möchte anmerken – jeder Wechsel kostet die Menschen einen satten Teil ihrer kleinen Krümelhäufchen, sprich, es bleibt noch weniger für die Leute übrig, da die Nepotenhorden wechseln, was bedeutet, dass die bisherigen Beutemacher noch schnell abgreifen was irgend geht und – damit Ruhe herrscht, von den neuen weiter abgefunden werden, dabei hocken nun die neuen Horden an der Tafel und die fressen nicht genügsamer als die alten!

Die Leute die Trump wählten und ernsthaft einen Funken Hoffnung auf Veränderung in sich trugen, dürften jetzt den Rest bekommen – sprich, ich tippe auf 100 Mio. arme US Bürger in spätestens drei Jahren – trotzdem wird Trump eine zweit Absahnperiode bekommen (sofern er es überlebt…..).

Da ich gegenüber unseren willigen Sklaven nicht gerade gnädig gestimmt bin, gönnte ich einer Petry und ihrer Bande trotzdem den Einzug in die Hallen der großen Selbstbedieungsparty – sollen die deutschen Untertanen ruhig noch maßloser beschissen und entwürdigt werden, es ist letztlich ihre eigene Schuld – da gerade in unserem Land jeder das Prinzip des sich permanenten gegenseitig Bescheissens durchbrechen könnte, einzig, man müsste materiell und sozial völlig neue Räume für sich erschließen – ja – ganz konkret für sein Überleben und nicht für das nächste Konsumfest sorgen. Aber man kann das! Ich tue es!

Insofern ist alles Gejammer und Gejohle nur Selbstzweck!

Es gibt keine Parteien, keine Führungsverbrecher die jemals für die Gesellschaft ernsthaft gerechte Politik zu machen versuchen werden!!!
Es geht immer nur um die Vorteile der jeweils herrschenden Cliquen und eben dem Establishment der Milliardäre – und sobald die sich global ernsthaft in die Haare kommen, kommen, je nach Ausbeutungslokation, auch Massenmord und schlichter Krieg zum Zug.

Ohne A-Bomben hätten wir längst schon WWIII und WWIV – was jedoch nur durch die Option der totalen Vernichtung der Lebensgrundlagen für praktisch alle Menschen „erkauft“ wird – und zwar binnen Stunden.

Ken schreit andauernd, er spricht oft Klartext – doch leider – er vergisst regelmäßig zu erwähnen, dass er selber ein konsumfreudiger Materialist ist, der seinen materiellen Status einzig dem System verdankt, das ich oben beschrieb – er spielt eben in einer der vielen Mannschaften mit!

Fragt den lieben Ken doch mal, was der Dieter Bohlen anders machen würde als das Merkelwesen – na ja, noch bodenloser die Interessen der Maschmeierhartzackermannwiderlinge befriedigen, vielleicht mehr Sex im Kanzleramt, aber sicher nichts, was den Menschen auch nur einen Hauch mehr an Krümeln zukommen ließe – eher im Gegenteil. (Wie auch erwähnt!)

Solche Sprüche sind schlichte Effekthascherei – aber Jasinna oder Ken – das sind eben solche neuartigen Multimediaarbeiter – sollen sie ihre Klicks bekommen – sie verdienen, da sie letztlich Umsatz generieren, Umsatz all der Konsumsklaven inmitten derer wir leben, Konsumsklaven, die lieber die etablierten Ausbeuter am Trog lassen sollten, anstatt sich noch üblere Schlächter zu hohlen, erstere bluten sie langsam aus (aber immerhin, ein paar Stunden Lebensfreude könnten doch rausspringen), letztere dürften ihnen das Messer noch etwas unsanfter an die Kehle setzen!
(Wie gesagt – warum auch nicht – ich gönne den US Sklaven ihren Trump – ich würde auch den deutschen Untertanen die Petry gönnen oder den Franzosen LePen – wobei die haben ja mit Fillon eine Alternative, die kaum radikaler die letzten Sozialstandards schleifen würde)

Die Anarchie ist die einzige Gesellschaftsform, die den klugen und vernunftbegabten Individualisten erfordert – geführte Massen sind immer letztlich Nutzwesen, die ihren Ausbeutern zu dienen haben!


Die Redaktion meint abschliessend, es sei fehl am Platz, Leute der gesteuerten Opposition wie ein KenFM mit einer echten Aufklärerin wie Jasinna in den gleichen Topf zu schmeissen, unterschreibt abgesehen davon allerdings die Ausführungen Oberhams.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Geopolitik, Korruption, Kriegstreiber, Kurzreportagen, Lustiges, Manipulation, Medien, Menschen, NWO

6 Antworten zu “LoL

  1. Pingback: [Dudeweblog] LoL

  2. Sorry, aber Trump ist Establishment – und das Video ist Gejammer pur – das Clinton eine gruselige Figur im Theater des Polithorrors dieser Welt verkörpert, bedarf keiner weiteren Erläuterungen.
    „Wer zu spät kommt – den bestraft das Leben“ Ken liegt leider genauso falsch wie die Mainstreampresse.

    Ein guter Tag für die Demokratie wäre es gewesen, hätten die Wähler in den USA samt und sonders den Gang an die Wahlurne verweigert.
    (… und viele die Sanders gewählt hätten – der leider auch keine wirkliche Option war – da eben der Spruch -Trumps – das Establishment sei die Pest im Blut der Bürger – von der Sache her korrekt ist – nur leider – Trump ist Teil dieser Pest! Man hat den Bock zum Gärtner gemacht, allerdings in einem Garten, in dem ohnehin immer nur Böcke ihre Bäuche voll geschlagen haben.)

    Hierzulande bleibt es genauso beim ewigen Prinzip – überall auf diesem Globus – die Masse lässt sich ausbeuten, entweder vom Ausbeuterclan A oder vom Clan B.

    Ich möchte anmerken – jeder Wechsel kostet die Menschen einen satten Teil ihrer kleinen Krümelhäufchen, sprich, es bleibt noch weniger für die Leute übrig, da die Nepotenhorden wechseln, was bedeutet, dass die bisherigen Beutemacher noch schnell abgreifen was irgend geht und – damit Ruhe herrscht, von den neuen weiter abgefunden werden, dabei hocken nun die neuen Horden an der Tafel und die fressen nicht genügsamer als die alten!

    Die Leute die Trump wählten und ernsthaft einen Funken Hoffnung auf Veränderung in sich trugen, dürften jetzt den Rest bekommen – sprich, ich tippe auf 100 Mio. arme US Bürger in spätestens drei Jahren – trotzdem wird Trump eine zweit Absahnperiode bekommen (sofern er es überlebt…..).

    Da ich gegenüber unseren willigen Sklaven nicht gerade gnädig gestimmt bin, gönnte ich einer Petry und ihrer Bande trotzdem den Einzug in die Hallen der großen Selbstbedieungsparty – sollen die deutschen Untertanen ruhig noch maßloser beschissen und entwürdigt werden, es ist letztlich ihre eigene Schuld – da gerade in unserem Land jeder das Prinzip des sich permanenten gegenseitig Bescheissens durchbrechen könnte, einzig, man müsste materiell und sozial völlig neue Räume für sich erschließen – ja – ganz konkret für sein Überleben und nicht für das nächste Konsumfest sorgen. Aber man kann das! Ich tue es!

    Insofern ist alles Gejammer und Gejohle nur Selbstzweck!

    Es gibt keine Parteien, keine Führungsverbrecher die jemals für die Gesellschaft ernsthaft gerechte Politik zu machen versuchen werden!!!
    Es geht immer nur um die Vorteile der jeweils herrschenden Cliquen und eben dem Establishment der Milliardäre – und sobald die sich global ernsthaft in die Haare kommen, kommen, je nach Ausbeutungslokation, auch Massenmord und schlichter Krieg zum Zug.

    Ohne A-Bomben hätten wir längst schon WWIII und WWIV – was jedoch nur durch die Option der totalen Vernichtung der Lebensgrundlagen für praktisch alle Menschen „erkauft“ wird – und zwar binnen Stunden.

    Ken schreit andauernd, er spricht oft Klartext – doch leider – er vergisst regelmäßig zu erwähnen, dass er selber ein konsumfreudiger Materialist ist, der seinen materiellen Status einzig dem System verdankt, das ich oben beschrieb – er spielt eben in einer der vielen Mannschaften mit!

    Fragt den lieben Ken doch mal, was der Dieter Bohlen anders machen würde als das Merkelwesen – na ja, noch bodenloser die Interessen der Maschmeierhartzackermannwiderlinge befriedigen, vielleicht mehr Sex im Kanzleramt, aber sicher nichts, was den Menschen auch nur einen Hauch mehr an Krümeln zukommen ließe – eher im Gegenteil. (Wie auch erwähnt!)

    Solche Sprüche sind schlichte Effekthascherei – aber Jasinna oder Ken – das sind eben solche neuartigen Multimediaarbeiter – sollen sie ihre Klicks bekommen – sie verdienen, da sie letztlich Umsatz generieren, Umsatz all der Konsumsklaven inmitten derer wir leben, Konsumsklaven, die lieber die etablierten Ausbeuter am Trog lassen sollten, anstatt sich noch üblere Schlächter zu hohlen, erstere bluten sie langsam aus (aber immerhin, ein paar Stunden Lebensfreude könnten doch rausspringen), letztere dürften ihnen das Messer noch etwas unsanfter an die Kehle setzen!
    (Wie gesagt – warum auch nicht – ich gönne den US Sklaven ihren Trump – ich würde auch den deutschen Untertanen die Petry gönnen oder den Franzosen LePen – wobei die haben ja mit Fillon eine Alternative, die kaum radikaler die letzten Sozialstandards schleifen würde)

    Die Anarchie ist die einzige Gesellschaftsform, die den klugen und vernunftbegabten Individualisten erfordert – geführte Massen sind immer letztlich Nutzwesen, die ihren Ausbeutern zu dienen haben!

    Gefällt 2 Personen

  3. Jesuit

    Ja, ich mag Jassina, aber dieses Video finde ich nicht so gut. Sie steigt viel zu sehr auf die Beißknochen ein, welche uns zum drauf herumkauen zugeworfen werden. Wenn man sich nur noch sein Weltbild durch Tagespolitik und Medienberichte erstellt, dann bleibt man stetig an der Oberfläche. Das hört sich dann zwar radikal an, ist aber angepasst.

    Gefällt 1 Person

  4. @Jesuit

    „Sie steigt viel zu sehr auf die Beißknochen ein, welche uns zum drauf herumkauen zugeworfen werden.“

    Das ist ja genau das lustige an dem Vid! 😀

    Gefällt mir

  5. Skeptiker

    Ja, aber was würde Jasinna nun erzählen müssen, wenn Hillary Clinton gewonnen hätte „LOL“

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  6. Pingback: Die künftige Welt-4 | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s